Der chinesische Drache hat heute sein Feuer gegen Trumps Handelskrieg gespuckt. Das chinesische Finanzministerium hat am Freitag in einer Erklärung mitgeteilt, es wird Vergeltungszölle zwischen 5 und 10 Prozent auf weitere US-Gütern im Wert von 75 Milliarden Dollar erheben. Die zusätzlichen Zölle werden in zwei Etappen eingeführt, um Mitternacht am 1. September und um Mitternacht am 15. Dezember. Diese Vergeltung ist die Antwort auf Trumps Zollerhöhung um 10 Prozent auf chinesische Produkte im Wert von 300 Milliarden Dollar ab den selben Tagen.


Als weitere Vergeltungsmassname wird China die Zölle von 25% auf US-Autos wieder aufnehmen und erklärte, dass "Chinas Einführung von Zollergänzungsmassnahmen ein erzwungener Schritt ist, um dem Unilateralismus der USA und dem Handelsprotektionismus zu begegnen".

Einen extra Zoll von 5 Prozent auf amerikanische Sojabohnen und Rohöl-Importe werden auch ab nächsten Monat erhoben. Peking betont dabei, es hat noch viel mehr Pfeile im Köcher, um gegen die USA vorzugehen.

Wie ich schon oft gesagt habe, Trump ist ein Idiot wenn er meint, er kann mit Mafia-Methoden, Drohungen und Erpressung die Chinesen zu einem einseitigen, nur für die USA vorteilhaften Handelsabkommen zwingen.

Mit der Atommacht China, als grösste Wirtschaft der Welt und einer Bevölkerung von 1,4 Milliarden, kann doch Trump nicht umspringen, wie wenn es eine kleine Handwerksbude wäre, so wie er es früher als Baulöwe gemacht hat.

Mit diesen Zollerhöhungen auf amerikanische Produkte als Gegenmassnahme der Chinesen wird die US-Wirtschaft einen erheblichen Schaden erleiden. Dann werden die USA noch schneller in die Rezession fallen.

Geholfen hat sicher nicht die erneute Provokation der US Navy, in dem sie mit Kriegsschiffen durch die Taiwan-Strasse vor der Nase der Chinesen gefahren ist.

Dann Trumps Genehmigung von Waffenexporte an Taiwan im Wert von 8 Milliarden Dollar ist ein Affront und das Washington hinter den Protesten in Hong Kong steckt, eine weitere "Farbrevolution", sowieso.

Trump reizt Peking wie er nur kann, was völlig kontraproduktiv ist.

Wie reagieren die Märkte auf diese Vergeltungsmassnahmen der Chinesen? Die Aktien sind in den USA und Europa gefallen und Gold ist gestiegen.

Jetzt warten alle Marktbeobachter auf die Reaktion von Trump.

Wird er wie ein trotziges Kind wütend reagieren, so wie bisher, oder endlich Vernunft annehmen und einsehen, dieses gegenseitige Bestrafen und dieser Handelskrieg, den ER ausgelöst hat, muss beendet werden?

Statt einer Win-Win gibt es nur eine Loose-Loose-Situation.

Der grösste Looser wird Trump selber sein, denn seine Chancen für eine Wiederwahl werden immer kleiner.

Wenn Trump neben seinen leeren Versprechungen auch noch die Wirtschaft in den Boden fährt, dann wird er ein "one term president".

Jedenfalls kann Fed-Chef Jerome Powell seinen vorbereiteten Text für seine Ansprache an die Zentralbänker und Finanzminister in Jackson Hole am Wochenende neu schreiben, denn jetzt muss er erst recht die Zinsen reduzieren, wenn die US-Wirtschaft abserbelt.

UPDATE: Der Dow Jones ist um 570 Punkte oder 2 Prozent gefallen.
Gold jetzt bei 1528. Der Kilopreis ist alleine heute um 1000$ gestiegen.
Bye bye Trumpstein, US-Wirtschaft und Dollar ... ihr seid bald erledigt.
Liebe Grüße