RSS-Feed anzeigen

AreWe?

Presse zum Anschlag in Hanau "Der braune Sumpf findet sich aber auch im Bundestag"

Bewerten
Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
Zitat Zitat von Stone Beitrag anzeigen
Jop @AreWe? ..... Es hat schon begonnen. Man brauch nur die MSN zum jetzigen Zeitpunkt durchzulesen.............
@Stone
Ein Volltreffer ins Schwarze!

Elf Menschen tot, sechs Menschen verletzt. Der rassistische Anschlag in Hanau schockiert die Republik. Und die Presse fordert Konsequenzen.

Aus offenbar rassistischen Motiven hat der 43-jährige Deutsche Tobias R. in Hanau neun ihm fremde Menschen, seine Mutter und sich selbst erschossen. Generalbundesanwalt Peter Frank, dessen Behörde die Ermittlungen im Fall übernommen hat, sprach von einer "zutiefst rassistischen Gesinnung" des Mannes. Nach dem Mord an den Politiker Walter Lübcke und dem Anschlag in Halle ist es der dritte Fall von rechtsextremen Terror in Deutschland binnen kurzer Zeit. Ein Überblick über die Meinungen in der deutschen Presse.

weiter mit diversen Stimmen des gleichgeschalteten Mainstreams: https://www.t-online.de/nachrichten/...undestag-.html
Der Vorfall wird jetzt instrumentalisiert und man wird noch weitere "Gesetze" erfinden, um das "Pack", "Gesindel" etc. (also völlig normale, konservative Leute) endlich ruhig zu bekommen!

Aber zum Glück haben wir auch noch wirklich gute Leute, wie Professor Rainer Mausfeld, der uns auf bestimmte Sachverhalte ganz hervorragend hinweist!

Buchzitat aus "Die Angst der Machteliten vor dem Volk":
Eine weitere Klasse kognitiver Mentalvergiftung stellen Denunziationsbegriffe und Diffamierungsbegriffe
dar. Unter solchen Begriffen erfreuen sich gegenwärtig Begriffe wie ‚Querfront‘, ‚Verschwörungstheorie‘,
‚Antiamerikanismus‘, oder ‚Populismus‘ besonderer Beliebtheit bei den
Macht- und Funktionseliten. Diese Begriffe haben eine perfide Logik: Sie beruhen auf einer bestimmten
Form einer gedanklichen Verklammerung unterschiedlicher Themenbereiche, durch die
suggeriert wird, zwei gänzlich unabhängige Themenbereiche
(Terrorakt - AfD) seien gleichsam ihrem Wesen nach miteinander verwoben. Auf diese Weise sollen speziell Themen, deren öffentliche Diskussion die
Machteliten und die sie stützenden Elitengruppen als unerwünscht und abträglich für ihren Status
ansehen, dadurch in Diskredit gebracht werden, dass sie mit Themen verklammert werden, die
geächtet sind oder als anrüchig gelten – wie etwa rechtsextreme oder rassistische Auffassungen.

Durch eine solche Verklammerung können sich die Machteliten und Funktionseliten vor Kritik
immunisieren, indem sie bestimmte Themenbereiche aus dem öffentlichen Diskussionsraum verbannen.
Und genau diese "Verklammerung" wird jetzt durch den Fall Hanau gegen die AfD benutzt!!!

Wobei es nach dem Thüringen-Debakel immer wahrscheinlicher wird, dass Hanau inszeniert wurde.

Die Elite hat keine Ahnung, wie sie die immer mehr werdenden, völlig konservativen, normaldenkenden AfD-Wähler in den Griff bekommen soll. Und in ihrer ganzen Verzweiflung bauen sie jeden Tag noch größere Sch...!!!

LG
P.S. Und siehe da, cui bono?

Unionsfraktionsvize fordert nach Hanau-Tat mehr Befugnisse für Verfassungsschutz

Nach dem Anschlag in Hanau fordert der stellvertretende Unionsfraktionschef Frei erweiterte Befugnisse für den Bundesverfassungsschutz - unter anderem bei der sogenannten Quellen-Telekommunikationsüberwachung.

weiter hier: https://www.epochtimes.de/politik/de...-a3162546.html


Aktualisiert: 21.02.2020 um 09:22 von AreWe?

Kategorien
Kategorielos

Kommentare