Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 55

Thema: Inszenierte "Terror"nachrichten

  1. #21
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.124
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    73 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 321886

    AW: Inszenierte "Terror"nachrichten

    ???? Flieht noch heute aus den Grosstädten!!!

    Da wird sehr heiß gekocht und gegessen.
    ...spätestens am Freitag sehen wir was daran stimmte.


    LG

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.124
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    73 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 321886

    AW: Inszenierte "Terror"nachrichten

    Angst & Unsicherheit: Der Polizeistaat klopft an

    in Contra-Punkt, Contra-Spezial

    Zustände, wie sie bereits in den USA, Großbritannien und Frankreich seit 9/11 sukzessive etabliert wurden, drohen auch in Deutschland. Eine Bevölkerung die in Angst lebt, lässt sich leichter kontrollieren.
    Von Marco Maier



    In den USA, Großbritannien und Frankreich wurden die Bürgerrechte seit 9/11 und den nachfolgenden Terroranschlägen sukzessive ausgehöhlt. Die Polizei wird zunehmend zu einer paramilitärischen Kraft, die Geheimdienste erfreuen sich immer mehr Befugnisse und wo es nur geht und mit "Ausnahmezuständen" erfolgt die Übernahme der totalen Kontrolle über das öffentliche Leben.

    Wer glaubt, dass die Bluttaten der letzten Tage – immerhin vier in Ansbach, Reutlingen, München und Würzburg – mit insgesamt 13 Toten und 38 Verletzten, hätten keine Auswirkungen auf die Gesetzgebung, der wird sich noch wundern, was da auf die Deutschen zukommt. Denn ein Volk, welches nach Amokläufen und Terroranschlägen faktisch vor Angst paralysiert ist, lässt Vieles mit sich machen – wenn es nur im Namen der Sicherheit geschieht. Totale Überwachung? Polizeistaat mit einer Aufhebung der Privatsphäre? Alles machbar!

    Wenn man sich von solchen Irren – ob nun Terroristen, Amokläufer oder Politiker – kirre machen lässt, dann hat man es jedoch wohl auch nicht anders verdient. Denn (um ein Sinnbild zu verwenden) im eigenen Haus in jedem Raum Überwachungskameras und Mikrofone zu verstecken und dabei die Türen und Fenster sperrangelweit offen zu lassen und dann darauf zu setzen, Einbrecher dingfest zu machen, sollte man doch besser die Türen und Fenster ordentlich sichern und solche Subjekte gar nicht erst hineinlassen, oder?

    LG

  3. #23
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.124
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    73 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 321886

    AW: Inszenierte "Terror"nachrichten

    Psychologische Kriegsführung & False-Flag für Vollidioten


    Es zeugt von Größe auch seine eignen Ansichten zu überdenken! Wobei es hierbei weniger ums „recht haben“, sondern eher, um die Rechte von uns allen geht! Die erwartete Flut an Kritik nach meinem Video zu München, macht es nun erforderlich ein paar grundlegende Dinge anzusprechen.
    Bitte teilen.

    Liebe Grüße Oliver Zumann Trolls_of Vienna



    LG

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.772
    Blog-Einträge
    184
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    Falsche Flaggen wehen in der heissen Luft des Empire

    1. Ja, es fällt auf!
    2. Das merkwürdige Gefühl ist da!

    False flags fluttering in the Empire’s hot air

    Wenn ich über die jüngsten Entwicklungen in den USA (Schießerei in Dallas, in Orlando) und in Europa (Nizza, der ermordete Priester, Deutschland) nachdenke, dann beschleicht mich das unangenehme Gefühl, dass etwas nicht ganz stimmt. Zum einen, die Täter sind absolut lächerlich: pseudo-Moslems, die sich als trinkende Homoseuelle entpuppen, ehemalige Patienten psychiatrischer Einrichtungen – die Art Leute, die ich „Moslems über Nacht“ nenne: sie sorgen garantiert dafür, einige Male Allahu Akbar zu sagen, aber abgesehen davon zeigen sie nichts vom Islam. Tatsächlich sind sie alles Andere als ausgebildete Daesh-Kämpfer, sie sind alle Verlierer mit schwacher Persönlichkeit. Genau die Art Leute, auf die Geheimdienste (und religiöse Sekten) lauern, weil sie schwach und leicht zu manipulieren sind. Ja, ich weiß, die guten Leute von Daesh erklären am Ende, dass der Täter einer von ihnen ist, aber das beweist wirklich gar nichts (außer, dass Daesh vielleicht verzweifelt versucht, berüchtigter zu werden).
    Ich habe dafür natürlich keine Beweise, aber ich habe das ziemlich starke Gefühl, dass sich jemand reichlich anstrengt, um für die fernsehsüchtige Menge den Gottseibeiuns heraufzubeschwören. Aber warum? Warum würde sich jemand die Mühe machen, eine völlig fiktive Bedrohung zu schaffen?
    Und sollten wir all die unzähligen Zeugen abschreiben, die von „mehr als einem Schützen“ sprechen? Was ist mit dem absolut lächerlichen Polizei-Overkill, wenn hunderte Polizisten geschickt werden, um mit einem einzelnen Schützen umzugehen? Kommt Euch das nicht komisch vor? Bin ich der einzige, der den Eindruck hat, dass uns eine sorgfältig choreografierte Show vorgeführt wird?

    weiter hier: http://www.politaia.org/kriegstreibe...ft-des-empire/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #25
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.772
    Blog-Einträge
    184
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    Mann sticht auf Passanten in London ein - eine Tote

    Der nächste bitte .......

    In London hat am Abend ein junger Mann mit einem Messer auf Passanten eingestochen. Eine Frau starb nach Polizeiangaben noch am Tatort, mindestens fünf weitere Menschen wurden verletzt. Der Täter wurde festgenommen.

    weiter hier: http://www.t-online.de/nachrichten/p...eine-tote.html
    Wenn ich ein Problem hätte, müsste sich meine Aggression doch gegen dieses Problem (z.B. familiär, beruflich, etc.) richten und nicht gegen irgendwelche fremden Leute, die ich gar nicht kenne, oder?
    Und wieder mal wird die Psyche angesprochen! Aber nur allgemein, nichts Spezielles!
    Damit kann ich alles und gar nichts begründen!

    Es fehlt überall die innere Logik!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.124
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    73 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 321886

    AW: Inszenierte "Terror"nachrichten

    Das grösste Meisterwerk der Mächtigen #macht #ablenkung #systemkrise


    September 2016: In erster Linie macht sich die Macht den Terrorismus zu Nutzen, da sie die grundregel der Ablenkung der Massen verwirklichen kann. Durch den Terrorismus ist der Wiederspruch nicht mehr länger als wirtschaftliche Gewalt zu verstehen, die mit der kapitalistischen ordnung gleichzusetzten ist, denn der Feind ist nunmehr unvermeindlich "DER TERRORIST" geworden. Wobei der Terrorist auf verzerrter Weise als Sinnbild für den Isalm dargestellt wird.


    LG

  7. #27
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.124
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    73 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 321886

    AW: Inszenierte "Terror"nachrichten

    USA fälschten al-Kaida-Videos zur Rechtfertigung eigener Militärpräsenz im Irak


    Das US-Verteidigungsministerium hat eine britische PR-Firma bezahlt, um gefälschte Terroristen-Videos für eine geheime Propaganda-Kampagne zu drehen. Das enthüllte die britische Journalisten-Initiative "Bureau of Investigative Journalism".

    540.000.000,-- US$! ...

    LG

  8. #28
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.772
    Blog-Einträge
    184
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt: Berechtigte Fragen

    Ich mache für Berlin keinen eigenen Thread mehr auf!
    Das dort vieles nicht stimmig war, konnte man vom Beginn an erkennen!

    Als ich von dem Unglück in Berlin hörte, war ich zunächst erstmal erschüttert. Sehr schnell legte man sich fest, dass es ein Attentat war. Für meinen Geschmack fast ein wenig zu schnell, aber das ist noch eine andere Sache. Das – wie praktisch – auch in diesem Fall persönliche Dokumente des Attentäters gefunden wurden, wirkte schon etwas surreal. Konsequenterweise wurde auch in diesem Fall der Täter durch Polizisten erschossen. Gedanklich hatte ich diesen Vorfall eigentlich abgeschlossen, als ich heute in den Kommentaren über ein Video stolperte.

    Zunächst möchte ich feststellen, dass die Fragen wertfrei gestellt werden. Wenn im Zusammenhang mit derart einschneidenden Vorkommnissen Widersprüche auftauchen, sollte man das als Journalist nicht ignorieren, nur um dabei niemandem zu Nahe zu treten.
    Beginnen wir zunächst mit der Firma deren LKW beteiligt gewesen sein soll. Geht man auf die Webseite, springt einem der Scania-LKW direkt ins Gesicht. Praktischerweise auch der gleiche Typ wie jener vom Weihnachtsmarkt in Berlin.

    Wer sicher gehen möchte, dass die Firma auch solche LKW hat, wird bei einem kurzen Blick in die Galerie direkt zufriedengestellt. Inklusive dem Kennzeichen des Unglücks-LKW wird man direkt bedient. Zum Kennzeichen später noch mehr.

    Einmal ganz am Ende und einmal ganz am Anfang kommt ein Scania R 450, ansonsten eher sehr einfache LKW.

    Die Kennzeichen der älteren LKW passen zum Firmensitz, während die der Scania aus dem fast 400 km entfernten Pruszcz Gdanski bei Danzig stammen. Es kann sich hierbei nattürlich um Leasingfahrzeuge mit einem „rundum Sorglospaket“ handeln, aber ich wollte das zumindest festgehalten haben.
    Da meine Neugier geweckt war, versuchte ich auf Archive.org zu ergründen wann denn etwa die Scaniabilder hinzugefügt wurden. Es erstaunte mich dann sehr festzustellen, dass vor dem 19. Dezember – dem Tag des Anschlags – keinerlei Aufzeichnungen von der Webseite zu finden waren.

    Ein Versuch den Webdesigner aufzusuchen der immerhin das Copyright schon auf 2017 gesetzt hat, führte leider zu einer verwaisten Domain.

    All das wirkt auf mich zumindest komisch, wenn auch das noch nichts zu sagen haben muss.
    Um mir ein besseres Bild machen zu können, suchte ich nach Tv-Mitschnitten von Augenzeugen. Bei NTV interviewte man gleich drei davon. Erstaunlicherweise sind alle drei „Medienprofis“. Das spiegelt sich auch in der sehr sachlichen Darstellung wieder, die sonst in einer solchen Form, nach derartigen Ereignissen – meiner Meinung nach – kaum zu erwarten wäre.
    Bei der ersten „Augenzeugin“ handelt es sich um Shandana Durrani, die unter anderem als Senior Content Editor für Google gearbeitet hat. Auf mich macht das Ganze keinen glaubhaften Eindruck, aber das ist natürlich subjektiv.

    Nach eigenen Angaben, war sie im Augenblick des Anschlags nur wenige Meter von dem LKW entfernt und hatte Ihr Handy in der Hand. Bei Medienprofis wie Ihr wäre zumindest nach dem ersten Schock etwas an Fotos, oder Filmmaterial zu erwarten. Nun gut, kommen wir zu Zeuge 2.
    Das ist Stefan, oder wie er sich bei Facebook nennt, Stefanos Knapp. Ausgebildeter Fotograf und Kameramann. Abgesehen von einem kurzen Statement bei Facebook auf Englisch nach seinem NTV-Auftritt, Nichts. Seine Darstellung wirkt auch in diesem Fall nicht wirklich überzeugend auf mich.

    Auch wenn das nicht zwingend stimmen muss, gibt er bei Facebook an Single zu sein. Auch beim groben Durchscrollen seiner Postings gibt es keinen Anlass da etwas anderes zu erwarten. Beim Interview hingegen heißt es seine Freundin wäre Notärztin und hätte vor Ort erste Hilfe geleistet.
    Auch bei Ihm, der aufgrund seiner Vita besonders Kameraaffin sein sollte, keinerlei Bilder oder Videos.
    Als letztes kommt der stellvertretende Chefredakteur der Morgenpost, Jan Hollitzer.
    Er hatte relativ kurz nach dem Unglück einen Spaziergang über den Weihnachtsmarkt gemacht und dabei gefilmt und kommentiert. Er selbst gab an entfernt gewesen zu sein und nur einen Krach gehört zu haben. Erstaunlicherweise gab er sogar an möglicherweise einen einzelnen Schuss gehört zu haben. In seinem Video gibt er also selber zu KEIN Augenzeuge gewesen zu sein.
    Sein Video wurde gelöscht, ist aber im Netz weiterhin . Da Ihm jemand das Handy aus der Hand schlägt, ist er auch bei Minute 3:33 sehr kurz im Bild zu sehen.

    Warum man bei NTV derart mit Komparsen um sich wirft, ist mir völlig schleierhaft. Rein von meinem Gefühl her, stand dort nicht ein einziger wahrer Augenzeuge vor der Kamera.

    Es gibt noch etliche weitere Punkte die im Zusammenhang mit dem Weihnachtsmarkt einige Fragen aufwerfen. Niemand muss sich wundern wenn man der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben schenken möchte. Sensationsjournalismus, Propaganda und offensichtliche Lügen reichen sich die Klinke in die Hand.

    Quelle: http://www.iknews.de/2017/01/03/ansc...htigte-fragen/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #29
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.772
    Blog-Einträge
    184
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    Terroropfer drohen Berlin Klagen an

    Spielt man das (als Inszenierung!) fiktiv durch, ergibt sich die Frage wo die Millionen hingehen???

    Hätte das Land besser auf den Anschlag am Breitscheidplatz vorbereitet sein können? Ein Anwalt, der mehrere Opfer vertritt, sagt ja und spricht von Entschädigungsforderungen in Millionenhöhe.

    Auf das Land Berlin und möglicherweise auch auf den Bund könnten nach dem Terroranschlag vom 19. Dezember 2016 Entschädigungsforderungen in dreistelliger Millionenhöhe zukommen. Das sagte der Berliner Anwalt Andreas Schulz am Donnerstag dem Tagesspiegel: „Die Frage ist doch, warum die Betonpoller rund um den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz erst nach dem Anschlag aufgestellt wurden und nicht vorher. Spätestens nach dem Anschlag von Nizza wäre es doch naheliegend gewesen, dies zur Sicherheitsauflage für Weihnachtsmärkte zu machen.“
    Nach bisherigen Erkenntnissen müsse man davon ausgehen, dass ein Betonpoller den polnischen Lkw, mit dem der Attentäter auf den Markt fuhr, weitaus früher zum Stehen gebracht hätte, sagte Schulz. „Wenn schon ein paar Bretterbuden den automatischen Bremsmechanismus auslösten, hätte das ein Betonpoller allemal getan. Das hätte dann vielleicht einigen Leben und Gesundheit gerettet.“


    weiter hier: http://www.tagesspiegel.de/politik/a.../19247458.html
    Da will ich Deutschland mal so richtig zeigen, wo's langgeht, und ....... denk nicht an diesen blöden Bremsmechanismus!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.515
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    54 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 74346

    AW: Inszenierte "Terror"nachrichten

    moin moin
    die ganze sache stinkt,ich behaupte das war eine false flag
    gut recherchiert und man braucht dazu nix zu sagen ,angucken und selber denken,
    bevor ich dieses video sah,fragte ich mich,ja man hört nix von den angehörigen der opfer ,nichta!



    lg
    Guckt selber nach Bitte,das netzt is voll davon aus allen ländern der welt wurde recherchiert,Hoax Leute!
    frage an lkw fahrer! Ist das möglich wie es gewesen sein soll?
    normal würde da alles platt sein!
    Augenzeugen berichten das es unglaubliche stille war,bei 50 schwerverletzten dehnen körperteile abgerissen wurde ,9 tote, wo sind diese? Stille bei solschen vielen verletzten,holt der gelbe bus die Darsteller ab?
    Bin kein Fachman,es ist nicht möglich das ein LKW 35 Tonnen 3 mal 90 Grad kurven fährt bei 60-70 kmh!

    Hab am Anfang getrauert um die Opfer,aber wo sind die? Gab es überhaupt welsche,?
    Geändert von thcok (13.01.2017 um 13:04 Uhr)
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •