Seite 6 von 17 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 163

Thema: Großbritannien und die EU

  1. #51
    Erfahrener Benutzer Avatar von Sirius
    Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    117
    Mentioned
    17 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 74927

    AW: Großbritannien und die EU

    Wir sollten uns das in der nächsten Zeit genau ansehen - im Moment habe ich da noch keine genaue Klarheit - nur ein paar Vermutungen.

    Es könnte natürlich sein, dass da gewaltig was schief gelaufen ist, im Hintergrund - so schockiert wie da einige Politiker sind.
    Der Verbleib in der EU war bis heute morgen noch fast überall klare Sache - alle waren entspannt.
    Ist heute Nacht eine gewaltige Panne passiert ?

    Dann darf man natürlich nicht vergessen, dass jetzt an den Börsen irrsinnig viel Geld rotiert.
    Wer vor der Abstimmung (wirklich) wusste, wie das Ergebnis ausfallen wird - hatte die Möglichkeit sein Vermögen zu vervielfachen.

    Viele Politiker fordern heute, kurz nach der Entscheidung, dass Großbritannien schnell raus soll aus der EU.
    Wollen sie an ihnen ein Exempel statuieren, in dem man zukünftig all die Missstände in und um England aufzeigt?
    Von wegen: "So geht es Staaten, wenn sie die EU verlassen".
    Mir ist heute im Mainstream aufgefallen, dass nur die negativen Aspekte des Brexits angeprangert wurden.
    Welche Vorteile er bringt - absolut nichts zu hören.

    Möglicherweise hat es aber auch mit den Kriegsherden auf dieser Welt zu tun.
    Und dass die USA mit involviert sind, ist ja wohl mehr als logisch.

    Nur wohin es nun genau geht, ist mir im Moment noch nicht ganz klar.
    Aber ich bin mir sicher, dass wir das bald gemeinsam durchschauen werden...
    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Wer NICHTS weiß, muss ALLES glauben.

    Dagegenstehen
    Faktormensch
    Traum von Freiheit

  2. #52
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.099
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 348230

    AW: Großbritannien und die EU

    Der Gedanke mit dem schiefgehen kam mir bisher noch nicht....normalerweise ist doch bei sowas immer alles sehr genau durchgeplant...sogar die Option des des Scheiterns....
    ....hmmmm...hast recht ... abwarten und 5 Uhr Tee trinken ....
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  3. #53
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.942
    Blog-Einträge
    199
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 529436

    AW: Großbritannien und die EU

    Die Videos bei RT und KenFM sagen folgendes:

    Nach der Abstimmung folgt auf jeden Fall der Austritt, über die Problematik des Ausstiegs habe ich ja schon mehrfach geschrieben! Und wenn wir davon ausgehen, dass die Presse uns grundsätzlich belügt und täuscht, soll anstatt eines schnellen Ausstiegs erstmal Zeit gewonnen werden. Man hat anscheinend wirklich nicht mit dem Ausstieg gerechnet (die eigenen Lügen geglaubt!) wie uns die entsetzten Gesichter zeigten.
    Die Kriegsgefahr für Europa erhöht sich stark, auch wenn das erstmal nicht so offensichtlich ist.

    Das muss alles immer unter dem großen Ziel EUdSSR/NWO betrachtet werden.

    "We shall have world government whether or not you like it, by conquest or consent."

    Quelle und noch viel, viel mehr: http://www.theforbiddenknowledge.com...orld_order.htm
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #54
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.942
    Blog-Einträge
    199
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 529436

    BREXIT: Grund zur Freude?

    Nun ist es getan, der Exit beschlossen. Die sozialen Medien werden mit Häme übergossen und der Freudentaumel ist gewaltig. Die wenigsten scheinen sich die Zeit zu nehmen um das Geschehene einmal emotionslos und mit ausreichend Abstand zu betrachten, was sich möglicherweise als Fehler herausstellen könnte. Ein anderer, ein differenzierter Blick scheint mir notwendig.

    Vor dem Hintergrund mit welcher brachialen Gewalt die Schicksalsgemeinschaft EU zusammengehalten wurde, sieht der BREXIT wie der Anfang eines Befreiungsschlages aus. Diese Schlussfolgerung ist auch verständlich, bedient sie doch nur zu gut die eigenen Vorurteile und den Wunsch nach Unabhängigkeit.
    Betrachtet man aber die Umstände ganz sachlich, ist kaum davon auszugehen, dass sich besonders in England etwas derart wichtiges ereignet ohne das es gewollt ist. Die Briten sind die Vorreiter der Manipulation und auch Propaganda gehört wie selbstverständlich zum Handwerk.
    Sehen wir nun einmal die Geschichte aus einer anderen Perspektive. So ziemlich jedem denkenden Menschen ist klar, die EU wird zu einem monetären Schmelztegel. Diese Haftungsgemeinschaft dürfte so ziemlich alles in den Abgrund reißen, was in diesem Verbund steckt. Grossbritannien ist eine der Schaltstellen auf den globalen Finanzmärkten und es ist sehr gut möglich, dass man nun die eigenen Pfründe ins Trockene schafft, bevor eben der melt down beginnt.
    Die ersten Schockwellen sind bereits in die Märkte gefahren und das dürfte noch nicht alles gewesen sein, abwarten wenn die Wallstreet den Handel beginnt. Bevor man also die Freiheit der Briten frenetisch feiert, sollte man auch in Erwägung ziehen, dass es sich um einen Rundengong handeln könnte. Die Phase der Bereinigung muss und wird kommen, Grossbritannien hat sich selbst aus dem Haftungskarussell genommen. Auch wenn es mir zunächst gefällt, bin ich nicht sicher ob es wirklich positiv sein wird.

    Quelle: http://www.iknews.de/2016/06/24/brex...eude/#comments
    Auf jeden Fall kommt Bewegung rein!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #55
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.942
    Blog-Einträge
    199
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 529436

    Kerry rechnet auf US-Beteiligung an Verhandlungen zwischen EU und London

    Was haben die Amerikaner damit zu tun???
    Und wieso wird wieder auf eine lange Zeit hingewiesen???

    US-Außenminister John Kerry rechnet darauf, dass Washington an den Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien beteiligt wird, wie der Sprecher des amerikanischen Außenamts John Kirby am Freitag sagte.

    Der Vorgang (des Ausstiegs Großbritanniens aus der EU – Anm. d. Red.) wird einige Zeit brauchen, eine lange Zeit. Der Staatssekretär rechnet darauf, dass die USA an diesem Vorgang beteiligt werden“, so Kirby.

    Dabei betonte er, dass Kerry „sicher ist, dass die Beziehungen (zwischen den USA, der EU und Großbritannien – Anm. d. Red.) fest bleiben werden“.
    Am 23. Juni hatte in Großbritannien das Brexit-Referendum über den weiteren Verbleib des Landes in der EU stattgefunden. Die Befürworter des EU-Ausstiegs gewannen dabei mit 51,9 Prozent der Stimmen.

    Quelle: http://de.sputniknews.com/ausland/20...andlungen.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #56
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.881
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 416772

    AW: Großbritannien und die EU

    Ich sehe es auch so das gar nicht wirklich mit dem Ausstieg gerechnet wurde.
    Daher die Notfallsitzung in Brüssel.
    Wie es weiter geht? Es bleibt spannend....
    Geändert von Angeni (25.06.2016 um 11:59 Uhr)
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  7. #57
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    930
    Mentioned
    82 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 55632

    AW: Kerry rechnet auf US-Beteiligung an Verhandlungen zwischen EU und London

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Was haben die Amerikaner damit zu tun???
    Und wieso wird wieder auf eine lange Zeit hingewiesen???
    Sind die Briten durch das Ja jetzt sofort draußen?

    Nein. Das "Ja" im Referendum ist nur der erste Schritt für den Austritt. Der EU-Vertrag schreibt in Artikel 50 ein bestimmtes Verfahren für den EU-Austritt vor. Das Vereinigte Königreich muss die EU zunächst über seinen Austrittswunsch offiziell informieren. Wann diese Mitteilung genau erfolgen wird, ist derzeit noch offen und entwickelt sich zum ersten Streitpunkt zwischen Briten und EU.
    Nach offizieller Mitteilung des Austrittswunsches sind die EU und die Briten nach dem EU-Vertrag verpflichtet, über die Einzelheiten des Austritts und das zukünftige Verhältnis zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich Verhandlungen aufzunehmen (Artikel 50 Absatz 2 EU-Vertrag). Das Ziel dieser Verhandlungen: ein "Austrittsabkommen", dem am Ende sowohl das Vereinigte Königreich als auch die EU zustimmen können.
    Der Brexit ist erst vollzogen, wenn das Austrittsabkommen in Kraft tritt oder - ohne Abkommen - nach Ablauf einer zweijährigen Frist...

    Was kann im Austrittsabkommen geregelt werden?

    Das Austrittsabkommen soll laut EU-Vertrag "die Einzelheiten des Austritts" regeln. Neben dem Zeitpunkt, wann der Austritt wirksam werden soll, könnte es zum Beispiel um Übergangsregelungen gehen, die die Folgen der Trennung für beide Seiten abmildern...
    http://www.tagesschau.de/ausland/brexit-faq-103.html

    Das heißt soviel wie: Mindestens zwei Jahre, vielleicht sogar viel mehr.
    Und der Abzug der britischen Streitkräfte dauert sowieso bis 2020.

    freundliche Grüße

  8. #58
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.881
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 416772

    AW: Kerry rechnet auf US-Beteiligung an Verhandlungen zwischen EU und London

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Was haben die Amerikaner damit zu tun???
    Und wieso wird wieder auf eine lange Zeit hingewiesen???

    LG
    Dabei betonte er, dass Kerry „sicher ist, dass die Beziehungen (zwischen den USA, der EU und Großbritannien – Anm. d. Red.) fest bleiben werden“.
    .... er ist sich sicher....

    ....So so....
    ..... Klingt wie ne Drohung



    Googelt man "Brexit" und geht auf "News" - was da für ein gnadenloser Müll geschrieben wird!
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  9. #59
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.881
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 416772

    AW: Großbritannien und die EU

    Die irisch-republikanische Partei "Sinn Fein" will nach dem Brexit-Referendum
    verstärkt für einen Austritt Nordirlands aus dem Vereinigten Königreich werben.


    Der Ausgang des Referendums gebe den Bestrebungen für die Wiedervereinigung Nordirlands und Irlands einen neuen Auftrieb,
    wie der Partei-Chef Declan Kearney sagte.

    "Das (der Ausstieg Großbritannien aus der EU — Anm. der Red.) wird bedeuten, dass die Regierung kein Recht mehr hat,
    die Interessen von Nordirland zu repräsentieren",
    so Kearney.


    Weiterlesen

    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  10. #60
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    930
    Mentioned
    82 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 55632

    AW: Kerry rechnet auf US-Beteiligung an Verhandlungen zwischen EU und London

    Zitat Zitat von Angeni Beitrag anzeigen
    ..... Klingt wie ne Drohung

    Ich glaube, die Stategie kann man leicht durchschauen.
    Nicht nur die Amerikaner befürchten, dass es eine neue Feindschaft zu England geben könnte, überhaupt wenn zuviel gestritten wird.
    Daher wird nun jeder die Ruhe bewahren und zwar solange wie möglich, dabei aber peinlich genau darauf achten, keinen Termin zu versäumen.
    Und das ist die allgemein bekannte Methode, alle Vorgänge maximal zu verschleppen.

    Außerdem kennt man sowieso diese menschliche Eigenschaft, immer so weiter zu machen wie bisher, eine Eigenschaft übrigens, die man besonders häufig in der Politik antrifft.

    In wirtschaftlicher Hinsicht gibt es eine Reihe Folgerungen aus dem Brexit, die für beide Seiten von Nachteil sind.
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass man da Regelungen findet, die besagen, wie man auf Regelungen verzichten kann.

    Die Wahlkampagne von Nigel Farage war ein Fake:

    24.06.2016
    Farage kassiert wichtigstes Versprechen der Brexit-Bewegung ein
    http://www.sueddeutsche.de/politik/u...-ein-1.3049615

    Und in England sah man das wohl als Klassenkampf:

    'If you've got money, you vote in ... if you haven't got money, you vote out'
    http://www.theguardian.com/politics/...ty-westminster


    freundliche Grüße

Seite 6 von 17 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •