Seite 2 von 36 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 360

Thema: Donald Trump, der 45. US-Präsident - Versprechen und Befürchtungen, Auswirkungen und Folgen

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Donald Trump, der 45. US-Präsident - Versprechen und Befürchtungen, Auswirkungen und Folgen

    Tipp von Ken Jebsen: Angela, pack deine Koffer, Trump hat gewonnen, verstehst du das?

    Unabhängiger Journalist Ken Jebsen feiert Wahlsieg von Donald Trump und teilt mächtig Kritik aus an unsere heiß geliebte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Videoquelle: https://www.facebook.com/KenFM.de/?hc...



    Merkel stellt Bedingungen! ...Werte die sie selbst nicht einhält!

    lg

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Donald Trump, der 45. US-Präsident - Versprechen und Befürchtungen, Auswirkungen und Folgen

    Moskau, immer wieder Moskau: Hysterie rund um die US-Wahlen

    Wenn man den "Informationen" einiger US-amerikanischer Medien glauben schenkt, dann hat nicht das amerikanische Volk die Wahlen entschieden, sondern Russland. Doch es geht noch abstruser: Auch vor der Einmischung in die Bundestagswahlen 2017 wird schon gewarnt.

    ...Trump hat gewonnen, wegen Putins Einmischen!


    lg

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Donald Trump, der 45. US-Präsident - Versprechen und Befürchtungen, Auswirkungen und Folgen

    Rainer Rupp zur US-Wahl: Trump könnte US-Außenpolitik völlig umkrempeln

    Im Interview mit RT Deutsch geht der ehemalige DDR-Agent und politische Kommentator Rainer Rupp der Frage nach, was die Wahl des Republikaners Donald Trump zum Präsidenten für die USA bedeutet. Donald Trump hat viel versprochen, so Rupp. "Sollte er es schaffen, auch nur einen Teil davon umzusetzen, wird es einen Paradigmenwechsel in mehrfacher Hinsicht geben."


    Donald Trump erwartet Gegenwind vom transatlantischen Establishment

    Auch als Präsident der USA, stehen mächtige Kräfte gegen Donald Trump. Unter ihnen sind Konzerne, politische Falken in Washington und große Medien. Viele Beobachter fragen sich, wie viele seiner Wahlversprechen Trump erfüllen kann. Handelsverträge aufzulösen, gehört zu den Hauptversprechen des neuen Präsidenten.

    Für sein Vorhaben braucht ist fast nicht durchsetzbar! ...2 Milliarden US$ pro Tag fürs US-Militär, das lassen sie sich nicht wegnehmen!

    lg

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.586
    Blog-Einträge
    194
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Erster Trump-Erfolg - TPP ist gestorben

    So schnell geht das!

    Kurz nachdem der gewählte Präsident Donald Trump den ersten Besuch des Weissen Haus absolviert und mit Obama ein 90-minütiges Gespräch geführt hatte, kam die Nachricht, das TPP oder "Trans-Pacific Partnership" wäre gestorben. Zur Erinnerung, Trump hatte erklärt, wenn zum Präsidenten gewählt, wird er "TPP am ersten Tag im Amt zerreissen." Obama wollte wiederum noch bis zu Verlassen des Amtes am 20. Januar 2017 TPP als Gesetz durchbringen. Offensichtlich hat Trump im heutigen Gespräch Obama überzeugt, die Handelsvereinbarung mit den 12 pazifischen Anrainerstaaten fallen zu lassen.



    Trump hatte während dem Wahlkampf den TPP als "grössten Verrat" an den amerikanischen Arbeitern genannt und gesagt, das Handelsabkommen mit Asien würde zum Verlust von Arbeitsplätzen in Amerika führen. Mit der Nachricht, der TPP ist gestorben, hat Trump, obwohl noch gar nicht im Amt, sein erstes Versprechen sozusagen bereits eingehalten. Dabei wurde der Vertrag sieben lange Jahre ausgehandelt und ist einer der "Schmuckstücke" der Obama-Regierungs "Schwenk nach Asien" - ein Plan die amerikanische Führung und Einfluss in der pazifischen Region zu festigen.

    "Es gibt keinen Weg den TPP zu verbessern", sagte Trump im Juni bei einer Rede zur Wirtschaft. "Wir benötigen bilaterale Handelsverträge. Wir müssen nicht noch mehr grosse internationale Vereinbarungen eingehen, die uns einschnüren und festbinden", sagte er.

    Senator Charles E. Schumer, der wahrscheinliche neue Fraktionsführer der Demokraten, die in Zukunft die Minderheit bilden, hat der Gewerkschaftsführung der AFL-CIO bei einem Treffen in Washington am Donnerstag mitgeteilt, der Kongress wird TPP nicht ratifizieren. Das Signal wäre von der Führung der Republikaner gekommen, welche nach der Wahl die Mehrheit darstellen. Obama hat wohl den TPP-Vertrag unterschrieben, aber ohne Zustimmung des Kongress wird er nicht wirksam.

    Obama vor der Nike-Weltzentrale im Mai 2015

    Obama hat sogar das Hauptquartier von Nike in Oregon als Kulisse für seine Rede benutzt, um TPP zu verteidigen. Klar, Nutzniesser dieser Handelsvereinbarung sind alle Konzerne, die Produkte in den asiatischen Billiglohnländern herstellen lassen und dann nach Amerika importieren, wie Nike. Nur, der amerikanische Arbeiter hat nichts davon, soll die Produkte nur kaufen. Das typische ausbeuterische Programm des Outsourcing der Globalisten.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.586
    Blog-Einträge
    194
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Obama beauftragt Pentagon die Al-Nusra-Front zu liquidieren

    Und der nächste Showdown!

    Die Lawine von der Bergspitze fängt an zu rollen .......

    Der amtierende US-Präsident Barack Obama hat das Pentagon beauftragt, die Anführer der Terrormiliz Dschabhat Fatah asch-Scham, ehemals Al-Nusra-Front, zu finden und zu liquidieren. Dies berichtet die Zeitung The Washington Post. Dafür müsse man unter anderem mehr Kampfdrohnen in Syrien einsetzen und die Aufklärungsmöglichkeiten verbessern.
    Obama mache sich darüber Sorgen, dass ein Teil von Syrien sich faktisch in einen neuen Einsatzstützpunkt von Al-Qaeda nahe Südeuropa verwandelt. The Washington Post betont, dass der Entschluss über die Beseitigung dieser Terrorgefahr eine Veränderung der US-Prioritäten widerspiegelt. Im Zuge des Krieges in Syrien forderten die Vereinigten Staaten Assads Rücktritt und betonten, dass der Kampf gegen Al-Nusra-Front nicht ihre Priorität ist.

    Quelle: https://deutsch.rt.com/newsticker/43...-liquidierung/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.586
    Blog-Einträge
    194
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Erst Bashing, jetzt kuscheln: Plötzlich finden alle Trump gut

    Als Donald Trump antrat, um sich für das höchste Amt in den Vereinigten Staaten zu bewerben, erklärte man ihn weltweit zu einer Witzfigur. Nicht nur die meisten Mainstreammedien, sondern auch Politiker äußerten sich überwiegend despektierlich. Jetzt dreht sich der Wind plötzlich.



    Quelle: https://deutsch.rt.com/international...al-statements/
    Und auch noch ein wenig "Mainstream-Geklimper", sozusagen ein Nachtreten der schlechten Verlierer!
    Soll Cher doch auf den Jupiter auswandern! Na und, wen juckt das?

    https://deutsch.rt.com/gesellschaft/...raumfabrik-um/

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.586
    Blog-Einträge
    194
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Der Autor Hannes Hofbauer über die Folgen der Wahl Trumps für Europa

    Der Autor des Buches "Feindland Russland", Hannes Hofbauer, spricht von einer Entfremdung der US-Elite vom Volk. Der Wahlerfolg Trumps werde Europa für die USA unwichtiger werden lassen und unter anderem das transatlantische Abkommen TTIP obsolet machen. Europa werde sich folglich neu erfinden müssen. Auch Europa steht nun vor einem Rechtsruck.



    Quelle: https://deutsch.rt.com/nordamerika/4...-trump-europa/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.586
    Blog-Einträge
    194
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Anti-Trump-Proteste erschüttern gesamte USA

    Man mag es kaum glauben, aber scheinbar ist dieser George Soros ein wahrer Irrer!

    Von New York über Chicago bis nach Kalifornien protestierten die zweite Nacht infolge Gegner des frisch gewählten Präsidenten Donald Trump auf den Straßen. „Nicht mein Präsident“, skandieren Amerikaner landesweit.

    Mehr: https://de.sputniknews.com/panorama/...-zweite-nacht/
    https://de.sputniknews.com/panorama/...clinton-trump/

    Die Hysterie der Trump-Gegner: Haben alle den Verstand verloren?

    Erstmals brennen nach einer US-Wahl in den USA amerikanische Flaggen. Der neue Präsident wird mit Spott und Hohn überschüttet. Sind alle verrückt geworden?

    Quelle: http://deutsche-wirtschafts-nachrich...tand-verloren/
    It Looks Like George Soros is Funding the Trump Protests Just Like He Funded The Ferguson Riots

    Paid instigators are making an already bad situation much much worse.
    As riots and protests rage through the streets of America, the question has to be asked:
    Does someone behind the scenes want to see civil war in the United States?

    The answer is almost certainly yes.
    And it isn’t likely to settle down anytime in the next few days.

    weiter hier: http://www.activistpost.com/2016/11/...son-riots.html
    LG
    Geändert von AreWe? (11.11.2016 um 13:20 Uhr)
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #19
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    930
    Mentioned
    82 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 55632

    AW: Donald Trump, der 45. US-Präsident - Versprechen und Befürchtungen, Auswirkungen und Folgen

    Steve Mnuchin, ein ehemaliger Goldman Sachs-Banker, soll Finanzminister werden.
    Da stinkt doch etwas.
    Wäre das hier eine plausible Erklärung?


    Donald Trump: Der neue US-Präsident – Weiß er um seinen Status als Sündenbock?
    ...Diese Frage, ob sich Trump bewusst ist, dass er als Sündenbock für die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) im Oval Office sitzt, kann ich auch heute noch nicht beantworten. Es wird sich viel klären, wenn wir erfahren, welche Personen Trump als Minister, Staatssekretäre usw. benennt und welchem „Club“ diese angehören. Sind es erneut Mitglieder des Council On Foreign Relations, aus der Fabian Society und der Milner-Group, dann ist er für mich eingeweiht. Wählt er Personen aus, die nicht diesen Gruppierungen angehören bzw. seine Regierungsmannschaft nur zu einem kleinen Prozentsatz daraus besteht, dann ist er in meinen Augen kein Eingeweihter. Einen ersten Ausblick hat uns Trump allerdings schon gegeben, als er seinen Wunschkandidaten auf dem Posten des Finanzministers nannte: Steve Mnuchin, ein ehemaliger Goldman Sachs-Banker.

    Mit dem Brexit haben die IGE erstmals die Tür aufgestoßen, dass Konservative an das Ruder eines Schiffes kommen, das bereits im Sinken begriffen ist. Ein Schiff dessen Untergang dann den Konservativen eines Donald Trumps und damit all seinen Wählern in die Schuhe geschoben werden kann – obwohl die wahren Verursacher die IGE selbst sind. Oder anders ausgedrückt: die konservativen und freiheitlichen Bewegungen wurden als Sündenböcke für einen globalen Finanzcrash platziert, der seit Jahrzehnten systembedingt unausweichlich ist...
    Quelle

    Mehr über diesen Banker:

    Trumps wahrscheinlicher Finanzminister: Goldman Sachs-Veteran Mnuchin
    Politico hat die Liste von Kandidaten für Trumps künftiges Kabinett. Die Republikanische Partei hat natürlich einiges mitzureden, wer welchen Ministerposten erhalten wird. Für den nächsten Finanzminister kommt für Trump eigentlich nur einer in Frage, nämlich Steven Mnuchin, der bereits im Wahlkampf in Trumps Team mitwirkte.
    Mnuchin ist ein ehemaliger Partner von Goldman Sachs mit unzähligen weiteren Verbindungen zum amerikanischen Geldadel.

    • Mnuchin’s Vater Robert war bereits ein Partner bei Goldman Sachs in den 1960er Jahren. Steven machte seinen Abschluss an der elitären Yale-Universität und ist möglicherweise Mitglied einer Yale-Geheimgesellschaft wie Skull&Bones oder Scroll&Key.
    • In den 1980er Jahren wurde Steven ausgebildet bei Salomon Brothers und ging dann zu Goldman Sachs im Jahr 1985, wo er sehr viel Geld verdiente. Er war instrumentell bei der Entwicklung verheerender Finanzprodukte wie Collateralized Debt Obligations und Credit Default Swaps. Schließlich wurde er selbst zu einem Partner bei Goldman-Sachs
    • Mnuchin arbeitete für Soros Fund Management des berüchtigten Milliardärs George Soros, der einer der größten Unterstützer von Hillary Clinton ist, sowie für OneWest Bank Group LLC, finanziert von Soros.


    Der Chef-Manager von Trumps Kampagne, der wohl Mnuchin ins Boot geholt hat, ist Corey Lewandowski; er hat enge Verbindungen zu den berüchtigen Koch-Brüdern, ihrerseits pures Establishment.
    Viele Unterstützer Trumps sind hereingefallen auf die billigen Slogans, dass Trump der Anti-Establishment-Kandidat und Albtraum für die Banken sei...
    Quelle

    freundliche Grüße

  10. #20
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Donald Trump, der 45. US-Präsident - Versprechen und Befürchtungen, Auswirkungen und Folgen

    Zitat Zitat von Default Beitrag anzeigen
    Steve Mnuchin, ein ehemaliger Goldman Sachs-Banker, soll Finanzminister werden.
    Da stinkt doch etwas.
    Wäre das hier eine plausible Erklärung?



    Quelle

    Mehr über diesen Banker:


    Quelle

    freundliche Grüße
    hallo Leute AUFWACHEN! ...Trump ist ein waschechter Republikaner!
    Er wird zwar diverse Sümpfe trockenlegen, doch keinen der für ihm einen Nutzen bringt!

    Der kleine Bruder von Goldman - Sachs ist auch Trumps Kreditgeber....DB
    Deutsche Bank demonstriert vor US-Wahl Gelassenheit

    Die Deutsche Bank ist in Anbetracht der anstehenden US-Wahlen nicht im Krisenmodus und hat keine besonderen Krisenpläne ausgearbeitet.


    Die Deutsche Bank gibt sich, anders als viele große amerikanische Geldhäuser, vor der US-Wahl gelassen.


    Der Schock nach dem überraschenden Brexit-Votum im Juni sitzt noch tief: Am Tag nach der Abstimmung war das US-Börsenbarometer S&P-500 um 3,6 Prozent eingebrochen, die Volatilität war hoch, viele Anleger wurden auf dem falschen Fuß erwischt, es herrschte große Unruhe in den Handelsräumen der Investmentbanken. Das soll nun im Zuge der US-Präsidentenwahl nicht noch einmal passieren, zumindest wenn es nach den großen amerikanischen Geldhäusern geht.weiter: http://deutsche-wirtschafts-nachrich...-gelassenheit/
    Gelassenheit ist wohl untertrieben! ...da ist schon ein Felsen von der gefallen!
    Der neue US-Präsident, ein Großkunde! ...jetzt steht alles in einem neuen Licht!

    LG

Seite 2 von 36 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •