Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Träume

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gismuo
    Registriert seit
    02.06.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    102
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    3 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 4796

    Träume

    Hallo zusammen... Zu dem Thema Träume hätte ich auch was...

    Ich habe zu Sylvester immer den gleichen Traum... Und zwar Träume ich vom Weltall bez. unser Sonnensystehm,,,
    Und der Traum äussert sich halt so ... Das ich die Planeten seh , wie sie halt an mir vorbeisausen... sogar der reihe nach.. wie sie halt in unserm Sonnensystem plaziert sind... Halt Erde , Mond , Mars , Jupiter , Saturn , Uranus , Neptun , Pluto...
    Ich sehe auch was auf den Planis los ist... Stürme ect... Manche von den Saturn Monden Sind sogar bevolkert^^ naja träume halt...
    Wach werde ich dann meisten weil ich aufschrecken wegen einem riesigen Asteroiden der auf mich zu kommt... Und manchmal wache ich einfach nur so auf... Ich Träume ihn seit meiner Kindheit...
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Planisystem.jpg 
Hits:	35 
Größe:	14,4 KB 
ID:	4234

    Ich habe da so eine therie das der Asteroid vieleicht Apophis sein könnte...

    Naja ich hoffe ihr lacht mich nicht aus ... Lg Gis...

  2. #12
    Moderator Avatar von Aaljager
    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    1.269
    Mentioned
    129 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 106350
    Zitat Zitat von Josephine Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ist ja lieb gemeint, habe ich aber auch schon versucht. Das war nur einer meiner Träume den ich hier mit euch geteilt habe. Solche Art von Träumen habe ich seit dem ich 16 Jahre bin. Da hatte ich noch kein Internet. Und Fernsehen schaue ich auch nicht. Glaub mir ich habe schon vieles versucht.

    LG
    Josephine
    Arme Josephine, sowas ist schwer zu verarbeiten ich kenne sowas selber zu gut (zum Glück in letzter Zeit kaum noch liegt wohl auch daran, daß ich inzwischen ohne Medis überhaupt nicht mehr schlafen kann). Was mir geholfen hat mehr innere Ruhe zu erreichen war die sogenannte Lieblingsort Meditation, dabei stellt man sich vor an einem besonders schönen Ort zu sein und Atmet sehr bewusst tief ein und aus, nach gewisser Zeit erzeugt die Kombi ein Gefühl der inneren Ruhe und diese kann mit ein wenig Übung helfen solche Träume zu verhindern bzw. die Wirkung zu dämpfen (ich verwende dabei auch Musik zur Unterstützung es sollte sich dabei allerdings um getragene und ruhige Musik handeln. Mit Pop oder gar Rock dürfte wohl eher der Gegenteilige Effekt erreicht werden (PS: Ich habe die besten Erfolge mit Sibelius En Saga oder Tapiola erreicht, dabei versetzte ich mich zurück nach Finnland und wanderte in Gedanken durch die Wälder oder saß an einem der Seen und beobachtete das Spiel der Wellen)).

    @Gismou weshalb sollte jemand darüber lachen, solche Träume sind bei vielen Menschen bekannt über das wieso und warum kann dabei bislang nur gerätselt werden.


  3. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    28.01.2012
    Ort
    Germany
    Beiträge
    51
    Mentioned
    6 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 8752
    Zitat Zitat von Aaljager Beitrag anzeigen
    Arme Josephine, sowas ist schwer zu verarbeiten ich kenne sowas selber zu gut (zum Glück in letzter Zeit kaum noch liegt wohl auch daran, daß ich inzwischen ohne Medis überhaupt nicht mehr schlafen kann). Was mir geholfen hat mehr innere Ruhe zu erreichen war die sogenannte Lieblingsort Meditation, dabei stellt man sich vor an einem besonders schönen Ort zu sein und Atmet sehr bewusst tief ein und aus, nach gewisser Zeit erzeugt die Kombi ein Gefühl der inneren Ruhe und diese kann mit ein wenig Übung helfen solche Träume zu verhindern bzw. die Wirkung zu dämpfen (ich verwende dabei auch Musik zur Unterstützung es sollte sich dabei allerdings um getragene und ruhige Musik handeln. Mit Pop oder gar Rock dürfte wohl eher der Gegenteilige Effekt erreicht werden (PS: Ich habe die besten Erfolge mit Sibelius En Saga oder Tapiola erreicht, dabei versetzte ich mich zurück nach Finnland und wanderte in Gedanken durch die Wälder oder saß an einem der Seen und beobachtete das Spiel der Wellen)).

    @Gismou weshalb sollte jemand darüber lachen, solche Träume sind bei vielen Menschen bekannt über das wieso und warum kann dabei bislang nur gerätselt werden.

    Danke Aaljäger, es ist schon eine schwierige Situation. Ich werde es auch mal mit Meditation versuchen, vielleicht hilft es ja. Wenn ich irgendwelche Erfolge vermelden kann, lass´ich es euch wissen.
    LG
    Josephine

  4. #14
    Benutzer
    Registriert seit
    28.01.2012
    Ort
    Germany
    Beiträge
    51
    Mentioned
    6 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 8752
    Zitat Zitat von Gismuo Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen... Zu dem Thema Träume hätte ich auch was...

    Ich habe zu Sylvester immer den gleichen Traum... Und zwar Träume ich vom Weltall bez. unser Sonnensystehm,,,
    Und der Traum äussert sich halt so ... Das ich die Planeten seh , wie sie halt an mir vorbeisausen... sogar der reihe nach.. wie sie halt in unserm Sonnensystem plaziert sind... Halt Erde , Mond , Mars , Jupiter , Saturn , Uranus , Neptun , Pluto...
    Ich sehe auch was auf den Planis los ist... Stürme ect... Manche von den Saturn Monden Sind sogar bevolkert^^ naja träume halt...
    Wach werde ich dann meisten weil ich aufschrecken wegen einem riesigen Asteroiden der auf mich zu kommt... Und manchmal wache ich einfach nur so auf... Ich Träume ihn seit meiner Kindheit...
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Planisystem.jpg 
Hits:	35 
Größe:	14,4 KB 
ID:	4234

    Ich habe da so eine therie das der Asteroid vieleicht Apophis sein könnte...


    Naja ich hoffe ihr lacht mich nicht aus ... Lg Gis...

    Hallo Gismou,
    warum sollten wir über Deine Träume lachen? Ich finde es toll, daß du uns an Deinen Träumen teilnehmen lässt. Es gehört schon viel Mut dazu jemandem außenstehenden davon zu erzählen. Ich selbst träume sehr verrückte Sachen, wie ich hier ja schon beschrieben habe. Ob es einen tieferen Sinn gibt??? Ich denke schon! Alles hat seinen Sinn und Zweck.
    LG
    Josephine

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    Träume die jetzt wie ein Déjà-vu komme

    Hallo Leute,

    Ihr werdet mich vielleicht für verrückt halten doch:

    Zwischen meinen 9. bis 12. Lebensjahr hatte ich schlimme Alpträume über Islamistische Terrorristen die uns überfallen, lange vor den Terroranschlägen der PLO oder jetzt der jetzigen islamistischen Gruppen. Da habe ich einmal bei einen Anschlag meine kleine Schwester verloren, wie ich aufwachte heulte ich und rannte in ihr Zimmer und schaute ob sie noch lebt. Dann träumte ich dass meine Familie und ich im Keller vesteckten. Das wir in unserem Haus unter MG Feuer lagen, ja einmal habe ich einen mit einem altem 9mm Fobert angeschossen und so weiter.
    Das ging bis 1972, das große Déjà-vu
    Dann gab es die Anschläge auf die Olympiade in München, da wurde mir Angst und Bange!
    Das war so schlimm dass meine Eltern mich zum Psychiater brachten. Habe aber niemanden nur ein Wort über meine Trauminhalte erzählt, als Grund habe ich schreckliche Alpträume angeführt. Habe zur Beruhigung Tabletten bekommen und diese nur einmal genommen, dann Täglich weggeschmissen, beruhigen konnte ich mich nur selbst und nicht der Arzt.
    Dann kam OPEC in Wien, ein paar Flugzeugentführungen, bis Lockerbie. Habe mich dann nach jeden Anschlag ein bisschen mullmig gefühlt, ging aber schnell vorbei.

    Beim dem Anschlagen in Paris auf die U-Bahn war ich dabei, gerade einen 4 Tagesausflug als Hochzeitsreise, da hatte ich keine Déjà-vu Gefühl, ob wohl 2 Stationen hinter mir alles in die Luft flog, London und Madrid ebenso. Ich sagte gleich das es nicht in ein Terrorschema passt, warum einfache Leute? Politik, Banken und Konzerne sind deren ECHTE Ziele.

    Seit der Olympiade in München hatte ich keine Alpträume mehr, betrachte aber jeden Terroranschlag von Grund auf skepetisch und lese nicht achtlos darüber hinweg.
    Beim 11. September sagte ich das ist kein Terroranschlag sondern eine Sprengung! 1 Minute nach dem Live-einsturz! IS oder ISIS passt auch nicht in diese Ideologie!

    LG

  6. #16
    Administrator Avatar von zwirni
    Registriert seit
    25.02.2010
    Ort
    Meissen
    Beiträge
    129.388
    Mentioned
    198 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    2
    Renommee: 82877
    Hallo ihr lieben,

    ich habe euch hier ein eigenes Unterforum dafür geschaffen.
    Ich wünsche euch interessante Träume...

    LG.

  7. #17
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.612
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Am Montag den 27. Oktober 2014, es war Vormittag, war ich Richtung Küche unterwegs.
    Aus dem Nichts sagte es in mir: "Marcel ist gestorben". Ich hielt inne, wusste wer damit gemeint war, schüttelte meinen Kopf und dachte:
    was war das jetzt? Wenige Sekunden darauf klang dann weiter: "Selbstmord".
    Ich dachte, ne... dass kann nicht sein und schwupps, liess ich mich schon wieder von der Gegenwart ergreifen und machte weiter im Alltag.

    Dazu ist noch gut zu Wissen, dass ich solche "Erlebnisse" schon mehrmals hatte, zu anderen Menschen, Tieren oder gar mir selber eine Stimme eine
    Warnung gab. Das ist dann wie sich für einen Moment eine andere Dimension öffnet und wenn diese wieder schliesst, alles was gard eben war, mir wie
    im Nebel erscheint. Kann sein, dass ich hier lernen muss, diese "Gedanken" in der Realität zu halten?

    Am Mittwoch bekam ich dann einen Anruf von der Frau vom Marcel und sie sagte mir, er sei gestorben. Selbstmord.

    Ich erschrak und wusste zugleich bereits was war und fragte sie dann, wann er sich umgebracht hat.
    Es war am Sonntag den 26. Oktober 2014.

    In mir ratterte es, währen am anderen Ende des Hörers geredet und geweint wurde, an welchem Tag ich dieses "Erlebnis" denn genau hatte. Das ich
    dies am Tag nach seinem Tod "mitbekommen" hatte erleichterte mich dann schon stark, denn da wusste ich das ich nichts mehr hätte ändern können
    und es fiel mir wortwörtlich ein Stein vom Herzen. Es gab schon solche "Eingebungen" da war ich heilfroh, dass ich etwas den Betroffenen (das waren
    dann andere Situationen und Personen) gesagt zu hatte.

    Was aber war das was ich vernahm?

    War es Marcel, der sich bei mir meldete und sich mitteilte, dass er sich entschieden hatte aus dem leben zu gehen?
    Oder nahm ich die Gedanken seiner Frau auf?



    Liebe Grüsse
    Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •