RSS-Feed anzeigen

green energy

Einzigartige Diamanten

Bewerten
Unbekannter Diamanttyp im Vulkangestein auf Kamtschatka entdeckt

Russische Geologen haben in erkalteter Lava auf der Pazifik-Halbinsel Kamtschatka Diamanten eines bisher unbekannten Typs gefunden. Die Steine wurden beim Ausbruch von 2012 bis 2013 an die Erdoberfläche gelangt.
In der Lava des Tolbatschik-Vulkans wurden nach einem Ausbruch zwischen 2012 und 2013 „Diamanten eines neuen Typs entdeckt, die nie zuvor vorkamen“, teilte das russische Ministerium für Bildung und Wissenschaft am Freitag mit. Die Diamanten seien nach dem Vulkan benannt worden: Tolbatschik-Diamanten.



Vulkanausbruch auf Kamtschatka: Gewaltige Lavaströme setzen Wald in Brand




Die Forscher vermuten, dass die Diamanten, die nach dem Vulkan benannt wurden, „nicht in den Magmamassen entstanden sind, sondern in den Vulkangasen – nach einer ‚Schock-Kristallisierung‘, beeinflusst von elektrischen Entladungen bei Gewittern.“
Der Ausbruch des Vulkans Ploski Tolbatschik auf Kamtschatka begann am 27. Dezember 2012 und endete am 9. Oktober 2013. Es handelte sich um einen Spaltenausbruch, bei dem die Lava nicht aus dem Krater fließt, sondern aus etlichen aufeinanderliegenden Spalten an den Abhängen. Bis 2012 gab es in der Geschichte der Vulkanausbrüche nur sieben große Eruptionen dieses Typs. Das war der siebte Spaltenausbruch.


Bisher seien aus der kalten Lava „mehrere Hunderte Diamanten“ geborgen worden, berichtete das Wissenschaftsministerium weiter. Das sei „enorm viel“ und vergleichbar mit einem Vorkommen in Indien (77 Diamanten pro Kilogramm Lava) und einem Vorkommen in Kanada (1500 Diamanten in 28 Kilogramm Lava).

Einzigartige DiamantenDie Diamanten auf Kamtschatka seien mit 250 bis 700 Mikrometern ziemlich große Lavadiamanten. Angesichts dieser Fakten vermuten die russischen Geologen, dass mindestens einige Arten von Lava Diamanten enthalten könnten.



Die Diamanten unterscheiden sich von allen anderen Arten dieser Edelsteine, die bisher bekannt waren, nach den meisten geochemischen Charakteristiken – von der Verbrennungstemperatur bis zur Zusammensetzung der Spurensubstanzen. Die Wissenschaftler hoffen, dass ihre Entdeckung bei der Suche nach neuen Diamantenvorkommen hilfreich sein könnte.






Habe leider keinen passenden Themenbereich im Forum gefunden.
( zb. Geologie-Bodenschätze)

LG

Kategorien
Kategorielos

Kommentare