Seite 16 von 19 ErsteErste ... 61213141516171819 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 187

Thema: China

  1. #151
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.067
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    Verbreitung des Coronavirus: China blockiert Infos – Beste Informationen stammen bereits aus militärischen Kanälen

    Ist das so???

    Oder gibt der Mainstream vorhandene Infos nur nicht weiter???

    "Keine Daten bedeuten Spionage", sagt ein Geheimdienstler auf Yahoo. Das Verhalten der KP Chinas bewirkt, dass die Geheimdienste sich mehr engagieren, um an aktuelle Daten zu kommen. Die besten Informationen über die Verbreitung des Coronavirus stammen bereits aus militärischen Kanälen.

    weiter hier: https://www.epochtimes.de/china/verb...-a3165822.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #152
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.067
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    Ex-US-Regierungsberater: „Westen sollte China für Schaden durch Coronavirus zur Rechenschaft ziehen“

    Das kommunistische Regime in China "macht uns im wahrsten Sinne des Wortes krank", so US-Regierungsberater a. D. Joseph Bosco. Die angemessene Wiedergutmachung für den Schaden durch das Coronavirus und vieles mehr wäre das Ende des KP-Regimes.

    Der frühere Berater des US-Verteidigungsministeriums Joseph Bosco hat die westlichen Nationen dazu aufgefordert, eine koordinierte politische Strategie zu entwickeln, um das totalitäre Regime der KP Chinas unter Druck zu setzen.

    Der ehemalige Regierungsberater, der unter anderem auch Vorstandsmitglied des Global Taiwan Institutes und Mitglied des Komitees zur gegenwärtigen Gefahr: China (CPDC) ist, rief in einem Beitrag für „The Hill“ dazu auf, die Führung in Peking für den Schaden, den sie mit der globalen Pandemie über die Welt gebracht habe, zur Rechenschaft zu ziehen.

    weiter hier: https://www.epochtimes.de/politik/we...-a3190854.html
    Wenn sich solche "Koryphäen" äussern, muss man erst mal schauen, was dahintersteckt!

    Dr. Joseph Bosco


    China Country Director
    Office of the Secretary of Defense

    Dr. Joseph Bosco served as China country director in the Office of the Secretary of Defense, 2005-2006. He taught a graduate seminar on U.S.-China relations at Georgetown’s School of Foreign Service. He is a senior fellow at the Institute for Corean-American Studies, a member of the U.S.-China task force at the Center for the National Interest, and a nonresident senior associate at the Center for Strategic and International Studies.
    Quelle: https://www.globalpeace.org/people/dr-joseph-bosco
    Sieht ganz nach einem "NWO-Netzwerker" aus.

    Founded in 2009, Global Peace Foundation (GPF) is an international non-sectarian, non-partisan, nonprofit organization, which promotes an innovative, values-based approach to peace building, guided by the vision of One Family under God. GPF engages and organizes a global network of public and private sector partners who develop community, national, and regional peace building models as the foundation for ethical and cohesive societies.

    Quelle: http://www.globalpeace.org/about-us-0
    Wieder mal so eine "philanthropische NGO"!

    Wer finanziert die eigentlich, also mit anderen Worten, wer hat da bestimmte Interessen?

    Da wird es schon schwerer! Aber, da hat auch schon jemand anderes darüber nachgedacht!

    I would note that the degree to which the UC controls/funds the GPF has been an issue of considerable dispute in the past, and that therefore the lack of reliably-sourced information on its "formal/legal structure and funding" is therefore particularly problematical.

    Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Talk:G...ace_Foundation
    Ich möchte darauf hinweisen, dass das Ausmaß, in dem die UC den GPF kontrolliert / finanziert, in der Vergangenheit ein erheblicher Streitpunkt war und dass daher der Mangel an verlässlichen Informationen über seine "formale / rechtliche Struktur und Finanzierung" besonders problematisch ist
    Immerhin gibt es noch eine kleinen "Lichtblick"!
    Den Rest müßt Ihr selber denken .......

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #153
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.067
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    WTO-Ausschluss, westliche Info-Offensiven: Wie man China für Corona zur Rechenschaft ziehen könnte

    Der nächste Artikel, dieselbe Richtung!

    Ein US-Völkerrechtsexperte kommt zum Schluss, dass das KP-Regime in China durch sein Gebaren in der Corona-Krise schuldhaft internationales Recht verletzt hat. Betroffene Staaten könnten, sollte Peking den Schaden nicht ersetzen, in angemessener Form reagieren.

    In einem Artikel für das Fachblog für nationale Sicherheit „War On The Rocks“ befasst sich der US-Völkerrechtsexperte James Kraska vom Stockton Center für Völkerrecht am U.S. Naval War College mit der Frage, ob das Regime in Peking mit seinem Vorgehen in der Corona-Krise internationales Recht verletzt hat – und wie man China in diesem Fall zur Verantwortung ziehen könnte.

    Kraska sieht seit dem ersten Auftreten der Seuche eine Vielzahl an Handlungen oder Unterlassungen vonseiten des Regimes, die völkerrechtlichen Verpflichtungen zuwiderlaufen, denen Peking selbst zugestimmt hatte.

    weiter hier: https://www.epochtimes.de/politik/we...-a3194864.html
    Es handelt sich wieder um einen NWO-Netzwerker!

    Biography

    James Kraska is Chairman and Charles H. Stockton Professor of International Maritime Law in the Stockton Center for International Law at the U.S. Naval War College in Newport, Rhode Island. He is also a Distinguished Fellow at the Law of the Sea Institute, University of California Berkeley School of Law and Senior Fellow at the Center for Oceans Law and Policy at the University of Virginia School of Law. He also served as Visiting Professor of Law and John Harvey Gregory Lecturer on World Organization at Harvard Law School, Mary Derrickson McCurdy Visiting Scholar at Duke University and Office of the Chief of Naval Research Fellow at Woods Hole Oceanographic Institution. He has published nine books and numerous scholarly articles and is Editor-in-Chief of the multi-volume treatise, Benedict on Admiralty: International Maritime Law. He is a Permanent Member of the Council on Foreign Relations. Professor Kraska served as a U.S. Navy officer and international law attorney in a variety of positions in East Asia and the Pentagon, including Director of International Negotiations on the Joint Staff.


    Quelle: https://hls.harvard.edu/faculty/directory/11666/Kraska
    So ganz langsam scheint sich ein Bild abzuzeichnen, worum es bei der "Corona-Krise" wirklich geht!
    China ist der Hauptgrund, aber man nutzt die Krise auch, um sofort noch einige andere "Probleme" mit der Bevölkerung zu lösen.

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #154
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.067
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    Es wird böse!

    Leitartikel: Dem Virus den richtigen Namen geben

    Epoch Times24. März 2020 Aktualisiert: 24. März 2020 11:28

    Die Welt kämpft gegen eine Pandemie, die ihren Ursprung in China nahm. Tausende Menschen sind bereits gestorben – Hunderttausende infiziert. Die Folgen für die Weltwirtschaft sind katastrophal. Die KP Chinas wusste schon im Dezember über den Ausbruch der Seuche Bescheid, informierte die Weltgemeinschaft jedoch nicht. Das machte die Pandemie erst möglich. Vor allem in den USA findet eine Diskussion über die korrekte Bezeichnung des Virus statt. Geben wir dem Virus einen neuen, passenderen Namen: KPCh-Virus.

    weiter hier: https://www.epochtimes.de/china/chin...-a3192536.html
    Nun schau Euch noch den Screenshot an!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	ETC.png 
Hits:	1 
Größe:	361,9 KB 
ID:	5331

    Das ist Anti-China Propaganda pur!

    Die Vertrauenswürdigkeit von Epoch Times ist bei mir sehr stark herabgesunken!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #155
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.067
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    Für die Coronavirus-Pandemie ist die KP-China verantwortlich

    Ach du Scheisse!!!

    Sorry, da kann ich nicht anders!

    Was glauben die denn, wie blöd wir sind???

    Die Lüge hinter der Lüge!
    Erst war's das Virus, nun China!

    Nein, die westliche,korrupte Finanzwelt mit ihren korrupten Anhängseln in der Politik und den Medien ist verantwortlich!

    Insbesondere die Medien für die "Lügen-Pandemie"!

    Hier nun Heises Märchenerzähler Wieland Giebel:

    Ein Rekonstruktion der Ereignisse, wie die chinesische Führung eine rechtzeitige Bekämpfung der neuen Pandemie verhindert hat
    Die Ärzte, die im Dezember 2019 warnen wollten, weil sie sofort erkannten, dass mit Corona eine neue, tödlich Epidemie kommt, wurden von der KP Chinas mundtot gemacht, mussten die Schweigeerklärung wie Kriminelle mit Fingerabdrücken unterzeichnen und durften die Medien nicht informieren. Die KP Chinas trägt die Verantwortung für die Verantwortung für Tausende von Toten, für das Unglück so vieler unverschuldet völlig ruinierter Menschen, das weltweite Chaos und den Zusammenbruch der Wirtschaft. Mit krimineller Energie wurde das Auftauchen des Virus vertuscht.
    Niemand hat je daran gezweifelt, dass VW für seinen kriminellen Diesel-Betrug die Verantwortung trägt und zahlen muss - bis auf die VW-Bosse. China wusste, was kommt. SARS war bekannt. Die Nachbarländer, die auf der Grundlage der Erfahrung mit der SARS-Epidemie 2003 Pläne erstellt hatten und die das neue Corona-Virus nicht vertuschten, konnten die Verbreitung erheblich einschränken. Ich war in diesem Schlüsselmoment, im Februar und März 2020, in Indien, Vietnam, Kambodscha, Thailand, Malaysia und Singapur. Dort habe ich die Vorbereitungen mit eigenen Augen gesehen und auch miterlebt, wie sich die KP Chinas mit ihrer unsäglichen Überheblichkeit für unfehlbar hält.
    Bei VW und den anderen Dieselbetrugsfirmen traute sich kein einziger Whistleblower, an die Öffentlichkeit zu gehen. Alle haben im Interesse des Profits der Autobauer dichtgehalten. In China war es anders. Der Arzt Li Wenliang hatte frühzeitig vor dem Ausbruch des Coronavirus gewarnt - ausgerechnet er ist daran gestorben.


    völlig schwachsinnig weiter hier: https://www.heise.de/tp/features/Fue...html?seite=all
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #156
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.067
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    Corona, Seidenstraße, Sozialismus - Von China lernen!



    Von China lernen! Ja, unbedingt! Das ist die dezidierte und mit viel Temperament vertretene Meinung von Wolfram Elsner. Ich spreche mit ihm über viele Themen, vor allem natürlich über die Lage angesichts der weltweiten Coronavirus-Krise. In Wuhan ist die Krise überwunden; die achtwöchige Isolation ("lock down") ist aufgehoben; der Alltag kehrt allmählich zurück; Tausende von medizinischen Helfern aus den anderen Provinzen China können zurückkehren. Die Hilfsangebote Chinas ("Seidenstraße der Gesundheit") sind inzwischen von vielen Staaten Europas (Italien, Spanien, Frankreich, Griechenland, Bulgarien, Slowenien u.v.a.m.) dankbar angenommen worden. Allein Deutschland ist arrogant genug, um die Angebote abzulehnen. Wolfram Elsner hält das für falsch und sagt voraus, dass sich das die Regierung mit Sicherheit noch mal überlegen werde. Der Anlass für das Interview: Das neue Buch von Wolfram Elsner. Es heißt "Das chinesische Jahrhundert - die neue Nummer eins ist anders" und ist gerade frisch im Westend-Verlag erschienen und ab dem 9. April 2020 lieferbar. Wir haben außer über die Covid-19-Pandemie über das wunderbare Schnelleisenbahnetz und die S-Frage, die Sozialismus-Frage gesprochen. Was ist das für ein "System", das in China entwickelt wird? Welche Begriffe sind tauglich? Welche Antwort gibt Elsner? Dafür braucht er in seinem neuen Buch viele Seiten und warnt eindringlich vor schnellen und einfachen Antworten. Auf jeden Fall wäre es für die westliche Linke an der Zeit, die eurozentristische Brille absetzen und die Entwicklung gerade der letzten Jahre möglichst unbefangen zur Kenntnis nehmen. Dann könne man viel von China lernen.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #157
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.067
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    Predigt von Solidarität in der Krise endet bei der NATO-Doktrin

    Der Westen nutzt die Pandemie, um China, Russland und Kuba zu verunglimpfen. Mit Seuchen verhält es sich wie mit jeder Naturkatastrophe. Da ist zunächst der menschlich verbindende Effekt der Not. Regierungen, Intellektuelle und Seelsorger beschwören Solidarität und Hilfsbereitschaft. Und Menschen wachsen über sich selbst hinaus, Gesundheitsarbeiterinnen und viele andere leisten Ausserordentliches im Einsatz für die Gemeinschaft. Die UNO-Hochkommissarin für Menschenrechte Michelle Bachelet fordert Soforthilfe für 38 besonders gefährdete Länder der sogenannten Dritten Welt. Doch wer die zwei Milliarden Dollar bezahlt, bleibt unklar.
    Aber diejenigen, die als erste mit konkreter Hilfe zur Stelle waren, sind China, Russland und Kuba. Und da hat es im Westen dann schnell einmal ein Ende mit dem Diskurs von der humanitären Solidarität in der Krise.
    China – das Reich des Bösen
    Es fing damit an, dass der US-Präsident darauf beharrte, das Corona-Virus als «chinese virus» zu bezeichnen. Die aus dem Kalten Krieg bekannte gelbe Gefahr ist fester Bestandteil seiner Erzählung zur Aussenpolitik und daran hält Trump fest, auch wenn chinesische Wissenschaftler mit US-Experten im Kampf gegen Covid-19 effizient zusammenarbeiten. Und auch wenn die Chinesen dem Westen mit Ärztinnen und Ärzten und medizinischem Gerät zu Hilfe kommen.
    Manche Schweizer Medien lassen sich derzeit von Washington ins Schlepptau nehmen in einer Kampagne gegen China, Russland und Kuba. Die NZZ brachte schon am 11. Februar einen Artikel über Ärzte in China, die in den vergangenen Jahrzehnten als Whistleblower auftraten und mit «Haft, Exil und Tod» bestraft worden seien, weil sie vor Krankheiten warnten. Pädagogischer Inhalt des Artikels: Lasst euch nicht hinters Licht führen von chinesischer Hilfsbereitschaft. China ist das Reich des Bösen.
    In der «Weltwoche» kommt lang und breit ein für US-Anwaltskanzleien arbeitender Rechtsanwalt namens Gordon Chang zu Wort. Der Mann chinesischer Abstammung publiziert seit Jahren Abhandlungen, in denen er den baldigen Zusammenbruch des Regimes in Peking herbeiredet. Gegenwärtig ist er auf den TV-Kanälen einer der Wortführer, der China vorwirft, den Ausbruch der Epidemie Wochen lang verheimlicht zu haben. Auch deutet er immer wieder an, der Virus sei «möglicherweise» aus einem «Hochsicherheitslabor» in Wuhan entwichen. Laut Chang muss «das Regime zur Verantwortung gezogen werden.»

    Was westliche Medien dabei beharrlich verschweigen, ist die Tatsache, dass die chinesischen Behörden bereits am 31. Dezember offiziell die Weltgesundheitsorganisation (WHO) informierten, dass in Wuhan mehrere Fälle von schwerer Lungenentzündung aufgetreten waren, deren Erreger bislang nicht identifiziert werden konnte. Die Meldung ging über alle Nachrichtenagenturen. Eine Epidemiologin des US Center for Disease Control and Prevention (CDC), die bei der chinesischen Behörde für Seuchenkontrolle gearbeitet hatte und deren Aufgabe es war, Informationen über gefährliche Ausbrüche weiterzugeben, war im Juli von der US-Regierung abberufen und die Position nicht neu besetzt worden.
    Auf die Vorwürfe der Zensur und Vertuschung, die bald in den westlichen Mainstream-Medien auftauchten, reagierte Peking mit der Polemik, das Virus sei «von aussen eingeschleppt» worden. Journalisten, die für US-Medien akkreditiert waren und Unerwünschtes publizierten, wurden ausgewiesen. Als Grund wurde allerdings angegeben, dass Vertreter chinesischer Medien in Washington als Agenten eingestuft und von Pressekonferenzen im Weissen Haus ausgeschlossen wurden.
    Die chinesische Führung hat tatsächlich Informationen über den Ausbruch der Pandemie zunächst geheim gehalten. Sie hat das zugegeben, Fehler eingeräumt und dafür öffentlich um Entschuldigung gebeten. Es ist aber einzusehen, dass für die offizielle Informationspolitik in einem Land mit eineinhalb Milliarden Einwohnern wohl andere Kriterien gelten als im Kanton Appenzell. Eine plötzliche und nicht sorgfältig abgeklärte Alarmierung hätte in China Massenpanik mit verheerenden wirtschaftlichen Folgen auslösen können.


    weiter hier: https://www.infosperber.ch/Artikel/P...r-NATO-Doktrin
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #158
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.067
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    Gedenkstätten-Leiterin: „Corona-Pandemie zeigt, Kommunismus ist immer noch lebensgefährlich“

    1, Epoch Times besitzt jetzt bei mir den Status: NWO Netzwerk zugehörig

    2. China ist in Teilen kapitalistischer als der "Westen"! Man muss sich einfach nur informieren!

    Und daher haben wir hier einen absoluten Sch...-Artikel!

    In einem Beitrag für „USA Today“ zeichnet Marion Smith von der Stiftung für das Andenken der Opfer des Kommunismus nach, wie sich die Corona-Krise ursächlich auf das Wirken des KP-Regimes in China zurückverfolgen lässt. Und dass dies kein bloßer Betriebsunfall sei.

    Die Chefin der Stiftung für das Andenken der Opfer des Kommunismus in Washington, D.C., Marion Smith, hat in einem Beitrag für die europäische Ausgabe von „USA Today“ die Ausbreitung der Corona-Pandemie und die weltweiten Todesfälle als unausweichliche Konsequenz der „Logik, Brutalität und Inkompetenz“ der kommunistischen Ideologie bezeichnet. Die Kommunistische Partei Chinas habe die Krise nicht nur verursacht, sondern auch versucht, sie für eigene machtpolitische Zwecke auszubeuten.

    weiter hier: https://www.epochtimes.de/politik/we...-a3208595.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #159
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.067
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    Klartext - Trumps Drohungen sind mehr als Propaganda



    US-Präsident Donald Trump sieht im Corona-Virus eine Waffe Chinas. Er will China verklagen, hat er angedroht. Zudem hat er die Weltgesundheitsorganisation wegen "China-Lastigkeit" in dieser Woche abgewatscht und der von Stiftungen und der Pharmaindustrie gelenkten Organisation angedroht, ihr finanziell den Hahn abzudrehen. Hinter den Drohungen steckt auch Wahlkampf, aber vor allem die wachsende Rivalität zwischen den USA und ihrem geostrategischen Herausforderer. - Max Otte hält die Rivalität zwischen beiden Ländern für DEN dominierenden Konflikt des 21. Jahrhunderts. Wir schildern in diesem VIDEO, was hinter den Drohgebärden steckt, was auf dem Spiel steht und wie die Medien des Mainstreams den Corona-Schlagabtausch zwischen Washington und Peking befeuern ...
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #160
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    29.067
    Blog-Einträge
    269
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 682088

    Niall Ferguson: „Solange KP-Regime in China herrscht, ist die Menschheit nicht sicher“

    Niall Ferguson soll in die Dunkelheit der ersten vier Buchstaben seiner Berufsgruppe verschwinden!

    Erklärung zum Schluß!

    Analyst Niall Ferguson befasst sich in der NZZ mit der Propaganda des KP-Regimes in China während der Corona-Krise – und wirft sechs Fragen auf, die sich jedermann mit Blick auf das Gebaren der kommunistischen Führung stellen sollte.

    In einem Beitrag für die „Sunday Times“, der in deutscher Übersetzung in der „Neuen Zürcher Zeitung“ (NZZ) erschien, hat sich der bekannte Analyst Niall Ferguson mit der Verantwortung des KP-Regimes in China für die Corona-Pandemie befasst.
    Dabei erklärt er, sich durch die Reaktion Pekings und die nunmehrige Maskendiplomatie an eine populäre chinesische Science-Fiction-Erzählung erinnert zu fühlen, in der chinesische Wissenschaftler erst eine planetare Gefahr heraufbeschwören, um diese am Ende zu bannen: „Die drei Sonnen“ von Liu Cixin.

    weiter hier: https://www.epochtimes.de/china/chin...-a3211274.html
    Das Bild wird jeden Tag klarer!

    China überholt USA bei Patentanmeldungen

    Mit fast 60.000 Patentanmeldungen im vergangenen Jahr ist China erstmals die weltweite Nummer eins. Deutschland hat hingegen einen leichten Rückgang zu verzeichnen.

    weiter hier: https://www.zeit.de/wissen/2020-04/c...sa-deutschland
    Eine "kleine" Meldung, aber mit riesengroßen Auswirkungen!
    Und das ist kein Zufall, sondern hat sich klar abgezeichnet!
    Dazu kommt noch der Plan mit der neuen Seidenstrasse! Plus BRICS, plus AIIB, etc.

    Der "vermeintliche" Weltbesitzer Rothschild hat Angst!

    Und nun zum "Experten"! Schaut ihn Euch an!

    Niall Ferguson (* 18. April 1964 in Glasgow) ist ein britischer Historiker. Er ist Senior Fellow der Hoover Institution.[1] Davor hatte er die nach Laurence Tisch benannte Laurence-A.-Tisch-Professur für Geschichte an der Harvard University und die William-Ziegler-Professur für Wirtschaft an der Harvard Business School inne. Er lehrte unter anderem auch am Jesus College der Oxford University und an der Stanford University. Im akademischen Jahr 2010/2011 lehrte er außerdem an der London School of Economics and Political Science als Philippe Roman Professor of International History.[2] Er gilt als ein Spezialist für Finanz- und Wirtschafts- und europäische Geschichte sowie für die Familiengeschichte der Rothschilds.

    weiter hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Niall_Ferguson
    Wenn Ihr das (und vielleicht mehr) gelesen habt, was meint Ihr für wen der arbeitet?

    Und ich denke, hierin liegt die ganze Corona-Sch... begründet!

    Liebe Grüße

    P.S. Zur weiteren Information:

    Die Juden Chinas sind eine Bevölkerungsminderheit von etwa 2500 Personen.
    Aufgrund unterschiedlicher historischer Wurzeln, ethnischer Vermischung mit Han-Chinesen und assimilatorischer Tendenzen bilden sie keine homogene Gruppe. Sie werden weder von der Volksrepublik China noch von der Republik China (Taiwan) offiziell als eigenständige „Nationalität“ anerkannt.

    Wahrscheinlich kamen die ersten Juden im 8.–9. Jahrhundert als Händler auf der Seidenstraße nach China.

    weiter hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Judentum_in_China
    „Chinesen haben Respekt vor Juden“

    Dabei kamen schon im 9. Jahrhundert jüdische Händler über die Seidenstraße nach China. Und wurden vom damaligen Kaiser respektiert und sogar zu hohen Ämtern zugelassen. Es gibt keine antisemitische Tradition in China. Eher das Gegenteil erlebt Chaim Martin:

    „Die Chinesen sehen Juden als erfolgreich an und haben Respekt vor ihnen. Dass Juden angeblich gut mit Geld umgehen können, das sehen sie hier positiv.“

    Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/juden...icle_id=446598
    Was jetzt hier nicht so klar hervorgeht, die alte Seidenstrasse war ein Teil des damaligen Welthandels und die Karawanen gehörten hauptsächlich den Juden, die damit eines der einträglichsten Geschäfte hatten!

    Nun projeziert das mal auf die heutige Situation!

    Was erlauben China?
    oder
    How dare you?
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •