RSS-Feed anzeigen

AreWe?

Die Ebola-Impfung

Bewerten
Hier wird ganz, ganz langsam etwas ganz, ganz großes vorbereitet, was anscheinend schon ziemlich lange in der Planung war.
Nach der Schweinegrippe nun der zweite Versuch mit Ebola!

Aber auch dieser Versuch ist dilettantisch in seiner Durchführung und absolut durchschaubar.
Leider werden aber dennoch viele Menschen durch die manipulierten Medien in Angst und Schrecken versetzt und so zu einem Spiel mit ungewissem Ausgang getrieben.

Man muss die richtigen Fragen stellen!
Es kommt nicht darauf an, was Ebola ist, sondern wie man es korrekt erkennen kann!

Ebola? Woher wissen Sie das, WHO und CDC?

Etwas ist sehr seltsam an dem ganzen Rummel um den so genannten Ebola-Ausbruch. Ein Afrikaner wird mit Symptomen in ein Krankenhaus im amerikanischen Dallas eingeliefert, dort behandelt, wieder weggeschickt und erneut aufgenommen – der »erste« Ebola-Fall in den USA. Eines fragen sich die Wächter der Wahrheit in den Mainstreammedien dabei offenbar nie, nämlich: Wie zuverlässig ist überhaupt der Test, der zeigt, ob jemand an Ebola erkrankt ist?

weiter hier: http://info.kopp-verlag.de/hintergru...-und-cdc-.html
Nun müssen wir beobachten, wann Frau Chan wieder die Pandemiestufe 6 (zur Freude der Pharma!) ausruft! Und vermutlich wird es auch Grenz- und Reisesperren geben .......

NIH: "Vielleicht müssen wir ganze Länder impfen, um den Ebola-Ausbruch zu stoppen"

weiter hier: http://www.activistpost.com/2014/10/...ate-whole.html
Und der super-duper schnell entwickelte Ebola-Impfstoff mit unbekanntem Inhalt und ungewissen Folgen erklärt dann endlich die Ansammlungen von sogenannten FEMA-Coffins (Plastiksärgen!).

CDC schlägt "luftdicht verschlossene Särge" für Ebola-Opfer vor - auch bekannt als​​ "Fema Särge"

weiter hier: http://www.activistpost.com/2014/10/...ly-sealed.html
Liebe Grüße
Stichworte: angst, ebola, fema, impfstoff, pandemie
Kategorien
Kategorielos

Kommentare