Seite 3 von 29 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 285

Thema: Christoph Hörstel

  1. #21
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.255
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Christoph Hörstel

    Christoph Hörstel Nato: Friedensbündnis oder Angriffspakt? Menden 28.02.2016


    Nato: Friedensbündnis oder Angriffspakt?

    Ein AfD-naher Verein lud zum Kongress nach Iserlohn. Der Bürgermeister wusste sich nicht anders zu helfen - und schmiss die Veranstaltung in letzter Minute. Aber alles ging bestens über die Bühne: ein hervorragendes Programm. Ergebnis: Die Basis der AfD steht unserem DM-Programm erstaunlich nahe - die AfD-Führung will davon, selbstverständlich, wenig wissen. Da braut sich etwas zusammen. Ich bedanke mich für die freundliche Einladung - und bitte um Verständnis, dass ich in der Sache keine Kompromisse machen kann: Ethik in die Politik - und Schluss mit diesem Finanz- und Geldsystem!


    LG

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.255
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Christoph Hörstel

    Ausweg aus Krieg, Crash und Krisen? Christoph Hörstel | Bewusst.TV - 26.3.2016


    26.3.2016 - Christoph Hörstel im Gespräch mit Jo Conrad über vier laufende Kriege in Europas Nachbarschaft, fünf mögliche neue weltweit. Aber die rettenden Kräfte wachsen auch – und vermutlich bringt diese furchterregende Zusammenballung auch eine Chance für einen echten Neubeginn, keinen weiteren System-Fake.

    So langsam wird deutlich, wie wir da herauskommen können: mit opferbereiten Unterstützern, auch aus dem „Powerbreaker“-Verbund – und letztendlich: wohlhabenden Großindustriellen, die ihre Unternehmungen nicht den wahnsinnigen Abenteuern des Finanzkartells opfern wollen.




    Wer steht hinter Christoph Hörstel?
    Es muss jeden falls eine Gruppe sein, die viel Macht besitzen und Angst hat alles zu verlieren!

    Wer sind diese "Powerbreaker"? ...Wölfe in einen Schafpelz gehüllt bei ihren Versuch für eine NWO 2.0?

    Jedenfalls finde ich, seine Petition ist einmal Positiv und sollte Erfolgreich sein!
    https://www.openpetition.de/petition/online/abzug-aller-us-und-uk-truppen-sowie-us-befehlsstellen-aus-deutschland

    Für den Rest gibt es noch sehr viele Fragen! ...und noch sehr wenig Antworten.


    LG
    Geändert von green energy (28.03.2016 um 19:46 Uhr)

  3. #23
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    AW: Christoph Hörstel

    Eigentlich gibt es mehr Antworten als Fragen!

    Das fing ja alles schon viel früher an!

    http://www.globale-evolution.de/show...l=1#post210964

    Das setzt aber auch mindestens zwei Dinge voraus!

    Mediale Verbreitung und/oder persönliches Interesse!

    Und über die "objektive" Berichterstattung der bzw. Unterdrückung in den Medien brauche ich nichts weiter zu sagen ................................

    LG

    P.S. https://deutsche-mitte.de/
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.255
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Christoph Hörstel

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Eigentlich gibt es mehr Antworten als Fragen!

    Das fing ja alles schon viel früher an!

    http://www.globale-evolution.de/show...l=1#post210964

    Das setzt aber auch mindestens zwei Dinge voraus!

    Mediale Verbreitung und/oder persönliches Interesse!

    Und über die "objektive" Berichterstattung der bzw. Unterdrückung in den Medien brauche ich nichts weiter zu sagen ................................

    LG

    P.S. https://deutsche-mitte.de/

    ja @AreWe,

    ... die Objektivität der Medien ist mir schon klar, im Moment wir er nur gering oder gar nicht erwähnt,
    hat sicherlich auch einen Grund, er ist (NOCH) keine Gefahr für die etablierten Großparteien.
    Vielleicht will er es auch noch nicht sein? ... seine Strategie ist anscheinend, von hinten alles aufzuarbeiten und gleichzeitig die Lösungen aufbereitet auf den Tisch zu legen! ...in seiner Art ist er auch kein Politiker sondern ein strategischer Berater, hiermit hat er sich auch seine Brötchen verdient, bis er den Weg zu einer eigenen Partei eingeschlagen hat.
    ...und hier fehlen mir sehr viele Antworten!

    Die wesentlichen die fehlen!


    • wieso hat er vorher zu 90% alles aufgedeckt? ...und jetzt nur noch 50%?
    • ist es seine eigene Strategie? ... oder wer sind bei ihm die Hintermänner?
    • wenn er sich schon diverse Oligarchen ins Boot holt, warum sagt er nur andeutungsweise um wem es sich handelt?
    • Ich kann nicht die Bankaster als kriminell denunzieren und! ...einen Rockefeller, Rothschild, usw. zusichern das sie ihre Vermögenswerte behalten können? ...müssen hier wieder die Angestellten als Bauernopfer ihre Köpfe hinhalten?
    • wieso geht er nicht als überparteiliche Kontroll-Organisation vor? ...hier könne er wesentlich mehr Erfolge erziehen!


    LG

  5. #25
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    AW: Christoph Hörstel

    Wie kommst Du auf 90/50?

    Wieso redest Du von "Hintermännern"? Er hat Mitarbeiter!

    Er sagt, er will! Er sagt nicht, dass er schon Oligarchen hat! Warum sollte er jetzt jemanden nennen, wenn er noch gar nicht weiss, ob dieser überhaupt willig ist Gespräche zu führen?

    Wieviele Jahrzehnte willst Du denn Gerichtsverfahren führen, von denen Du nicht weisst wie sie ausgehen?

    Überparteiliche Organisation? Was soll das sein? Woher bekommt die ihre Legitimität?
    Ich denke wir sollten erstmal abwarten und schauen und nicht gleich alles schon wieder kaputtreden!
    Da haben sich wirklich schlaue Köpfe schon jahrelang Gedanken gemacht!
    Man kann das alles nachlesen!

    LG
    Geändert von AreWe? (31.03.2016 um 07:10 Uhr)
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.255
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Christoph Hörstel

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Ich denke wir sollten erstmal abwarten und schauen und nicht gleich alles schon wieder kaputtreden!
    Die haben sich wirklich schlaue Köpfe schon jahrelang Gedanken gemacht!
    Man kann das alles nachlesen!

    LG
    ...hast recht @AreWe,

    Hörstel rackert und sucht nach einer friedlichen Lösung um aus der ganzen Kacke heraus zu kommen.
    Habe aber trotzdem ein mulmiges Gefühl im Bauch und Angst dass er nicht überrumpelt wird!
    Mit Überparteilich meinte ich, nicht auf Klubzwang! ...um auch für die breite Masse wählbar zu werden. Er macht es schon so!
    ...man muss einfach mal abwarten.

    LG

  7. #27
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.255
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Christoph Hörstel

    Christoph Hörstel zur Lage KW 18

    Washington will kurz vor dem Finanzcrash und unter wachsender Kriegsgefahr noch schnell das TTIP-Abkommen unter Dach und Fach bringen, ein aggressiver Akt der Konzernkartelle zum Schaden aller Menschen in allen betroffenen Staaten.

    Peinlich ist dabei, dass nicht einmal neue Parteien, die sich zu Systemkritikern aufblasen (lassen), Strategien gegen diese Mehrfachbedrohung vorlegen können. Wer die Völker vor Finanzcrashs bewahren will, muss das Finanzkartell ansprechen können. Wer den nächsten Krieg sicher verhindern will, muss Washington und die ganze Nato in die Schranken weisen - das geht sicher nicht ohne Konzept.

    Und da hilft auch nicht die Ausgrenzung hier lebender vertrauenswürdiger Muslime - oder die Beschimpfung anderer Parteien, wenn es dringend notwendig wäre, die guten Vorschläge aufzunehmen und umsetzen zu helfen.
    Deutschland fährt am besten mit der Deutschen Mitte.





    Die Petition läuft noch knapp 2 Monate! ...bitte mitmachen!


    Abzug aller US- und UK-Truppen sowie US-Befehlsstellen aus Deutschland!

    https://www.openpetition.de/petition...us-deutschland
    LG

  8. #28
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.255
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Christoph Hörstel

    Christoph Hörstel: Imperialistische Planspiele des Westens gefährden den Weltfrieden

    «Imperialistische Planspiele des Westens gefährden den Weltfrieden»

    Christoph Hörstel im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt




    In Mainstream-Medien jeglicher Couleur ist vor jedem neuen imperialistischen Krieg stets fast ausschließlich von den „edlen Absichten“ des Westens zu lesen und zu hören- ob in Nordafrika oder im Nahen Osten: Sturz von Diktatoren und Unterstützung von „Demokratiebewegungen“. Doch wer glaubt diese Verdummungspropaganda eigentlich noch? Christoph Hörstel präsentiert knallharte Fakten, die die perfiden Machenschaften der USA und ihrer Verbündeten sowie Israels aufdecken.

    Ein Beispiel aus jüngerer Zeit: Für den Chronisten ist es eine besondere Herausforderung, in sehr bewegten Zeiten den Tod eines wichtigen Mitspielers der internationalen Politik „einplanen“ zu müssen: Als israelische Kampfbomber in der Nacht vom 29. auf den 30. Januar Syrien angriffen, hatten sie schon Stunden zuvor über dem Libanon und dem eigenen Staatsgebiet Kreise gezogen. Der anschließende Bombenabwurf über einem militärischen Forschungsinstitut bei Damaskus sieht, ohne große Spekulation, nicht aus wie eine Mission, die einen solchen Aufwand rechtfertigt, zumal dort in diesen Stunden keine erheblichen Bodenbewegungen stattgefunden hatten, wie Augenzeugen aussagen. Eine von Agenten gemeldete mögliche Bewegung des syrischen Staatspräsidenten Baschar Al-Assad. Das könnte ein Grund sein, warum Israel ein Geschwader stundenlang in der Luft und in Bereitschaft hält. Und es ist nur eine Randglosse unserer Zeit, daß Israel wegen dieses eklatanten Bruchs internationalen Rechts zu keiner Zeit auch nur eine Debatte im UN-Sicherheitsrat fürchten mußte.

    Militärisch erscheint der Umsturz in Syrien ein höchst mühsames Geschäft, solange die Nato weder eine aggressive Flugverbotszone über Syrien einrichtet, was mit den Patriot-Raketen jetzt jederzeit leicht möglich wäre, noch selbst Bombenangriffe fliegt – wie 2011 in Libyen. Mit Mühe gelang es der Türkei, sich der Kurden zu erwehren, die in einem klugen Schachzug Assads plötzlich grenznahe Teile Ostsyriens zur Verwaltung erhielten. Die daraus herrührende Wiederannährung zwischen Israel und der Türkei bedeutet nun für Syrien nichts Gutes. Trotzdem gelingt das logistisch sehr schwierige Herausoperieren einzelner Überläufer aus dem syrischen Regierungsestablishment nur tröpfchenweise.

    Blicken wir zurück: Gaddhafi wurde noch 2011 wegen seiner Pläne, die Handelswährung Dollar loszuwerden, aus dem Amt gebombt – Japan und Südkorea haben jetzt ohne den geringsten Kommentar der Supermacht USA einen Teil ihres Handels auf ihre lokalen Währungen umgebucht. Das ist der Anfang vom Ende: Wohl und Wehe der globalen US-Dominanz hängen ab vom militärisch gestützten Ausbeutungsmechanismus Dollar. Im vergangenen November mußten die USA zudem heftige wirtschaftliche Einflußverluste in Asien hinnehmen, als 15 asiatische Staaten einschließlich der ASEAN-Gruppe dem chinesischen Konzept einer „Umfassenden Regionalen Wirtschaftspartnerschaft“ ohne USA den Vorzug gaben vor dem damit konkurrierenden US-Konzept einer „Transpazifischen Partnerschaft“ von elf Staaten ohne China! Und das trotz chinesischer Gebietsansprüche auf kleinere Insel(gruppe)n an vier der Partnerländer!

    In dieser für die USA schwierigen Lage hält nur noch die Hoffnung auf den Jackpot Iran den größten Spieler am Tisch. Und diesen vermeintlichen Hauptgewinn gibt es nur im Doppelschritt: Zunächst muß, auch durch Verlust der Aktionsbasis Syrien, Irans Bundesgenosse Hisbollah nachhaltig geschwächt werden. Damit wären dem Iran die nahöstlichen Trumpfkarten entzogen, dann gilt er den Sandkasten-Strategen in Washington als sturmreif. Zur Sicherheit wird noch die sunnitische Bevölkerung Libanons auf die Schiiten gehetzt. Nicht nur in den USA kämpft unterdessen die zionistische Lobby verbissen für den Krieg gegen Iran – hat jedoch bei Obama und im WASP (White Anglo-Saxon Protestant) Establishment sowie in Europa an Einfluß verloren. Fest steht: Die USA werden erst dann den hoch riskanten Schlag gegen Iran führen, wenn weitere Schwierigkeiten auf die USA und die dort vorherrschende „Finanzmafia“ zukommen und der nötige Leidensdruck erreicht ist.

    Wie auch immer: Die Planspiel der Hochfinanz mit den USA als Schlagstock gefährden immer wieder den Weltfrieden – gäbe es in der BRD oder in Brüssel vom großen Geld unabhängigen Politiker und keine Marionetten, hätte man diesem Finanzimperialismus längst die rote Karte gezeigt.

    LG

  9. #29
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.255
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Christoph Hörstel

    Christoph Hörstel zur Lage KW 19

    USA - NATO
    Aufrüstung in Europa, vor allem der Raketenschild, sind als Verstoß gegen die Abrüstungsverträge zu werten, schaden Europas und Deutschlands Interessen.

    Russland
    Innenpolitik unbefriedigend: Oligarchenfreundlich, Transfer ins Ausland, sozial ungerecht, rechtlich angreifbar

    TTIP
    Kartell will Eroberungen dringend rechtlich absichern

    CETA
    EU-Kommission will CETA auch teilweise und vorzeitig umsetzen: Sprengsatz an der EU: undemokratisch, rechtlich unhaltbar: Warnung an Regierungen

    Tarifverhandlungen
    Deutsche Firmen im Euro-Verbund greifen Unternehmen im befreundeten europäischen Ausland mit niedrigen Löhnen bei uns an. Das führt den europäischen Gedanken ad absurdum und sprengt den Euro-Verbund, wenn’s schlimm kommt: gar die Union. Die benötigt eine grundlegende Reform, wenn die nicht gelingt, ist erstmals nach dem II. Weltkrieg der Frieden in Europa wieder gefährdet. DRINGEND: Zusammensetzen mit Frankreich!

    Mord an Hisbollah-Kommandeur Badreddine in Syrien
    Israel-Unterstützer kommen durch solche Aktionen in Schwierigkeiten! An diesem Mord waren zwangsläufig Geheimdienste beteiligt!

    MITTE-Gruppen in Österreich und Schweiz finden zusammen!
    Die Deutsche Mitte freut sich, hilft gern - will jedoch keineswegs hineinreden! Ethische Politik mit Herz, Augenmaß und Vernunft, darum geht es - und natürlich um die Abschaffung von Zins und Schuldgeld. Um menschen- und naturfreundliche Politik, die Begrenzung globaler Konzernmacht.

    LG

  10. #30
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.255
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Christoph Hörstel

    CHRISTOPH HÖRSTEL "FREI"HANDEL vs. "DEMOKRATIE" neu

    Eine halbe Million Demonstranten in Berlin im vergangenen Oktober, zigtausend weitere Ende April in Hannover kurz vor dem Abschiedsbesuch von Obama.


    TTIP spaltet Deutschland und Europa. Die Masse der Gegner dieses Vertragswerks hat mehr Transparenz durchgesetzt, hinzu kam in den letzten Tagen ein Leak über die Organisation Greenpeace, mit eindeutigen Ergebnissen: Die TTIP-Gegner fühlen sich gestärkt. Mit deutschen Politiker, Publizist und Berater Christoph Hörstel sprach Seyed-Hedayatollah Shahrokny.



    LG

Seite 3 von 29 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •