Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Dokumente und Beiträge des Außenministeriums der Russischen Föderation

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.263
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Dokumente und Beiträge des Außenministeriums der Russischen Föderation

    Lawrow antwortet Trump

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat den Behauptungen aus Washington, Teheran finanziere den Terrorismus, widersprochen. Vielmehr sei der Iran Teil einer gemeinsamen Anti-Terror-Front.


    © AFP 2016/ ATTA KENARE



    US-Präsident Donald Trump hatte den Iran zuvor in einem Fox-News-Interview als den „Terrorstaat Nummer eins“ beschimpft. Der Pentagon-Chef bezeichnete den Iran als "größten Terror-Sponsor“.

    „Der Iran wurde nie überführt, irgendwelche Beziehungen zum IS, zur al-Nusra-Front oder zu einer anderen Struktur zu haben, die mit diesen beiden Terrororganisationen verbundenen ist und auf der entsprechenden UN-Liste steht“, kommentierte Lawrow am Montag.



    „Terrorstaat“ Iran? – Moskau widerspricht Trump



    Der russische Außenminister würdigte den Beitrag des Iran zur Bekämpfung des Terrorismus in Syrien: „Der Iran trägt zum Kampf gegen den ‚Islamischen Staat‘ (IS) bei, indem er — auf Bitte der legitimen Regierung in Damaskus — bewaffnete Verbände in Syrien unterstützt.“


    Russland mache sich seit langem für eine einheitliche Anti-Terror-Front gegen den Terror stark, so Lawrow weiter. „Ich bin überzeugt, dass (…) der Iran Teil unserer gemeinsamen Anstrengungen sein muss.“


    In einer Hinsicht hat Lawrow Recht, der Iran Kämpft genauso gegen den IS! doch so ganz kann man Ihm nicht zustimmen!
    Die Volksmudschaheddin sind die Revolutionsgarden im Iran, die Hisbollah wurde die nicht vom Iran Finanziert?
    Man darf auch nicht vergessen das al Kaida in Afghanistan, der IS im Irak und Syrien auch von den USA unterstützt wurden, das sind auch Ableger der Mudschaheddin!

    Denke das Trump hier mehr wie ein Kaufmann denken wird, vorab einmal Sanktionen, um Israel zu beruhigen und anschließend Handel statt Krieg!

    LG

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.470
    Blog-Einträge
    190
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 510175

    AW: Dokumente und Beiträge des Außenministeriums der Russischen Föderation

    Zitat Zitat von green energy Beitrag anzeigen
    Lawrow antwortet Trump

    In einer Hinsicht hat Lawrow Recht, der Iran Kämpft genauso gegen den IS! doch so ganz kann man Ihm nicht zustimmen!
    Die Volksmudschaheddin sind die Revolutionsgarden im Iran, die Hisbollah wurde die nicht vom Iran Finanziert?
    Man darf auch nicht vergessen das al Kaida in Afghanistan, der IS im Irak und Syrien auch von den USA unterstützt wurden, das sind auch Ableger der Mudschaheddin!

    Denke das Trump hier mehr wie ein Kaufmann denken wird, vorab einmal Sanktionen, um Israel zu beruhigen und anschließend Handel statt Krieg!

    LG
    Hoffentlich fällt er nicht auf falsche Informationen der CIA herein!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.263
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Dokumente und Beiträge des Außenministeriums der Russischen Föderation

    Russischer UN-Gesandter Witali Tschurkin verstorben

    Am Montag ist der ständige Vertreter Russlands bei den Vereinten Nationen, Witali Tschurkin, in New York verstorben. Das gab das russische Außenministerium bekannt. Am 21. Februar sollte er seinen 65. Geburtstag feiern. Der Diplomat verstarb an seinem Arbeitsplatz, heißt es.

    Witali Tschurkin wurde am 21. Februar 1952 in Moskau geboren. Ab 1994 bekleidete er den Posten des russischen Botschafters in London, in den Jahren von 1998 bis 2003 dann im kanadischen Ottawa. Am 8. April 2006 wurde er zum Botschafter Russlands und Russlands ständigen Vertreter im UN-Sicherheitsrat ernannt.

    „Er war ein hervorragender Mensch und ein brillanter, aufmerksamer sowie großer Diplomat unserer Zeit“, kommentierte die Pressesprecherin des russischen Außenministeriums Maria Zacharowa auf Anfrage von RT. Sie fügte hinzu, dass sie über die Nachricht vom Tod Tschurkins „erschüttert“ ist.
    von: https://deutsch.rt.com/newsticker/46...ali-tschurkin/
    Wieder ein russischer Top Diplomat! ...der 4. in kürzester Zeit, jetzt wird es schon unheimlich!
    Das kann doch nicht alles Zufall sein???

    LG

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.263
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Dokumente und Beiträge des Außenministeriums der Russischen Föderation

    Sacharowa: „Es ist wie in Orwells 1984 - Kann die westliche Presse eigentlich noch tiefer sinken?“





    Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, hat die westlichen Massenmedien gestern auf Schärfste verurteilt. Die heutige Medienberichterstattung, bei der häufig die Berufsethik zu Gunsten der Produktion von falschen Anschuldigungen über Bord geworfen wird, erinnert sie an den großen Bruder im Roman von George Orwell „1984“. Dieser diente in dem Stück als Sinnbild des absolut totalitären Systems. Die Massenmedien, allen voran die US-amerikanischen, betreiben laut ihr eine mediale Zerstörungskampagne. Sacharowas äußerte dies, nachdem westliche Massenmedien den US-Justizminister Jefferson Sessions in ein schlechtes Licht rückten, weil dieser es versäumt hatte, zwei Treffen mit dem russischen Botschafter in den USA während der US-Präsidentschaftskampagne bekanntzumachen. Sacharowa entgegnete: „Ich werde Ihnen ein militärisches Geheimnis verraten: Diplomaten machen ihre Arbeit und ihre Arbeit ist es, sich in einem Gastland zu vernetzen. Es steht überall geschrieben. Wenn sie nicht 'netzwerken' oder an Verhandlungen teilnehmen, dann sind sie keine Diplomaten.“

    Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.
    lg
    Geändert von green energy (03.03.2017 um 21:49 Uhr)

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.263
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Dokumente und Beiträge des Außenministeriums der Russischen Föderation

    Russlands Außenamtsprecherin verspricht „Überraschung“ für London


    Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, hat am Sonntag Großbritannien vorgeworfen, gegen Russland wegen des Falls Skripal schwarze PR anzuwenden. Außerdem hat sie eine „Überraschung“ für London versprochen.



    „Sie können ihre Thesen nicht durchfechten. Darum sind sie zu dem Konzept der Anti-Werbung und der schwarzen PR im Weltmaßstab übergegangen. Das ist eine kolossale Provokation. Ich würde mehr sagen: ein kolossales Abenteuer“, sagte Sacharowa gegenüber dem Sender „Rossija-1“.

    Sie betonte, die Informationskampagne gegen Russland sei schlecht durchgearbeitet worden. Die britischen Medien hätten schon angefangen, auf nicht zwingende Argumente die Aufmerksamkeit zu lenken.

    Die Diplomatin versprach außerdem allen, die Russland als Feind darstellen wollen, „eine Überraschung“. „Wir haben eine Überraschung für alle, die genug Gewissenlosigkeit und Frechheit haben, um Russland mit dem Dritten Reich zu vergleichen oder irgendwelche Parallelen zu ziehen“, betonte Sacharowa.
    Am 4. März waren der 66-jährige ehemalige russische GRU-Agent und Spion Sergej Skripal und seine Tochter Julia in der britischen Stadt Salisbury bewusstlos aufgefunden und mit Anzeichen einer Vergiftung in ein Krankenhaus gebracht worden. Sie sollen sich zurzeit im Koma befinden.

    London behauptet, Skripal und seine Tochter seien mit dem Stoff A234 vergiftet worden, und wirft Moskau vor, in das Attentat verwickelt zu sein, weil der Giftstoff nach Angaben von Experten sowjetischer Herkunft war. Russland weist die Vorwürfe entschieden zurück.

    Wegen des Zwischenfalls in Salisbury hatte die britische Premierministerin Theresa May Maßnahmen gegen Russland angekündigt, darunter die Ausweisung von 23 russischen Diplomaten sowie die Einstellung aller Kontakte auf hoher Ebene. Das russische Außenministerium hatte am 17. März Gegenmaßnahmen angekündigt und 23 britischen Diplomaten zu Personen non grata erklärt.

    Der russische Präsident Wladimir Putin hatte die Vorwürfe als „Quatsch, Unsinn, Nonsens“ bezeichnet, denn es sei undenkbar, dass sich jemand in Russland solche Aktionen am Vorabend der Präsidentschaftswahlen und der Fußball-Weltmeisterschaft erlauben könnte. Putin betonte, Russland verfüge über keine C-Waffen, die unter Kontrolle internationaler Beobachten entsorgt worden wären. Moskau sei bereit, mit Großbritannien bei den Ermittlungen zu der Vergiftung zusammenzuarbeiten. weiter: https://de.sputniknews.com/politik/2...ueberraschung/

    ...was für eine Überraschung für die Briten und ihren Mitverschwörer???
    Vielleicht weitere Veröffentlichung der Dokumente zum 2. Weltkrieg die vom KGB noch unter Verschluss stehen?


    LG

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.263
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Dokumente und Beiträge des Außenministeriums der Russischen Föderation

    Jetzt live auf RT Deutsch: Statement von Außenamtssprecherin Sacharowa - Überraschung angekündigt


    Die Sprecherin des russischen Außenministeriums Marija Sacharowa gibt am Donnerstag ab 13 Uhr deutscher Zeit eine Pressekonferenz, die der aktuellen Tagesordnung der russischen Außenpolitik gewidmet ist. Im Vorfeld des Briefings hat die Diplomatin eine Überraschung zum Fall Skripal angekündigt.

    Verfolgen Sie die Pressekonferenz jetzt live die Pressekonferenz:





    LG

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.263
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Dokumente und Beiträge des Außenministeriums der Russischen Föderation

    Russlands Außenminister Lawrow zu BBC: Derzeitige Lage ist schlimmer als im Kalten Krieg


    Der russische Außenminister Sergei Lawrow hat in der von der BBC ausgestrahlten Sendung "HARDtalk" erklärt, dass alle Beweise, die Frankreich, Großbritannien und die USA zum angeblichen Chemiewaffeneinsatz in Duma vorlegten, aus Medien und sozialen Netzwerken stammten.



    Mehr zum Thema -
    Lawrow: Der Krankheitsverlauf der Skripals und untersuchte Proben sprechen für NATO-Gift

    Das Trio Frankreich, Großbritannien und USA arbeite nach dem Prinzip "wenn wir sie bestrafen, dann sind sie schuldig". Der Außenminister äußerte auch sein Misstrauen gegenüber dem OPCW-Bericht zum Skripal-Fall, wonach die untersuchten Proben eine sehr hohe Konzentration des A234-Nervengiftes enthielten. Dieses verdunste schnell und könne zwei Wochen nach der Probenentnahme nicht mehr hochkonzentriert sein, so Lawrow. RT Deutsch zeigt das gesamte Interview in deutscher Übersetzung, auch die Teile des Interview, die von der BBC nicht ausgestrahlt wurden:
    Lawrow bleibt trotz der Provokationen relativ ruhig! Ich hätte den BBC Journalisten schon lange eine geknallt!

    LG

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.263
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Dokumente und Beiträge des Außenministeriums der Russischen Föderation

    Evakuierung von „Weißhelmen” enthüllt ihre Heuchelei – Russlands Außenministerium


    Die Mitglieder der Hilfsorganisation „Weißhelme” sind in „ominöseste Provokationen“ im Syrien-Konflikt verwickelt, wie das russische Außenministerium am Montag erklärte.



    Die Evakuierung aus Syrien entschleiere „das Wesen und die Heuchelei dieser Menschen“, heißt es in der Mitteilung.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Sie wissen zu viel: Was syrischen Weißhelmen nach der Evakuierung blüht
    „Es ist wohl bekannt, dass die ‚Weißhelme‘ an ominösesten Provokationen während des Konflikts in Syrien beteiligt waren. Sie waren im Einsatz nur in den Gebieten, die von radikal-islamischen Rebellen kontrolliert werden. Sie erstellten reine Fälschungen, die dann als Vorwand für Anschuldigungen gegen die syrischen Behörden dienten”, kommentierte die Behörde.

    Nach Angaben von Zeugen von Provokationen mit C-Waffen in Ost-Ghuta liegt der Schwerpunkt der Organisation auf der Produktion von inszenierten Propaganda-Clips, die in den westlichen Medien und im Netz durchgesickert waren.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Deutschlands Aggression gegen Syrien“ – AfD und Linke verurteilen Asyl für Weißhelme

    „Dass die ‚Weißhelme‘ es vorgezogen haben, mit ausländischer Unterstützung aus Syrien zu fliehen und dadurch ihre Identität zu enthüllen und der Welt ihre Heuchelei zu demonstrieren, hat eine symbolische Bedeutung. (…) Sie haben deutlich gezeigt, wessen Aufträge sie erledigten und von wem sie finanziert wurden“, betonte das Ministerium.
    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Syrischer Großmufti hält „Weißhelme“ für „Kriegsverbrecher“

    Der Sprecher des israelischen Außenministeriums Emmanuel Nahshon hatte zuvor mitgeteilt, dass Israel die Mitglieder der Organisation „Weißhelme“ mit deren Familienangehörigen auf Bitte der USA, Kanadas und europäischer Länder aus Syrien evakuiert hätte.
    WEITER:https://de.sputniknews.com/politik/2...provokationen/

    LG

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.263
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Dokumente und Beiträge des Außenministeriums der Russischen Föderation

    Russlands Außenminister Lawrow: Westen studierte Dossiers der Weißhelme und war entsetzt (Video)


    In einem Interview mit dem Nachrichtensender Euronews zu den Vorwürfen im Fall Skripal und der Entfernung des russischen Sitzes aus dem Europarat äußerte er sich außerdem zu der Frage der Weißhelme in Syrien.



    In einem Interview mit dem Nachrichtensender Euronews hat sich der russische Außenminister Sergei Lawrow zur angeblichen Vergiftung des ehemaligen GRU-Mitarbeiters Sergei Skripal geäußert: "Wo sind Julija Skripal und Sergei Skripal? Wenn uns nur die Leichen einer Katze, eines Hamsters und – Verzeihung – einer armen Frau ohne festen Wohnsitz und ein Parfumfläschchen präsentiert werden, dann ist das grotesk.Außerdem erklärte Lawrow, warum Russland seine Beiträge zum Europarat blockiert: "Ohne die Möglichkeit, unseren Standpunkt niederzulegen, wäre es für Russland und jeden Staat, der sich in einer ähnlichen Situation befinden würde, wahrscheinlich leichtsinnig, derartige russophobe Veranstaltungen zu finanzieren."
    "Mehr zum Thema
    -

    LG

  10. #20
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.263
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Dokumente und Beiträge des Außenministeriums der Russischen Föderation

    Wozu hat John Bolton Moskau besucht? – Interview mit Russlands Außenminister Lawrow




    Russlands Außenminister Sergei Lawrow hat sich in einem Interview zu dem Besuch von John Bolton in Moskau geäußert.

    Kurz bevor der Nationale US-Sicherheitsberater nach Russland reiste, hatte US-Präsident Donald Trump einen Rückzug vom INF-Abrüstungsvertrag angekündigt.

    Die Spannungen in den russisch-amerikanischen Beziehungen machten auch die europäischen Länder immer nervöser, so Lawrow in dem Interview mit dem Fernsehmoderator Wladimir Solowjow. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

    Sergei Lawrow ist recht entspannt, sagt aber nicht wie er John Bolton zähmte!
    Vielleicht eine Schockstarre? ...weil China russische Waffen nicht kopiert, sondern sie gemeinsam produzieren?
    Bolton: China kopiert russische Waffen
    Der Sicherheitsberater des US-Präsidenten, John Bolton, hat während seiner Rede vor Mitgliedern der The Alexander Hamilton Society (AHS) in Washington die Ansicht zum Ausdruck gebracht, dass China Russlands „Geistesgut stehle“ und seine Waffen „kopiere“! weiter: https://de.sputniknews.com/politik/2...sische-waffen/

    lg

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •