Seite 22 von 26 ErsteErste ... 12181920212223242526 LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 251

Thema: Alles Schall und Rauch: Freeman Block

  1. #211
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    7.944
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 246052

    AW: Alles Schall und Rauch: Freeman Block

    Putin - bei einem Angriff wird Russland atomar antworten

    Freitag, 2. März 2018 , von Freeman um 08:00

    Mit sehr deutlichen Worten hat Präsident Wladimir Putin auf die westliche Bedrohung durch die USA und NATO bei seiner Rede zur Lage der Nation am Donnerstag reagiert. Er sprach über eine breite Palette von Themen, von der Wirtschaft bis zu den neuesten Waffen die Russland entwickelt hat, vor der Russischen Föderalen Versammlung - eine gemeinsame Sitzung der beiden Kammern des russischen Parlaments.


    Es geht um die russische Antwort auf die neue nukleare Haltung der USA, die einen Atomschlag als Reaktion auf einen konventionellen Angriff ermöglicht. Präsident Wladimir Putin sagte deshalb, Russland würde, wenn es mit Atomwaffen angegriffen würde, nicht zögern, in gleicher Weise zu antworten.

    Die Warnung kam während einer Ansprache des russischen Präsidenten am Donnerstag, in der er eine Reihe neuer fortschrittlicher strategischer Waffensysteme vorstellte, die, wie er sagte, alle Raketenabwehr- fähigkeiten der USA wirkungslos machen.

    "Wir sind sehr besorgt über einige Teile der neuen nuklearen Haltung, welche die Hürde für den Einsatz von Atomwaffen verringert. Welche beruhigenden Worte man auch immer hinter verschlossenen Türen verwenden mag, wir können lesen, was geschrieben wurde. Und es sagt, dass diese Waffen als Reaktion auf einen konventionellen Angriff oder sogar bei einer Cyber-Bedrohung verwendet werden können", sagte er.

    Putin meint damit, die Amerikaner hätten unter "vier Augen" die neue Einsatzbereitschaft von Atomwaffen ihm gegenüber verniedlicht, aber für ihn gelte nur was in der neuen US-Doktrin geschrieben steht und man lesen kann.

    "Unsere Atomdoktrin besagt, dass Russland sich das Recht vorbehält, Nuklearwaffen nur als Reaktion auf einen Nuklearangriff oder einen Angriff mit anderen Massenvernichtungswaffen gegen ihre Verbündeten einzusetzen, oder einen konventionellen Angriff gegen uns, der die Existenz des Staates bedroht."

    "Es ist meine Pflicht, dies zu sagen: Jeder Einsatz von Atomwaffen gegen Russland oder seine Verbündeten, sei es im kleinen, mittleren oder anderen Massstab, wird als nuklearer Angriff auf unser Land behandelt werden. Die Antwort wird sofort und mit allen relevanten Konsequenzen sein", warnte Putin.

    Russland entwickelte strategische Raketen als Reaktion auf den Rückzug der USA aus dem Anti-Ballistischen Raketenvertrag, sagte Putin. Moskau widersetzte sich dem Schritt der USA, aber Washington ging trotzdem voran.

    Der ABM-Vertrag war eine Versicherung gegen einen nuklearen Präventivschlag von beiden Seiten. Der Ausstieg der USA im Jahr 2002 sei ein schlechter Schritt gewesen, sagte Putin, aber Russland suchte nach Möglichkeiten, den dadurch verursachten Schaden zu kontrollieren.

    Die USA reagierten nicht und all Versuche scheiterten, sagte Putin.

    Die US-Arroganz sei auf die Verluste zurückzuführen, die dieses Land mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion erlitten habe, sagte Putin. Russlands Position in den 1990er Jahren war so schwach, dass die Amerikaner nicht glaubten, dass es sich so schnell erholen könnte.

    Daher entschied Washington, eine totale militärische Überlegenheit zu erreichen, die es erlauben würde, Bedingungen weltweit zu diktieren.

    Die USA entwickeln weiterhin ihre anti-ballistischen Raketenfähigkeiten, und dies untergräbt den Wert der Vereinbarungen über nukleare Reduktion, wie der neue START-Vertrag. Die USA arbeiten hart daran, Raketen abzufangen.

    Russlands Reaktion auf diese Bedrohung bestand in der Entwicklung neuer und besserer strategischer Waffen mit verbesserten Gegenmassnahmen, die das Abfangen schwieriger machen.

    Russland hat auch die neue schwere Interkontinentalrakete Sarmat entwickelt, die die alternden Raketen Russlands ersetzen soll.

    Die Leistungsfähigkeit von Sarmat wurde in einem Video dem Publikum gezeigt und man sieht, dass die Rakete amerikanisches Territorium nicht nur aus dem Norden, sondern auch aus dem Süden angreifen kann, wodurch sie die amerikanischen imperialistischen Ambitionen besser abschreckt.

    Die Kapsel des Sprengkopfes kann die Geschwindigkeit von Mach-20 erreichen und verfügt über hohe Manövrierfähigkeiten, die sie gegen alle heute existierenden Raketenabwehrwaffen immun macht, fügte Putin hinzu.

    "Es ist wie ein Feuerball, der zu seinem Ziel geführt wird", erklärte er. Er sagte, dass das Video, das die neue Waffe zeigt, computergeneriert wurde, um sein tatsächliches Aussehen geheim zu halten, aber versichert, dass diese Waffe funktioniert und seriell produziert wird.

    Russland hat auch funktionierende Laserwaffensysteme, sagte Putin und fügte hinzu, dass es zu früh sei, um zu diesem speziellen Thema ins Detail zu gehen. Die Waffe muss noch benannt werden, sagte er.

    Das ist nicht alles, was Russland zu verteidigen hat, aber das reicht jetzt, schloss Putin. All diese Waffensysteme sind neu, nicht einige alte sowjetische Projekte, die Russland zu Ende bringen konnte. Tausende von Menschen haben hart gearbeitet, um diese Waffen ins Leben zu rufen.

    Putin versprach, die technischen Errungenschaften, die mit der Entwicklung der neuen Waffen einhergehen, würden schliesslich ihren Weg ins zivile Leben und in die Wirtschaft finden.

    Er sagte, die Tatsache, dass Russland es schaffte, sie zu entwickeln, unterstreicht Russlands grosse Meisterleistung in Wissenschaft und Technik.

    Hier die Liste der neuen Waffen:

    1 - Atombetriebene und bewaffnete Unterwasserdrohnen, viel schneller als jedes Schiff



    2 - 'The Avangard' - Unbesiegbare atomare Cruise Missile mit 20-facher Schallgeschwindigkeit



    3 - 'The Dagger' - Unbesiegbare Flugzeugrakete mit 10-facher Schallgeschwindigkeit



    4 - Atombetriebene tieffliegende Mini-Atomrakete mit unbegrenzter Reichweite



    5 - 'Sarmat' - grosse mehrfach Sprengkopf Atomrakete mit unbegrenzte Reichweite


    Der Präsident sagte, alle neuen Waffen wären nichts, wenn Russland nicht einige der besten Soldaten und Offiziere der Welt hätte, die bereit wären, das ultimative Opfer zu bringen, um ihr Land zu schützen.

    Er nannte Major Roman Nikolajewitsch Filipow als Beispiel, der russische Pilot, der über Syrien am 3. Februar 2018 abgeschossen wurde und als Held starb.

    Nachdem sein Erdkampfflugzeug Suchoi Su-25 von einer Boden-Luft-Rakete getroffen wurde, konnte er sich mit dem Schleudersitz retten und hatte weiterhin Funkkontakt zur russischen Luftbasis.

    Als sich Terroristen der Haiʾat Tahrir asch-Scham Miliz, einem al-Qaida-Ableger, nach seiner Landung näherten, verteidigte er sich mit seiner Pistole Stetschkin APS und meldete die Tötung zweier Terroristen.

    Im fortdauernden Kampf wurde er schwer verwundet. Um einer Gefangennahme zu entgehen wartete er, bis sich die Angreifer ihm näherten und sprengte sich mit einer mitgeführten Handgranate in die Luft.

    Dabei hat er gerufen: "Das ist für unsere Jungs!"

    Gardemajor Filipow wurde postum als Held der Russischen Föderation ausgezeichnet. Zu seiner Trauerfeier im südwestrussischen Woronesch kamen etwa 30'000 Gäste.

    Mein Kommentar zu Putins Rede:

    Seine deutliche Warnung und Beschreibung der neuen militärischen Fähigkeiten wird die Kriegshetzer im Westen ins Schwitzen bringen und hoffentlich von ihrem aggressiven Vorgehen gegen Russland abhalten.

    Alle diese Systeme können mit konventionellen oder nuklearen Gefechtsköpfen ausgerüstet werden.

    Das bedeutet nicht nur, dass die gesamte ABM-Anstrengung der USA jetzt nichtig und nutzlos ist, sondern dass die US-amerikanischen Flugzeugträger-Kampfgruppen nur noch gegen kleine, wehrlose Nationen eingesetzt werden können.

    Die völlige Vernichtung der USA und auch Europa ist garantiert, sollten die Politiker und Generäle verrückt genug sein, Russland oder einen Alliierten angreifen zu wollen.

    Das schliesst auch Israel ein, denn die Zionisten haben die Absicht, den Libanon und Syrien anzugreifen ... und den Iran.

    Im Video sieht man wie die Mehrfachsprengköpfe auf Florida zusteuern, wo Trump sein herrschaftliches Mar-a-Lago Domizil in Palm Beach hat.

    Ganz klar mit Absicht als deutliche Warnung an die Amerikaner, es gibt kein Versteck in dem sie überleben werden, denn sie meinen ja, nach einem atomaren Erstschlag sind sie Sieger.

    Wie ich schon oft sagte, Washington versteht nur eine Sprache, mit besseren Waffen eins in die Fresse hauen, und die Botschaft, es wäre Selbstmord wenn man Russland angreift.

    Dann gibt es neben Russland noch China als Verbündeten, auch mit modernsten konventionellen und atomaren Fähigkeiten.

    Was Putin nicht erwähnte ist die hochklassige elektronische Kriegsführung zu der Russland fähig ist, welche die gesamte militärische Elektronik der Amerikaner lahmlegen kann.

    Wir sind im Kaltenkrieg 2.0, der ein heisser werden kann, denn Washington hat wie folgt auf Putins Rede reagiert:

    Die Sprecherin des Weissen Hauses, Sarah Huckabee Sanders, verwies auf das massive Militärbudget Amerikas sowie auf die eigene Nukleardoktrin des US-Präsidenten Donald Trump.

    "Die Verteidigungsfähigkeiten der USA sind und bleiben unübertroffen, und jetzt, wegen des neuen Verteidigungsbudgets von 700 Milliarden Dollar, wird unser Militär viel stärker sein als je zuvor", sagte Sanders.

    "Wie die Überprüfung der Lage im Nuklearbereich des Präsidenten deutlich machte, ist Amerika bereit, unser Nukleararsenal zu modernisieren und sicherzustellen, dass unsere Fähigkeiten unübertroffen sind."

    Die Amerikaner werden an ihren horrenden Militärausgaben noch eingehen, denn sie sind ja jetzt schon mehr als pleite.

    Sieht so aus, der orange Donald Duck kapiert es immer noch nicht und will keine friedliche Koexistenz mit Russland.

    Übrigens, die neueste Aggression Washingtons lautet, Trump hat einen Handelskrieg gegen Europa, China und überhaupt gegen die ganze Welt eröffnet, durch die massive Erhöhung der Importzölle auf Stahl und Aluminium.

    Er twitterte, Handelskriege seien "gut und leicht zu gewinnen".

    Was für ein Vollidiot!!!


    LG

  2. #212
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    7.944
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 246052

    AW: Alles Schall und Rauch: Freeman Block

    Trump verlängert Sanktionen gegen Russland

    Freitag, 2. März 2018 , von Freeman um 20:00

    In meinem letzten Artikel habe ich Trump einen Idioten genannt, wegen dem Handelskrieg den er gegen die Welt gestartet hat. Kaum war die "Tinte trocken" hat er diese Einschätzung bestätigt, denn er hat die Sanktionen gegen Russland und russischen Personen um ein weiteres Jahr verlängert. Zur Erinnerung, die Sanktionen wurden von Barack Obama im März 2014 als Reaktion auf das Referendum auf der Krim verhängt, mit dem die Bewohner der Krim sich für die Wiedervereinigung mit Russland mit einer überwältigenden Mehrheit ausgesprochen haben. Washington nennt diese Wiedervereinigung eine "gewaltsame Annektion" und bestraft Russland mit den Sanktionen.


    Aber die Tatsachenverdrehung und Absurdität geht weiter, denn Trump teilte in einem Brief dem Kongress mit, der nach dem National Emergency Act gefordert wird, dass das Weisse Haus die Situation in der Ukraine weiterhin als "ungewöhnliche und ausserordentliche Bedrohung für die nationale Sicherheit und für die Aussenpolitik der Vereinigten Staaten" einschätzt.

    Was für eine krasse Lüge, denn wie kann die Situation in der Ukraine die nationale Sicherheit der USA bedrohen? Bedrohen tut sie eher die Sicherheit Russlands, weil die NATO sich dort aufhält und ständig Manöver durchführt.

    Ausserdem sind seit dem vom Westen inszenierten gewaltsamen Maidan-Putsch im Februur 2014, 2 Millionen Ukrainer nach Russland geflüchtet, was eine grosse Belastung für das Land darstellt. Insgesamt haben 8 Millionen Menschen das vom Westen "beglückte" Land verlassen.

    Obama erweiterte die Sanktionen mit seinem Exekutivbefehl 13685 vom 19. Dezember 2014, wegen der "russischen Besetzung der Krim-Region der Ukraine" und verbot allen US-Bürgern, "wo auch immer sie sich befinden", von Investitionen in die Krim.

    Er verbot auch die Ein- und Ausfuhren von Gütern, Dienstleistungen und Technologien in und aus der Region.

    Ohne der Verlängerung durch Trump wären die Sanktionen automatisch diesen Monat ausgelaufen. Das bestätigt wieder, Trump hat keinerlei Absicht, die Feindseligkeiten gegenüber Russland zu beenden. Im Gegenteil, er heizt sie ständig weiter an.

    Dies ist das zweite Mal in dieser Woche, dass die politischen Entscheidungen des Trump-Regimes gegen Russland ausgerichtet sind. Am Donnerstag genehmigte das Aussenministerium den Verkauf von Panzerabwehrraketen vom Typ Javelin an Kiew, zu dem der Kongress bereits seine Zustimmung gab.

    Damit wird dem oberkorrupten Nazi-Regime in Kiew Waffen in die Hand gegeben, um die Menschen in den Regionen Donetsk and Lugansk noch mehr zu bekämpfen und zu töten, die ihre Unabhängigkeit von der Ukraine erklärt haben.

    Die Beziehungen zwischen Washington und Moskau verschlechterten sich 2016 weiter, als die Obama-Regierung Russland beschuldigte, sich in die US-Präsidentschaftswahlen eingemischt zu haben. Einen Beweis dafür gibt es bis heute nicht.

    Washington hat deshalb eine Reihe russischen Diplomaten des Landes verwiesen und russische diplomatische Gebäude geschlossen. Ausserdem wurde der russische Nachrichtensender RT dazu gezwungen, sich als ausländischer Agent zu registrieren.

    Diese Verlängerung der Sanktionen ist ein Schuss ins eigene Knie für Amerika und völlig idiotisch, denn das Handelsdefizit mit Russland hat bereits zweistellige Milliarden Dollar pro Jahr erreicht.

    Die Warenexporte beliefen sich auf 11,2 Milliarden Dollar; Warenimporte auf 27,0 Milliarden Dollar. Das Handelsbilanzdefizit der USA mit Russland war demnach 2013 sagenhafte 15,8 Milliarden Dollar.

    Die Amerikaner kaufen viel mehr von Russland als umgekehrt. Wie zum Beispiel die Raketenmotoren RD-180, die für die Atlas Trägerraketen benötigt werden, da die USA nicht in der Lage sind eigene Motoren zu produzieren.

    Die Lieferungen russischer Raketentriebwerke in die USA werden bis 2024-2025 fortgesetzt, sagte der Vorstandsvorsitzende der United Rocket and Space Corporation, Yuri Wlassow, am 14. April 2017.

    Das Abkommen zwischen Moskau und Washington, dass die Lieferung von 101 RD-180-Raketenmotoren an die Vereinigten Staaten vorsieht und auf etwa 1 Milliarde US-Dollar geschätzt wird, wurde 1997 unterzeichnet.

    Der US-Kongress hatte ein Verbot des Einsatzes dieser Triebwerke nach 2019 erlassen, aber das Verbot wieder aufgehoben, als sich herausstellte, dass die Vereinigten Staaten in den kommenden Jahren keine eigenen Motoren entwickeln können.

    Die Amerikaner können weder ihre Raketen antreiben, noch sind sie in der Lage die eigenen Astronauten (wie die Europäer auch nicht) in die Erdumlaufbahn zu bringen und müssen mit den Russen zur Internationale Raumstation ISS mitfliegen.

    Wie peinlich ist dass denn? Aber der Grosskotz Trump tut so, wie wenn die USA technologisch am fortschrittlichsten sei auf der Welt. Er guckt zu viele Science-Fiction-Filme aus Hollywood und glaubt Star Wars ist echt.

    Wie sagte der Nationale Sicherheitsberater H. R. McMaster über seinen Chef? Trump sei ein "Idiot" mit dem Gehirn eines "Kindergartenkindes".

    ----------------

    Trump zu Melania: "Für was ist denn dieser rote Knopf da, Darling? Mal schauen was passiert wenn ich ihn drücke ... NEIN, du Trottel hast den Atomkrieg ausgelöst!!!"

    Was für den Dummbatz Ronald Reagan zutraf, gilt auch für Trump, deshalb bringe ich das Video von Genesis, "Land of Confusion":




    lg

  3. #213
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.124
    Blog-Einträge
    165
    Mentioned
    231 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 342874

    Schweizer wollen weiter mit Fake-News belogen werden

    Soso, Herr Freeman, wenn die Deutschen "falsch" Abstimmen (politische Entscheidungen treffen), dann sind das alles Idioten, Dummköpfe, etc., aber, wenn es in der Schweiz "mal nicht so läuft", dann wollen die das!

    Was sagt uns das über den Schreiber?

    Grundsätzlich akzeptiere ich die Mehrheitsentscheidung bei einer Volksbefragung, aber es ist schon sehr frustrierend, dass 71,6 Prozent der Wähler am Sonntag Nein zur «No Billag»-Initiative gesagt haben. Da haben doch die Schweizer die einmalige Chance auf der Welt gehabt, dem Lügenmedium SRG die rote Karte zu verpassen, um einen ehrlichen und guten Journalismus zu bekommen, aber sie haben es nicht gewollt. Sie wollen weiter 451,10 Franken pro Jahr (390 Euro) an Zwangsgebühren bezahlen, um einseitig, falsch und unvollständig vom Staatsrundfunk informiert zu werden. Dann soll es so sein und man bekommt was man verdient, pro-amerikanische, pro-EU und pro-NATO-Propaganda und anti-russische und anti-schweizer Lügen!

    Die Befürworter der kontrollierten und einseitigen Staatsmedien jubeln

    Wenn man sich ausserhalb der amerikanischen Besatzungszone aufhält, also ausserhalb von Westeuropa und den anderen von Washington dominierten und kontrollieren Gebieten, dann merkt man erst wie falsch die Westmedien, speziell die sogenannten öffentlich rechtlichen Sender, die Ereignisse der Welt darstellen. Mit ausgewogener und unparteiischer Berichterstattung hat das nicht im geringsten zu tun. Es fällt einem sehr deutlich auf, wie die Medien offensichtlich irgendwie zentral gesteuert werden, denn alle bringen das selbe. Die Botschaft die sie kurz gesagt verbreiten lautet, Westen gut, Osten böse ... und was sie noch sagen, unsere Kriege sind "humanitär" und "gerechtfertigt".

    Na ja, dann habe ich durch diese Fehlentscheidung wieder bestätigt bekommen, warum ich die Schweiz verlassen habe. Ich habe es nicht mehr ausgehalten, gezwungen zu werden sehr viel Geld jeden Monat zahlen zu müssen, um dann wenn ich den Volksempfänger oder den Lügenkasten genannt TV eingeschaltet habe, ganz krass belogen zu werden. Die reinste Gehirnwäsche, Meinungssteuerung und Gedankenkontrolle läuft da ab.


    Ich kann mich gut daran erinnern, wie der SF-Nahost-Korrespondent André Marty über den Krieg zwischen Israel und den Menschen in Gaza 2009 berichtet hat. Seine journalistische Arbeit war damals sehr professionell und mit klaren Fakten belegt, zum Beispiel, wie die israelische Luftwaffe die wehrlosen Zivilisten in Gaza bombardierte. Er berichtete, wie die Palästinenser unter dem Granaten- und Bombenhagel leiden würden.

    Dann passierte etwas. Er sagte live im TV während den 10vor10 Abendnachrichten, er könne nicht alles was an Grausamkeiten passiere den Schweizer Zuschauern erzählen, denn er unterliege der israelischen Militärzensur, die ihn einschränken würde. Das war es dann gewesen. Von Tel Aviv wurde er in die Redaktion nach Zürich versetzt. Seit April 2012 arbeitet er nicht mehr als Journalist, sondern wurde Pressesprecher für die Deza und ab 2015 ist er Informationschef bei der Bundesanwaltschaft.

    Was will ich damit sagen? Reporter und Journalisten, welche die Wahrheit berichten, werden sehr schnell entfernt. So bleiben nur Propagandisten und Opportunisten übrig, bezahlte Schreiberlinge und Sprechpuppen, welche das erzählen was von oben genehmigt und befohlen wird. Einer der schlimmsten "Goebbels-Figuren" in dieser Branche im deutsch- sprachigen Raum ist ganz eindeutig Klaus Kleber vom ZDF. Was er abendlich schon seit vielen Jahren im Heute Journal von sich gibt ist penetrant einseitig pro-amerikanisch und anti-russisch ausgerichtet.

    Kein Wunder, er ist ja Mitglied der Atlantik-Brücke, dessen Auftrag es ist eine wirtschafts-, finanz-, bildungs- und militärpolitische "Brücke" zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland zu schlagen. Klebers Job als TV-Lackaffe ist es also, den Deutschen die totale Westorientierung einzutrichtern, was Washington und Israel machen ist immer richtig und gut, und alles was aus dem Osten kommt ist falsch und schlecht. Dafür, dass er seine journalistische Seele verkauft hat und ständig Lügen verbreitet, bekommt er ein sagenhaftes Honorar, auch aus den GEZ-Zwangsgebühren, die jeder in Deutschland zahlen muss.

    Deshalb, es ist sehr schade, dass das Schweizer Stimmvolk sich mehrheitlich gegen eine Abschaffung der Zwangsgebühren und damit der Finanzierung der SRG ausgesprochen hat. Richtig wäre ein freiwilliges Zahlungssystem. Nur wer weiter die Programme der SRG konsumieren will sollte dafür zahlen, so wie man die privaten Zeitungen bezahlt oder die TV-Sender, die man abonniert. Wer korrekten Journalismus betreibt wird mehr Zuschauer und Leser haben, und wer nicht, wird finanziell bestraft. Das wäre auch im Sinne einer freien Marktwirtschaft. Im Zwangsgebühren-System können die Staatsmedien machen was sie wollen, ohne finanzielle Sorgen zu haben, auch wenn sie fast niemand einschaltet. Das ist Medienpolitik einer Diktatur und eines Meinungs-Diktats!
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #214
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.124
    Blog-Einträge
    165
    Mentioned
    231 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 342874

    Vortrag von Steve Bannon in Zürich

    Herr Freeman hat die japanische AfD vergessen!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kib%C5...C5%8D#Programm

    Bin mit einigem was Steve Bannon sagt nicht ganz einverstanden, aber trotzdem ist es bemerkenswert was er bisher medial und politisch geleistet hat. Zur Information für die, die nicht wissen wer er ist: Bannon ist ein US-amerikanischer Publizist, Filmproduzent und politischer Berater. Er leitete von 2012 bis August 2016 und von August 2017 bis Anfang 2018 die Website Breitbart News Network. Im August 2016 wurde er Berater des damaligen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump. Von dessen Amtsantritt am 20. Januar 2017 bis zum 18. August 2017 war er der Chefstratege im Weissen Haus.


    Die Schweizer Zeitung "Die Weltwoche" hat ihn zu ihrer Veranstaltung "Die Weltwoche, on the road" nach Zürich am 6.3.2018 eingeladen. Hier sein Vortrag und die anschliessende Diskussion.

    Er erzählt wie es zur Brexit-Abstimmung kam und wie Donald Trump gewonnen hat, gegen eine riesige Opposition der Medien, die den Sieg von Trump weder vorhergesehen noch glauben konnten. Die hart arbeitenden Bürger hatten die Schnauze voll von der politischen Korrektheit und der Politik der Links-Liberalen und haben sie durch ihre Stimmabgabe ausgedrückt.

    Dann sagt er: "Und jetzt 2018. Schauen wir uns an was in Italien passiert ist. Wieder ein Wahlresultat gegen das Establishment. Und die Medien sind wieder völlig baff. Wie konnte das passieren? Wieso haben wir das nicht gesehen? Sie meinten nach der Präsidentschaftswahl in Frankreich wäre die populäre Woge vorbei.

    Sie ist nicht vorbei. Sie fängt erst an. Der Trend der Geschichte ist auf unserer Seite. Wir werden nicht jede Wahl gewinnen. Und wenn wir gewinnen, werden sie nicht die Schlüssel (zur Macht) aushändigen. Wenn ihr eure Freiheit wollt und euer Wohlergehen, dann müsst ihr es euch nehmen.

    Wir müssen eine Wahl nach der anderen gewinnen, bis sie sagen, jetzt geben wir auf. Schauen wir uns an was in Polen, in Ungarn, in der Tschechischen Republik und in Österreich passiert ist. Sogar in Frankreich und in Deutschland. Schauen wir uns die AFD an oder den Front National. Das sind nicht immer Siege, aber es ist eine ständige Bewegung und ein Momentum.
    "

    Das stimmt, denn Emmanuel Macron hat zugegeben, das italienische Wahlresultat ist eine brutale Erinnerung an Europa, dass die italienischen Bürger "über Monate und Monate gelitten haben", wegen dem Migrationsdruck. Die Schockabstimmung sei eine Botschaft an die EU-Führung, sie wurde von "grossartigen Ideen" getrieben, die aber dazu führten, dass sie die alltäglichen Probleme der Bürger vernachlässigten.

    Auf der anderen Seite, was mich am meisten an Bannon stört, er sagt, er wäre ein "christlicher Zionist". Das ist ein totaler Widerspruch, denn man kann kein echter Christ sein und die Lehre von Jesus befolgen, aber gleichzeitig die verbrecherische und rassistische Apartheid-Politik der Zionisten befürworten.

    Übrigens, nur mal zur Klarstellung, der Zionismus ist nicht mit dem Judentum gleichzustellen, denn jeder kann ein Zionist sein, genauso wie Kommunisten nicht gleich Russen sind, auch jeder kann einer sein. Das sind menschenverachtende Ideologien, die mit der Ethnie nichts zu tun haben!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #215
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    7.944
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 246052

    AW: Alles Schall und Rauch: Freeman Block

    Brücke zur Krim wird vorzeitig im Mai eröffnet

    Montag, 2. April 2018 , von Freeman um 18:00

    Die Brücke, die das russische Festland mit der Krim verbindet, wird im Mai, sechs Monate vor dem geplanten Termin, für Autos geöffnet. Der Fahrzeugübergang wird in zwei Etappen gestartet. Autos und Busse sind ab Mai erlaubt, Lkws dürfen im Dezember die Brücke überqueren.


    Mit 19 km ist die Spannweite über die Kertsch-Strasse die längste Brücke Europas.

    Die Brücke wird auch einen Eisenbahnabschnitt haben, der Anfang 2019 eröffnet werden soll. Bei maximaler Kapazität werden 40'000 Autos pro Tag dir Brücke überqueren können.

    Die Infrastruktur besteht aus drei Segmenten. Der erste 7 km lange Abschnitt erstreckt sich von der Taman-Halbinsel bis zur Tuzla Spit; ein 6,5 km langer Abschnitt erstreckt sich über die Insel Tuzla; und der letzte Abschnitt von 5,5 km von Tuzla zur Krim-Halbinsel.

    Die Brücke soll mindestens 14 Millionen Fahrgäste befördern und mindestens 13 Millionen Tonnen Fracht pro Jahr.

    Die Verbindung übers Meer wurde lebensnotwendig, nachdem die Bewohner der Krim sich im 2014 für den Anschluss an Russland entschieden haben, da die einzige Landgrenze der Halbinsel mit der Ukraine ist. Diese Grenze wird aber von Kiew sehr stark blockiert.

    Gegenwärtig werden regelmässige Passagier- und Frachtlieferungen durch Direktflüge von Flugplätzen und Fähren von Häfen in Südrussland organisiert, um die Krim zu versorgen und um die Ein- und Ausreise zu ermöglichen.

    Die erstaunliche Leistung der russischen Bauleute ist, wenn im Mai der Autoverkehr beginnt, wurde die Krim-Brücke innerhalb kürzester Zeit fertiggestellt, sogar 6 Monate vor dem Zeitplan, denn eigentlich war der Dezember 2018 dafür gedacht. Baubeginn war ja erst im Mai 2015.

    Im Januar 2015 wurde der Auftrag an Arkady Rotenbergs SGM Group vergeben. Rotenberg ist zusammen mit seinem Bruder Boris Mitinhaber von der Stroygazmontazh (SGM) -Gruppe, der grössten Baufirma für Gaspipelines und Stromversorgungsleitungen in Russland.

    Was wird aber im Westen immer über die Unfähigkeit der russischen Wirtschaft und der Firmen hergezogen. Die Russen können nichts und ausserdem wäre sowieso alles korrupt. Das möchte ich mal sehen, wo im Westen so schnell und überpünktlich gearbeitet wird.


    Da gibt's doch dieses Flughafenprojekt Berlin Brandenburg (BER), wo der Bau im September 2006 begann und der Flugbetrieb hätte im Juni 2012 offiziell starten sollen.

    Ich lach mich schlapp, wir schreiben das Jahr 2018 und dieser Bau ist immer noch nicht fertig. Der letztgenannte Eröffnungstermin soll der Oktober 2020 sein.

    Was ist denn das für ein Debakel und Zeichen von totaler Unfähigkeit der deutschen Politik und Bauwirtschaft, wenn man sagenhafte 14 Jahre für einen Flughafen benötigt???

    Ja es wird sogar neuerdings von einem Abriss gesprochen, wie der Spiegel gestern im Artikel "Besser abreißen und neu bauen?" schreibt. Aber immer klugscheisserisch mit dem Finger auf Russland zeigen.

    Tatsächlich ist das BER-Debakel symptomatisch für den Zustand der ganzen BRD, grosses Maul haben aber nichts mehr dahinter. Uns geht's doch gut ... NEIN, mit uns geht's nur noch bergab, das ist die Wahrheit.

    Was ist mit dem Diesel-Skandal, wo die deutsche Autoindustrie mit den Abgaswerten voll beschissen, betrogen und gelogen hat?

    Alleine in den USA musste VW fast eine halbe Million Autos zurückkaufen, die jetzt auf riesigen Halden stehen und vor sich hinrosten.



    Hat ja nur die Kleinigkeit von 4,3 Milliarden Dollar an Strafe gekostet und 7,4 Milliarden für den Rückkauf von den betrogenen Autobesitzern. Wir haben's ja!

    Was für eine Blamage? Was für eine Ressourcen-Verschwendung und Umweltschädigung? Ein Meer von Autos die nicht mehr fahren dürfen. Wer will denn noch ein deutsches Auto kaufen? Bei der deutschen Vorzeige-Industrie ist der Lack ab!

    Oder was ist mit der Einsatz- und Verteidigungsbereitschaft des Pfadfingervereins, genannt Deutsche Bundeswehr? Sechs U-Boote haben aber nur eins das funktioniert. Dann drei von vier Panzern fahren nicht und die Kampfflugzeuge sind nur vier Monate im Jahr einsatzbereit.

    Lachen musste die ganze Welt als 2015 die BW an einem NATO-Manöver teilnahm und die Schützenpanzer keine Maschinengewehre montiert hatten, sondern schwarz angemalte Besenstiele. Dann mussten die Soldaten wohl auch "Peng, Peng" rufen als Ersatzgeräusch.

    Oder der Focus berichtet: "Dokument enthüllt: Kampfjets der Bundeswehr sind nicht einsatzfähig". Die von der Bundeswehr eingesetzten Kampfjets "Tornados" befinden sich in einem dermassen schlechten Zustand, dass sie nicht mehr für NATO-Einsätze verwendet werden könnten, heisst es.

    Die Bild-Zeitung schrieb deshalb im Februar: "Das Image der Bundeswehr sinkt in Richtung Schrott-Armee."

    Und dann will man sich mit den Russen militärisch anlegen, verfügt Wirtschaftssanktionen und weist russische Diplomaten aus dem Lande??? Da lachen ja die Hühner, oder die Russen, denn die machen Deutschland in 5 Minuten platt.

    Ich sag ja, arrogante Maulhelden die nichts mehr drauf haben, nur noch gehorsame Lakaien der Amis sind und nicht mal mehr ihre Frauen vor den Übergriffen der Kulturbereicher schützen können. Nur ständig sich selber belügen, Probleme ignorieren und mit Merkel als lebenslange Kanzlerin die Stalingrad-Mentalität pflegen, bis zum bitteren Ende.

    Ach ja, da gibts noch den Fussball mit der DFB-Mannschaft als einziges Erfolgserlebnis. Bei der Fussball-WM in Russland wieder eine machbare Vorrundengruppe erwischt, mit Mexiko, Schweden und Südkorea.

    Werde mir das Spiel Gegen Schweden am 23. Juni in Sotschi anschauen. Ist ja nur eine Stunde von mir entfernt. Vorher fahre ich aber über die neue fantastische Brücke und besuche die Krim.

    lg

  6. #216
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    7.944
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 246052

    AW: Alles Schall und Rauch: Freeman Block

    Das ganze ist ein totaler scheiss Schwindel ...


    Sonntag, 15. April 2018 , von Freeman um 17:00

    ... aber es sieht 100 Prozent echt aus. Diesen Satz hat der Hollywood-Produzent Stanley Motss am Schluss des Films "Wag the Dog" gesagt, nach seiner erfolgreichen Inszenierung der Albanien-Krise, damit das amerikanische Publikum vom Sexsskandal des Präsidenten abgelenkt und wiedergewählt wird.

    Genau um so einen Schwindel handelt es sich auch bei der Chemiewaffen- attacke auf die Skripals und auf die Menschen im syrischen Ghouta. Beides hat nie in der Realität stattgefunden, sondern ist nur medial erschaffen worden, nach dem Motto, wenn es im TV gesagt und gezeigt wird, dann ist es auch passiert.

    Und auch diesmal geht es bei der Behauptung, Putin bzw. Assad haben den Einsatz von Giftgas befohlen, um eine Ablenkung von Trumps Sexskapaden mit zwei "Damen" und das Trumps Anwalt ihnen Schweigegeld gezahlt hat. In den USA ist das ein Grund den Präsidenten des Amtes zu entheben, nicht aber ein völlig illegaler Angriff gegen ein Land.


    Ich kann nur empfehlen, schaut euch den Film aus dem Jahre 1997 mit Dustin Hoffman und Robert De Niro in den Hauptrollen an, denn er zeigt genau wie sie es machen, eine Krise nur mit falschen Behauptungen und mit Bildern künstlich erschaffen, genau das was in den letzten Tagen und Wochen uns vorgegaukelt wurde. Ein gigantischer Schwindel als Ablenkung von innenpolitischen Problemen in den USA und UK und zur Verteufelung Russlands und Syrien.

    Während die Kriegstrommeln für die Schlacht gegen Syrien schlagen, möchte ich daran erinnern, mit Lügen und Propaganda wurde fast jeder Krieg in der US-Geschichte begründet und angefangen. Wir kennen die Lügen, die sie uns erzählt haben zur Genüge, denn ich habe sie oft genug aufgelistet.

    Bevor ich mit dem Schreiben dieses Artikels begann habe ich mir überlegt, welchen Schwerpunkt soll ich legen, denn es sind so viele Sachen passiert und Aussagen gemacht worden, ich weiss gar nicht was ich zuerst nehmen soll. Deshalb, hier eine Auswahl an Schlagzeilen, was ich an Themen hätte nehmen können:

    - Syrien, Chemiewaffen und Raketeneinschläge: Ein FAKE-NEWS-Theater vom Feinsten ... Ihr werdet einer ausgeklügelten Psychologische Kriegsführung ausgesetzt

    - Zeugen in Syrien erklären, wie das Video über einen Chemieangriff inszeniert wurde

    - Russland hat "unwiderlegbare Beweise" Grossbritannien steckt hinter den inszenierten Chemieangriff in Syrien

    - Jeish Al-Islam's chemische Waffenproduktionswerkstätten in Ost-Ghouta entdeckt

    - Gefangen in ihrem Lügenkonstrukt, bombardieren die USA und Verbündete Syrien in der Nacht bevor internationale Inspektoren eintreffen

    - Trump hat bei seiner Rede an das amerikanische Publikum letzte Nacht, 23 Mal in 7 Minuten gelogen und zerstört damit seine Präsidentschaft

    - Syrische Armee erklärt Sieg über Rebellen im östlichen Ghouta, gerade Stunden nach Luftangriffen

    - Syrien, "die Leute tanzen auf den Strassen": Syrien, Russland, Iran schütteln Trumps Luftangriffe ab

    - 30 Jahre alte sowjetische Raketenabwehr der Syrer zerstörte 70% von Trumps "schönen, neuen, intelligenten" Raketen

    - Die westliche Doppelmoral: USA, UK, Frankreich akzeptieren die saudischen Kriegsverbrechen im Jemen, stellen sich aber als moralische Kreuzfahrer in Syrien hin

    - Unabhängiges Schweizer Labor sagt: Das "BZ-Gift" im Fall Skripal wurde von den USA/UK produziert, nicht von den Russen

    - Grossbritannien hat das "Dossier" erstellt, um ein russisches Motiv in der Skripal-Vergiftung zu beweisen, Russland sagt, die Briten haben Skripals Tochter entführt

    - Die Haustiere der Skripals wurden getötet und dann verbrannt, um Beweise zu vernichten

    - Viele der glühendsten Unterstützer des US-Präsidenten Donald Trump haben den Angriff auf Syrien heftig kritisiert

    - Alex Jones wendet sich von Trump ab und sagt, "fuck Trump, ... ich muss kotzen, ... er ist ein Verräter, ... ich werde ihn ab jetzt bekämpfen!!!"



    - Trump hat seine Basis und die, die ihn gewählt haben, in den USA mit dem Angriff auf Syrien verloren

    Diese Schlagzeilen sagen eigentlich alles.

    Für mich ist die Tatsache, dass die Briten hinter beiden Inszenierungen mit Chemiewaffen stecken, um es Syrien und Russland in die Schuhe zu schieben, die Bestätigung der historischen Fakten, die Briten sind die grössten Kriegstreiber der Welt, waren es immer schon.

    Ich habe Trump bereits vor einem Jahr, als er das erste Mal Syrien angegriffen hat, als das beschrieben was er ist. Ein Kriegsverbrecher und Dreckslügner, der genau das Gegenteil macht von dem was er im Wahlkampf versprochen hat, den die Schattenmacht völlig kontrolliert und der keine Eier hat, diese Kabale endlich auszurotten.

    Er ist die noch schlimmere Fortsetzung seiner kriminellen Vorgänger, Clinton, Bush und Obama. Das er den grössten Kriegshetzer in Washington, John Bolton, zu seinem Sicherheitsberater gemacht hat, ist ungeheuerlich und zeigt sein wahres Gesicht.


    Leute, alles was die westlichen Politiker und Medien erzählen ist von vorne bis hinten gelogen, besonders wenn es um die Begründung für einen Angriff und Krieg geht. Seit Jahren sage ich schon, boykottiert die Fake-News-Medien, schenkt ihnen keinerlei Beachtung und Glauben, schaltet sie ab.

    Bringt Eure Sachen in Ordnung und bereitet Euch auf das Schlimmste vor. Dieser Angriff ist nur der Anfang von vielen und es wird zu einem Weltenbrannt kommen, denn das westliche System ist moralisch und finanziell völlig bankrott und sucht den Ausweg durch Krieg.

    Der Westen sendet im Grunde eine klare Botschaft an den russischen Präsidenten:

    Sie werden sechs Jahre andauernder Krisen erleben und die Hölle haben. Wir werden sicherstellen, dass Sie keinen ruhigen Tag haben. Und es tut uns leid, dass Sie keine Zeit haben werden, sich auf Russlands innere Probleme zu konzentrieren, wie Sie es während Ihrer Präsidentschaftskampagne versprochen haben.

    Meine Botschaft an Putin, anstatt zu jammern und zu heulen über illegale, illegitime westliche Handlungen, die nicht im Einklang mit dem Völkerrecht stehen, sollte Russland ernsthafte und konkrete Schritte unternehmen, um sie zu stoppen.

    Putin ist viel zu weich auf allen Ebenen gegenüber der westlichen Gangsterbande. Er spricht ja immer noch von "westlichen Partnern", statt sie zu nennen was sie sind, ERPRESSER und VERBRECHER!!!

    Putin sollte ins Fernsehen gehen, eine deutliche Erklärung abgeben und den russischen Bürgern und vor allem der Welt darstellen, dass der ganze Planet am Rande des Dritten Weltkrieges steht, denn Russland wird ständig provoziert.

    Und Russland muss endlich verstehen, dass dies nichts mit Assad, Syrien oder dem Nahen Osten zu tun hat. Es hat alles mit Russland zu tun. Israel und die USA haben beschlossen, dass es an der Zeit ist, Russland in Syrien eine demütigende Niederlage zuzufügen und sie aus dieser komplexen Gleichung herauszunehmen.

    Wenn Russland nichts unternimmt und sich hinter dem Sofa versteckt, während es gegen illegale amerikanische, britische, französische und israelische Angriffe gegen das syrische Volk jammert und protestiert, wird es die ultimative Niederlage und Demütigung für Russland und Putin sein.

    Niemand wird mehr ein russischer Verbündeter sein wollen, auch wenn viele Länder nicht in der Lage sind, einer zu werden, um ehrlich zu sein. Das wird eine geopolitische Niederlage von gigantischem Ausmass sein, und in diesem Fall ist es besser, wenn die Russen Syrien verlassen, als sich weiter demütigen zu lassen.

    Feeman sagt Russland soll Syrien verlassen? ...ist das sein Ernst oder nur Show?
    Er weiß genau das sich das Blatt bereits für Russland gewendet hat! Feeman hat anscheinen Angst um sein Domizil in Sotschi.
    Denke Putin ist ein genialer Stratege und unteressen wo unsere Politik von einer Kacke in die nächste tritt, hat er sich gründlich vorbereitet und militärisch sein Land und in vielen Schlüsselpositionen um den Globus ein Abwehrschild perfekt aufgestellt!
    Die US-GB-F Koalition hat bei diesem Einsatz Weltweit ihr Gesicht verloren!
    Warum war dieser Angriff so schnell vorbei und alle verkünden es war ein Erfolg?
    Hat Putin bereits einen Teil seine 5. Kolone aktiviert, oder hatten sie so viel Angst vor ein paar Schiffen und Flugzeugen?
    Sicher ist es ein sehr ungünstiger Zeitpunkt, die Fußball WM steht an, im Land gibt es noch einiges zu tun, den Zeitpunkt haben andere gewählt!
    Doch würde Putin sich jetzt zurückziehen, er würde trotzdem keine Ruhe haben, die Attacken würden sogar stärker und er würde erst Recht sein Gesicht und Milliarden verlieren, auch das Vertrauen von China und von den Russen!

    LG

  7. #217
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    7.944
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 246052

    AW: Alles Schall und Rauch: Freeman Block

    Der Informationskrieg vor dem Krieg

    Freitag, 20. April 2018 , von Freeman um 09:00

    Mein sehr geschätzter amerikanischer "Kollege", Paul Craig Roberts, den ich schon interviewt habe, hat folgendes in seinem neuesten Artikel geschrieben:



    Irgendwann einmal lange her war die Wahrheit wichtig

    Ich frage mich, wie viele Menschen, nicht nur Amerikaner, sondern auch diejenigen in anderen Ländern, zu dem Schluss gekommen sind, dass die Vereinigten Staaten heute eine weniger freie und weniger bewusste Gesellschaft ist als die Gesellschaften in den dystopischen Romanen des 20. Jahrhunderts oder in Filmen wie der Matrix und V für Vendetta. So wie die Menschen in den dystopischen Romanen keine Ahnung von ihrer wahren Situation haben, tun es auch wenige Amerikaner.

    Was müssen wir von den aussergewöhnlichen Kriegsverbrechen der Vereinigten Staaten im 21. Jahrhundert halten, die ganze oder Teile von sieben Ländern zerstört haben und Millionen von getöteten, verstümmelten, verwaisten und vertriebenen Völkern hervorgebracht haben? Betrachten wir zum Beispiel das jüngste Kriegsverbrechen Washingtons, den illegalen Angriff auf Syrien. Anstatt gegen diese Illegalität zu protestieren, schürten die amerikanischen Medien sie und jubelten dem drohenden Tod und der Zerstörung zu.

    Während des gesamten 21. Jahrhunderts hat Israel, Washingtons einziger Verbündeter - im Gegensatz zu den europäischen, kanadischen, australischen und japanischen Vasallenstaaten des Washingtoner Imperiums - Washingtons Unterstützung, den Schutz und die Ermutigung des Völkermords am palästinensischen Volk fortgesetzt. Im Grunde ist alles, was von Palästina übrig geblieben ist, ein Ghetto-Konzentrationslager, bekannt als Gaza, das routinemässig von Israel mit Waffen und Geld aus Washington bombardiert wird. Wenn ein Bombenangriff auf Gaza angekündigt wird, nehmen die Auserwählten Gottes ihre Gartenstühle und Picknicks auf einen Hügel mit Blick auf Gaza und applaudieren, während das israelische Militär Frauen und Kinder ermordet. Dies ist Amerikas einziger Verbündeter.

    Die von den USA und Israel verübten Verbrechen sind entsetzlich, stossen aber auf wenig Widerstand. Ein angeblicher Angriff, bei dem angeblich 70 Syrer ums Leben gekommen sind, setzt dagegen die Räder des Krieges in Bewegung. Es macht überhaupt keinen Sinn. Israel bombardiert routinemässig syrische Ziele, tötet Syrer, und bewaffnet und unterstützt die "Rebellen", die das Obama-Regime schickte, um Assad zu stürzen, was zu einer grossen Anzahl toter Syrer führte. Warum interessieren plötzlich 70 Syrer Washington?

    Nach Angaben der Washingtoner Behörden oder der Berichte der Presstituierten über ihre Aussagen, wurden zwei oder drei angebliche syrische Chemiewaffeneinrichtungen durch den Raketenangriff Washingtons zerstört. Denken Sie eine Minute darüber nach. Wenn Washington Chemiewaffeneinrichtungen bombardiert oder Raketen geschickt hätte, wäre eine riesige Wolke tödlichen Gases freigesetzt worden. Die zivilen Opfer wären um ein Vielfaches höher als die behaupteten 70 Opfer von Assads angeblichem und unbegründeten chemischen Angriff, der als Vorwand für das Kriegsverbrechen des Trump-Regimes gegen Syrien benutzt wurde. Es gibt keinerlei Beweise für diese Verluste.

    Hätte es Opfer gegeben, wäre Washingtons Angriff offensichtlich ein weit grösseres Verbrechen als der chemische Angriff, den Washington als Deckung für sein eigenes Verbrechen benutzte. Doch die amerikanischen Presstituierten krönen die Lektion, die Amerika Syrien und Russland gelehrt hat. Offensichtlich bestehen die amerikanischen Medien aus solchen unmoralischen oder schwachsinnigen Söldnern, dass die Presstituierten nicht verstehen können, dass ein Angriff Washingtons auf syrische Chemiewaffenanlagen, wenn es solche tatsächlich gäbe, einem Angriff auf Syrien mit chemischen Waffen gleichkäme.

    Wie ich gestern schrieb, als ich Redakteur des Wall Street Journals war, wenn Washington gerade angekündigt hätte, dass es die Chemiewaffeneinrichtungen eines anderen Landes bombardiert hätte, um die angebliche Verwendung einer chemischen Waffe dieses Landes zu bestrafen, waren die Journalisten ausreichend intelligent genug zu fragen, wo sind die Opfer von Washingtons chemischem Angriff auf dieses Land? Gibt es Tausende von Toten wegen dem chemischen Gas, das von Washingtons Angriff freigesetzt wurde? Sind die Krankenhäuser des Landes mit Verletzten und Sterbenden überfüllt?

    Wenn ein Reporter uns eine Geschichte gebracht hätte, die nichts anderes war als eine Presseerklärung Washingtons, die offensichtlich unmögliche Ereignisse behauptet, hätten wir ihm gesagt, er solle sich wieder umsehen und die offensichtlichen Fragen stellen. Heute haben die NY Times und die Washington Post den unmöglichen Bericht auf die Titelseite gestellt.



    Heute müssen Reporter nicht mehr die Quellen überprüfen, weil es in Amerika keinen Journalismus mehr gibt. Als das Clinton-Regime in Übereinstimmung mit dem Tiegfenstaat, dass die Clintons superreich machte, erlaubte, das 90% der unabhängigen und vielfältigen US-Medien in den Händen von sechs politischen Konzernen sich konzentrieren durfte, war dass das Ende des Journalismus in Amerika. Alles, was wir jetzt haben, ist ein Propagandaministerium, das mit Lügen seinen Lebensunterhalt bestreitet. Jeder im amerikanischen Journalismus, der die Wahrheit sagt, wird entweder sofort gefeuert, oder im Fall von Tucker Carlson bei Fox News, wird von externen Presstituierten angegriffen, um Fox zu zwingen, ihn zu ersetzen. Ich frage mich, wie lange es dauert, bis eine Frau auftaucht und behauptet, Tucker Carlson habe sie sexuell belästigt.

    Soweit ich das beurteilen kann, sind die Vereinigten Staaten jetzt ein Polizeistaat, in dem alle Informationen kontrolliert werden und die Bevölkerung dressiert wird, der Propaganda zu glauben, oder wegen mangelndem Patriotismus und als Sympathisant von Terroristen und der Russen beschuldigt zu werden.

    Quelle in Englisch

    -----------

    Wie wahr seine Analyse der Situation in Amerika und dem Journalismus dort ist. In Europa ist es nicht anders. Die gleichen Lügen der Medien, denn auch hier gibt es keinen echten Journalismus von den sogenannten etablierten Medien mehr.

    Passend dazu möchte ich den Vortrag von Professor Ulrich Teusch präsentieren, mit dem Titel:

    Der Krieg vor dem Krieg – Welche Rolle spielen die Medien?
    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Der Informationskrieg vor dem Krieg http://alles-schallundrauch.blogspot...#ixzz5DGML6e00
    LG

  8. #218
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    7.944
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 246052

    AW: Alles Schall und Rauch: Freeman Block

    Palastrevolution in Saudi-Arabien oder Drohnenangriff?

    Samstag, 21. April 2018 , von Freeman um 21:00

    Es gibt Meldungen aus Saudi-Arabien, in der Nähe des saudischen Königspalastes in Riad laufen schwere Kämpfe und Schiessereien ab, während König Salman in einem Bunker auf einem Luftwaffenstützpunkt in der Stadt festgehalten wird.


    Eine wachsende Zahl an Videos sind aufgetaucht und zeigen, dass um den Palast von König Salman bin Abdulaziz Al Saud in der Hauptstadt Riad ein heftiger Schusswechsel stattfindet.







    Berichten zufolge wurden der König und sein Sohn, Kronprinz Mohammed bin Salman, auf einem Luftwaffenstützpunkt in der Stadt, die unter dem Schutz der US-Truppen steht, in einen Bunker evakuiert.

    Während saudi-arabische Beamte und Medien den Vorfall unterdrückt halten, gibt es widersprüchliche Berichte über den Vorfall. Zeugen und Bewohner der Viertel in der Nähe des Palastes sagten, ein Putsch sei im Gange, während andere Berichte sagten, dass eine Drohne über den Palast geflogen sei.

    Mitglieder der saudischen Opposition behaupteten, dass "ein leitender Armeeoffizier einen Überfall auf den Palast geführt hat, um den König und den Kronprinzen zu töten".

    Videos zeigen auch, dass eine wachsende Zahl von gepanzerten Fahrzeugen um den Palast herum eingesetzt sind. "Bin Salmans Spezialgarde" hat die Sicherheit in der Hauptstadt übernommen. Riads Himmel ist für alle zivilen und militärischen Flüge gesperrt worden, da Militärhubschrauber von "Bin Salmans Spezialgarde" über den Palast fliegen.

    Es gibt noch keinen Bericht über mögliche Verluste.


    In dieser Twitter-Meldung steht:

    "Es finden definitiv Kämpfe rund um den Palast des saudischen Königs statt.
    Einige Berichte deuten auf eine Palastrevolution hin.
    Aber andere Quellen behaupten, es ist ein Angriff der jeminitischen Houthis.
    Die Situation ist unklar ... es ist Nacht und KEINE öffiziellen Berichte sind möglich.
    Alle Quellen sind saudische bisher ..."

    Eine Anzahl saudischer Aktivisten schreibt jedoch auf Twitter, dass eine Drohne über den Palast geflogen ist und die Palastwache dann begann, die Drohne zu beschiessen, da sie befürchtete, dass es sich um ein jemenitisches Militärflugzeug handeln könnte, um den Königspalast zu bombardieren.

    Die Ansarullah-Bewegung Jemens warnte kürzlich, dass sie mehr Drohnen im Krieg gegen Saudi-Arabien einsetzen würde.

    Die erste derartige Drohnen-Mission fand vor einigen Wochen statt, als die Jemeniten unbemannte Flugzeuge auf einer Mission über die Ölgesellschaft Saudi Aramco im Süden Saudi-Arabiens schickten.

    UPDATE: Laut neuesten Meldungen ist eine Drohne unbekannter Herkunft über den Palast geflogen und die Palastwache hat darauf geschossen. Das saudische Regime scheint sehr nervös und ängstlich zu sein.

    lg

  9. #219
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    7.944
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 246052

    AW: Alles Schall und Rauch: Freeman Block

    OPCW bestätigt, keine Chemiewaffen im Forschungszentrum

    Mittwoch, 25. April 2018 , von Freeman um 10:00

    Die Vereinigten Verbrecherstaaten von Amerika haben am 14. April gemeinsam mit ihren Pudeln, "Petit Nation" und "Little Britain", einen massiven Raketenangriff mit 105 Marschflugkörpern auf Syrien völkerrechtswidrig durchgeführt, nachdem die westlichen Staaten behaupteten, es handle sich um einen chemischen Angriff in der Stadt Douma in Ost-Ghouta, die unmittelbar Damaskus angelastet wurde. Von der Dreierbande wurde betont, sie hätten Gebäude die zur Herstellung und Lagerung von Chemiewaffen dienen als Ziel gehabt und zerstört. Eines dieser Ziele war das Barzeh-Forschungszentrum in Damaskus, wo laut Mitarbeitern, nur Medikamente hergestellt und gelagert wurden.

    Zerstörtes Forschungszentrum in Barzeh, wo von den USA behauptet wurde, es stellte Chemiewaffen her, aber Menschen laufen ohne Schutzkleidung zwischen den Trümmern herum

    Das russische Verteidigungsministerium hat heute angekündigt, dass die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) bestätigt hat, dass im Barzeh-Forschungszentrum keine chemischen Waffen gefunden wurden. Das heisst, die Angreifer und ihre Presstituierten haben wieder wie schon so oft gelogen, um einen Angriff auf Syrien begründen zu können.

    Wie ich bereits kurz nach der Bombardierung der Gebäude bemerkt habe, hätten diese wirklich Chemiewaffen gelagert, dann wäre der tödliche Giftstoff durch die Zerstörung ausgetreten und hätte weit im Umkreis alles verseucht. Der Giftgaswolke wären viele Anwohner zum Opfer gefallen.

    Da aber keine Toten und Verletzen zu beklagen waren, ist das der beste Beweis, die syrische Regierung hat gar keine chemischen Waffen und produziert auch kein Giftgas.

    Auch der Leiter der Hauptbetriebsdirektion des russischen Generalstabs, Oberstleutnant Sergej Rudskoy, merkte an, dass Tausende von Menschen hätten sterben können, wenn auf den von der US-geführten Koalition angegriffenen Orten chemische Waffen vorhanden gewesen wären.

    Die Dreierbande hätte selber einen Chemiewaffenangriff damit durchgeführt und ein grösseres Verbrechen begangen, als was man Präsident Dr. Assad fälschlich in die Schuhe schiebt.

    "Sofort nach den Angriffen besuchten viele Menschen, die an diesen zerstörten Einrichtungen arbeiteten, aber auch Zuschauer, die keine Schutzausrüstung besassen. Keiner von ihnen wurde mit Giftstoffen vergiftet", sagte Rudskoy.

    Laut Behauptungen des Pentagram wurde das Forschungszentrum von 76 Raketen angegriffen, was am Hand der verursachen Zerstörung niemals stimmen kann. Das russische Verteidigungsministerium sagte dazu, es könne nur 13 Treffer bestätigen.

    Wenn man den Berichten des Westens Glauben schenken würde, hätte der relativ kleine Ort von acht Tonnen Sprengstoff militärischer Qualität getroffen werden müssen. Der verursachte Schaden ist viel geringer, als man von einem solchen Bombardement erwarten würde, betonte Oberst Sergey Rudskoy.

    Insgesamt haben von den 105 abgefeuerten Raketen nur 25 ihr Ziel getroffen, sagte das russische Verteidigungsministerium am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Moskau. Dabei zeigte es den Journalisten die gefundenen Raketenteile.




    Die durchlöcherten Überreste widerlegen die Behauptung, die meisten der 105 Raketen hätten ihre Ziele getroffen, hies es.

    Viele der Raketen wurden von der syrischen Luftverteidigung abgefangen, fügte das Ministerium hinzu und sagte, dass einige der besser erhaltenen Fragmente von russischen Militäringenieuren untersucht werde, die an der Verbesserung der russischen Luftabwehrsysteme arbeiteten.

    Was damit auch eine Lüge sich darstellt ist die Behauptung der israelischen Armee, sie hätte nach dem Abschuss ihrer F-16 am 10. Februar durch die syrische Luftabwehr, diese bei einem Gegenangriff zwischen einem Drittel und einer Hälfte zerstört.

    Kann wohl nicht sein, sonst wäre Syrien nicht in der Lage gewesen, über 70 Prozent der anfliegenden Raketen jetzt abzuschiessen.

    In Douma gab es keinen Giftgasangriff

    Vertreter des russischen Versöhnungszentrums für Syrien untersuchten auch den Ort des angeblichen Angriffs vom 7. April in Douma und befragten lokale Ärzte, die sagten, dass sie keine Personen mit Symptomen einer chemischen Vergiftung behandelt hätten.

    Wie ich bereits berichtet habe, zeigt das Video der berüchtigten Weissen Helm Personen die wegen Staub Atembeschwerden hatten und nicht Giftgas eingeatmet haben. Die Weissen Helm haben die Aufnahmen inszeniert und mit einer falschen Behauptung unterlegt.

    Wegen so einem FAKE-Video hat die Dreierbande Syrien angegriffen!!!

    Bin gespannt wie sich die Kriegsverbrecher und ihre Fake-News-Medien herausreden, jetzt wo unabhängige Experten keine Spuren von Giftgas an den bombardierten Orten gefunden haben und es überhaupt keinen Giftgasangriff gegeben hat.

    Trump, May und Macron sind Dreckslügner, gehören wegen Führen eines Angriffskrieges sofort verhaftet und vor Gericht gestellt. Nur, es gib keine Instanz die bereit ist und den Mut hat das Völkerrecht durchzusetzen und Gerechtigkeit walten zu lassen.

    Der Hammer ist ja, der US-Kriegsminister "Mad Dog" Mattis hat gegenüber dem Verteidigungsausschuss des Kongress erklärt, dass er keine Beweise dafür habe, dass es am 7. April in Syrien einen Anschlag mit chemische Waffen gegeben habe, aber dass er persönlich glaube, dass es einen gab.

    Wie bitte? Nur auf Glauben basierend greift das US-Militär ein Land an ohne Beweise zu haben? So weit ist der Irrsinn schon gekommen.

    Dies wirft Fragen bezüglich Mattis Eignung für das Amt auf. Er ist bereit, die USA nur aufgrund seines Glaubens in einen Krieg mit Russland zu führen. Das ist Wahnsinn!!!

    Carter - Was die USA machen grenzt an Kriegsverbrechen

    Der ehemalige US-Präsident Jimmy Carter, der zuvor amerikanische Drohnenangriffe in Syrien, Afghanistan, Irak und Jemen scharf kritisierte, weil sie oft zu hohen zivilen Opfern geführt haben, hat gesagt, was die USA machen grenzt an Kriegsverbrechen.

    In einem Interview mit der New York Times antworte Carter auf die Frage, ob "unser Anspruch, eine friedliche Nation für die Menschen zu sein, ein Widerspruch ist?"

    "Ich denke, manchmal grenzen wir an Kriegsverbrechen. Ich denke nicht, dass wir uns an eine gerechte Annäherung zu einem Krieg halten, wo wir einen bewaffneten Konflikt zu einem letzten Mittel machen und den Schaden den wir anderen Menschen verursachen auf ein Minimum beschränken sollten", bemerkte der Ex-Präsident.

    "Ich denke, unser Land ist auf der ganzen Welt bekannt als das vielleicht kriegerischste grosse Land, das es gibt. China hat seit 1979 keinen Krieg mehr geführt", fügte er hinzu.

    Schade, dass Präsidenten erst wenn sie aus dem Amt sind die Wahrheit sagen. Diese vernichtende Aussage über die amerikanische Aussen- und Kriegspolitik werden die anderen kriegshetzerischen Medien kaum berichten.

    LG

  10. #220
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.124
    Blog-Einträge
    165
    Mentioned
    231 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 342874

    Putin hat gegenüber dem Westen kapituliert

    Der schwarz/weiss Denker Freeman hat wieder einen zum Besten gegeben!

    Als ob das alles so einfach wäre .......

    Mehrmals habe ich in Artikeln mich kritisch über Putin geäussert, denn er wäre viel zu weich und nachgiebig gegenüber der ständigen Aggression der USA, NATO und Israel. Ich meinte deshalb, Putin hat nur zwei Optionen; Entweder den westlichen Aggressoren endlich einen vor den Latz zu knallen, damit sie aufhören, oder er gibt auf und kapituliert, lässt alles mit Russland und seinen "Alliierten" machen.


    Er hat sich offenbar für die Kapitulation entschieden. Warum sage ich das jetzt? Weil was gestern am 9. Mai passiert ist, es für mich beweist. Als ich Putin und Netanjahu gemeinsam über den Roten Platz in Moskau während den Feierlichkeiten zum "Tag des Sieges" hab laufen sehen, hat es mir auf Schwiizerdütsch "de nuggi usse grürt", oder auf Hochdeutsch, fiel mir die Kinnlade runter!


    Es ist eine Sache, den Kriegsverbrecher Netanjahu mit minimalen Aufwand hinter verschlossen Türen zu treffen, aber eine ganz andere, in aller Öffentlichkeit sich mit ihm zu zeigen. Das ist eine deutliche Aussage, wie die Beziehungen stehen. Was aber der Gipfel ist, während Putin mit seinen Gast vor dem samten Weltpublikum ihre Freundschaft zeigten, hat Israel mit Kampfjets und Raketen Syrien angegriffen.

    Putin hat offensichtlich nichts dagegen, dass Israel gegen Syrien verstärkt einen Krieg führt. Aber nicht nur gegen Syrien, sondern jetzt auch gegen den Iran ... angeblich beide "Partner" Russlands. Für mich sagt dieser Auftritt und Duldung der Attacken, Russland ist keine verlässliche Schutzmacht. Wenn ich Assad oder Ruhani wäre, würde ich jetzt wissen, man steht völlig alleine da, Russland wird keinen Finger rühren!!!

    Wo sind die ganzen Warnungen Moskaus geblieben, wenn Syrien angegriffen wird, wird Russland Syrien verteidigen???

    Nicht nur verteidigen, sondern die Abschussorte vernichten, von wo der Angriff auf Syrien ausgegangen ist!!! Alles nur Geschwätz und leere Drohungen. Mit der teilnahmslosen Duldung von Angriffen seitens der Amerikaner und Israelis, stellt sich Russland als zahnloser Papiertiger heraus.

    Und kommt mir nicht wieder mit der Erklärung, Putin wäre ein cleverer Stratege. Er ist ein Feigling, der zurückweicht und den Schwanz einzieht, wenn es darauf ankommt, so sieht es aus!!! Siehe Jugoslawien, Libyen, Georgien, Ukraine, Jemen und jetzt Syrien.

    Es gibt viele Russen, die seine Passivität überhaupt nicht verstehen und akzeptieren. Das wird Putins Position und sein Ansehen heftig beschädigen und untergraben. Es regt sich immer mehr Widerstand gegen seine Weigerung zu Handeln.

    Wie kann man der Kapitulation von Nazi-Deutschland gedenken, einen Sieg der unter sehr grossen Opfern errungen wurde, aber gleichzeitig selber gegenüber den heutigen Nazis kapitulieren???

    Ja, NAZIS ... denn was die Amerikaner und Israelis machen sind Nazi-Methoden; Länder grundlos boykottieren, bedrohen, angreifen und zerstören, Regierungen stürzen und massenweise Menschen ermorden!!!

    Jeder der nur einigermassen Psychologie versteht weiss doch, wer die Aggression eines Psychopathen duldet und nichts unternimmt, um seine Gewalt zu stoppen, provoziert dadurch noch mehr Gewalt. Putin ermöglicht erst durch seine Passivität noch mehr Krieg!!!

    Die Welt weiss, wer hier der wirkliche Aggressor ist. Im Gegensatz zu Amerikas vielen Invasionen und militärischen Einfällen im Bündnis mit der NATO, Israel und Saudi-Arabien, ist der Iran seit über 250 Jahren in kein Land einmarschiert und hat keinen seiner Nachbarn angegriffen.

    Der irakische Diktator marschierte 1980 mit Unterstützung der USA in den Iran ein und führte im Namen Washingtons ACHT Jahre lang einen Krieg, einschliesslich mit dem Einsatz von Giftgas, dass der Westen lieferte, was 500'000 Iranern das Leben kostete.

    Die Welt weiss auch, wer auf dem Capitol Hill durch Erpressung, Bestechung und einer permanenten und penetranten Desinformations- kampagne Druck auf das amerikanische politische System ausübt und die Meinung der US-Bevölkerung steuert und beeinflusst, damit Amerika Israels Kriege durchführt und US-Soldaten für Israel sterben.

    Was Trump und Netanjahu über den Iran erzählen ist die totale Lüge, genau wie über Saddam, Gaddafi und Assad nur gelogen wurde. BEIDE SIND DIE WIRKLICHEN TERRORISTEN und beschreiben sich selber wenn sie in den Spiegel schauen.

    Was ist mit Putin los, dass er das nicht kapiert???

    Es scheint, dass das 10-stündige Treffen in genau den Augenblick endete, in denen eine schwere Eskalation entlang den Golanhöhen begann, wobei sowohl Syrien als auch Israel die Schuld sich gegenseitig gaben, wer angefangen hätte. Israel hat Marschflugkörper, Artilleriefeuer und Raketen auf den Süden von Syrien abgeschossen und sogar auf Damaskus selber.

    Für mich steht fest, Netanjahu hat sich grünes Licht für den Angriff von Putin geholt und hat es auch bekommen.

    Wenn es in den letzten Wochen und Monaten der unprovozierten israelischen Angriffe auf Syrien nicht klar war - angeblich um die iranische Truppenpräsenz zurückzudrängen - dann sollte es jetzt ganz klar sein, dass Syrien, Israel und der Iran in einem Kriegszustand sind. Alle Anzeichen deuten auf eine weitere Verschärfung des Konflikts hin.

    Es gibt keine Anzeichen dafür, dass Russland seinem "engen Verbündeten" zur Hilfe kam, als über Nacht Raketen auf Damaskus regneten. Russland hat routinemässig in die andere Richtung geblickt, während Israel nach eigenen Angaben mehr als einhundert grössere Angriffe auf Syrien durchgeführt hat - von denen die meisten nach der Intervention Russlands im Auftrag von Assad im Jahr 2015 erfolgten.

    Wie Reuters am späten Mittwochabend berichtete, sagte Netanjahu Reportern, kurz bevor er Moskau verlassen hat: "Angesichts dessen, was gerade in Syrien passiert, muss die militärische Koordination zwischen dem russischen Militär und den israelischen Streitkräften fortgesetzt werden." Die Russen und Israelis koordinieren ihre Aktionen über eine direkte militärische Hotline, die zufällige Zusammenstösse vermeiden soll, die zu einer Eskalation zwischen den beiden Ländern führen könnten.

    Ein sichtlich aufgestellter Netanjahu sagte weiter: "Bei früheren Treffen, in denen Aussagen gemacht wurden, die vermeintlich der russischen Seite zugeschrieben wurden oder von ihr gemacht wurden, sie würden unsere Handlungsfreiheit einschränken oder unsere Interessen schaden, ist nichts passiert, und ich habe keinen Grund zu denken, dass es diesmal anders sein wird."

    Israel hat von Putin eindeutig grünes Licht bekommen, Ziele in Syrien angreifen zu dürfen, einschliesslich die des Iran. Ob Putin irgendwelche Einschränkungen erlassen hat, ist nicht bekannt, wenn er überhaupt welche gemacht hat. Eine riesige Enttäuschung für mich, denn so hat Israel freie Hand gegen Syrien und Iran einen Krieg zu führen.

    Wie symbolträchtig der gemeinsame Auftritt war, zeigt folgende Aussage aus Israel:

    "Wenn der Präsident Russlands den Premierminister des Staates der Juden einlädt, bei der Parade neben ihm zu stehen, was den Sieg der Roten Armee über die Nazis symbolisiert, ihre Befreiung, auch der (Konzentrations-) Lager, der Juden und anderer - für Russland, das ist sehr wichtig", sagte der israelische Geheimdienstminister Israel Katz gegenüber Ynet News.

    Putin hat NICHT die Präsidenten von Syrien und Iran zur Siegesfeier eingeladen, sondern einen Kriegstreiber, Massenmörder und grössten Lügner überhaupt!!!

    Erste Berichte deuten darauf hin, dass die syrischen Verteidigungssysteme möglicherweise mehrere israelische Raketen abgefangen haben. Trotzdem tötete ein Luftangriff in der Nähe von Damaskus mindestens 15 Menschen, darunter acht Iraner.

    Der libanesische Nachrichtensender Al-Mayadeen (den ich live laufen lasse), berichtete, dass um 3 Uhr Lokalzeit in Damaskus, über 50 Raketen von Israel auf Syrien abgefeuert wurden, und Journalisten Vorort sagten, israelische Kampfjets griffen Ziele in der Nähe von Damaskus an, während sie über den Libanon geflogen sind.

    Bis in den frühen Morgenstunden konnte man massive Explosion rund um Damaskus hören.

    Egal was das zionistische Regime und die Fake-Stream-Medien daherlügen, die Wahrheit lautet, die Iraner sind auf ausdrückliche Einladung der Regierung in Syrien. Die Israelis haben kein Recht anzunehmen, dass die Iraner sich auf eine Art Invasion Israels aus Syrien vorbereiten. Und selbst wenn es so wäre, hätte Israel kein Recht, kriegerisch gegen syrisches Territorium ohne Beweise vorzugehen.

    Wenn sie ein Problem mit Iranern in Syrien haben - Iraner, die gegen ISIS kämpfen, im Gegensatz zu den Israelis, die dem IS helfen - dann sollten sie diese Angelegenheit zur Beratung dem UN-Sicherheitsrat vorbringen. Natürlich werden sie das nicht tun, weil sie sich, wie die Amerikaner, für "besonders" halten, und meinen, über dem Gesetz zu stehen.


    Der Auftritt von Netanjahu in Moskau beim Gedenkmarsch für die gefallenen sowjetischen Soldaten, "unsterbliches Regiment" genannt, war sowieso ein Fake. Denn im Gegensatz zu den Hunderttausenden Teilnehmer, die Fotos ihrer verstorbenen Verwandten vor sich hielten (auch Putin), trug Netanjahu kein Bild eines Verwandten, sondern stattdessen das Foto des Hauptmanns der Roten Armee, Volfas Vilenskis, ein in Litauen geborener Jude, der gar nicht im II. Weltkrieg gefallen ist, erst 1992 in Israel!

    Auch hier wieder, das Opfer nur heucheln und spielen.
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •