Seite 9 von 19 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 188

Thema: Diverse Berichte zum Thema

  1. #81
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.101
    Blog-Einträge
    186
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 465288

    Hör mir auf mit Riester!!!

    Angriff ist die beste Verteidigung, glaubt der frühere Sozialminister und Namensgeber der Riester-Rente

    Veröffentlicht in: einzelne Politiker, Lobbyismus und politische Korruption, Riester-Rürup-Täuschung, Privatrente, Strategien der Meinungsmache Walter Riester „rechnet mit den Kritikern der Riester-Rente ab“, berichtet der Berliner Tagesspiegel. Diese Tonlage ist schon bewundernswert – für einen Mann, dessen privates Interesse an der Privatvorsorge offen zutage liegt. Unter seiner Regie wurden die Leistungsfähigkeit der Gesetzlichen Rente beschädigt und parallel dazu die Modelle der Finanzwirtschaft mit unserem Steuergeld subventioniert. Frechheit siegt und die Vergesslichkeit hilft dabei. Vielleicht sollte Herr Riester der Öffentlichkeit einmal erläutern, was dieses Foto bedeutet:


    Das ist eine Anzeige, die vor fast zehn Jahren in der Super Illu erschien: Carsten Maschmeyer legt segnend seine Hand auf die Hände von Riester und Rürup
    Beide sind Namensgeber von Privatvorsorgesystemen, der Riester-Rente und der Rürup-Rente, die mit staatlichen Mitteln, also von uns Steuerzahlern gefördert werden. Carsten Maschmeyer war damals Chef des Finanzdienstleisters AWD. Sein Unternehmen und er haben vom Einstieg und der staatlichen Förderung der Privatvorsorge maßlos profitiert. Zur Erinnerung ein Zitat aus der Netzeitung von 2005:
    Private Altersvorsorge ist für AWD eine «sprudelnde Ölquelle» 08.06.2005:
    … Nach der Verlagerung von der staatlichen zur privaten Altersvorsorge stehe die Finanzdienstleistungsbranche «vor dem größten Boom, den sie je erlebt hat», sagte Maschmeyer. «Sie ist ein Wachstumsmarkt über Jahrzehnte.» Noch sei noch nicht überblickbar, wie sich der Anstieg der privaten Altersvorsorge im Detail ausgestalte. «Es ist jedoch so, als wenn wir auf einer Ölquelle sitzen», sagte Maschmeyer. «Sie ist angebohrt, sie ist riesig groß und sie wird sprudeln.» …
    Quelle: netzeitung.de / leider nicht mehr verfügbar
    Der zuständige Minister Walter Riester hat dabei geholfen, die Finanzdienstleister „auf eine Ölquelle zu setzen“
    Und alles nur für Gotteslohn! Das zeigt auch der folgende Bericht aus der Bild-Zeitung vom 23. Februar 2010. Da haben sich die Förderer und Profiteure der staatlichen Subvention der Privatvorsorge zur Gründung der MaschmeyerRürup AG getroffen. Mit dabei: Gerhard Schröder (Bundeskanzler a.D.), Hans-Dietrich Genscher (Bundesaußenminister a.D.) und dann eben Walter Riester, eingerahmt von den Unternehmensgründern Maschmeyer und Rürup.

    Die Aktiengesellschaft wurde unter anderem gegründet, um die „Segnungen“, die für uns mit Riester-Rente, Rürup-Rente und der staatlichen Förderung der privaten betrieblichen Altersvorsorge angeblich verbunden sind, auch anderen Völkern zu verkaufen.
    Jetzt will Riester alle verpflichten, einen Privatvorsorgevertrag abzuschließen. Auf Deutsch: wir sollen gezwungen werden, der Versicherungswirtschaft ihre Vertriebskosten und Profite zu bezahlen. Der Mann ist nicht nur offensiv, er ist auch dreist.
    Das einschlägige Zitat aus dem Berliner Tagesspiegel vom 23. April:
    ‚Der frühere Arbeitsminister forderte die schwarz-rote Koalition zu einer großen Rentenreform auf. Nicht nur normale Arbeitnehmer sollten ins gesetzliche Rentensystem einzahlen, sondern auch Beamte, Selbstständige und Minijobber, sagte Riester. Zudem plädierte er dafür, ergänzendes Vorsorgesparen verpflichtend für alle zu machen. „Es war ein Fehler, das nicht schon bei der Einführung der Riester-Rente beschlossen zu haben.“‘
    Zunächst ist anzumerken, dass die Einbeziehung der genannten anderen Gruppen sinnvoll ist. Aber erstens erwerben diese Gruppen damit auch Ansprüche auf Rentenzahlung und zweitens wird das Projekt nicht von heute auf morgen umsetzbar sein. Die Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit der Gesetzlichen Rente auf dem früheren Niveau von über 50 % muss jedoch in nächster Zeit passieren, wenn wir Altersarmut eindämmen wollen. Und das geht auch.
    Wirklich schlimm ist die Forderung Riesters, das private Vorsorgesparen verpflichtend zu machen. wir sollen dazu verpflichtet werden, den Finanzdienstleistern vom Schlage Maschmeyer und den Versicherungskonzernen und den Banken ihren Umsatz und ihre Gewinne zu garantieren, und das auch noch unterstützt von finanziellen Mitteln der Steuerzahler. Eigentlich so schon ein unglaublicher Vorschlag.
    Hinzu kommt noch, dass der viel einfachere und der kostengünstigere Weg damit de facto ausgeschlossen wird. Stellen Sie sich vor, Sie hätten bisher keine Riester-Rente abgeschlossen. Dann würden Sie mit der neuen Verpflichtung zum „ergänzenden Vorsorgesparen“ (Riester) verpflichtet 4 % ihres Bruttoeinkommens in Ihren Riester-Vertrag zu investieren. Würde man den Weg über die Gesetzliche Rente und die Deutsche Rentenversicherung gehen, dann würde Ihnen eine Beitragserhöhung von vielleicht 2 % Ähnliches bringen. Bliebe man im bisherigen Schema, dann würde der Arbeitgeber mit dem Arbeitgeberanteil ebenfalls 2 % drauflegen. Damit wäre es locker möglich, für alle Zukunft die Gesetzliche Rente wieder auf 53 % anzuheben. Außerdem würden Sie als Steuerzahler Geld sparen, weil die Förderung für die Privatvorsorge nicht fällig wird. Und wenn die Politik die Förderung beibehalten will, dann ist das auch kein Problem, dann wird die Förderung auf Ihr Konto bei der Deutschen Rentenversicherung eingezahlt. Wie man es dreht und wendet, die Konzentration auf die Gesetzliche Rente ist die effizientere und die kostengünstigere Lösung.
    Warum propagiert dann Riester – und versuchsweise auch seine Nachfolgerin Nahles – die gesetzliche Verpflichtung zur Privatvorsorge über Riester-Rente oder auch über den Ausbau der geförderten betrieblichen Altersvorsorge einschließlich Entgeltumwandlung?
    Die Antwort ist einfach: Das hilft ihren Spezies in der Finanzwirtschaft (siehe oben die Abbildungen) und der Wirtschaft, der bei der Riester-Rente der Arbeitgeberanteil erspart bleibt.
    Zwei Schlussbemerkungen:

    1. Es geht mir bei diesen Erläuterungen nicht um Walter Riester und schon gar nicht um die nötige Aufklärung über seine Machenschaften. Auf Riesters Äußerungen wurde eingegangen, weil er eine Art publizistischer Vorhut für das darstellt, was uns jetzt droht: eine weitere Rentenreform, bei der die Förderung der Finanzwirtschaft, konkret der Versicherungen und der Banken, im Mittelpunkt steht und eben nicht die günstigste Altersvorsorge für die vielen Menschen, die unter den herrschenden Verhältnissen mit einer sehr schlechten Rente rechnen müssen. Wie eng der Zusammenhang ist, sehen Sie daran, dass sie trotz mancher Kritik von Arbeitsministerin Nahles an der Riester-Rente auf der gleichen Schiene weiterfährt: Drei Säulen Modell usw.
    2. Für IG Metaller muss das, was ihr früherer Vizevorsitzender Walter Riester treibt, besonders schlimm sein; wie übrigens für jeden Sozialdemokraten die Rolle der SPD-Führung bei der Zerstörung der großen sozialen Errungenschaft, der Gesetzlichen Altersvorsorge, höchst dubios ist.


    Quelle: http://www.nachdenkseiten.de/?p=33118
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #82
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.101
    Blog-Einträge
    186
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 465288

    Merkel: "Rente ist bis 2029 zukunftsfest"

    Warum gerade 2029 und nicht 2028 oder 2035 oder 2055 oder ... ???

    Alles leere Zukunftsversprechen ohne sinnvollen Inhalt! Aber im Hintergund lauert die Angst.

    Ist das Bild (mehr als 1000 Worte) nicht interessant?

    Unser Friedensengel mit dem Schattendirigenten im Hintergrund!!!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #83
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.136
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    73 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 331639

    AW: Diverse Berichte zum Thema

    An diese Zahlen kann nicht einmal mehr der größte Optimist dran glauben!

    Arbeitslosenzahl im April auf 2,744 Millionen gesunken

    NÜRNBERG (dpa-AFX) - Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im April um 101 000 auf 2,744 Millionen gesunken. Das sind 99 000 Erwerbslose weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Punkte auf 6,3 Prozent.

    Saisonbereinigt waren im April 2,706 Millionen Menschen in Deutschland ohne Arbeit. Damit sank die um jahreszeitliche Einflüsse bereinigte Erwerbslosenzahl im Vergleich zum März um 16 000. Volkswirte hatten nicht mit einer Veränderung gerechnet. In Westdeutschland ging die Zahl um 7000 zurück, im Osten um 9000.

    Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, sagte: "Die Arbeitslosigkeit ist im Zuge der Frühjahrsbelebung weiter gesunken. Erwerbstätigkeit und Beschäftigung sind kräftig gewachsen."/cat/DP/jkr
    LG

  4. #84
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.658
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 361110

    AW: Diverse Berichte zum Thema

    Satiriker Sonneborn hält böse Erdogan-Rede im EU-Parlament



    Der Mann hat Rückgrad.
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  5. #85
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.101
    Blog-Einträge
    186
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 465288

    AW: Diverse Berichte zum Thema

    Zitat Zitat von Angeni Beitrag anzeigen
    Satiriker Sonneborn hält böse Erdogan-Rede im EU-Parlament




    Der Mann hat Rückgrad.
    Unter dem Deckmantel der Satire schon!

    Aber, wie weit würde er im richtigen Leben gehen???

    Tjaja, alles nicht so einfach ...

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #86
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.136
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    73 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 331639

    AW: Diverse Berichte zum Thema

    Torten-Angriff auf Sahra Wagenknecht bei Parteitag der Linken

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: Uhr
    Die Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht ist auf dem Bundesparteitag in Magdeburg Opfer einer Attacke mit einer Torte geworden. Ein junger Mann drängte sich laut Augenzeugen vor die erste Reihe, in der Wagenknecht saß, und warf ihr eine braune Cremetorte direkt ins Gesicht. Zu der Aktion bekannte sich eine „Antifaschistische Initiative Torten für Menschenfeinde“.



    Die neben Wagenknecht sitzenden Parteichefin Katja Kipping und Dietmar Bartsch schirmten die getroffene Politikerin umgehend ab. Bartsch begleitete sie durch einen Seitenausgang aus der Halle. Dort sammelte sich Wagenknecht erst einmal und entfernte die gröbsten Spuren. Die Attacke fand während der Eröffnungsrede von Parteichef Bernd Riexinger statt, der seine Ansprache mit den Worten „Was ist denn da los“ unterbrach.

    Die Täter verteilten Flugblätter (siehe Video von Russia Today am Anfang des Artikels). Sie ziehen darin eine Linie von Wagenknecht zur AfD-Politikerin Beatrix von Storch. Beide teilten nicht nur die Torte im Gesicht, so der Zettel. Ein als Clown verkleideter Mann hatte die AfD-Politikerin bei einer nicht-öffentlichen Sitzung der AfD-Programmkommission im Februar in Kassel mit einer Torte beworfen. Storch schrieb zum Angriff auf Wagenknecht auf Facebook: „Tortenwürfe auf Menschen mit anderer Meinung sind Angriffe auf den Kern unserer Demokratie: Sie bekämpfen die freie Meinungsäußerung mit Gewalt gegen Personen.“

    In dem Flugblatt wird Wagenknecht vorgeworfen, sie sei wie die AfD bemüht, den „Volkszorn“ in politische Forderungen zu übersetzen. Zwischen AfD und Linken gebe es einen „nationalen Konsens“. Wagenknecht hatte Kritik auf sich gezogen, weil sie öffentlich gesagt hatte, dass nicht alle Flüchtlinge nach Deutschland kommen könnten.

    Sie zog sich nach der Attacke in ihrem Hotel um. Eine Parteisprecherin sagte, es werde Anzeige gegen eine Frau und einen Mann erstattet. Ordner hätten die Täter des Geländes verwiesen. Die Täter stammten augenscheinlich aus „linken Strukturen“. Sie hätten sich als Pressevertreter angemeldet, berichtet die dpa.

    Riexinger, Kipping und Bartsch verurteilten den Angriff scharf. Gewalt sei kein Mittel der Auseinandersetzung, sagte Riexinger. Kipping sagte: „Das war nicht nur ein Angriff auf Sahra, das war ein Angriff auf uns alle.“ Wagenknecht sei klar gegen Rassismus und Diskriminierung. Sie habe wie alle Linken im Bundestag geschlossen „gegen die Verstümmelung des Asylrechts“ gestimmt. „Wir weisen geschlossen zurück, was hier in diesem Wisch steht“, sagte Kipping mit Bezug zu dem Flugblatt unter dem Applaus der mehr als 500 Delegierten.
    Bartsch sagte: „Das ist nicht links, das ist auch nicht antifaschistisch, das ist asozial, das ist hinterhältig, das ist dumm.


    ...es ist einfach krank! ...wie alle auf den Zug aufspringen und sich gegenseitig zerfleischen!

    LG

  7. #87
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.101
    Blog-Einträge
    186
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 465288

    Pegida-Demo Dresden bejubelt Gaucks Verzicht auf zweite Amtszeit

    Da gibt es noch viel mehr, was ich von dieser abgehalfterten Regierung nicht mehr hören kann!

    Bei Pegida jubelten die Demonstranten heute für Gaucks Verzicht auf eine zweite Amtszeit. Islam-Kritiker Michael Stürzenberger bat um Widerstand gegen geplante Moscheen der Ahmadiyya-Bewegung, welche die Weltherrschaft anstrebe. Bachmann kündigte Leaks zur Finanzierung linksextremer Aktionen durch Steuermittel an. Daebritz forderte Abriegelung der Grenzen. Der Live-Ticker.

    20:30 Bachmann wies auf das Bilderberger Treffen vom 9. bis 12. Juni hin. Es werde einige Aktionen gemeinsam mit der „Einprozent“-Bewegung geben. Aufgrund der „neuen Sicherheitslage“ dürften maximal drei Personen im Sicherheitsbereich zusammenstehen. Außerhalb des Sicherheitsbereiches dürfen es maximal 15 sein. Er schlägt indirekt vor, sich zu spontanen Mini-Demonstrationen zu treffen. Informieren über die Aktionen könne man sich auf der Website von „Einprozent“.
    20:20 Daebritz sagt, er habe sich gestern mal die Sendung von Anne Will „angetan“ und er resümiert:
    „Ich kann es nicht mehr hören, dass wir Angst haben. Ich kann es nicht mehr hören, dass wir „abgeholt werden müssen“. Ich kann es nicht mehr hören, dass man es uns nur „besser erklären muss“ warum wir millionenfache, unqualifizierte Zuwanderung brauchen.“

    Daebritz kontert: "Wir haben keine Angst. Wir sehen mit offenen Augen, was passiert. Wir erkennen den Unterschied der Lebensverhältnisse, wenn wir in die leider verlorenen Städte und Gebiete unseres Landes fahren. Und wir sagen: Wir wollen diese Zustände einfach nicht.“
    „Nur die Sichtbarkeit unseres Widerstandes im öffentliche Raum bringen uns weiter“, so Daebritz. „Es ist unsere Frau Dr. Merkel, welche den ganzen Kontinent Europa in ein sozialpolitisches Chaos stürzt.“ Der sichtbare Widerstand sei wichtig, damit auch die Nachbarländer sähen, dass die Bevölkerung in Deutschland ihr Land noch nicht aufgegeben habe. Er nennt in diesem Zusammenhang Schweden und Belgien „gescheiterte Staaten“.

    weiter hier: http://www.epochtimes.de/politik/deu...-a1335009.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #88
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.101
    Blog-Einträge
    186
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 465288

    Riester-Rente geht die Puste aus

    Buhuhuhuhu, heul, bläh, .......

    Riesterst Du noch oder lebst Du schon???

    Mehr Kündigungen als Abschlüsse

    Die Riester-Rente ist offenbar nicht mehr eine so beliebte Form der Altersvorsorge. Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet, sind im ersten Quartal dieses Jahres erstmals mehr Verträge gekündigt als abgeschlossen worden.

    weiter hier: http://www.t-online.de/wirtschaft/al...svorsorge.html
    Das war von Anfang an ein staatliches Betrugsmodell und überhaupt gar nichts mit der derzeitigen Zinspolitik zu tun!

    Staatliche Maßnahmen wurden durch die SPD-Schröder-Würg-Kotz-Agenda-2010 in den Privatbereich verlegt!
    Warum?
    Um Kohle zu machen, verdammt noch mal! Kohle für die Versicherungsbranche und deren Hintermänner!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #89
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.658
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 361110

    AW: Diverse Berichte zum Thema

    Was die Arbeitslosenstatistik verschweigt

    Die Bundesagentur für Arbeit legt jeden Monat ihre Statistik zum Arbeitsmarkt vor
    - allerdings tauchen viele Menschen in den Zahlen gar nicht auf, obwohl sie ohne Job
    sind. Wie viele Arbeitslose gibt es also tatsächlich?


    Hier klicken


    ... Ich glaub keiner Statistik die ich nicht selber verdreht habe....



    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  10. #90
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.101
    Blog-Einträge
    186
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 465288

    Beamte verdienen mit Nebenjobs Spitzen-Gagen

    Ganz klar!
    Die werden so schlecht bezahlt, die müssen Nebenjobs machen!
    Oder???

    Eine Kleine Anfrage des Finanzausschusses fordert Klarheit zu Nebeneinkünften der Beamten in der Wirtschafts- und Finanzverwaltung. Es bestehe die begründete Sorge, dass Nebentätigkeiten die Pflichten einiger Beamter in den Jahren 2011 bis 2015 beeinträchtigt hätten.

    In einer Kleinen Anfrage an die Bundesregierung schreibt der Vorsitzende des Finanzausschusses, Gerhard Schick (Grüne):
    „In abgrenzbaren Bereichen der Wirtschafts- und Finanzverwaltung, insbesondere der Steuerabteilung des Bundesfinanzministeriums, besteht aber die begründete Sorge, dass Nebenjobs wegen ihrer Dauer oder der Höhe ihrer Vergütung die Pflichten der Beamtinnen und Beamten aus § 61 Abs. 1 BBG gefährden. Danach haben Beamtinnen und Beamte „sich mit vollem persönlichem Einsatz ihrem Beruf zu widmen. Sie haben das ihnen übertragene Amt uneigennützig nach bestem Gewissen wahrzunehmen. Ihr Verhalten innerhalb und außerhalb des Dienstes muss der Achtung und dem Vertrauen gerecht werden, die ihr Beruf erfordert“.
    Wenn ein kleiner Kreis behördlicher Entscheidungsträger hochdotierte Vorträge im thematischen Zusammenhang zu seiner Tätigkeit hält, bestehen an der Uneigennützigkeit und Unvoreingenommenheit des Amtsträgers Zweifel. Wer sich 21 Wochen lang einer Nebentätigkeit widmet, der muss jedenfalls sehr genau darlegen, wie das mit der gesetzlichen Forderung nach vollem persönlichem Einsatz vereinbar ist.
    Die Beantwortung der Kleine Anfrage wurde wegen Schwierigkeiten bei der Ermittlung der Daten und wegen Inkonsistenzen der ermittelten Daten viermal (!) um mehrere Woche verschoben. Das zeigt, dass die Erfassung der Nebentätigkeiten dringend neu organisiert werden muss, um überhaupt die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass die Regeln des Beamtenrechts eingehalten werden können.
    Darüber hinaus haben wir nach wie vor Zweifel, ob trotz großer Anstrengungen der Verwaltung in der Beantwortung des KA die vorliegende Fassung vollständig und fehlerfrei ist. So gibt beispielsweise das Bundesministerium für Finanzen an, im Jahr 2011 hätten 4 Beamtinnen oder Beamte durchschnittlich 1.370,- Euro mit „Diskussionen“ verdient. Der Gesamtverdienst im Ministerium für diese Art der Nebentätigkeit müsste also bei 5.480,- Euro liegen. Als höchste Vergütung wird aber die Summe von 6.000,- Euro genannt. Da werden wir nachhaken.
    Zusammenfassung:

    1. Rund 1100 Beamte aus den 15 Bundesministerien einschließlich Kanzleramt sind 2015 einer bezahlten Nebentätigkeit nachgegangen.
    2. Höchststundensätze betrugen bis zu mindestens 564,85 Euro.
    3. Beamtinnen und Beamte des Bundesfinanzministeriums haben in den Jahren 2011 bis 2015 mit Vorträgen rund 214.818,- Euro verdient. Dabei haben pro Jahr durchschnittlich 38 Beamtinnen oder Beamte durchschnittlich 1.137,40 Euro erhalten bei einem angezeigten Zeitaufwand von durchschnittlich 10,2 Stunden. Der höchste angezeigte Verdienst für Vorträge lag bei 8.640,- Euro. Der Höchststundensatz lag bei mindestens 216,- Euro.
    4. Beamtinnen und Beamte des Bundesfinanzministeriums haben in den Jahren 2011 bis 2015 mit Aufsätzen, Artikeln und Beiträgen rund 229.026,- Euro verdient. Dabei haben pro Jahr durchschnittlich 35 Beamtinnen oder Beamte durchschnittlich 1355,20 Euro erhalten bei einem angezeigten Zeitaufwand von durchschnittlich 10,4 Stunden. Der höchste angezeigte Verdienst für Aufsätze, Artikel oder Beiträge lag bei 9.658,- Euro.
    5. Beamtinnen und Beamte des Bundesfinanzministeriums haben in den Jahren 2011 bis 2015 mit Kommentaren rund 331.148,- Euro verdient. Dabei haben pro Jahr durchschnittlich 14 Beamtinnen oder Beamte durchschnittlich 4.753,80 Euro erhalten bei einem angezeigten Zeitaufwand von durchschnittlich 45,6 Stunden. Der höchste angezeigte Zeitaufwand lag bei 832 Stunden innerhalb eines Jahres, was bei einem 8- Stunden-Arbeitstag knapp 21 Wochen entspricht. Der höchste angezeigte Verdienst für Kommentare lag bei 20.000,- Euro.
    6. Beamtinnen und Beamte des Bundesfinanzministeriums haben in den Jahren 2011 bis 2015 als Herausgeber rund 163.824,- Euro verdient. Dabei haben pro Jahr durchschnittlich 10 Beamtinnen oder Beamte durchschnittlich 3.272,40 Euro erhalten bei einem angezeigten Zeitaufwand von durchschnittlich 29,4 Stunden. Der höchste angezeigte Verdienst als Herausgeber lag bei 25.000,- Euro. Der Höchststundensatz lag bei mindestens 240,38 Euro.
    7. Für „Diskussionen“ haben Beamtinnen und Beamte des Bundesfinanzministeriums in den Jahren 2011, 2012, 2013 und 2015 insgesamt rund 37.134,- Euro erhalten. Dabei haben pro Jahr durchschnittlich 8 Beamtinnen oder Beamte durchschnittlich 1.187,50 Euro erhalten bei einem angezeigten Zeitaufwand von durchschnittlich 6,25 Stunden. Der höchste angezeigte Verdienst für „Diskussionen“ lag bei 6.000,- Euro. Der Höchststundensatz lag bei mindestens 333,33 Euro.“

    Quelle: http://deutsche-wirtschafts-nachrich...spitzen-gagen/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 9 von 19 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •