Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Thema: Russland - Politik und Wirtschaft

  1. #11
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.786
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 402256

    AW: Russland - Politik und Wirtschaft

    Zitat Zitat von green energy Beitrag anzeigen
    LIVE: Wladimir Putin hält Rede zur Lage der Nation



    „Nichts dergleichen weltweit“: Putins neue Superwaffen im Überblick





    ...im Mainstream sorgt die Gleichschaltung erst einmal für eine weitere Verteufelung von Putin!
    Wladimir Putin rasselt mit Hightech-Atomwaffen Doch den Militärstrategen bleibt hier die Luft weg!
    Jedenfalls ist ihnen klar, dass Putin kein Märchenerzähler ist!

    LG
    .... und nochmal schön das US-Höschen runterlassen


    (Wurde dort gegen Ende vom Video, die feindliche Rakete nicht richtung Hawaii umgeleitet....)?
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.263
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Russland - Politik und Wirtschaft

    Zitat Zitat von Angeni Beitrag anzeigen
    .... und nochmal schön das US-Höschen runterlassen


    (Wurde dort gegen Ende vom Video, die feindliche Rakete nicht richtung Hawaii umgeleitet....)?
    ...möglich? Doch viel wichtiger ist die Botschaft von ihm, "bis hierher und keinen Schritt weiter!"
    Und die sollten sie jetzt verstanden haben!

    Er hat schon öfter gewarnt und betont! ... und jetzt auch noch mit einer überlegenen militärischen Strategie belegt!
    Und wenn er sagt, dass diese Waffen bereits existieren sollte man ihm auch ernst nehmen!
    Fotos und "zufällige" YT-Filme sind darüber, die schon vor Jahren im Netz aufgetaucht!
    Auch die Anspielung auf das Sacharow-Szenario, mit 5 gut platzierten Unterwasserdrohen ist die USA Geschichte, ohne die Welt zu verseuchen!

    Der Mini Atom-Reaktor auf Thorium Basis für die Marschflugkörper und U-Boot Drohnen hatte die UdSSR schon in den 70er Jahren in der Schublade!
    Die Pläne sind dann auch in den USA aufgetaucht und GM gelandet, dort hat mit einem Auto experimentiert, aber wegen der hohen Kosten wieder verworfen! Das dürften die Russen wieder ausgegraben haben und weiterentwickelt! Es war auch ein Raketentriebwerk schon Serienreif, wurde aber wegen dem Sperrvertrag mit dem Verbot der Nutzung von Atomkraft im Weltraum nicht gebaut!

    LG
    Geändert von green energy (02.03.2018 um 03:19 Uhr)

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.469
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 506490

    Putin’s State of the Union

    Putin’s State of the Union
    Paul Craig Roberts
    Putin has given a remarkable address to the Federal Assembly, the Russian People, and the peoples of the world. http://en.kremlin.ru/events/president/news/56957
    In his speech Putin revealed the existence of new Russian nuclear weapons that make it indisputably clear that Russia has vast nuclear superiority over the United States and its pathetic NATO vassal states.
    In view of the Russian capabilities, it is not clear that the US any longer qualifies as a superpower.
    There is little doubt in my mind that if the crazed neoconservatives and military/security complex in Washington had these weapons and Russia did not, Washington would launch an attack on Russia.
    Putin, however, declared that Russia has no territorial ambitions, no hegemonic ambitions, and no intention to attack any other country. Putin described the weapons as the necessary response to the West’s firm refusal year after year to accept peace and cooperation with Russia, instead surrounding Russia with military bases and ABM systems.
    Putin said: “We are interested in normal constructive interaction with the United States and the European Union and are expecting that common sense will prevail and our partners will choose fair and equal cooperation. . . . Our policy will never be based on aspirations for exceptionalism, we are defending our interests and respect the interests of other countries.”
    Putin told Washington that its efforts to isolate Russia with sanctions and propaganda and to prevent Russian capability to respond to the growing military encirclement from the West has failed. Russia’s new weapons have made the entire US/NATO approach “ineffective from a military point of view.” “The sanctions to constrain Russia’s development, including in the military sphere… they did not work out.” They have not been been able to contain Russia. They need to realize this… Stop rocking the boat in which we all sit.”
    So, what is to be done? Will the West come to its senses? Or will the West, drowning in debt and loaded to the gills with bloated and ineffective military industries, intensify the Cold War that Washington has resurrected?
    I do not think the West has any senses to come to. Washington is totally absorbed in “American exceptionalism.” The extreme hubris of the “indispensable country” afflicts all. The Europeans are bought and paid for by Washington. I am confident that Putin was hopeful that European leaders would understand the futility of trying to intimidate Russia and cease to endorse Washington’s Russiaphobia that is leading to nuclear war. No doubt Putin was disappointed in the idiotic response of the UK defense minister Gavin Williamson who accused Russia of “choosing a path of escalation and provocation.”
    My guess is that the neoconservatives will play down Russia’s capability, because the neoconservatives do not want to accept that there are any constraints on Washington’s unilateralism. On the other hand, the military/security complex will hype the Russian superiority in order to demand a larger budget to protect us from “the Russian threat.”
    The Russian government concluded from years of frustrating experience with Washington’s refusal to consider Russia’s interests and to work together in a cooperative manner that the reason was Washington’s belief that American power could compel Russia to accept American leadership. To shatter this Washington illusion is the reason for Putin’s forceful announcement of the new Russian capabilities.
    In his address, he says, “no one wanted to speak with us. No one wanted to listen to us. Listen to us now.” Putin stressed that Russia’s nuclear weapons are reserved for retaliation, not for offense, but that any attack on Russia or Russia’s allies will receive an immediate response “with all the attendant consequences.”
    Having made it clear that the Western policy of hegemony and intimidation is dead in the water, Putin again held out the olive branch: let us work together to solve the world’s problems.
    I hope that Russian diplomacy succeeds in bringing an end to the rising tensions fomented by Washington. However, Russian diplomacy faces two perhaps insurmountable obstacles. One is the need for the bloated US military/security complex to have a major enemy as a justification for its $1,000 billion annual budget and the power that goes with it. The other obstacle is the neoconservative ideology of US world hegemony.

    The military/security complex is institutionalized in every US state. It is an employer and a source of major political campaign contributions, which makes it almost impossible for a senator or representative to go against its interests. In US foreign policy circles there is yet to appear countervailing power to the crazed neoconservatives. The Russiaphobia that the neoconservatives have created now affects ordinary Americans. These two obstacles have proved sufficiently powerful to prevent President Trump from normalizing relations with Russia.
    Perhaps in his next speech, Putin should address the Europeans directly and ask them how European interests are served by enabling Washington’s hostilities toward Russia. If push comes to shove, how can any country hosting US ABMs, US nuclear weapons, and US military bases expect to escape destruction?
    Without NATO and the forward bases it provides, Washington cannot drive the world to war. The basic fact of the matter is that NATO is an obstacle to peace.


    Quelle: https://www.paulcraigroberts.org/201...s-state-union/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #14
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.786
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 402256

    AW: Russland - Politik und Wirtschaft

    Zitat Zitat von green energy Beitrag anzeigen
    Doch viel wichtiger ist die Botschaft von ihm, "bis hierher und keinen Schritt weiter!"
    Und die sollten sie jetzt verstanden haben!


    LG
    Genau das meinte ich mit dem Satz und den Pünktchen....:
    Wurde dort gegen Ende vom Video, die feindliche Rakete nicht richtung Hawaii umgeleitet....)?
    Ich denke das sollte echt beeindruckend für die Amis sein.
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.811
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -27994

    Rede zur Lage der Nation: Wladimir Putin reicht europäischen Völkern erneut die Hand

    siehe auch unter Geopolitik und Geostrategie: Russische Regierung warnt EU-Staaten: USA bereiten Atomwaffen-Einsatz in Europa vor





    Rede zur Lage der Nation: Wladimir Putin reicht europäischen Völkern erneut die Hand





    In seiner Rede vor der Föderalen Versammlung präsentierte der russische Präsident neue strategische Atom-Waffen und reichte dem Westen, insbesondere den europäischen Völkern, erneut die Hand. Für den größten Feind hält Wladimir Putin jedoch nicht die USA, sondern die Rückständigkeit des eigenen Landes.

    Weiterlesen






    .
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.263
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Russland - Politik und Wirtschaft

    Putin trägt ein Gedicht zum Weltfrauentag vor – VIDEO



    Der russische Präsident, Wladimir Putin, hat seine Glückwünsche zum Internationalen Frauentag geäußert und ein Gedicht des Lyrikers Andrej Dementjew vorgetragen.



    Das macht Putin nicht nur wegen dem Wahlkampf, der Weltfrauentag wird von ihm jedes Jahr mit einem Dankeschön an alle Frauen hervorgehoben!
    Von ihm könnten unsere Politiker noch viel lernen!

    LG

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.263
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Russland - Politik und Wirtschaft

    Präsidentschaftswahl 2018

    Ausgewertet sind 69,06% der Wahlzettel


    Die Wahlbeteiligung beträgt 59,93%


    Es führt Wladimir Putin — 75,92% der Stimmen




    Wladimir Putins erster Auftritt nach Bekanntgabe vorläufiger Wahlergebnisse

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 29edd2fa-2eb3-4e2a-ba05-700406583c05.png  

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.263
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Russland - Politik und Wirtschaft

    Trump ruft Putin an


    US-Präsident Donald Trump hat am Dienstag mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin telefoniert. Das hat inzwischen auch das Weiße Haus bestätigt.



    Das Gespräch hat laut dem Pressedienst des Kreml auf Initiative der US-Seite stattgefunden. Trump habe Putin zum Sieg bei den vergangenen Präsidentschaftswahlen gratuliert.

    Die beiden Staatschefs hätten sich außerdem für eine Beschränkung des Wettrüstens durch koordinierte Bemühungen ausgesprochen.

    Unter anderem soll auch die Situation in Syrien und der Ukraine besprochen worden sein. „Die beiden Seiten betonten die Notwendigkeit baldiger Veränderungen hin zu einer Regelung“, hieß es.

    Trump und Putin äußerten laut dem Kreml in dem Gespräch zudem ihre Zufriedenheit darüber, dass die Situation um die koreanische Halbinsel sich etwas entspannt habe. Es sei die Wichtigkeit friedlicher diplomatischer Mittel zur Lösung des Konflikts unterstrichen worden.

    Außerdem hätten die Präsidenten ein mögliches Treffen auf hoher Ebene erörtert. Insgesamt sei das Gespräch konstruktiv und sachlich verlaufen und sei auf die Überwindung angehäufter Probleme gerichtet gewesen, so der Kreml.
    weiter: https://de.sputniknews.com/politik/2...tin-telefonat/
    LG

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.811
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -27994

    Wahlsieg von Wladimir Putin: Russland wählt Berechenbarkeit, Stabilität und Modernisierung

    http://www.anonymousnews.ru/ - 19. Mrz. 2018:


    Wahlsieg von Wladimir Putin: Russland wählt Berechenbarkeit, Stabilität und Modernisierung






    Die Wählerinnen und Wähler in dem Land, das weite Teile unseres gemeinsamen Kontinentes umfasst, haben sich unter beispielhafter internationaler Wahlbeobachtung für den Kurs von Stabilität und guter Nachbarschaft, aber auch für die Werte der eigenen Nation ausgesprochen. Das Ergebnis kann den Sieger der Präsidentenwahl, den bisherigen Präsidenten, Herrn Wladimir Putin, für weitere sechs Jahre mit dem notwendigen politischen Rückenwind ausstatten. Russland hat Berechenbarkeit, Stabilität, ein klar umrissenes Reformprogramm und den Weg einer durchdringenden Modernisierung gewählt.

    Weiterlesen




    .
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  10. #20
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.263
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Russland - Politik und Wirtschaft

    Wladimir Putin hat die Wahl zum Präsidenten der Russischen Föderation gewonnen und steht am Beginn einer neuen Amtszeit. Was erwartet Russland und die Welt jetzt?



    Diese Frage haben wir dem offiziellen Sprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, gestellt.


    LG

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •