Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Thema: G20-Staaten:

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.317
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 536752

    Keine Isolation für Russland: „Eher sahen EU-Vertreter bei G20 wie Entfremdete aus“

    US-Präsident Barack Obama, der Russland isolieren wollte, ist im Gegensatz zum russischen Präsidenten Wladimir Putin beim G20-Gipfel in China auf einen äußerst kühlen Empfang gestoßen. Laut Konstantin Kossatschow, Chef des auswärtigen Ausschusses im Föderationsrat, gelingt es dem Westen nicht mehr, die globale Agenda im Alleingang zu bestimmen.

    Mehr: http://de.sputniknews.com/wirtschaft...tfremdete.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: G20-Staaten:

    Drei politische Rätsel zum G20-Gipfel



    Im Rahmen und im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg sollen mehrere Gespräche stattfinden, die die Beziehungen zwischen Europa, Russland und den USA beeinflussen könnten. Über mögliche Auswirkungen wird vorerst gerätselt.




    Putin und Trump


    Das für den 7. Juli angesetzte Gespräch von Wladimir Putin und Donald Trump wird wohl das zentrale Ereignis des G20-Gipfels sein, prognostiziert die russische Onlinezeitung vz.ru in ihrem Kommentar. Sie schreibt, auf dem Weg zu diesem Gespräch sei künstlich eine Vielzahl an Hürden aufgestellt worden: „Die Globalisten in der US-Elite tun alles, um die Handlungsfreiheit von Trump bei diesem Treffen möglichst einzuschränken.“

    „Ursprünglich hatte Trump noch vor seinem Amtsantritt mit Putin zusammentreffen wollen. Dann zog er während seiner ersten Monate im Weißen Haus ein solches Treffen in Erwägung, musste jedoch darauf verzichten, denn er erlebte eine totale Medien- und Politik-Attacke – wegen seiner sogenannten Russland-Verbindungen und wegen jener angeblichen russischen Eingriffe in die US-Präsidentschaftswahl, die nichts anderes waren als eine Kampagne zur Desinformierung der öffentlichen Meinung in den USA“, so der Kommentar.

    „Diese Kampagne verfolgt sowohl innen- als auch außenpolitische Ziele – sie soll das Vorgehen der Administration Trump in Amerika blockieren und sie daran hindern, die Beziehungen zu Russland auf internationaler Ebene zu verändern. Putin und Trump machen kraft ihrer Ansichten eine Bedrohung für die atlantische Weltordnung, die Weltelite und die Globalisierungspläne aus“, heißt es in dem Kommentar weiter.

    Laut vz.ru befürchten die Eliten, dass die beiden Präsidenten eine Kooperation oder zumindest eine Koordination vereinbaren: „Das will man verhindern – doch es ist nicht möglich, den G20-Gipfel in Hamburg abzusagen.“

    Trump und Merkel

    Beobachter sind auch darauf gespannt, wie Trump seine künftige Kooperation mit Angela Merkel gestalten will. Derzeit sind die Beziehungen zwischen Deutschland und den USA nicht gerade die besten, stellt der russische Auslandsexperte Dmitri Ofizerow-Belski in einem Gespräch mit Sputnik fest.

    „Jedes der beiden Länder ist daran interessiert, diese Beziehungen zu normalisieren – aber zu seinen eigenen Bedingungen. Es gab einen missglückten Versuch, eine gemeinsame Sprache zu finden. Jener Misserfolg wurde mit späteren Erklärungen getarnt, wonach Journalisten und Beobachter alles falsch interpretiert hätten und die Beziehungen in Wirklichkeit sehr gut seien. Trotzdem wollen die beiden Länder ihre Beziehungen verbessern. Schließlich enthält die transatlantische Agenda viele Fragen. So wurde etwa lange an der Idee einer transatlantischen Freihandelszone gearbeitet. Es ist allerdings offensichtlich, dass diese Idee im Moment sehr schwer umzusetzen wäre“, so der russische Experte.

    Merkel, Macron – und wiederum Putin


    Aufsehen erregt auch der aktuelle Stand des deutsch-französischen Verhältnisses – und seine Bedeutung für die gesamteuropäische Politik, darunter auch gegenüber Russland. Präsident Emmanuel Macron plädiert für eine „Allianz des Vertrauens“ mit Deutschland. „Ich wünschte mir, wir würden zum Geist der Kooperation zurückkehren, wie er einst zwischen François Mitterrand und Helmut Kohl herrschte“, so Macron Ende Juni. Andernfalls drohe der EU der Zerfall, sagte er damals laut heute.de.

    Nun wollen Macron und Merkel im Laufe des G20-Gipfels gemeinsam ein Gespräch mit Putin führen, und zwar im Hinblick auf die Ukraine. Noch vor dem jüngsten EU-Gipfel war angekündigt worden, dass der französische Präsident und die deutsche Kanzlerin eine gemeinsame Linie zur Ukraine-Krise vortragen wollen. Diese Krise hatte zuvor die EU veranlasst, Sanktionen gegen Russland zu verhängen. Der Westen wirft Russland vor, die Krim illegal annektiert zu haben und die Separatisten im Osten der Ukraine militärisch zu unterstützen. Der Kreml weist die Vorwürfe zurück.

    LG

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.317
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 536752

    G20-Protest in Hamburg "Höllendemo" eskaliert - Massive Gewalt und brennende Barrikaden

    Diese Kundgebung bereitete der Polizei riesige Sorgen: "Welcome to Hell", eine große Demonstration von Linksautonomen. Kaum ist der Zug losmarschiert, kommt es zu Auseinandersetzungen. Flaschen fliegen, die Polizei greift hart durch. Der Tross bewegt sich bis zur Auflösung durch die Polizei ganze 100 Meter.

    weiter hier: http://www.t-online.de/nachrichten/d...ve-gewalt.html
    Die Lösung für obige "Probleme" ist auch schon in Vorbereitung!

    Die Kampfdrohnen für den Stadtkrieg und die Polizei kommen

    Quelle: https://www.heise.de/tp/features/Die...n-3765970.html
    Nur eine Frage: Wurden die Probleme geschaffen, um diese Drohnen herzustellen???

    Liebe Grüße
    Geändert von AreWe? (07.07.2017 um 08:19 Uhr)
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.562
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 90375

    AW: G20-Staaten:

    Moin,
    stehe in engen kontakt mit Freunden in Hamburg!
    Die Polizei ist reingegangen ! Es flogen anfangs keine gegenstände und verlief Friedlich!
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.317
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 536752

    Wahl Hamburg für G20-Gipfel

    Die Wahl Hamburgs als Austragungsort des bevorstehenden G20-Gipfels ist ein Thema der Antwort der Bundesregierung (18/12734) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/12436). Wie die Bundesregierung darin ausführt, verfügt Hamburg mit dem "mitten in der Stadt" liegenden Hafen "seit Jahrhunderten über Handelsbeziehungen in alle Welt und darf sich zu Recht als weltoffene und internationale Stadt bezeichnen". Zugleich verweist die Bundesregierung darauf, dass die Hamburger Messe besonders günstige Bedingungen biete, um logistische und sicherheitstechnische Anforderungen an einen G20-Gipfel zu erfüllen.

    Quelle: http://www.bundestag.de/presse/hib/2017_07/-/514396
    Aber noch besser ist das:

    10.
    Welche Auswirkungen des G20-Gipfels so wie der Proteste erwarten welche
    Bundesbehörden auf die Hamburger Zivilgesellschaft, Geschäftsinhaber so-
    wie Anwohner v. a. in der dortigen Innenstadt?

    Die polizeilichen Maßnahmen zum Schutz der Veranstaltungen des G20-Gipfels,
    der Hotels etc. sowie anlässlich der bisher angemeldeten Gegenveranstaltungen
    sind darauf ausgerichtet, die sicherheitsbedingten Einschränkungen möglichst ge-
    ring zu halten und zeitlich auf das unbedingt notwendige Maß zu beschränken.

    Quelle: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/127/1812734.pdf
    Na, das ist doch mal 'ne Antwort, oder???

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #16
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.015
    Mentioned
    252 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 423258

    AW: G20-Staaten:

    Zur Deeskalation: Hamburger Polizei fährt Atomrakete auf



    Wird es doch noch ein ruhiges Gipfelwochenende? Nach ersten Krawallen hat die Hamburger Polizei am Rande des G-20-Gipfels eine Atomrakete aufgefahren, um die angespannte Lage zu deeskalieren. Die Einsatzleitung behält sich vor, von der Bombe mit einer Sprengkraft von 1,3 Megatonnen Gebrauch zu machen, falls die Stimmung erneut kippen sollte.
    "Wir wollen das Recht aller wahren, zu demonstrieren und ihre Meinung zu äußern", so ein Sprecher der Hamburger Polizei. "Daher wollen wir die Atomrakete nur im absoluten Notfall einsetzen, etwa wenn jemand vermummt ist oder mit Steinen und Flaschen wirft."
    Die Atomrakete, die aus US-Militärbeständen stammt, und der Hamburger Polizei für den Zeitraum des Gipfels zur Verfügung gestellt wurde, rollt derzeit durch Hamburg Altona.
    Friedliche Demonstranten werden ausdrücklich aufgefordert, sich von Randalierern und anderen Chaoten fernzuhalten, da sonst laut Polizei nicht ausgeschlossen werden kann, dass "sie auch etwas abkriegen".
    Quelle

    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.317
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 536752

    Live-Updates: Lage in Hamburg eskaliert – Polizei fordert Verstärkung aus allen Bundesländern

    Nee, da müssen die Kollegen das Wochenende opfern .......

    Es ist ein neuer Tag in Hamburg, doch offenbar gehen die gewaltsamen Zusammenstöße unvermindert weiter. Die Hamburger Polizei fordert sofortige Verstärkung aus allen Bundesländern an. Aus Berlin sollen drei Hundertschaften helfen, die Situation zu beruhigen.

    weiter hier: https://deutsch.rt.com/inland/53638-...undeslaendern/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.317
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 536752

    Leistungsschau bei G20 Gipfel - Polizei zeigt was sie hat



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #19
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.015
    Mentioned
    252 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 423258

    AW: G20-Staaten:

    Kann das wer aus Hamburg bestätigen?

    Autos in Flammen beim G20-Gipfel
    „Wie Krieg“ – heftige Krawalle schocken ganz Hamburg


    Die einen räumen auf, die anderen bringen sich in Sicherheit: Nach einer Krawallnacht vor dem Start des G20-Gipfels in Hamburg (hier alle Infos) eskaliert am ersten Tag des Treffens die Lage in der Hansestadt erneut. Rangeleien zwischen Demonstranten und Polizei, Sitzblockaden, zahlreiche brennende Autos und beschädigte Streifenwagen bestimmen am Freitag das Bild an verschiedenen Orten der Hansestadt. Und das ist noch nicht alles (hier alle Ereignisse im Ticker nachlesen).

    G20: Szenen wie im Bürgerkrieg: Hier brennt die Elbchaussee in Hamburg


    Weiterlesen





    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  10. #20
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: G20-Staaten:

    (VIDEO) Putin und Trump vereinbaren Waffenstillstand für Syrien, Zusammenarbeit in Cybersicherheit

    Bei ihrem ersten direkten Treffen im Rahmen des G20-Gipfels in Hamburg unterhielten sich der russische und der US-Präsident über internationale Krisenherde und Möglichkeiten der Zusammenarbeit. In einer kleinen Runde mit ihren Außenministern vereinbarten sie eine Waffenruhe für Syrien, die am kommenden Sonntag in Kraft treten und von allen Konfliktparteien eingehalten werden soll. Außerdem ging es um bilaterale Zusammenarbeit im Bereich der Cybersicherheit.

    Am Rande des G20 trafen sich der Präsident der Russischen Föderation Wladimir Putin und US-Präsident Donald Trump. „It's an honor to be with you“, hatte US-Präsident Trump zur Begrüßung Putins gesagt. „Es ist mir eine Ehre, hier zu sein“. „Ich bin sehr erfreut, Sie persönlich zu treffen“, entgegnete der russische Präsident. Das Treffen von Putin und Trump war nach zwei Stunden und 15 Minuten beendet.

    Während westliche Medien den Fokus vor allem auf die andauernden Gerüchte der Wahlmanipulation gelegt hatten, wurde mittlerweile bekannt, dass sich die beiden Länder auf eine Waffenruhe für den Südwesten Syriens geeinigt haben. Diese soll am 9. Juli ab 12 Uhr Ortszeit Damaskus in Kraft treten.



    Der russische Außenminister Sergej Lawrow erklärte zudem, dass der russische Präsident Wladimir Putin und der US-Präsident Donald Trump vereinbart hätten, eine bilaterale Arbeitsgruppe für Cyber-Sicherheit zu gründen.

    „Aus offensichtlichen Gründen“ würde dem Thema Cybersicherheit viel Aufmerksamkeit gezollte, so Lawrow. Die Präsidenten waren sich einig, dass dies ein zunehmend riskanter Bereich ist, in dem man zusammenarbeiten wolle.

    Es gehe um Sicherheitsrisiken in den Bereichen Terrorismus und des organisierten Verbrechens, sowie um weitere Bedrohungen für das normale Funktionieren der Gesellschaften, Kriminalität wie Kinderpornografie und Pädophilie und die sogenannten Selbstmordnetze.



    Ergebnisse des Treffens ein Durchbruch
    Die Ergebnisse des Treffens haben meine Erwartungen übertroffen, sagte auch Konstantin Kossatschow vom Föderationsrat der Agentur Interfax.
    Es habe viele Annäherungspunkte gegeben bei Fragen zu Syrien, der Ukraine und in den bilateralen Beziehungen.
    Auf gewisse Weise ist das ein Durchbruch", sagte der Senator.
    Tags: Donald Trump, G20, Hamburg, Wladimir Putin, International
    Das was Trump ganz sicher erreicht hat ist, im US-Senat einige zur Weißglut gebracht!


    LG

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •