Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: ES IST AN DER ZEIT

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2013
    Ort
    Togo, Westafrika
    Beiträge
    12
    Blog-Einträge
    6
    Mentioned
    1 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 512

    ES IST AN DER ZEIT

    12. Schamanischer Brief

    Es ist an der Zeit

    Ich möchte vorwegnehmen, dass auch dieser Brief gedacht ist für all die Menschen, die es fassen können, weil sie sich die Freiheit in ihrem Verstand erhalten haben. Was bedeutet, Dinge zu verstehen und zu begreifen, die aus einer tiefen Wahrheit ruhen. Um schöpferisches Bewusstsein zu erlangen, müsste man sie sogar als Gefühl in sich aufnehmen können, um dieses dann in seinem Verstand aufsteigen zu lassen.
    Alle anderen, sprich jene, die dies alles nicht fassen können, sollten tolerant darüber wegschauen, was hier geschrieben steht. Für euch gibt es ausreichend Informationsflut, woran ihr euch erfreuen könnt, halt jedem das seine.

    Nun zum eigentlichen schamanischen Brief:
    Ich bin heute Morgen gegen zwei Uhr von der geistigen Welt geweckt worden. Mit der Aufforderung, einen dringenden Aufruf zu starten für alle, die es fassen können. Von daher, ich muss und möchte auch nicht überreden, sondern alle an ihr persönliches Versprechen erinnern, das sie an diese wundervolle Schöpfung abgegeben haben.
    Wir Menschen haben uns von unserer eigentlichen Bestimmung sehr weit weg entwickelt. Wir waren mal Sammler und Jäger und jetzt haben wir unsere ganze Freiheit abgetreten, um ein braver Konsument zu sein.
    Und somit ist jeder Mensch mit verantwortlich für die Zerstörung dieser ehemals wundervollen Schöpfung. Es gibt leider auch niemand, der dies stoppen möchte, ganz gleich wo wir hinschauen: Politik, Gesellschaft, Religionen, Moralapostel etc. Sie sind alle über das Bruttosozialprodukt involviert. Damit steht und fällt eine Gesellschaft im 21.Jahrhundert.
    Wenn niemand konsumiert, brechen Zivilisationsgesellschaften zusammen. Konsumieren wir so unbedenklich weiter wie bisher, zerstören wir unseren Lebensraum. Ganz gleich, was du konsumierst, es bedeutet Ausbeutung und Zerstörung.
    Also es herrscht Terror, Krieg, Chaos- Allerdings auf eine Weise, wie es die meisten Konsumenten gut ertragen können. Es findet eben unterschwellig statt, aber man kann wohl kaum von wahrem Frieden sprechen.
    Nachrichten werden sehr wohl kontrolliert, zensiert, weil man Konsumenten nicht allzu sehr beunruhigen sollte. Das würde ihr Kaufverhalten verändern und hätte somit Einfluss auf das Bruttosozialprodukt. Vergleichbar mit einem Vater, der schlechte Nachrichten zurückhält, um seine Kinder nicht zu beunruhigen, um keine Ängste zu schüren aus Liebe und Fürsorge. Sie damit aber auch der Realität entzieht, sie unfrei macht mit seiner Verstandesliebe. (siehe Vater von Buddha/Siddharta Gautama)
    Die Frage wäre für die Zukunft: Wieweit möchten sich Konsumenten ihrer Freiheit berauben lassen, um ein vermeintlich erträgliches Leben führen zu können?
    Die andere Seite ist, wo führt das hin? In eine völlige Zerstörung unseres Lebensraumes (Schöpferische Traumebene). Oder endet es in einer staatlichen Kontrolle über alles, wie deine Gefühle, Emotionen, Intuition etc.
    Aber was bedeutet das für diese Schöpfung? Die den Menschen als Läuterer in dieser Bewusstseinsebene einsetzte, um mit einem freien Willen in Frieden, Freiheit und schöpferischer Liebe zu leben? Ja, schöpferisches Bewusstsein zu erlangen, damit sich jede menschliche Seele zu ihrem geistigen Vorbild entwickeln kann.- Der einzige Sinn unseres Daseins. Was wird die geistige Welt tun? Einfach zuschauen, wie wir Menschen unsere ganze Verantwortung abgeben und unsere Freiheit mit dazu? Wird die geistige Welt einfach zusehen, wie wir diese Bewusstseinsebene ganz und gar zerstören?
    Siehe den Atomunfall in Japan- die Folgen für die Bewohner an der Küste von Alaska etc. Glaubst du, dass die geistige Welt, die diese Erde für uns geschaffen hat, um darin zu wachsen, tatenlos zusehen wird, wie wir alles zerstören und somit unsere Welt unlebbar machen für künftige Generationen?
    Ich glaube an die Spezies Mensch! Daher kann und will ich einfach nicht glauben, dass alle Menschen tatenlos zusehen und so weitermachen wollen, obwohl ein Gefühl in ihnen tief verborgen sagt, dass das alles Wahnsinn ist.
    Ich weiß, dass es höchste Zeit ist, dass Menschen jetzt handeln müssen, um diesen Wahnsinn zu stoppen:
    Nicht mit Gewalt!
    Nicht über Politik!
    Nicht über Religion!
    Denn mit und durch sie haben wir uns dahin entwickelt, wo wir heute stehen. Und reden alleine hilft uns nicht weiter. Das tun schon genug Menschen. Deshalb müssen jetzt Taten folgen durch Eigeninitiative, Selbstverantwortung ohne Netz und doppelten Boden. Es ist an der Zeit, sich aufzumachen, bevor die gesamte Menschheit verloren ist.
    Wer diesem Wahnsinn nicht zustimmt, muss dringend Entscheidungen fällen, Taten folgen lassen, sich absondern von dem, was er ablehnt. Nur durch konsequentes Handeln werden Menschen eine Chance haben, sich im Sinne der Schöpfung zu qualifizieren als Läuterer für dieses Leben.
    Den bestehenden Vertrag erneuern mit dieser wundervollen Schöpfung. Wenn du etwas fühlst in deinem tiefsten Innern, handle, zögere nicht, sonst wird es zu spät sein. Und die Spezies Mensch hat versagt. Ich kann nicht glauben, dass es da draußen keine Menschen gibt, die ganz und gar im Licht leben wollen und können.
    Ich kann nicht glauben, dass es keine Menschen gibt, die mit Mut ihr eigenes Leben in die Hände nehmen wollen und können.
    Ich kann nicht glauben, dass es da draußen keine Menschen gibt, die diese Täuschungen (Trumanshow) fühlen und daraus aussteigen wollen und können.
    All das sind meine Gefühle.
    Vor etwa 25 Jahren habe ich durch eine schwere Krankheit damit begonnen, meinen Verstand zu beruhigen. Über die Jahre habe ich dies immer mehr vertieft durch Meditation und mystische Versenkung. Dadurch konnte ich meine Gefühle bis heute ständig verfeinern und die geistige Welt ermöglichte mir immer tiefere Einsichten in das Sein unserer Schöpfung.
    Indem ich meinen Verstand zur Ruhe führte, habe ich all das Anerzogene, die Gier nach diesem und jenem hinter mir gelassen, um objektiv, tolerant und wahrhaftig Analyse betreiben zu können. Für mich gibt es keinen Gott, zumindest nicht das, was Menschen allgemein daraus gemacht haben. Ein Machtwerkzeug, womit man Angst und Schrecken auslöst. Mit Engel und Teufel, Himmel und Hölle, Gut und Böse.
    Ich nehme eine Schöpfung wahr, die nur aus schöpferischer Liebe besteht. Sie ist vielfältig, weiß und schwarz, groß und klein, heiß und kalt, aber es ist alles reinste Liebe, die ihren Platz in dieser materiellen Welt hat. Allzu oft verrücken wir diesen Platz und lösen damit Leid, Unruhe, ja Chaos aus, weil wir unbewusst wirken und agieren- gelenkt und geleitet von den Schwächen unseres Verstandes.
    Ich möchte niemand absprechen, dass er bewusst wirkt und agiert mit seinem Verstand, solange es sich um materielle Dinge handelt, Künstliches, von Menschen Geschaffenes. Aber es ist halt ein sehr großer Unterschied, bewusst die geistige Realität wahrzunehmen oder mit seinem ganzen Intellekt mitten in der materiellen Welt zu wirken.
    Wir Menschen sind uns der geistigen Realität nicht mehr bewusst, weil wir ganz und gar in einer künstlichen, materiellen Welt leben. Ich hoffe, dass wir nicht alle darin untergehen in Starrsinn, Lieblosigkeit, Schwachsinnigkeit.
    Ich hoffe, dass ich mit diesen offenen aber dennoch ehrlichen Worten Menschen erreiche, die Ähnliches empfinden. Dass ich ihnen Mut machen konnte, sich zu erheben, ja vielleicht sogar abzugrenzen von dem Wahnsinn, von der Illusion, die man Zivilisation nennt.
    Da ich mich nicht hinter einem Pseudonym verberge, kann jeder, der mehr von mir erfahren möchte, nach meinem Namen googeln, um weitere Informationen zu erlangen über meine Philosophie, mein Leben, meine Bemühungen, Menschen zu erwecken für die geistige Realität.

    Es tut mir leid, dass ich die Philosophie, worauf diese Texte basieren, nicht eins zu eins schriftlich vermitteln kann. Denn sie ruht aus dem wahrhaften, einzigartigen Licht der Liebe.
    Und das lässt sich nicht in Worte fassen. Man kann es nur über die Gefühlsebene erfahren. Wer sich dann in der Lage befindet, dieses Gefühl unverfälscht durch einen beruhigten Verstand in diesem aufsteigen zu lassen, erlangt bewusste schöpferische Erkenntnis.
    Kein Mensch ist in der Lage, diese Schöpfung in ihrer ganzen Vielfalt mit dem Verstand zu erfassen. Dies ist uns nur möglich über die Gefühle. Diese Schöpfung ist durch die geistige Welt entstanden und daher nicht mit Worten zu fassen, die der materiellen Welt entspringen. Die Menschheit hat durch Künstlichkeit verlernt, ihren schöpferischen Ursprung in Worte zu fassen. Sie hat keine Ausdrucksweise mehr dafür.
    Alleine das Wort Liebe. Die schöpferische Liebe hat nichts gemein mit der Liebe, von der Menschen sprechen, sie hat einen Anfang und ein Ende. Dies ist bei der schöpferischen Liebe eben nicht so, sie hat keinen Anfang und sie wird auch nicht irgendwo und irgendwann enden. Auch nicht, wenn wir Menschen unseren Lebensraum völlig zerstören würden. Die schöpferische Liebe existiert weiter. Auch wenn es für unseren ruhelosen und somit begrenzten Verstand nicht zu fassen ist.

    Mit Freude im Herzen, Fohlis und HJH / Hans Jürgen Hummes, Bena Montagne den 20. November 2013

  2. #2
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eversen bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.228
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    59 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 48178

    ?

    Grüß Dich Jürgen,

    erstmal herzlichst willkommen hier im Forum.

    Ich hätte da mal eine oder zwei und mehr Fragen!?Nimm es mir bitte nicht übel,das ich Dir diese Fragen stelle.Aber Du kennst ja andere Gemeinschaften,die auch aus solchen Gedanken geboren wurden aber übel endeten.

    Wer ist Jesus Christus für Dich?

    Du schreibst, "Für mich gibt es keinen Gott, zumindest nicht das, was Menschen allgemein daraus gemacht haben. Ein Machtwerkzeug, womit man Angst und Schrecken auslöst. Mit Engel und Teufel, Himmel und Hölle, Gut und Böse."

    Andererseits zitierst Du öfters aber ebend jenen Jesus Christus,in Deinen schamanischen Schriften,der uns nur durch die Bibel überliefert ist und sich als Gottes Sohn ausgibt!!

    Wenn es keinen Gott gibt,wer ist dann Jesus und warum zitierst Du ihn?

    Ich selber glaube an unseren Erlöser aber nicht an seine irdische Truppe,sprich Kirche!Und schon garnicht an irgendwelche Dogmen!

    Ja ,ich habe Deine Antwort auf Nahtanael´s Frage in Deinem Forum gelesen,reicht mir aber nicht! hier gehts speziel um Jesus.

    Das zweite wäre ....wenn ich Deinen Ausführungen folge,dann geht es darum ,auch sich selbst zurückzunehmen und das Wohl der Gemeinschaft in den Vordergrund zu stellen.

    Geht es Dir wirklich darum?Oder geht es um Selbstbestätigung?Etwas erreicht zu haben?Eine Gemeinschaft gegründet zu haben,die allein auf Dich als "schamanischen Führer" hört?
    Zu dieser Frage komm ich aufgrund Deines "Emblems",das auf allen Deinen Briefen "trohnt"



    H,J und F ,F steht wohl für Fohlis,womit Du aber wohl keine Pferde meinst,oder? Wer oder was ist Fohlis?
    Ein aufgestiegener Meister?So wie Kuthumi ,El Morja,St Germain und andere?

    Negative Schwingungen erreichen mich ebenfalls bei dem "Templerkreuz"(das ist natürlich kein Templerkreuz aber hat den selben Ursprung,EN.KI´s Zeichen,dem Gefallenen "Engel"),dem gekippten X im Kreis oder ist das ein Uroborus?Das immerwiederkehrende wandelbare System ?wobei die Frage entsteht welches System?Das der Abtrünnigkeit,En.Ki´s Abtrünnigkeit Gott gegenüber?Und der Verblendung der Welt?

    Und die 9 strahlige Sonne .Es gibt in der Symbolik,Mystik, keine 9 strahlige Sonne,daher gehe ich vom 9ten Haus aus!Und nehme an das Du das damit ,bewusst oder unbewusst,verbindest!

    die Sonne im 9ten Haus "Sonne = zentrale Energieentfaltung im 9. Haus = Höhere Bildung und Sinnfindung. Wille zu Einsicht und eine höhere Sinnhaltigkeit im Leben zu verwirklichen. Will öffentliche Anerkennung, ist tolerant, oft aber auch Tendenz zu erheblicher Geltungssucht. "

    Du strebst nach persönlicher Erweiterung und nach Erkenntnis der Zusammenhänge des Lebens. Der Wille zu Ungebundenheit und Selbständigkeit sind damit verbunden. Dein Denken ist weit und du will es stets erweitert. Du hast eine eigne Meinung, vielleicht mit philosophischen Zügen, und vielleicht bist du generell bestrebt zu höherem Wissen.
    Die Anziehungskraft fremder Kulturen ist bei dir wahrscheinlich gross und du gehst gerne auf weite Reisen, oder du unterhältst Beziehungen zu weit entfernenden Menschen. Ganz generell brauchst du viel Spielraum und Beweglichkeit damit du dich selbst realisieren kannst. Du hast ein allgemeines Bedürfnis nach Beweglichkeit (auch körperlicher), nach Eigeninitiative und Selbständigkeit.

    Du möchtest die Gesetzmässigkeiten des Lebens verstehen, kannst dabei aber ein übermässiger bis ungesunder Ehrgeiz entwickeln. Du bist bei der Meinungsäusserung von grosser Überzeugungskraft und willst unter Umständen eine Gefolgschaft die deine eigene Meinung weiter verbreiten soll. Eine gewisse Sektierertendenz kann sich bemerkbar machen. Im Streben nach Grösse kannst du den Kontakt zu den realen täglichen Gegebenheiten aus den Augen verlieren. So bist du zuweilen nicht immer zuverlässig oder überschätzt dein Können. Im Extremfall kann herablassende Haltung und Heuchelei angezeigt sein. Doch meist bleibt die Sonne im 9. Haus doch auf dem Boden der Tatsachen, ist belebend für ihre Umgebung durch ihren positiven und offenem Austausch.

    Für Dinge die von dir als richtig erkannt werden, kannst du dich enthusiastisch einsetzen und bist in der Lage Helfer für deine Unternehmungen anzuheuern. Als Psychologe oder Berater bist du in der Lage, die Dinge ins rechte Licht zu rücken und so die Hilfesuchenden zu einem erneuten Anlauf zu motivieren. Deine Grundsätze liegen auf dem Gebiet des Rechts und der Ethik
    Quelle

    Eine neunstahlige Sonne kommt eher selten bis garnicht vor als Zeichen!Was verbindest Du damit?

    viele viele Fragen Jürgen,die mir weh tun zu fragen,denn auch ich bevorzuge die Liebe.Aber dennoch leben wir in einer Welt der Gegensätze und man muss sich täglich damit auseinandersetzen.Ein nur weiß oder schwarz gibt es hier nicht!! So sehr man es auch will!!

    Verzeih mir bitte,aber ich bin ein Widder oder ein roter Habicht/Wabun/Donnervogel und muss Fragen!!

    LG Joe
    Geändert von Joe (02.12.2013 um 01:35 Uhr)
    sut Yahusha ilu samesa

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •