Seite 2 von 119 ErsteErste 1234561252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 1189

Thema: CHEMTRAILS/Geo-Engineering

  1. #11
    Susi
    Gast

    Re: CHEMTRAILS/Geo-Engineering

    Dazu ist zu sagen, dass es sich bei den ‹Chemtrails› um eine schon seit rund sieben Jahren kursierende neue und völlig idiotische Verschwörungstheorie handelt, die darauf basiert, dass mit chemischen Mitteln hervorgerufene Kondensstreifen (engl. Contrails bzw. Sublimationsstreifen) die Atmosphäre und das Leben auf der Erde vergiften sollen. Die Erfinder und Anhänger der ‹Chemtrail›-Verschwörungstheorie behaupten, dass die kondensierten Flugzeugabgase noch weitere, und zwar chemische Zusätze enthalten würden, wobei die zugesetzte Chemie ganz bestimmte Zwecke erfüllen soll. Der ganze Unsinn der Verschwörungstheorie beruht hauptsächlich in folgendem:


    @ bulli

    Wenn man dem nachfolgenden Kommentar Glauben schenken kann, bestätigen sogar die Grünen indirekt die Existenz von CT's.....



    16. Mai 2010 21:33

    rose hat gesagt…
    Eine Anfrage meinerseits an die Zentrale der Grünen in Berlin mit etwa dem Inhalt: "Es gibt eine Internetseite eines Grünen-Ortsverbandes, der die Chemtrails als "Verbrechen am Himmel" bezeichnet. Was sagen die Grünen in ihrer Zentrale dazu? Gibt es die Chemtrails also doch?"

    Die promte Antwort des Sachbearbeiters: "Es gibt ein modernisiertes Gerät basierend auf den Forschungen von Wilhelm Reich, einen Chembuster(Link und alles im Anhang). Vielleicht ist Ihnen hiermit geholfen, bis wir eine politische Lösung gefunden haben."

    Also doch!

    Meine Rückfrage: "Die Grünen suchen also eine politische Lösung der Chemtrail-Frage? Ist die denn nötig? Wie soll die denn aussehen, interessant!!!!!Was bitte sollten die Bürger darüber wissen????"

    Antwort am nächsten Tag:" Entschuldigen Sie meine Wortwahl, diese war scheinbar für Sie irreführend. Bitte prüfen Sie die anhängenden Links (es folgen ca. 100 Links zu allen Internetseiten über Chemtrails und Kritikern davon) kritisch." Fein zurückgerudert!

    Ansonsten kein weiterer Kommentar, bei den Grünen soll sich wohl jeder seine Meinung über das Parteiprogramm selber bilden.

    Ein Link enthält einen Kommentar über die Nähe des betreffenden Ortsverbandes der Grünen zur rechten Szene,die aus Populismus die Chemtrailsache mit ins Parteiprogramm aufgenommen haben sollen. Eine behauptete Nähe zur rechten Szene bringen das Thema natürlich in Verruf bevor es überhaupt ein Forum in der Öffentlicheit erhält.

    Interessante Lieber-doch -nicht-Strategie die die Grünen da haben.
    Egal, Cottan ermittelt weiter.....



    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Wetterfrosch bestätigt, Militär versprüht "Düppel" http://alles-schallundrauch.blogspot.co ... 4303538701#ixzz0oTqnbtDq

    (und ja! Sie existieren sehr wohl
    und nein! zum miesen Wetter und bitte endlich *Sonnenbad* *Ventilator* )

    LG
    l4i

  2. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    491
    Mentioned
    0 Post(s)
    Renommee: 0

    Re: CHEMTRAILS/Geo-Engineering

    Wir haben heute Chemtrails-Frei, bin gespannt, wie es Morgen-früh ist, Wahrscheinlich machen sie jetzt NAchtschicht, wollen uns verar........
    Trotzdem es ist schön bisschen Sonne-zu haben
    Große Geister
    sind immer auf den
    erbitterten Widerstand
    Mittelmäßiger gestoßen.

    - Albert Einstein –


    http://stores.ebay.de/steinreiki

  3. #13
    Gast

    What In The World Are They Spraying?

    "What in the World are They Spraying?"
    ..ist eine neue Chemtrail - Dokumentation im Entstehungsstadium.
    Diese Doku ist ein Projekt von "Truth Media Productions". Ich möchte hier den sehr guten 10-minütigen Trailer der Doku vorstellen.
    Wer möchte, kann das Team zur Fertigstellung der Doku auf der untenstehenden Webseite unterstützen.


    LG

  4. #14
    Gast

    Re: CHEMTRAILS/Geo-Engineering

    CHEMTRAILS/Geo-Engineering

    (Reporter) "NotForSale" interviewt ein Whistleblower aus dem Inneren des Evergreen Air Facility. Für diejenigen, die nicht wissen, ist ein Evergreen Air CIA Tarnfirma für Chemtrail Operationen innerhalb der Vereinigten Staaten, die sich Waffen und Waffen, Drogenhandel und Überstellung Qualen. Die Whistleblower Krish als bekannt vorausgesetzt, die Intel Hub Personal mit Dokumentation seiner Tätigkeit für die Anlage in Pinal County Airpark in Arizona zu beweisen.

    Am 18. Februar 2010 NotForSale aus dem Intel Hub interviewt ein Whistleblower wie ein privater Unternehmer in einem Evergreen Air Anlage beschäftigt. Die Informationen, die er vorgesehen war überwältigend. Nie zuvor hat ein Hinweisgeber meldeten sich zu diesem streng geheimen Anlage in der Wüste von Arizona nördlich von Tucson entfernt. In dem Interview Krish, wie die Anlage stark von gut bewaffneten Personals gesichert wird beschrieben. Während seiner Zeit bei der Einrichtung er in Nachrüstung 727 beteiligt war und 747-C-Flugzeug mit Flüssigkeitsaustritt Tanks und Aerosol-Zerstäuber-Geräte. Er hat auch Berichte von dreieckigen schwarzen Jets in der Einrichtung als auch bestätigte während seiner Zeit dort in den frühen 1990er Jahren.

    Es ist auch wichtig zu beachten, dass die Anlage voll funktionsfähig Warbirds, dass die vollständig aus dem Zweiten Weltkrieg, wo alle Waffensysteme und Bombenschacht Türen sind betriebsfähig auf das Handwerk wieder gehört. Diese Art von Handwerk wird nicht durch zivile, öffentliche oder private Nutzung in den USA zugelassenen Dies würde darauf hinweisen, dass Evergreen Air in der Tat ein CIA-Operation. Die Whistleblower hat auch gehört, dass es eine unterirdische Basis in der Einrichtung und bestätigt, dass es möglich ist eine "Black Helicopter" Basis vor Ort als auch.

    Hinweis: Evergreen Air spezialisiert sich auch in unbemannten Drohne UAV's.

    weiter hier: http://theintelhub.com/2010/05/29/everg ... ty-leaked/

    runterscrollen = Videos!

    LG

  5. #15
    Susi
    Gast

    Re: CHEMTRAILS/Geo-Engineering

    Hochwasser in Polen von Politikern produziert ?




    Poznan - "Polskaweb" Mitarbeiter hatten vor einigen Tagen bereits seltsame Beobachtungen im Zusammenhang mit der Bildung und dem veränderten Aussehen von Wolken gemacht und dies auch am Rande eines Artikels zum Nebel von Smolensk publiziert. Am Freitag nun haben wir wohl die Ursache der Wolkenbildung mit eigenen Augen gesehen. Strahlender Sonnenschein und ein blauer Himmel zeigte sich schon am frühen Morgen über der westpolnischen Metropole Poznan. Tagsüber wurde es etwa windig und richtig schön warm. Vereinzelt zeigten sich auch normale weisse Wolken, die dann aber am späten Nachmittag verschwunden waren. Dann tauchten in großer Höhe Militärjets auf, die mehrere Male die Gegend lautstark überflogen. Als dann die Sonne so langsam unterging kamen andere Flugzeuge, etwas größer und dickbäuchiger als die in der Nähe von Posen stationierten F16 Kampfjets. Eines hiervon konnten wir filmen und fotografieren, es zog eine lange, weisse Spur hinter sich her, nicht wie ein herkömmlicher Kondensstreifen, sondern ein an Umfang zunehmendes weisses Rohr, dass schnell den Durchmesser des Flugzeuges von der Größe her überholte.




    Es ist bereits bekannt, dass Russlands Vladimir Putin zu den diesjährigen Feiern vom Sieg über Hitlerdeutschland, für eine Million Dollar die Wolken über Moskau verschwinden liess. Wogegen der Nebel von Smolensk, der angeblich am 10. April zum Absturz eines Flugzeuges mit dem polnischen Präsidenten an Bord geführt haben soll, nur einge Zehntausend Dollar gekostet haben wird. Was die Regierung in Warschau für die extremen Regenfälle in den dichtbesiedelsten Gebieten Polens, die zu schlimmen Hochwassern mit fast 30 Toten führten, hinlegen mussten, kann man nicht so leicht schätzen, aber mehr als 30 - 40 Millionen, plus Aufschlag wegen Wahlzeit, dürften es wohl kaum werden. Welche chemischen Substanzen die menschenverachtenden "Wettergötter" für ihr schmutziges Werk benutzen, ist uns nicht bekannt, doch wir wissen zumindest jetzt wie sie schmeckt. Auch nach zwei Wodka spürt man nämlich diesen Geschmack der herunterrieselden Chemie noch auf der Zunge. Auf unseren Bildern und Filmen, die wir von den seltsamen Vorgängen machten, kann man deutlich Substanzen in der Luft, je nach Einstellung der Kamera erkennen, worunter aber auch die Qualität der Bilder extrem litt.





    Das was den Polen zuletzt frech als Vulkanstaub verkauft wurde, dürfte somit eine chemische Substanz sein, die direkt nach dem höchstwahrscheinlichen Attentat von Smolensk die Aufmerksam der verunsicherten Bevölkerung von dem Geschehen in Russland ablenken sollte und gleichzeitig involvierten polnischen Politikern die Möglichkeit bieten mit Gummistiefeln von Herrn Platzek, am Orte einer anderen Katastrophe rumzuturnen, um hier zur anstehenden Wahl des Nachfolger für den getöteten Präsidenten Lech Kaczynskis zu punkten. Nach dem Schock den Mitarbeiter von "Polskaweb" am Freitag Abend zwischen 19.00 und 22.30 Uhr in ihrer Erkenntnis über den mörderischen Wettertrick erlitten hatten, sind wir auf die Suche nach Berichten über ähnliche Ereignisse in Polen gegangen und ausgerechnet auf Aussagen eines Paters der Pressestelle vom Kloster im polnischen Jasna Gora gestossen, der auf der Webseite der Einrichtung Hinweise von besorgten Bürgern über seltsame Flugzeuge und Erscheinungen am Himmel veröffentlichte (http://www.jasnagora.com) sowie zur Wachsamkeit aufrief.


    In seiner am Freitag veröffentlichten Nachricht zur möglichen Ursache der sintflutartigen Regenfälle mit folgenden Extrem- Hochwassern in Polen, verweist Pater Stanislaw Tomon auf Hinweise von vielen besorgten Bürgern, die sich fragen was diese fremden Flugzeuge am Himmel machten, die immer kurz vor neuen Fluten auftauchen und riesige, weisse Streifen am Himmel hinterliessen. Auch stellt man sich natürlich die Frage, wem denn wohl diese Flugzeuge gehören könnten. Weder die auf jasnagora.com veröffentlichten Fotos noch die von Polskaweb lassen wegen der großen Höhe der Jets den Typ erkennen. Obwohl von der Form her sowohl ein französischer als auch russischer Typ hier in Frage kommen könnte. Nach unserem hautnahen Erlebnis vom Freitag sind wir nun davon überzeugt, dass wir giftige Substanzen aus Barium, Zink, Vanadium, Silizium, Blei und so weiter geschluckt haben dürften und immer noch auf der Zunge spüren.


    Chemie- Jet über Posen am 4. Juni 2010 gegen 19 Uhr

    Stanislaw Tomon: "Aus allen Polnischen Regionen, vor allem aber aus Orten die zuletzt von sintflutartigen Regenfällen und Stürmen überfallen wurden, bekommen wir von Menschen sorgenvolle Signale. Nach diesen, immer gleichlautenden Informationen, hört man vom plötzlichen Auftauchen von fremden Flugzeugen die seltsame Gebilde am Himmel hinterlassen. Laut Augenzeugenberichten waren diese Flugzeuge in jenen Teilen des polnischen Luftraum zu sehen, in denen sich kurz nach ihrer Flucht unerwartet starke Wolken entwickelten die später heftige Regenfälle auslösten. In allen Fällen konnte die Präsenz dieser Flugzeuge von Augenzeugen nur wenige Minuten beobachtet werden, da sie sehr schnell und hoch unterwegs waren. Diese Flugzeuge wurden mehrmals zu verschiedenen Tageszeiten gesichtet. Ihre Spuren unterschieden sich auch wesentlich von normalen Kondensstreifen die Militärjets hinterlassen; sie verschwinden auch nicht langsam vom Himmel, sondern wachsen zusehends und bedecken dann mehr und mehr den Himmel".

    Mit dem Bericht aus Jasna Gora bestätigen sich nun unsere Befürchtungen, dass diese seltsamen Streifen am polnischen Himmel ganz offensichtlich der Beweis für laufende Chemtrails in Polen ist, die Warschau wahrscheinlich mit Geldern aus dem "Solidaritätsfond" der EU finanziert und hierbei noch einen guten Schnitt macht. Dass hier Menschen, Tiere und Pflanzen vergiftet und getötet werden und wurden, kümmert offenbar die Verantwortlichen nicht. Pater Stanislaw Tomon ist denn auch verwundert darüber, dass weder die Medien noch Politiker versuchen die Bevölkerung über die seltsamen Vorgänge aufzuklären. Wir wissen jetzt natürlich auch warum der falsche Vulkanstaub vom April tatsächlich auch für Verkehrsflugzeuge gefährlich werden konnte und warum der Himmel über dem Süden Polens zur Kaczynski Beerdigung gesperrt wurde. Genau dort hat die Sintflut am schlimmsten zugeschlagen und tut es immer noch.

    Zeugen konnten die Chemie- Killer bei ihrem Werk am Himmel nicht gebrauchen. Genausowenig wie die möglichen Hintermänner der großen Verbrechen des 21. Jahrhunderts, die heute gemeinsam auf Kaczynskis Tod und den "Wettergott" bei einem inoffiziellen Treffen im spanischen Sitges anstossen werden.
    Experten können helfen: Bitte helfen Sie uns herauszubekommen woher diese fremden Flugzeuge am Nachmittag des 4. Juni über Poznan kamen und schauen Sie sich die Fotos genauer an. Lesen Sie auch bitte nochmals genauer die Berichte über den seltsamen Absturz eines französischen Airbus über dem Atlantik, denn wir haben das Gefühl, dass auch hier der falsche Wettergott eine Katastrophe einleitete.

    Leider sind die Fotos, mit einer Digitalkamera aufgenommen, die ein Mitarbeiter zufällig bei sich hatte, nicht von sehr guter Qualität. Das was man mit blossen Augen z.B. von dem Flugzeug und dem hinter sich herziehenden immer umfangreicher werdenden weissen Etwas sah, bringen die Fotos kaum herüber. 90 Prozent aller Bilder wurden seltsamerweise auch mit irgendwelchen elektronischen Zeichen überlagert. Auf einigen sieht man deutlich, dass die Luft voller kleiner Partikelchen war, die möglichweise diesen üblen Geschmack im Mund zurückliessen. "Polskaweb" veröffentlicht größere Formate und möglicherweise laufend hereinkommende Bilder in der News Galerie. Das Foto ganz oben stammt von jasnagora.com. Es wurde mit einer hochauflösenden Kamera mit Teleobjektiv gemacht. Galerie: Chemtrails über Polen ( Die Fotos mit dem Untertitel "Jasna Gora" gehören Jasnagora.com )

    Update Samstag 9.30

    Unsere Mitarbeiter und Freunde welche das Schauspiel am Posener Himmel miterlebt haben sind sich einig, dass das fremde Flugzeug weiss lackiert war und in etwa so ausgesehen haben könnte wie das auf dem Foto auf unserer Startseite, was ebenso einen dicken, weissen Strahl ausstösst.

    Der Himmel ist zur Stunde blau und völlig wolkenlos. Die Warthe die durch Posen fliesst, ist kurz vor dem Überlaufen. Man sieht viele Menschen auf einer Brücke, die sich das Hochwasser anschauen. In den letzten Wochen davor konnte man den Himmel so gut wie garnicht sehen. Nachts hörte man zwar Flugzeuge, sah sie aber nicht.

    Am Morgen zeigten polnische TV- Sender erstmals die Wahl- Werbespots der Kandidaten für das Präsidentenamt. Der polnische Vizepremier Waldemar Pawlak zeigte sich hier in der Ausgeh- Uniform eines Feuerwehrmannes, der mitten im Hochwassergebiet predigt. Auch andere, der Regierung Tusk nahestehende Kandidaten werben mit der möglicherweise handgemachten Naturkatastrophe.

    http://polskaweb.eu/wetter-produktion-a ... 67362.html


    LG

  6. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    489
    Mentioned
    0 Post(s)
    Renommee: 0

    Re: CHEMTRAILS/Geo-Engineering

    Hallo ,
    war gerade mit dem Hund spazieren. Natürlich nutze ich jede Gelegenheit
    den Himmel zu beobachten.
    Also:
    Am Horizont waren zwei waagrechte Streifen übereinander. Abstand schätze
    ich mal auf etwa 1000 Meter.
    Innerhalb des rechten Drittels waren zwei senkrechte Streifen.
    Innerhalb des linken Drittels war ein diagonaler von unten rechts
    nach oben links.
    Die beiden senkrechten, sowie der diagonale Streifen waren exakt
    innerhalb der übereinanderliegenden.
    Schon ungewöhnlich genug.
    Aber jetzt kommts!
    Als ich mir das GEBILDE anschaue beginnt ein Flugzeug damit einen
    weiteren Streifen zu ziehen. Ratet mal wohin er ihn wieder exakt innerhalb
    der waagrechten platzierte.
    Genau:
    Vom unteren Anfang des diagonalen Steifens nach rechts oben.
    Das Ergebniss ist OHNE JEDEN ZWEIFEL eine Römische Sieben.
    So genau, als hätte man es mit Kreide auf eine Tafel geschrieben.
    Es war nach "Fertigstellung" noch ca. eine halbe Stunde einwandfrei lesbar.
    Ich hoffe es haben noch andere gesehen die das hier lesen.

    War es nur ein kleiner Gag der Piloten ( Langeweile), oder gar eine Nachricht. :?
    Alles andere, oder Zufall ist absolut unmöglich. Absolut unmöglich!!!

    Ich tendiere zu einer Nachricht, bezüglich eines Zeitraumes.
    Sieben Tage - siebter Monat - sieben Wochen - sieben Monate - sieben Jahre?
    Wenn einer von Euch eine Idee dazu hat, dann bitte los.
    So wie etwa die Offenbahrung des Johannes ? Drangalzeit etc.
    Ich weiß das es nicht geade der Bringer ist, würde aber darum bitten es zu
    registrieren und bei Bedarf daran zu denken.
    Heute ist der 11.6.2010 !
    Aber was ist schon nah?

    Um den Bock fett zu machen!
    Vielleicht waren es ja keine Flugzeuge!
    Lustige Menschen haben selten viel zu lachen.

  7. #17
    Gast

    Re: CHEMTRAILS/Geo-Engineering

    Es wird schlimmer, wir sind noch lange nicht dort angelangt, wo "DIE" hinwollen!

    The government is going to resort to SPRAYING YOU with Chemicals!

    http://www.youtube.com/watch?v=rpoedXPd3qg

    LG

  8. #18
    Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    56
    Mentioned
    0 Post(s)
    Renommee: 0

    Re: CHEMTRAILS/Geo-Engineering

    @AreWe? danke für das video!

    es ist einfach traurig das selbst das offensichtliche wie chemtrails als verschwörung abgetan wird und das es die meisten sogar fressen...nicht umsonst steht beim video: "Call it a conspiracy.... chemtrails are REAL!"...es macht mich so mürbe die leute in meiner umgebung drauf hinzuweisen und dann zu hören: "ha ist doch alles normal" und das obwohl sie dabei noch nicht mal nach oben schauen...wie kann man so pennen? bzw ist das vielleicht sogar absicht weil die wahrheit zu arg schmerzt?
    LETS START WITH THE GOLDEN RULE: TREAT OTHERS AS YOU WOULD LIKE TO BE TREATED

  9. #19
    Gast

    Re: CHEMTRAILS/Geo-Engineering

    @ Maniac

    Ich versuch es nur noch selten!

    Bei den anderen würde ja das komplette Weltbild zusammenbrechen und bei einigen zu echten Schmerzen führen. Du kannst nur hoffen das noch einige durch irgendwelche Umstände von alleine aufwachen.
    Ist leider so, jahrelange Manipulation wirkt eben.............................

    LG

  10. #20
    Susi
    Gast

    Re: CHEMTRAILS/Geo-Engineering

    Habe eben noch etwas gefunden, was mich nachdenklich stimmt:

    Israelischer Chemtrail-Bomber in Hamburg gelandet !!! - 13. Juni 2010 -

    Hamburg. Heute nachmittag ist am hellichten Tag ein Chemtrail-Bomber aus Israel(!) in Hamburg gelandet! Es handelt sich um einen Chemtrail-Flieger, wie er immer und immer wieder beschrieben wird: Weiß, keine Hoheitsszeichen, dafür externe Sprühvorrichtungen zum Ausbringen der tödlichen Mindcontrol-HAARP-Gülle:


    Hier die Sprühvorrichtung in Großaufnahme:


    (Wofür mag die 275 stehen? Sind Numerologen anwesend?)

    Beim Aufsetzen wurde der in den Rohrleitungen verbliebene Chemtrail-Müll ordentlich abgeschüttelt.
    So etwas habe ich bei einem Flugzeug noch nie zuvor beobachten können!!!


    Dass es sich tatsächlich um ein U$raelisches Flugzeug handelt, kann überall nachgelesen werden - sie versuchen nicht mal mehr, es zu verheimlichen;
    z.B. hier: http://www.aviation-community.de/forum- ... f=8&t=7258

    Am Flughafen munkelte man außerdem, das könne der Beginn einer Invasion der Israelis sein. Deshalb sind sie vermutlich auch nicht bei der Fußball-WM am Start. Während hier der Deutsche Michel wie hypnotisiert vor der Glotze hängt, breitet sich das zionistische Virus überall auf der Welt aus.
    Der vermeintliche Ölteppich im Golf von Mexiko ist übrigens auch kein Ölteppich, sondern ein Tarnschild für Israelische Unterwasserpanzer! Wieso sonst sollte die amerikanische Küstenwache sämtliche Berichterstattung unterdrücken? Meine Vermutung: Es geht gegen Kuba! Weiß einer von euch genaueres??

    http://geistig-befreit.blogspot.com/
    LG

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •