Russland realisierte einen erfolgreichen Start der neuen schweren russischen Trägerrakete Angara-A5 vom Raumbahnhof Plessezk in Nordwestrussland. Es handelt sich um eine neue Generation von Trägerraketen, basierend auf einem universellen Raketenmodul mit umweltfreundlichen Sauerstoff-Kerosin-Triebwerken. Die Nutzlast der Rakete variiert zwischen anderthalb und 25 Tonnen. Für die russische Raumfahrt ist es ein wichtiges Ereignis. Russland wurde somit in der Weltraumbranche tatsächlich unabhängig. Bisher konnten Trägerraketen mit einer hohen Nutzlast nur vom Raumbahnhof Baikonur starten.

Weiterlesen...

Hier kann über alle Themen frei diskutiert werden. Auch Gäste können sich gern einloggen und mit uns diskutieren....