Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Amerikanische Luftwaffe transportiert 24 Tonnen Kokain nach Miami

  1. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    930
    Mentioned
    82 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 59285
    Das wolltet ihr wahrscheinlich sehen. Daß sich die militärische Forschung mit sowas beschäftigt, ist wohl nachvollziehbar:

    Mittwoch, 5. Januar 2005
    Psychopharmazeutische Drogen als Waffe gegen zivile Ziele.
    Das Deutsch-amerikanische "Sunshine-Project" hat Beweise über illegale und geheime Forschungsprogramme chemischer, nicht-tödlicher Waffen publiziert. Die Gruppe wirft dem amerikanischen "Joint Non-Lethal Weapons Directorate" (JNLWD) unter anderem vor toxische Chemikalien, Betäubungsmittel und psychoaktive Substanzen wie auch in der Szene verwendete Club-Drogen als Waffe einsetzen zu wollen. Dokumente zeigen, dass selbst über geplante oder bereits durchgeführte Experimente an Menschen Verträge bestehen....
    http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/461786


    Kleine Ergänzung:
    Natürlich gibt es Partydrogen, die Speed enthalten, wie beispielsweise Extasy und Meth, aber es gab auch Hinweise, daß Speed noch heute beim Militär verwendet wird:

    9.5.2005
    US-Militär
    Mehr Speed für Kampfpiloten
    Die Kapazitäten des US-Militärs werden zunehmend schwächer. Neben Rekrutierungsproblemen sinkt die Kampfmoral. Das Durchhaltevermögen der im Irak stationierten GIs wird mit gezielter Drogenvergabe aufrechterhalten..
    http://www.zeit.de/2005/19/Pentagon_Amphetamine

    Und ich denke, da geht es weniger um die Moral, sondern um die echten, harten Kampfeinsätze.

    freundliche Grüße


  2. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von zottel
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Nähe Eden
    Beiträge
    1.174
    Blog-Einträge
    9
    Mentioned
    72 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 220681
    Ich danke euch beide, für die weiteren Links.

    Ich habe in dem vorigen Beitrag schon herauszuarbeiten versucht, daß vielleicht ein Interesse bestehen könnte , die Bevölkerung eines Tages ruhigzustellen, auf keinen Fall wird man sie aber aufputschen wollen.
    Effekt soll unter anderem aber sein:

    Kokain wirkt in pharmakologischer Hinsicht auf dreierlei Weise: Es stimuliert sehr stark die Psyche, hat einen wirksamen lokal betäubenden Effekt und verengt die Blutgefäße.

    Nach Untersuchungen von Kokain-Rückständen in Wasserproben deutscher Flüsse,müssen bisherige Statistiken über den Konsum der Droge durch die deutschen Bundesbürger erheblich nach oben korrigiert werden. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie
    Das ist hier die Frage, ob das wirklich muss oder ob nicht auch ein anderer Faktor eine Rolle spielen könnte, denn zudem hieß es doch:

    Dabei wurden die Konzentrationen des Kokain-Abbauprodukts Benzoylecgonin in deutschen Gewässern ermittelt, das über das Abwasser in die Flüsse gelangt. Die Ergebnisse widersprechen den bisherigen Veröffentlichungen zum Drogenkonsum in Deutschland.
    Also irgend etwas passt da nicht ganz zusammen. Das einfachste wäre natürlich, einfach zu erklären, dass der Drogenkonsum viel höher liegen müsste, als als Angaben vorliegen.

    Ich habe in dem vorigen Beitrag schon herauszuarbeiten versucht, daß vielleicht ein Interesse bestehen könnte , die Bevölkerung eines Tages ruhigzustellen, auf keinen Fall wird man sie aber aufputschen wollen.
    Ehrlich gesagt, empfinde ich das heute schon so, dass die Bevölkerung bereits in gewissem Sinne ruhig gestellt wird. Mir ist es ansonsten schleierhaft, wie vieles, was heutzutage möglich ist, so stillschweigend von der Bevölkerung hingenommen werden kann. Und ich habe mich das schon so oft gefragt und frage mich das noch immer und immer wieder, wie es sein kann, dass die Menschen über so vieles einfach drüber hinweg sehen - vor allem extrem Unmenschliches, wo normalerweise ein grotesker Aufschrei erfolgen müsste. Das halte ich für völlig abnormal und bleibt einfach noch unerklärlich.

    Und Kokain kann sich von uns sowieso kaum einer leisten, es sei denn er macht Geschäfte damit.
    Na wenn sich das kaum einer leisten kann, weshalb werden solche Rückstände dann aber in unserer Luft messbar? So viel kann auch die Elite doch nicht im Selbstverbrauch konsumieren. Die sitzen doch nicht gemeinsam in öffentlichen Parks in Rom rum oder sonstwo und blasen uns - dem Normalbürger - die Kokainrauchschwaden um die Ohren.*lol*
    Die Frage ist doch: Wer kann sich das leisten und wer handelt denn großflächig mit solchen Kram? Das sind doch u.a. die korrupten Regierungen selbst. Die haben doch auch erst die Möglichkeit um größere Mengen - trotz der Gesetze - transportieren lassen zu können usw. (wie und wo man diese Gesetze am besten umgehen kann etc.) Die machen doch die großen Geschäfte, weil nur die dazu auch noch finanziell in der Lage sind so etwas durchführen zu können. Das mit diesem Handel auch andere Drogenhändler geduldet werden oder auch mal weniger geduldet, ist daraus resultierend, m.M.n.

    Was ich jetzt auch noch nachlesen konnte, dass Kokain ein weiß-gelbliches Pulver ist.


    Vielleicht hat man das auch gar nicht nötig. Wir hatten die Debatte: Artrose, Gicht, Entzündungen, Säureerrankungen usw. Wenn ich heute aus dem Haus gehe, dann wundere ich mich, wie "modern" es geworden ist, mit Krücken herumzulaufen. Vielleicht läuft die Ruhigstellung irgendwie in dieser Art?
    Das ist wohl eher etwas, woran andere Großlobbyisten gutes Geld verdienen. Eine Brille ist heutzutage ja auch "in".
    Und der Optiker verschreibt anscheinend gerne mal Brillen, obwohl man keine wirklich benötigt. Hier ist auf jeden Fall stets ein zeitgleicher Augenarztbesuch zu Rate zu ziehen.
    Ist mir nämlich selbst schon passiert vor über 10 Jahren als ich einen Sehtest für meinen Führerschein besorgen musste. Ein Optiker hatte zu diesem Zeitpunkt bei uns im Ort "Neueröffnungsfeier" und er bot Sehtests an diesem Tag kostenlos an. Nach dem Test war das Fazit des Optikers: "Sie benötigen dringend eine Brille". Ich war da aber ganz anderer Meinung. (Ja, ja, ich weiß, bin ich häufig *lacht*).
    Nein, aber als ich so eine Brille aufbekam, wo ein Teil eines Auges verdeckt wurde, sollte ich die Buchstaben und Zahlen von Weitem erkennen. Das funktionierte auch ganz prima und ich konnte sie alle auch ohne weiteres fehlerfrei ablesen. Dann schob er anschließend die verdunkelte Seite auf das andere Auge rüber und ich konnte erst einmal kurzweilig auf dem anderen Auge so gut wie gar nichts sehen (grünlicher Schleier kurzweilig vorm Auge, was normal ist, weil es ja vorher die ganze Zeit über verdunkelt worden war). Dennoch sollte ich diese Buchstabentabelle wieder sofort ablesen können, womit ich anfangs Schwierigkeiten (logischerweise) hatte, was sich dann aber zusehends besserte. Bis allerdings mein Auge sich wieder an die Helligkeit gewöhnt hatte, war der Ablesetest leider schon vorbei.
    Mir erschien das nicht richtig. Mein Vater war beim Test dabei und ulkte noch rum, während ich das einfach nciht glauben konnte, weil ich mir nun eine Brille aussuchen musste, was ich aber auch tat! Und ich bestellte sie auch sogleich.
    In den darauf folgenden Tagen testete ich immer wieder meine Sehfähigkeit und verglich sie u.a. mit anderen Personen. Wir machten so kleine Spielchen, wer am besten und weitesten Wörter lesen kann und all son Zeugs. Dabei schnitt ich immer bestens ab und meist sogar besser als die Personen, die keine Brille tragen mussten. Das machte mich dann doch sehr stutzig und ich vereinbarte einen Termin beim Augenarzt.
    Fazit: Mit ihren Augen ist alles bestens. Auf dem Linken sehe ich etwas schlechter als auf dem Rechten, doch das ist normal, dass man meistens auf einem Auge besser sehen kann als auf dem anderen, sagte die Ärztin. Dennoch sehe ich auf beiden Augen sehr gut. Das heißt: Wäre ich nicht noch mal zum Augenarzt gegangen, würde ich nunmehr seit mehr als 10 Jahren eine Brille tragen (!). Wer weiß wie viele Menschen Brillen tragen, die sie gar nicht bräuchten.

    LG
    zottel
    "Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen
    für wahr zu halten,
    weil Sachverständige es lehren, oder auch,
    weil alle es annehmen.

    Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.
    Alles muß ich neu durchdenken, von Grund auf,
    ohne Vorurteile."


    Albert Einstein (1879-1955)

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von zottel
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Nähe Eden
    Beiträge
    1.174
    Blog-Einträge
    9
    Mentioned
    72 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 220681
    Der Bericht: "Psychopharmazeutische Drogen als Waffe gegen zivile Ziele", hat es ganz schön in sich.
    Danke nochmals, für die vielen Zusatzinfos.
    "Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen
    für wahr zu halten,
    weil Sachverständige es lehren, oder auch,
    weil alle es annehmen.

    Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.
    Alles muß ich neu durchdenken, von Grund auf,
    ohne Vorurteile."


    Albert Einstein (1879-1955)

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gismuo
    Registriert seit
    02.06.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    102
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    3 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 4796
    Opium chemichveredelt Heroin genannt , Kok´s , LSD , oder auch Ampehtamin,,, Wurde damals in pysachtrien verwendet um pyschischkranke zuheilen , aber naja das wißt ihr,,, und naja ,, wenn man bedenkt warum die amis unbedingt in afganistan (opium) einmarschiern wollten,,, liegt doch nahe...
    die kontrole der drogen liegt bei den Eliten,,, Sie wollen das wir konsomieren... damit "SIE" ihre im labor gezüchten Viren auch fruchten können...

    Weil...

    Siehe das Thema ADIS es gibt keinen anderen Virus der so Argesiv auf Junkis
    abgerichtet ist....

    demnach,,,

    Weil jeder spricht über schwule und leseben wo der ereger rum stolpert , bzw angeblich her kommt , aber bei drogen süchtigen ist er weit mehr verbreitet, was die mainstream medien natürlich nicht berichten,,,

    Denkt mal drüber...

    Lg Gis...

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gismuo
    Registriert seit
    02.06.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    102
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    3 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 4796
    Zitat Zitat von Default Beitrag anzeigen
    Das wolltet ihr wahrscheinlich sehen. Daß sich die militärische Forschung mit sowas beschäftigt, ist wohl nachvollziehbar:

    Mittwoch, 5. Januar 2005
    Psychopharmazeutische Drogen als Waffe gegen zivile Ziele.
    Das Deutsch-amerikanische "Sunshine-Project" hat Beweise über illegale und geheime Forschungsprogramme chemischer, nicht-tödlicher Waffen publiziert. Die Gruppe wirft dem amerikanischen "Joint Non-Lethal Weapons Directorate" (JNLWD) unter anderem vor toxische Chemikalien, Betäubungsmittel und psychoaktive Substanzen wie auch in der Szene verwendete Club-Drogen als Waffe einsetzen zu wollen. Dokumente zeigen, dass selbst über geplante oder bereits durchgeführte Experimente an Menschen Verträge bestehen....
    http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/461786


    Kleine Ergänzung:
    Natürlich gibt es Partydrogen, die Speed enthalten, wie beispielsweise Extasy und Meth, aber es gab auch Hinweise, daß Speed noch heute beim Militär verwendet wird:

    9.5.2005
    US-Militär
    Mehr Speed für Kampfpiloten
    Die Kapazitäten des US-Militärs werden zunehmend schwächer. Neben Rekrutierungsproblemen sinkt die Kampfmoral. Das Durchhaltevermögen der im Irak stationierten GIs wird mit gezielter Drogenvergabe aufrechterhalten..
    http://www.zeit.de/2005/19/Pentagon_Amphetamine

    Und ich denke, da geht es weniger um die Moral, sondern um die echten, harten Kampfeinsätze.

    freundliche Grüße

    Das war unter Adolf schon so...
    Geändert von lamdacore (15.08.2013 um 09:14 Uhr) Grund: zitat richtig eingebunden

  6. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    930
    Mentioned
    82 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 59285
    Zitat Zitat von Gismuo Beitrag anzeigen
    Das war unter Adolf schon so...
    Ja richtig, ich habe in diesem Beitrag (ganz unten) schon darauf vierwiesen.
    Das Zeug nennt man immer noch Hitler-Speed.

    26.06.2006
    Droge "Crystal"
    Wenn das Gehirn brennt
    ...."Hitler-Speed"
    für Soldaten.....
    Doch die "Crystal"-Konjunktur in Sachsen und Bayern ist auch geographisch bedingt. Beide Bundesländer haben eine lange Grenze zur Tschechischen Republik, wo es eine schon seit Jahrzehnten währende Produktions-Tradition des dort noch mit seinem ursprünglichen deutschen Markennamen "Pervitin" bezeichneten Stoffs gibt. Im Zweiten Weltkrieg diente "Pervitin" deutschen Piloten, Fallschirmjägern oder Panzerfahrern als Aufputschmittel - daher stammt die Bezeichnung "Hitler-Speed"......
    http://www.faz.net/aktuell/gesellsch...t-1330210.html


    30.04.2006
    Crystal Meth
    Aufputschmittel für die Unterschicht
    ....."Wir befürchten, daß es größere Ausmaße annehmen wird." Je nach Region werden unterschiedliche Gramm-Preise genannt, sie differieren zwischen 65 Euro und 85 Euro. Damit ist es deutlich günstiger als Kokain.....
    http://www.faz.net/aktuell/gesellsch...t-1329642.html


    Ritalin wird heute übrigens als Koks für arme Leute betrachtet. Es gibt Leute, die konsumieren das als Droge. Das nur nebenbei.

    Zitat Zitat von zottel Beitrag anzeigen
    Na wenn sich das kaum einer leisten kann, weshalb werden solche Rückstände dann aber in unserer Luft messbar? So viel kann auch die Elite doch nicht im Selbstverbrauch konsumieren.
    Die Deutschen haben fünf Billionen Euro auf der hohen Kante.
    Du hast das Geld nicht, ich habe es auch nicht, also wird es jemand anderes haben. Eigentlich könnten wir die Staatsverschuldung sozusagen aus der Portokasse bezahlen. Ich fürchte aber, es wird lieber gekokst.

    Mit der Sehschärfe geht es mir ganz ähnlich wie dir. Nur, daß ich seit einigen Jahren eine Lesebrille brauche. Ich habe gleich eine ganze Reihe Lesebrillen herumliegen, weil ich es nicht haben kann, daß ich jeweils zuerst eine Lesebrille suchen muß.
    Nun habe ich einen sehr guten Freund, der dieses Jahr noch 70 wird. Er braucht bisher keine Lesebrille. Vor ein paar Wochen gehen wir durch die Stadt, wir kommen an einen Ort, wo viele Zettel mit Veranstaltungshinweisen aushingen und er las vor. Bis er plötzlich stoppte und sagte: Das ist mir zu klein gedruckt.
    Ich stand hinter ihm und las weiter.
    Er war verwundert und sagte: ich dachte, du brauchst eine Lesebrille? Ich meinte: Wenn es weit genug weg ist, kann ich das schon lesen.
    Deshalb lese ich heute lieber am Computer.

    Vielleicht wirst du fragen, warum interessiert mich dieses Thema, warum kann ich dazu posten ohne Ende, was habe ich damit zu tun?

    Nun gibt es eben diesen Hinweis: Speed (und Koks genauso, wie ich befürchte) macht unmenschlich. Außerdem gibt es eine Verbindung zwischen diesen Drogen und der Sexualität. Diese Drogen wirken bei manchen Menschen stark sexuell, und ich fürchte, sie können die Sexualität sogar verändern im Laufe der Zeit.

    Manche Links stammen aus dem Jahr 2005. Das war ungefähr die Zeit, als ich anfing, den Witz in der Mitte dieses Beitrags herumzuerzählen und dieses Thema zu erforschen. Ich möchte fast sagen, heute habe ich die Gewißheit: Wer diesen „Witz“ kennt, der hat es wesentlich leichter, von diesen Drogen wegzukommen, falls er das will. Es ist einfach meine Weise, mich dagegen zu wehren.

    freundliche Grüße

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gismuo
    Registriert seit
    02.06.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    102
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    3 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 4796
    Nabend erst mal...

    Und naja sorry,, ich hätte deinen post zu ende lesen sollen,,, ich gebe zu das ich deinen post heute mittag nur überflogen habe... weil sonst Hätte ich mir meinen kommi , wie sagt man , Verkniefen^^

    und naja zu dem thema drogen , verkneiffe ich mir mal nen kommi,,,

    Aber zu dem Retalin möchte ich gerne mal was sagen...

    Retalin ist nicht unbedingt als koks für arme bekannt , es ist ehr die sache das retalin , bei leuten die kein ADAS haben , Aufputschend wirkt... Na halt ehr wie speed anders auch bekannt als ("Amphe")...
    koks wirkt zwar auch aufputschend aber ehr aufs ego bezogen,,,
    und daher ist retalin , mit koks , nicht unbedingt wirklich zu vergleichen...

    Demnach denke ich Retalin ist ehr bekannt als Speed für arme^^
    Weil nen 10ner riegel Retalin Tabletten bekommste für nen 10ner^^ mal so am rande erwähnt...

    Und weil du hier schon mit preise rum schmeisst.. Wegen Crystel und so... Crystel = übrigens der größte mist ist,,, (zerstört zellen und nerven)

    Und Ausserdem bewegt sich koks in der gleichen preis klasse , wie laut deiner aussage man für crystel bezahlt...



    LG Gis...
    Geändert von Gismuo (15.08.2013 um 00:14 Uhr)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •