Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 65

Thema: Die Pleite der deutschen Bundesbank

  1. #51
    Erfahrener Benutzer Avatar von zottel
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Nähe Eden
    Beiträge
    1.126
    Blog-Einträge
    9
    Mentioned
    69 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 105648

    AW: Die Pleite der deutschen Bundesbank

    Dafür habe ich nur ein kräftiges "Häää?" und ein grummeln im Bauch übrig!
    Das wundert mich jetzt nicht, denn bei dir grummelt es ja schon, wenn du nur das Wort "Veränderung" hörst.
    (Nicht bös gemeint. Nur ein kleiner Scherz am Rande. )

    LG
    zottel
    Geändert von zottel (28.09.2018 um 13:24 Uhr)
    "Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen
    für wahr zu halten,
    weil Sachverständige es lehren, oder auch,
    weil alle es annehmen.

    Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.
    Alles muß ich neu durchdenken, von Grund auf,
    ohne Vorurteile."


    Albert Einstein (1879-1955)

  2. #52
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.761
    Blog-Einträge
    183
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    AW: Die Pleite der deutschen Bundesbank

    Zitat Zitat von zottel Beitrag anzeigen
    Das wundert mich jetzt nicht, denn bei dir grummelt es ja schon, wenn du nur das Wort "Veränderung" hörst.
    (Nicht bös gemeint. Nur ein kleiner Scherz am Rande. )

    LG
    zottel
    Schon verstanden, und Du glaubst gar nicht, wie sehr ich Veränderung will!

    Aber nicht dem konzernhörigen Mainstream blind folgend, sondern wohlüberlegt und sinnvoll.

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #53
    Erfahrener Benutzer Avatar von zottel
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Nähe Eden
    Beiträge
    1.126
    Blog-Einträge
    9
    Mentioned
    69 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 105648

    AW: Die Pleite der deutschen Bundesbank

    Schon verstanden, und Du glaubst gar nicht, wie sehr ich Veränderung will!

    Aber nicht dem konzernhörigen Mainstream blind folgend, sondern wohlüberlegt und sinnvoll.
    Da bin ich ganz bei dir.


    LG
    zottel
    "Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen
    für wahr zu halten,
    weil Sachverständige es lehren, oder auch,
    weil alle es annehmen.

    Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.
    Alles muß ich neu durchdenken, von Grund auf,
    ohne Vorurteile."


    Albert Einstein (1879-1955)

  4. #54
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.761
    Blog-Einträge
    183
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    Geldwäsche mit US-Großbanken?Danske-Skandal erreicht Deutsche Bank

    Über Jahre hinweg werden bei der Danske Bank offenbar Dutzende Milliarden Euro gewaschen. Obwohl ihm Schweigegeld geboten wird, packt ein Ex-Mitarbeiter des dänischen Instituts aus. Ermittler wittern einen internationalen Skandal mit deutscher Beteiligung.

    weiter hier: https://www.n-tv.de/wirtschaft/Dansk...e20729867.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #55
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.761
    Blog-Einträge
    183
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    Deutsche Bank äußert sich erstmals ausführlich zur Razzia

    Nach der Razzia bei der Deutschen Bank geben Geldhaus und Staatsanwaltschaft eine gemeinsame Erklärung raus – ein äußerst ungewöhnlicher Vorgang.

    Für die Deutsche Bank war es eine Horrorwoche: Staatsanwälte, Kriminalbeamte und Steuerfahnder filzten die Büros der Zentrale und fünf weiterer Gebäude in Frankfurt und Umgebung, während sich Vorstandschef Christian Sewing gerade mit dem Vizechef der US-Notenbank Fed traf. Die Aktie rutschte zeitweise auf ein Rekordtief knapp unter acht Euro, weil sich der Ermittlungszeitraum bis in die Gegenwart erstreckt. Da kam die gemeinsame Mitteilung, die die Bank und die Frankfurter Staatsanwaltschaft am Freitagabend veröffentlichten gerade zur rechten Zeit.„Die Ermittlungsbehörden haben seit Beginn der Durchsuchung bei der Deutschen Bank im Zusammenhang mit der Aufarbeitung des zugrundeliegenden Sachverhalts sehr rasche und sehr gute Fortschritte erzielt“, ließ sich der Leiter der Staatsanwaltschaft Frankfurt, Albrecht Schreiber, darin zitieren. Die Deutsche Bank kooperiere umfassend. „An die Deutsche Bank gestellte Anfragen der Ermittlungsbehörden werden vorbehaltlos beantwortet“, so Schreiber.
    Solche Worte wären den Ermittlern, die 2012 wegen eines Skandals um CO2-Zertifikate die Räume des Instituts durchsuchten, wohl nicht über die Lippen gekommen. Zumal sich der damalige Co-Chef der Bank, Jürgen Fitschen, dann auch noch bei Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier über die Aktion beschwerte.
    Da fiel die Reaktion von Rechtsvorstand Karl von Rohr am Freitag wesentlich zahmer aus. „Wir werden die Ermittlungen selbstverständlich weiter aktiv unterstützen und mit den Behörden konstruktiv zusammenarbeiten“, sagte er in derselben Mitteilung.

    Das Signal von Staatsanwaltschaft und Bank ist wichtig. Schließlich hatte die Razzia Erinnerung an vergessen geglaubte Zeiten erinnerte, als die Bank von Skandal zu Skandal stolperte, und alles andere als gut reagierte. Jetzt versucht das Geldhaus offensichtlich alles, es der Staatsanwaltschaft recht zu machen. Es ist extrem ungewöhnlich, dass ein Unternehmen, das ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten ist, zusammen mit der Ermittlungsbehörde eine gemeinsame Presseerklärung herausgibt.

    Der Aktienkurs des Instituts war am Freitag nicht ohne Grund kurz unter die Marke von acht Euro gerutscht, und damit auf einen neuen Tiefstand. Die Anleger sind nervös, schließlich reicht der Ermittlungszeitraum bis ins laufende Jahr, wie die Bank in einer Faktensammlung nun auch offiziell mitteilte.
    Die Bank veröffentlichte am Freitag auch noch weitere Details, die zum Teil zwar schon kursierten, aber noch nicht offiziell bestätigt waren. Danach wurden die Büros aller Vorstände durchsucht. Aktuelle oder frühere Vorstände zählen aber nicht zu den Beschuldigten.
    Außerdem teilte die Bank mit, dass die Auswertung von Unterlagen des Bundeskriminalamtes ergeben hatten, dass eine Gesellschaft auf den Britischen Jungferninseln, die die Bank im März 2018 verkauft hatte, „eine Struktur bereit gestellt haben soll, die Geldwäsche ermöglicht habe“. Es waren die ersten, ausführlicheren Reaktionen der Bank, nachdem das Institut am Donnerstag offiziell zunächst nur mit einem dürren Statement reagiert hatte.

    Quelle: https://www.handelsblatt.com/finanze...oJOtpbrcV2-ap1
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #56
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.761
    Blog-Einträge
    183
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    USA verbieten Bundesbank Zugang zu deutschen Goldreserven – Merkel-Sprecher lässt das kalt

    Noch immer lagern 1.236 Tonnen Gold der Bundesbank im Wert von circa 50 Milliarden Euro bei der Fed in New York. Die Bundesbank bemüht sich seit Jahren um die Erlaubnis, eine Inventur ihres Goldes in New York vornehmen zu können. Bis heute vergeblich.

    Die venezolanische Regierung wollte Anfang November 14 Tonnen Gold im Wert von einer halben Milliarde Euro aus London abziehen, um sie vor US-Sanktionen in Sicherheit zu bringen. Doch die Verwahrerin des Goldes, die Bank of England, weigerte sich nach Druck aus den USA, dieses herauszugeben.

    weiter hier: https://deutsch.rt.com/inland/80019-...dreserven-bpk/
    Bundesbank hat Zugang zu Gold-Reserven in New York und London

    Die Deutsche Bundesbank hat in der Vergangenheit mehrfach die in New York und London lagernden deutschen Goldreserven inspiziert.

    Quelle: https://deutsche-wirtschafts-nachric...rk-und-london/
    So eine Behauptung kann man schon mal aufstellen, die Wahrscheinlichkeit der Richtigkeit der Aussage ist hingegen sehr gering.

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #57
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.124
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    73 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 321886

    AW: Die Pleite der deutschen Bundesbank

    In der Deutschen Bank arbeiten 643 Millionäre

    Die Deutsche Bank ist seit Jahren im Krisenmodus. Doch mehr als 600 Mitarbeiter des Geldhauses verdienen trotzdem prächtig, keine Bank in Europa leistet sich mehr Einkommensmillionäre.


    Keine Bank in Europa beschäftigt so viele Millionäre wie die Deutsche Bank. Zu diesem Schluss kommt die französische Wirtschaftszeitung „Les Echos“, welche die Gehaltsstrukturen großer europäischer Finanzhäuser miteinander verglichen hat. In der Deutschen Bank arbeiteten demnach im vergangenen Jahr 643 Mitarbeiter, die mindestens 1 Million Euro brutto verdienten.weiter: https://www.faz.net/aktuell/wirtscha...-16175664.html

    LG

  8. #58
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.761
    Blog-Einträge
    183
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    Plant Deutsche Bank eine Bad Bank?

    Die Deutsche Bank will einem Bericht zufolge beim geplanten Konzernumbau Risiken bei Wertpapieren in Milliardenhöhe loswerden. Dazu soll eine sogenannte Bad Bank gegründet werden – den Anlegern scheint der Plan zu gefallen, Experten sind zurückhaltend.

    weiter hier: https://www.tagesschau.de/wirtschaft...-bank-101.html
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bad_Bank

    Es ist und bleibt ganz einfach Betrug!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #59
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.761
    Blog-Einträge
    183
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    Deutsche Bank baut sich um – und braucht dafür Milliarden: Summe genannt

    Wer soll das denn glauben???

    20 T Stellen x ca. 100 T Ø Jahresgehalt = 2 Milliarden Einsparung

    Selbst, wenn das falsch ist, stimmt hier irgendwas ganz gewaltig nicht!

    Die Deutsche Bank hat einen umfangreichen Konzernumbau gestartet. Die genauen Kosten hierfür sind im Moment allerdings noch nicht benannt. Nun hat ein Insider gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters aus dem Nähkästchen geplaudert.

    Der Agentur zufolge rechnet der Konzern beim geplanten Konzernumbau mit Milliardenkosten. Die Schätzungen beliefen sich auf drei bis fünf Milliarden Euro, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Personen.

    Der Konzern soll eine Stellungnahme hierzu am Mittwoch abgelehnt haben.

    Wie die „Financial Times“ berichtet, die auch zuerst über die Kosten geschrieben hatte, wird die Bank wegen der Belastungen durch den Konzernumbau im laufenden Jahr einen Verlust machen.
    Konzernchef Christian Sewing hatte auf der Hauptversammlung Ende 2018 erklärt, er sei zu „harten Einschnitten“ vor allem bei der seit Jahren darbenden Investmentbank bereit.
    Hierbei wird auch die Belegschaft leiden. Insidern zufolge will das Geldhaus weltweit 15.000 bis 20.000 Stellen streichen – also ein Fünftel der Belegschaft von zuletzt rund 91.500 Mitarbeitern.
    Dabei wird die Bank außerhalb Europas seine Aktienhandels- und Zinshandelsgeschäfte voraussichtlich deutlich schrumpfen oder sogar komplett schließen. So soll Insidern zufolge das US-Aktienhandelsgeschäft auf ein Minimum reduziert werden, auch der Handel mit Staatsanleihen soll zusammengestrichen werden.

    Quelle: https://de.sputniknews.com/wirtschaf...liarden-summe/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #60
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.761
    Blog-Einträge
    183
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 451593

    Radikaler Umbau geplant Deutsche Bank will weltweit 18.000 Stellen abbauen

    Die krisengeschüttelte Deutsche Bank plant umfangreiche Veränderungen, um die Profitabilität zu steigern. Zu dem Programm gehört auch der Abbau von Tausenden Stellen.

    Die Deutsche Bank bringt eine umfangreiche Neuausrichtung auf den Weg. Der Konzernumbau werde bis Ende 2022 voraussichtlich 7,4 Milliarden Euro kosten, teilt der Dax -Konzern nach einer Aufsichtsratssitzung mit.

    Keine Dividenden in den nächsten Jahren

    Diese Kosten will die Bank aus eigener Kraft stemmen und ohne erneute Kapitalerhöhung auskommen. Die Aktionäre sollen deshalb für 2019 und 2020 keine Dividende erhalten. Zudem will das Geldhaus seine Kapitalpolster abschmelzen – künftig setzt es sich eine harte Kernkapitalquote (CET 1) von mindestens 12,5 Prozent zum Ziel, nachdem bislang mindestens 13 Prozent angestrebt wurden.

    Stellenstreichungen geplant

    Das Kreditinstitut will sich aus dem Aktienhandelsgeschäft zurückziehen und plant im Zuge ihrer Umstrukturierung bis 2022 den Abbau von rund 18.000 Stellen auf 74.000. Somit streicht das Institut ein Fünftel seines Personals.

    weiter hier: https://www.t-online.de/finanzen/boe...n-abbauen.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •