RSS-Feed anzeigen

Die Wahrheit schlummert in jedem von uns...

Sotchi 2014 - Krieg im Schatten der Spiele?

Bewerten
Der Countdown läuft.
In drei Tagen und 18 Stunden beginnen die Olympischen Winterspiele von Sotchi und wir alle sollten in der kommenden Woche sehr sehr wachsam sein!


An dieser Stelle werfen wir einen Blick auf die Ukraine.
Aktuell sind die Demonstrationen schon fast in den Hintergrund geraten und man beschäftigt sich fast nur noch mit dem mutmaßlich gefolterten Regierungsgegner Bulatow.
Diesem wurde nun die Einreise in die EU gewährt, um seine schweren Gesichtsverletzungen behandeln zu lassen.

Bei all der Berichterstattung über diesen Fall, fällt mir ein Wort öfters auf.
Mutmaßlich.
Witali Klitschko präsentiert einen gefolterten Regierungsgegner, zumindest wird er uns als solcher präsentiert...
Die EU Außenminister stimmen im Rahmen der Sicherheitskonferenz in München einer Einreise des „Regierungsgegners“ Bulatow zu, aber die Medien bezeichnen Bulatow „nur“ als einen mutmaßlichen Oppositionellen?!
Das finde ich schon fast witzig!


Wovon wir in den Medien wohl auch nicht viel erfahren werden ist, dass die USA Kriegsschiffe und rund 600 Marinesoldaten „auf den Weg“ ins schwarze Meer geschickt haben.
Ziel ist dabei mutmaßlich(ich mag das Wort irgendwie) die ukrainische Schwarzmeerküste.
Was das nun für die kommende Zeit bedeuten könnte, ist einerseits das es sich lediglich um eine langfristige strategische Positionierung von Streitkräften in der Region rund um die Ukraine handelt.
Es könnte aber auch ein Zeichen für eine bevorstehende militärische Eskalation zwischen den USA und Russland sein.

Eins steht auf jeden Fall fest. Die nächsten Wochen werden ereignisreich!

Licht und Liebe


(Constantin Crusher)
Kategorien
Kategorielos

Kommentare