Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Das Netzwerk der NWO

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    22.608
    Blog-Einträge
    222
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 568327

    Nachkommin eines russischen Barons übernimmt Leitung Europas

    Immer wieder London/Oxford (hier Partnerschaft).

    Auszug:

    Nun wird seine Tochter ganz Europa regieren und nach Brüssel zurückkehren, wo sie bis zum 13. Lebensjahr lebte. Eigentlich lebte sie nie lange in Niedersachsen. 1971 ging sie in eine Schule in Hannover, dann an eine Universität, doch bereits 1978 wurde sie an die London School of Economics and Political Science geschickt. Es stellte sich heraus, dass dieser Beschluss mit Lebensgefahr verbunden war. Wie die Zeitung „The Telegraph“ schreibt, bekam der Ministerpräsident Niedersachsens Informationen, dass die Rote-Armee-Fraktion (RAF) einen Anschlag auf seine Tochter plant. „Frau von der Leyen, geborene Ursula Albrecht, stand vor einer Wahl – weiter in Deutschland unter 24/7-Überwachung studieren oder nach London unter einem Decknamen umziehen…“

    Die 19-jährige Ursula ging an die London School of Economics and Political Science unter einem falschen Namen. Nach mehreren Jahren gab sie zu, dass sich ihre Weltanschauung innerhalb eines Jahres in London bildete, sie erfuhr „die neue Freiheit“ und „Freude des Lebens“, die es im „weißen“ Deutschland damals gar nicht gab.

    Nach einem Jahr kehrte sie nach Deutschland zurück, um weiter Medizin in Hannover zu studieren.

    Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/2...leitet-europa/
    War wohl doch nicht so gefährlich, wen sie nach einem Jahr zurück kam!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Das_RAF-Phantom

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    22.608
    Blog-Einträge
    222
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 568327

    Fremdbestimmt - 120 Jahre Lügen und Täuschungen - Thorsten Schulte

    Auch in dem Buch geht es wieder nach England und bestimmte Leute aus den Netzwerken zurück, es wird aber nicht speziell darauf hingewiesen.



    Immer mehr Menschen fühlen, dass die Zukunft Deutschlands und Europas in Gefahr ist, verstehen jedoch noch nicht die Ursachen. Deshalb muss das ganze Ausmaß von Täuschung und Fremdbestimmung offengelegt werden. Nur so können wir erkennen, was uns heute bedroht, warum gegen den Mehrheitswillen offenkundig regiert wird und was wir dagegen tun können. Thorsten Schulte demaskiert in diesem Vortrag die Geschichtsschreibung der Sieger, deckt Unwahrheiten, Halbwahrheiten und das Weglassen wichtiger Fakten in unseren Medien auf. Er entlarvt das verzerrte Geschichtsbild, das immer noch zu einem Schuldkomplex der Deutschen mit verheerenden Folgen führt. Erst dadurch wird seine Gefahrenanalyse in diesem Buch für das heutige Deutschland verständlich. Wir müssen unsere Geschichte kennen – und zwar die wahre Geschichte. Buch bestellen: https://www.nuovisoshop.de/collection...
    Willy Wimmer schlägt dieselbe Richtung ein, der Versailler Vertrag war mehr als ein Verbrechen!

    „Und immer wieder Versailles“ und „Die Heartland-Theorie“ – Willy Wimmer bei den BUCHKOMPLIZEN



    Kaum ein anderer deutscher Politiker ist seit Jahrzehnten so engagiert und bemüht um das Verstehen und Vermitteln von Zusammenhängen internationaler und europäischer politischer Konfliktherde wie der ehemalige Staatssekretär Willy Wimmer. In seinem Buch „Und immer wieder Versailles“ schildert Wimmer welche Bedeutung historische Ereignisse für die Gegenwart haben können, obwohl diese bereits über ein ganzes Jahrhundert zurückliegen. Der Verlauf der Geschichte von morgen, ist in direktem Kontext zum Geschehen von gestern zu interpretieren. Nur, wenn wir verstehen, welche politischen Interessen und Abhängigkeiten in der Vergangenheit existierten, können wir den Verlauf der Geschichte mit zwei Weltkriegen verstehen lernen und eine geeignete Interpretation über die politische Gegenwart von heute leisten. Die Heartland-Theorie von Mackinder symbolisiert das imperiale Machtstreben, das bei Fragen von Krieg oder Frieden auf diesem Planeten immer als zentraler Dreh- und Angelpunkt politischer Agitation von Weltmächten mitbedacht werden muss.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    22.608
    Blog-Einträge
    222
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 568327

    100 Jahre Krieg gegen Deutschland



    lautet die Ausgabe der Schweizerischen ExpressZeitung vom Sept./Okt. 2019, in der an Hand vieler Dokumente bewiesen wird, dass Deutschland versklavt wurde und dass fast alles, dessen man uns beschuldigt, eine Lüge ist, während deutsche Medien uns täglich unsere angebliche Schuld einprügeln. Nach wie vor vertreten deutsche Politiker nicht ihr Volk, sondern die Interessen der alliierten Siegermächte. Keine Nation pflegt den Selbsthass so wie die Deutschen, für etwas, was sie nicht begangen haben. Aber bei uns herrscht seit 100 Jahren eine Kollektivschuld und wer die in Frage stellt, wird existentiell vernichtet. Dieses Video wird wohl, wie bereits andere zuvor als "hate speach" gelöscht, denn die Wahrheit wird nicht geduldet!
    Nun haut auch Holger Strohm in dieselbe Kerbe wie Schulte und Wimmer!

    Es ist Zeit für die Wahrheit!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    22.608
    Blog-Einträge
    222
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 568327

    Die Wiedervereinigung war eine von den West-Alliierten gesteuerte Annexion



    Beschreibung

    Bitte beachten 1. Auflage bereits vergriffen, 2. Auflage ist im Druck. Daher Lieferzeit für das Buch momentan ca. 2-3 Wochen.
    Dieses Buch ist ein Warnruf an alle Europäer!
    Kurt Tucholsky schrieb 1931: »Das Volk versteht das meiste falsch; aber es fühlt das meiste richtig.«
    Immer mehr Menschen fühlen, dass die Zukunft Deutschlands und Europas in Gefahr ist, verstehen jedoch noch nicht die Ursachen. Deshalb muss das ganze Ausmaß von Täuschung und Fremdbestimmung offengelegt werden. Nur so können wir erkennen, was uns heute bedroht, warum gegen den Mehrheitswillen offenkundig regiert wird und was wir dagegen tun können.

    Quelle: https://www.nuovisoshop.de/collectio...orsten-schulte
    Die Verbindung zwischen dem Obigen und dem Folgenden ist, dass Schulte es entweder übersehen oder nicht verstanden hat, dass die DDR (aus dem Vorgarten der USA/NATO, sh. Osterweiterung) zwar "wegmusste", aber, ja, es sind sehr viele Menschen auf den Straßen unterwegs gewesen, aber auch das alles wurde mit ziemlicher Sicherheit irgendwie eingesteuert und nicht überwiegend einem freiene Willen der Massen geschuldet.

    Aber ansonsten ist es wirklich ein grandioses Buch für Leute die "wissen" wollen! Wer "glauben" will, soll in die Kirche gehen, die darauf seit Zeiten ihre Macht gründet.

    Im Jahr 1989 ist nichts geschehen, was nicht geplant war. Ich selbst hatte im Frühjahr 1989 ein geheimes Papier der CIA in der Hand, in dem der Fall der Mauer für den Herbst 1989 vorausgesagt worden ist. Außer Reisefreiheit und die Entlassung „politischer“ Gefangener haben die Bürgerrechtler der DDR nichts bekommen, wofür sie auf die Straße gegangen sind.
    So wie Gorbatschow in der Sowjetunion, wollten die Bürgerrechtler der DDR keineswegs das kapitalistische System des Westens eins zu eins übernehmen. Sie wollten schon Marktwirtschaft, aber eher nach dem erfolgreichen Modell Jugoslawiens, alternativ die Soziale Marktwirtschaft der BRD mit Verbesserungen im Bereich der Bürgerrechte. Nichts davon haben sie bekommen. Mit dem Jahr 1990 ist die Soziale Marktwirtschaft auch in der BRD Stück für Stück abgeschafft worden. Die Abwicklung der DDR war ein einziger Raubzug des Kapitalismus, ohne Rücksicht auf funktionstüchtige Strukturen. Die übereilte Einführung der D-Mark im Osten hat der DDR-Wirtschaft den Todesstoß versetzt, Millionen arbeitslos und zu Menschen zweiter Klasse gemacht.
    Die Russen sind gegangen, die West-Alliierten haben ihren Besatzungsstatus behalten
    Die DDR hatte eine Verfassung, die BRD ein Grundgesetz, das ausdrücklich als Provisorium bezeichnet wird. Es sollte mit einer möglichen Wiedervereinigung überarbeitet und dem gesamten Volk zur Abstimmung gestellt werden. Jetzt müssen alle Deutschen mit diesem Provisorium leben, obwohl Überarbeitung und Abstimmung sehr wohl diskutiert und in Aussicht gestellt worden sind. Die Argumentation, warum das dann nicht stattgefunden hat, ist mehr als fadenscheinig. Angeblich hätte ein enges Zeitfenster genutzt werden müssen, das ein längeres Verfahren nicht zugelassen hätte. Das muss genauer betrachtet werden.
    Natürlich ist es nicht ganz falsch zu sagen, die Sowjetunion war in Auflösung und so musste der 2+4-Vertrag abgeschlossen werden, solange eine Sowjetunion noch unterschriftsfähig war. Dabei wird aber die Frage außer Acht gelassen, wofür diese Unterschriften der Siegermächte überhaupt notwendig gewesen wären. Die Siegermächte hätten auch einfach ihren Besatzungsstatus aufgeben können und die Deutschen frei über ihr Schicksal abstimmen lassen. Tatsache ist aber, dass die Sowjetunion ihre Besatzung schlicht beendet hat, die West-Alliierten aber nicht. Die Sowjets haben ihre Truppen schnell und vollständig abgezogen, die anderen nicht. Die USA und Großbritannien wollten nicht, dass die Deutschen ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen.
    Die Väter des Grundgesetzes wollten einiges anders machen, als es ihnen die Alliierten letztlich vorgeschrieben haben. So war eigentlich ein anderer Status für Banken vorgesehen, ebenso wie die „Bemessungsgrenze“ gar nicht geplant war. Es sollte eher nach dem Modell der Schweiz verfahren werden, aber ohne Bemessungsgrenze hätten die privaten Versicherungsgesellschaften kaum Geschäft machen können. Der Macht des Kapitals sollte mit dem Grundgesetz ein Riegel vorgeschoben werden. Hätten nun die Deutschen über eine gemeinsame Verfassung abgestimmt, bestand die Gefahr – aus Sicht der USA –, dass diese Elemente in diese Verfassung geschrieben worden wären. Das durfte nicht passieren. Die Wiedervereinigung stand unter Kuratel der USA, aber wie konnte man das unauffällig durchziehen?
    Die Vernichtung der DDR-Ökonomie war geplant und gewünscht

    weiter hier: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=1087
    Weiterhin passend dazu:

    1989-2019: Crash des neoliberalen Finanzsystems eröffnet neue Chance!

    LG
    Geändert von AreWe? (11.11.2019 um 09:05 Uhr)
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    22.608
    Blog-Einträge
    222
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 568327

    Nachrichtenagentur als Propagandawaffe: Großbritanniens Geheimfinanzierung von Reuters

    Dokumente der britischen Regierung zeigen, wie diese in den 1960er- und 1970er-Jahren die Nachrichtenagentur Reuters geheim finanzierte. Dies geschah auf Geheiß einer antisowjetischen Propagandaeinheit im Geheimdienstumfeld. Die Mittel flossen auf Umwegen über die BBC.
    Reuters 'konnte und würde' das liefern, was die Regierung brauchte, obwohl die Regierungsbeamten zugestanden, dass Reuters nicht den Anschein erwecken wollte, Entscheidungen auf Geheiß der britischen Regierung zu treffen.
    Mehr lesen:"Integrity Initiative": Britische Stiftung nach antirussischen Propaganda-Aktivitäten geschlossen

    Dies geht aus historischen Dokumenten zur geheimen Finanzierung der Nachrichtenagentur Reuters durch die britische Regierung in den 1960er- und 1970er-Jahren hervor, die das Außenministerium veröffentlicht hat, wie die Nachrichtenagentur Reuters in eigener Sache dazu schreibt.
    Das Geld wurde verwendet, um die Berichterstattung von Reuters über den Nahen Osten und Lateinamerika zu erweitern, und floss über erhöhte Nachrichten-Abonnementzahlungen von der BBC verdeckt an Reuters", so die Nachrichtenagentur.
    Die geheimen Unterlagen zu der Vereinbarung zwischen der britischen Regierung (Her Majesty's Government, HMG) und Reuters wurden im vergangenen Jahr deklassifiziert.
    Die Interessen der HMG sollten durch die neue Regelung gut bedient werden", zitiert Reuters aus den Dokumenten.
    Arrangiert wurde diese geheime Zusammenarbeit vom Information Research Department (IRD), einer dubiosen Abteilung, die 1948 innerhalb des Außenministeriums eingerichtet wurde, um die Propagandaschlacht mit der Sowjetunion zu führen und verdeckt antikommunistisches Material zu produzieren, berichtet die BBC:
    1969 stimmte Reuters auf geheimen Wunsch des IRD der Einrichtung eines neuen Büros im politisch instabilen Nahen Osten zu. Es sollte Nachrichten in englischer und arabischer Sprache über lokale und weltweite Ereignisse zur Wiederverwendung durch Zeitungen und Rundfunkanstalten in der Region bereitstellen.
    Reuters zufolge belegen die Dokumente die damalige enge Verbindung zwischen der britischen Regierung und der Nachrichtenagentur und die ausdrückliche Geheimhaltung der Vereinbarung über die Finanzierung.
    Viele Nachrichtenorganisationen erhielten nach dem Zweiten Weltkrieg Formen staatlicher Subventionen. (...) Aber die Vereinbarung von 1969 war nicht in Übereinstimmung mit unseren Vertrauensgrundsätzen, und wir würden dies heute nicht mehr tun", sagte David Crundwell, ein Sprecher von Reuters.
    Die Vertrauensgrundsätze von Reuters sollen die Integrität, Unabhängigkeit und Freiheit von Einseitigkeit der Nachrichtenagentur bewahren.
    Mehr lesen:Wissenschaftler: "Integrity Initiative" Teil britischer Geheimoperationen im In- und Ausland



    Britische Diplomaten im Nahen Osten waren besorgt über Einflusskanäle, die von "feindlichen oder halb-feindlichen Agenturen", wie der in Ägypten ansässigen Middle East News Agency, der sowjetischen Agentur Tass und sogar der Agence France Presse, bedient wurden, schreibt die BBC zu den damaligen Hintergründen:
    Sie wollten 'einen objektiven und genauen Service von hoher Qualität', um das zu bekämpfen, was sie als 'kalkulierte Anfertigungen' von 'schrägen' Agenturen bezeichneten.
    Reuters habe damals international vor großen finanziellen Schwierigkeiten gestanden und für den neuen Dienst Subventionen benötigt. Doch das britische Außenministerium habe sie nicht offen finanzieren wollen, da es der Ansicht war, dass dies dem Ruf der Agentur schaden könnte.
    Daher sei ein "unorthodoxer" Plan ausgebrütet worden, der vorsah, dass die BBC "erhöhte Abonnements" an Reuters für den Zugang zu ihrer Nachrichtenkopie zahlte. Das Finanzministerium würde dann die von der Regierung finanzierten internationalen Dienste der BBC für diese zusätzlichen Kosten entschädigen.
    Auf diese Weise würde Reuters eine 'verdeckte Unterstützung' erhalten. In einem Memo des Außenministeriums hieß es, es sei wichtig, 'jeden Anschein einer geheimen Absprache zwischen HMG und Reuters' zu vermeiden", so die BBC.
    Laut BBC lehnt das britische Außenministerium bisher zwar Kommentare zu der damaligen geheimen Zusammenarbeit mit Reuters ab, veröffentlicht aber nach und nach mehr historische Aufzeichnungen über das IRD und bekennt sich mehr zu seinen vergangenen Aktivitäten.


    Quelle: https://deutsch.rt.com/international...erung-reuters/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    22.608
    Blog-Einträge
    222
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 568327

    Ausrufezeichen Bodo Ramelow: Die Illuminaten-Freimaurer-Verbindung

    Wenn Merkel für Bnai Brith arbeitet, war 2015 kein Zufall!



    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    22.608
    Blog-Einträge
    222
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 568327

    Die Denkfabriken



    US-Finanzoligarchen bilden eine internationale »Geheimregierung«

    Der intime Kenner geopolitischer Zusammenhänge, F. William Engdahl, geht in diesem Buch der Frage nach, wie es zur weitgehenden Gleichschaltung der Mainstream-Medien kommen konnte, und stieß bei seinen Recherchen auf ein hierarchisches Netzwerk aus anglo-amerikanischen Großbanken an der Spitze, der Rüstungs- und Erdölindustrie und den Mainstream-Medien.

    Eine wichtige Rolle bei der Manipulation der öffentlichen Meinung spielen die sogenannten Denkfabriken - oder Think Tanks, wie sie im Englischen heißen. Die meisten von Ihnen kennen vermutlich die wohlklingenden Namen: Council on Foreign Relations, Aspen Institute, Trilaterale Kommission, Bilderberger und German Marshall Fund. Dahinter stehen die führenden Vertreter der US-Finanz- und Wirtschaftsoligarchie: Soros, Rockefeller, Rothschild, Buffett, Gates. Und alles, was an der Wall Street Rang und Namen hat.

    Wie funktioniert dieses »unsichtbare Netz« aus Denkfabriken, Geheimdiensten, Lobbygruppen und Medienkonzernen? Wer sind die Akteure im Hintergrund? F. William Engdahl nennt Ross und Reiter!

    Er offenbart dabei aber auch die Rolle von NATO, Europäischer Kommission, UNO und Internationalem Währungsfonds - Organisationen, die von niemandem je gewählt wurden, die aber trotzdem enormen politischen Einfluss ausüben und die undemokratische Abkommen wie TTIP überhaupt erst möglich machen. Alles nach dem Wunsch globaler, multinationaler Konzerne, deren Interessen über nationale Gesetze und Gerichte gestellt werden.

    Nach Auffassung der Elite ist die allgemeine Bevölkerung einfach zu dumm, als dass man sie die Inhalte der Politik bestimmen lassen dürfte. So schrieb der Erfinder der Public-Relations, Edward Bernays, übrigens ein Neffe Sigmund Freuds, bereits 1928: »Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Lebensgewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element in demokratischen Gesellschaften. Diejenigen, die diesen unsichtbaren Mechanismus der Gesellschaft manipulieren, bilden eine unsichtbare Regierung, die die wirklich herrschende Macht unseres Landes ist.«

    Und genau um die Offenlegung der versteckten Absichten dieser »Geheimregierung« geht es Engdahl. An zahlreichen Beispielen zeigt er auf, wie diese Propagandamaschine funktioniert. Mit den Mitteln der Desinformation wird die Öffentlichkeit für dumm verkauft und gleichzeitig durch »Hofberichterstattung« im Interesse der Mächtigen manipuliert.

    Quelle: https://www.kopp-verlag.de/a/die-denkfabriken
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •