Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 78

Thema: Malaysisches Flugzeug über Ukraine abgeschossen

  1. #21
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.121
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    72 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 321886
    Zitat Zitat von Stone Beitrag anzeigen
    Aber das die Admins der Ukraine Russland angreifen wollen.....das war doch ein Scherz von Dir oder ?....Das wär ja so als ob ÖSterreich Deutschland angreifen würde wollen lol ....
    Das ist leider kein Scherz, Vodka nimmt die Angst.

    Der Ukrainische Presidemten .... er rechnet mit voller Nato Unterstützung.
    Es wir ständig versucht die Nato zu Involvieren.
    Obama will die Ukraine als Vollmitglied in der Nato und hat dieses auch zugesagt.
    8 Nato Manöver im September wir als Stichtag für den Angriff auf die Krim gehandelt.
    http://de.ria.ru/infographiken/20140721/269064383.html
    Der "Altlastenhass" von den Baltischen Staaten, Polen, Rumänien und Ukraine, die basteln an
    einer militärischen Zusammenarbeit.

    ...zähle eins und eins zusammen, dieses Szenario kommt! Die vorbereitungen laufen auf
    hochtouren, (Skype)
    Nur 28 Nato Befelserteiler mt dem unkoordinierten Sauhafen der Ukraine, da sind schon alle nach dem ersten Schlag, Futter für den russischen Bären!

    Das sie auf dem neuesten techischen Stand sind haben sie mit einer SU24 gezeigt und ein Kriegsschiff lahmgelegt und die US-Navy demoralisiert.
    Nach Scheinangriff US Navy völlig demoralisiert


    Nato fürchtet russischen Überfall auf die Ukraine
    Ukrainische Regierung zurückgetreten


    LG

  2. #22
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    4.946
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    219 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 241186
    Das wird nicht passieren @green energy : )....Allerhöchstens ein lokales Ereignis..in der Ukraine.....
    Ich will mich nicht als Klugscheisser aufspielen....aber ich denke das wenn Die NAhTOd in diesem Fall eingreifen würde ...denk ich mal brennts dann auch auf dem Amerikanischen Festland....
    ...und bei uns...und überall......Nep...das wird so nicht passieren....
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  3. #23
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.121
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    72 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 321886
    Zitat Zitat von Stone Beitrag anzeigen
    Das wird nicht passieren @green energy : )....Allerhöchstens ein lokales Ereignis..in der Ukraine.....
    Ich will mich nicht als Klugscheisser aufspielen....aber ich denke das wenn Die NAhTOd in diesem Fall eingreifen würde ...denk ich mal brennts dann auch auf dem Amerikanischen Festland....
    ...und bei uns...und überall......Nep...das wird so nicht passieren....

    Der Schokoladenprinz mutiert jetzt schon zum großen Diktator, Parlamet aufgelöst, KP verbot, allein Herrschaft, will A- Bomben zurück,.... und unsere EUTrolle finanzieren ihm!
    Über das lokales Ereigniss Ukraine .... Das ist schon ein KRIEG...500.000 Flüchtlinge in Russland.... Keine oder nur geringe Pensionszahlung, das Leben ist nicht mehr leistbar....Täglich ~400 Tote auf beiden Seiten, haupsächlich Zivilisten, da gibt es in jeder Stadt schon Zoff, diese Infos habe ich über Skype...Russen = ca 8.000.000 Ukrainer sind ja nur Terroristen... Das melden und verurteilen unsere Medien nicht!

    Diese Schwachköpfe gehören eingesperrt, inkl. der CIA was vor Ort ist
    und unserer Politiker!
    Ich hoffe auch das unsere Hohlköpfe umschwenken und die Allianz zerbicht.

    .... wenn nicht, gibt es für uns mächtige Haue!!!

    LG

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.121
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    72 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 321886

    Behörde: Kommentare Kiews zur Auswertung der Boeing-Flugschreiber unzulässig

    Kommentare des ukrainischen Sicherheitsrates zur Auswertung der Flugschreiber des am 17. Juli abgestürzten malaysischen Passagierjets sind nach Ansicht des russischen Luftfahrtamtes unzulässig. „Das läuft gegen Prinzipien der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) zuwider“, erklärte Vizebehördenchef Oleg Stortschewoj am Montag in Moskau.


    Stortschewoj leitet eine Gruppe russischer Experten, die Ermittlungen zum Boeing-Absturz teilnehmen. Zuvor am Montag hatte der Sprecher des ukrainischen Sicherheitsrates, Andrej Lyssenko, mitgeteilt, dass die malaysische Maschine den Flugschreiber-Daten zufolge aufgrund eines jähen Druckgefälles nach der Detonation einer Rakete abgestürzt sei. Dabei berief sich Lyssenko auf Experten der Kommission zur Klärung der Absturzursachen.


    „Die Ukraine verstößt gegen die grundlegenden Prinzipien des Zusammenwirkens der Seiten bei der Aufklärung von Zwischenfällen in der Zivilluftfahrt. Wir möchten darauf hinweisen, dass derartige Kommentare, von wem auch immer, nicht zu einer ungestörten, unparteiischen und professionellen Durchführung der Arbeiten zur Klärung der Unglücksursachen beitragen“, betonte der Experte.


    © RIA Novosti.
    Flugzeugkatastrophe bei Donezk



    Die Boeing 777 der Malaysia Airlines war am 17. Juli aus bisher ungeklärter Ursache im umkämpften ostukrainischen Gebiet Donezk abgestürzt. Alle 298 Insassen der Verkehrsmaschine, darunter 85 Kinder, die von Amsterdam nach Malaysia unterwegs war, kamen ums Leben.


    In der Region liefern sich die ukrainische Armee und bewaffnete Regierungsgegner seit Monaten heftige Gefechte. Die Regierung in Kiew und die Milizen werfen sich gegenseitig vor, den Jet abgeschossen zu haben. Noch vor Beginn der Ermittlungen hatten viele Kiewer und westliche Politiker die ostukrainischen Volksmilizen für den mutmaßlichen Abschuss verantwortlich gemacht und Russland eine Verwicklung vorgeworfen.
    Quelle: http://de.ria.ru/society/20140728/269132580.html

    ......war zu erwarten!

    LG

  5. #25
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.121
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    72 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 321886

    MH17 wurde mit Maschinengewehr beschossen aus Kampfjet- CBS Canada TV ll Ukraine

    MH17 wurde mit Maschinengewehr beschossen aus Kampfjet- CBS Canada TV ll Ukraine

    Achtung, Achtung hier ist der vom Mainstream versteckte Beweis: M. Bociurkiw, einer der ersten OSZE-Ermittler am Wrack, bestätigt Einschüsse an der Aussenhaut von #MH17 Er spricht von Maschinengewehrkugeln. Dafür spricht auch die Aufnahme. Das kann nur ein Kampfjet. 30mm-Geschosse vom Boden erreichen keine 10 km



    Quelle:http://terragermania.com/

    Das enl. Original:




    download!

    LG

  6. #26
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    4.946
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    219 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 241186

    Eine Analyse

    Hab hier ne Analyse gefunden die das Szenario eines Abschusses durch einen Militärjet stützt.....:

    Schockierende Analyse zum Abschuss der Malaysian MH 017



    Von Peter Haisenko for english version click here
    Es will kein Licht ins Dunkel um das Unglück der Malaysian MH 017 kommen. Die Flugschreiber sind in England und werden ausgewertet. Was kann dabei herauskommen? Möglicherweise mehr, als man annehmen möchte. Vor allem der Voicerecorder dürfte interessant sein, wenn man das Bild eines Cockpit-Fragments betrachtet. Als Fachmann für Luftfahrt habe ich mir die Bilder der Wrackteile vorgenommen, die im Internet kursieren.
    Als erstes war ich erstaunt, wie wenige Fotos von den Wrackteilen mit Google zu finden sind. Alle sind in niedriger Auflösung, bis auf eines: Das Fragment des Cockpits unterhalb des Fensters auf der Kapitänsseite. Dieses Bild ist allerdings schockierend. In Washington hört man mittlerweile Stimmen, die bezüglich MH 017 von einem „möglicherweise tragischen Irrtum/Unfall“ sprechen. Angesichts dieses Bilds wundert mich das nicht.
    Ein- und Austrittslöcher von Geschossen im Cockpit-Bereich




    Quelle für alle Bilder: Internet

    Ich empfehle, das kleine Bild rechts anzuklicken. Sie können dieses Foto als PDF in guter Auflösung herunterladen. Das ist notwendig, denn nur so ist zu verstehen, was ich hier beschreibe. Ich rede nicht von Spekulationen, sondern von eindeutigen Fakten: Das Cockpit zeigt Spuren von Beschuss. Man kann Ein- und Austrittslöcher sehen. Der Rand eines Teils der Löcher ist nach ! innen ! gebogen. Das sind die kleineren Löcher, rund und sauber, etwa Kaliber 30 Millimeter. Der Rand der anderen, der größeren und etwas ausgefransten Austrittslöcher ist nach ! außen ! gebogen. Zudem ist erkennbar, dass an diesen Austrittslöchern teilweise die äußere Schicht des doppelten Aluminiums weggefetzt oder verbogen ist – nach außen! Weiterhin sind kleinere Schnitte zu erkennen, alle nach außen gebogen, die darauf hinweisen, dass Splitter die Außenhaut vom Inneren des Cockpits her durchschlagen haben. Die offenen Nieten sind nach außen aufgebogen.
    Bei Sichtung der verfügbaren Bilder fällt eines auf: Alle Wrackteile der Sektionen hinter dem Cockpit sind weitgehend unversehrt, wenn man davon absieht, dass es sich um Fragmente eines Ganzen handelt. Nur der Cockpit-Teil ist wüst zerstört. Daraus lässt sich eines bereits schließen: Dieses Flugzeug wurde nicht von einer Rakete in der Mitte getroffen. Die Zerstörung beschränkt sich auf den Cockpit-Bereich. Nun muss man wissen, dass dieser Teil aus besonders verstärktem Material gebaut ist. Schließlich muss der Bug des Flugzeugs auch den Aufprall eines großen Vogels bei hoher Geschwindigkeit einigermaßen schadlos überstehen können. Man sieht auf dem Foto, dass in diesem Bereich deutlich stärkeres Aluminium verbaut worden ist als am Rest der Außenhaut. Man erinnere sich an den Absturz der Pan Am über Lockerbie. Das einzige weitgehend unbeschädigte Teil war ein großes Cockpit-Segment. Hier hat zweifelsfrei eine Explosion innerhalb des Flugzeugs stattgefunden.
    Panzerbrechender Munitionsmix
    Was kann also passiert sein? Russland hat Radaraufzeichnungen veröffentlicht, die mindestens eine ukrainische SU 25 in der nächsten Nähe der MH 017 zeigen. Das korrespondiert mit der Aussage des verschollenen spanischen Controllers, der zwei ukrainische Kampfflugzeuge in der direkten Nähe der MH 017 gesehen hat. Betrachten wir dazu die Bewaffnung der SU 25: Sie ist ausgerüstet mit einer zweiläufigen 30-mm-Kanone, Typ GSch-302 /AO-17A, Kampfsatz: 250 Schuss Panzerbrand- bzw. Splitter-Spreng-Geschosse, die in einer definierten Reihenfolge in einem Gliederzerfallgurt befestigt sind. Das Cockpit der MH 017 ist von zwei Seiten beschossen worden: Ein- und Austrittslöcher auf derselben Seite.




    Einschusslöcher an der Außenhaut

    Nun stelle man sich vor was passiert, wenn eine Abfolge von Panzerbrand- und Splitter-Spreng-Geschossen das Cockpit trifft, die immerhin so ausgelegt sind, dass sie einen Panzer zerstören können. Die Panzerbrandgeschosse werden teilweise quer durch das Cockpit aus der anderen Seite leicht deformiert wieder austreten. Schließlich ist ihre Durchschlagskraft für eine solide Panzerung ausgelegt. Die Splitter-Spreng-Geschosse aber werden im Cockpit selbst explodieren, so sind sie ausgelegt. Bei der rapiden Feuerfolge der GSch-302 Kanone gibt es folglich in kürzester Zeit eine schnelle Abfolge von Explosionen innerhalb des Cockpit-Bereichs, von denen jede einzelne ausreicht, einen Panzer zu zerstören.
    Welcher „Irrtum“ wurde wirklich begangen – und von wem?




    Streifschuss an der Tragfläche

    Weil der Innenraum eines Verkehrsflugzeugs ein luftdicht verschlossener Raum ist, wird durch diese Explosionen der Druck im Innern des Flugzeugs in Sekundenbruchteilen extrem ansteigen. Dafür ist das Flugzeug nicht gerüstet. Es wird zerplatzen wie ein Luftballon. Mit dieser Erklärung ergibt sich ein schlüssiges Bild. Die weitgehend intakten Fragmente der hinteren Sektionen sind an den Stellen zerbrochen, die aufgrund der Bauart bei extremem Überdruck am ehesten auseinanderbrechen werden. Das Bild des weit zerstreuten Trümmerfelds und das brutal beschädigte Cockpit-Segment passen dazu. Weiterhin zeigt ein Flügelsegment Spuren eines Streifschusses, der in Verlängerung direkt zum Cockpit führt. Interessanterweise musste ich feststellen, dass sowohl das hochaufgelöste Foto des Cockpit-Segments als auch das vom Streifschuss am Flügel mittlerweile aus Google-Images entfernt worden sind. Man findet praktisch überhaupt keine Bilder mehr von den Wrackteilen, außer rauchenden Trümmern.
    Folgt man den Stimmen aus Washington, die von einem „möglicherweise tragischen Irrtum/Unfall“ sprechen, bleibt nur noch die Frage, welcher „Irrtum“ hier begangen worden sein könnte. Ich begebe mich jetzt nicht in den Bereich der Spekulationen, gebe aber folgendes zu bedenken: Die MH 017 ist in ihrer Lackierung verwechselbar mit der des russischen Präsidenten. Beide tragen die Farben der russischen Trikolore. Die Maschine mit Putin an Bord befand sich zur selben Zeit in der Nähe der MH 017, wenn man „Nähe“ mit Fliegeraugen betrachtet: etwa 200 bis 300 Kilometer. Dazu nehmen wir noch die Aussage der Frau Timoschenko, sie wolle Putin am liebsten mit einer Kalaschnikow erschießen. Aber das ist pure Spekulation. Der Beschuss des Cockpits der MH 017 nicht.

    Nachtrag am 01. August 2014:
    Immer wieder wird argumentiert, die SU 25 habe eine Dienstgipfelhöhe von 7.000 Metern und kann so die MH 017 nicht abgeschossen haben. Wer sich auf Wikipedia kundig machen will, wird das bestätigt bekommen. Wer sich aber die Mühe macht sein Wissen auf Fachseiten zu erweitern, der erhält eine ganz andere, die richtige Dienstgipfelhöhe: 14.600 Meter. Zum Beispiel hier: http://www.fliegerweb.com/militaer/f...how=lexikon-50
    Dazu ist sagen: Bis 15.07.2014 wurde in Wikipedia, sowohl in deutsch als auch in englisch, die Dienstgipfelhöhe der SU 25 mit „ca. 10.000 Meter“ angegeben. Am 16.07.2014 standen an denselben Stellen nur noch 7.000 Meter. Die MH 017 ist am 17.07.2014 abgeschossen worden. Vergleichen Sie den Zeitablauf. Im Wikipedia-Diskussionsforum ist ein riesiger „shitstorm“ über die falsche Dienstgipfelhöhe entbrannt. Wikipedia zeigt sich unbeeindruckt. (Wer sich gut im Netz auskennt, kann die obigen Angaben auf webarchive.org überprüfen.)
    Das Handbuch “Flugzuge der Welt” von W.Green aus 1984 S.208f., einem Standardwerk, das i.w. die Daten der militärischen “Janes”-Handbücher wiedergibt und auch “NATO”-Referenz gewesen ist, bestimmt für die 1984 erstmals aufgeführte SU-25 eine Dienstgipfelhöhe schon in der ersten Exportversion der SU-25 (SU-25 MK, auf die sich die westliche Referenz bezieht) von 10.670 Metern.





    Quelle : http://www.anderweltonline.com/wisse...aysian-mh-017/
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  7. #27
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.121
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    72 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 321886
    Zitat Zitat von Stone Beitrag anzeigen
    Hab hier ne Analyse gefunden die das Szenario eines Abschusses durch einen Militärjet stützt.....:




    Quelle : http://www.anderweltonline.com/wisse...aysian-mh-017/
    Hi Stone,

    Änderungen von Wikepedia, 16,7,2014!
    NACHVOLLZIEHBAR!

    Bis 15.07.2014 wurde in Wikipedia, sowohl in deutsch als auch in englisch, die Dienstgipfelhöhe der SU 25 mit „ca. 10.000 Meter“ angegeben. Am 16.07.2014 standen an denselben Stellen nur noch 7.000 Meter. Die MH 017 ist am 17.07.2014 abgeschossen worden.

    Ein Irrtum? Sicher!
    Maschine von Putin war anscheined das Ziel!
    Wieder ein genialer (Geheim)Plan von CIA und der neuen SS SBU?

    Jetzt ist auch klar warum Obama und sein CIA Chef so kreidebeich und überstapazier sind. Wenn das stimmt, weiß Putin das sicher auch, er hat nach der Veröffendichung russischer Daten, die Aufforderung an die US - Regieung auch ihre Daten zu liefern, seine Gegenmasnahmen verschärft ...und Plant sicher eine Revange!

    Wenn das stimmt, dann gute Nacht USA!
    ....ebnso EU, wenn wir uns nicht schnell von der US-Diktatur distanzieren!

    LG

  8. #28
    Benutzer
    Registriert seit
    07.01.2014
    Ort
    Merchweiler
    Beiträge
    99
    Mentioned
    1 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 12340

    UKRAINE - Klarheit im Vorhof der Hölle



    Achtung ab 18+


    Wir sind Viele

  9. #29
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.121
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    72 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 321886

    Zeitung unter Verweis auf Experten: Malaysische Boeing von Kampfjet abgeschossen

    Wir hatten die INFO schon! jetzt auch Malaysia!
    Am 6.8. noch nicht näher bezeichnet,


    Das malaysische Passagierflugzeug, das Mitte Juli über der Ostukraine abgestützt ist, könnte von einem Kampfjet durch Raketen- und Kanonenbeschuss zum Absturz gebracht worden sein, schreibt die malaysische Zeitung New Straits Times am Mittwoch unter Berufung auf nicht näher bezeichnete Experten.


    Von der Zeitung befragte Experten mutmaßen, dass ein Jagdflugzeug vom Typ Su-25 zuerst eine Luft-Luft-Rakete auf die malaysische Verkehrsmaschine abgefeuert und ihr dann aus einer 30-mm-Kanone „den Rest gegeben“ hat. Davon würden die Schäden am Wrack der malaysischen Verkehrsmaschine zeugen: Es gebe sowohl rundliche Splitterschäden, die auf einen Beschuss aus einer Kanone schließen ließen, als auch Spuren einer Raketenexplosion.
    Flug MH17: Abschuss durch Luftabwehrsystem oder Kampfjet?>>
    Den Experten zufolge könnte eine Rakete mit Infrarotlenkung genutzt worden sein, die eines der Treibwerke getroffen habe. Dies widerspricht der bisherigen Vermutung über den Einsatz einer Boden-Luft-Rakete vom Typ Buk. Ein Buk-Treffer hätte, so die Experten, die Maschine vollständig zerstört, so dass kein Beschuss aus einer Kanone mehr nötig gewesen wäre. Die Experten halten es für möglich, dass eine Su-25 mit einer Dienstgipfelhöhe von 7,6 km die malaysische Boeing in 10.000 km Höhe erwischen könnte. „Der Jet müsste an die Grenzen seiner Fähigkeiten gehen. Aber was wäre durchaus realistisch.“

    Die Boeing mit der Flugnummer MH17 war am 17. Juli aus bisher ungeklärter Ursache im umkämpften ostukrainischen Gebiet Donezk abgestürzt. Alle 298 Insassen der Verkehrsmaschine, die von Amsterdam nach Malaysia unterwegs war, kamen ums Leben. In der Region liefern sich die ukrainische Armee und bewaffnete Regierungsgegner seit Monaten heftige Gefechte. Die Regierung in Kiew und die Milizen werfen sich gegenseitig vor, den Jet abgeschossen zu haben.

    Schon wenige Stunden nach der Katastrophe ließ Anton Geraschtschenko, Berater des ukrainischen Innenministers Arsen Awakow, wissen, dass die Boeing mit einer Flugabwehr-Rakete vom Typ Buk abgeschossen worden sei. Die Quelle für seine Behauptungen nannte er nicht. Am 21. Juli veröffentlichte der russische Generalstab seine Radardaten. Daraus geht unter anderem hervor, dass ein ukrainischer Kampfjet kurz vor der Katastrophe unweit von der malaysischen Verkehrsmaschine aufgetaucht war und dass das ukrainische Militär am Absturztag deutlich mehr Radare als gewöhnlich betrieben hat.

    Quelle: http://de.ria.ru/society/20140806/269215348.html


    am 7.8. die genauen Angaben der malaysische Zeitung New Straits Times
    (englisch)

    MH17: Pockmarks look like from very, very heavy machine gun fire, says first OSCE monitor on-scene


    ...So liebe NATO und US Bande! Jetzt wird es aber Zeit die Beziehungen zu Russland
    wieder zu normalisieren und die UKRAINISCH Henkerbande an ein Kriegsgericht auszuliefern! ....gleich mit EUREN Kriegshetzer !


    LG

    Europa braucht keine Angriffsarmee: https://www.openpetition.de/petition...us-deutschland

  10. #30
    Benutzer
    Registriert seit
    07.01.2014
    Ort
    Merchweiler
    Beiträge
    99
    Mentioned
    1 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 12340

    Bürger-Contra-Umfrage: Zum ARD-Deutschland-Trend2014 - Thema: Russland Sanktionen [Mach mit]



    [Mach mit]


    Wir sind Viele

Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •