Seite 44 von 48 ErsteErste ... 34404142434445464748 LetzteLetzte
Ergebnis 431 bis 440 von 473

Thema: Auswirkungen Flüchtlingswelle

  1. #431
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.930
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 600198

    AW: Auswirkungen Flüchtlingswelle

    Sehenswertes Vid ...... Man bedenke...Dieses Vid ist schon ein Jahr alt...



    Polizei Berlin: Kulturelle Vielfalt in der Polizeiakademie







    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  2. #432
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.611
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442

    AW: Auswirkungen Flüchtlingswelle

    ES GEHT WIEDER LOS! Die nächste Welle kommt! Alle nach Deutschland?




    NICHTS ALS DIE WAHRHEIT! 2015 war erst der ANFANG!

    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  3. #433
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.930
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 600198

    Parallelen

    Krieg der Ameisen





    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  4. #434
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Flüchtlinge – Über die Lage in der Türkei, in Griechenland und auf dem Balkan

    Die Situation der Flüchtlinge macht wieder Schlagzeilen. Wie ist die Situation in Griechenland, der Türkei und auf der Balkanroute in Richtung Deutschland?
    Zur Türkei habe ich schon viel geschrieben, dem ist aktuell nichts hinzuzufügen: Schon im Juli hat die Türkei Merkels Flüchtlingsdeal offen in Frage gestellt und angedroht, die Grenze zu Griechenland nicht mehr so streng zu überwachen. Seit dem ist der Zahl der Flüchtlinge, die aus der Türkei nach Griechenland gekommen sind, merklich angestiegen. Erst vor zehn Tagen habe ich ausführlich berichtet, dass die EU nichts dagegen tut, sondern im Gegenteil immer neuen Streit mit der Türkei sucht und dabei ganz offen das Risiko eingeht, dass die Türkei die über drei Millionen Flüchtlinge im Land selbst in Richtung Europa schickt.

    Der deutsche Innenminister hat kürzlich offen gesagt, dass das, was da möglicherweise auf uns zukommt, wesentlich schlimmer werden könnte, als die Flüchtlingskrise von 2015.
    Wie schlimm die Lage tatsächlich ist, weiß niemand so genau. Fakt ist, dass die Zahl der Flüchtlinge, die aus der Türkei über die Ägäis nach Griechenland kommen, so groß ist, wie seit 2016 nicht mehr. Am Dienstag, 19. November konnte man im Spiegel lesen, dass alleine am vorherigen Wochenende über 1.350 Flüchtlinge auf den griechischen Inseln angekommen seien.


    weiter hier: https://www.anti-spiegel.ru/2019/flu...uf-dem-balkan/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #435
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    St. Martins Darsteller wird wegen akkurater Aussage gefeuert



    Im heutigen Video kommentiere ich den Skandal um den St. Martin aus Rheidt. Dieser soll laut Medienberichten eine Muslimin "rassistisch" beleidigt haben. Daraufhin folgten Distanzierungen und Entschuldigungen und der Darsteller des St. Martins wurde gekündigt. Wir schauen uns an, was an der Geschichte dran ist.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #436
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Fast 22 Prozent der Asylbewerber sind jünger als ein Jahr und in Deutschland geboren

    Die Anzahl der Asylanträge für Kinder steigt. Vor allem wird der Anteil von Kindern im Alter von unter einem Jahr immer größer, denn immer mehr Asylbewerberinnen bringen Kinder in Deutschland zur Welt.

    Mehr als ein Fünftel aller Personen, die in diesem Jahr in Deutschland einen Antrag auf Asyl stellten beziehungsweise für die ein solcher Antrag gestellt wurde, waren jünger als ein Jahr und wurden in Deutschland geboren. Das teilte ein Sprecher des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben) mit.
    Im bisherigen Berichtsjahr 2019 seien bis zum 31. Oktober genau 26.756 der Asylerstantragsteller in Deutschland geborene Kinder im Alter von unter einem Jahr gewesen, sagte der Sprecher dem RND. Dies entspreche einem Anteil von 21,9 Prozent.
    Der Anteil der Asylbewerber bis vier Jahre betrug zuletzt 29,1 Prozent und damit fast ein Drittel. Die Zahl der Asylerstanträge lag bis Ende Oktober bei insgesamt 122.225. Bis Ende September seien zudem 2.108 Asylerstanträge unbegleiteter Minderjähriger gestellt worden, sagte der Sprecher weiter.
    Vergleiche man allerdings die Zahl der Inobhutnahmen unbegleiteter Minderjähriger mit der Zahl der von ihnen gestellten Asylanträge, so werde deutlich, dass ein relevanter Anteil dieser Kinder und Jugendlichen auf einen Asylantrag verzichte und sie oder ihre gesetzlichen Vertreter einen anderen aufenthaltsrechtlichen Weg suchten, so das BAMF. Im ersten Halbjahr 2019 betrug die Gesamtzahl unbegleiteter minderjähriger Migranten 12.867.
    Der Geschäftsführer der Migrationshilfsorganisation „Pro Asyl“, Günter Burkhardt, sagte dem RND: „Die Zahl der kleinen Kinder unter den Flüchtlingen zeigt, dass in Wahrheit deutlich weniger Schutzsuchende in Deutschland ankommen als öffentlich wahrgenommen wird. Die Festung Europa funktioniert. Wenn Kinder hier geboren werden, dann wachsen sie automatisch in die Gesellschaft hinein.“

    Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/de...-a3089838.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #437
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.653
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    79 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 159179

    AW: Auswirkungen Flüchtlingswelle

    Moin Moin,
    das ist das ist doch mal eine gute nachricht,freue mich für die Kinder!
    LG
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

  8. #438
    Erfahrener Benutzer Avatar von Sirius
    Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    149
    Mentioned
    18 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 168073

    AW: Auswirkungen Flüchtlingswelle

    Also, jetzt bin ich aber echt geschockt.

    Wie kann man solch eine Meldung denn so salopp bewerten, als wäre alles supidupi?

    Ich weiß vor lauter Kopfschütteln gar nicht wie ich diesen Beitrag anfangen soll...

    Erst einmal vorweg: ich mag Kinder und habe nichts gegen Menschen aus anderen Ländern die im gleichen Land leben, wie ich.
    Allerdings nur, wenn sie sich auch anständig benehmen und es wertschätzen freundlich aufgenommen worden zu sein.

    Hier geht es aber um was anderes.
    Hier sind Millionen Menschen durch die militärischen Machenschaften der Weltelite in die Flucht aus ihrer Heimat geschlagen worden.
    Dieser Menschenstrom, unterwandert von übelsten Gewaltbereiten, hat Europa und vor allem auch Deutschland regelrecht geflutet.
    Und jetzt bekommt jeder von denen im Schnitt vielleicht zehn Kinder.
    Was ist mit den Kulturen und Traditionen der europäischen Länder?
    Sollen Deutsche, Schweizer, Österreicher, Niederländer, Skandinavier, etc. aussterben ?
    Weil sich ein anderes Volk in Europa ausbreitet?
    Das hat aber gar nichts mehr mit Gastfreundschaft zu tun.

    Und von wegen "freue mich für die Kinder": leider werden die wohl nicht viel zu lachen haben, wenn hier in den nächsten Jahren immer mehr Unruhen aufkommen.
    Es werden immer mehr rechte Bewegungen aufkommen, weil die Menschen, die in Europa heimisch sind, sich ihre Heimat von den vielen "Hinzugekommenen" nicht nehmen lassen wollen.
    Ein Bürgerkrieg ist da fast unausweichlich, viele Tote garantiert und wohin sowas münden kann, da möchte ich gar nicht drüber nachdenken.

    "Schön für die Kleinen" - so einfach ist die Welt nicht.

    Wenn man die Schuld dafür trägt, dass Menschen ihre Heimat verlassen müssen, dann ist man selbstverständlich verpflichtet, diesen Menschen die Hand zu reichen.
    Aber doch bitte unter ordentlicher Kontrolle, festen Regeln und Bedingungen.
    Da müssen kluge Köpfe die Integration planen und gestalten, damit die heimischen und die "neuen" Menschen in einem Land ein gemeinsames Leben aufbauen können.

    Da kannste doch nicht hingehen und sagen: "Kommt einfach alle rein in unser Land und vermehrt euch hier prächtig".

    Sowas geht für niemanden gut aus.
    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Wer NICHTS weiß, muss ALLES glauben.

    Dagegenstehen
    Faktormensch
    Traum von Freiheit

  9. #439
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.653
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    79 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 159179

    AW: Auswirkungen Flüchtlingswelle

    Hallo Sirius,
    bin noch auf Arbeit, schreibe nacher was zu deinem Post!
    Lg
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

  10. #440
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Opfer einer irren Migrationspolitik

    Es war den ansonsten gerne übereifrig berichtenden Redaktionen kaum eine Meldung wert. Auch auf Sondersendungen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk wartete man vergeblich. Dabei ist das Problem seit vielen Jahren bekannt. Doch längst scheinen die Strafverfolgungsbehörden kapituliert zu haben. Sie werden der Clans nicht mehr Herr, die vor allem in Nordrhein-Westfalen und in Berlin gewaltige Parallelgesellschaften errichtet haben, weil eine nachlässige, naive und ideologisierte Politik sie viel zu lange gewähren ließ. In Essen haben sie nun für jedermann sichtbar vorgeführt, wer Herr im Hause ist. Arabischen Großfamilien „gehören“ inzwischen ganze Teile unseres Landes – im sprichwörtlichen Sinne. So gefestigt sind ihre Herrschaftsstrukturen, dass sie nicht nur wirtschaftlich unabhängig und am Steuerstaat vorbei agieren können, sondern überdies ganze Stadtviertel eingenommen und auf ihrem Herrschaftsgebiet eine eigene Verwaltung und Gerichtsbarkeit etabliert haben. All das passiert, abgesehen von der Sichtbarkeit der Migranten im öffentlichen Leben, vom Normalbürger weitgehend unbemerkt. Konfrontiert werden Lieschen und Michel mit der Schlagkraft der Clans immer nur dann, wenn diese sich entweder untereinander in die Quere kommen, um ihre Revierkämpfe und Rivalitäten zu klären, oder im Gerichtssaal landen, weil tapfere Polizeikräfte einige Clanmitglieder in Gewahrsam genommen haben. Dabei wissen alle Beteiligten natürlich, dass Verhaftungen und Anklagen keinerlei Konsequenzen haben. Zu wenig hat unser milder Rechtsstaat den Eroberern entgegenzusetzen. Die Clans scheinen das Katz-und-Maus-Spiel mit den deutschen Behörden regelrecht zu genießen.
    Wir haben es mit einer Kultur zu tun, die vor allem die Sprache der Gewalt kennt und nur respektiert, wen sie auch fürchtet

    Das Menschenbild, das sich über Jahrhunderte in Europa entwickelt hat, scheitert zwangsläufig an einer Kultur, die noch im Mittelalter feststeckt. Diese Kultur kennt vor allem die Sprache der Gewalt und respektiert nur, wen sie auch fürchtet. Dies ist ein entscheidender Grund für das Scheitern der deutschen Migrationspolitik, die einfach nicht anerkennen will, dass sie es vielfach mit Zuwanderern aus archaischen Stammesstrukturen zu tun hat. Die jüngste Völkerwanderung aus dem Orient und aus Afrika hat Millionen von Menschen zu uns geführt, die diesen Stammesstrukturen entspringen und nie etwas anderes kennengelernt haben. Für diese Menschen gehört es beispielsweise auch zur Grundausstattung, beim Verlassen der eigenen Behausung mit einem Messer bewaffnet zu sein. In ihren Herkunftsländern müssen sie stets darauf vorbereitet sein, sich verteidigen zu können – nicht nur dort, wo nach unseren Maßstäben Krieg herrscht. Das Messer sitzt locker, da es tödlich sein kann, als Zweiter zu ziehen. Der sprunghafte Anstieg einer in unserem Land bis 2015 vernachlässigbaren Kriminalitätsart ist die Folge. Die Straftäter dieser Stämme gelten hierzulande als traumatisiert oder psychisch labil, weil wir mitteleuropäische Standards anlegen, die den Betroffenen nicht im Ansatz gerecht werden. Was bei uns als verrückt gilt, ist in weiten Teilen Afrikas sowie in vielen Regionen des Nahen und Mittleren Ostens normales Alltagsverhalten. Schon in den 1970er und 1980er Jahren hat die Politik diese Inkompatibilität nicht verstanden, als libanesische Großfamilien sich in Deutschland ansiedelten. Die wenigen, die es begriffen, hofften auf die disziplinierende Wirkung der Gesellschaft. Streitigkeiten werden durch die claneigene Gerichtsbarkeit geklärt, wobei üblicherweise Kompensationszahlungen fließen

    Das Essener Amtsgericht hat mit dem stumpfen Schwert der deutschen Justiz acht junge Männer mit Jugendstrafen zum Lachen gebracht. Die Verurteilten ließen Häme und Verachtung freien Lauf und machten dem Gericht klar, dass der Prozess sie nicht im Geringsten unteressiert. Ohnehin hatte sich längst ein sogenannter Friedensrichter in die Fehde der beiden rivalisierenden Familien eingeschaltet. Der Streit war lange vorher durch die claneigene Gerichtsbarkeit geklärt worden, wobei üblicherweise Kompensationszahlungen der unterlegenen Partei an die andere fließen. Im Clan-Milieu wird fast alles mit Geld geregelt, das aus allerlei „Geschäften“ fließt. Dazu hilft der Sozialstaat kräftig mit, der den mit allen Wassern gewaschenen Orientalen hilflos gegenübersteht und diese nicht selten mit vielen Tausend Euro pro Monat alimentiert. Nordrhein-Westfalens Landesregierung hat eine „Null-Toleranz-Politik“ ausgelobt, die vorhersehbar wirkungslos bleiben wird. Schon haben sich aber wohlmeinende Weltfremde gemeldet, die nach mehr Präventionsangeboten rufen. Sie offenbaren eine erschreckende Naivität. Denn niemand wird die Herrschaft der Clans brechen können, indem er aufklärt, berät oder vermittelt. Derartiges wird von den Stämmen als Zeichen der Schwäche, Feigheit und Unterwürfigkeit gewertet. Helfen würde allein die maximale Ausschöpfung des Strafrahmens, der Entzug staatlicher Unterstützung und die konsequente Ausweisung von Wiederholungstätern ohne deutschen Pass. Mit Milde und Nachsicht ist den Eroberern aus dem arabisch-islamischen Kulturkreis nicht beizukommen. Wer glaubt, vom Krokodil nicht gefressen zu werden, weil er es füttert, unterliegt einem fatalen Irrtum.

    Quelle: https://peymani.de/auf-verlorenem-po...ationspolitik/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •