Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

Thema: Steht die Auflösung der NATO bevor???

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Washington wird Bildung einer Europaarmee nicht zulassen - Experte

    Ja, was denn nun???

    ... und wieder begrüßen wir sie zum Spiel "Zwei Leute - drei Meinungen"!

    Die Gründung einer Europaarmee ist kaum ohne Probleme mit den USA vorstellbar. Davon geht der Militäranalyst Aleksandar Radic aus. Ihm zufolge wird sich Washington nicht darauf einigen, dass ein starker europäischer Partner in der Nato entsteht, weil dies die aktuelle Sicherheitsarchitektur im Westen komplett verändern würde.

    Mehr: https://de.sputniknews.com/panorama/...e-experte.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Ist prorussisch gleich antiamerikanisch?

    Diese Frage darf man aber nicht der Mainstream-Lügen-Presse stellen, denn die haben eine ziemlich abgenutzte Denkschablone, wo man nur ein Kreuzchen machen kann!!!

    Viel wird spekuliert, welchen außenpolitischen Weg Donald Trump als künftiger US-Präsident einschlagen wird. Plötzlich scheinen ganz neue Konstellationen möglich. Bricht vielleicht sogar die NATO auseinander?

    Reinhard Lauterbach ist Osteuropa-Experte und ordnet den Wahlsieg Trumps vom Blickpunkt der osteuropäischen Staaten ein. Außerdem nimmt er Stellung zur Frage: Ist antirussisch auch gleich proamerikanisch und umgekehrt?



    Quelle: https://deutsch.rt.com/europa/43248-...-usa-russland/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    NATO oder nicht NATO – Die Frage für Donald Trump

    Die ehemalige MI5-Offizierin und Whistleblowerin Annie Machon analysiert für RT die Auswirkungen von Donald Trumps Wahl für die NATO und die EU. Steht die Welt vor einer neuen Sicherheitsarchitektur?

    weiter hier: https://deutsch.rt.com/meinung/43345...ht-nato-frage/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Steht die Auflösung der NATO bevor???

    Was wird aus der NATO nach Trumps Wahlsieg?

    Während die Aufrüstung in der baltischen Region weitergeht, herrscht gleichzeitig Unklarheit darüber, welchen Kurs die NATO in der Zukunft einschlagen wird. Nach dem Wahlerfolg von Donald Trump in den USA könnt es zu einem Paradigmenwechsel kommen.


    LG

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Steht die Auflösung der NATO bevor???

    Türkische Medien: Hoher Nato-Funktionär soll ermordet worden sein

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: Uhr

    Die türkischen Medien beschäftigen sich erstaunlich ausführlich mit dem mysteriösen Tod eines ranghohen Nato-Rechnungsprüfers. Es ist unklar, ob die Medien bei ihren Interpretationen auf Hinweise des türkischen Geheimdienst zurückgreifen konnten.


    Die Flagge der Nato. (Foto: dpa)

    Der mysteriöse Tod eines hohen Nato-Rechnungsprüfers hat in den türkischen Medien zu einer erstaunlichen Flut von Berichten und Spekulationen geführt. Natürlich muss man bei einem solchen Themen-Komplex mit entsprechender Skepsis an die Berichterstattung herangehen. Doch sowohl die Regierungsnähe als auch die traditionell guten Kontakte der türkischen Medien zum mächtigen Geheimdienst MIT geben den Berichten eine nicht unerhebliche Bedeutung. Denn unabhängig von der Faktenlage ist zu erkennen, wie das Nato-Land Türkei die Nato und ihr Innenleben einschätzt.

    Die Zeitung Vatan berichtet, dass Yves Chandelon ermordet worden sein soll. Er soll vor seinem Ableben herausgefunden haben, dass ein „europäischer Geheimdienst“ über Privatfirmen Terrororganisationen finanziert und sie entlang eigener Interessen in Europa einsetzt. Der betroffene Dienst soll zu einem Staat gehören, das sowohl Nato-Mitglied als auch EU-Mitglied sei. „In Nato-Kreisen überwiegt der Eindruck, dass Chandelon mundtot gemacht werden sollte und deshalb umgebracht wurde“, so das Blatt. Der Vorfall lässt die Aufmerksamkeit auf die Eskalation der Terroranschläge in Europa richten, die zum Aufstieg der rechtsextremen Bewegungen in Europa geführt haben. Das „Attentat“ auf Chandelon könnte von denjenigen „Zellen innerhalb des Staatsgebildes“ befohlen worden sein, die gleichzeitig ein Interesse am Aufstieg der Rechten in Europa haben. Die Terrorattacken haben bisher nur die europäischen Gesellschaften polarisiert und der extremen Rechten einen großen Spielraum geschaffen, so Vatan.

    Nach Angaben der Zeitung Yeni Safak wurde Chandelon wie der russische Botschafter in Ankara und der russische Außendiplomat Polschikow Opfer eines Attentats.
    Die Zeitung Aksam berichtet, dass die These kursiere, wonach Chandelon die Verstrickung westlicher Staaten in die Terrorfinanzierung von Gruppen wie ISIS herausgefunden haben soll. Die Zeitung stellt sogar einen Zusammenhang mit der CIA her.
    Die regierungsnahe Zeitung Takvim berichtet:

    „Yves Chandelon gehörte nach Angaben seiner Nato-Kollegen zu den Idealisten der Nato, der seiner Arbeit mit einem großen Enthusiasmus nachgegangen ist. Doch sein Idealismus wurde zerstört, nachdem er die geheimen Pläne, Operationen und Armeen der Nato kennengelernt hat. All seine Erkenntnisse hatte er schriftlich und mit Beweisen erfasst.

    Insbesondere die verdeckten Operationen in Syrien, im Irak und in der Türkei nahm er unter die Lupe. Das Problem dabei war, dass er keine Befugnis für diese Erkenntnisse hatte. Chandelon wurde bedroht und antwortete damit, alles, was er in Erfahrung gebracht hat, öffentlich zu machen, was zu einem schlechten Ende für Chandelon führte. Das war eine wichtige Botschaft der Nato, die sich sowohl nach innen als auch nach außen richtete. Chandelon hat die Macht der CIA innerhalb der Nato gesehen. Er hat ihre verdeckten und offenen Operationen gesehen (…) Innerhalb der Nato und in unserer Region tobt ein großer Verteilungs- und Machtkampf. Jemand will verhindern, dass Trump und Putin gemeinsam agieren.“

    Die türkische Oppositions-Zeitung Sözcü titelt „Nato-Vertreter tot in einem russischen Auto gefunden“. Wenn man weiter liest, wird klar, dass es das Auto von Chandelon und kein russisches Auto ist. Der falsche Titel von Sözcü wurde von weiteren Oppositions-Zeitungen in der Türkei übernommen.

    Die Publikation dieser Spekulationen ist auch deshalb brisant, weil der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Dienstag die USA direkt attackiert hat, weil sie mit Terroristen gemeinsame mache: Erdogan hat der von der USA geführten Koalition laut Reuters vorgeworfen, die Extremistenorganisation Islamischer Staat und die militanten Kurdengruppen YPG und PYD zu unterstützen. „Sie haben uns beschuldigt, Daesch (Islamischer Staat) zu fördern“, sagte Erdogan vor Reportern in Ankara. „Jetzt unterstützen sie Terror-Gruppen einschließlich Daesch, YPG, PYD.“ Dies sei sehr klar. Es gebe Film- und Fotobeweise dafür.

    Die CIA hat erst vor wenigen Tagen erstmals offiziell eingeräumt, in Operationen in Syrien verwickelt zu sein. Mit welchen Söldnern die CIA zusammenarbeitet, sagte Direktor Brennan in einem NPR-Interview nicht.
    LG

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Trump bleibt bei Wahlkampf-Aussage: Nato ist wirklich obsolet

    Der künftige US-Präsident Donald Trump hat das Nato-Bündnis als veraltet bezeichnet. Das Militärbündnis habe sich nicht um den Terror gekümmert, sagte er in einem gemeinsamen Interview der Bild-Zeitung und der britischen „Times“.

    Es habe viel Staub aufgewirbelt, so Trump, als er noch als Präsidentschaftskandidat im Wahlkampf davon gesprochen habe, dass das Modell der Nato heute überholt sei. Zwei Tage sei das kritisiert worden, dann habe man begonnen, ihm rechtzugeben. Und er bleibt dabei. „Die Nato ist obsolet, weil sie sich nicht um den Terror gekümmert hat“, so Trump. Ein Problem des Militärbündnisses seien die Beitragszahlungen. „Viele dieser Länder zahlen nicht, was sie zahlen müssten, was aus meiner Sicht sehr unfair gegenüber den USA ist“, so der künftige US-Staatschef. Gleichzeitig unterstrich er, dass die Nato ihm trotzdem wichtig sei. Aber: „Es gibt nur fünf Länder, die zahlen, was sie sollten. Fünf. Das ist nicht viel“, kritisiert er weiter.

    Bereits während des Wahlkampfes hatte Trump die Nato als „überholt“ bezeichnet und mehr finanzielles Engagement der Nato-Verbündeten gefordert. „Wir verteidigen sie, geben ihnen militärischen Schutz und andere Sachen, und sie zocken die USA ab. Und wisst ihr, was wir tun? Nichts!“, sagte Trump im April bei einer Wahlveranstaltung in Wisconsin. Trump forderte, dass die Nato-Mitglieder alles nachzahlen sollten, was sie früher nicht gezahlt hatten. Donald Trump ist am 8. November zum 45. US-Präsidenten gewählt worden. Am 20. Januar wird er offiziell sein Amt antreten.

    Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/2...nato-veraltet/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Steht die Auflösung der NATO bevor???

    Sahra Wagenknecht ruft zu NATO-Auflösung und Verteidigungsbündnis mit Russland auf

    Die Fraktionschefin der Linken, Sahra Wagenknecht, plädiert für eine Auflösung der Nordatlantischen Allianz, meldet die Zeit. Die müsse durch ein kollektives Sicherheitssystem unter Einbindung Russlands ersetzt werden, erklärte die Politikerin. "Die Ankündigungen des zukünftigen US-Präsidenten legen gnadenlos die Fehler und Versäumnisse der Bundesregierung offen", sagte Wagenknecht.



    Die Nordatlantische Allianz weise Probleme auf, hatte der designierte US-Präsident Donald Trump im Interview mit der Zeitung The Times gesagt. "Ich habe schon seit Langem gesagt, dass die NATO Probleme hat. Erstens ist sie obsolet, weil sie vor sehr vielen Jahren gegründet wurde. Zweitens zahlen die Länder nicht so viel, wie sie zahlen müssten. Sie ist veraltet, weil sie sich nicht um das Problem des Terrorismus gekümmert hat", zitiert die AFP den Politiker. "Die NATO ist für mich sehr wichtig", betonte er aber gleichzeitig.
    lg

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Steht die Auflösung der NATO bevor???

    Verlässt die Türkei die NATO?

    in Contra-Spezial, Naher Osten 25. Januar 2017 8 Comments

    Die Differenzen zwischen der türkischen Führung und dem US-geführten Militärbündnis wachsen. Inzwischen wird in der Türkei immer lauter über NATO-Austritt nachgedacht.


    Von Marco Maier


    In der türkischen Führung stimmt man mit Donald Trump weitestgehend überein, dass die NATO in der aktuellen Verfassung obsolet ist. Şamil Tayyar, ein Abgeordneter der Regierungspartei AKP, kritisierte inzwischen die NATO scharf. Für ihn besteht kein Unterschied zwischen der NATO und den in der Türkei agierenden Terrorgruppen.

    "Die NATO war bei den dreckigen und blutigen Taten in diesem Land immer federführend", so Tayyar. Und er konkretisierte dies weiter: "Der Putsch 1960 war von den Briten inszeniert, der Putsch 1971 von der CIA und der Putsch von 1980 war von der NATO inszeniert."
    Solche kritischen Stimmen häufen sich bei der AKP. Man fragt sich, ob die Türkei die NATO überhaupt braucht und auch die Amerikaner fragen sich langsam, ob sie das Land überhaupt in ihrem Militärbündnis haben wollen. Zudem haben Erdoğan & Co noch nicht vergessen, dass die von den USA (insbesondere der CIA) geführten Gülenisten gegen den "Sultan aus Istanbul" putschen wollten.

    So wird nicht Trump die Türkei aus der NATO werfen, sondern Erdoğan diesen Schritt wohl durchziehen. Der russische Pragmatismus, wonach es besser ist den bisherigen Terrorgruppen-Unterstützer Türkei auf die eigene Seite zu ziehen und so eine Friedenslösung für Syrien zu ermöglichen, als sich auf ewig zu bekriegen, spielt hierbei natürlich auch eine Rolle.
    Wenn die Türkei aus der NATO austritt, verliert sie ihren größten europäischen Partner!
    Alleine wegen der Griechen und die Angst vor einem Bündnis Russland - Türkei!
    ..wird eher einen Drang sein sie zu erhalten!

    LG

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Steht die Auflösung der NATO bevor???

    Erdogan-Chefberater: Nato ist neue Form von Kolonialismus - Verbleib prüfen!

    Der Chefberater des türkischen Präsidenten, Yalçın Topçu, ist der Überzeugung, dass die Türkei ihre Mitgliedschaft in der Nato überdenken sollte, da dieses Bündnis Ankara gegenüber eine feindselige Politik betreibe.





    Seitens der Organisation „erklingt ein verräterisch feindseliger Ton“, erklärte Topçu. Es gehe konkret „um die während einer Nato-Übung demonstrierte Niedertracht, Gemeinheit und Schande“.

    Bei dem Nato-Manöver „Trident Javelin“, das vom 8. bis 17. November in Stavanger im Süden Norwegens stattfand, war ein Stand mit Bildnissen der „Gegner“ aufgestellt worden. Darunter das Porträt von Mustafa Kemal Atatürk, dem Begründer der Republik Türkei. Auch der heutige türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan war da als „Feind“ dargestellt worden.


    Ankara hatte daraufhin die am Manöver teilnehmenden 40 türkischen Militärs abgezogen. Der Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hatte sich zweimal für die der Türkei zugefügte Kränkung entschuldigt. Auch der norwegische Verteidigungsminister Frank Bakke-Jensen bekundete sein Bedauern. Erdogan betrachtet dies jedoch als unzureichend.


    „Die Fotografie Atatürks und Erdogans Name“ wurden laut Topçu, dessen Worte der TV-Sender Haberturk zitiert, „in feindseliger Absicht“ genutzt. In diesem Zusammenhang wies der Chefberater des Präsidenten darauf hin, dass die Frage über die Nato-Mitgliedschaft der Türkei im Parlament dringend geprüft werden müsse.


    Er ergänzte, dass die Türkei kraft ihrer geopolitischen Lage einem Druck und Attacken von Seiten her ausgesetzt sei, „woher man es unmöglich erwartet hatte“.

    „Ein derartig niederträchtiges und unehrliches Verhalten spricht von der Absicht der Nato, die Position in Bezug auf unser Land noch mehr zu verschärfen. (…) Hinter allen Umstürzen und der Abhängigkeit im Bereich der Verteidigungsindustrie steht die Nato“, erklärte der Erdogan-Berater.


    Topçu betonte, dass das Bündnis nicht nur ein Militärblock, sondern auch „eine neue Form des Kolonialismus, der politischen und wirtschaftlichen Abhängigkeit“ sei. Er hoffe, dass die türkische Nation sich dieses „kolonialen Hemdes, das ihr heute die Nato überzustreifen versucht“, entledigen könne.
    Die Türkei ist seit 1952 Mitglied der Nato.
    WEITER: https://de.sputniknews.com/politik/2...-nato-pruefen/
    LG

  10. #20
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Pentagon entdeckt „wahres Ziel“ von Skripal-Vergiftung

    Wer ist die NATO? Hat die auch einen Vornamen???

    Die NATO war sich noch nie bei allen Dingen einig! Aber das musste und wurde über die gekauften Mainstreammedien so verbreitet/werden! Joo, wir alle, blablabla ...

    Russland hat den ehemaligen Oberst des Militärnachrichtendienstes GRU Sergej Skripal im britischen Salisbury angeblich vergiftet, um eine Spaltung der einheitlichen Nato herbeizuführen. Diese Meinung äußerte US-Verteidigungsminister James Mattis laut der Agentur AP.

    weiter hier: https://de.sputniknews.com/politik/2...rgiftung-ziel/
    LG

    P.S. Brauchen wir die NATO?
    Wir friedliebenden Menschen nicht, aber die Rüstungsindustrie und ihre Hintermänner!
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •