RSS-Feed anzeigen

Die Wahrheit schlummert in jedem von uns...

Die Piratenpartei - eine "absurde" Partei

Bewerten
Heute spreche ich zum zweiten mal seitdem ich blogge über die Piratenpartei.
Damit nicht jeder jetzt nach den „alten“ Artikel von mir über die Piratenpartei suchen muss, fasse ich die Kernaussagen noch einmal kurz zusammen.

Ich halte die Piratenpartei für eine „künstliche“ Partei, die nur aus einem bestimmten Grund besteht.
Sie soll die kritischen Wähler „einfangen“.

Bitte beantworte mir eine entscheidende Frage.
Was hat die Piratenpartei bisher erreicht?
Ich erinnere mich an nichts Produktives.

Was mich damals, nachdem ich den ersten Artikel über diese Partei geschrieben hatte am meisten amüsierte, war die Reaktion der Piratenpartei auf meinen Artikel.
Sie reagierten auf meine Aussage, dass die Piratenpartei eine „handlungsunfähige“ Partei sei, mit einer Aussage die ich wohl nie vergessen werde.

„Die Piratenpartei will sich jetzt dafür einsetzen, dass die Kirchensteuer abgeschafft wird“.
Erst war nur mein Mund aufgegangen, aber kurze Zeit später lachte ich herzlichst.
Weißt du warum ich lachen musste?
Niemand in Deutschland muss Kirchensteuer bezahlen.
Einfach aus der Kirche austreten und fertig die Geschichte.
Also überhaupt keine stressige Sache.
Denkt noch einmal darüber nach…
Die Piratenpartei will etwas abschaffen, was gar nicht abgeschafft werden muss, weil die Abgabe dieser Steuer freiwillig ist? Das ist vollkommen absurd und lässt für mich nur einen Schluss zu, nämlich dass die Wähler, die die Piratenpartei erreichen will ausschließlich Protestwähler sind, aber allzu intelligent sollten diese nicht sein.

(Constantin Crusher)
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von AreWe?
    Ganz so einfach ist es nicht, wie in Deiner Darstellung!

    Der Austritt kostet Geld!!!

    LG