Seite 14 von 14 ErsteErste ... 41011121314
Ergebnis 131 bis 137 von 137

Thema: #Pizzagate

  1. #131
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.140
    Mentioned
    238 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 281396

    AW: #Pizzagate

    Weltweit größter Pädophilenring aufgeflogen
    – 2.300 Pädophile in USA verhaftet


    Laut Sicherheitsbeamten wurde der weltweit größte Internet-basierte Pädophilenring mit über 70.000 Mitgliedern durch die Polizei unschädlich gemacht. Im Rahmen der Verhaftungswelle, die Teil von Europols Operation Rescue war, wurden 670 Verdächtige und 230 sexuell missbrauchte Kinder aus 30 Ländern identifiziert.

    Unterdessen hat das Justizministerium von Donald Trump im Rahmen seines Vorgehens gegen Pädophilenringe mehr als 2.300 Online-Pädophile festgenommen.

    Laut Generalstaatsanwalt Jeff Sessions erfolgten die Festnahmen durch die Arbeitsgruppe Internet Crimes Against Children im Rahmen einer laufenden Kampagne zur Beendigung der Sexsklaverei in Amerika.
    Lesen Sie dazu nachfolgend die Pressemitteilung des Justizministeriums

    Trumps Justizministerium verhaftet 2.300 Online-Pädophile
    Mehr als 2.300 mutmaßliche Online-Sexualstraftäter wurden während der Operation Broken Heart verhaftet Das Justizministerium gab heute die Festnahme von mehr als 2.300 mutmaßlichen Online-Sexualstraftätern bekannt, die während eines dreimonatigen landesweiten Einsatzes, der Einsatzkommandos von Internet Crimes Against Children (ICAC) durchgeführt wurden.
    Die Task Force identifizierte 195 Täter, denen entweder Kinderpornografie oder sexueller Kindesmissbrauch vorgeworfen wird, sowie 383 Kinder, die in letzter Zeit Opfer von sexuellem Missbrauch oder Kinderpornografie wurden. Die 61 ICAC-Einsatzgruppen, die in allen 50 Bundesstaaten angesiedelt sind und mehr als 4.500 Strafverfolgungsbehörden aus Bund, Ländern, Gemeinden und Stämmen umfassen, haben die koordinierte Operation Broken Heart in den Monaten März, April und Mai 2018 geleitet.
    Im Verlauf der Operation gingen die Einsatzkommandos mehr als 25.200 Beschwerden über Verbrechen gegen Kinder nach, die durch den Einsatz von Technologien erleichtert wurden, und übergaben über 3.700 Präsentationen über Sicherheit im Internet an mehr als 390.000 Jugendliche und Erwachsene.

    „Kein Kind sollte jemals sexuellen Missbrauch ertragen müssen“, sagte der Generalstaatsanwalt Jeff Sessions. „In den letzten Jahren haben jedoch bestimmte Formen moderner Technologie die Verbreitung von Kinderpornografie begünstigt und größere Anreize für ihre Herstellung geschaffen. Wir vom Justizministerium sind entschlossen, gegen diese abscheulichen Verbrechen zurückzuschlagen.
    Es ist schockierend und sehr traurig, dass wir alleine bei diesem einen Einsatz mehr als 2.300 angebliche Kinderschänder verhaftet und etwa 25.200 Fälle von sexuellem Missbrauch untersucht haben. Jeder Möchtegern-Verbrecher sollte gewarnt werden: Diese Abteilung wird unerbittlich Jagd auf diejenigen machen, die sich an unseren Kindern vergehen.“ (Pädophilie: Die Clintons zwischen „Lolita-Express“, „Pizzagate“ und neuem Mordverdacht (Videos))

    Die Aktion richtete sich gegen Verdächtige, die: (1) Kinderpornografie produzieren, verteilen, erhalten und besitzen; (2) Kinder über das Internet zu sexuellen Handlungen verleiten; (3) sich am Sexhandel von Kindern beteiligen; und (4) über Staatsgrenzen oder ins Ausland reisen und Kinder sexuell missbrauchen.
    Das ICAC-Programm wird vom Office of Juvenile Justice and Delinquency Prevention (OJJDP) des Minisiteriums finanziert. Im Jahr 1998 startete das OJJDP das ICAC-Task-Force-Programm, um Strafverfolgungsbehörden auf Bundes-, Landes- und lokaler Ebene bei der Aufklärung von Straftätern zu unterstützen, die das Internet, Online-Kommunikationssysteme oder Computertechnologien nutzen, um Kinder auszubeuten.
    Bis heute haben die ICAC-Einsatzkommandos mehr als 775.000 Beschwerden über die Ausbeutung von Kindern geprüft, was zur Festnahme von mehr als 83.000 Personen geführt hat. Darüber hinaus wurden seit der Gründung des ICAC-Programms mehr als 629.400 Strafverfolgungsbeamte, Staatsanwälte und andere Fachleute über Techniken zur Untersuchung und Verfolgung von Fällen im Zusammenhang mit ICAC geschult (Neues Indiz für Pädophilie-Ring von Rothschilds, Clintons und NXIVM-Sexkult – Disney- und Legoland-Mitarbeiter wegen Kinderpornografie verhaftet (Videos)).

    Weltweit größter Elite-Pädophilenring mit 70.000 Mitgliedern aufgeflogen
    NBC berichtet: Es wurde gemeldet, dass bis jetzt 184 Personen verhaftet worden seien, und dass die Ermittlungen in einigen Ländern fortgesetzt würden. Die meisten der Inhaftierten stehen unter dem Verdacht der direkten Beteiligung an sexuellem Missbrauch von Kindern.
    Zu ihnen gehören Lehrer, Polizisten und Pfadfinderführer, wie AP berichtete. Ein Spanier, der in Sommer-Jugendcamps arbeitete, steht im Verdacht, über fünf Jahre lang ungefähr 100 Kinder missbraucht zu haben.
    Der Europol-Direktor Rob Wainwright sagte am Mittwoch, der Ring, der über ein Internetforum kommuniziert habe, sei „wahrscheinlich das größte Online-Pädophilen-Netzwerk der Welt“. Cori Bassett, eine Beamtin für Öffentlichkeitsarbeit bei der US-Einwanderungs- und Zollbehörde ICE, erklärte in einer E-Mail, dass es im Zusammenhang mit Operation Rescue in den USA fünf Verhaftungen und vier Verurteilungen gegeben habe.
    „In Georgia und Connecticut wurden bislang Verhaftungen vorgenommen. Die ICE verfolgt weiterhin die von Europol vorgelegten Hinweise“, fügte sie hinzu.
    Die Website wurde nach der dreijährigen Ermittlung geschlossen, erklärte Europol. „Die Website wurde von einem Server in den Niederlanden aus betrieben und verfügte in ihrer Blütezeit über 70.000 Mitglieder weltweit“, fügte sie hinzu.
    „Sie versuchte, als Diskussionsforum zu fungieren, indem Menschen ihr sexuelles Interesse an kleinen Jungen mit anderen teilen können, ohne bestimmte Straftaten zu begehen, und dadurch unterhalb des Radars der polizeilichen Aufmerksamkeit zu agieren“, wie Europol sagte.
    „Nachdem die Mitglieder auf der Website miteinander Kontakt aufgenommen hatten, wechselten sie zu privaten Kanälen wie E-Mails, um illegale Bilder und Filme missbrauchter Kinder auszutauschen und zu teilen. Computer, die von den Festgenommenen beschlagnahmt wurden, haben riesige Mengen an Bildern und Videos über Kindesmisshandlung erfasst“, fügte er hinzu.
    In der Erklärung von Europol hieß es, dass die britische und die australische Polizei die Website infiltriert hätten, um die Mitglieder zu identifizieren, die die größte Gefahr für Kinder darstellen. Im Rahmen der Ermittlungen gab sich die Polizei online manchmal auch als Kinder aus. Strafverfolgungsbehörden aus 13 Ländern, einschließlich der Vereinigten Staaten, Australiens, Kanadas, Italiens, Spaniens und Großbritanniens waren an dem Fall beteiligt, erklärte Europol.
    In der Erklärung heißt es, die Europol-Analysten hätten die Sicherheitsmerkmale eines zentralen Computerservers im Mittelpunkt des Netzwerks geknackt, auf dem die Identität mutmaßlicher Sexualstraftäter entdeckt worden sei. Und nach seiner Festnahme half der niederländische Administrator des Forums der Polizei dabei, Verschlüsselungsmaßnahmen zu durchbrechen, die die Identität der Nutzer schützten, sodass die Polizei ihre verdeckten Ermittlungen beginnen konnte.
    „Daraufhin hat Europol über 4.000 Geheimdienstberichte an Polizeibehörden in über 30 Ländern in Europa und anderswo herausgegeben, was zur Verhaftung von Verdächtigen und zum Schutz von Kindern geführt hat“, erklärte Europol. Wainwright sagte, er sei stolz auf die „außergewöhnliche Arbeit unserer Experten, die Polizeibehörden auf der ganzen Welt dabei halfen, diese bahnbrechenden Ergebnisse zu erzielen“.
    „Der Schutz so vieler gefährdeter Kinder ist besonders lohnend und verdeutlicht das Engagement unserer Agentur, Europa zu einem sichereren Ort für seine Bürger zu machen“, fügte er hinzu. Die Untersuchung wurde vom britischen Child Exploitation and Online Protection Centre geleitet (Rothschilds in Untersuchung über Pädophilenring der Elite verwickelt).

    Peter Davies vom Kinderschutzzentrum sagte, dass die andauernden Ermittlungen noch zu weiteren Verhaftungen führen werden. „Diejenigen, die Mitglieder der Website waren, können in naher Zukunft mit einem Klopfen an der Tür rechnen“, sagte er. In Großbritannien seien die betroffenen Kinder nach Angaben der Polizei zwischen 7 und 14 Jahren alt.
    Der australische Kommandant der Bundespolizei, Grant Edwards, sagte, die in Australien festgenommenen Verdächtigen seien zwischen 19 und 84 Jahre alt, und nutzten das Internet, um „Kindern im Schutz der Anonymität sowie mit List und Tarnung nachzustellen“.
    Edwards sagte, Kinder „sollten in der Lage sein, das Internet sicher zu nutzen, ohne Angst davor zu haben, von diesen Online-Pädophilen angesprochen oder verführt zu werden.“
    Quelle


    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  2. #132
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    8.072
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    66 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 260871

    AW: #Pizzagate

    Pädogate und Komplott gegen Trump & Putin



    #Pädogate und Komplott gegen Trump & Putin

    LG

  3. #133
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.811
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -27994

    Hollywood Schauspieler über Pedowood: 'Es ist schlimmer als du denkst!' - Deutsche Untertitel

    Hollywood Schauspieler über Pedowood: 'Es ist schlimmer als du denkst!' - Deutsche Untertitel




    Wahrheitsbewegung Am 31.07.2018 veröffentlicht

    http://www.Wahrheitsbewegung.TV - Der Hollywood Schauspieler Isaac Kappy, veröffentlichte kürzlich Videos, in welchen er zahlreiche Hollywood Namen nennt, die mit Pädophilie in Zusammenhang stehen sollen. Darunter Tom Hanks, Stephen King, Steven Spielberg, Seth Green, Stephen Colbert, James Gunn, Justin Roiland, Sarah Silverman und weitere...

    Isaac Kappy auf Twitter: https://twitter.com/IsaacKappy
    Video 1:
    Video 2:
    Video3:

    Quelle: https://www.youtube.com/channel/UCva...Acn5D54w4Dqezg





    Pedogate: Hollywood-Schauspieler Isaac Kappy nennt Namen | Watergate = Pedogate?




    .
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  4. #134
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.140
    Mentioned
    238 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 281396

    AW: #Pizzagate

    Pizzagate ist real
    Die überwiegende Mehrzahl der globalen Eliten sind involviert. Es geht nicht "nur" um die
    Vergewaltigung von Kindern, sondern es ist weit schlimmer als dies.
    Wer sich das nicht vorstellen kann, soll sich einfach mal fragen: warum kann ich mir das nicht
    vorstellen? Will ich es einfach nicht glauben, weil es so abartig ist?
    Nun, dieses Argument ist sinnlos, denn wir wissen ja nur zu gut, wozu Menschen fähig sind.
    Im alten Rom zum Beispiel wurden Menschen zur Volksbelustigung wilden Tieren zum Frass
    vorgeworfen, Zirkus-Spiele waren Familienanlässe wie heute der Besuch eines Fussballspiels.
    Was unterscheidet uns von den Menschen von damals? Gar nichts. Nur die Kultur hat sich
    gewandelt, für die meisten sind solche Dinge heute unvorstellbar.
    Aber eben nicht für alle.
    Das Treiben der alten Römer findet bis heute statt, nur nicht mehr öffentlich, sondern im
    Verborgenen.
    Wir wollen das nicht glauben, obwohl die Beweislage erdrückend ist.
    Doch zum Glück gibt es Leute wie Keanu Reeves oder auch Mel Gibson, es gibt zahlreiche Aussagen
    von Überlebenden, es gibt zahllose Berichte von organisierten Kinderschändungen im Vatikan, in
    Hollywood, in Washington und auch sonst überall, wo Macht konzentriert ist.
    Auch in der Schweiz: in den 60er und 70er Jahren flog der Basler-Tierkreis-Skandal auf.
    Hochrangige Persönlichkeiten wie Helmut Hubacher, Marcel Ospel, Kaspar Villiger und Joseph Deiss
    waren involviert.
    Zu Anklagen oder gar Verurteilungen ist es aber nie gekommen; zu gross war die Macht dieser
    Unmenschen, zu gut ihre Vernetzung und gegenseitige Absicherung.
    Wir haben heute die Möglichkeit, dieses unsägliche Treiben ein für alle mal zu beenden und unsere
    Gesellschaft von diesen sadistischen Monstern zu befreien. Und das werden wir auch, die richtigen
    Leute sind jetzt am Ruder.
    Leider gibt es aber noch viel zu viele, die nichts von all dem wissen wollen, und die damit diesen
    Kräften unschätzbare Dienste leisten. Denn:
    Es nicht glauben zu wollen bedeutet, es zu unterstützen. Durch ihre sture Realitätsverweigerung
    verzögern sie den Prozess bei sich selber, aber auch bei anderen, der Voraussetzung für die
    endgültige Beseitigung dieser Monster ist: The Great Awakening!


    Keanu Reeves: Hollywood Elites Use ‘Blood Of Babies’ To Get High
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  5. #135
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    8.072
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    66 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 260871

    AW: #Pizzagate

    Pädophilie-Skandal: Haben Hillary Clintons Wahlkampfleiter Podesta und sein Bruder Maddie entführt?

    Im Zuge des aktuellen Zeitgeistes, wo vermehrt Licht auf das international operierende Kinderhandel- und Pädophilennetzwerk geworfen wird, wird es auch Zeit erneut einen weiteren Lichtkegel auf den Entführungsfall der Madeleine McCann zu werfen.


    Eine Welle der Empörung löste vor kurzem der Fall „Dutroux“ aus, bei der der zur lebenslanger Haft verurteilte belgische Kindermörder Marc Dutroux zusammen mit seinem Anwalt seine vorzeitige Entlassung aus der Haft beantragen will. Bereits in den 90-er Jahren war klar, dass dieser Fall eigentlich nie aufgeklärt werden würde bzw. nie aufgeklärt werden durfte.
    Im Jahr 2016 erklärten sowohl der damalige belgische Justizminister als auch der Chefankläger, dass sie in ihren Ermittlungen immer wieder gestoppt worden waren, wenn es darum ging, herauszufinden, ob Dutroux Mitglied eines international agierenden Kinderschänder-Netzwerks gewesen war. Bei den Vertuschungsaktionen war sogar die belgische Polizei involviert, und sei es nur, dass Hinweise ignoriert wurden.

    Eine Zeugin sagte zudem aus, dass sie in ihrer Kindheit von einem Pädophilenring missbraucht worden sei. Es ginge dabei um „reiche und mächtige Männer, die bei Sexfeten junge Mädchen vergewaltigen, foltern und manchmal töten“. Dutroux selbst gab zu, kein Einzeltäter gewesen zu sein, als er aussagte: „Ja, es gibt ein Netzwerk, das sind Schwerverbrecher. Ich stand in Verbindung mit bestimmten Leuten.“ Außerdem kamen mindestens 27 Zeugen im Fall Dutroux auf mysteriöse Weise ums Leben (die Epoch Times berichtete). Das etwas mächtig faul ist, fällt auch dem „Dümmsten“ auf.

    Auch der Fall der Wienerin Natascha Kampusch wird in den Medien immer wieder aufgewärmt, die sich aufgrund ihrer Medienpräsenz laufend mit Skepsis und Anfeindungen konfrontiert sieht, wie sie dem Standard kürzlich mitteilte. Kampusch wurde 1998 als zehnjähriges Mädchen auf dem Schulweg entführt und acht Jahre lang im Keller des Entführers festgehalten. 2006 gelang ihr die Flucht.

    Im Zuge des aktuellen Zeitgeistes, wo vermehrt Licht auf das international operierende Kinderhandel- und Pädophilennetzwerk geworfen wird, wird es auch Zeit erneut einen weiteren Lichtkegel auf den Entführungsfall der Madeleine McCann zu werfen. Das britische Mädchen – auch Maddie genannt – war mit ihren Eltern 2007 in Portugal an der Algarve, als sie eines Abends mutmaßlich aus dem Ferienappartement entführt worden war und seitdem als vermisst gilt.

    Dieser Fall löste weltweit ein gewaltiges Medienecho aus, bei dem die Eltern der Maddie von den Medien zunehmend als Verdächtige hingestellt wurden. Ein portugiesischer Polizeibeamter lenkte in seinem 2008 veröffentlichten Buch „Maddie: A Verdade da Mentira“ („Maddie: Die Wahrheit der Lüge“) ebenfalls den Verdacht auf die Eltern. Das Buch verkaufte sich 180.000 mal und wurde in sechs Sprachen übersetzt.

    Eine auf dem Buch basierende TV-Dokumentation erreichte 2,2 Millionen Zuschauer. Die McCanns reichten Verleumdungsklage ein, gewannen und erhielten eine Entschädigung in Höhe von 600.000 EUR zugesprochen. Nach juristisch zähem Tauziehen wurde das Buch aber dennoch nicht vom Markt genommen.
    Dass die Eltern (mit)schuldig sein könnten, ist eine nicht auszuschließende Option bei dieser Art von Verbrechen. Warum wurde aber der Fokus so stark auf die Eltern allein als mögliche Täter gerichtet und alle anderen Möglichkeiten dabei weitestgehend ausgeblendet?

    Es erinnert ein wenig an den Dutroux-Fall, bei dem man einen Einzeltäter als Sündenbock „opfert“, damit die Hintermänner, also das komplette Netzwerk, nicht aufgedeckt werden.
    Auch der Fall Maddie wurde bisher nicht gelöst und auch hier scheint die Polizei ebenfalls Mittäter oder zumindest Mitwisser zu sein. Zufall ist dies alles nicht, denn dem global agierenden Pädophilen-Netzwerk gehören u.a. hohe Politiker, Mitglieder aus dem Justiz- und Polizeiwesen, Geheimdienste und vor allem auch viele Kleriker an. Durch Positionen in gewissen Bereichen und Schaltstellen können sie sich so gegenseitig bestmöglich decken, Alibis verschaffen und Beweise und Zeugen „verschwinden lassen“.

    Im Zuge der Recherchen zum Thema „Pizzagate/Pädogate“ für mein neues Buch stieß ich auf die bizarren Vorlieben der beiden Podesta-Brüder, John und Tony Podesta. Ersterer war kein geringerer als der ehemalige Wahlkampfleiter von Hillary Clinton und einst Stabschef des Weißen Hauses.

    Letzterer ist ein sehr einflussreicher Lobbyist der Demokratischen Partei in den USA und war für Bill Clinton und Barack Hussein Obama zuständig. In Wikileaks-Enthüllungen tauchten diverse heikle E-Mails auf, die ein paar Puzzleteile zum pädokriminellen Netzwerk geben und das Umfeld der Clintons durchaus belasten. In einer der E-Mails lud die Serbin Marina Abramovic die Podestas bei sich zu Hause zum „Spirit Cooking“ ein (übersetzt etwa „Seelenkochen“).
    Abramovics okkulte Rituale und „künstlerische Darbietungen“ gehen offensichtlich in eine satanische Richtung. Eines der Rituale enthält z.B. die Vermischung von Blut, Urin, Brustmilch und Samenflüssigkeit.
    Für Magazine setzt sie sich in fragwürdige Szenen, die durchaus als Hinweise auf Pädophilie, Sadismus, Kannibalismus und Satanismus zu deuten sind. Hohe Politiker und bekannte Promis wie z.B. Lady Gaga, Jay-Z, Pamela Anderson und Robert De Niro verkehren regelmäßig mit Abramovic.



    2013 jedenfalls veröffentlichte der britische Scotland Yard Fahndungsfotos von zwei Verdächtigen im Fall Maddie. Die beiden sehen John und Tony Podesta absolut ähnlich! Die investigative Webseite Victurus Libertas stieß zudem auf britische Medienberichte, wonach unweit des Ferienappartements der McCanns an der Algarve der pädophile Fernsehmoderator und Politiker Sir Clement Freud (Enkel des Psychoanalytikers Sigmund Freud) eine Villa besaß und er die McCanns ein paar Tage nach dem Verschwinden ihrer Tochter zu sich einlud und sich mit ihnen anfreundete.

    Angeblich sollen sich die Podesta-Brüder zum Zeitpunkt von Maddies Entführung in Portugal in Freuds Villa während seiner Abwesenheit aufgehalten haben. Auch wenn stichhaltigere Hinweise hierzu noch fehlen, sprechen folgende Bilder schon deutlich für sich:



    Warum laufen die Podestas aber noch frei herum? Warum tut sich bei so viel Offenkundigkeit nichts? Dies ist ein deutliches Zeichen, dass Polizei und Justiz von „oben“ angeordnet wurden, hier keine weiteren Untersuchungen mehr vorzunehmen. Diese Art der dreisten Verblödung der Massen darf aber nicht länger weitergehen.

    Es ist Zeit, dass diese Verbrechen endlich lückenlos aufgedeckt und das weltweit operierende pädokriminelle Netzwerk rigoros enttarnt wird. Die Vergewaltiger, Kinderschänder und Mörder sind allesamt zur Rechenschaft zu ziehen! Jeder einzelne von uns kann hierzu ein Lichtlein scheinen und alle zusammen können wir einen großen Lichtkegel auf diese Informationen und Themen werfen!

    Weitere brisante Hintergründe zu Pizzagate/Pädogate mit Verstrickungen hoher Kreise und des Vatikans sowie zu vielen weiteren sehr „pikanten“ Themen können Sie in meinem neuen Enthüllungsbuch „Wenn das die Menschheit wüsste…“ nachlesen.

    Red.: Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.
    weiter: https://www.epochtimes.de/politik/we...33.html?text=1

    LG

  6. #136
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.429
    Blog-Einträge
    168
    Mentioned
    232 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358107

    Adrenochrom & Anti-Aging: Weshalb so viele Kinder entführt und rituell ermordet werden

    "Es wird Zeit, das schockierende Geheimnis der massiven Kindesentführungen und des globalen Kinderhandelnetzwerks an die breitere Öffentlichkeit zu bringen," schreibt Gastautor Daniel Prinz.

    weiter hier: https://www.epochtimes.de/politik/we...meistgelesen=1
    Und es gibt noch einen unglaublichen und weitgehend unbekannt Grund: Die simple Haltung eines Haushaltssklaven!!!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #137
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.429
    Blog-Einträge
    168
    Mentioned
    232 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358107

    Deadly Fire Exposes Millionaire’s Network of Secret Tunnels Under Washington D.C. Suburb

    Ever since the beginning of the Pizzagate conspiracy theory, rumors have abounded of a network of secret underground tunnels in which children are trafficked to the elite in Washington D.C. Now, although there were no tunnels found under the Comet Ping Pong Pizzeria, a network of tunnels was recently discovered that makes these rumors not so far fetched. Daniel Beckwitt, a 27-year-old day trader who lived in Washington D.C. has recently been indicted on charges of second-degree murder and involuntary manslaughter. The charges stem from the death of 21-year-old Askia Khafra—who died digging tunnels for the millionaire under his D.C. home.

    On September 10, 2017, a fire erupted at Beckwitt’s suburban home as Khafra worked in the basement. Khafra would be unable to escape and the discovery of his charred remains would lead to an investigation that would reveal the network of tunnels some 20 feet below the basement.
    The secrecy involving the construction of tunnels sounds like something out of a Hollywood movie, involving blindfolds and misdirection.

    weiter hier: https://www.activistpost.com/2018/09...-c-suburb.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 14 von 14 ErsteErste ... 41011121314

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •