Seite 12 von 21 ErsteErste ... 28910111213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 209

Thema: Diverse Berichte zum Thema

  1. #111
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Diverse Berichte zum Thema

    Naher Osten: Bundesregierung schafft 34.000 Jobs in Krisenregionen

    Das Programm "Cash for Work", welches 200 Millionen Euro kostet, soll insgesamt 50.000 Arbeitsplätze im Nahen Osten schaffen. Bislang seien schon 34.000 Jobs geschaffen worden.


    Von Redaktion/dts
    Im Kampf gegen Fluchtursachen hat die Bundesregierung in den vergangenen Monaten tausende Arbeitsplätze in den Krisenregionen um Syrien und dem Irak geschaffen. Wie die Zeitungen der "Funke-Mediengruppe" unter Berufung auf das Bundesentwicklungsministerium berichten, sind bis Ende September knapp 34.000 Stellen in den Ländern Türkei, Libanon, Irak und Jordanien entstanden.


    Bis zum Jahresende sollen es 50.000 Menschen sein, die mit Hilfe des 200 Millionen Euro umfassenden BMZ-Programms "Cash for Work" eine Arbeit finden. "Unsere Beschäftigungsoffensive Nahost wirkt", sagte Entwicklungshilfeminister Gerd Müller (CSU) den "Funke-Zeitungen". Mit insgesamt zehn Projekten "Cash for Work" wolle die Bundesregierung "den Menschen in den Krisenregionen um Syrien ein Stück Hoffnung schaffen". Müller sagte weiter: "Ihre Kinder können zur Schule gehen, sie können für sich und ihre Familien den Lebensunterhalt verdienen oder sich eine eigene Bleibe bauen."


    Bei "Cash For Work" zahlt das Entwicklungsministerium die Gehälter für Flüchtlinge und Bewohner in den Krisenregionen. Damit soll eine Infrastruktur geschaffen werden, die Fluchtursachen mindert. Im Irak bauen Arbeiter Spiel- und Sportplätze für 16.000 Menschen und reparieren Straßen. In Jordanien sammeln 1800 Männer und Frauen für 19 Euro pro Tag Müll. Andere renovieren für 18 Euro am Tag Wohnungen von Flüchtlingen im Libanon: knapp 300 Wohneinheiten sind dort in Arbeit, 80 Prozent der Bauleute sind Syrer. In der Türkei sollen mit dem Programm 3000 Jobs etwa für Friseure und Tischlerinnen entstehen. weiter:https://www.contra-magazin.com/wp-co...erungsbank.jpg

    ...also das bedeutet! ...der Skonto-ertrag von den Waffengeschäften, wird in den Wiederaufbau gesteckt!?

    ...wer sind die neuen Sponsoren von Contra?

    Neues Logo gibt es auch!

    LG

  2. #112
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    25.998
    Blog-Einträge
    253
    Mentioned
    255 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 630223

    Kreislauf des Irrsinns: Wärmedämmung jetzt Sondermüll

    Wird Zeit, dass Politiker zur Verantwortung gezogen werden!

    An dieser Stelle wurde ja häufiger über den in Deutschland amtlich verordneten „Dämmwahn“ berichtet. Polystyrol-Dämmstoffe – auch bekannt unter dem Herstellernamen Styropor – werden flächendeckend an unsere Hausfassaden gepappt, um vorgeblich das Klima zu retten. Seitdem schimmelt die Republik vor sich hin und brennen Fassaden zunderartig ab, es gab bereits Todesopfer. Die Mieten und Hauskosten steigen, Einsparungen sind – wenn überhaupt – eher marginal. Und jetzt kommt der Clou. Flammschutzmittel machen die euphemistisch „Wärmedämm-Verbundsysteme“ genannten Stoffe ab 1. Oktober dieses Jahres zu„gefährlichen Abfällen“, die auf Baustellen getrennt gesammelt und entsorgt werden müssen. Es musste ja so kommen.

    weiter hier: http://www.achgut.com/artikel/kreisl...zt_sondermuell
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #113
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    25.998
    Blog-Einträge
    253
    Mentioned
    255 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 630223

    US-Botschafter bestätigt: Migrationswaffe wird gegen Europa eingesetzt

    Es bleibt dabei, die SPD ist genauso unwählbar, wie der restliche etablierte Sumpf!

    Vor wenigen Monaten hat die SPD in einem offenen Brief dagegen protestiert, dass KOPP-Autor Gerhard Wisnewski den nicht enden wollenden Asyl-Tsunami aus Nahost und Nordafrika als modernes Mittel der militärischen Kriegführung darstellte. Der Verleger Jochen Kopp wurde aufgefordert, sich von dem Bericht zu distanzieren. Jetzt hat allerdings auch der frühere Berliner US-Botschafter Dan Coats den Flüchtlingsstrom als militärische Waffe bezeichnet. Ähnlich äußerte sich unlängst auch der israelische Verteidigungsminister Mosche Jaalon, der sagte:
    »Ich bin mir nicht sicher, ob bei der Vertreibung von Sunniten nicht die Absicht dahinter steckt, ein Problem in Europa zu verursachen«.
    Man nenne so etwas hybride Kriegsführung. Die Londoner Tageszeitung Daily Mail nannte den Flüchtlingsstrom nach Europa jetzt eine »Massenvernichtungswaffe«, ähnlich äußerte sich der Spiegel Flüchtlinge als Waffe«). Und auch die Süddeutsche Zeitung spricht im März 2016 inzwischen ganz offen darüber, dass Migration als Waffe benutzt wird.
    Für die SPD müssen die aktuellen Ausführungen des früheren US-Botschafters und anderer wie ein Schlag ins Gesicht sein. Immerhin hat jetzt zusätzlich auch noch der einflussreiche republikanische US-Senator John McCain gesagt, der Asylantenstrom nach Europa werde »als Waffe eingesetzt, um die transatlantischen Beziehungen und das europäische Projekt zu untergraben«.
    Vielleicht sollten die SPD-Politiker einmal das aufschlussreiche Buch einer Harvard-Professorin zur Migrationswaffe lesen. Und dann wäre es vielleicht auch einmal an der Zeit, die engen Beziehungen der SPD zur Asylindustrie aufzuzeigen und sich endlich davon zu lösen. Die SPD hat jetzt jedenfalls einiges aufzuarbeiten.

    Quelle: http://www.politaia.org/balkanisieru...pa-eingesetzt/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #114
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: US-Botschafter bestätigt: Migrationswaffe wird gegen Europa eingesetzt

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Es bleibt dabei, die SPD ist genauso unwählbar, wie der restliche etablierte Sumpf!

    LG
    Da hast Du leider Recht @AreWe?!
    ...die Grünen ist ebenso ein Horrorverein! ... die CDU/CSU ist genauso nicht wählbar! ...FDP ist begraben! ...die Linken sind auch nicht das gelbe vom Ei!
    ... die AfD? die ist scheinbar auch kontaminiert! ...Keine von denen greift die tatsächlichen Probleme wirklich an!
    Das Schlimmsten ist, alle tanzen nach der Musik aus Brüssel, die von Bankstern und Industriemafia dirigierte "EUdSSR Marsch"!

    ...wer bleibt dann noch über?
    Jeder der diese Bande angreift, oder sie in Bedrängnis bringen könnte, der wir schon im Vorfeld mit Gegenmaßnahmen sofort unter Druck gesetzt! ...meistens mit der legendären Nazi Keule verprügelt!
    Büso hat auch keinen Durchbruch geschafft!
    Oder Die DM? ...scheinbar wird diese auch nicht ernst genommen, die Worte von Ch. Hörstel jucken anscheinend auch keinen in der Führungsebene! ...solange kein Strafantrag durchkommt, solange fühlen sie sich sicher! ...einen Durchbruch ist nur zu schaffe, wenn ein Exempel statuieren würde!


    ...noch nebenbei!

    Merkel nicht zu CSU-Parteitag – Experte: „Man will sich das Schauspiel sparen“



    Erstmals seit 15 Jahren fährt Angela Merkel nicht zum CSU-Parteitag - ein Zeichen für die innere Zerrissenheit der Union? Sputnik hat bei dem Politologen Prof. Werner Patzelt von der TU Dresden nachgefragt.


    Stein des Anstoßes für den Streit in der Union ist die von der CSU geforderte Obergrenze für Flüchtlinge – maximal 200 000 Neuankömmlinge sollen es nach Willen von Seehofers Partei sein. Kanzlerin Merkel will davon nach wie vor nichts wissen und dieser Zwist scheint sich nun auch im Terminkalender der Kanzlerin niederzuschlagen. „Es gibt inhaltlich einfach große Meinungsverschiedenheiten zwischen CDU und CSU in Sachen Migrationspolitik, diese wurden bei dem letzten CSU-Parteitag auf eine menschlich und politisch unerfreuliche Art und Weise auf offener Bühne ausgetragen. Dieses Schauspiel will man sich dieses Mal sparen, zumal man ja nicht verdecken kann, dass die Meinungsverschiedenheiten weiter bestehen“, kommentiert Professor Werner Patzelt.
    Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/2...-zu-parteitag/

    LG

  5. #115
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    25.998
    Blog-Einträge
    253
    Mentioned
    255 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 630223

    Mehrheit der CSU-Mitglieder für bundesweite Volksentscheide

    Die Mitglieder der CSU haben sich trotz des Brexit für bundesweite Volksentscheide ausgesprochen. Damit folgen sie ihrem Parteichef - und beschwören neuen Streit mit der CDU herauf.

    weiter hier: http://www.merkur.de/politik/mehrhei...r-6933410.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #116
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    25.998
    Blog-Einträge
    253
    Mentioned
    255 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 630223

    Schaum vor dem Mund: Der stellvertretende Vorsitzende der SPD redet sich um Kopf und Kragen

    Das mit dem Kopf ist so eine Sache, da ist nämlich nichts drin!!!

    Voll kaputt der Typ!

    SPD?
    Unwählbar!

    Die alte Dame SPD ist zwischenzeitlich zur geifernden Göre geworden. Politische Auseinandersetzung findet fast nur noch in Schimpfworten statt. An die Stelle von Respekt und Achtung sind versuchte Häme, Diskreditierung und Diffamierung getreten. Das ist kein Wunder, denn fehlende kognitive Fähigkeiten müssen ja irgendwie ersetzt werden.
    Ralf Stegner scheint sie durch affektives Tweeten zu ersetzen, eine neue Form der PseudoKommunikation und ein Beispiel für Hasskommentare in sozialen Netzwerken, bei dem es darum geht, jede Möglichkeit darauf zu beseitigen, einen normalen, anständigen und konstruktiven Diskurs zu führen. Statt dessen soll wohl der Boden für Feindlichkeit und Aversion bereitet werden.
    Sprache ist nicht nur ein Kommunikationsmittel, sie ist auch verräterisch, denn in der Regel können auf Basis aktueller Äußerungen die Prämissen aufgezeigt werden, die dahinter stehen. Wendet man die Technik logischer Kommunikationsanalyse auf Ralf Stegner an, der doch angeblich vorzeigbarer Politiker sein will, der in öffentlicher Position den Nutzen des deutschen Volkes mehren will, dann kommt dabei Folgendes zum Vorschein:

    • Trump: Rechtspopulist
    • Trump: Hassprediger


    • suggestiv: Mehrheit US-Wähler von Vogelgrippe und Gefügelpest befallen.


    • Wahl Trumps ist politischer Wahnsinn, Wähler entsprechend wahnsinnige


    • Wähler sind abgehängt und frustriert
    • Trump: Lügner
    • Trump: Steuervermeider
    • Trump: Milliardär

    Die Klassifikation (oder Denunziation) von Donald Trump wie sie Ralf Stegner vornimmt:

    • Rechtspopulist
    • Hassprediger
    • Lügner
    • Steuervemeider
    • Milliardär

    Was folgt daraus für Ralf Stegner und die Prämissen, auf denen diese Beschimpfungen basieren: Fangen wir mit der letzten an: Milliardär ist offensichtlich ein Schimpfwort für Stegner, dem wohl Menschen suspekt sind, die aufgrund von Arbeit viel Geld verdienen. Das wird auch durch den Begriff „Steuervermeider“ deutlich, denn Stegner hat offensichtlich die Prämisse, es gäbe ein Recht des Staates auf Steuern in beliebiger Höhe, und Bürger hätten diese Steuern, aus denen dann die Stegners Deutschlands finanziert werden, freudig und bereitwillig zu entrichten und nicht zu versuchen, so viel wie nur möglich des Geldes, das sie erarbeitet haben, für sich zu behalten. Zur Erinnerung: Steuervermeidung ist Bürgerpflicht und nicht, wie Stegner insinuiert, etwas Verwerfliches. Verwerflich ist, vom Geld anderer zu leben und mit Steuergesetzgebung so viel wie nur möglich herauszupressen.
    Die Behauptung, Trump sei ein Lügner, kann Stegner sicher belegen, schon um nicht selbst zum Lügner oder gar Verleumder zu werden. Hassprediger ist ein Begriff, der in der Regel auf Muslime angewendet wird, die zum Kampf gegen den Westen aufrufen. Dass ihn Stegner auf Donald Trump anwendet, ist wohl das Ergebnis einer tiefen affektiven Aufgewühltheit, die ihm das Denken erschwert. Rechtspopulist darf in diesem Zusammenhang nicht fehlen, denn das geschlossene Weltbild eines Ralf Stegner sieht reiche Rechtspopulisten Steuern vermeiden und mit ihrer Hasspredigt denjenigen, die auf Steuerzahlers kosten leben, die Wähler abspenstig machen. Eine schreckliche Vorstellung für Stegner. Am Ende droht noch Arbeit und Selbstunterhalt?
    Die Wähler von Trump sind entsprechend für Stegner politisch Wahnsinnige, die abgehängt und frustriert sind, wie er meint. Das ist nun alles andere als richtig, denn die Exit-Poll-Befragungen zeigen: Die Wähler von Trump finden sich mehrheitlich unter den Besserverdienenden. Abgehängt und frustriert können sie entsprechend in dem Sinne, den Stegner suggerieren will, nicht sein und wären sie es je gewesen, sie wären es nicht mehr, denn sie haben sich mit ihrer Wahl durchgesetzt und entsprechend müssen Politiker, die von Steuergeldern abhängig sind, wie Ralf Stegner das ist, vorsichtig sein, dass nicht sie zu Abgehängten, zu Aussätzigen werden, wie Stegner das mit Blick auf die Wähler von Trump und die Nutzung der Begriffe Vogelgrippe und Geflügelpest insinuieren will.
    In jedem Fall kommt in der Twitter-Tirade des Stegner eine Sicht auf Demokratie zum Ausdruck, wie man sie eher im Dunstkreis von Lenin erwarten würde, in dem Halbgebildete sich verbal zur Avantgarde der Arbeiterschaft selbst-hypnotisieren wollen als im Deutschland des 21. Jahrhunderts.
    Klassifiziert sich Stegner eigentlich zum Hassprediger?

    Quelle: https://sciencefiles.org/2016/11/09/...pf-und-kragen/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #117
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    25.998
    Blog-Einträge
    253
    Mentioned
    255 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 630223

    Trump – Über Erschütterungen im deutschen Establishment

    Falls einige es vergessen haben: Wer hat hier immer laut nach ständigem Wachstum gerufen? Merkel war's!

    Die Reaktionen des deutschen Mainstreams auf den Wahlsieg von Donald Trump sind bezeichnend. Es hat sich gezeigt: Deutschland ist nicht einfach ein Vasall der USA, sondern ein wesentlicher Motor des Neoliberalismus. Doch damit steht das Land im Herzen Europas zunehmend alleine da.

    weiter hier: https://deutsch.rt.com/meinung/43209...en-mainstream/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #118
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    25.998
    Blog-Einträge
    253
    Mentioned
    255 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 630223

    Das Establishment spielt auf Zeit

    Das Ergebnis der amerikanischen Präsidentschaftswahl hat eine Grundgewissheit der politischen Moderne als Wunschdenken entlarvt, nämlich die Annahme, in reifen Industriegesellschaften gebe es grundsätzlich eine Mehrheit der „fortschrittlichen“ gegen die „beharrenden“ Kräfte. Zu den „fortschrittlichen“ Kräften zählen in dieser Betrachtung alle jene, die den Nationalstaat für überholt und mehr Einwanderung kulturell Fremder für grundsätzlich positiv halten. Dazu zählen ferner die Grünen, die Feministen, die Freunde der Homo-Ehe und die Anhänger der Gender-Ideologie. Trump hat gezeigt, dass sich jenseits dieser Gruppen gesellschaftliche Mehrheiten organisieren lassen. Alle Hinweise darauf, welche eine unmögliche Person Donald Trump sei, welche absurden Positionen er vertrete und dass er sich durch seine Beschimpfungen der Presse und der politischen Gegner selber disqualifiziere, vergrößern seinen Triumph noch: Welche Erfolge müsste er erst haben, wenn man diese Schwächen nicht gegen ihn ins Feld führen könnte. Jene großen Gruppen in der amerikanischen Gesellschaft, die von Globalisierung und Einwanderung nicht profitieren oder diese ganz einfach nicht mögen, können zusammen mit dem Wertkonservativen eine politische Mehrheit erringen - und haben dies auch getan. Das ist die Botschaft der amerikanischen Präsidentschaftswahl. Die Parallele zum Brexit-Votum ist nicht zufällig.
    1 Prozent bekommt Asyl, 90 Prozent bleiben
    Die etablierten Parteien in Deutschland machen bislang nicht den Eindruck, als ob sie diese Botschaft verstanden hätten. ganz im Gegenteil:
    - Eine Obergrenzen für illegale Einwanderer und Flüchtlinge soll es weiterhin nicht geben.
    - Weniger als 1 Prozent aller illegalen Einwanderer und Flüchtlinge erhalten nach Abschluss aller Verfahren ein Recht auf Asyl. Aber über 90 Prozent aller illegalen Einwanderer und Flüchtlinge können gleichwohl in Deutschland bleiben, das auf diese Art mehr oder mehr zum Sozialamt Afrikas und des Nahen und Mittleren Ostens wird.
    - Es gibt keine Ideen dazu, wie man den zu erwartenden Massenzustrom aus Afrika vorbeugend abwehren will oder wie man den Diktator Erdogan als Grenzwächter Europas ablösen kann.
    - Ein absolutes Tabu ist die Debatte darüber, dass die ethnische und kulturelle Herkunft auch Integrationswillen und Leistungsbereitschaft von Einwanderern dauerhaft beeinflusst.
    Die politische Einigung von Union und SPD auf Frank Steinmeier als künftigen Bundespräsidenten und die Ankündigung von Angela Merkel, erneut als Spitzenkandidatin der CDU/CSU anzutreten, haben für 2017 immerhin einige Verfahrensfragen geklärt. Das Establishment spielt damit auf Zeit:
    - Ein Bundespräsident Steinmeier könnte 2022, wenn er dies wollte, erneut kandidieren und bis 2027 Präsident bleiben. Dies würde ihm niemand streitig machen. Politisch ist er zu trittsicher, als dass sich Ereignisse wie bei Horst Köhler oder Christian Wulff wiederholen könnten.
    - Eine bis Herbst 2021 gewählte Bundeskanzlerin Angela Merkel könnte sogar noch eine vierjährige Amtsperiode von Donald Trump überdauern.
    - Alle Parteien, außer der Linken und der AfD, überschlagen sich geradezu in Koalitionsangeboten an die Union. Angela Merkel kann wählen, eine erneute große Koalition im Herbst 2017 ist die wahrscheinlichste Lösung. Es ist aber auch ziemlich egal, wer unter Angela Merkel mitregiert. Es wird immer eine ähnliche Politik dabei herauskommen.
    Zwei Alternativen zu Angela
    Die eigentlichen Herausforderungen werden in Faktoren liegen, die sich dem deutschen Zugriff weitgehend entziehen.
    - Was bedeutet es, wenn die Briten ihren Brexit zu einem wirtschaftlichen und politischen Erfolg machen?
    - Wie entwickelt sich die Situation in Afrika und dem Nahen und Mittleren Osten?
    - Was bedeutet das absehbare Scheitern der internationalen Klimapolitik?
    - Wie reagiert man, wenn es Trump gelingt, die Einwanderung aus Mittel- und Südamerika mit Erfolg zu drosseln und so beweist, dass Mauern eben doch helfen?
    - Wird die Bundeswehr neue Divisionen bekommen, wenn Trump das militärische Engagement in Europa drosselt?
    Diese Liste allein wird dazu führen, dass viele jener Wähler Angela Merkel unterstützen werden, die eigentlich eine andere Politik wollen. Auch das ist jedoch keine Gewissheit, wie das amerikanische Beispiel eindringlich vor Augen führt.
    Gegenwärtig gibt es in der deutschen Politik nur zwei inhaltliche Alternativen zu Angela Merkel: Sahra Wagenknecht oder Frauke Petry.
    Lieber gleich das Original
    Damit sind wir beim Drama der SPD: Niemand braucht eine Ich-auch-Partei wie die SPD, wenn das Original sozialdemokratischer Politik von Angel Merkel repräsentiert wird. Der tiefe Fall der SPD ist noch nicht vorüber. Das ganze Dilemma zeigt sich darin, dass Sigmar Gabriel gegenwärtig mit drei denkbaren sozialdemokratischen Kanzlerkandidaten jongliert, darunter auch er selbst. Die anderen beiden sind Martin Schulz und der Bürgermeister von Hamburg, Olaf Scholz. Der war aber gar nicht gefragt worden, ehe er genannt wurde.
    Entlastung für die etablierten Parteien in Deutschland könnte von unvermuteter Seite kommen: Der Spitzenkandidat der französischen Republikaner, Francois Fillon, hat die Vorwahlen mit einen Programm gewonnen, das für französische Verhältnisse geradezu radikal ist. Er hält traditionelle Familienwerte hoch und hat sich zu Abtreibungsfragen kritisch geäußert. Dem Font National könnte er einen Teil seiner konservativen Wähler abspenstig machen und so die französische Präsidentschaftswahl gewinnen.
    Mal sehen, wie die stets bewegliche Angela Merkel darauf regiert.Q

    Quelle: http://www.achgut.com/artikel/das_es...pielt_auf_zeit
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #119
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Diverse Berichte zum Thema

    Eröffnung des Flughafens BER im Jahr 2017 geplatzt


    Deutsche Wirtschafts Nachrichten
    | Veröffentlicht: Uhr

    Die Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER wird erneut verschoben. Für das Milliarden-Fiasko hat bisher niemand die politische Verantwortung übernommen.


    Die Baustelle am Flughafen BER. (Foto: dpa)

    Ein Termin 2017, wie er bislang geplant war, ist nicht mehr zu halten, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur von einer Person, die mit dem Vorgang vertraut ist. Im Aufsichtsrat werde nun eine Eröffnung im Frühjahr 2018 angepeilt. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung über die erneute Verschiebung berichtet.

    Eine offizielle Bestätigung gab es am Dienstagabend nicht. Ein Sprecher der Flughafengesellschaft sagte der dpa lediglich: «Wir äußern uns im Januar. Wir wollen auf Basis einer verlässlichen Grundlage den Termin festlegen und das wird im Januar sein.»
    Brandenburgs Flughafenkoordinator Rainer Bretschneider sagte der dpa auf Nachfrage zu dem «Bild»-Bericht: «Mir ist keine Entscheidung zwischen Weihnachten und Neujahr bekannt.»

    Beobachter und Beteiligte hatten allerdings zuletzt mit einer weiteren Verschiebung der Flughafeneröffnung gerechnet. Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Martin Burkert (SPD), hatte im Oktober die Baustelle besichtigt und die geplante Eröffnung Ende 2017 danach nicht mehr für möglich gehalten.
    Berlins Regierender Bürgermeister und Flughafen-Aufsichtsratschef Michael Müller (SPD) nannte Anfang Dezember eine Eröffnung im Jahr 2017 ein «ambitioniertes Ziel». Möglicherweise öffne der BER auch Anfang 2018.

    Der Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt sollte eigentlich vor fünf Jahren in Betrieb gehen. Vier Eröffnungstermine platzten jedoch – wegen Technikproblemen, Baumängeln und Planungsfehlern.
    ...wo bleiben hier die Aufschreie? ...Schadensersatz? ...politisches Köpfe rollen? ...
    warum schweigen die Oppositionellen?

    lg

  10. #120
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    25.998
    Blog-Einträge
    253
    Mentioned
    255 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 630223

    Bayern darf nicht aus Deutschland austreten

    Bayern bleibt vorerst weiter Teil der Bundesrepublik. Die Klage eines Bürgers auf eine Volksabstimmung über den Austritt des Freistaats wurde in Karlsruhe nicht zur Entscheidung angenommen. Die steht in einem am Montag vom Bundesverfassungsgericht veröffentlichten Beschluss. Zur Begründung hieß es, die Länder seien nicht die "Herren des Grundgesetzes". Austrittsbestrebungen verstießen daher gegen die verfassungsmäßige Ordnung. (Az. 2 BvR 349/16)
    Staatsrechtlern zufolge gibt es im Grundgesetz keinen Artikel, der den Austritt eines Landes aus der Bundesrepublik regelt. Sollte eine Landesregierung einen Austritt wünschen, müssten darüber vermutlich alle anderen Länder der Bundesrepublik befinden.

    Quelle: http://www.rp-online.de/politik/deut...-aid-1.6498636
    Selbstbestimmung???

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •