Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Der Links-Staat - Können Linke rechts(gefährlich) sein? Ja!

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Der Links-Staat - Können Linke rechts(gefährlich) sein? Ja!

    Ich habe weder das Buch gelesen, noch den Film gesehen! Muß ich auch nicht!
    Es reicht, sich die momentanen Zustände und Vorfälle genau anzusehen.
    Und noch eins muss klar sein, das ist nur die Spitze des Eisbergs!

    Verboten! GEZ-Sender geht juristisch gegen kritischen Film über den Bayerischen Rundfunk und dessen Verbindungen zum Linksextremismus vor

    Christian Jung

    Vor wenigen Wochen erschien im Kopp Verlag ein Enthüllungsbuch über den Linksextremismus in Deutschland und dessen Unterstützung durch Politik und Medien. Das Buch über Antifa und Co. wurde flankiert durch zwei Dokumentarfilme mit hochbrisanten Fakten zur Thematik. Beleuchtet werden insbesondere die Verbindungen linksextremer Mainstream- und GEZ-Redakteure ins Antifa-Lager und ein allzu unkritischer Umgang der öffentlich-rechtlichen Sender mit Personen aus dem linksextremen Spektrum. Um diese Informationen und Hintergründe der Öffentlichkeit vorzuenthalten, greift der mit GEZ-Gebühren finanzierte betroffene Bayerische Rundfunk den Kopp Verlag nun mit urheberrechtlichen Nebenaspekten (Verletzungen des Urheberrechts bei Zitaten) an – und lässt damit die weitere Verbreitung einer kritischen Auseinandersetzung zum eigenen Verhalten verbieten, um sich nicht der öffentlichen Diskussion stellen zu müssen.



    Die Atmosphäre im Studio des Bayerischen Rundfunks (BR) war nicht nur freundlich, sie war zuvörderst vollkommen unkritisch. Interviewgast an diesem Tag war die Leiterin der Münchner Fachstelle gegen Rechtsextremismus, Dr. Miriam Heigl. Heigl nimmt sich im Münchner Rathaus all jenen Bürgern an, die ihre linke Ideologie nicht teilen.

    In dem Enthüllungsbuch Der Links-Staat werden Heigls Äußerungen ausführlich thematisiert.

    Der Dokumentarfilm mit dem Titel: Der Links-Staat – Die kommunalen Netzwerke, zitiert Heigls Äußerung, die Landeshauptstadt München arbeite in einem breiten gesellschaftlichen Netzwerk auch mit der linksextremen Antifa zusammen und das sei unheimlich schön. Ebenso gezeigt wird die von Heigl bestätigte Feststellung des BR-Moderators, da würden wohl alle an einem Strang und in dieselbe Richtung ziehen.

    weiter hier: http://info.kopp-verlag.de/hintergru...nd-dessen.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Proteste gegen AfD-Vorlesung an der Magdeburger Uni

    Wer waren diese 400 des Geistes armen Studenten?

    An der Universität Magdeburg ist eine geplante Veranstaltung der AfD von Studenten gestoppt worden. Die Rechtspopulisten um André Poggenburg verließen nach Randalen den Raum.

    Nach Protesten von offenbar linksgerichteten Studenten ist am Donnerstag eine Veranstaltung der AfD-nahen Hochschulgruppe Campus an der Magdeburger Otto-von-Guericke-Universität abgebrochen worden. Das berichten übereinstimmend der MDR und die "Volksstimme".

    Zum Thema "Geschlechterforschung" sollte auch Sachsen-Anhalts AfD-Landeschef André Poggenburg sprechen. Rund 400 Studenten skandierten ("Haut ab!", "Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda!") und verhinderten mit Trillerpfeifen, dass die Veranstaltung starten konnte.

    Auf Videoaufnahmen der Veranstaltung ist zu sehen, wie eine Gruppe Demonstranten mit einem Banner mit der Aufschrift "Students against Racism" auf die AfD-Vertreter zuläuft und Poggenburg eine Mappe mit seinem Redemanuskript entreißt. Daraufhin gehen Sicherheitskräfte der Rechtspopulisten auf die Protestierenden zu und drängen sie ab, es kommt zu einer Rangelei. Mindestens ein Anhänger der AfD wurde dabei verletzt.
    Die Polizei wurde per Notruf alarmiert und rückte mit rund 30 Beamten an. "Als wir eintrafen, hatte sich die Situation bereits beruhigt", sagte ein Polizeisprecher SPIEGEL ONLINE. Poggenburg sei zu diesem Zeitpunkt in einem Hinterzimmer des Hörsaals gewesen. Deshalb seien nur zwei bis drei Beamte in den Raum gegangen und hätten die Vertreter der AfD herausbegleitet. Die "Volksstimme" hatte berichtet, die Lage hätte sich erst nach dem Eintreffen der Polizei beruhigt.

    Berichten zufolge wurde im Hörsaal von einem Studenten auch ein Böller Richtung Podium geworfen. Die Polizei bestätigte das gegenüber SPIEGEL ONLINE. Entgegen anders lautender Berichte sei jedoch niemand getroffen oder verletzt worden. Nach Angaben des Polizeisprechers lagen am Freitagmittag insgesamt fünf Anzeigen vor, unter anderem wegen versuchter Körperverletzung und Sachbeschädigung vor.

    weiter hier: http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1129795.html
    Und das Genderthema ist absolut diskutabel, da immer mehr aktuelle Studien und Erkenntnisse (und sowieso der gesunde Menschenverstand) einem zeigen, dass das alles Blödsinn ist!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    WDR im Extremismus-Sumpf

    Die Linken sind ja sooo lieb!

    Mit das »Das braune Netzwerk« veröffentlicht der WDR eine wirre Dokumentation über Rechtsextremismus. Kein Wunder: Die Autorin Andrea Röpke hat selbst ein Extremismus-Problem. Mit Video.
    Dunkle Wolken, düstere Musik, Bilder von grölenden Menschen in Zeitlupe – die WDR-Dokumentation »Das braune Netzwerk« von Andrea Röpke und Caterina Woj tut nicht einmal so, als wenn es ihr um eine sachliche Berichterstattung gehen würde. Das ist kein Zufall – Co-Autorin Andrea Röpke ist tief in die linksextremistische Szene verstrickt.
    Mitgliedschaft in linksextremistischem Verein
    2002 wurde bekannt, dass sie Mitglied der linksextremistischen »Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten« (VVN-BdA) ist. Die VVN-BdA gilt als Vorfeldorganisation der DKP sowie anderer Kommunisten und wurde bis zum Zusammenbruch der DDR 1989 maßgeblich von der SED-Diktatur in Ostdeutschland finanziert. So nimmt es nicht Wunder, dass der Ehrenvorsitzende Heinrich Fink über Jahrzehnte als inoffizieller Mitarbeiter für die Stasi tätig war.
    Die Mitgliedschaft Röpkes in der Stasi-belasteten VVN-BdA ist indes kein Ausrutscher. Bekannt ist auch Röpkes Autorenschaft für die »Antifa«-Zeitschrift »Der rechte Rand«. Das Bundesamt für Verfassungsschutz stufte die Zeitschrift 1998 als »organisationsunabhängige linksextremistische bzw. linksextremistisch beeinflusste Publikation« ein.

    weiter hier: http://www.metropolico.org/2017/01/1...emismus-sumpf/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Wind of Change

    Alp Mar: Der »Staat«, oder vielmehr das linke Macht- Potpourri das sich in Deutschland festgesetzt hat, wie ein bösartiges Krebsgeschwür, zeigt jetzt, ein dreiviertel Jahr vor der Bundestagswahl, Zähne und tut verstärkt das, was es auch am besten kann- Gesetze brechen, Bürgerrechte einschränken und die außerparlamentarische Opposition einschüchtern.

    weiter hier: http://www.metropolico.org/2017/01/16/wind-of-change/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.255
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Der Links-Staat - Können Linke rechts(gefährlich) sein? Ja!

    Freiburg sponserte linksextreme Szene mit mehr als 200.000 Euro


    „Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ hat autonome Zentren recherchiert, die von den Kommunen finanziert werden, die aber den Sicherheitsbehörden zufolge als Treffpunkte der linksextremen, gewaltbereiten Szene gelten.


    Solche Zentren gibt es demnach in den „ehemaligen westdeutschen Bundesländern“, mit Ausnahme von Saarland. In Freiburg etwa erhält dem Bericht zufolge der Kulturtreff in Selbstverwaltung (KTS) jährlich 282.000 Euro von der Stadt. Da die autonomen Zentren laut Sicherheitsbehörden als Treffpunkte der linksextremen gewaltbereiten Szene gelten, fließt das Geld indirekt auch dorthin.

    Eine Sprecherin der Stadt sagte, man fördere das KTS weil es sich „an Zielgruppen, die sich nicht unbedingt mit den Angeboten der städtischen und/oder der traditionellen Kultureinrichtungen wie Museen und Theatern identifizieren“ richte. Auch werde die Arbeit, wie in vielen anderen autonomen Zentren auch, ehrenamtlich geleistet.
    Mehr zum Thema: Baden-Württemberg: Razzia nach Berlin-Sperrung von linksextremer Internetplattform
    quelle: https://de.sputniknews.com/gesellsch...onome-zentren/
    Die Ideologische Wert der Linksextremen ist nur das Geld!
    ...dreht den Geldhahn zu und sie lösen sich von alleine auf!

    LG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Die Methoden der Antifa in Köln gegen Vera Lengsfeld

    Am Mittwochabend sollte ich eigentlich in Köln einen Vortrag halten, für den dortigen Hayek-Club. Daraus wurde nichts, denn die Antifa hatte etwas dagegen.

    „Köln gegen Rechts“, ein sogenanntes „antifaschistisches Aktionsbündnis“ rief zu einer Demonstration gegen mich und den Hayek-Club auf. Die soll vor der Gaststätte stattfinden, in der die Veranstaltung stattfinden sollte. Vorher soll noch eine Mahnwache unter dem Motto: „Kein Raum für rechte Hetze“ am Reiterdenkmal auf dem Heumarkt stattfinden.

    Das Thema meines Vortrags: „Haben wir noch Meinungsfreiheit?“. Wenn es nach der Antifa geht, ist die abgeschafft. Es ist alles „rechte Hetze“, was nicht ultralinks ist.
    Wie kam ich zu der Ehre, als „rechte Hetzerin“ abgestempelt zu werden? Köln gegen Rechts gibt dafür nur einen Hinweis. Ich sei die Hauptrednerin auf einer „rechten Demonstration“ im April in Köln gewesen.
    Über diese Demonstration hab eich auf diesem Blog damals ausführlich berichtet. Es ging um das Netzwerksdurchsetzungsgesetz. Damals wurde die Kundgebung massiv gestört mit Gebrüll. Nazischlampe war das Wort, mit dem ich während meiner Rede bedacht wurde. Ich fragte die Störer, ob ihnen bewusst sei, dass die schärfsten Kritiker des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes im Bundestag der Grüne Konstantin von Notz und Die Linke Petra Pau gewesen seien. Sind die beiden deswegen Nazis? Allerdings stellte sich heraus, dass bis auf die Organisatoren kaum jemand wusste, worum es überhaupt geht. Anti-Nazi-Party war angesagt. Für Argumente waren die krakelenden Kids nicht erreichbar.

    Im April konnte die Antifa die Demonstration im Vorfeld nicht verhindern, sie schafften es auch nicht, uns zum Abbruch zu bewegen. Im Gegenteil, einem Antifa-Jüngling habe ich mit einer Ohrfeige klar gemacht, dass ich mich (dreifache Mutter, zweifache Großmutter, Bundesverdienstkreuzträgerin) nicht straflos beschimpfen lasse. Seitdem hat mich die Antifa Köln offenbar verschärft auf dem Radar.


    Am Ende des Textes dokumentiere ich, wie die Antifa ihre Nazimethoden selbst beschreibt. Sie haben offenbar lückenlos den Hayek-Club überwacht und auch die Gaststätten, in denen der Club gewöhnlich tagt und schließlich herausgefunden, wo die Veranstaltung stattfinden sollte. Von da an hatte der Wirt keine ruhige Minute mehr. Am Telefon und per Mail wurde er gewarnt, den Hayek-Club seine Räume zur Verfügung zu stellen. Anscheinend wurde ihm mit Besuch der Antifa gedroht, falls er sich weigern sollte, den Vertrag zu kündigen. Tatsächlich hat die Antifa eine Demonstration vor der Gaststätte angekündigt. Kein Wunder, dass der Wirt eingeknickt ist. Wer will schon in den Verdacht geraten, „rechter Hetze“ einen Raum zu bieten.
    Was die Antifa macht, ist offener Terror. Sie unterdrückt gewaltsam die Meinungsfreiheit. Interessant wäre in diesem Zusammenhang zu wissen, ob die Polizei diese Demonstration genehmigt hat. Man möchte auch gern wissen, wie Köln gegen Rechts finanziert wird. Von der Stadt, vom Bund, oder von beiden. In diesem Falle wären Stadt und Staat stille Teilhaber am Terror gegen Bürger, die ihr Verfassungsrecht auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit in Anspruch nehmen wollen. Besonders, wenn Köln gegen Rechts von der Stadt Köln finanziert wird, muss sie die Frage beantworten, wie sie es mit der Meinungs- und Versammlungsfreiheit hält.
    Wir haben uns jedenfalls entschlossen, die Veranstaltung nicht an einem geheimen Ort für einige wenige Menschen stattfinden zu lassen, um der „Schnitzeljagd“, wie die SAntifa ihre Hetze gegen Andersdenkende nennt zu entgehen. Nein, wir werden von der Stadt verlangen, dass sie einen geeigneten Raum für unsere Veranstaltung zur Verfügung stellt. Wir werden die Oberbürgermeisterin von Köln Henriette Reker und die Stadtratsfraktionen einladen, damit sie sich überzeugen können, dass von der SAntifa von Köln keine „rechte Hetze“ sondern ein demokratischer Meinungsaustausch bekämpft wird. Spätestens dann sollte die Finanzierung von Köln gegen Rechts eingestellt werden.
    So tickt die Antifa – an ihren Worten ist sie zu erkennen:

    Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/de...meistgelesen=1
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Polit-Skandal in Leipzig: „Bullenschweine“-Flugblatt in Linken-Landtagsbüro Connewitz – Polizeipräsident mit Statement

    In Leipzig-Connewitz kursiert ein Flugblatt gegen "Bullenschweine". Auch die Linken-Abgeordnete Julia Nagel hatte es im Schaufenster ihres Büros ausgehängt. Die Linksextremisten wollen keine Polizeistreifen mehr im Ortsteil haben und auch die Abgeordnete wettert dagegen.

    weiter hier: https://www.epochtimes.de/blaulicht/...-a2929818.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    AfD zieht online in den „Kampf gegen Links“ – Künast unterstützt Projekt gegen Hass

    Die AfD verstärkt den Kampf gegen Linksextremismus und startet online ihre eigene Datensammlung - „Blick nach Links“. Gleichzeitig will die neue Initiative „HateAid“ Opfern von Hasskommentaren im Netz helfen. Prominente Unterstützung bekommt diese von der Grünen-Spitzenpolitikerin Renate Künast – selbst Opfer von Hass im Internet.

    weiter hier: https://de.sputniknews.com/politik/2...f-gegen-links/
    Der Blick nach Links

    Autos werden angezündet, Menschen zusammengeschlagen, ganze Straßenzüge zerstört; es kommt zu Morddrohungen gegen Politiker.
    Seit Jahren terrorisieren Linke fast ungehindert die deutsche Öffentlichkeit. Auf der Straße treibt die sogenannte „Antifa“ ihr Unwesen, in den Parlamenten sitzen linke Mehrheiten und bestimmen das Schicksal der Menschen in der Bundesrepublik.
    Der „Blick nach Links“ informiert über die linke Ideologie, über Akteure und die Folgen ihres Tuns, über die Netzwerke und Geldgeber.



    Zitat des Tages

    “Warum verschwieg Horst Seehofer bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichts die massive Gewalt gegen die AfD durch Linksextremisten und ihre Unterstützer? Diese verfolgen und bedrohen überall in Deutschland Menschen, die sich für eine konservative Politik einsetzen. Wo bleibt der Aufschrei?”

    Beatrix von Storch, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD im Bundestag
    Weiteres hier: https://www.blicknachlinks.org/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Greta und die Vermummte – Wenn Vermummungsmeister auffordern, Gesicht zu zeigen

    Diesen Greta-Scheiß sortier ich mal hier ein!

    Motto: Haltet den Dieb!

    Oder ... wenn Linke nach rechts zeigen!

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=54203

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Linker Hass – Das Protokoll: „Tötet AfD’ler und zerstört die AfD!“

    Das ist doch alles (Hass/Hetze) erst über die Lügenpresse in Umlauf gebracht worden!
    Und die Verbindung wurde absichtlich nach rechts geschlagen, damit niemand nach links schaut!

    Es ist simpel und dumm (wenn man es durchschaut hat)!

    Bekanntlich beschweren sich ja immer mehr Politiker und Journalisten darüber, dass sich in den sozialen Netzwerken Hass und Hetze breit macht. Sonderkommissionen wurden gebildet, die Gesetze sollen verschärft werden, den bösen Menschen soll es endlich an den Kragen gehen. Zurecht, findet auch jouwatch und unterstützt solche Aktionen – in dem wir hier ab sofort regelmäßig Hass und Hetze präsentieren.

    Dass aber auch Linksextremisten Probleme mit der Zensur haben, zeigt ein aktueller Tweet auf Twitter. Ein gewisser Dieter Steffmann ruft aktuell auf Latein dazu auf, AfD’ler zu töten und die AfD zu zerstören. Steffmann ist seit 2012 im Ruhestand und nutzt seine Zeit, um gegen die AfD mobil zu machen. Auf Twitter schreibt er „Caedite eos. Novit enim Dominus qui sunt eius! Difficile est satiram non scribere! Ceterum censeo #AfD esse delendam!“ was übersetzt bedeutet „Tötet sie. Der Herr weiß, wer sie sind! Es ist schwer zu schreiben! Aber ich denke, die #AfD muss zerstört werden!“


    weiter hier: https://www.journalistenwatch.com/20...nker-hass-das/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •