Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 48

Thema: Flug MH 370

  1. #21
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.772
    Blog-Einträge
    184
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    Flugzeugteil am Strand der Malediven gefunden

    Am 18. März berichtete ich, die Bewohner der Insel Kudahuvadhoo die zu den Malediven gehört haben am 8. März eine grosse Passagier- maschine gesehen, die tief über die Insel geflogen ist. Siehe hier. Jetzt meldet die maledivische Zeitung Haveeru Online, es wurde ein Objekt am Strand von Baarah im Haa Alif Atoll auf den Malediven gefunden, das "sehr wahrscheinlich" zum Feuerlöschsystem einer Passagiermaschine gehört, wie lokale Flugexperten sagen. Handelt es sich dabei um ein Wrackteil von Flug MH370? Ist die Boeing 777 am südlichen Ausläufer der Malediven angestürzt?

    Dieses kugelförmige Objekt wurde am Strand gefunden

    Die Bewohner der Insel dachten zu erst, bei diesem kugelförmigen Objekt das am Strand am Montag angespült wurde, handelt es sich um eine Bombe oder eine Seemine, aber Offizielle der maledivischen Verteidigungskräfte (MNDF) sagten am Mittwoch, es wäre kein Sprengsatz. Das Militär erklärte aber nicht was das Objekt sein könnte.

    Ein erfahrener lokaler Flugzeugmechaniker, der anonym bleiben wollte, sagte gegenüber Haveeru, beim runden Objekt handelt es sich sehr wahrscheinlich um eine Feuerlöschflasche aus einem Flugzeug.

    "Aber ich muss es mit eigenen Augen sehen und überprüfen welche Teilenummer drauf steht. Nur dann kann ich sagen zu welchem Flugzeugtyp es gehört," sagte der Flugzeugmechaniker.


    Die beiden Bilder zeigen Behälter die für das Löschen von einem Motorenbrand verwendet werden und in Flugzeuge eingebaut sind. Wenn ein Triebwerk brennt kann der Pilot einen Knopf drücken und daraus strömt dann das Löschmittel um das Feuer zu löschen.


    Zwei weitere Mechaniker und ein maledivischer Pilot der für eine ausländische Fluggesellschaft arbeitet sagten auch, beim Objekt handelt es sich an Hand der Fotos "wahrscheinlich" um ein Teil des Feuerlösch- systems eines Flugzeugs. Sie haben es auch abgelehnt nähre Schlüsse daraus zu ziehen, bis sie das Objekt in Händen halten.

    Wenn man die Fotos vergleicht, dann kann sogar ein Laie erkennen, es handelt sich tatsächlich um ein Teil des Feuerlöschsystems. Wie kann dieses kugelförmige Teil am Strand der Malediven gefunden werden, ausser es handelt sich um einen Absturz? So etwas fällt nicht vom Himmel und verliert man einfach. Weil es auf dem Wasser schwamm wurde es durch Wind und Strömung angespült und ist nicht am Unglücksort gesunken.

    Wenn es sich wirklich um ein Wrackteil von Flug MH370 handelt, dann ist alles was uns von den Medien und Behörden erzählt wird falsch. Sie berichten es wurden "122 potenzielle Objekte" per Satellit gesichtet und behaupten deshalb, die Maschine wäre im südlichen Indischen Ozean ab der Küste Australiens ins Meer gestürzt. Dort wird nach schwimmenden Teilen gesucht. Bisher haben sie trotz intensiver Ausschau mit Schiffe und Flugzeuge nichts gefunden. Werden sie in den April geschickt?

    Es ist schon sehr verdächtig, wie diese wichtigen Hinweise ignoriert werden. Die Malediven sind gar nicht in der Suche nach der Boeing 777 involviert, wurden von Malaysia nicht gebeten mitzuhelfen. Warum? Die Medien erwähnen bis heute mit keinem Wort den US-Militärstützpunkt Diego Garcia, der mitten im Indischen Ozean liegt, wie wenn diese Basis nicht existieren würde. Das Radar der Luftwaffenbasis hätte Flug MH370 irgendwie sehen müssen, aber von dort kommt Totenstille.


    Auf der Karte des Indischen Ozeans sieht man oben das Haa Alif Atoll wo das Teil am Strand gefunden wurde. Südlich davon liegt die Insel Kudahuvadhoo, wo am 8. März eine grosse Passagiermaschine gesichtet wurde. Weiter südlich davon liegt die US-Militärbasis von Diego Garcia. Das Seegebiet wo jetzt die Suche stattfindet ist ganz weit weg. Oben rechts sieht man Kuala Lumpur, der Ausgangsort von Flug MH370.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Flugzeugteil am Strand der Malediven gefunden http://alles-schallundrauch.blogspot...#ixzz2xBq1nUCk
    Plus Info aus den Kommentaren:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	971491_677331135646683_686809679_n.jpg 
Hits:	74 
Größe:	50,5 KB 
ID:	3966

    http://www.rense.com/general96/tinymicro.html

    Das sind alles Sachen, die uns Hollywood in Spielfilmen und Serien schon vorgespielt hat!
    Dann heisst es nur noch, na, Du Verschwörungstheoretiker, wohl zu viel Star Wars geguckt? Oder so ähnlich!

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #22
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    4.951
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    220 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 246431
    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Plus Info aus den Kommentaren:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	971491_677331135646683_686809679_n.jpg 
Hits:	74 
Größe:	50,5 KB 
ID:	3966

    http://www.rense.com/general96/tinymicro.html

    Das sind alles Sachen, die uns Hollywood in Spielfilmen und Serien schon vorgespielt hat!
    Dann heisst es nur noch, na, Du Verschwörungstheoretiker, wohl zu viel Star Wars geguckt? Oder so ähnlich!

    Liebe Grüße

    Jop .... Ich Verschwörungsspinner bin auch schon gespannt auf die Fortsetzung .... Und ich bin immer noch der Meinung das an der offiziellen Version was gewaltig stinkt.....
    Angefangen von der stümperhaften Luftaufklärung der Militärs bis hin zur "berechnung" der Flugbahn ( ok ein Anhaltspunkt ist besser als nichts) .... und dann die schnelle Auszahlung von einer Versicherung...
    .... und jetzt kommt noch son Kugelfeuerlöscher daher....... ohne Spuren im Sand zu hinterlassen... jaja... das ganze STINKT gewaltig....
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2013
    Beiträge
    101
    Mentioned
    13 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 13775
    Wenn es um das Patent ging, wird der Vogel nicht so schnell gefunden. Die Malediven hätten da die richtige Tiefe

    Gruß
    claus13

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.772
    Blog-Einträge
    184
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    Suchgebiet für MH370 wird verlegt

    Die Verarsche geht weiter!

    Man zeigt mit dem Finger nach links während man dann rechts in aller Ruhe "aufräumt"!

    http://www.t-online.de/nachrichten/s...r-verlegt.html

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #25
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    4.951
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    220 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 246431

    Sonar

    Neues Spezialgerät macht Hoffnung
    Blackbox-Detektor soll endlich MH370 finden


    Quelle und Weiterlesen : http://www.t-online.de/nachrichten/s...70-finden.html


    Was bietet sich in so einem Fall, also da wo ein Flugzeug in der Hochsee versunken ist zu Orten ? ...... Na wer weis es ? Ich sach nur die Blackbox sendet unter Wasser Nur Akustische Signale : )
    ............ Richtig..... Ein U-Boot... Und Nachdem die modernen militärischen U-Boote fast jede Furz an Bord eines Schiffs hören, würde es wohl ein leichtes für den Sonaroffizier,sein das "Unterwasserfunkfeuer" dieser Blackbox zu Hören... aber erst jetzt, wo der Batterie der Blackbox der Saft ausgeht... Jetzt schippert erst irgendso ein Kahn los.... der nicht ansatzweise die möglichkleiten hat die Ein militärisches U-Boot hat ? ..... Das Grenzt schon an Fahrlässigkeit ...... es sei denn der Flug MH370 ist ganz woanders ; )
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  6. #26
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.772
    Blog-Einträge
    184
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    Diego Garcia ?

    Diego Garcia: Hat Philip Wood, ein IBM-Ingenieur an Bord des Flug MH370, ein Foto aus dem Gefängnis veröffentlicht?

    weiter hier: http://www.epochtimes.de/Diego-Garci...-a1141759.html
    http://jimstonefreelance.com/phillipwood.html

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #27
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.772
    Blog-Einträge
    184
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    Sind die Passagiere in Diego Garcia gefangen?

    Was wir brauchen ist ein mutiger Mensch, nur ein Whistleblower und die ganze Geschichte platzt!!!

    Was ich jetzt berichte kann ich nicht bestätigen, aber wenn die Behauptung wahr ist, dann ist was hier passiert sein soll ungeheuerlich und der grösste Skandal seit 9/11. Es soll sich ein Passagier von Flug MH370 per Handy am 18. März gemeldet haben, also mit einem Foto und Text, der behauptet, er wäre in einem dunklen Raum gefangen und wüsste nicht wo er ist. Bevor den Passieren die Handys abgenommen wurden hätte er sein iPhone im After versteckt. Er hätte obwohl eine Kapuze über dem Kopf ein Foto in der Zelle geschossen und per Sprachsteuerung des iPhone den Text diktiert und gesendet. Bis hierher könnte man sagen, so eine Nachricht kann jeder als Fake versenden. Was aber die Geschichte glaubwürdig macht ist die Tatsache, ein iPhone5 speichert die GPS-Koordinaten, also wo die Aufnahme gemacht wurde. Wenn man diese Koordinaten im Google Earth eingibt, landet man direkt in einem Hanger neben der Landebahn von Diego Garcia.


    Beim Passagier soll es sich um Philip Wood handeln, der für die Firma IBM arbeitet. Tatsächlich gibt es diese Person und er ist wirklich für IBM Malaysia tätig.


    Auf der Passagierliste steht Philip Wood auch:


    Er soll folgenden Text aus seiner Haft versendet haben:

    "Ich werde als Geisel von unbekannten Militär(persönlich) gehalten nach dem mein Flug entführt wurde (Augen verbunden). Ich arbeite für IBM und ich schaffte es mein Handy in meinem After zu verstecken während der Entführung. Ich wurde von den anderen Passagieren getrennt und ich sitz in einer Zelle. Mein Name ist Philip Wood. Ich glaube ich wurde auch betäubt und kann nicht klar denken."

    Was interessant ist, die Stimmerkennungssoftware des iPhone hat das englischen Wort "personal" statt "personell" verwendet, also auf Deutsch statt "Personal" das Wort "persönlich". Da Wood nicht sehen konnte was das iPhone aus seiner Ansage machte, wurde die Botschaft so versendet. Hier der Originaltext:

    "I have been held hostage by unknown military personal after my flight was hijacked (blindfolded). I work for IBM and I have managed to hide my cellphone in my ass during the hijack. I have been separated from the rest of the passengers and I am in a cell. My name is Philip Wood. I think I have been drugged as well and cannot think clearly."

    Wenn man seine Botschaft analysiert dann fällt auf, er erwähnt nicht seinen Aufenthaltsort und die Nationalität seiner Entführer. Der Ort wo er sich befindet ist nur durch die Analyse der Metadaten des Fotos ersichtlich geworden: die US-Militärbasis von Diego Garcia mitten im Indischen Ozean. Erhöht das die Glaubwürdigkeit der Geschichte?

    Diese Daten, die im Foto zum Zeitpunkt der Aufnahme am 18. März im iPhone5 gespeichert wurden, sind nicht so einfach zu fälschen. Das Foto ist schwarz und zeigt nichts. Wenn Philip Wood in einer dunklen Zelle sitzt ohne etwas zu sehen, erklärt es das schwarze Foto, denn er hat einfach ins Dunkle geknipst.

    Nach Erhöhung des Kontrast und der Helligkeit
    sieht man nur einen schwarzen Kreis

    Der Empfänger der Nachricht, der diese dann an das Mitglied Farganne der Forums Glitch schickte, ist angegriffen worden und hat viele Drohanrufe bekommen. Trotzdem weiss ich nicht was ich von der Sache halten soll. Es gibt Leute die Geschichten erfinden. Wie ich oben gesagt habe, wenn aber die Geschichte stimmt, dann ist das ungeheuerlich, passt aber in die Vorgehensweise der US-Geheimdienste und Militär.

    Warum eine Entführung und Gefangennahme der Passagiere gemacht wurde, was das Motiv ist die Boeing 777 nach Diego Garcia umzuleiten, ist eine Frage die wir nicht beantworten können. Alles nur Spekulation. Nur, warum werden nach DREI WOCHEN intensiver Suche immer noch keine Trümmerteile gefunden und die Blackboxen auch nicht? Gab es gar keinen Absturz?

    Die aufgeführten Angaben habe ich teilweise von der Seite des Freelance-Journalisten Jim Stone entnommen. Er hat die Geschichte zuerst gebracht. Wie gesagt, ob sie stimmt weiss ich nicht. Eine Landung würde aber erklären, warum die Angehörigen der Passagiere nach dem Flug MH370 vermisst wurde ein Rufzeichen gehört haben, als sie die Nummern wählten. Es ging aber keiner ran.

    Was mich von Anfang der Berichterstattung der Medien über das Verschwinden von Flug MH370 stutzig gemacht hat, ist das völlige Todschweigen der US-Militärbasis Diego Garcia. Kein Journalist erwähnt diesen Stützpunkt, obwohl die Landebahn dort für den Notfall für Linienmaschinen vorgesehen ist. Ich meine, die Basis liegt mitten im Indische Ozean und Flug MH370 hätte auf dem Radar beim Vorbeiflug erscheinen müssen.

    Deshalb, mein als Satire gedachter Artikel "Gebrauchte Boeing 777 zu verkaufen" hat immer noch seine Gültigkeit.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Sind die Passagiere in Diego Garcia gefangen? http://alles-schallundrauch.blogspot...#ixzz2xk9IIjme
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #28
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.772
    Blog-Einträge
    184
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    Bei Flug MH370 wurde das Piloten-Transkript verändert, Beweise versteckt und die Öffentlichkeit in die Irre geführt

    Je mehr Fakten über den Flug MH370 nach und nach ans Licht kommen, desto deutlicher zeigt sich, dass die malaysische Regierung eine massive Vertuschungsoperation betrieben hat – und noch betreibt –, bei der Beweise über das Schicksal der Passagiere von Flug 370 gefälscht und zurückgehalten wurden.

    weiter hier: http://info.kopp-verlag.de/hintergru...eise-vers.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #29
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    4.951
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    220 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 246431

    Zur Landung gezwungen !

    Soso................



    F-16 holten ihn vom Himmel




    Hier landet ein Schweizer in Indonesien

    MEDAN (IDN) -

    Ein Schweizer Pilot wird von zwei Kampfjets der indonesischen Luftwaffe zur Landung gezwungen. Der Rentner auf Weltreise soll mit seiner Privatmaschine unerlaubt in den Luftraum des Landes eingedrungen sein. Publiziert:
    Bild1 / 5


    • Aussteigen bitte! Dutzende Soldaten umstellen das Flugzeug von Heinz Peier. Keystone

    • Der Schweizer Pilot wird festgenommen, sein Flugzeug beschlagnahmt. Keystone





    Die indonesischen Behörden verstehen keinen Spass: Peier wird zum Verhör abgeführt.
    (Keystone)



    Es klingt nach dem perfekten Plan für einen pensionierten Piloten: Seit zwei Jahren fliegt Heinz Peier (65) mit seinem Propellerflugzeug um die Welt. Den amerikanischen Kontinent hat der ehemalige Linienpilot, der mittlerweile in Daytona Beach, Florida lebt, schon fast komplett bereist. Die Antarktis hat er schon gesehen, über Europa und Afrika war er zuletzt über die Malediven nach Sri Lanka gereist. Von dort sollte es auf die Philippinen gehen, wie seinem Reiseblog zu entnehmen ist.
    Jetzt wird seine Reise abrupt unterbrochen: Auf dem Weg in Richtung Philippinen tauchen plötzlich zwei F-16-Kampfjets neben ihm auf, zwingen ihn zur Landung auf der Soewondo-Luftwaffenbasis. Der Grund: er sei illegal in den indonesischen Luftraum eingedrungen.



    Dutzende Soldaten und Suchhunde im Einsatz


    Als Peier mit seiner selbstgebauten Swearingen SX300 auf dem Luftwaffenstützpunkt aufsetzt, bietet sich eine martialische Szene: Dutzende Soldaten richten ihre Gewehre auf den Rentner, Beamte führen ihn ab. Darauf wird der 65-Jährige verhört, Soldaten und Suchhunde durchstöbern seine beschlagnahmte Maschine.
    «Er sagte, er sei sich nicht im Klaren gewesen, dass er sich auf indonesischem Gebiet befindet», sagte ein Offizieller der Luftwaffe der «Jakarta Post». Verdächtige Gegenstände seien in Peiers Flugzeug nicht gefunden worden, heisst es. Ob er mittlerweile wieder auf freiem Fuss ist, ist derzeit unklar. (eg)



    Quelle : http://www.blick.ch/news/ausland/hie...id2789524.html


    Eine Einmotorige Kleinstmaschine wird also vom Indonesischen Militär erkannt und zur Landung gezwungen......Eine riesige 777 (z.B. Flug MH 370) ohne jegliches Funkfeuer kann dagegen plötzlich
    auf nimmer wiedersehen verschwinden.....Na klaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa.....

    Die ganze Sache Mit MH 370 stinkt ....aber sowas von gewaltig !!!

    Nachtrag : Die ganze Szene auf den Bildern dürfte gestellt sein....oder die ham Unfähige Kommandanten im Inonesischen Militär
    ....Denn wer bitte lässt seine Männer sich im KREIS auflegen damit ja jeder schön in die Schusslinie eines anderen gerät ? lol
    Geändert von Stone (12.04.2014 um 23:41 Uhr)
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  10. #30
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.124
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    73 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 321886

    Blackstone und Jacob Rothschild, Nutznießer des Verschwindens des Malaysia Airlines Fluges?

    Die internationale Suche nach dem verschwundenen Flugzeug MH 370 zeigte, dass Washington in der Lage war den Flug zu verfolgen, und zwar wesentlich mehr als es bisher eingestanden hatte und dass es eine Woche brauchte um zu zeigen, was es wusste. Sie zeigte auch, dass China keine Versorgerhäfen hat, um seine Marine in einem so weiten Bereich zu entfalten. Doch jenseits der Lokalnachricht und dem, was es von den strategischen Fähigkeiten von beiden offenbart, muss man feststellen, dass dieses rätselhafte Verschwinden auch manche glücklich macht: Blackstone und Jacob Rothschild.

    In der geostrategischen, dreipoligen Ära der Nach-Krim-Welt zwischen den Vereinigten Staaten, Russland und China ist es unerlässlich, die überwältigenden Fehlinformationen des Westens durch einen Blick auf das unumgängliche russische Multimedia Portal Russia Today auszugleichen.


    Wie oft in mysteriösen Unfällen hat das ungewöhnliche Verschwinden des Fluges MH 370 von Malaysia Airlines – dessen Erklärung niemanden zufrieden stellt, und noch weniger die Mehrzahl der betroffenen Chinesen - zu unzähligen Interpretationen geführt, manche verrückte und andere, die zu denken geben.


    Während der Sanktion-Krieg von Seiten der Vereinigten Staaten und der Europäischen Union gegen Wladimir Putin tobt, veröffentlichte Russia Today in aller Eile, nur vier Tage nachdem der Flug MH 370 verschwunden war, dass ein Halbleiter-Patent durch das Patentamt der Vereinigten Staaten genehmigt wurde. Ist denn der Patent-Krieg ausgebrochen?



    Laut Russia Today ist der Nutznießer des Halbleiter-Patents Jacob Rothschild, von der umstrittenen und so legendären Banker Dynastie.

    Das Patent war zwischen den fünf Lizenznehmern mit 20 % für jeden aufgeteilt: der Firma Freescale Semiconductor, mit Sitz in Austin, Texas, und vier anderen aus der Stadt Suzhou (China) stammenden Mitarbeitern der Texanischen Firma, die an Bord des verschwundenen Flugzeugs waren.


    Dem russischen Portal zufolge werden, falls ein Patentinhaber stirbt, die anderen Lizenznehmer die Dividenden des Verstorbenen zu gleichen Teilen bekommen, so lange dies in seinem Testament nicht anders vorgesehen ist. Da die vier chinesischen Miteigentümer des Patents verschollen (oder tot) sind, wird derjenige, der noch am Leben ist, daher die Gesamtheit des Patents erhalten. Das ist, was der Texanischen Firma Freescale Semiconductor passiert, die der umstrittenen und unsichtbaren Firma Blackstone gehört, deren Besitzer der britisch-israelische Bankier Jacob Rothschild ist [1].


    Die Erfinder und Anmelder waren die vier verschwundenen Chinesen und der Nutznießer ist niemand anderer als Freescale Semiconductor. Was für ein Glück!


    Die unsichtbare Identität von Blackstone, ihre Verbindung mit BlackRock und ihre Partnerschaft mit Evercore Partnership, die zufällig hinter der Privatisierung der Pemex (mexikanische Petroleum Company) stehen, ist erschreckend [2].




    Es scheint, dass Blackstone BlackRock verwaltet, der von dem Israelisch-US-amerikanischen Larry Fink [3] geleitet wird. Jenseits der Vernetzung von den führenden Schichten zwischen Blackstone, BlackRock, Rothschild, George Soros, Scotiabank, Evercore Partnership, Protego, mit Kissinger Associates und der umstrittenen Versicherung AIG, deren Präsident der Israelisch-US-amerikanische Maurice Hank Greenberg ist, sollte man die Identität der Firma Freescale Semiconductor genauer erforschen.




    Es ist merkwürdig, dass unter den 239 Passagieren, 20 Mitarbeiter des Pentagons waren, abgesehen von den 4 Passagieren, die mit gestohlenen Pässen reisten.
    Über die unvermeidlichen Spekulationen hinaus liegt das relevante Faktum in dem Elektroniker-Beruf der 20 Mitarbeiter des Pentagons, alle hochqualifizierte Leute in der Kunst der elektronischen Kampfführung, um militärische Radarsysteme zu vermeiden [4].
    Komisch: von den 20 verschwundenen Mitarbeitern von Freescale Semiconductor, sind 12 aus Malaysia und 8 aus China.


    Freescale Semiconductor rühmt sich, dass seine Produkte Anwendung in der Kommunikation auf dem Schlachtfeld fänden; Aviatik; Marschflugkörperleitung; elektronische Kampfführung und Aufklärung über Freund oder Feind. Das umstrittene Texanische Unternehmen war eines der ersten Halbleiter-Unternehmen der Welt. Es begann als Abteilung von Motorola, von der es sich dann getrennt hatte, um von Blackstone (von Rothschild), dem allmächtigen Carlyle Group und TPG Capital im Jahr 2006 aufgekauft zu werden.


    Die Carlyle Gruppe zeigt die dynastische Vetternwirtschaft der Bush, von Frank Carlucci (ehemaliger Staatssicherheit Berater und ehemaliger Verteidigungsminister), des ehemaligen britischen Premierminister John Major und dessen Vertreter in Mexiko, der umstrittene Luis Téllez Küenzler, der heute für die Börse zuständig ist, wo mehrere seltsame Kurs-Unterbrechungen eingetreten sind [5].


    TPG Capital ist eine leistungsstarke Investment-Gesellschaft mit Sitz in Fort Worth, Texas, die der israelisch-US-amerikanische David Bonderman leitet, der sich Extravaganzen leistet, wie die Zahlung von $ 7 Millionen an die Rolling Stones für ihr 60. Jubiläum im Jahr 2002.
    Freescale Semiconductor ist auf elektronische Kampfführung und (Stealth) Tarn-Technologie ("cloak technology") spezialisiert und verwendet elektronische, Radar-basierte Gegenmaßnahmen- (ECM) Strategien: 1) Radar Störung; 2) Änderungen der Ziele und 3) Änderung der elektrischen Eigenschaften der Luft.


    Laut The Daily Beast würde ein israelischer Angriff auf den Iran noch weiter gehen als die bekannten Flugzeug-Bombardierungen und würde wahrscheinlich eine elektronische Kriegsführung gegen das ganze elektrische System des Landes entfalten, gegen seine Internetverbindung, sein Mobilfunknetz-System und seine Notstand Frequenzen für Feuerwehrleute und Polizisten.


    The Daily Beast versichert, dass Israel eine Waffe entwickelt habe, die in der Lage sei, das Signal der Aufrechterhaltung der Handys zu imitieren, das die Übertragungen wirksam einstellt. In den letzten zehn Jahren hat Israel eine Vielzahl von Hightech-Waffen mit einem Wert von mehreren Millionen Dollar angesammelt, die ihm ermöglichen könnten die Abwehr von Teheran bei einem Luftangriff blind, stumm und taub zu machen [6].

    Noch mehr: Es gibt eine neue Tarn-Technologie, die das Flugzeug für Radar und für das menschliche Auge unsichtbar macht, während die High-Tech-Tarnung Technologie elektromagnetische Felder herstellen kann, wie von military.com [7] behauptet wird.
    China wirft den USA eine Verschärfung des Angriffs über Internet vor [8], während Peking und Washington das Wettrüsten für die Verheimlichung der unsichtbaren Flugzeug-Technologie beschleunigen.


    Das leistungsstarke britische Militär-Unternehmen BAE Systems - verbunden mit der NSA, dem Sekretariat der Homeland Security und dem finsteren Wilson-Center - war in den stinkenden Al-Yamamah-Skandal verwickelt, und hat ein anpassungsfähiges Programm, das darauf abzielt, Kraftfahrzeuge auszublenden und das auch für Boote und Hubschrauber erweitert werden kann.


    Soll man hinter der schwarzen Schachtel des Fluges MH 370 das düstere finanzielle Duo Blackstone/BlackRock von den Rothschilds sehen?

    [1] « Rothschild hereda una patente de semiconductores al desaparecer el MH370
    [
    2] « BlackRock: el mayor inversionista del mundo detrás de la privatización de Pemex
    [
    3] “Lessons from Blackstone for BlackRock
    [
    4] “Malaysia jet hidden by Electronic Weaponry? 20 EW defense-linked passengers
    [
    5] Siehe unser Dossier « Carlyle Group ».
    [6] “Israel’s Secret Iran Attack Plan: Electronic Warfare
    [7] “Invisible Planes: China, US Race for Cloaking Tech
    [8] “China points finger at US as hacking attacks soar

    Quelle: http://www.voltairenet.org/article183543.ht


    Verschwörung oder Tatsache?!
    Die Theorie, dass einen
    Zusammenhag mit einem Patent gibt, kommt nicht nur eine
    VT - Kiste!
    Meldungen darüber gibt es rund um den Globus, nur nicht in de EU und USA!
    Sind unsere Medien überfordert mit Berichten (Ablenken) über die Ukraine ?!

    LG

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •