Seite 35 von 36 ErsteErste ... 25313233343536 LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 359

Thema: Alles Schall und Rauch: Freeman Block

  1. #341
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.684
    Blog-Einträge
    210
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 546535

    Warum übernimmt der Iran die Schuld am Absturz?

    Genau das frage ich mich auch?

    Hier passt irgendwas überhaupt nicht zusammen!

    Aber nur, weil wir nicht alle dazugehörigen Informationen haben und sowieso von der Lügenpresse nicht geliefert bekommen!

    Nach mehrmaligem Leugnen und der Forderung nach Beweisen von ausländischen Entitäten, sie würden Lügen über den Iran verbreiten, hat Präsident Hassan Rouhani am Samstag zugegeben, dass der Iran aus Versehen das ukrainische Flugzeug abgeschossen hat, das vom internationalen Flughafen in Teheran inmitten der Spannungen mit den USA vergangenen Mittwoch abhob. In einer verblüffenden Wende gibt der Iran zu, den ukrainischen Passagierjet versehentlich abgeschossen zu haben. Dass die iranische Regierung ganz offen dieses Eingeständnis macht, sein tiefes Bedauern, eine Entschuldigung und sein Beileid an die Hinterbliebenen ausdrückt und bereit ist Schadenersatz zu zahlen, ist bemerkenswert und passt nicht in das vom Westen aufgebaute Bild, es handelt sich um ein ganz ganz böses kaltherziges brutales Terror-Regime.


    Als ich die Nachricht am Samstag früh am Morgen sah, war ich total überrascht. Ich dachte mir, warum diese plötzliche komplette Wende und offenes Eingeständnis? Was hat die iranische Regierung bewogen, die Schuld am Absturz zu übernehmen? Ich meine, ich kenne den Iran und habe erlebt wie die Iraner denken. Sie sind stolz und normalerweise wenn Fehler passieren geben sie diese nicht zu, sondern suchen Ausreden, um ihr Gesicht zu wahren. Deshalb stelle ich die Frage, warum haben sie nicht einen passenden Schuldigen für den Abschuss bestimmt?

    Wenn ich der Diktator des Iran wäre und der Militärchef mich darüber informieren würde, sie hätten aus Versehen die Maschine abgeschossen, dann wäre ich wie folgt vorgegangen, denn ich bin ja der ganz böse hinterlistige Despot:

    "So, wem können wir dieses Tat anhängen? Wie wäre es mit Terroristen, die in den Iran eingedrungen sind und mit einem Manpad den Airliner vom Himmel geholt haben, um uns zu schaden? Wir sagen jetzt, ja die Maschine wurde abgeschossen, aber die Täter waren die ISIS oder Al-Kaida oder die Mujahedin Khalq. Wir sagen dem Westen, seht ihr, wir leiden genauso unter Terrorismus wie ihr. Wir machen es so wie der Westen es praktiziert und pflanzen die passenden Beweise. Vergesst nicht die Pässe der Täter an der Abschussstelle hinzulegen, die dann auf der Flucht erschossen werden. Wir kopieren einfach die Methode des Westens bei Terroranschlägen!"

    Mit dieser Begründung des Absturzes und Bestimmen eines Sündenbocks ergeben sich viele Vorteile:

    . Man hat eine plausible Begründung, die Terroristen waren es, die glaubhaft ist

    - Man hat den Westen vom Hals und sagt, ja es war ein Abschuss und kein technischer Defekt

    - Man ist selber Opfer der bösen vom Ausland eingedrungenen Terroristen

    - Man kann gegen die Opposition im Lande vorgehen und die Zügel anziehen

    - Man muss keinen Schadenersatz zahlen, kann ihn aber aus "Grosszügigkeit" anbieten

    - Man benutzt die Propaganda des Westen gegen sie selber und sie müssen es schlucken

    Ja, warum hat die iranische Regierung nicht diesen Abschuss auf Terroristen geschoben? Wäre doch einfach gewesen. Wer könnte bestreiten und beweisen, es war nicht so? Das westliche Publikum ist eh seit 20 Jahren und 9/11 auf Terroranschläge konditioniert.

    Ob die Rakete vom iranischen Militär abgeschossen wurde oder von Terroristen kann niemand im Ausland feststellen. Man legt die passenden Beweise und entsprechende Spur und nutzt die Medien zu Verbreitung. So ist man fein raus!

    Warum hat die iranische Regierung ohne wenn und aber die komplette Schuld übernommen? Das ist überhaupt nicht typisch für Regierungen und Politiker, egal wo auf der Welt. Normal ist, dass sie einen Schuldigen suchen und bestimmen.

    Durch dieses Eingeständnis hat die iranische Regierung sich Kritik im eigenen Lande ausgesetzt, denn Studenten der Universität Amirkabir haben demonstriert und den Rücktritt des obersten Militärchefs gefordert, weil 13 Studenten der Uni an Bord waren und umgekommen sind. Sie riefen: "Es muss einen Prozess geben! Rücktritt ist nicht genug!" und "Verfassung, Referendum!"

    Ich habe den ganzen Samstag mit Fliegerkollegen und Kenner des Iran über diese Wende diskutiert. Bin schon auf dem Internationalen Flughafen von Teheran gelandet und gestartet, kennen diesen und auch die Gegend gut. Wir haben die Flugdaten und die Aussagen der Iraner über den Abschuss miteinander verglichen und überprüft, sind dabei auf erheblich Diskrepanzen gestossen.

    Unserer Meinung nach gibt es viele Fakten, die gegen einen Abschuss sprechen. Das klingt jetzt paradox, wo doch die Iraner diesen zugeben haben, aber nicht desto trotz muss der Absturz anders abgelaufen sein. Die Frage die wir uns deshalb stellen, warum wird ein Abschuss durch das Militär zugegeben, wenn es nicht so war? Warum eine Schuld auf sich nehmen, wenn eine andere Ursache zum Absturz führte?

    Was spricht gegen einen Abschuss durch eine Rakete?
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #342
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.684
    Blog-Einträge
    210
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 546535

    Boeing-Zulieferer entlässt Tausende wegen 737 Max

    Am Freitag hat der wichtigste Zulieferer für Boeings 737-Max-Programm, Spirit Aerosystems, die Entlassung von Tausenden Mitarbeitern verkündet. Die in Wichita, Kansas ansässige Firma wird 2'800 Arbeitsplätze abbauen, was 20 Prozent der Belegschaft ausmacht, weil die Produktion der Max seit diesem Monat stillgelegt wurde und die Aufhebung des Groundings der 400 Maschinen unklar bleibt. Die Spirit-Aktie schloss mit einem Minus von 4,2 Prozent wegen der schlechten Nachricht.




    Das Management von Boeing hat über die Jahre die Herstellung der Flugzeugteile an externe Firmen ausgelagert und produziert selber immer weniger. Der Flugzeughersteller montiert die angelieferten Teile nur noch zusammen, macht den Boeing-Aufkleber drauf und kassiert das Geld.

    In Wichita sind mindestens 40 Luft- und Raumfahrtunternehmen ansässig, die Teile für die Produktion der 737 Max herstellen. Die Entlassungen bei Spirit könnten ein Hinweis darauf sein, dass die Lieferkette für die Max unter Druck geraten ist.

    Spirit AeroSystems ist der grösste Arbeitgeber in Wichita.

    "Die heute angekündigte schwierige Entscheidung ist ein notwendiger Schritt angesichts der Unsicherheiten, die sowohl mit dem Zeitpunkt der Wiederaufnahme der Produktion von 737 MAX als auch mit dem allgemeinen Produktionsniveau, das nach der Produktionseinstellung erwartet werden kann, verbunden sind", sagte Tom Gentile, CEO von Spirit AeroSystems, in einer Erklärung.

    "Wir ergreifen diese Massnahmen, um die Interessen aller unserer Stakeholder als Ergebnis der Einstellung der 737 MAX auszugleichen und gleichzeitig Spirit so zu positionieren, dass die zukünftige Nachfrage befriedigt werden kann", fügte Gentile hinzu.

    Betroffene Mitarbeiter bekommen zwei Monate bezahlt und können ab 22. Januar nach Hause gehen.

    Die Ankündigung von Entlassungen bei Spirit kommt zusätzlich zu der generellen Verlangsamung der Produktion in den USA. Hersteller haben im vergangenen Monat 12'000 Stellen abgebaut, wobei befürchtet wird, dass in den kommenden Wochen weitere Arbeitsplätze verloren gehen.

    Diese Nachricht ist gar nicht gut für Trump, der für seinen Wahlkampf positive Zahlen aus der Wirtschaft und über Arbeitsplätze benötigt, um im November wiedergewählt zu werden.

    Wie ich im vorhergehenden Artikel geschrieben habe, Trump will alles tun, um Boeing zu retten. Mich würde es deshalb überhaupt nicht wundern, wenn er gegen alle Sicherheitsbedenken, die FAA als Aufsichtsbehörde dazu zwingt, die Absturz gefährdete Schrottmühle wieder in die Luft zu lassen.

    Ökonomen von JPMorgan, Goldman und Capital Economics sagten kürzlich, dass Boeings Produktionskürzung das BIP der USA für das erste Quartal 2020 um bis zu 0,5 Prozent senken könnte. Die Zulieferer von Boeing, wie z.B. Spirit, taumeln bereits von der Unsicherheit, da die Entlassungen gerade erst beginnen.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #343
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.684
    Blog-Einträge
    210
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 546535

    Warum gibt es über den Abschuss keine offiziellen Details?

    Was mir am verdächtigsten vorkommt und meine Ausführung im Artikel "Warum übernimmt der Iran die Schuld am Absturz?" bestätigt, ist die Tatsache, dass bis heute von iranischer offizieller Seite keinerlei genauen Details über den Abschuss der ukrainischen Boeing 737-800 bekannt gemacht wurden. Ausser, dass die iranische Regierung den Abschuss zugegeben und der Chef der Luftwaffe der Revolutionsgarde, Brigadegeneral Amir Ali Hajizadeh, die persönliche Verantwortung übernommen haben, und er sich den Tod wünschte, als er erfuhr, dass seine Kräfte für die Katastrophe verantwortlich waren, wissen wir nichts. Nur was wir mit viel Mühe aus dritter inoffizieller Seite recherchiert haben ist uns bekannt.


    Hier ist was Hajizadeh bisher gesagt hat:

    "Unser System hatte einen Marschflugkörper entdeckt."

    Die Luftverteidigungsnetzwerke des Landes war auf die "höchste Bereitschaftsstufe" gesetzt und vor dem Vorfall auf einen möglichen Marschflugkörperangriff aufmerksam gemacht worden.

    Der Leiter des IRGC für Luft- und Raumfahrt fügte hinzu, dass der Bediener des Systems wiederholt einen Flugstopp in der Region in der Nacht gefordert habe.

    Er fügte hinzu, dass der Bediener dann das, was sein Luftverteidigungssystem erkannt hat, als einen ankommenden Marschflugkörper in 19 Kilometer Entfernung identifiziert hat.

    Der Bediener habe dann, wie es die militärischen Richtlinien vorschreiben, Befehle zur Bewältigung der wahrgenommenen Bedrohung eingeholt, konnte dies aber nicht tun, da sein Kommunikationsnetz nicht funktionierte.

    Hajizadeh fügte hinzu, dass der Bediener dann "die falsche Entscheidung" traf, auf die wahrgenommene Bedrohung in einer "Zehn-Sekunden"-Zeitspanne zu schiessen, um das Flugobjekt zu zerstören oder zu ignorieren.

    Er sagte auch, dass die Erklärung des Generalstabs der Streitkräfte vom Freitag in dieser Angelegenheit veröffentlicht wurde, nachdem festgestellt wurde, dass bestimmte Parteien an dem Vorfall schuldig waren.

    Ja, aber wo bleiben die Details über den Abschuss???

    Mich würde sehr interessieren:

    - Wie kann man einen kleinen Marschflugkörper mit einer grossen Boeing 737-800 verwechseln?

    - Welche Abteilung innerhalb der Revolutionsgarde hat den Abschuss durchgeführt?

    - Wer war der verantwortliche Kommandant der Raketenstellung?

    - Von wo wurde die Rakete abgeschossen?

    - Was für eine Rakete wurde abgefeuert?

    - Wo und wann wurde die Boeing getroffen?

    - Wurden Wrackteile am Ort wo die Rakete eingeschlagen ist gefunden?

    - Wann hören wir die Aufzeichnung aus dem Stimmenrekorder?

    - Was sagt der Triebswerkshersteller CFM, der die Daten live empfangen hat?

    - Was sagt das Radar und die Aufzeichnung der Flugroute?

    - Wo bleibt die Aufzeichnung des Funkverkehrs zwischen Tower und Piloten?

    Es sind heute Montag fünf Tage vergangen und wir wissen nichts genaues über den Abschuss. Ich meine nicht der Mist der aus dem Internet kommt, sondern von offizieller iranischer Seite.

    Wenn es ein Abschuss war und sie es zugegeben haben, dann gibt es nichts zu verbergen und alle diese Frage müssten schnell beantwortet werden können.

    Wieso interessieren diese Fragen auch nicht die westlichen Medien? Seit dem Eingeständnis ist Schweigen im Walde, dabei fangen doch die berechtigten Fragen nach Details erst an.

    Was meinen Verdacht noch mehr erhärtet, da ist etwas faul, und meine Beschreibung des Verhalten von Regierungen bestätigt, besonders der iranischen, ist die Aussage von ARD-Iran-Expertin Natalie Amiri:

    "Ich bin jetzt seit fünf Jahren die Leiterin des Studios in Teheran und ich habe noch nie mitbekommen, dass der Iran irgendetwas zugegeben hat. Sei es bei der Niederschlagung der Proteste, wenn es um die Toten geht oder bei ihren ausländischen Aktivitäten in der Region.

    Für mich ist das ein Novum, das ich beobachten kann. Ich denke, der internationale Druck war zu gross.
    "

    Ja genau ... aber ein anderer Druck den sie meint, nämlich der vom Trump-Regime wegen Boeing!!!

    Ich bin heute noch mehr der Meinung, die iranische Regierung wurde "überzeugt", einen Abschuss zuzugeben und keinen technischen Defekt als Ursache für den Absturz zu verkünden.

    Das könnte der Grund für den Mangel an Details über den Abschuss sein, weil es gar keinen Abschuss gab!!!

    Wie ich in mehreren Artikel ausgeführt habe, ist das Image von Boeing wegen der Abstürze sehr schlecht und dessen wirtschaftlicher Zustand existenziell bedroht. Boeing ist aber extrem wichtig für die USA, ... und für Trump wegen seiner Wiederwahl.

    Ich habe die Frage gestellt, warum bekennt sich der Iran schuldig, die Maschine abgeschossen zu haben? Was für ein Motiv gebe es dafür, oder was hat der Iran dafür versprochen bekommen, wenn es sich zu einem Abschuss bekennt?

    Einfacher wäre es doch gewesen, die Schuld Terroristen in die Schuhe zu schieben, wenn es wirklich einen "fehlerhaften" Abschuss gab. Dann würde man das Gesicht wahren und eine plausible Erklärung liefern.

    Das Regierungen grundsätzlich lügen zeigt die Begründung von Pompeo und Trump für die Ermordung von Suleimani, er hätte eine unmittelbare Gefahr dargestellt, da Geheimdienstinformationen über Anschläge auf US-Botschaften vorliegen würden.

    Pompeo hat aber in einem interview mit Fox New nach dem Mord zugegeben, es gibt keine Informationen über genauen Ort und Zeit von Anschlägen gegen US-Einrichtungen und Trump hat es jetzt auch gesagt.

    Auch US-Kriegsminister Mark Esper sagte am Sonntag, es gab keine konkreten Beweise dafür, dass Qassem Suleimani Angriffe auf vier US-Botschaften plante, er hätte aber trotzdem den Mordbefehl von Trump ausführen lassen.

    Das heisst, das US-Regime hat die eigene Bevölkerung und die ganze Welt einmal mehr über die dringende Notwendigkeit einer verbrecherischen Handlung ANGELOGEN!!!

    Was ich damit sagen will, Regierungen lügen grundsätzlich ... und die des Iran ist dabei keine Ausnahme. Was läuft da ab und was wird uns verheimlicht?

    Wieso muss ich als Blogger, der NICHT dafür bezahlt wird, diese Fragen stellen und Informationen herausfinden???

    Die Frage, wo bleiben die "Profimedien", ist eh sinnlos!!!

    UPDATE: Noch ein Indiz für einen DEAL zwischen Teheran und Washington wegen einer Vertuschung des Absturzes der Boeing gefällig?

    US-Finanzminister Steven Mnuchin hat gegenüber dem TV-Sender Fox News bekannt gegeben, die Probleme von Boeing, der nach zwei tödlichen Abstürzen die Produktion von Boeing 737 MAX-Flugzeugen einstellen musste, könnten das BIP-Wachstum bremsen.

    "Es besteht kein Zweifel, dass die Situation um Boeing das BIP-Wachstum verlangsamen wird. Er ist einer der grössten Exporteure“, sagte Mnuchin.

    Deshalb kann Boeing und Amerika KEINEN "dritten Absturz" wegen einem technischen Defekt gebrauchen und der Iran hat den Abschuss zugeben müssen, über den wir keine genauen Details bekommen.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #344
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.684
    Blog-Einträge
    210
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 546535

    Wie soll sich eine "normale" Nation benehmen?

    Trumps Elefant im Porzelanladen, auch US-Aussenminister genannt, der ehemalige CIA-Chef Mike Pompeo, hat am 10. Januar in einer Erklärung vor der Presse im Weissen Haus über den Iran gesagt: "Das Ziel unserer Kampagne ist es, dem Regime die Mittel zur Durchführung seiner destruktiven Aussenpolitik zu verweigern. Wir wollen, dass sich der Iran einfach wie eine normale Nation benimmt. Wir glauben, dass die Sanktionen, die wir heute verhängen, dieses strategische Ziel fördern."

    CBS Evening News @CBSEveningNews

    Sec. of State Mike Pompeo: "The goal of our campaign is to deny the regime the resource to conduct its destructive foreign policy. We want Iran to simply behave like a normal nation. We believe the sanctions that we impose today further that strategic objective."
    Diese Forderung, der Iran soll sich wie eine normale Nation benehmen, kam zwei Tage nachdem das US-Regime General Suleimani in Bagdad ermordet hatte, der auf einer diplomatischen Mission auf Einladung der irakischen Regierung in den Irak gekommen war.

    Und die neuen zusätzlichen Sanktionen zielen bewusst auf die ohnehin schon durch die 40-jährigen immer brutaleren Sanktionen bestrafte und ausgehungerte Bevölkerung des Iran, mit der ausdrücklichen Absicht, einen Aufstand und Bürgerkrieg in diesem Land zu schüren.

    Der Iran ist vollkommen vom internationalen Finanzsystem abgeschnitten, kommt nicht an seine Einnahmen ran, kann keine Medizin kaufen, wegen der absoluten Macht und Hegemonie der globalen Finanzelite über das Geld und die Zentralbanken.

    Dazu kommt noch, Trump hat den Iran mit der völligen Zerstörung seiner Infrastruktur und seiner Kulturgüter bedroht und die weitere Ermordung seiner obersten Militärs angekündigt, sollte es dem Iran einfallen, den Mord an Suleimani zu rächen.

    Das sind natürlich völlig normale und sehr moralische Sachen, die normale Nationen anderen antun und wie man sich zu benehmen hat.

    Daraus stellt sich die Frage, wie kann der Iran eine "normale Nation" werden, so wie Pompeo es verlangt?

    Da es die Vereinigten Staaten von Amerika sind, die das fordern, kann man daraus wohl schliessen, die USA sollen als Vorbild für den Iran dienen.

    Auch das Verhalten der engsten Verbündeten Washingtons, wie Saudi-Arabien und Israel, soll der Iran nacheifern, denn was die machen finden Pompeo und Trump völlig richtig und gut.

    Trump hat ausdrücklich die Erdrosselung und Zerstückelung des Journalisten Jamal Khashoggi in der saudischen Botschaft in Istanbul auf Befehl von Bin Salman gutgeheissen und beschützt den Prinzen vor Strafverfolgung.


    DESHALB:

    Um eine normale Nation zu werden, muss der Iran seine Sicherheits- interessen von der Region auf die ganze Welt ausdehnen und unliebsame Regierungen stürzen, die Teherans Befehle nicht folgen.

    Um eine normale Nation zu werden, muss der Iran auf der ganzen Welt Militärbasen errichten und Hunderttausende Soldaten und Kriegsgerät dort stationieren.

    Um eine normale Nation zu werden, muss der Iran unbedingt sich Tausende Atombomben beschaffen und einige auch abwerfen, so wie das Vorbild USA es getan hat.

    Um eine normale Nation zu werden, muss der Iran die dominanteste und rücksichtsloseste militärische, ökonomische und kulturelle Kraft auf der Welt werden, und diese Dominanz dazu verwenden, jedes Land, jede Regierung, alle Ideologien, Gruppen, Bewegungen oder Individuen zu beseitigen und zu zerstören, die dem im Weg stehen.

    Um eine normale Nation zu werden, muss der Iran extremistische Terrororganisationen auf der ganzen Welt bewaffnen und als Stellvertreter einsetzen, um Länder zu destabilisieren und ins Chaos zu stürzen. die nicht Teherans Diktat folgen.

    Um eine normale Nation zu werden, muss der Iran zum dominanten Produzenten von Filmen, TV-Sendungen und Musik werden und diesen Einfluss nutzen, um die Ideologie seiner Machtstruktur in allen möglichen Kulturkreisen zu propagieren und in den letzten Winkel der Welt zu verbreiten.

    Um eine normale Nation zu werden, muss der Iran sich in alle demokratischen Wahlen auf der ganzen Welt einmischen und das Resultat manipulieren, und sollte das Volk doch seinen Willen durchsetzen, die Politiker beseitigen, die nicht den Interessen Teherans dienen.

    Um eine normale Nation zu werden, muss der Iran die gesamte Wirtschaft der Welt kontrollieren, seine Währung als die Handelswährung diktieren, um die Ressourcen dieses Planeten gratis schnappen und ausbeuten zu können.

    Um eine normale Nation zu werden, muss der Iran seine ökonomische und militärische Macht dazu benutzen, seine wirtschaftlichen Interessen zum Nachteil anderer durchzusetzen, Länder bestrafen die nicht folgen, aber sich dabei als friedliebend zu geben.

    Um eine normale Nation zu werden, muss der Iran Unsummen in die Rüstung und ins Militär stecken, aber nichts in die Infrastruktur des Landes, auch nichts für Schulen, Spitäler oder Kultur, von dem die iranischen Bürger profitieren würden.

    Um eine normale Nation zu werden, muss der Iran von einem Milliardär, Reality-TV-Star und Schauspieler geführt werden, denn eine Marionette muss an der Spitze stehen, die von der Macht im Hintergrund gesteuert werden kann.

    JA, das alles muss der Iran machen, um eine normale Nation zu werden, so wie das "normale" Amerika es macht.

    Moment, ich mache nur einen Witz, die USA wollen NICHT, das andere Nationen so werden und sich so benehmen wie sie selber. Amerika mag seine Abnormalität unter den Nationen. Die USA sind die Ausnahme von all ihren eigenen Regeln.

    So funktioniert der amerikanische Exzeptionalismus. Dies ist eine dieser "tu was ich sage, nicht was ich tue" Situationen.

    Die USA wollen nicht, dass der Iran wie Amerika sich benimmt. Die USA wollen, dass der Iran sich wie die anderen Nationen verhält, die sich ins US-Imperium haben absorbieren lassen.

    Die USA wären vollkommen glücklich, wenn der Iran damit beginnen würde, sich wie Saudi-Arabien zu verhalten: terroristische Gruppen zu bewaffnen, Ketzer zu enthaupten, Kriegsverbrechen zu begehen und absichtlich humanitäre Katastrophen aus geostrategischen Gründen zu schaffen, und sich dennoch voll und ganz auf die Agenda des US-Militärs, der Finanzen und der Ressourcenkontrolle auszurichten.

    Die USA wären vollkommen glücklich, wenn der Iran anfangen würde, sich wie Israel zu verhalten: ein nuklear bewaffneter militärischer Aussenposten, der ständig benachbarte Nationen bombardiert, sich in die Politik der USA und anderer Nationen einmischt, um Unterstützung zu erhalten, auf die langsame Auslöschung seiner einheimischen Bevölkerung hinarbeitet und mit scharfer Munition auf Demonstranten schiesst.

    Die USA wären sehr glücklich, wenn der Iran anfangen würde, sich wie Kanada, Grossbritannien, Australien, Neuseeland oder die EU und NATO-Staaten und Japan und Südkorea zu verhalten: gehorsame Vasallen mit Militär-/Geheimdiensttruppen, die in der Aussenpolitik und in internationalen Angelegenheiten als ausseramerikanische Staaten fungieren.

    Und die USA wären ÜBERGLÜCKLICH wenn der Iran alle Türen und Tore für amerikanische Energiekonzerne öffnen würde, damit sie ungehindert das Öl und Gas und andere wertvolle Ressourcen wieder stehlen können.

    Das ist es, was die USA meinen, wenn sie ein "normales" Benehmen fordern. Es bedeutet, gehorsam, gefügig und versklavt zu handeln.

    Washington akzeptiert keine multipolare Welt, wo Nationen ihren eigenen Weg gehen, ihre eigene Regierungsform wählen und ihre eigene Kultur ausüben wollen. Die ganze Welt soll im Einheitsbrei der amerikanischen DOMINANZ, UNKULTUR und AMORAL aufgehen.

    Genau das ist es, wie der Iran sich NICHT benehmen will.

    Deshalb wird der Iran von Amerika bekriegt und bedroht, deshalb wird die Führung des Iran von den kontrollierten Propagandamedien mit Dreck beworfen und als "böse" hingestellt.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #345
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.684
    Blog-Einträge
    210
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 546535

    Boeing 777 muss in Los Angeles notlanden

    Eine Boeing 777-232(ER) der Delta Airlines Flug DL89 nach Schanghai musste wegen technischer Probleme kurz nach dem Start umkehren und wieder in Los Angeles landen. Weil die Maschine für die lange Strecke von 10'436 Kilometer vollgetankt war, musste sie Treibstoff ablassen, um Gewicht zu verlieren, der teilweise auf eine Schule herunter regnete und dabei 17 Kinder und 6 Erwachsene verletzte.



    Warum ich dieses Ereignis melde? Weil die 777 genau so eine Rechtskurve zurück zum Flughafen geflogen ist wie die Boeing 737-800 es versuchte, die in Teheran abstürzte. So läuft das ab bei einem technischen Problem während des Starts.

    Das Flugzeug führte einen Notfall-Treibstoffablass durch, nachdem es mechanische Probleme beim Start aus LAX hatte, wie lokale Medien berichteten. Etwa 70 Feuerwehrleute und Sanitäter sind in der Park Avenue Grundschule und kümmern sich um die Verletzten. Die Schule befindet sich etwa 14 Meilen östlich des Flughafens.

    Videos, die in den sozialen Medien gepostet wurden, zeigen Treibstoff, der aus beiden Flügeln des Flugzeugs strömt, während es drüber fliegt.

    Matt Hartman @ShorealoneFilms

    DELTA flight 89 to Shanghai dumping fuel, returning to LAX W/ unknown emergency
    Die Maschine ist kurz vor Mittag Ortszeit sicher gelandet, wie ein Flughafensprecher den lokalen Medien mitteilte.

    Laut Delta Airlines hatte die Boeing 777 ein Triebwerksproblem.

    Jonathan Carlson @TVreporter

    STATEMENT FROM DELTA: “Shortly after takeoff, Flight 89 from LAX to Shanghai experienced an engine issue requiring the aircraft to return to LAX. The aircraft landed safely after an emergency fuel release to reduce landing weight." https://twitter.com/SujeyHernandez/status/1217186450535378945 …
    Sujey Hernandez @SujeyHernandez

    Caught this in Bell Gardens over my house NEWS SAID IT DROPPED FUEL OVER AN ELEMENTARY SCHOOL IN CUDAHY @KTLA @FOXLA @cnnbrk @UniNoticias @NBCLA @ABC7 @ABC @NBCNews @TelemundoNews

    PS: Das neueste Video einer Überwachungskamera, dass die New York Times veröffentlichte und den Abschuss mit zwei Raketen "beweisen" soll, zeigt als Datum "2019-10" rechts oben. Wie glaubwürdig ist das denn??? Kann auch aus Syrien stammen. Damit man das falsche Datum nicht sieht, wurde "Tehran - Jan. 8" nachträglich drüber gelegt.

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #346
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.684
    Blog-Einträge
    210
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 546535

    Gab es eine Schiesserei an Bord der Boeing?

    Folgende Nachricht hat mich erreicht, betreffend der am 8. Januar abgestürzten Boeing 737-800 der Fluggesellschaft Ukraine International in Teheran. Ich gebe sie als unbestätigt weiter.

    Unter der Besatzung befand sich die 27-jährige Flugbegleiterin Ekaterina Statnik. Sie war als "senior flight attendant" auf Flug PS752 eingesetzt und hatte für die Airline sieben Jahre gearbeitet. Sie lebte in Kiew und stammte aus Novaya Kakhovka in der Region Kherson.



    Es ist etwas nach dem Start an Bord passiert, denn Ekaterina hat ihre Verwandten mit Handy anzurufen und ihnen mitgeteilt, dass sie angeschossen wurde und es zu einer Schiesserei gekommen wäre. Die Verbindung wurde unterbrochen.

    Es ist deshalb möglich, durch die abgegebenen Schüsse mit einer Handfeuerwaffe wurden kritische Teile des Flugzeugs beschädigt. Das wäre der Grund für die Entscheidung der Piloten gewesen, den Steigflug abzubrechen und zum Flughafen zurückzukehren.

    Zur Erinnerung an ihren tragischen Tod durch den Absturz hat die Novokakhovsky Schule Nr. 8 auf ihrer Webseite geschrieben:

    "Katja Statnik war unsere Schulkameradin 2009. Jeder erinnert sich an dieses schöne, lächelnde Mädchen. Sie hat ein so kurzes Leben und einen so schrecklichen Tod nicht verdient".

    Dazu will ich folgendes sagen:

    Ein Handy funktioniert gerade noch auf 1000 Meter Höhe.

    Dann ist von Anfang an bekannt, die Maschine hatte eine Stunde Verspätung und es wurde das Gepäck teilweise ausgeladen, weil die Maschine zu schwer war. Das sagte der Präsident der Airline. Es wurden insgesamt 80 Gepäckstücke wieder entfernt.

    Das ist sehr ungewöhnlich.

    Dann, der Station Manager der Airline hat den Flug nicht freigegeben, aber der Pilot hat sich entschieden, trotzdem zu starten. Er verlangte nach zusätzlichem Treibstoff.

    Laut ukrainischem Untersuchungsteam gab es weitere Starts der anderen Fluglinien nach dem Absturz und der Flughafen wurde nicht sofort geschlossen.
    Plus ein Kommentar:
    N'Abend, Mal ne ganz andere Frage/Ansicht. Igor Kolomoiski ist doch Hauptaktionär der Luftlinie. Wer sich mit dem Donbass beschäftigt hat, dem wird der Name ein Begriff sein. Bei der Airline lief es wohl nicht so gut im letzten Jahr. Kann es iwie zum einen eine finanzielle Bereicherung sein (Versicherung) und welche Staatsangehörigkeit er auch hat, kann sich jeder denken.


    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #347
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.684
    Blog-Einträge
    210
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 546535

    Es gab doch Opfer durch den iranischen Raketenangriff

    In den frühen Morgenstunden des 8. Januar startete der Iran Angriffe auf irakische Stützpunkte, in denen US-Truppen untergebracht sind, als Vergeltung für die Ermordung von General Suleimani durch eine Killerdrohne in Bagdad am 3. Januar. Trump sagte, die US-Truppen hätten keine Verluste durch die iranischen Raketenangriffe erlitten, und die Stützpunkte hätten "nur minimale Schäden" zu verzeichnen. Auch das Pentagon leugnete jegliche Verluste durch den Angriff.

    Jetzt hat CENTCOM gemeldet, amerikanische Soldaten sind doch durch den iranischen Raketenangriff verletzt worden und wurden in Spitäler ausserhalb des Irak gebracht. Damit hatte ich mit meinem Artikel vom 9. Januar "Wurden zahlreiche US-Soldaten verletzt?" teilweise recht und Trump und die US-Militärführung haben gelogen.







    Wie Aufnahmen der Ain Al-Asad Militärbasis in Irbil zeigen, wurde der Komplex durch die iranischen Raketen erheblich beschädigt. Ausgebrannte und zerstörte Gebäude sowie tiefe Krater sind zu sehen. Ein harmloser und symbolischer Angriff der Iraner war das nicht, wie viele Medien auch aus der alternativen Szene gemeldet haben.

    Captain Bill Urban, Sprecher des US Central Command (CENTCOM), bestätigte frühere Berichte, dass 11 US-Soldaten bei dem Angriff am 8. Januar verletzt wurden. Die Soldaten wurden wegen Gehirnerschütterung durch die Explosionen der einschlagenden Raketen behandelt - 8 wurden in das Landstuhl Regional Medical Centre in Deutschland und drei weitere in das Camp Arifjan in Kuwait transportiert.

    "Eine Woche nach dem Angriff hatten einige Soldaten immer noch Traumata und litten unter den Folgen der Detonationen. Wir haben erst in den letzten 24 Stunden davon Wind bekommen", sagte der Sprecher als Ausrede über die anfänglich falsche Meldung, es hätte keine Verletzte gegeben. Ob die Zahl der verletzten Soldaten diesmal stimmt bezweifle ich.

    Trump und das Pentagon haben versucht die Wirkung des iranischen Raketenangriffs herunter zu spielen, denn sonst müssten sie die Frage beantworten, wieso hat die Verteidigung der Basis, in der US-Soldaten untergebracht sind, total versagt und warum wurde keine einzige Rakete der Iraner abgeschossen?

    Trump gibt doch ständig damit an und behauptet ganz arrogant, das US-Militär sei die beste und modernste Armee der Welt und unbezwingbar. Das haben die Römer auch gedacht, denn auf der letzten Münze die das weströmische Reich 476 AD herausgegeben hat bevor es unterging stand drauf, "Roma invicta" - Rom ist unbezwingbar!!!

    Zum Zeitpunkt des Angriffs flog die US-Armee sieben Drohnen, einschliesslich der MQ-1C Gray Eagles, über den Irak, um Basen zu überwachen, in denen US-geführte Koalitionskräfte eingesetzt werden, meldete die Nachrichtenagentur AFP in einem Bericht.

    Nach der Vorwarnung waren die meisten der 1'500 US-Soldaten auf der Basis für zwei Stunden in Bunkern versteckt, aber 14 Piloten waren in Containern geblieben, um die amerikanischen Drohnen aus der Ferne zu steuern und "wesentliche Einspeisungen von ihren Hochleistungskameras zu überwachen", so der Bericht.

    Einer der Drohnenpiloten, der 26-jährige Stabsfeldwebel Costin Herwig, der eine Gray Eagle steuerte, sagte der AFP, dass er sein "Schicksal akzeptiert" hätte, nachdem Salven iranischer Raketen auf den Luftwaffenstützpunkt eingeschlagen sind, wobei die erste Rakete Staub in ihren Unterstand hinein geblasen hat.

    "Wir dachten, wir wären im Grunde genommen erledigt", sagte er.

    Die amerikanischen Streitkräfte sagten, dass die Salven der Raketen drei Stunden lang dauerten, in die Schlafräume direkt neben den Operationsräumen der Piloten einschlugen und Schäden an den Glasfaserleitungen verursachten, wodurch die Kommunikation mit den Drohnen unterbrochen wurde.

    Die belagerten Soldaten auf dem Stützpunkt konnten die Drohnen nach dem Angriff nicht lokalisieren und wurden sowohl in der Luft als auch am Boden im Dunkeln gelassen, ohne zu wissen, ob eine ihrer Drohnen abgeschossen wurde, fügte er hinzu.

    "Das ist eine ziemlich grosse Sache, weil sie so teuer sind und es gibt eine Menge Zeug auf ihnen (den Drohnen), weswegen wir nicht wollen, dass andere Leute sie haben oder der Feind sie bekommt", sagte Herwig.

    Eine einzige Gray Eagle kostet etwa 7 Millionen Dollar, wie das Haushaltsbudget der Armee für 2019 zeigt.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #348
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.684
    Blog-Einträge
    210
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 546535

    Falsches Datum in Abschussvideo dürfte an persischem Kalender liegen

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    PS: Das neueste Video einer Überwachungskamera, dass die New York Times veröffentlichte und den Abschuss mit zwei Raketen "beweisen" soll, zeigt als Datum "2019-10" rechts oben. Wie glaubwürdig ist das denn??? Kann auch aus Syrien stammen. Damit man das falsche Datum nicht sieht, wurde "Tehran - Jan. 8" nachträglich drüber gelegt.
    Liebe Grüße
    Etlichen Lesern ist der Widerspruch im Video aufgefallen, das den Start und den Einschlag einer zweiten Rakete auf das ukrainische Flugzeug zeigt (Eintrag im Newsblog von Mittwoch, 8.13 Uhr): In der rechten oberen Bildecke erscheint in den Bildern der Überwachungskamera das Datum 2019-10-17. Es gibt jedoch keinerlei sonstige Hinweise, dass das Video nicht vom 8. Januar stammt. Die Verifizierungsexperten der New York Times haben den Ort genau bestimmen und die Orte und Flugbahn in dem Video mit bereits bekannten Videos des Abschusses in Einklang bringen können. Es war bereits frühzeitig vermutet worden, dass eine erste Rakete der Anlass dafür war, dass Leute zu filmen begannen und es deshalb etliche Videos der zweiten Rakete gibt. Eine Erklärung für das Datum könnte der persische Kalender sein. Der Zeitraum vom 22. Dezember bis 20. Januar ist dort der zehnte Monat, das neue Jahr beginnt erst am 21. März. Der 8. Januar des gregorianischen Kalenders war allerdings der 18.10.. Die Datumsanzeige kann auch einfach falsch eingestellt gewesen sein.

    Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/...p-aussage.html
    Die "Qualitätsmedien" arbeiten wieder nach (also nach richten)! Aus Konjunktiven wird eine "Wahrheit" gezimmert!

    Freeman hatte das schon in den Kommentaren aufgeklärt:
    Freeman sagt: 15. Januar 2020 um 08:11
    Stimmt nicht, das Datum laut persischen Kalender für den 8. Januar 2020 müsste 1398-10-18 lauten. Die Iraner mischen nicht, denn entweder ist das Datum georgisch oder persisch.

    Der gesamte Vorgang um den "Abschuß" ist und bleibt eine Mainstream Lügengeschichte!

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #349
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.684
    Blog-Einträge
    210
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 546535

    Ein mutmasslicher Pädophiler verteidigt Trump im Senat

    Amerikas berühmtester Promi-Anwalt, Alan Dershowitz (81), sagte am Freitag, er werde Teil des Rechtsteams sein, das Präsident Donald Trump in seinem Senatsanklageverfahren verteidigt.

    Trump und Dershowitz

    Laut US-Medienberichten wird ein weiteres hochkarätiges Mitglied des Teams Ken Starr sein, der Sonderstaatsanwalt im Amtsenthebungs- verfahren gegen Bill Clinton.

    1998 schrieb Starr einen ausführlichen Bericht, der eine geheime sexuelle Beziehung zwischen Bill Clinton und Monika Lewinsky enthüllte, während letztere eine Praktikantin im Weissen Haus war.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #350
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.684
    Blog-Einträge
    210
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 546535

    Trump strotzt vor Eigenlob in Davos

    Eigentlich wollte ich über die alljährliche Koks- und Nutten-Party im schweizerischen Davos nicht berichten, weil es eh wie immer ein totaler Leerlauf ist und den Menschen der Welt nichts bringt, aber da Trump dort war, schreibe ich einige Zeilen. Auch das Merkel ist anwesend.


    Das WEF-Treffen in Davos ist nur eine Ausrede, um auf Spesen eine riesen Orgie zu feiern und nach Aussen sich wichtig zu präsentieren, mehr nicht. Wie ich in den vergangenen Jahren berichtet habe und Zeugen mir erzählten, fliesst dort in den Hotels am Abend der Champagner in Strömen, wird der Kaviar aufgetürmt und der Koks kiloweise reingezogen, was Millionen kostet. Dazwischen wird mit den mit teuren Pelzen behangenen "Escort-Damen" aufs Zimmer gegangen. Schliesslich ist es sehr kalt im Wintersportort bei minus 12 Grad und man muss sich kuschelig warmhalten.

    Anyway, Trump hat eine ca. 40-minütige Rede gehalten und dabei nur über sich selber und seine "Erfolge" in der Innenpolitik geredet. Dabei bedeutet die Abkürzung WEF Weltwirtschaftsforum, aber um die Wirtschaft der Welt ist es Trump gar nicht gegangen. Es war eine Wahlkampfrede, die sehr wenige der Zuhörer im Saal interessiert hat. Der Applaus war wenn überhaupt sehr gering und einige standen vor dem Ende auf und gingen aus Desinteresse raus.



    Auch Greta sass im Publikum und man konnte ihrem Gesicht ansehen, "how dare you" hier nur Eigenlob zu äussern, statt über "Nachhaltigkeit" zu sprechen, was das Thema des Treffen dieses Jahr sein soll.

    Ein Beobachter meinte: "Haben sie versehentlich Trumps Kampagnenrede auf den Teleprompter geladen? In seiner #Davos-Rede geht es darum, wie er Amerika grossartig macht. Es ist auch passend, dass der Mann, der den #Klimawandel als Schwindel bezeichnet, die Grundsatzrede auf einem Gipfel hält, der sich der Nachhaltigkeit widmet. 😐"
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •