Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Wir schauen nicht mehr zu!

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.633
    Blog-Einträge
    194
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Marienberger Friseurin initiiert Mahnwache



    Am 02.09.2018 waren wir für euch auf dem Marienberger Markt im Erzgebirge, um von der Mahnwache zu berichten, welche die Marienberger Friseurin Susanne Stülpner angesichts des Chemnitzer Mordfalls und seiner Folgen initiiert hat. Ihr Anliegen war es, eine "differenzierte Mitte" aus der Bevölkerung auf die Straße zu bekommen, um Missstände anzusprechen, welche aus ihrer Sicht gerade unsere Gesellschaft bewegen. Und dabei ging es ihr ganz bewusst nicht nur um das Thema Migration, welches sie aber auch als einen Punkt angesichts der Ereignisse in Chemnitz zur Sprache bringen wollte. Dabei will sie sich deutlich von allen extremen Rändern distanzieren, bestehende Probleme aber auch wieder besprechbar machen. Nach einer musikalisch unterlegten Schweigeminute für das Chemnitzer Mordopfer Daniel Hillig, bei der Teilnehmer aufgefordert wurden, Kerzen und Blumen niederzulegen, hielt Frau Stülpner eine Rede und forderte danach die Teilnehmer auf, sich noch weiter miteinander zu unterhalten und ins Gespräch zu kommen. Wir führten Interviews mit einigen Teilnehmern und dem Bürgermeister Herrn Heinrich, der von Frau Stülpner auch eingeladen wurde. Viele Teilnehmer wollten uns aber auch kein Interview geben, aus Angst, medial in eine falsche Ecke gestellt zu werden oder weil sie uns nicht kannten. Andere hatten aber auch einfach ganz normale Ängste, frei vor einer Kamera zu sprechen. Eine Gruppe wollte nicht mit uns sprechen, weil ihnen unser Sender "zu weit links sei". Andere Teilnehmer berichteten davon, dass eigentlich noch viel mehr hätten zur Mahnwache kommen wollen, gerade aber auch viele Frauen Angst vor eventuellen Ausschreitungen hatten. Andere brachten deutlich ihren Unmut über die aktuelle Politik zum Ausdruck, andere wünschten sich ein Ende der Polarisierung und Spaltung unserer Gesellschaft und dass wieder mehr mit- statt übereinander gesprochen wird. Viele hatten massive Zukunftsängste gerade auch um die Zukunft ihrer Kinder. Die Polizei war mit 22 Einsatzfahrzeugen vor Ort die Teilnehmerzahl wurde mit etwa 400 angegeben. Es war eine sehr ruhige und friedliche Mahnwache, es gab keinerlei laute Rufe oder Anfeindungen, obwohl natürlich auch kontrovers diskutiert wurde. Allerdings kam es zum Ende hin, als sich der Markt schon fast geleert hatte und auch kaum noch Polizei vor Ort war noch zu einem Zwischenfall: Während wir eine Bürgerin interviewten, stellte sich nach einer gewissen Zeit ein offensichtlich betrunkener junger Mann hinter sie und zeigte deutlich den Hitlergruß. Den Vorfall brachte nicht nur die Frau, die ihre Interviewaussagen dadurch verunglimpft sah noch an Ort und Stelle zur Anzeige, auch die Veranstalterin Frau Stülpner hat sich davon deutlich distanziert und meinte "derlei Vorfälle können nicht geduldet- und müssen sofort geahndet werden." Uns berichtete dann noch eine Gruppe, dass sie den jungen Mann gut kennen und das er Ihnen schon mehrfach durch Provokationen aufgefallen sei, er "wolle mit dieser Aktion die Veranstaltung in eine rechte Ecke bringen" Wir haben wie immer versucht nach besten Wissen und Gewissen die Dinge so für euch abzubilden, wie sie vor Ort geschehen sind. Alle geführten Interviews, die Rede von Frau Stülpner und weitere Impressionen der Mahnwache seht ihr in dieser Video Reportage.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.633
    Blog-Einträge
    194
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Vater geht in die Offensive: „Ein Prozent“-Dokumentation zum Fall Marcus H.

    Vor etwa einem Jahr starb in Wittenberg Marcus H. nach einem tätlichen Angriff eines jungen Syrers. Die Bürgerinitiative "Ein Prozent" nimmt sich des Falles an und versucht, Gerechtigkeit für die Hinterbliebenen zu erwirken.

    Es ist wieder passiert. Auch in Köthen zeichnet sich ab, dass zusammenkommt, was in der Bundesrepublik des Jahres 2018 offenbar zusammengehört: Deutsches Opfer, ausländische Täter, Versuche des Staates, alles unter den Tisch zu kehren, „Fake News“ seitens der berichtenden Medien. Wie sich so etwas als Angehöriger des Opfers anfühlen muss, versucht nun eine „Ein Prozent“-Dokumentation nachzuzeichnen.

    Thema ist der Fall Marcus H., der vor etwa einem Jahr durch die Medien geisterte: Ein junger Mann gerät beim Betreten eines Einkaufszentrums in Wittenberg in Streit mit einer Gruppe von Migranten. Plötzlich eskaliert die Auseinandersetzung, nach Schlägen eines angeblich 17-jährigen Syrers geht Marcus H. zu Boden, nur wenige Stunden später ist er tot.
    Bemerkenswert ist vor allem der Umgang mit den Hinterbliebenen. Vom Rechtsstaat wird Karsten H., der Vater, regelrecht alleingelassen. Wesentliche Ermittlungserkenntnisse muss er selbst herausfinden und an die Behörden weiterleiten, während verschiedene Medienberichte und eine Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Marcus in ein „rechtes“ Licht rücken wollen, um eine angebliche Notwehrhandlung des Syrers zu rechtfertigen. Enttäuscht und verbittert von den Lügen wählt Karsten H. jedoch nicht den Weg der Resignation, sondern kämpft um Gerechtigkeit für seinen Sohn. Zusammen mit der Bürgerinitiative „Ein Prozent“ und der AfD im Landtag Sachsen-Anhalt macht er sich an die Aufarbeitung des Falls und daran, den Fall doch noch einmal vor Gericht zu bringen.



    Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/de...-a2633867.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.633
    Blog-Einträge
    194
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    In Deutschland formieren sich immer mehr Bürgerwehren

    Dann muss der Rückschluß sein, dass die Politik sich sofort kümmert!

    Aber Merkel ist weder die Hellste noch die Schnellste!

    Vor wenigen Tagen berichteten die Mainstream-Medien von einer „selbsternannten“ Bürgerwehr, die sich seit den Vorfällen in Chemnitz formiert hat. Die Bürgerwehr in Chemnitz soll einen Iraner verletzt haben, berichteten die Medien. Daraufhin soll die Polizei Wohnungen mehrerer „Verdächtiger“ durchsucht haben, die der „selbsternannten“ Bürgerwehr angehören sollen. Der Vorwurf der Justiz: Die Mitglieder der Bürgerwehr sollen Passanten eigenmächtig kontrolliert und durchsucht haben.

    Auch in Berlin hat sich nun eine Bürgerwehr formiert. Denn spätestens nachdem Merkels „Gäste“ nach ihrer Einladung zu Hunderttausenden hier eingetroffen sind, sind Polizei und Staat nicht mehr in der Lage, die Sicherheit der Bürger zu garantieren. Die Bürger in Deutschland wollen sich die vielen Gewalttaten und die Tatenlosigkeit des Staates nicht mehr gefallen lassen. Daher bilden sich immer mehr Bürgerwehren, um die Polizei zu unterstützen.

    Das wiederum passt den Politikern nicht. Die Beschreibung der Bürgerwehren durch Politiker und Medien zeigt, dass diese als gewalttätig und selbstherrlich hingestellt werden. Zudem sei die öffentliche Sicherheit nicht die Angelegenheit von Privatleuten, sondern Sache des Staates. Der Pankower Bezirksbürgermeister Sören Benn (Linke) sagte: „Die Simulation einer Bürgerwehr negiert die Prinzipien von Rechtsstaat, Gewaltenteilung und staatlichem Monopol. Das kann bei realen Gefahren nie das Mittel der Wahl sein“. Wer sich engagieren wolle, solle lieber dem THW oder der Feuerwehr beitreten.

    Grünen-Politiker Andreas Otto sagte: „Mir erscheint der Bedarf nicht gegeben. Das sind Leute, die nur Räuber und Gendarm spielen wollen“. So werde das Unsicherheitsgefühl verstärkt. Die Reaktionen der Politiker sind nicht nachvollziehbar. Angesicht der beinahe täglich stattfindenden Gewaltverbrechen in Deutschland, die seit der Migrationskrise 2015 exponentiell angestiegen sind, könnten Politiker froh sein, dass es engagierte und couragierte Menschen gibt, die bereit sind, freiwillig und ehrenamtlich für Sicherheit in ihren Wohngebieten zu sorgen.

    Quelle: https://www.watergate.tv/in-deutschl...buergerwehren/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #14
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.085
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 342727

    AW: Wir schauen nicht mehr zu!

    Potzblitz Das geht ja Ratzfatz.........Man könnte meinen wie auf Bestellung...........Jede Wette..das wurde bestellt...............




    Acht mutmaßliche Mitglieder von "Revolution Chemnitz" in U-Haft

    Acht Personen aus der Neonazi-Szene wurden in Sachsen verhaftet. Sie sollen als Terrorgruppe Angriffe auf Ausländer, Journalisten und politisch Andersdenkende geplant haben.



    Die Chemnitzer Polizei nachm sechs Verdächtige fest, die einer Terrorgruppe gegründet haben sollen. – REUTERS


    02.10.2018 um 21:21



    Nach der Zerschlagung einer mutmaßlichen rechtsextremen Terrorzelle in Sachsen befinden sich acht Verdächtige in Untersuchungshaft. Wie die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe am Dienstagabend mitteilte, wurden inzwischen alle acht Festgenommenen dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt. Die Aufdeckung der rechten Gruppierung sorgt weiter für Diskussionen.
    Die SPD sieht sich in ihrer Forderung nach der Ablösung von Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen bestärkt. Die Bundesanwaltschaft hatte am Montag die Festnahme von zunächst sechs mutmaßlichen Rechtsterroristen aus Sachsen bekannt gegeben. Ein weiterer 28-jähriger Tatverdächtiger wurde am Montagabend im Raum Chemnitz festgenommen.
    Der mutmaßliche Rädelsführer sitzt bereits seit Mitte September in Untersuchungshaft. Er war bereits nach den fremdenfeindlichen Ausschreitungen am 14. September in Chemnitz wegen besonders schweren Landfriedensbruchs festgenommen worden. Ob Christian K. bereits an den Angriffen Ende August in Chemnitz beteiligt war, ist laut Bundesanwaltschaft weiterhin ungeklärt.
    Der 28-Jährige sei dringend verdächtig, zusammen mit den sechs anderen am Montag festgenommenen Männern und dem bereits am 14. September gefassten Rädelsführer die rechtsterroristische Vereinigung "Revolution Chemnitz" gegründet zu haben, teilte die Bundesanwaltschaft mit.


    Übergriffe auf Politiker geplant

    Die Gruppe soll in Chemnitz Ausländer angegriffen und weitere Übergriffe auch auf politisch Andersdenkende wie Politiker geplant haben. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Rechtsextremisten einen Übergriff zum Tag der Deutschen Einheit am Mittwoch planten. Ziel der Gruppe sei ein Umsturz des demokratischen Rechtsstaats gewesen. Den Ermittlern zufolge versuchten die Rechtsextremen auch, an Schusswaffen zu gelangen.
    SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil sagte dem "Handelsblatt", es gebe "offenbar ein gewaltiges Problem mit gewaltbereiten Neonazis in unserem Land". Wer dies öffentlich immer noch relativiere, "darf keine Bundesbehörde führen, die unsere Verfassung schützen soll". Es sei richtig gewesen, dass die SPD auf Maaßens Ablösung gedrungen habe.
    SPD-Vize Ralf Stegner zeigte sich nach den Enthüllungen um die rechtsextreme Terrorgruppe noch entsetzter über die Aussagen Maaßens. Die Ereignisse um die Chemnitzer Rechtsterroristen bestätigten, dass die Absetzung des Verfassungsschutzpräsidenten "die richtige Entscheidung war", sagte Stegner dem "Handelsblatt".
    Maaßen hatte der "Bild"-Zeitung gesagt, es lägen seinem Amt keine belastbaren Informationen darüber vor, dass bei den rechtsextremen Ausschreitungen in Chemnitz Ende August Hetzjagden auf Ausländer stattgefunden hätten.


    Extremisten waren den Behörden schon länger bekannt

    Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt äußerte sich alarmiert über eine "besorgniserregende Radikalisierung" der rechten Szene und sprach angesichts der Festnahmen von einem "Weckruf". "Der Rechtsstaat muss dagegen in aller Härte vorgehen und die Demokratie verteidigen", sagte Göring-Eckardt der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Es darf keinen zweiten NSU geben", fügte sie mit Blick auf die Gruppe Nationalsozialistischer Untergrund hinzu, die zwischen 2000 und 2007 neun Migranten und eine Polizistin ermordet hatte.
    Die Linke-Politikerin Kerstin Köditz erklärte, die jetzt festgenommenen Extremisten hätten viel früher auf dem Radar der sächsischen Ermittler erscheinen müssen. Schließlich seien die Gruppe und ihre führenden Köpfe den Behörden schon länger bekannt, sagte die sächsische Landtagsabgeordnete.


    Kein "exklusives Problem der ostdeutschen Länder"

    Der Fall der mutmaßlichen Rechtsterroristen aus der Chemnitzer Neonaziszene wird Thema im Geheimdienstgremium des Bundestags. In der nächsten Sitzung will sich das parlamentarische Kontrollgremium über die neuen Erkenntnisse informieren lassen, sagte der CDU-Sicherheitspolitiker Patrick Sensburg dem "Handelsblatt". Der Verfassungsschutz und der Generalbundesanwalt berichten dort regelmäßig über die Entwicklungen extremistischer Gruppierungen.

    Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) forderte eine harte Gangart gegenüber Rechtsextremisten. "Sie sollen merken, dass der Staat genau hinschaut, was sie treiben, und dass er zuschlägt, wenn sie Grenzen überschreiten", sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Der CDU-Politiker warnte zugleich vor einer Stigmatisierung von Chemnitz oder Ostdeutschland. "Rechtsextremistische Strukturen gibt es in allen Bundesländern", es handle sich nicht um ein "exklusives Problem der ostdeutschen Länder".
    (APA/AFP/Reuters)
    Quelle : https://diepresse.com/home/ausland/w...mnitz-in-UHaft


    Also da sollen 8 Glatzen iwas geplant haben.....und landen just in U-Haft.... ein Amri wird Jahrelang beobachtet......und kann mehrfachen Mord begehen...........Eigentlich ein
    richtig fettes Armutszeugniss des Deutschen Verfassungsschutzes........ Und ich trau mich auch zu Wetten das das Ferkel das Geschehen Politisch ausschlachten wird (Kausa Maaßen und gegen Rechts etc...)
    ...Wetten ? Bin schon auf die betroffen dreinschauenden Augen dieser Lügnerin gespannt wenn sie die übliche Leier Recht,Demokratie, und ähnliche Worthülsen erbricht

    .......Und die Grünen sind sicherlich schon am Hyperventilieren ...kurz vorm Kollaps


    .....Der VS kriegt niemals nicht eine professionelle Zelle...erst wenns zu spät ist......bestes Beispiel NSU.........
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  5. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Wir schauen nicht mehr zu!

    Zitat Zitat von Stone Beitrag anzeigen
    Potzblitz Das geht ja Ratzfatz.........Man könnte meinen wie auf Bestellung...........Jede Wette..das wurde bestellt...............


    Quelle : https://diepresse.com/home/ausland/w...mnitz-in-UHaft


    Also da sollen 8 Glatzen iwas geplant haben.....und landen just in U-Haft.... ein Amri wird Jahrelang beobachtet......und kann mehrfachen Mord begehen...........Eigentlich ein
    richtig fettes Armutszeugniss des Deutschen Verfassungsschutzes........ Und ich trau mich auch zu Wetten das das Ferkel das Geschehen Politisch ausschlachten wird (Kausa Maaßen und gegen Rechts etc...)
    ...Wetten ? Bin schon auf die betroffen dreinschauenden Augen dieser Lügnerin gespannt wenn sie die übliche Leier Recht,Demokratie, und ähnliche Worthülsen erbricht

    .......Und die Grünen sind sicherlich schon am Hyperventilieren ...kurz vorm Kollaps


    .....Der VS kriegt niemals nicht eine professionelle Zelle...erst wenns zu spät ist......bestes Beispiel NSU.........

    ...hallo @Stone, die 8 Top-Sniper wussten wie schlecht es um D steht, Merkel flüchtet schon am TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT in das "gelobte Land ISRAEL"!
    Bibi wird sie nach dem "Erdowahn" Auftritt und die Attacke der 8 "Luftdruck-Sniper" trösten!

    Erfundener Rechtsterror: Droht AfD-Verbot? Merkel feiert in Israel Nationalfeiertag

    ...links/rechts/mitte überall nur "Terroristen", aber die Deutschen sind alle im Valium-Schlaf


    LG

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Avatar von Sirius
    Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    116
    Mentioned
    17 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 69423

    AW: Wir schauen nicht mehr zu!

    ein Amri wird Jahrelang beobachtet......und kann mehrfachen Mord begehen
    @Stone
    Glaubst Du wirklich an das Märchen von Amri, dessen Ausweis sie aus dem Hut gezaubert haben ?
    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Wer NICHTS weiß, muss ALLES glauben.

    Dagegenstehen
    Faktormensch
    Traum von Freiheit

  7. #17
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.085
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 342727

    AW: Wir schauen nicht mehr zu!

    Jop @green energy ......die 8 waren ja brandgefährlich .......wer nicht durchschaut das diese Verhaftungen nur ein ungeschicktes Manöver mit dem Ziel der Politischen bzw Moralischen rechtfertigung
    der momentanen Deutschen Regierung ist, dem ist auch nicht mehr zu helfen.............


    @Sirius .......was diesen Amri betrifft....denke ich mal das er ein nützlicher Idiot war ....... Ein Idiot mit ein bisschen Hilfe ; )
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  8. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von Sirius
    Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    116
    Mentioned
    17 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 69423

    AW: Wir schauen nicht mehr zu!

    Ich weiß nicht wer damals im LKW saß, aber ein Anis Amri war es mit Sicherheit nicht.

    Nochmal kurz zusammenfassend:

    Es war der 19.12.2016, ein Montagabend.
    Als der LKW am Weihnachtsmarkt zum Stillstand kam, sahen Augenzeugen einen Mann aussteigen und wegrennen.
    Die Polizei nahm die Verfolgung auf und konnte diesen Mann stellen und in Untersuchungshaft nehmen.
    Dieser Mann galt zu dem Zeitpunkt als Terrorist, der mehrere Menschen umgebracht haben soll.
    Nach dem Gesetz darf man aber nicht länger als 24 Stunden in U-Haft festgehalten werden, wenn es keine Beweise für die Anschuldigungen gibt.
    Das Bundeskriminalamt hat daraufhin viele Stunden lang das Cockpit des LKWs untersucht.
    Und dabei handelte es sich nicht um ein mehrstöckiges Haus.
    Unter der Tatsache, dass man am Dienstagabend einen mehrfachen Mörder mangels Beweise auf freien Fuß setzen müsse, kann man davon ausgehen, dass beim LKW jede Schraube gelöst worden ist.
    Und trotzdem wurde nichts gefunden, was den Inhaftierten belasten konnte, so dass er entlassen werden musste.
    Und am Mittwoch wird dann im Cockpit der Ausweis von einem Anis Amri gefunden.

    Diese Geschichte ist so unfassbar unlogisch, dass kann man einfach nicht glauben.
    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Wer NICHTS weiß, muss ALLES glauben.

    Dagegenstehen
    Faktormensch
    Traum von Freiheit

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.633
    Blog-Einträge
    194
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    #saveMeinungsfreiheit - Unser gemeinsamer Nenner



    Eine gigantische Welle an Solidaritätsbekundungen ist seit der Abschaltung unseres Hauptkanals bei youtube ins Rollen gekommen: Tausende E-Mails, hunderte Anrufe, unzählbare Chatnachrichten. Uns erreichen stündlich Videos von Zuschauern, die gegen diesen Zensurakt kritisieren. Mehr noch: Fast das gesamte „Who is who“ der unabhängigen und freien Medien kritisiert mit persönlichen Botschaften die Youtube-Entscheidung. Erstmals in der deutschen Youtube-Geschichte revoltiert das gesamte politische Spektrum. Für die Macher von NuoViso steht fest: Wir werden nicht schweigend in der Nacht untergehen! Wir werden kämpfen bis zum letzten Abonnenten, für Meinungsfreiheit, für nicht gelenkte Meinungsbildung in einem freien und fairen Internet – und diesen Kampf werden wir nicht allein führen.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #20
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.633
    Blog-Einträge
    194
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    #saveMeinungsfreiheit - Netzreaktionen



    An Tag Vier nach der Löschung unseres NuoViso Hauptkanals reißen die Protest- und Solidaritätsbekundungen an NuoViso nicht ab: Wieder einmal demonstriert ein breites, politisches Lager, von links, über libertär, bis rechts, geschlossen seine Ablehung der Entscheidung Youtubes vom 11. Juli. Florian Ernst Kirner, alias Prinz Chaos II., „regt diese breite Plattform, die NuoViso Öko-Ignoranten und Klimaleugnern bietet, total auf“ – dies sei aber noch lange kein Grund, den Kanal abzuschalten. SPD-Urgestein Olav Müller findet es „gottverdammt wichtig, dass wir freie Berichterstattung von den Menschen unten an der Basis haben, die linke, rechte und libertäre Meinungen einbringen in den Diskurs.“ Martin Sellner, Chef der jüngst offiziell als rechtsextrem eingestuften „Identitären Bewegung“ betont die politische Distanz zwischen seiner Organisation und NuoViso – und hält es dennoch für „eine absolute Frechheit, dass sie diesen Kanal gelöscht haben.“ Erstmalig melden sich auch die jemenitische Gemeinde und die Initiative „Stop the War in Yemen“ zu Wort.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •