Seite 3 von 13 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 127

Thema: Flüchtlingswelle aus Afrika und Nahen Osten: 60.000.000 Menschen auf der Flucht!

  1. #21
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.138
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    73 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 331639

    AW: Flüchtlingswelle aus Afrika und Nahen Osten: 60.000.000 Menschen auf der Flucht!

    Dänemark schaltet Anti-Flüchtlingsanzeige

    Dienstag, 8. September 2015 , von Freeman um 12:05

    Das Merkel-Regime macht laufend Werbung dafür, Deutschland ist das bevorzugte Ziel für Flüchtlinge und alle sind willkommen. Im Gegensatz dazu, Dänemark will die Flüchtlinge abschrecken und das Land unattraktiv für sie darstellen. Deshalb hat die dänische Regierung in vier libanesischen Zeitungen am Montag Anzeigen geschaltet, um die Flüchtlinge davon abzuhalten, nach Dänemark zu kommen. Dabei ist Dänemark an der Flüchtlingskrise erheblich mitschuldig. Es waren nämlich auch dänische Kampfflugzeuge, die Libyen bombardiert haben, was zur Zerstörung des Landes führte und damit zur Flucht von Hunderttausende übers Mittelmeer.

    Einer der Bomben, welche die dänische Luftwaffe
    auf libysche Zivilisten abgeworfen hat

    Egal gegen wen das Pentagon oder die NATO Kriege führt, Dänemark ist immer an vorderster Stelle dabei. Ein sehr folgsamer und williger Kriegshelfer Washingtons. Dänische Kampfflugzeuge und Soldaten haben im Krieg gegen Afghanisten von Anfang an mitgemacht. Auch was das NATO-Vorgehen gegen Russland betrifft, waren die Dänen mit ihren F-16 sofort dabei, mit der Luftraumpatrouille "Air Policing Baltikum" und der Stationierung der Kampfjets in Estland.

    Ich kann mich noch gut an den Juni 2011 erinnern, der Bombenkrieg gegen Libyen lief bereits drei Monate, da meldete die königlich dänische Luftwaffe, ihre F-16 Kampfflugzeuge hätten keine Bomben mehr, der Vorrat wäre komplett über Libyen abgeworfen worden, so fleissig waren sie. Das dänische Militär hat dann die Niederlande gebeten, das Lager an Bomben wieder aufzufüllen.
    Dänemark setzt Zugverkehr wegen Flüchtlingsströmen aus Deutschland aus


    In Anbetracht mehrerer Hundert ankommender Migranten stellt die dänische Bahn ihren Zugverkehr zwischen Deutschland und Dänemark auf ungewisse Zeit ein, wie ein Sprecher der Bahngesellschaft DSB der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

    Von dieser Maßnahme ist auch der Eisenbahn-Fährverkehr betroffen.




    München empfing am Sonntag mehr Flüchtlinge als Touristen




    Nach EU-Angaben sind zwischen Januar und Juli 2015 etwa 340.000 Zuwanderer in der Europäischen Union eingetroffen. Experten zufolge handelt es sich um die größte Flüchtlingskrise seit dem Zweiten Weltkrieg.

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière hatte mitgeteilt, dass in diesem Jahr bis zu 800.000 Flüchtlinge und Migranten allein in Deutschland erwartet werden. Nach seinen Worten ist diese Zahl vier Mal so hoch wie 2014.
    Dabei seien bereits mehr als 2.500 Flüchtlinge aus Nordafrika und dem Nahen Osten seit Anfang des Jahres auf dem Weg nach Europa ums Leben gekommen.




    LG

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.138
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    73 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 331639

    AW: Flüchtlingswelle aus Afrika und Nahen Osten: 60.000.000 Menschen auf der Flucht!

    Migrationswaffe: Der genialste Krieg aller Zeiten


    Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergru...9E5FDB0F08C387 von: Gerhard Wisnewski


    Wie kann man den Flüchtlingsstrom nur Invasion nennen, haben sich kürzlich die etablierten Parteien über einen Artikel auf KOPP Online echauffiert. Nun, das liegt daran, dass sie die militärische Dimension des Flüchtlingsstroms nicht durchschaut haben, bei dem wirklich arme Migranten nur als psychologischer Schutzschild dienen. Die Schicksale und Geschichten sollen uns moralisch wehrlos machen. Und die Reaktion der Parteien, aber auch vieler normaler Bürger, ist das beste Beispiel dafür, wie das gelingt...


    Ich glaube inzwischen wirklich, dies ist die genialste Invasion aller Zeiten. Das Rezept: Man halte den Leuten dauernd Bilder von niedlichen kleinen Kindern, netten Frauen und sympathischen Familien unter die Nase.


    Daraufhin stehen die Deutschen angeblich auf den Bahnhöfen Schlange, um Wasser und Fresspakete an die netten Kinder und Familien zu verteilen – und schleusen unter diesem Deckmantel gleichzeitig Hunderttausende sportlicher junger und lediger Männer ein.

    Neulich kamen am Münchner Hauptbahnhof nachts in einem Zug 569 Flüchtlinge an, darunter nur 21 Kinder. Mehr als sechs bis sieben Elternpaare braucht es dafür nicht, also etwa zwölf bis 14 erwachsene Personen.

    Der Rest der Flüchtlinge ist hauptsächlich männlich, ledig und jung. In Wirklichkeit transportieren, finanzieren und beherbergen die Deutschen also die eigene Invasionsarmee. Werfen Sie einmal einen Blick auf die selbstbewussten jungen Männer, die sich hier LKWs in den Weg stellen, um sie zu kapern:


    Kurz: Durch Propaganda kann man einen Menschen regelrecht dazu bringen, sich selbst zu verzehren, wenn ihm nur alle einreden, dass das äußerst edel, hilfreich und gut wäre. 24 Stunden am Tag wird an unser Mitleid und Mitgefühl appelliert, bis man sich nicht mehr dagegen wehren kann.

    Der genialste Krieg aller Zeiten


    Es ist gleichzeitig der genialste Krieg aller Zeiten und wahrscheinlich der schlimmste Missbrauch, der je mit menschlicher Hilfsbereitschaft und menschlichem Mitgefühl getrieben wurde. Möglich wurde er durch die Dauerlügen der Parteien und die Dauerbestrahlung durch die privaten und öffentlich-rechtswidrigen Sender.

    »Die geschickteste Kriegsstrategie ist diejenige, die einen Feind unmerklich so manipuliert, dass er sich schrittweise selber vernichtet und zuvor womöglich noch sein eigenes Grab schaufelt«, heißt es in einem exzellenten Video von klagemauer.tv. »Längst werden ganze Völker auf diese Weise strategisch so manipuliert, dass sie sich aufgrund ablenkender Täuschungsmanöver unmerklich selber vernichten. Und zwar mit brennendem Eifer, großer Selbstaufopferung und man höre und staune: Sogar auch noch auf eigene Kosten.«

    Allerdings durchschauten nur die wenigsten dieses Spiel, meint Kla.tv. Ja, mehr noch: Die Zielpopulation fühlt sich auch noch gut dabei, denn was gibt es Schöneres, als hilfsbedürftigen Menschen zu helfen? Es ist eine eiskalt geplante psychologische und ethnische Kriegsführung. Vor allem die hilfsbedürftigen Flüchtlinge sind dabei nur »Munition« und Tarnung. Die Leute am Drücker sitzen woanders.



    Die Flüchtlingswaffe explodiert


    Inzwischen werden meine früheren Warnungen Tag für Tag bestätigt: An den Rändern Europas explodiert die Flüchtlingswaffe. Auf den griechischen Inseln Kos und Lesbos eskaliert die Gewalt. Zwischen Einheimischen und Immigranten ist der Bürgerkrieg schon ausgebrochen: »Die Polizei setzt nach Massenschlägerei zwischen Einheimischen und Immigranten Blendgranaten ein«, schrieb die Website blu-News am 5. September 2015.


    Massenschlägerei? Ja, wie geht das dann? Etwa mit Muttis und Kleinkindern? Nicht doch. Da schlagen sich natürlich nicht Muttis und Dreikäsehochs, sondern kräftige junge Männer: »Auf Lesbos musste die Polizei am Freitagmorgen Blendgranaten einsetzen, um rund 1000 aus Afghanistan stammende Immigranten daran zu hindern, die Fähre Blue Star 1 zu kapern, die nach Piräus auslaufen sollte. Das Schiff konnte noch rechtzeitig ablegen... Anwohner auf Kos beschimpften EU-Kommissare als Verräter.« Und das sind sie ja auch: Sie verraten die europäischen Völker jeden Tag an eine perfide imperialistische Strategie.


    Pakete mit falschen Pässen

    Der deutsche Zoll hat inzwischen Pakete mit gefälschten und echten (!) syrischen Pässen entdeckt, mit denen Flüchtlinge ganz schnell »zu Syrern werden« können. Um wie viele Dokumente es sich handelt, wollte eine Sprecherin des Bundesfinanzministeriums lieber nicht sagen. Lassen Sie mich raten: Genug, um einige Tausend illegale Einwanderer im Handumdrehen zu Syrern zu erklären?


    Denn Syrer werden wegen des Krieges in ihrem Land hierzulande bekanntlich geduldet beziehungsweise als Asylanten »anerkannt«: »Syrische Pässe sind unter Flüchtlingen begehrt«, schrieb dazu Spiegel Online: »Wer nachweisen kann, dass er aus dem Bürgerkriegsland geflohen ist, hat in Deutschland gute Aussichten auf Asyl« (04.09.2015). Das Dublin-Verfahren, wonach ein Asylbewerber dort Asyl beantragen muss, wo er zuerst europäischen Boden betritt, wurde für Syrer ausgesetzt. So dass sie nun dort bleiben können, wo sie plötzlich mit einem syrischen Pass aus dem Boden schießen.


    Laut österreichischen Medien versuchen manche Syrer wiederum, Immigranten für CIA/IS anzuwerben, also als Terroristen: »In Voitsberg wurde ein 21-jähriger Syrer festgenommen, der im Verdacht steht, andere Asylbewerber in seiner Unterkunft für den IS-Krieg anzuwerben«, hieß es in der Kleinen Zeitung vom 11. Juli 2015. »Er soll dschihadistisches Propagandamaterial verbreitet und die anderen angesprochen haben, ob sie Interesse hätten.« Immerhin stieß der Mann dabei auf Ablehnung und sei festgenommen worden. Doch das muss ja nicht überall und immer so sein.

    USA, SA, IS

    Andere Medien berichteten Ähnliches. So sei Flüchtlingen befohlen worden, »nach Deutschland zu kommen und hier politisches Asyl zu beantragen«. Anschließend müssten sie hier »auf weitere Befehle aus Syrien warten«, hieß es in der Welt vom 29. Juni 2015. »Nun scheint es, als bereite der IS zusätzlich eine neue Strategie vor: Zahlreiche Indizien deuten darauf hin, dass er systematisch arabische Kämpfer nach Europa schleust. Offenkundig gründen sie Netzwerke. Und es ist sicher, dass sie Krieg wollen. Der IS weitet den Krieg auf Europa aus.« Wobei man IS bekanntlich immer mit CIA beziehungsweise USA übersetzen muss.

    In deren Gefängnissen wurden die ersten IS-Führer nämlich ausgebildet und die ersten Terrorzellen gegründet – und zwar unter den Augen des Gefängnispersonals. Als der führende IS-Stratege Haji Bakr die neue IS-Terrorherrschaft ausheckte, befand er sich nirgendwo anders als bei den Amerikanern: »Für zwei Jahre saß Haji Bakr im amerikanischen Gefangenenlager Camp Bucca und im Gefängnis von Abu Ghuraib, wo viele der späteren Terrorkontakte erst geknüpft wurden«, so die Spiegel-Website (Spiegel Online, 19.04.2015).


    Ursprünglich ein hoher irakischer Geheimdienstoffizier, wurde er zum »Architekten der Organisation, die in den vergangenen Jahren weite Teile Syriens und des Iraks unter ihre Kontrolle und Terror über viele Tausend Menschen gebracht hat«. Und nicht nur das: Bei den Amerikanern saß die gesamte spätere Führungsspitze des Islamischen Staates mit Haji Bakr zusammen, einschließlich des späteren IS-Führers Abu Bakr al-Baghdadi.


    Und diese Leute werden nun nach Deutschland eingeschleust – und zwar in »Begleitung« von ein paar netten Frauen und Kindern. Mit anderen Worten bestätigt sich meine Einschätzung, dass es sich hier um eine Invasion handelt, die sich hinter bemitleidenswerten Menschen versteckt. Diese Schicksale haben nur eine Funktion: Sie sollen uns betroffen und moralisch wehrlos machen.
    Der neue Islamofaschismus ist viel bedrohlicher als ein paar alte Nazis

    Jugendlichen Terrorsympathisanten wird leider nicht mit der Jugendwohlfahrt oder runden Tischen beizukommen sein, sondern eher mit dem Strafvollzug.

    Wer hierzulande mit einer Hakenkreuz-Armbinde über den Wiener Kohlmarkt spaziert, im Internet seine Zweifel an der Existenz des Holocausts artikuliert oder in seiner Wohnung einen Fanshop für Nazi-Paraphernalien betreibt, der wird relativ flott Bekanntschaft mit der Exekutive machen und für ein paar Jährchen aus dem Verkehr gezogen werden. Wer hingegen am Wiener Graben bei einer „Anti-Israel“-Kundgebung die Fahne der Terrororganisation Hamas schwingt, auf Facebook für den Jihad gegen Ungläubige wirbt und in seiner zur Moschee erklärten Wohnung einen Handel mit Terror verherrlichenden T-Shirts betreibt, darf dies nicht nur völlig ungestört, sondern im Fall einer angemeldeten Demo sogar noch unter dem Schutz der Polizei tun.
    weiter: http://diepresse.com/home/meinung/qu...-ein-paar-alte
    ...Heute war ich aus Neugier am Wiener Westbahnhof, Chaos Pur!
    Da sind heute rund 3000 Menschen angekommen, fast alle wollen weiter nach Deutschland, Schweden oder Norwegen.

    Was einem sofort Auffällt ist, es sind mindestens 80% Männer! Wo sind hier die Frauen, Kinder, Familien?
    Wieso lassen sie ihre Angehörigen allein zurück?!
    Also ich würde meine Familie sicher nicht verlassen und alleine im Krieg sitzen lassen!


    Nur sehr wenige scheinen Kriegsflüchtlinge zu sein, die mit ihrer Familie hier sind und schon im Gesicht das Kriegstrauma eingeprägt haben!
    Die meisten sind nur "Glückritter" und keine Kriegsflüchtlinge, alle mit dem Ziel Richtung West und Nord Europa,
    als hätte man sie dafür angeheuert!

    LG

  3. #23
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.658
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 361110

    AW: Flüchtlingswelle aus Afrika und Nahen Osten: 60.000.000 Menschen auf der Flucht!

    Deutschland - für viele das gelobte Land


    Der IS-Terror treibt Millionen Menschen in die Flucht. In den Camps im Nordirak wird die Lage immer hoffnungsloser, den Vereinten Nationen geht das Geld aus. "Hunderttausende wollen nur noch weg", berichtet ZDF-Korrespondent Uli Gack. "Das neue Ziel heißt Deutschland", die Erwartungen seien "grenzenlos".

    "Wir sehen hier kein Licht am Ende des Tunnels", sagen die Menschen in den Flüchtlingslagern im Nordirak, sie haben keine Hoffnung auf Rückkehr in ihre alte Heimat. "Das neue Ziel heißt Deutschland", berichtet ZDF-Korrespondent Uli Gack aus dem Flüchtlingslager in Dohuk. Deutschland übe eine "unglaubliche Anziehungskraft" auf die Menschen aus."Bald gehen wir alle dorthin"
    "Mein Sohn ist schon dort, er hat Geld bekommen und eine Wohnung", erzählt Hash Ashur. "Die Deutschen werden für uns Häuser bauen, hat er mir gesagt. Bald gehen wir alle dorthin." Seit die arabischen Nachrichtensender von deutscher Willkommenskultur berichten, werden die Erwartungen an Deutschland grenzenlos, sagt Gack.

    Ein anderer Flüchtling will zuerst seinen 14-jährigen Sohn nach Deutschland schicken. "Minderjährige werden in Deutschland nicht ausgewiesen und dürfen ihre Familie nachholen, so höre ich in den Nachrichten", sagt Hadi Talo.Deutschland für viele "das gelobte Land"
    "Für die Menschen in diesen Lagern ist Deutschland das gelobte Land, das Ziel aller Träume", berichtet Gack. "Tausende sind schon aufgebrochen, viele sitzen schon auf gepackten Koffern, mehrere Zehntausend werden noch kommen."

    Von der Terrormiliz IS kontrollierte Gebiete in Syrien und Irak.
    Quelle: ZDF
    Je schlimmer die Versorgungslage in den Camps wird, desto stärker werde der Wunsch, dem Elend zu entkommen. Den Vereinten Nationen geht das Geld aus, viele Geberländer zahlen nicht. Während die UN vor einiger Zeit noch 31 US-Dollar pro Flüchtling im Monat zur Verfügung hatten, seien es jetzt nur noch zehn Dollar."Hunderttausende wollen nur noch weg"
    "Hunderttausende wollen nur noch weg", so Gack. Bald werde die Grenze zur Türkei offen sein, dann würden sich viele auf den Weg nach Europa machen. "Der Nordirak ist nur ein Brennpunkt", so Gack. Ähnlich sei die Lage in den Lagern in Jordanien oder im Libanon."Wenn es keine weiteren Gelder gibt, dann hat das katastrophale Konsequenzen", erklärt Ghassan Madieh von UNICEF Nordirak. "Eine Auswanderungswelle trifft Europa."








    Video & Quelle

    Hier kann ich nur raten:
    Puahhhhh..... gut Zusammen-Rutscht und viel Spass beim Mutlikult Menüplan....


    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Avatar von zottel
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Nähe Eden
    Beiträge
    1.126
    Blog-Einträge
    9
    Mentioned
    69 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 105648

    AW: Flüchtlingswelle aus Afrika und Nahen Osten: 60.000.000 Menschen auf der Flucht!

    Hallo Angeni,

    ich habe gerade eben einen ähnlichen Bericht gelesen, der über die Nachrichten im arabischen TV verbreitet wird:

    "Die Deutschen werden für uns Häuser bauen!" sagen Muslimische Migranten


    Epoch Times, Samstag, 12. September 2015 17:52

    Im arabischen Fernsehen wird von der deutschen Willkommenskultur berichtet - Hunderttausende sitzen auf gepackten Koffern und wollen nur noch weg. Für sie ist Deutschland das gelobte Land.

    In den arabischen Nachrichtensendern wird von der deutschen Willkommenskultur berichtet. Seither sind die Erwartungen ins Endlose gestiegen. Viele Familien in den Flüchtlingslagern wollen nur noch weg - das Ziel ist Deutschland.

    Eine Familie aus einem Flüchtlingslager im Nordirak berichtet, dass sie keine Hoffnung auf die Rückkehr in die alte Heimat hat. Einer ihre Söhne ist in Deutschland, hat Geld bekommen, er sagt: "Die Deutschen werden für uns Häuser bauen, bald ziehen wir alle dorthin."
    Minderjährige werden von Deutschland nicht ausgewiesen - auch das kommt in den arabischen Nachrichten. Also machen sich aus den vielköpfigen Familien die 14-jährigen Söhne auf den Weg. Sie haben die besten Chancen und werden die anderen nachholen.
    In den Flüchtlingslagern geht der UNO das Geld aus, Geberländer zahlen nicht, die Versorgung wird immer schlechter. Hunderttausende wollen nur noch weg. Das Video ist am 10. September veröffentlicht wurden. (ks)



    Quelle mit Video




    Des weiteren stellt die Afghanische Regierung nun auch 1 Million Pässe derzeit aus für "Ausreisende nach Deutschland".
    Die tatsächliche "Flüchtlingswelle" folgt also erst (das bisher war dagegen gar nichts) noch und etwas später dann die nächste, wenn die Hunderttausenden junger Männer ihre
    Omas, Opas, Eltern und restliche Verwandtschaft nachholen und letztere Welle dürfte dann noch einmal um ein Vielfaches höher liegen.
    Gar nicht auszudenken, wenn dann Millionen Flüchtlinge in Europa festsitzen, alles aufgegeben haben und plötzlich feststellen, dass nichts von dem eintreffen wird, was man ihnen erzählt oder versprochen hat, was sie in Deutschland erhoffen oder erwarten dürfen.

    LG
    zottel
    Geändert von zottel (12.09.2015 um 21:18 Uhr)
    "Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen
    für wahr zu halten,
    weil Sachverständige es lehren, oder auch,
    weil alle es annehmen.

    Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.
    Alles muß ich neu durchdenken, von Grund auf,
    ohne Vorurteile."


    Albert Einstein (1879-1955)

  5. #25
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.658
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 361110

    AW: Flüchtlingswelle aus Afrika und Nahen Osten: 60.000.000 Menschen auf der Flucht!

    Zitat Zitat von zottel Beitrag anzeigen
    Hallo Angeni,

    ich habe gerade eben einen ähnlichen Bericht gelesen, der über die Nachrichten im arabischen TV verbreitet wird:



    Quelle mit Video




    Des weiteren stellt die Afghanische Regierung nun auch 1 Million Pässe derzeit aus für "Ausreisende nach Deutschland".
    Die tatsächliche "Flüchtlingswelle" folgt also erst (das bisher war dagegen gar nichts) noch und etwas später dann die nächste, wenn die Hunderttausenden junger Männer ihre
    Omas, Opas, Eltern und restliche Verwandtschaft nachholen und letztere Welle dürfte dann noch einmal um ein Vielfaches höher liegen.
    Gar nicht auszudenken, wenn dann Millionen Flüchtlinge in Europa festsitzen, alles aufgegeben haben und plötzlich feststellen, dass nichts von dem eintreffen wird, was man ihnen erzählt oder versprochen hat, was sie in Deutschland erhoffen oder erwarten dürfen.

    LG
    zottel
    Hihihi @zottel wolle ich auch eben grad posten
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Avatar von zottel
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Nähe Eden
    Beiträge
    1.126
    Blog-Einträge
    9
    Mentioned
    69 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 105648

    AW: Flüchtlingswelle aus Afrika und Nahen Osten: 60.000.000 Menschen auf der Flucht!

    Ein polnischer Augenzeuge berichtet

    Posted on September 11, 2015 von indexexpurgatorius
    9








    [COLOR=#]9 Votes[/COLOR]


    “Vor anderthalb Stunden an der italienisch-österreichischen Grenze habe ich mit eigenen Augen gigantische Immigrantenscharen gesehen.
    Bei aller Solidarität mit den Menschen, die sich in einer schweren Lebenslage befinden, muss ich sagen, dass es mich regelrecht eingeschüchtert hat.
    Die Menschenmenge (es tut mir leid, dass ich das schreiben muss) – ein wildes Gesindel. Flüche, Schreie, geworfene Flaschen, wilde Schreie: „Wir wollen nach Deutschland“.
    Ich habe gesehen, wie sie das Auto einer älteren Italienerin umkreist haben, sie an den Haaren gepackt und aus dem Auto gezerrt haben. Danach haben sie versucht, mit dem Auto wegzufahren.
    Den Bus, in dem ich mich befand, haben sie versucht umzukippen. Sie haben uns mit Fäkalien beworfen, haben auf die Fenster und Türen geschlagen, damit der Busfahrer sie öffnet. Ich frage wofür? Wie soll sich dieser Pöbel in Deutschland integrieren??? Ich habe mich wie im Krieg gefühlt!!!
    Wir standen drei Stunden an der Grenze, und schließlich kehrten wir unter Polizeischutz nach Italien zurück. Der Bus ist stark beschädigt, mit Fäkalien beschmiert, Scheiben kaputt, zerkratzt.
    Soll das die Lösung der Demographiekrise sein? Diese Armee der Wilden?
    Unter Ihnen gab es eigentlich überhaupt KEINE FRAUEN, KEINE KINDER: Hauptsächlich JUNGE AGGRESSIVE MÄNNER! Gestern noch, als ich all diese News in den Medien gelesen und gesehen habe, habe ich Mitleid und Mitgefühl empfunden.
    Nachdem ich jetzt all dies ERLEBT habe, habe ich Angst und gleichzeitig freue ich mich, dass sie meine Heimat Polen als Ziel nicht ausgewählt haben. Wir Polen sind nicht bereit, diese Menschen aufzunehmen. Weder kulturell, noch finanziell. Ich weiß nicht, ob jemand überhaupt dafür bereit ist.
    An der Grenze sind Autos mit humanitärer Hilfe angekommen. Vor allem mit Wasser und Lebensmittel. Sie haben die Autos einfach umgekippt!!!
    Die Österreicher haben über Megafone verkündet, dass sie über die Grenze dürfen, sie wollten sie registrieren und weiterziehen lassen. Sie haben aber die Ansagen nicht verstanden – sie haben überhaupt nichts verstanden!!! Von all den Tausenden von Menschen hat keiner Italienisch, Deutsch, Englisch, Spanisch oder Russisch verstanden!!! Es hat nur das Recht des Stärkeren gezählt. Sie bekamen die Erlaubnis, dass sie weiter nach Österreich gehen dürfen, haben aber nicht verstanden, dass sie diese Erlaubnis hatten!!!
    Im Bus einer französischen Reisegruppe haben sie die Gepäckfächer geöffnet, blitzschnell wurde alles geraubt. Was sie nicht raubten, lag zerstreut auf dem Boden. Noch nie in meinem kurzen Leben habe ich ähnliche Szenen gesehen, und ich habe die Vorahnung, dass es erst der Anfang ist.
    Zum Schluss: ES IST SINNVOLL ZU HELFEN, ABER NICHT UM JEDEN PREIS!!!
    Quelle

    LG
    zottel
    "Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen
    für wahr zu halten,
    weil Sachverständige es lehren, oder auch,
    weil alle es annehmen.

    Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.
    Alles muß ich neu durchdenken, von Grund auf,
    ohne Vorurteile."


    Albert Einstein (1879-1955)

  7. #27
    Erfahrener Benutzer Avatar von zottel
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Nähe Eden
    Beiträge
    1.126
    Blog-Einträge
    9
    Mentioned
    69 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 105648

    AW: Flüchtlingswelle aus Afrika und Nahen Osten: 60.000.000 Menschen auf der Flucht!

    Des weiteren gab es noch folgende überraschende Neuigkeiten in den Deutschen Wirtschaftsnachrichten:

    Syrien: Deutschland bricht aus US-Allianz gegen Russland aus

    Deutschland ist überraschend aus der Anti-Putin-Allianz der USA ausgebrochen: Deutschland begrüßt nun offiziell die Bereitschaft Moskaus, sich in Syrien zu engagieren und startet gemeinsam mit den Russen und den Franzosen eine Initiative zur Beendigung des Krieges. Damit soll der Strom der Flüchtlinge gestoppt werden. Deutschland hat tausende Soldaten in Rufbereitschaft versetzt.

    vollständiger Beitrag hier nachzulesen

    LG
    zottel
    "Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen
    für wahr zu halten,
    weil Sachverständige es lehren, oder auch,
    weil alle es annehmen.

    Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.
    Alles muß ich neu durchdenken, von Grund auf,
    ohne Vorurteile."


    Albert Einstein (1879-1955)

  8. #28
    Moderator Avatar von Aaljager
    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    1.266
    Mentioned
    128 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 99534

    AW: Flüchtlingswelle aus Afrika und Nahen Osten: 60.000.000 Menschen auf der Flucht!

    Tja ich sehe exakt diese Probleme Live bei Uns, Giessen ist ja Auffanglager Nr.1 in Hessen und was sich dort in letzter Zeit abspielt ist schon extrem. Leider sind die wirklichen Flüchtlinge denen es echt ums planke Überleben geht durch die Deppen welche nur Rechte fordern aber selber keine Akzeptieren zum schweigen gebracht worden. Ich habe absolut nichts gege Flüchtlinge welche um Ihr Leben fürchten und daher fliehen aber diese Randalbrüder, welche Ihre Frauen und Kinder im Dreck zurückgelassen haben, die sind für mich der letzte Dreck. Bei Uns werden Frauen auf den Strassen belästigt, in den Läden geklaut bzw. mutwillig Waren beschädigt, Alkohol ist auch ein echtes Problem und die Polizei steht dem quasi machtlos gegenüber, denn zum einen sind es viel zu wenige und zum anderen sind diese Typen mit allen Wassern gewaschen die kennen genau welche Möglichkeiten Ihnen die Gesetze hier bieten und nutzen dies eiskalt aus. Sowas muss endlich vernünftig geregelt werden, leider tendiert Unsere Regierung ja zum ausmerkeln (könnt ja sein Sie müssten mal wirklich arbeiten in dem Sauhaufen). Also schau mer ma was noch abgeht und wann es zur explosion kommt, weil die Lage komplett aus dem ruder gelaufen ist.
    Geändert von Aaljager (12.09.2015 um 21:42 Uhr)

  9. #29
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    4.969
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    221 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 249797

    AW: Flüchtlingswelle aus Afrika und Nahen Osten: 60.000.000 Menschen auf der Flucht!

    Zitat Zitat von zottel Beitrag anzeigen
    Hallo Angeni,

    ich habe gerade eben einen ähnlichen Bericht gelesen, der über die Nachrichten im arabischen TV verbreitet wird:



    Quelle mit Video




    Des weiteren stellt die Afghanische Regierung nun auch 1 Million Pässe derzeit aus für "Ausreisende nach Deutschland".
    Die tatsächliche "Flüchtlingswelle" folgt also erst (das bisher war dagegen gar nichts) noch und etwas später dann die nächste, wenn die Hunderttausenden junger Männer ihre
    Omas, Opas, Eltern und restliche Verwandtschaft nachholen und letztere Welle dürfte dann noch einmal um ein Vielfaches höher liegen.
    Gar nicht auszudenken, wenn dann Millionen Flüchtlinge in Europa festsitzen, alles aufgegeben haben und plötzlich feststellen, dass nichts von dem eintreffen wird, was man ihnen erzählt oder versprochen hat, was sie in Deutschland erhoffen oder erwarten dürfen.

    LG
    zottel
    Also ich würd diejenigen ins Gebet nehmen, die das alles erst verursacht haben ..sammt Mittäter..Uuuups...geht ja nicht..da wär ja dann der halbe Bundestag in der Schuld ...
    ...Naja...mal sehn... wies den Flüchtlingen in nem mittlerweile zu nem Billiglohnland verkommenen Deutschland ergehen wird......

    Und was an alle mein Deutschen Nachbar gerichtet : Wenn das nächstemal Irgend ein vollgefressene Fratze egal welcher Farbe auch nur einen einzigen eurer Landsmänner
    in irgendeinen Militärischen Konflikt ausserhalb Deutschlands schicken will .... DANN SCHNAPPT IHN EUCH, DRÜCKT DEM IDOTEN NE WUMME IN DIE HAND UND SCHICKT IHN VOR !!!!!!!!!

    ...Denn ansonsten werdet ihr wieder die Arschkarte ziehn....
    Geändert von Stone (12.09.2015 um 22:05 Uhr)
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  10. #30
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.138
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    73 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 331639

    AW: Flüchtlingswelle aus Afrika und Nahen Osten: 60.000.000 Menschen auf der Flucht!

    Hallo @Angeni , Hallo @zottel

    ...bei ET fehlt der Beitrag mit dem Irakischen Provinzgouverneur, beim ZDF ist es NOCH drauf:
    "Wenn wir nur 10% der Summe hätten was Europa für die Flüchtlinge aufwendet würde keiner Auswandern müssen"

    Gaddafi und auch Assad
    haben uns schon vor Jahren vor so einer Katastrophe gewarnt, nur keiner wollte es hören!
    Die größte Frechhheit
    ist das unsere "Lügenpresse und Medien" den Auftrag haben Russland den "schwarzen Peter" anzuhängen!
    Keiner spricht mehr davon das "Zarewitsch Putin" eigentlich im Alleingang das Abkommen zur Vernichtung der Chemiewaffen zu Wege brachte und dadurch einen Krieg verhindert hat. Leider haben die USA weiter Öl ins Feuer gegossen und die Rebellen sowie auch IS ausgebildet und mit Waffen beliefert!
    (nebenbei sind ihnen auch noch Waffen im Wert von 3,5 Milliarden US$ verschwunden)

    Noch ein Beitrag von
    Rossija24:

    Ein Beitrag des russischen TV über aktuelle Flüchtlingskrise in Europa, es werden die Worte von Muammar Gaddafi zitiert, die er kurz vor seiner Ermordung an die NATO-Staaten adressiert hat, die Libyen bombardiert haben. August 2015. Quelle Rossija24.



    ...es ist wie eine Bestätigung das alles Inszeniert wurde!

    LG

Seite 3 von 13 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •