Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789
Ergebnis 81 bis 82 von 82

Thema: Div. Berichte und Meldungen

  1. #81
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.025
    Blog-Einträge
    173
    Mentioned
    234 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 399982

    Heißgelaufene Kriegstreiber: Atlantic Council fordert Sabotageakt gegen Krimbrücke

    Antirussische Kriegshetze und Propaganda gehören mittlerweile zum Alltag in Politik und Medien. Die "Denkfabrik" Atlantic Council hat dabei nun einen neuen Tiefpunkt markiert. Sie fordert die Ukraine auf, mit einem Sabotageakt die Krim-Brücke zu zerstören.

    Irgendwann denkt man, so ziemlich alles an anti-russischer Propaganda und Kriegshetze schon einmal gelesen und gesehen zu haben. Und dann kommt der Atlantic Council, und man wird eines Besseren belehrt. Die NATO-nahe "Denkfabrik" mit Sitz in Washington hat in einem Papier die Ukraine zu einem Spezialeinsatz gegen die Krim-Brücke über die Straße von Kertsch aufgefordert:
    Die Ukraine sollte sorgfältig die Durchführung einer Spezialoperation prüfen, die die von Moskau gebaute Brücke über die Straße von Kertsch unterbrechen könnte, die die Krim mit Russland verbindet.
    Und es geht noch weiter:
    Die Ukraine sollte die USA und die NATO dazu einladen, eine Flotte bewaffneter Schiffe zu einem Besuch von Mariupol am Asowschen Meer zu entsenden und Russland aufzufordern, auf die NATO zu schießen oder sie an der Ausübung ihres Rechts auf den Besuch ukrainischer Häfen zu hindern.
    Diese "Denkfabrik" (man möchte diesen Begriff jetzt mit noch spitzeren Fingern anfassen als zuvor) fordert also einen Sabotageeinsatz zur Zerstörung ziviler Infrastruktur. Wenn das jemand fordern würde, der nicht gerade die Sympathien des Westens genießt, würde man das Terrorismus nennen. Zu Recht.
    Der Atlantic Council argumentiert, dass die Umsetzung der von ihm geforderten Maßnahmen den "Bluff" Russlands enthüllen würde, weil die russische Bevölkerung keinen Krieg wolle und sich Russland einen Krieg gar nicht leisten könne. Doch das ist, freundlich ausgedrückt, Blödsinn. Ein Angriff auf die Brücke oder eine NATO-Intervention würden selbstverständlich militärische Maßnahmen Russlands nach sich ziehen. Eine russische Regierung, die an diesem Punkt klein beigäbe, würde jeden Rückhalt in der Bevölkerung verlieren.

    Es ist bekannt, dass im politisch-medialen Komplex des Westens viele Kriegstreiber unterwegs sind. Doch die Radikalität mit der der Atlantic Council, dem deutsche Medien gern das Attribut "angesehen" zuschreiben, hier nach Krieg giert, ist dann doch besorgniserregend. Da wirkt es fast beruhigend, dass sich westliche Regierungen und Medien in ihrer Mehrheit dieses Mal bislang vergleichsweise zurückhaltend zeigen. Offenbar hat der ukrainische Präsident den Kredit bei den meisten seiner Unterstützer verspielt.

    Quelle: https://deutsch.rt.com/meinung/80146...uncil-fordert/
    Konflikt im Schwarzen Meer – Schiffe „existieren“ gar nicht

    Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine droht zu eskalieren. Fraglich ist jedoch, warum die in den Zwischenfall involvierten Schiffe nicht öffentlich gelistet sind.


    weiter hier: https://www.epochtimes.de/politik/we...-a2723322.html
    Liebe Grüße
    Geändert von AreWe? (vor einer Woche um 09:56 Uhr)
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #82
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.025
    Blog-Einträge
    173
    Mentioned
    234 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 399982

    Unsurvivable – Nuklearkrieg ist unüberlebbar



    Die gemeinsamen Ziele der Menschheit könnten in keinem größeren Kontrast stehen zu der unmittelbaren Gefahr eines neuen, weltweiten Krieges und der damit verbundenen Auslöschung der menschlichen Zivilisation. Der folgende Film von LPAC-TV zeigt, was ein nuklearer Krieg heute bedeuten würde und unterstreicht die Dringlichkeit, diese Katastrophe jetzt abzuwenden. Dieser Film ist auch als DVD erschienen! Der Film, in original englischer als auch deutscher Sprache, kann zusammen mit einer Rede von Lyndon LaRouche anlässlich seines 90. Geburtstages, Meldungen über den Widerstand im US-Militär und im US-Kongress — besonders durch den Abgeordneten Walter Jones — und weiteren Videos dafür eingesetzt werden, Widerstand hier zu erzeugen.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •