Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Thema: Der Abgesang der Clintons

  1. #31
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.686
    Blog-Einträge
    195
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Hillary Clinton: "Die Russen kommen immer noch - und Trump kapituliert"

    Sie ist immer noch frei und darf ihre Meinung sagen.

    Die frühere Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton schlägt Alarm. "Die Russen kommen immer noch", warnt sie und beschuldigt ihren 2016 siegreichen Kontrahenten, Präsident Donald Trump, nichts zur Verteidigung der bevorstehenden US-Wahlen zu unternehmen.
    Obwohl die US-Medien und das politische Establishment Clinton eine Chance von 98 Prozent attestiert hatten, aus der US-Präsidentschaftswahl 2016 als Siegerin hervorzugehen, verlor sie gegen Trump - und machte dafür den ehemaligen FBI-Direktor James Comey, WikiLeaks und "die Russen", einschließlich Präsident Wladimir Putin persönlich, verantwortlich. Und mit der großen russischen Verschwörung ist es ihrer Auffassung nach auch noch lange nicht vorbei.
    Ich sage das als ehemaliger Außenministerin und als Amerikanerin: Die Russen kommen immer noch", twitterte Clinton am Mittwoch. Sie erklärte, dass die US-Geheimdienste wollen, dass "Trump handelt", wohingegen dieser weiterhin "ignoriert und kapituliert".
    weiter hier: https://deutsch.rt.com/international...men-immernoch/
    Aber, wenn man mal sooooooo wichtig war, glaubt man wohl für immer wichtig zu sein!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #32
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.686
    Blog-Einträge
    195
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Hillary Clinton und die Lock Her Up-Forderungen

    2016 wurden uns zwei Präsidentschaftskandidaten medial nahegelegt: Hillary Clinton in den USA und Alexander Van der Bellen in Österreich. Man verkaufte sie vor allem als Errungenschaft der Emanzipation und machte auch ihn zum Feministen, alles auch unter dem Label weltoffen und antirassistisch. Während Van der Bellen (erwartungsgemäss) gewonnen hat (nach wiederholter Stichwahl), schaffe es Clinton nicht, will aber bis heute nicht aufgeben. Wir wissen, dass man im Mainstream Kriege schönredet, sodass uns nicht wundern sollte, dass der Clinton Body Count, Korruption, Verbindung zu Drogenhandel usw. ausgeblendet wurden. Selbst wenn man sehr interessiert ist, sind einem meist nur Stichworte wie Whitewater, Mena (Drogen), der Tod von Berater Vince Foster 1993 (2016 so kaschiert) oder die Lewinsky-Affäre geläufig (diese durfte ja Schlagzeilen machen). Wie Journalisten ticken, die dazu fähig sind, alles zuzudecken, sah man auch bei uns; schliesslich wird seit damals auf allen Kanälen heldenhafte Hillary vs. Macho Donald gespielt. Außerdem sahen sie auch bei Van der Bellen nicht so genau hin, der offensichtlich nur einer Agenda dient, der jedoch auch sie selbst ihre Brötchen verdanken. Umso heftiger werden dann immer jene Kandidaten attackiert, die es ernst meinen bzw. deren Anhängerinnen und Anhänger.

    weiter hier: https://alexandrabader.wordpress.com...p-forderungen/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #33
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.686
    Blog-Einträge
    195
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Die Clinton-Korruption: Darüber schweigen deutsche Medien…

    Die Clinton-Korruption: Darüber schweigen deutsche Medien…

    Die Pressekonferenz von Trump und Putin in Helsinki hat in Deutschland viel Aufmerksamkeit nach sich gezogen. Bis auf einen Umstand, der tatsächlich nur auf wenigen Blogseiten in Deutschland thematisiert wurde. Unter anderem „Mannikosblog“ weist darauf hin, dass Putin eine Information an die Öffentlichkeit brachte, die brisant sein dürfte. Er wollte Beweise dafür gefunden haben, dass Hillary Clintons Wahlkampf unter anderem auch durch „Korruption“ und Steuerhinterziehung finanziert worden sei. Und zwar im Umfang von mehreren hundert Millionen Dollar.
    400 Millionen Dollar Finanzierungshilfe
    Dabei profitierte die Wahlkampfschatulle von Hillary Clinton diesen Angaben von Putin zufolge vom Geld des US-Milliardärs Bill Bowder. Der solle 400 Millionen Dollar in die Wahlkampfkasse „verschoben“ haben, wie es heißt. Dabei hätten Geheimdienstagenten geholfen – alles, um Trump zu verhindern und um Clinton zur neuen Präsidentin werden zu lassen.

    Dabei sei das Geld vor allem aus Russland geflossen. Dort betreibt Bowders offenbar zahlreiche Geschäfte und soll auf diese Weise 1,5 Mrd. Dollar „verdient“ haben. Steuern seien weder in Russland noch in den USA auf diesen Betrag erhoben worden. Daher wurde Bowders in Russland verurteilt. Die Strafe: 9 Jahre Haft.
    Hillary Clinton soll das Geld aus dem Gewinn in Russland erhalten haben. Zwar seien die Überweisungen Putin zufolge vielleicht legal, wobei die Quelle der Gewinne illegal gewesen seien (die Anspielung kann sowohl die Geschäfte als solche betreffen wie auch den Umstand, dass diese in Russland nicht versteuert worden sind).
    Bowder selbst steht im Verdacht, ein Gesetz, den „Magnitsky Act“ mit iniitiiert zu haben, das Russland zum „Bad boy“ machte und davon als sogenannter Menschenrechtsanwalt selbst profitiert zu haben. Es werden Verbindungen von „russlandfeindlichen Unternehmen“, denen Bowder wohl nahestand und dem US-Auslandsgeheimdienst CIA sowie Bowder selbst vermutet. Politisch also wäre zumindest naheliegend, dass Trump einer der möglichen Gegner dieser Koalition ist und deshalb verhindert werden sollte.
    Viel Spekulation sicherlich – nur Fakt ist: In Deutschland werden diese Vorgänge praktisch beharrlich verschwiegen.

    Quelle: https://www.politaia.org/die-clinton...utsche-medien/
    Zur Ergänzung: Im obigen Artikel wurde der Name falsch dargestellt! Bowder = Browder !

    „Ungeheuerlich“: Browder zu Reaktion des Weißen Hauses auf Russlands Vorschlag

    Der Chef der Stiftung Hermitage Capital, William Browder hat allein die Idee als ungeheuerlich bezeichnet, dass der US-Präsident Donald Trump bereit sei, die Möglichkeit zu erörtern, ihn und sein Team an Russland auszuliefern.

    „Die Idee, dass das Weiße Haus, dass Donald Trump die Auslieferung dieser Leute und meiner Person an die Russen in Betracht ziehen können, ist einfach ungeheuerlich. Das ist im Grunde Verrat – patriotische Leute auszuliefern, die versucht haben, richtig aufzutreten“, sagte er am Donnerstag gegenüber dem TV-Sender Fox News.
    Browder meinte, dass die Trump-Administration eine solche Möglichkeit überhaupt hätte ausschließen müssen.

    Die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, hatte am Mittwoch erklärt, Trump beabsichtige, seine Berater in Bezug auf die Möglichkeit zu konsultieren, dass die russische Seite mehrere amerikanische Bürger verhört. Zuvor hatte der russische Staatschef während der Pressekonferenz nach dem Gipfeltreffen mit seinem US-Amtskollegen Donald Trump in Helsinki den amerikanischen Ermittlungsorganen vorgeschlagen, im Fall der der Hacker-Attacken bei den Wahlen in den USA beschuldigten 12 Bürger Russlands zusammenzuarbeiten. Putin betonte dabei, dass dann von der amerikanischen Seite ähnliche Schritte nach dem Prinzip der Gegenseitigkeit erwartet würden. Und zwar würde die russische Seite erwarten, dass in den USA im Beisein von russischen Ermittlungsbeamten jene Personen verhört werden, darunter Vertreter der US-Geheimdienste, die Moskau verdächtige, Verbrechen auf dem Territorium der Russischen Föderation begangen zu haben.
    Zu den amerikanischen Beamten, die Russland zum Fall des in der Russischen Föderation in Abwesenheit wegen Steuerhinterziehung zu neun Jahren Haft verurteilten Chefs der Stiftung Hermitage Capital, William Browder, gern vernehmen würde, gehört zum Beispiel der Ex-US-Botschafter in Russland Michael McFaul, wie der Chef der Verwaltung der Generalstaatsanwaltschaft Russlands, Alexander Kurennoi, zuvor der Presse mitgeteilt hatte.

    Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/2...and-vorschlag/
    Liebe Grüße
    Geändert von AreWe? (19.07.2018 um 10:06 Uhr)
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #34
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.686
    Blog-Einträge
    195
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    A Chinese Company Reportedly Hacked Hillary Clinton’s Private Server, Has A Copy Of ALL Her Emails

    Wie schön!

    A Chinese company that claims to have hacked Hillary Clinton’s private server reportedly has a copy of every single email the former presidential candidate sent and received afterward. The Chinese state-owned company inserted a code that forwarded all Hillary’s emails to them, and Donald Trump is already demanding that this is investigated.
    According to reporting done by The Daily Caller, the Chinese state-owned firm operating in the Washington D.C. area wrote code that was then embedded in Hillary’s private server and generated a “courtesy copy” for almost all her emails. Those were then forwarded to the Chinese company.

    weiter hier: https://www.activistpost.com/2018/08...er-emails.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #35
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.686
    Blog-Einträge
    195
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Hillary ante portas! (Video)

    Wie dumm muss man sein???

    Die Clintons gehen auf Tour. Bis Mai 2019 werden Bill und Hillary 13 Städte in den USA besuchen. Wer sich dort mit ihnen unterhalten möchte, zahlt bis zu 699 Dollar Eintritt. Will sich Hillary damit für eine erneute Präsidentschaftskandidatur warmlaufen?

    Bill und Hillary Clinton werden gemeinsam auf Tour gehen. Diese wird das Paar durch 13 Städte in zwei US-Staaten führen. Die Tickets kosten zwischen 70 und 699 Dollar. Besuchern wird versprochen, sich mit zwei Menschen unterhalten zu können, die die Welt maßgeblich mitgestaltet haben. Die Tour soll im Mai 2019 vorbei sein. Das ist genau die Zeit, in der die Präsidentschaftsanwärter für das Jahr 2020 ihre Absichten bekannt geben werden. Womöglich hat die 2016 geschlagene Kandidatin Clinton ihre Ambitionen noch nicht aufgegeben.



    Quelle: https://deutsch.rt.com/nordamerika/7...-portas-video/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #36
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.686
    Blog-Einträge
    195
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Clinton-Vortragsreihe durch 13 Städte floppt: „Wir werden bald von Bill und Hillary erlöst sein“

    Die bisherigen Termine sind ein Desaster: Im November begann eine Vortragstournee von Bill und Hillary Clinton, die durch 13 Städte Nordamerikas führen soll. Sie sprechen vor fast leeren Rängen, und selbst dafür müssen sie die Karten zu Schleuderpreisen unters Volk bringen.

    Vor wenigen Wochen hatten auch Europas liberale Medien ihre Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass die „qualifizierteste Kandidatin, die sich je um die Präsidentschaft beworben hat“ (The Guardian), Hillary Clinton, im Jahr 2020 noch einmal ihre Chance suchen würde, nachdem sie 2008 und 2016 erfolglos geblieben war.
    Seither hat die frühere Außenministerin zusammen mit ihrem Ehemann, dem Ex-Präsidenten Bill Clinton, mit einer Vortragstour durch 13 Städte der USA und Kanadas begonnen, um über ihr Leben, ihre Erfolge und natürlich den Sexismus, die Russen und alle anderen Faktoren zu sprechen, die dazu geführt hätten, dass 2016 die Wahlen endeten, wie sie geendet hatten.
    Die Tour sollte nach Meinung von Beobachtern ein erster Auftakt für die Bemühungen Hillary Clintons sein, einen erneuten Anlauf zur Kandidatur für die US-Präsidentschaft in zwei Jahren zu unternehmen. Es sollte anders kommen. Joseph Curl meint auf „Daily Wire“, das Ende des Polit-Ehepaars sei mit Händen zu greifen – und bald würden Bill und Hillary dauerhaft aus der politischen Arena verschwinden.

    Selbst aus der „New York Times“ schlägt ihr nur Mitleid entgegen

    Dass die Tickets für die Tour mittlerweile „für den Preis eines Big-Mac-Menüs bei McDonald’s verschachert“ würden und trotzdem der Besucherandrang weit hinter den Erwartungen zurück bleibe, sei ebenso ein Zeichen für das baldige Aus wie die Tatsache, dass selbst „New York Times“-Kolumnistin Maureen Dowd „Mitleid“ für das Paar wegen seines durchwachsenen Tourneestarts zum Ausdruck brachte.
    Die Auftaktveranstaltung fand in der Scotiabank Arena von Toronto statt. Das Heimstadion der Toronto Maple Leafs, eines Spitzenteams der NHL, fasst 19 800 Plätze. Dowd selbst habe noch 177 US-Dollar für ihren Platz bezahlt. Anschließend hätte sie es jedoch erlebt, dass der dicke schwarze Vorhang, der die zu besetzenden Tribünen von den frei bleibenden trennen sollte, über immer weitere Sektoren nach vor verlegt wurde und am Ende einige Karten sogar für einen Preis im einstelligen Bereich oder zwei zum Preis von einer angeboten wurden.

    Am Ende kamen gerade einmal 3000 Zuschauer, im Grunde die Kulisse für ein Spiel der Damenmannschaft – und in Montreal sah es nicht wesentlich besser aus. In Texas, wo der geplante Auftritt am 4. Dezember wegen des Todes des früheren Präsidenten George H. W. Bush verschoben wurde, sind die Ticketpreise auf sechs Dollar gefallen, und immer noch verläuft der Vorverkauf schleppend.
    Dowd verglich das Politiker-Ehepaar auf seiner Tour mit „gealterten Rockstars“ und warf Fragen auf:
    Was ist eigentlich der Sinn dahinter? Sie inspirieren nicht. Es geht nicht um Wohltätigkeit. Sie lenken die Aufmerksamkeit nicht auf irgendein Thema, wie Al Gore mit der globalen Erwärmung. Sie lenken die Aufmerksamkeit nur auf die Clintons.“
    Goldman Sachs & Co. bezahlten einst sechsstellige Summen für eine Rede

    Nach dem Ende der zweiten Amtszeit Bill Clintons hatte er und seine Frau in 15 Jahren mehr als 700 Reden gehalten – und sich diese von in- und ausländischen Unternehmen und Vereinigungen von eBay bis Goldman Sachs teuer bezahlen lassen. Insgesamt 240 Millionen US-Dollar sollen sie damit angehäuft haben.

    Nun sprechen sie vor fast leeren Rängen, und selbst dafür müssen sie die Karten zu Schleuderpreisen unters Volk bringen. Diese Entwicklung kann ihnen bei allem Sendungsbewusstsein nicht verborgen geblieben sein. Joseph Curl rechnet zwar damit, dass die Clintons 2019 noch nutzen werden und den Eindruck erwecken, sie könnten es noch einmal versuchen. Einige Mainstreammedien werden sie dabei anfeuern und Hillary wird so viel Geld wie möglich sammeln.

    Im Jahr 2020 werden aber möglicherweise bis zu 30 Kandidaten ihr Interesse an einer Kandidatur für die Demokraten anmelden – und die Lautesten und Schrillsten werden sich an die Spitze des Feldes setzen. Hungrige, junge Talente werden neben ehrgeizigen Funktionären ihre Chance suchen. Als zweimalige Verliererin, die in weiten Teilen der Bevölkerung immer noch als unvermittelbar gilt, wisse Hillary Clinton mittlerweile selbst, dass sie nicht mehr antreten werde, so Curl.
    Aber bis sie endgültig die Reißleine ziehen, werde es noch dauern, meint auch Kolumnistin Dowd:
    „Die Clintons können Niederlagen nicht akzeptieren. Es war ihr gemeinsames Projekt über ein halbes Jahrhundert, im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit und Debatte zu stehen. Die Art und Weise, wie 2016 alles den Bach runterging, war mehr als sie ertragen konnten. Sie würden so gerne das Ende umschreiben, aber es führt kein Weg mehr dorthin.“

    Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/we...-a2731429.html
    https://deutsch.rt.com/gesellschaft/...rifft-clinton/

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #37
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.686
    Blog-Einträge
    195
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Finanzvorsteher der Clinton Foundation: Ich weiss, wo die Leichen begraben sind!

    Letzte Woche war in den USA so einiges los. Nebst dem Begräbnis eines hochrangigen Mitglieds des Tiefen Staates (George Bush Senior), wurden wieder entscheidende Details über die Clintons enthüllt.

    weiter hier: https://www.legitim.ch/single-post/2...-begraben-sind
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #38
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.686
    Blog-Einträge
    195
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Hillary Clinton: von den Jesuiten gestürzt! Ausschussanhörung über die Clinton Foundation



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #39
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.686
    Blog-Einträge
    195
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Lügengebäude und Schutzbehauptungen um Hillary Clintons unrechtmäßigen E-Mail-Server brechen zusammen

    Es könnte bald sehr eng für Hillary Clinton wegen ihres privaten E-Mail-Servers werden, den sie als Außenministerin betrieb. Einer zentralen Behauptung ihrer engsten Mitarbeiterin wurde von einem langjährigen Clinton-Mitarbeiter massiv widersprochen.

    weiter hier: https://www.epochtimes.de/politik/we...-a2924333.html


    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #40
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.686
    Blog-Einträge
    195
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Sex-Strukturvertrieb mit Minderjährigen: Clinton bestreitet Reisen mit Epsteins „Lolita Express“

    Einen perversen Strukturvertrieb, in dem minderjährige Opfer sexuellen Missbrauchs dafür bezahlt wurden, selbst Nachschub zu akquirieren, soll der heute 66-jährige Milliardär Jeffrey Epstein betrieben haben. Epstein verkehrte in höchsten Kreisen und stand den Demokraten nahe. Bill Clinton will von seinen Verbrechen nichts gewusst haben.

    In einer Erklärung im Zusammenhang mit der Wiedereröffnung des Verfahrens gegen den Investmentbanker Jeffrey Epstein, der am Samstag (6.7.) auf dem Flughafen Teterboro in New Jersey verhaftet wurde, äußerte ein Sprecher des früheren US-Präsidenten Bill Clinton am gestrigen Montag, dieser habe von den „schrecklichen Verbrechen“ nichts gewusst, die Epstein zur Last gelegt werden.
    Epstein, der zu diesem Zeitpunkt in Palm Beach lebte, soll in den Jahren 2001 bis 2005 einen regelrechten Strukturvertrieb aufgebaut haben. Andere Quellen nennen gar 1997 bis 2006 als Begehungszeitraum. Dieser diente offenbar dazu, minderjährige Mädchen – manchmal erst 14 Jahre alt – in Einkaufszentren anzusprechen, sie auf seinen Anwesen gegen Geld zu Nacktmassagen und anderen sexuellen Handlungen zu veranlassen und anschließend dazu zu bewegen, gegen Prämie weitere Mädchen zu rekrutieren.
    Die Opfer sollen mit Fortdauer der Zeit nicht mehr nur aus dysfunktionalen Familien der Region selbst herangeschafft worden sein, sondern mittels einer internationalen Modelagentur auch aus Lateinamerika und Osteuropa. Dem „Miami Herald“ zufolge sind derzeit 65 mutmaßliche Opfer identifiziert, insgesamt sollen es hunderte Mädchen gewesen sein, die zu Zwecken sexueller Handlungen auf Epsteins Anwesen gebracht worden sein sollen. Dabei handelte es sich neben seinem Domizil in Palm Beach unter anderem auch um Ländereien auf der Insel Little Saint James auf den Jungferninseln.

    weiter hier: https://www.epochtimes.de/meinung/an...-a2938145.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •