Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44

Thema: Zuwanderung

  1. #21
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.790
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 402256

    AW: Zuwanderung

    Zitat Zitat von green energy Beitrag anzeigen
    ...das passt ja absolut nicht mit den Umfrageergebnissen zusammen!

    Bist du sicher das hier alles ausgezählt wurde?

    LG



    Guck da

    http://www.swissinfo.ch/ger/abstimmu...-2016/41963978
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  2. #22
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.790
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 402256

    AW: Zuwanderung

    Wobei das die Ausschaffungs-Initiative abgelehnt wird, war mehr oder weniger klar. Wir haben mehr Ausländer als Schweizer im Ländle.
    Zudem (auch bei einer Abstimmung leider angenommen) das jeder der eingebürgert wird beide Pässe haben.
    Also der aus seinem land und den CH-Pass. Was hier doch auch wieder ein Haken ist.....

    Übrigens sollte auch wer der den Pass erhält (wie die SVP mal durchringen wollte) mindestens 20'000 Worte im Schweizerdeutsch sprechen können
    (naja von mir auch auch Deutsch). Aber kaum ein Wort zu können und einbürgern? = Motivation weg zum weiterlernen?


    LG Angeni
    Geändert von Angeni (28.02.2016 um 22:43 Uhr)
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  3. #23
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.790
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 402256

    AW: Zuwanderung

    Wegen Flüchtlingen: Neuer Marschbefehl für 5000 Soldaten

    Weil der Bund damit rechnet, dass ab Frühjahr wieder mehr Flüchtling die Schweiz erreichen, bringt die Armee sich in Stellung, um das Grenzwachtkorps zu unterstützen. Sie hat deswegen den WK von 5000 Soldaten – allen voran von Militärpolizisten – verschoben.

    Das Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) bestätigte am Freitag einen Bericht der Zeitung “Blick”. Für fünf Bataillone wurde im Januar der Wiederholungskurs (WK) verschoben.

    Ein Bataillon leiste seinen Dienst während der Sommerferien, zwei Monate später als geplant, nannte das VBS auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda ein Beispiel. Bei einem anderem wurde der WK nur um zwei Wochen verschoben. Bei zwei weiteren Bataillonen erliess die Armee Bereitschaftsauflagen. Dabei ist aber das Datum, an dem die Soldaten zum WK einrücken müssen, gleich geblieben.
    “Die Armee will damit sicherstellen, dass sie über das ganze Jahr hinweg über eine in etwa gleich bleibende Anzahl im Dienst stehender Truppen verfügt und damit auch kurzfristig für subsidiäre Einsätze zu Gunsten der zivilen Behörden eingesetzt werden kann”, schrieb die VBS-Medienstelle.
    Sollte das für die Grenze zuständige Grenzwachkorps wegen eines starken Andrangs von Flüchtlingen überfordert sein, könnte die Armee innerhalb von 48 Stunden bis zu rund 2000 Soldaten aufbieten, hatte Armeechef André Blattmann dem “Blick” erklärt.
    Als erstes müssten Militärpolizisten die Grenzwächter unterstützen. Reicht dies nicht, werden Infanterie-Durchdiener aufgeboten und dann die WK-Bataillone mit den Bereitschaftsauflagen.
    Blattmann hatte an der Medienkonferenz zur Armeereform am Donnerstag angedeutet, dass unter Umständen auch die Mobilisierung zusätzlicher Verbände ins Auge gefasst werden könnte. Am Freitag präzisierte das VBS, ein solcher Schritt brauche Zeit, da eine weitere Mobilisierung “von Bundesrat und Parlament angeordnet und beschlossen” werden müsse.
    Blattmann hatte im “Blick” auch verschiedene Einsatzmöglichkeiten für die Armeeangehörigen skizziert, zum Beispiel, dass die Soldaten Flüchtlinge in Empfang nehmen und in Auffanglager bringen könnten oder Einsätze an der Grenze.
    “Die Armee hat noch keinen Auftrag”, schrieb das VBS am Freitag dazu. Die Frage der Aufgaben werde “gegenwärtig zwischen den beteiligten Departementen und Instanzen – Finanzdepartement mit Grenzwachkorps, Departement Sommaruga mit dem SEM und VBS mit der Armee diskutiert”.
    Quelle


    Übrigens wurde auch abgestimmt das wir nicht gross Flüchtlinge aufnehmen - toll! Ich weiss persönlich aus erster Hand aus der AOZ
    (Asyl Organisation Zürich), dass "die Hölle los ist" so Herr Piiiiiiip zu mir persönlich!

    Man musste eine grosse Messehalle für ein Jahr mieten, eine Kirche wurde auch noch Not eingerichtet und es wir nichts in der Presse
    gross erwähnt....
    ....Sauerei oder?
    Nicht gegen die Menschen in Not persönlich. Aber die die ihren Pass wegwerfen, sind wohl nicht aus Not hier sondern aus ganz anderen
    Interessen, oder täusche ich mich da?

    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.263
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Zuwanderung

    ...da sieht man wie eine intensive Medienkampagnen die Meinungen beeinflusst!
    In den letzten Tagen wurden ja sehr unterschwellige Berichte über (Fremdenhass) Abschiebungen gebracht.
    Bei den Lebensmittel hat man ja auch die Profite davon schwimmen gesehen.

    Ein fehlen von ausgewogenen Berichten ist auch eine Art die freie "Demokratie" zu lenken.

    LG

  5. #25
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.790
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 402256

    AW: Zuwanderung

    Und ein riesen Knurrrrrrr zur Annahme zur 2. Gotthardröhre auch von heute!!!

    Der Neat (Neue Eisenbahn-Alpentransversale) (wo wir auch abgestimmt hatten hatten für den bau und uns X-Milliarden gekostet hat) wird in
    nur 93 Tagen (!!!) eröffnet

    1+1= Klar musste die Abstimmung jetzt sein, denn danach würde sich die Chance dafür um Jahre oder gar Jahrzehnte verschieben.

    Ist doch einfach eine Schweinerei! Kann man die Autos etc. auf den Zug verladen und so den Gotthard bequem und sogar noch ökologisch durchqueren.


    http://www.gottardo2016.ch/de


    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.263
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Zuwanderung

    Zitat Zitat von Angeni Beitrag anzeigen
    Und ein riesen Knurrrrrrr zur Annahme zur 2. Gotthardröhre auch von heute!!!

    Der Neat (Neue Eisenbahn-Alpentransversale) (wo wir auch abgestimmt hatten hatten für den bau und uns X-Milliarden gekostet hat) wird in
    nur 93 Tagen (!!!) eröffnet

    1+1= Klar musste die Abstimmung jetzt sein, denn danach würde sich die Chance dafür um Jahre oder gar Jahrzehnte verschieben.

    Ist doch einfach eine Schweinerei! Kann man die Autos etc. auf den Zug verladen und so den Gotthard bequem und sogar noch ökologisch durchqueren.


    http://www.gottardo2016.ch/de


    LG Angeni
    Nur mit den Kosten die hier in die Werbung für den Gotthardtunnel geflossen sind, dass alleine müsste schon jeden Schweizer aufwecken! Eigentlich sollten hier die Kosten überprüft und offengelegt werden!
    Warum? ... hier wird EU- und nicht Schweizer Interessen begünstigt!
    Die kosten für diese Werbung wird bei den Planungskosten aufgerechnet und fallen so nicht mehr auf!

    LG

  7. #27
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.790
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 402256

    AW: Zuwanderung

    Zitat Zitat von green energy Beitrag anzeigen
    Nur mit den Kosten die hier in die Werbung für den Gotthardtunnel geflossen sind, dass alleine müsste schon jeden Schweizer aufwecken! Eigentlich sollten hier die Kosten überprüft und offengelegt werden!
    Warum? ... hier wird EU- und nicht Schweizer Interessen begünstigt!
    Die kosten für diese Werbung wird bei den Planungskosten aufgerechnet und fallen so nicht mehr auf!

    LG
    Das ist mit beinahe jedem Artikel)Produnkt so, siehe z.B. Markenartikel
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  8. #28
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.263
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Zuwanderung

    Linke Politiker wollen arabische SRF-Tagesschau

    von R. Landolt - Eine arabische Tagesschau im Schweizer Fernsehen? Linken Politikern gefällt die Idee, die in Deutschland Schule macht.



    Deutsche Politiker wollen Flüchtlinge übers Fernsehen integrieren: Einen TV-Kanal, in dem die «deutsche Leitkultur» vermittelt wird, wünscht sich CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer. Bereits heute strahlt die ARD eine arabische Tagesschau in 100 Sekunden aus. Das ZDF hat Kindersendungen mit arabischen Untertiteln im Programm. Die Programmchefin der «Deutschen Welle» weibelt dafür, die Kultserie «Lindenstrasse» mit arabischen Untertiteln zu versehen, wie die «Neue Zürcher Zeitung» berichtet.
    weiter:http://www.20min.ch/schweiz/news/story/21062278
    ...man könnte auch Gehirnwäsche dazu sagen.

    LG

  9. #29
    Moderator Avatar von Aaljager
    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    1.268
    Mentioned
    128 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 102697

    AW: Zuwanderung

    Zitat Zitat von green energy Beitrag anzeigen
    Linke Politiker wollen arabische SRF-Tagesschau



    ...man könnte auch Gehirnwäsche dazu sagen.

    LG
    Naja ich sage damit wird eine schnelle Integration eher behindert, denn wer keine Notwendigkeit sieht eine Fremde Sprache zu erlernen, der wird immer ein Fremdkörper bleiben. Und genau das wird eintreten, wenn die Medien in arabisch Senden.

  10. #30
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.263
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Zuwanderung

    Migrantenansturm erwartet: Schweiz will mit Panzern Grenze zu Italien schützen




    Offenbar rechnet Italien mit einer Verdoppelung der Migrantenzahlen von 2015. Auch die Schweiz ahnt schon, was bei einer Brenner-Schließung passieren wird: "Wir rechnen im Sommer mit einem signifikanten Anstieg der Flüchtlingszahlen. Wenn Österreich jetzt den Brenner schließt, wäre die Schweiz das einzige Tor nach Nordeuropa. Davor müssen wir uns schützen", kündigte der Tessiner Sicherheitsdirektor Norman Gobbi an.



    "Weil Frankreich seine Grenze de facto schon dicht gemacht hat, ist die Schweiz dann das einzige Tor nach Nordeuropa", so der Staatsrat für Inneres, Justiz und Polizei des Tessin, welches sich vom St. Gotthard bis zu den mit Italien geteilten Seen Lago Maggiore und Luganer See erstreckt.

    "Deshalb werden viele Richtung Schweiz weiterreisen", sagte Norman Gobbi, wie der schweizer "Blick" schreibt. Laut Gobbi habe das Tessiner Grenzwachtkorps letzte Woche 169 illegale Grenzübertritte verzeichnet, 100 allein am Wochenende.

    Italien
    befürchtet Migranten-Ansturm


    Wie der Sicherheitsdirektor Tessins mitteilte, seien bereits 50 Prozent mehr Flüchtlinge nach Italien gekommen als in der Vorjahresperiode.
    Gobbi, der sich derzeit in Italien über die aktuelle Lage informiert, sagte: "Bei meinem Besuch in Rom erklärten mir Regierungsvertreter, Italien befürchte eine Verdopplung der Migrationszahlen von 2015."

    Truppen zum Schutz der Südgrenze


    Über seine Pläne sagte Gobbi: "Ich bin Bundesrat Parmelin sehr dankbar, dass er bereit ist, die Grenzregionen mit der Armee zu unterstützen."
    Dazu wollen die Eidgenossen im Kanton Tessin 2.000 Soldaten einsetzen: das Schweizer Panzerbataillon 18 aus der Romandie, das Militärpolizeibataillon 1 und das Ostschweizer Panzersappeurbataillon 11 sowie das Katastrophenhilfebataillon 2, so der "Blick". (sm)
    ...sind dann die Panzer ständig besetzt, oder so wie die Schweizer Luftabwehr nur zu Bürozeiten?

    LG

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •