Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Thema: 12 Tote bei Massaker bei «Charlie Hebdo»

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.197
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    74 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 345525

    Elite-Einheit stürmt Versteck der Kouachi-Brüder - Geiselnehmer getötet

    Nach dem Anschlag auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" hat die Polizei die Verstecke beider Geiselnehmer gestürmt. Sowohl in Dammartin als auch in Paris wurden die Terroristen getötet. Nach ersten Berichten haben alle Geiseln überlebt.


    +++ Polizei stürmt beide Geiselnahmen +++

    +++ Kouachi-Brüder sollen tot sein +++
    +++ Auch Geiselnehmer von Paris getötet +++
    +++ Mehrere Geiseln aus Koscher-Laden in Paris befreit +++
    +++ FOCUS-Online-Reporter Niko Hinz in Dammartin-en-Goele: Viele Krankenwagen +++


    19.38 Uhr: Der "Charlie Hebdo"-Attentäter Chérif Kouachi ist nach eigenen Angaben vom Terrornetzwerk Al-Kaida im Jemen beauftragt und finanziert worden. Kouachi sagte dies am Freitag dem französischen Sender BFMTV, bevor er bei einem Einsatz von Elite-Polizisten erschossen wurde.


    Der Islamist Amedy Coulibaly, der in einem jüdischen Supermarkt mehrere Geiseln genommen hatte, sagte ebenfalls vor seinem Tod zu BFMTV, er gehöre zur Dschihadisten-Gruppe Islamischer Staat (IS) und habe sich mit den "Charlie Hebdo"-Attentätern abgestimmt.


    Quelle: http://www.focus.de/politik/ausland/...d_4393512.html

    Alles Schall und Rauch:

    Die offizielle Charlie Hebdo Story stinkt

    Kouachi-Brüder nicht auf No-Fly-List



    ...unsere "Medien" und die Französische "Anti-Terror Einheit" haben alles restlos Aufgeklärt!

    Wie aus einem "Drehbuch" eines französischen Krimis, wer war es wirklich?

    ...Ablage VT


    LG

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.197
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    74 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 345525

    Anonymous will "Charlie Hebdo"-Anschlag rächen

    Hacker-Kollektiv kündigt in Video Krieg gegen Terroristen an - Social-Media-Kanäle als Angriffsziel

    Anonymous hat ein Video veröffentlicht, in dem der Anschlag auf die Redaktion des Satire-Magazins "Charlie Hebdo" von dem Hacker-Kollektiv verurteilt wird. Der französischsprachige Clip wurde auf dem Twitter-Account des belgischen Ablegers der Gruppe veröffentlicht. In dem Video ist eine Person mit Guy Fawkes-Maske zu sehen, dazu die Einblendung des Hashtags #OpCharlieHebdo.



    Krieg gegen Terroristen

    Anonymous soll laut der Figur in dem Clip den Terroristen den Krieg erklärt haben und die Schließung von sämtlichen Social Media-Kanälen rund um die Dschihadisten erzwingen. Ein Teil der Nachricht wurde zudem auf Pastebin veröffentlicht, darin wird weiters verkündet, dass "Anonymous immer und überall die Feinde der Redefreiheit bekämpft, da die Verteidigung dieser die Grundlage der Bewegung ist".
    "Wir werden auch den letzten von euch finden und vernichten. Ihr habt Unschuldige getötet. Ihr werdet die Sharia nicht in unsere Demokratien tragen. Wir werden es nicht zulassen, dass euer Stumpfsinn unsere Pressefreiheit zerstört.", so heißt es weiter in dem Video.
    IS bereits angegriffen

    Bereits im Vorjahr wurde von Anonymous ein umfangreicher Angriff gegen den IS angekündigt. Das erklärte Ziel war damals ein Informations- und Propaganda-Blackout für die Terroristen. Das Hacker-Kollektiv konzentrierte sich damals auf die Länder, die Organisation mutmaßlich unterstützen. Verzeichnet wurden Cyberattacken auf die Türkei, Katar und Syrien – Länder, die von Anonymous der Kollaboration beschuldigt werden. (red, derStandard.at, 10.01.2015)
    Quelle: http://derstandard.at/2000010222835/...schlag-raechen

    ...ich denke Anonymus spricht in diesem Video nicht nur von islamische "Terroristen". Schaut man sich die Videos der letzten Tage an wird damit auch ein "Unbekannter" angesprochen!
    LG

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.197
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    74 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 345525

    “Terroristen” in Frankreich?

    Das völlig vorhersehbare Ende eines ganz schlimmen Drehbuches voller Fehler ist eingetroffen. Warum? Das hat viele Gründe, doch dazu muß man Fragen stellen.

    Warum sollten zwei angeblich von der CIA gesuchte “Terroristen” sich ausgerechnet ein polizeigesichertes Gebäude aussuchen und dann ohne eigenen Körperschutz dort dieses Gemetzel auslösen?


    Andere Attentate erfolgten immer mit Selbstschutz, so man überleben wollte! Warum sollte ein “ausgebildeter” Terrorist seinen Pass mit zum Tatort nehmen? Wo wurde dieser Pass denn nun gefunden, in einem Auto oder in den Büros? Wenn Auto, in welchem der beiden, denn sie sollen ja in zweien geflohen sein? Warum sind auf den Videoaufnahmen keine fahrenden Autos zu sehen?


    In Paris. Warum laufen vor dem Gebäude Polizeibeamte ganz seelenruhig herum, während im Gebäude laut geschossen wird? Neee Leute… Als Autor MUSS ich mir die Mühe machen, Szenarios genau zu planen, aber dieser “FILM” der uns da aufgetischt wird, stinkt zum Himmel!


    Ich denke, man hat in diesen zwei Typen einfach nur die Mörder sehen wollen und sogar die Bild-scheißung hatte heute über deren Fotos ganz dick das Wort MÖRDER gedruckt. Ich denke, man hat es den zweien untergeschoben, sie dann informiert und genau gewußt, wie die reagieren würden.


    Genauso wie einer von uns reagiert, wenn ihm ein solches Massaker untergeschoben werden soll. Nix wie weg!!! Und was macht jemand, der dann erwischt wird? Genau! Er verteidigt sich!


    Und damit die beiden keine Fragen mehr beantworten können, sind sie jetzt tot und 80% der Menschen glaubt, das sie es waren, denn kritischen Fragen werden keine gestellt und sind jetzt nicht mehr nötig, beantwortet zu werden!
    weiter: http://krisenfrei.de/terroristen-in-...ch/#more-18304

    Terror in Frankreich: Ermittelnder Kommissar begeht Selbstmord

    Ein hochrangiger Kommissar, der mit der Aufklärung des Attentats auf das Satire-Magazin „Charlie Hebdo“ beauftragt war, hat Selbstmord begangen. Er soll nach Angaben der französischen Polizei-Gewerkschaft unter Depressionen gelitten haben.




    Der 45-jährige stellvertretende Direktor der Kriminalpolizei in Limoges, Helric Fredou, hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Selbstmord begangen.


    Das meldet die französische Polizeigewerkschaft auf ihrer Webseite. Er soll sich mit seiner Dienstwaffe in seinem Büro in den Kopf geschossen haben, berichtet Le Populaire. Seine Leiche wurde am Donnerstag um 13 Uhr von einem Kollegen aufgefunden, meldet das Regional-Radio Tendance Ouest. Ursächlich für den Selbstmord sollen Depressionen gewesen sein, sagte ein Sprecher der Polizeigewerkschaft dem Fernsehsender France 3.
    weiter: http://deutsche-wirtschafts-nachrich...ge-1/#comments


    ...und noch viele weitere Berichte dass es sich um Profikiller handelte und nicht um die Kouachi-Brüder!
    Auch der Selbstmord ist sehr dubios! Bei so einem Einsatz noch die Zeit zu finden sich selbst zu richten?
    Alles einfach zum !!!


  4. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.197
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    74 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 345525

    Terror-Anschlag auf „Charlie Hebdo“ in Paris Teil 1-3

    Am 7.1.2015 sind zwei schwerbewaffnete, vermummte und gut ausgebildete Amokschützen in die Redaktionsräume der Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ in Paris eingedrungen und haben 12 Menschen hingerichtet Der französische Staatspräsident François Hollande sprach von einem terroristischen Akt und die westlichen Massenmedien reden geschlossen von einem – so wörtlich: „Angriff auf die Pressefreiheit“. Die Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ war bekannt dafür, dass sie keine Grenzen kannte, wenn es darum ging den Islam oder auch die Katholische Kirche zu verunglimpfen.



    Könnte es sich allenfalls einmal mehr um eine Operation unter falscher Flagge handeln, wie verschiedene Kommentatoren bereits darauf hinweisen? So gelten z.B. die Terroranschläge auf die Zwillingstürme vom 11.September 2001 als klassisches Beispiel für eine sogenannte „False-flag“ -Operation. Nun zur Frage, was es beim Terror-Anschlag auf „Charlie Hebdo“ für Hinweise gibt...



    Laut Schweizer Radio und Fernsehen seien die beiden Brüder, Chérif und Saïd Kouachi, beim Sturm auf die Druckerei, wo sie sich verschanzt haben sollen, von Sondereinheiten der französischen Polizei erschossen worden. Bei diesem Einsatz seien keine weiteren Menschen ums Leben gekommen. Bei einem weiteren Einsatz der französischen Polizei in einem jüdischen Lebensmittelgeschäft, wo sich der angebliche dritte Täter mit Geiseln verschanzt haben soll, sind nach Angaben aus Polizeikreisen mindestens vier Geiseln getötet worden. Der Täter wurde von der Polizei erschossen. Doch ist der Fall damit wirklich geklärt und abgeschlossen? …



    weiter mit Texten und Link Hinweise: http://www.kla.tv/index.php?a=showstart&lpage=false

    LG

  5. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    930
    Mentioned
    82 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 55632
    Nach dem RAF-Anschlägen in den 70ern entstand die Redewendung: Klammheimliche Freude.
    Gibt es klammheimliche Freude?
    Ich fürchte, es gibt sie, und zwar auch anderswo, als man vermuten würde.

    Es gibt einen „radikalen Atheismus, der immer aggressiver auftritt“.
    So sagt jedenfalls eine junge katholische Korrespondentin in Frankreich bei Minute 11.
    Und die katholische Kirche war natürlich schon immer gegen diese Zeitung, sagt sie.
    Ich will diesen „Pediga-Film“ nicht verlinken, doch falls es jemand interessiert, dann gibst du bei youtube ein: ef Radio Nr. 20

    Springt man jetzt auf diesen Zug auf?

    09 Januar 2015
    Anzeige gegen ORF wegen Herabwürdigung religiöser Lehren
    ... „Die christliche Glaubenslehre von der Dreifaltigkeit Gottes wird im Film 3faltig auf satirische Weise der Lächerlichkeit preisgegeben und auf diese Weise herabgewürdigt und verspottet...
    http://www.kath.net/news/48936

    Was wäre ein Religionskrieg ohne radikale Atheisten?
    Keine Ahnung, wieso mir ausgerechnet das dazu einfällt:

    29.11.2014
    Moscheebesuch in Istanbul: Papst verneigt sich gen Mekka
    http://www.spiegel.de/panorama/papst...a-1005745.html

    Muß man sich jetzt fürchten?

    freundliche Grüße

    _____________________________

    Und kreuz.net lebt wieder auf:
    http://www.kreuz-net.at

    Geändert von Default (11.01.2015 um 15:18 Uhr)

  6. #16
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.030
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    222 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 302909

    Radikale Atheisten ?

    Zitat Zitat von Default Beitrag anzeigen
    Nach dem RAF-Anschlägen in den 70ern entstand die Redewendung: Klammheimliche Freude.
    Gibt es klammheimliche Freude?
    Ich fürchte, es gibt sie, und zwar auch anderswo, als man vermuten würde.

    Es gibt einen „radikalen Atheismus, der immer aggressiver auftritt“.
    So sagt jedenfalls eine junge katholische Korrespondentin in Frankreich bei Minute 11.
    Und die katholische Kirche war natürlich schon immer gegen diese Zeitung, sagt sie.
    Ich will diesen „Pediga-Film“ nicht verlinken, doch falls es jemand interessiert, dann gibst du bei youtube ein: ef Radio Nr. 20

    Springt man jetzt auf diesen Zug auf?

    09 Januar 2015
    Anzeige gegen ORF wegen Herabwürdigung religiöser Lehren
    ... „Die christliche Glaubenslehre von der Dreifaltigkeit Gottes wird im Film 3faltig auf satirische Weise der Lächerlichkeit preisgegeben und auf diese Weise herabgewürdigt und verspottet...
    http://www.kath.net/news/48936

    Was wäre ein Religionskrieg ohne radikale Atheisten?
    Keine Ahnung, wieso mir ausgerechnet das dazu einfällt:

    29.11.2014
    Moscheebesuch in Istanbul: Papst verneigt sich gen Mekka
    http://www.spiegel.de/panorama/papst...a-1005745.html

    Muß man sich jetzt fürchten?

    freundliche Grüße

    _____________________________

    Und kreuz.net lebt wieder auf:
    http://www.kreuz-net.at

    Ähhm @Default ...... Wass bitteschön ist denn an nem Atheisten zu fürchten ? .... Das er sagt das alle Gläubigen einfach nur glauben ? .... ist das radikal ? lol ... Ich bin auch Atheist ...
    ...Aber ich werd mich hüten euch "Gläubige" jedweden Coleurs überzeugen zu wollen, das es sowas wie ein Methaphysisches Wesen nicht gibt...
    Glaubt...und lebt friedlich ...der Rest ist egal : )^^

    ist das radikal ?
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  7. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    überall
    Beiträge
    202
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    11 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10722

    False Flag? Das Attentat auf Charlie Hebdo

    Der ehemalige US-Mitarbeiter des Weißen Hauses Dr. Paul Craig Roberts sagt, dass der Terroranschlag, welcher 12 Personen in Paris das Leben kostete, eine Operation unter falscher Flagge war, um Frankreichs US-Vasallenstatus auf recht zu erhalten! Der ehemalige Staatssekretär des Finanzministeriums in der Reagan-Administration und Mitherausgeber des Wall Street Journal, veröffentlichte diese schweren Vorwürfe in einem Artikel! Dr. Roberts sagte, das die US-Behörden nun ein Terroranschlag unter falscher Flagge in Europa inziniert haben, um Hass gegen Muslime zu schaffen und europäische Länder wieder stärker in Washingtons Einflussbereich zu drängen!



    lg

  8. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    überall
    Beiträge
    202
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    11 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10722

    Attentat auf Charlie Hebdo: Woher wissen die Medien all das?



    "Wer auch immer die Terroristen waren und welche Motive sie genau verfolgten, die beobachtbaren Reflexe der Zuweisung von Unterstellungen und Ängsten haben bereits einen wesentlichen Effekt erzielt: Spaltung und Polarisierung. Weitere Radikalisierung und Eskalationen auf allen Seiten sind daher zu erwarten."

    Sabine Schiffer, Institut für Medienverantwortung

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.197
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    74 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 345525

    Terrorakt in FrankreichFetter Stoff für Verschwörungstheoretiker

    Fehlende Blutspritzer, falscher Lack und viel zu ungeschickte Attentäter. In Wirklichkeit ist nichts wie es scheint beim Anschlag auf die Redaktion von "Charlie Hebdo". Davon ist zumindest eine Schar umstrittener Aktivisten und Publizisten überzeugt.



    Seit dem Anschlag in Paris haben diese Begriffe wieder Konjunktur: "False Flag", "Cui Bono?" Verschwörungstheoretiker stürzen sich auf das Drama in Frankreich und fragen sich: War es ein Angriff unter "falscher Flagge", und wenn ja: "Wem nützt er?"



    Auf der Facebook-Seite der Bewegung "Friedenswinter Berlin" hieß es nur Stunden, nachdem die Kouachi-Brüder die Redaktion von "Charlie Hebdo" stürmten, ironisch: "Das ist natürlich purer Zufall, dass gerade jetzt in Frankreich ein Terroranschlag auf ein islamkritisches Satiremagazin verübt wird. Gleichzeitig veröffentlicht Houellebecq seinen neuen Roman 'Unterwerfung', eine fiktive Zukunftsvision, in der der französische Staat von Islamisten übernommen wird." Die "Friedenswinter"-Aktivisten glauben: "Für den rechtskonservativen Front National von Marine Le Pen (…) ist das der ideale Nährboden. Steigende Umfragewerte und Wahlerfolge sind das Ergebnis." Es gäbe "ausreichend viele Hinweise" für eine "gesteuerte Agenda".


    Der Anschlag als Inszenierung des Front National ist eine der beliebtesten Verschwörungstheorien, die durch das Internet wabern, aber sie ist nur eine von vielen. Und diese Theorien kursieren nicht nur bei Facebook, sondern auch bei Youtube, Twitter, Reddit und auf diversen Blogs. Laut der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung", die (nicht ganz fair) Verschwörungstheorien nur bei Muslimen gesucht hat und deshalb unter anderem muslimische Taxifahrer, Spielcasino-Besucher, Studenten und Sozialarbeiter in Berlin befragte, gibt es sie auch zuhauf auf den Straßen Deutschlands.
    Racheakt des Mossad? Oder Coup der CIA?

    Ähnlich prominent wie die Front-National-These ist die Behauptung, der israelische Geheimdienst Mossad habe den Anschlag inszeniert. Wer dieser Lesart folgt, glaubt: Bei dem Attentat handele es sich um einen Racheakt, schließlich hat das französische Parlament den Status Palästinas als Staat anerkannt.


    "Inszinierter Terror" - ein Screenshot von der KenFM-Facebook-Seite.


    Zu den Top-Verschwörungstheorien zählt auch eine Beteiligung des amerikanischen Auslandsgeheimdienstes CIA. Die Frage "Cui Bono?" beantworten Anhänger dieser Interpretation oft so: Es sei eine "Bestrafungsaktion" gewesen, weil Frankreichs Präsident François Hollande die Russlandsanktionen ablehne. Oder auch so: US-Präsident Barack Obama wolle die Redaktion von "Charlie Hebdo" bestrafen, weil sie den Hass fanatischer Muslime durch ihre Mohammed-Karikaturen weiter befeuert habe. Wahlweise aber auch so:

    Obama wolle neuen Hass gegen Muslime schüren, um einen imperialistischen Kreuzzug gegen den Islam zu rechtfertigen. Bei aller Uneinigkeit über die Frage des Warum, einig sind sich die Verschwörungstheoretiker in einem Punkt:

    Nichts ist, wie es scheint. Und dafür liefern sie eine Reihe angeblicher Indizien.


    Der frühere RBB-Moderator Ken Jebsen etwa schreibt auf seiner Facebook-Seite ironisch: "Ähnlich wie bei 9/11 hatte die Polizei wieder echtes Glück. Einer der Attentäter verlor seinen Ausweis! Diesmal im Fluchtwagen!" Jebsen hält das selbstredend für vollkommen unglaubwürdig. "Wer nimmt seinen Personalausweis mit, wenn er plant, Menschen im großen Stil zu erschießen?"
    Bloggern fehlen die Blutspritzer

    Das Blog "Alles Schall und Rauch" schreibt: "Die Offizielle Charlie Hebdo Story stinkt." Der Autor des Beitrags - er nennt sich "Freeman" - beklagt dann fehlende Blutspritzer auf einem Video der Exekution des Polizisten Ahmed Merabet.


    Andere wiederum sehen das Komplott - von wem auch immer er sein mag - aufgedeckt, weil die Rückspiegel des mutmaßlichen Fluchtautos der Kouachi-Brüder auf einigen Bildern weiß, auf anderen dunkel aussähen. Straßenverkehr, wo es keinen geben sollte, kugelsichere Westen, wo sie nicht hingehörten, geschnittene oder gelöschte Videobeiträge zur Tat - die Liste der angeblichen Ungereimtheiten ist lang.
    Auch Jürgen Elsässer, mit seinem Magazin "Compact" so etwas wie die publizistische Speerspitze deutscher Verschwörungstheoretiker, leistet seinen Beitrag zur Debatte. Er tut zwar so, als würde er nicht "sofort in das Horn 'false flag' tröten". Wirklich konsequent ist er aber nicht. In seinem Blog heißt es: "Es gibt zwar ernstzunehmende Fragen zum Tatablauf von Paris – etwa der liegengebliebene Pass (erinnert an 9/11) oder die unterschiedliche Farbe der Rückspiegel des Fluchtautos." Er sehe aber keine plausible Argumentationslinie für die Frage, wer davon profitieren könnte. "Verschwörungstheorien beflügeln das Denken, aber Verschwörungswahn macht dumm", schreibt Elsässer.


    Nur ein paar Zeilen später wirft er dann ein, wie nahe es doch läge, dass es sich um den Versuch handele, alle, die Kritik am Islam üben, einzuschüchtern. Namentlich den Widerstand gegen die "Islamisierung" Europas, sprich Pegida und den Front National. Stimme das, so Elsässer, wäre "dasselbe Joint Venture aus westlichen Geheimdienstfraktionen plus Dschihadisten am Werk, das schon Libyen und Syrien massakriert hat".


    Seinen Blog-Eintrag beendet der "Compact"-Chefredakteur mit einem Appell: "Dies ist eine Spekulation und keine Gewissheit von mir. Die Diskussion ist eröffnet. Aber ich bitte um Sachlichkeit und ein gewisses Niveau!"
    Quelle: http://www.n-tv.de/politik/Fetter-St...e14299211.html




    ...jetzt berichtet schon NTV, ein Kind von "CNN", über VT von "KenFM", "Alles Schall und Rauch", "Compact"? Da kann man ja schon fast sicher sagen, dass war eine "False Flag - Operation"!


    ...unschön ist es auch wenn man den Quellennachweis vergisst!
    Ich hole es für NTV nach:
    https://www.youtube.com/user/wwwKenFMde
    https://www.compact-online.de/
    http://alles-schallundrauch.blogspot.co.at/
    LG

  10. #20
    Moderator Avatar von Aaljager
    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    1.266
    Mentioned
    128 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 99534
    Hmm schwer zu sagen, ich denke Paris war REAL aber der Anschlag auf die Morgen Post hier in DE der dürfte zu 100% False Flagg gewesen sein. Denn ist doch seltsam kaum war dieser Brand kamen all die netten im Grunde schon abgelehnten Vorschläge wieder auf den Tisch. Nur diesesmal vor dem Hintergrund der direkten Antiterror Agenda, "Englein ick hör Dir trapsen!" sag ich dazu, denn wer genauer Nachdenkt dem dürfte schnell klar sein: OHNE DIESEN BRAND wäre in der BRD solch ein Paket an Eingriffen in die Privatsphere, das Demonstrationsrecht oder die freie Reiseziel wahl nicht denkbar. Dazu kommt wer zur Hölle legt fest, was gestattet wird und was nicht. So gesehen dürften Reisen nach Ägypten, Israel, Türkei oder gar USA nur unter Vorbehalt erlaubt sein und Griechenland wird als EU-Flüchtling mit Sicherheit auch auf der Agenda der Verbotenen Ziele stehen, die haben es ja nur gewagt den Bonzen der EU in den A.... zu treten und nicht weiterhin Marionette der Banken spielen zu wollen.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •