Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Diverse Virenmeldungen

  1. #1
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    4.946
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    219 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 241186

    Diverse Virenmeldungen

    Der Supervirus Chameleon

    Forscher aus Liverpool haben einen gefährlichen und höchst-viralen WLAN-Router-Virus entwickelt, dem man auch mit Anti-Viren-Software schutzlos ausgeliefert ist.






    Ob das jetzt Panikmache zwecks verkauf von Virenschutzprogrammen ist oder eine Echte Bedrohung kann ich allerdings auch nicht beurteilen...Weis da Jemand mehr ?
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.09.2014
    Ort
    Mönchengladbach, Germany
    Beiträge
    1
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Virenmeldung von G-Data ergibt Abtastung der NSA

    Hallo zusammen!
    Nachdem es bei mir tägliche Meldungen meines Antivir-Systems G-Data gibt,und es ein wenig nervt,und ich mir auch nicht erklären kann was die davon haben bzw ob das überhaupt erlaubt ist, dachte ich, ich poste hier euch mal meine Erkenntnisse rein und bin mal gespannt ob einer was dazu sagen kann.


    Ihr Rechner wurden von einem entfernten Rechner auf offene Internet-Dienste (Ports) abgetastet. Die Firewall hat diesen Angriff unterbunden.

    Netzwerk Info:
    Netzwerk : Drahtlosnetzwerkverbindung 2
    Entfernter Rechner : 173.194.39.30 (United States) (ham02s13-in-f30.1e100.net (United States))
    Ihr Rechner wurden von einem entfernten Rechner auf offene Internet-Dienste (Ports) abgetastet. Die Firewall hat diesen Angriff unterbunden.

    Netzwerk Info:
    Netzwerk : Drahtlosnetzwerkverbindung 2
    Entfernter Rechner : 173.194.112.158 (United States) (fra07s31-in-f30.1e100.net (United States))
    Ihr Rechner wurden von einem entfernten Rechner auf offene Internet-Dienste (Ports) abgetastet. Die Firewall hat diesen Angriff unterbunden.

    Netzwerk Info:
    Netzwerk : Drahtlosnetzwerkverbindung 2
    Entfernter Rechner : 173.194.112.158 (United States) (fra07s31-in-f30.1e100.net (United States))



    So , es sind täglich meistens 2 Abtastungen,an manchen auch 3.Hab dann mal recherchiert woher das kommt und bin darauf gestoßen:

    http://www.localiser-ip.com/?ip=173.194.39.30


    Ziemlich viel NSA da ^^^

    LG und schönen Abend

  3. #3
    Administrator Avatar von Martin
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    /root/.
    Beiträge
    1.196
    Mentioned
    241 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 33343
    Solche Portscans sind eigentlich nichts besonderes.
    Meistens tun dies "Scriptkiddies", die nach offenen Türen suchen, um Mist zu bauen.
    Weshalb jedoch Google Portscans durchführt, ist mir auch ein Rätsel....

  4. #4
    Neuer Benutzer Avatar von Ultimus
    Registriert seit
    15.12.2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    8
    Mentioned
    1 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10
    Also hat es denn nun was auf sich mit diesem Supervirus oder nicht? Ich habe leider keine Ahnung von diesem Kram
    Lebe jeden Tag als sei es dein letzter, denn du weisst nie wann es so weit ist.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.121
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    72 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 321886

    AW: Diverse Virenmeldungen

    Schwere Cyber-Angriffe auf das Internet in den USA

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: Uhr

    Zahlreiche US-Websites sind von einer massiven Cyber-Attacke lahmgelegt worden. Die Behörden tappen über die Urheber im Dunklen.


    Das Internet in den USA wurde attackiert. (Foto: Level3/Screenshot)

    Eine massive Cyberattacke hat laut Hackernews die Webseiten großer Internetunternehmen wie Twitter, Paypal, Netflix und Spotify am Freitag in Teilen der USA und Europas lahmgelegt. Das US-Unternehmen DynDNS teilte am Freitag mit, es untersuche eine Reihe von Angriffen auf seine DNS-Infrastruktur. Der Sprecher des Weißen Hauses, Josh Earnest, sagte, das Heimatschutzministerium beobachte die Situation, könne über mögliche Urheber aber noch nichts sagen.

    Das Domain Name System (DNS) ist ein wichtiger Dienst in Netzwerken. Es beantwortet Anfragen zur Namensauflösung.
    Die sogenannte DDoS-Attacke begann nach Angaben von DynDNS um 13.00 Uhr deutscher Zeit. Der erste Angriff von etwa zwei Stunden betraf vor allem die US-Ostküste, eine zweite Welle folgte. Nach Angaben der Tech-Seite Golem häuften sich auch im Großraum London die Angriffe.
    Golem berichtet: „Der Blogger Brian Krebs schreibt, dass in den vergangenen Tagen bei zahlreichen Webseitenbetreibern Drohmails eingegangen seien, die Bitcoin einforderten und andernfalls mit einem DDOS-Angriff drohten.“

    Eine DDoS-Attacke hat eine sehr hohe Schlagkraft. Mehrere Computer greifen dabei gleichzeitig und verbunden eine Webseite oder auch komplette Netzinfrastrukturen an.

    In Deutschland war zeitweise auch Amazon betroffen. Die Ausfallkarte des Unternehmens zeigte Störungen in Deutschland, den USA und Japan.

    Karten der Seite downdetector.com zeigten, dass Twitter, Netflix und PayPal an beiden US-Küsten Ausfälle hatten. Außerdem ging Twitter in Japan offline.

    Urheber? ...da hat sich sicher einer der NSA oder Google Server verselbstständigt! Im Notfall kann man es den Russen in die Schuhe schieben!

    LG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.121
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    72 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 321886

    AW: Diverse Virenmeldungen

    Internet-Angriffe auf die USA kamen aus allen Teilen der Welt


    Die Cyber-Attacken auf das Internet in den USA kamen aus vielen unterschiedlichen Staaten. Auch andere Staaten wurden angegriffen. Wer hinter den Angriffen steckt ist unklar. Weiter: Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: Uhr
    Hallo @AreWe?, die Internet - Angriffe auf die USA und Europa! ... die Initiatoren haben Forderungen in Bitcoin als Lösegeld gestellt !

    Eine PR - Aktion für: "Die EZB geht gegen die Digitalwährung Bitcoin vor!" ??? (http://www.globale-evolution.de/show...l=1#post410506)
    DIE URHEBER? Da hat sich sicher einer der NSA oder Google Server verselbstständigt! Im Notfall kann man es den Russen in die Schuhe schieben!

    Lg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.121
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    72 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 321886

    AW: Diverse Virenmeldungen

    DDOS ATTACKE: Gab es Freitag einen Test, das Internet zu kappen?


    LG

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.121
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    72 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 321886

    AW: Diverse Virenmeldungen

    Globale Virenattacke: Cyber-Angreifer sollen NSA-Arsenal genutzt haben

    Die Hintermänner der jüngsten weltweiten Cyberattacken haben nach Angaben der Zeitung „Politico“ eine Spionage-Software des US-Geheimdienstes NSA genutzt.


    Der Meldung zufolge geht es um Schadprogramme, die zuvor von der Hackergruppe Shadow Brokers verbreitet wurden. Die Gruppe hätte wiederum behauptet, die Software stamme von der NSA.

    Die Malware ziele auf Computer mit dem Betriebssystem Microsoft Windows und könne Millionen Nutzern Schaden anrichten. Unter anderem ermögliche sie, elektronische Daten zu stehlen. Solche Programme würden für Attacken gegen große Unternehmen oder staatliche Behörden angewendet.


    Zuvor am Freitag wurde berichtet, dass sich ein schädlicher Virus rasant im Netz verbreitet. Binnen weniger Stunden waren bereits rund 57.000 Computer weltweit betroffen. Die Schadsoftware fordert Lösegeld für die Entsperrung der PCs, meldete ein Experte des IT-Unternehmens Avast. ​Der Virus soll den Namen WanaCrypt0r 2.0 tragen.

    lg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.689
    Blog-Einträge
    183
    Mentioned
    244 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 448275

    AW: Diverse Virenmeldungen

    Zitat Zitat von green energy Beitrag anzeigen
    Globale Virenattacke: Cyber-Angreifer sollen NSA-Arsenal genutzt haben

    lg
    Der Zweck der "Übung" könnte viele Hintergründe haben!

    Ich stelle einen heraus: Verabschiedet Euch von Euren alten Programmen und kauft Windows 10, die Spionagesoftware, damit die NSA es leichter hat!

    Wie die Ransomeware-Attacke gestoppt wurde

    Sonntag, 14. Mai 2017 , von Freeman um 10:00
    Wie ihr wahrscheinlich mitbekommen habt, hat am vergangenen Freitag ein riesiger Angriff mit einem Erpressungsversuch (Randsomware) gegen 126'000 Computer in 90 Länder stattgefunden. Dabei wurden die Daten auf den befallenen Computern verschlüsselt und wenn der Besitzer auf diese wieder Zugriff haben will, muss er 300 Dollar in Bitcoins zahlen. Schuld an dieser Attacke ist im Endeffekt die NSA und Microsoft, denn die amerikanische Spionagebehörde hat eine Lücke in Windows nicht gemeldet, sondern sie für eigene Angriffe verschwiegen und auch dann verwendet. Aber diese "Hintertür" wurde in Hackerkreisen bekannt und nun haben Cyber-Kriminelle die Lücke für die Erpressung genutzt. Betroffen sind alle Windows-Versionen niedriger als 10, wofür Mikroschrott einen Update herausgebracht hat, sogar für XP. Ein 22-jähgriger britischer PC-Experte hat zufällig die Verbreitung der Schadsoftware gestoppt, jedenfalls vorübergehend.


    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Wie die Ransomeware-Attacke gestoppt wurde http://alles-schallundrauch.blogspot...#ixzz4h7jkfdwO
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.689
    Blog-Einträge
    183
    Mentioned
    244 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 448275

    Witz des Tages!

    Klar, wer sonst?

    Nordkorea könnte hinter Cyber-Attacke stecken

    Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/a...lich-sein.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •