Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Thema: Wem nützt die Anschlagserie von Paris?

  1. #21
    Erfahrener Benutzer Avatar von Ruthle
    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Nördlingen
    Beiträge
    242
    Mentioned
    18 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 17153

    Idee AW: Wem nützt die Anschlagserie von Paris?

    Zitat Zitat von Angeni Beitrag anzeigen
    Also ich muss ehrlich sagen wenn ich das Weltgeschehen betrachte, fühle ich mich in div. Prophezeiungen erinnert.

    Alles läuft fast wie Schlag auf Schlag und was wir all die Jahre geschrieben haben ist jetzt so quasi vor der Haustüre.
    Fehlt nur noch das der Papst Rom verlassen muss. Die Sicherheitsvorkehrungen wurden schon mal verstärkt....
    LG Angeni
    ja...als ich das von Rom hörte, dass dort auch angegriffen werden soll, dachte ich sofort an die Prophezeiung mit dem Papst!
    "wo ein Wille ist, ist ein Weg, der Weg ist das Ziel"

  2. #22
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.886
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 416772

    AW: Wem nützt die Anschlagserie von Paris?

    Zitat Zitat von Ruthle Beitrag anzeigen
    ja...als ich das von Rom hörte, dass dort auch angegriffen werden soll, dachte ich sofort an die Prophezeiung mit dem Papst!
    Das der Papst aus dem Vatikan fliehen muss?
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  3. #23
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.886
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 416772

    AW: Wem nützt die Anschlagserie von Paris?

    nachdenKEN über: Paris




    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Avatar von Ruthle
    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Nördlingen
    Beiträge
    242
    Mentioned
    18 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 17153

    AW: Wem nützt die Anschlagserie von Paris?

    Zitat Zitat von Angeni Beitrag anzeigen
    Das der Papst aus dem Vatikan fliehen muss?
    ja..........................
    "wo ein Wille ist, ist ein Weg, der Weg ist das Ziel"

  5. #25
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.886
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 416772

    AW: Wem nützt die Anschlagserie von Paris?

    Zitat Zitat von Ruthle Beitrag anzeigen
    ja..........................
    ............ja das kommt mir auch häufig in Sinn......
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Avatar von m.A.o
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    49°52'43.98" N - 8°38'38.84" O
    Beiträge
    1.658
    Mentioned
    15 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 11862

    AW: Wem nützt die Anschlagserie von Paris?

    nuja, die frage lt. überschrift laustet ja Wem nützt die Anschlagserie von Paris?...
    also wer kann da aktiv oder passiv nutzen davon ziehen.

    frakreich befindet sich nun in einem mehr oder weniger aktivem krieg gegen die IS, FR hat ja mittlerweise auch EU-weite unterstützung angefordert und alle 28 staatsver(t)räter haben ja ihre zusage erteilt.
    Kampf gegen den ISFrankreich beantragt erstmals Hilfe nach EU-Vertrag

    Es ist das erste Mal in der Geschichte der Europäischen Union, dass die Klausel genutzt wird: Frankreich hat nach dem Terror in Paris bei seinen EU-Partnern militärische Hilfe nach Artikel 42 Absatz 7 des EU-Vertrags angefordert. Deutschland sagte umfangreiche Unterstützung zu.


    http://www.deutschlandfunk.de/kampf-...icle_id=337083
    nun, somit hat der verursacher, der für das enstehen der taliban -> IS verantwortlich ist, andere gefunden und dazu gebracht, dem seine suppe auszulöffeln.

    lg
    um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
    um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.


  7. #27
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.972
    Blog-Einträge
    199
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 529436

    AW: Wem nützt die Anschlagserie von Paris?

    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #28
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Wem nützt die Anschlagserie von Paris?

    »So etwas wie ISIS gibt es nicht«: Journalist zerstört westlichen Terror-Mythos


    Am vergangenem Samstag, dem Tag nach den Terroranschlägen in Frankeich, die die Straßen von Paris in eine Kriegszone verwandelten und bisher 130 Menschen das Leben kosteten, wandte sich der syrische Staatspräsident Baschar al-Assad mit einer Botschaft an die Weltöffentlichkeit. Er verurteilte die Anschläge massiv und bezeichnete die Attentäter als »Barbaren«.



    Aber er wies auch darauf hin, dass Syrien seit nunmehr fast fünf Jahren unter dieser Art des Terrors zu leiden hat. Und in einer Geste des »Ich habe euch ja gewarnt« sagte er dann: »Wir erklärten [damals], nehmt das, was gerade in Syrien geschieht, nicht auf die leichte Schulter. Leider haben die europäischen Regierungsvertreter nicht zugehört.«

    Assad nutzte die Gelegenheit auch, um erneut darauf hinzuweisen, dass die westliche Unterstützung der regionalen Mächte, die (direkt oder indirekt) sunnitische Extremisten in Syrien unterstützen, die eigentliche Ursache des Problems sei. Die Wortwahl, derer er sich bediente, war etwas weniger barsch als im September, vermutlich weil er die Spannungen nur einen Tag nach den Anschlägen in Paris nicht weiter anheizen wollte. Und so sagte er: »Ganz Frankreich stellt sich heute die Frage: Verfolgte Frankreich in den vergangenen fünf Jahren die richtige Politik? Die Antwort lautet Nein.«

    Es ist anzunehmen, dass sich Assad mit seinen Worten auf die westliche Unterstützung für die verschiedensten militanten Gruppen bezog, die versuchen, ihn zu stürzen. Diese Gruppen, einschließlich des IS, der sich früher »ISIS« nannte, haben vom amerikanischen Geheimdienst CIA, von der Türkei, von Saudi-Arabien und Katar immer wieder Gelder, Waffen und Ausbildung erhalten.

    Die Situation vor Ort ist allerdings so verworren, dass es praktisch unmöglich ist, genau zu verfolgen, in wessen Hände die Waffen und das Geld letztlich gelangten und wem sich die Kämpfer anschlossen. Selbst Beobachter, die Verschwörungstheorien ablehnen, können kaum bestreiten, dass die USA ISISnicht zumindest indirekt mit Waffen versorgten und seine Kämpfer ausbildeten.
    Von allen bisher veröffentlichten Dokumenten wurde die folgende Passage aus einem an die Öffentlichkeit durchgesickerten und als geheim eingestuften Dokument des Pentagon vom August 2012, das der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung Judicial Watch vorliegt, offenbar weitgehend überlesen. Dort heißt es:
    »… besteht die Möglichkeit, dass ein erklärtes oder unerklärtes salafistisches Hoheitsgebiet im Osten Syriens (Hasaka oder Deir Zor) ausgerufen wird. Dies ist genau das, was die Mächte, die die Opposition [in Syrien] unterstützen, anstreben. Sie wollen das syrische Regime isolieren, da es für die schiitische Expansion (im Irak und Iran) als strategisch hoch bedeutsam gilt.«
    Das war’s. Das ist der entscheidende Beweis – aber scheinbar hat niemand davon Notiz genommen.
    Dieser kurze Auszug aus dem Dokument belegt, dass die USA wussten, was sich da anbahnte, und dies ihrer Ansicht nach »genau das [war], was die Mächte, die die Opposition unterstützen, wollten«, um nicht nur Assad zu »isolieren«, sondern auch den »schiitischen Halbmond« (Iran, Syrien, Hisbollah) aufzubrechen.

    Obwohl dieses Dokument und insbesondere der zitierte Absatz entscheidende Bedeutung besitzen, wurden sie sozusagen gewohnheitsmäßig übersehen. Tragischerweise dienen Tragödien wie die vom vergangenen Freitag in Paris nur dazu, die öffentliche Meinung um ein Narrativ herum aufzuschrecken, und nicht dazu, die Gesellschaft zu einer ehrlichen Suche nach Antworten zu mobilisieren. Und dies ist eine sehr gefährliche Angelegenheit.

    In diesem Zusammenhang und insbesondere auch aufgrund des Drängens des französischen Staatspräsidenten François Hollande auf eine Änderung der französischen Verfassung, verweisen wir auf dieses Interview des Journalisten Geraoid O’Colmain, der innerhalb weniger Minuten die ganze Farce auffliegen lässt:
    »So etwas wie ISIS gibt es nicht. ISIS ist eine Schöpfung der USA, wie wir aus offiziellen Quellen des amerikanischen Militärs und freigegebenen Dokumenten wissen…«.
    weiter:http://info.kopp-verlag.de/hintergru...19BB8E431F36C1
    LG

  9. #29
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Wem nützt die Anschlagserie von Paris?

    Staatsanwaltschaft: Drahtzieher der Pariser Anschläge ist tot

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten

    Der mutmaßliche Drahtzieher der Anschläge von Paris, Abdelhamid Abaaoud, ist tot. Er sei bei dem gestrigen Einsatz in Saint-Denis erschossen worden. Das teilte die französische Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

    Der mutmaßliche Drahtzieher der Anschläge von Paris, Abdelhamid Abaaoud, ist tot. Das teilte die französische Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Abaaoud sei bei der Razzia im Pariser Stadtteil Saint-Denis am Mittwoch ums Leben gekommen. Dies sei durch Fingerabdrücke bestätigt worden. „Es war die Leiche, die wir in dem Gebäude gefunden haben“, hieß es in der Erklärung der Staatsanwaltschaft. Sie sei von Kugeln durchsiebt gewesen.
    Der 28-jährige Belgier aus dem Brüsseler Stadtteil Molenbeek wird verdächtigt, die Anschläge organisiert zu haben, bei denen am vergangenen Freitag 129 Menschen getötet wurden. Eigentlich war vermutet worden, dass Abaaoud sich in Syrien aufhält. Vor der Schießerei in Saint-Denis hatten die Behörden allerdings den Verdacht, dass er in Paris sein könnte.

    Die französische Nationalversammlung hat für eine Verlängerung des nach den Anschlägen von Paris verhängten Ausnahmezustands gestimmt. Die Abgeordneten votierten am Donnerstag für einen Gesetzesartikel, der den Ausnahmezustand ab Mitte kommender Woche um drei Monate verlängert. Das gesamte Gesetz, das auch eine Verschärfung des Ausnahmezustands vorsieht, soll die Nationalversammlung noch am Donnerstag passieren. Der Senat muss dann am Freitag zustimmen.

    Frankreichs Staatschef François Hollande hatte den Ausnahmezustand wenige Stunden nach den Anschlägen vom vergangenen Freitagabend verhängt. Er kann laut Gesetz zunächst nur für zwölf Tage verhängt werden. Eine Verlängerung darüber hinaus bedarf eines eigenen Gesetzes und damit der Zustimmung des Parlaments. Der Ausnahmezustand ermöglicht unter anderem Ausgangssperren, Wohnungsdurchsuchungen ohne richterlichen Beschluss auch in der Nacht und Hausarrest für mutmaßliche Gefährder.
    Vom Pech verfolgt?!
    ...die Französische Polizei hat nun wieder keinen der verhört werden könnte.

    LG

  10. #30
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Wem nützt die Anschlagserie von Paris?

    Paris: Was wusste die frz. Regierung & der BND?


    Die Anschläge von Paris werfen schwerwiegende Vorwürfe gegen französische Behörden und gegen die französische Regierung auf.




    Hatten die Behörden ein Vorwissen? Wurden der Regierung Geheimdienstinformationen zugespielt, die die Terroranschläge hätten verhindern können? Dies bespricht Luke Rudkowski von WeAreChange in diesem Video. Den französischen Behörden wurden offenbar schon länger und kurz vor dem Angriff etlichen Informationen und Warnungen zugespielt, die auf die Anschläge hinwiesen bzw. sie sogar ankündigten. Erst am 5. November wurde von der deutschen Polizei ein Auto abgefangen mit 8 AK-47 (Schusswaffen), Granaten und TNT an Bord. Paris war als Ziel im Navi eingespeichert. Es gab sogar ein Treffen der französischen Nationalpolizei und dem Bundeskriminalamt (BKA) und dem Bundesnachrichtendienst (BND).


    Auch warnte der Irak die französische Regierung scheinbar mit einem Bericht davor, dass ISIS Paris angreifen wolle. Dieser Bericht stimmt mit etlichen Details der Anschläge überein und scheint sehr glaubwürdig, denn die Irakis haben ein Geheimdienstabkommen mit Syrien, Jordanien, Iran und Russland, um Informationen über den IS für dessen Zerstörung auszutauschen. Die Franzosen waren also vor diesem Terror-Verdächtigen schon Tage vor den Anschlägen gewarnt worden.


    Ein weiteres Detail: In einem Interview auf einem französischen Radiosender spricht Patrick Pelloux, welcher ein Notfallsanitäter und Chronist bei Charlie Hebdo ist, darüber, wie die Notfallsanitäter in Paris auf eine Übung für Terrorangriffe auf mehrere Ziele vorbereitet wurden – genau für den Morgen der Angriffe des 13. Novembers 2015.
    Mit einigen weiteren belastenden Informationen stellt sich die Frage: Wusste die französische Regierung, dass diese Anschläge passieren würden? Oder ließen sie die Anschläge sogar passieren?

    Quelle:http://www.politaia.org/terror/paris-was-wusste-die-frz-regierung-der-bnd/

    weitere Berichte:Steckt TTIP hinter dem Paris-Massaker?
    Paris-Anschläge: Wichtiges RT-Interview mit Gearoid O Colmain



    LG

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •