Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Der Scheiss-Euro!

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.439
    Blog-Einträge
    168
    Mentioned
    232 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358107

    Der Scheiss-Euro!

    Das hätte ich schon lange machen sollen!
    Diesem Thema eine "gebührende" Überschrift zu geben!

    Es fing damals an mit dem Essen gehen! Die Gastronomie hat fast sofort verdoppelt!
    Versucht einfach mal heute für 5 Euro ein Essen + Getränk zu bekommen! Geht nicht!
    Und das hat verdammt noch mal nichts mit der Inflation zu tun!

    Wirtschaftswissenschaftler Peter König: "Der Euro wird nicht überleben"



    Der nächste Krisenherd Italien überschreitet die Verschuldungsgrenze der Euroländer um ganze 73 Prozent. Die drittgrößte Volkswirtschaft der Eurozone steht mit 2,3 Billionen Euro in der Kreide. Das gefährdet den Euro. Der Wirtschaftswissenschaftler und langjähriger Weltbank-Mitarbeiter Peter König ist überzeugt, Lösungen gibt es. Italien brauche eine eigene Währung und die Vergabe der Kredite muss auf einer internen Ebene erfolgen zu Tiefzinsen und günstigen Bedingungen. Doch die Diktatur des Brüssels möchte Abhängigkeit schaffen. Was Länder wie Schweiz dürfen, dürfen die südlichen Nachbarn lange nicht. So durfte die Schweiz, die mit 110 bilateralen Verträgen mit der EU, so gut wie ein Mitglied der Union darstellt, in 2012 den Schweizer Franken abwerten. Eine Möglichkeit die der Griechenland oder Italien bislang verwehrt blieb. Die Eliten sind an der Erhaltung des Euros interessiert, nicht jedoch an den Bedürfnissen der italienischen Bevölkerung. Warum der der Wirtschaftswissenschaftler König glaubt der Euro könne nicht mehr gerettet werden und welche Lösungsmöglichkeiten er für die verschuldeten Länder sieht, erzählt er in einem Interview mit Maria Janssen.
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    8.097
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    66 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 260871

    AW: Der Scheiss-Euro!

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Das hätte ich schon lange machen sollen!
    Diesem Thema eine "gebührende" Überschrift zu geben!

    Es fing damals an mit dem Essen gehen! Die Gastronomie hat fast sofort verdoppelt!
    Versucht einfach mal heute für 5 Euro ein Essen + Getränk zu bekommen! Geht nicht!
    Und das hat verdammt noch mal nichts mit der Inflation zu tun!

    LG

    Hallo @AreWe?,
    meine volle Zustimmung! ...Scheiss Euro!

    ...was man hier analysiert, dass sollte eigentlich jeden nach den ersten drei Monat nach Einführung des Euros schon aufgefallen sein!!!!
    Nur Lug und Betrug, schon in der Planung eingearbeitet! ...die D-Mark, der Schillig bleit!
    Seit der Einführung wird daran gearbeitet Volksvermögen in die Hände der Banken und Finanzmafia zu spielen! ...und unsere Politiker sind ihre Handlanger!
    Um das Festzustellen braucht man kein "Wirtschaft Studium", dafür reicht das kleine einmal eins und ein klarer Verstand! ....nein es steht nicht auf VT Seiten!
    ...man kann es nachlesen, es steht alles auf offiziellen Seiten, Statistiken, EU-Infoseiten, Seiten von Ministerien ...!

    Und man muss sich fragen, "warum sind nicht schon längst Haftbefehle gegen EU-Brüssel, EZB, diversen Bänkern und Politiker ergangen?!

    Die Verschärfung der Überwachung, die Einschränkung vom Barzahlungsverkehr, die Registrierkassenpflicht, Barzahlungsverbot in manchen Branchen! ... Alles gegen den Terror und illegaler Beschäftigung! Wer jetzt etwas anderes sagt gilt noch als VT-Theoretiker! Wie z.B.:
    • Kontrolle des Zahlungsverkehrs um Kapitalabwanderungen zu verhindern!
    • Barzahlungsverbot und Registrierkassenpflicht um die Steuereinnahmen zu maximieren!
    • Einschränkung der Schattenwirtschaft, auch private "Nachbarschaftshilfe! ...zugleich verstärkte Tätigkeiten der Großunternehmen, wie zum Beispiel am Bau, da werden portugiesische Firmen für 6 Wochen, nach Kollektivverträgen ihres Heimatlandes um 3,60 € pro Stunde beschäftigt!
    • Totale Überwachung um schnell gegen "Systemverweigerer" vorzugehen!

    Alles nur VT? ...Doch wer sich die Chronologie von Gesetzen der Währungshüter betrachtet, wird man diese dann bald in "Bewahrheitungen von VT" einreihen!

    Seit der Euro Einführung 2002 haben sich die Steuereinnahmen um 90% erhöht, nach Indexabwertung Real um 40%!
    Die Löhne und Gehälter von "Normalen" Arbeitern und Angestellten haben einen Realverlust von 45%!
    Beamte und Staatsdiener einen Realverlust von 7%! (bis 2015 noch ausgeglichen) ...jetzt kratzen sie auch an den Gehältern ihrer Helfershelfer!
    Die Staatsverschuldung ist in 7 Euroländern bereits über 100% des BIP!



    LG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.439
    Blog-Einträge
    168
    Mentioned
    232 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358107

    Slowakei emittiert 0-Euro-Schein – Schreibfehler macht Banknote teurer

    Diese Souvenirs zeigen den korrekten Wert des Papiergeldes an!
    Aber warum verplempern die Leute ihr Geld für diesen Mist?

    https://www.google.com/search?q=null...w=1679&bih=943




    Am 2. Juni ist in der Slowakei ein Souvenirschein mit einem Nennwert von null Euro emittiert worden. Obwohl die Banknote nicht als Zahlungsmittel fungieren kann, hat sie einen gewissen Wert für die Sammler. Auf dem Schein, auf dem die Burg Bratislava abgebildet ist, gibt es zudem einen Schreibfehler, was die Banknote noch begehrter macht. Statt "Bratislavský hrad" steht auf dem 0-Euro-Schein "Bratislavký hrad" – ohne das zweite S. Die Auflage der Banknote beträgt 5.000 Stück.
    Der erste 0-Euro-Schein wurde im Jahr 2015 in Frankreich gedruckt. Ursprünglich war für einen Souvenirschein der Verkaufspreis von zwei Euro vorgesehen. In den folgenden Jahren 2016 erschienen Banknoten mit einem Nennwert von null Euro unter anderem in Deutschland, Belgien, Spanien, Österreich, Griechenland, Italien, Portugal und Finnland. Das "wertlose" Papiergeld dient unter anderem dazu, die darauf abgebildeten Sehenswürdigkeiten unter Touristen beliebter zu machen.

    Quelle: https://deutsch.rt.com/newsticker/70...0-euro-schein/
    Oder die Abschaffung des Bargeldes unterschwellig in den Köpfen zu verankern?

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.439
    Blog-Einträge
    168
    Mentioned
    232 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358107

    Merkel will mit neuen Krediten Krise in Europa verhindern

    Das übliche Merkel-Geschwaller!

    Die lebt doch schon lange in einer anderen Welt und weiss überhaupt nicht mehr, was hier aktuell richtigerweise zu tun wäre!

    Bundeskanzlerin Merkel will eine neue Euro-Krise verhindern. Die Instrumente, die ihr vorschweben, haben sich bisher allerdings nicht bewährt.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS) ihre Überlegungen zur Reform der Eurozone dargelegt und damit auch auf die Pläne des französischen Präsidenten Emmanuel Macron reagiert. Merkel sprach sich für einen Investivhaushalt für die Eurozone aus, der „im unteren zweistelligen Milliardenbereich liegen“ werde. Er solle schrittweise eingeführt und dann in seiner Wirkung evaluiert werden. Der Fonds solle dazu dienen, „eine schnel*le*re wirt*schaft*li*che Kon*ver*genz zwi*schen den Mit*glied*staa*ten“ zu erreichen. „Klä*ren müs*sen wir noch, ob dieses zu*sätz*li*che Bud*get in*ner*halb oder au*ßer*halb des EU-Haus*halts ver*wal*tet wer*den soll“, sagte Merkel.

    Die Kanzlerin stellte auch ihr Konzept für einen Europäischen Währungsfonds (EWF) vor, der aus dem in der Schuldenkrise geschaffenen Stabilisierungsmechanismus ESM hervorgehen soll. „Wenn die ge*sam*te Eu*ro*zo*ne in Ge*fahr ist, muss der EWF wie bis*her lang*fris*ti*ge Kre*di*te ver*ge*ben kön*nen, um Län*dern zu hel*fen. Da geht es um Kre*di*te, die auf drei*ßig Jah*re an*ge*legt und mit der Auf*la*ge weit*rei*chen*der Struk*tur*re*for*men ver*bun*den sind“, sagte Merkel. „Da*ne*ben kann ich mir zu*sätz*lich die Mög*lich*keit ei*ner Kre*dit*li*nie vor*stel*len, die kür*ze*re Lauf*zei*ten hat, zum Bei*spiel fünf Jah*re. Da*mit könn*ten wir Län*dern, die durch äu*ße*re Um*stän*de in Schwie*rig*kei*ten ge*ra*ten, un*ter die Ar*me grei*fen. Im*mer ge*gen Auf*la*gen na*tür*lich, in be*grenz*ter Hö*he und mit voll*stän*di*ger Rück*zah*lung.“
    Die Lösung der Euro-Probleme mit immer neuen Krediten hat sich in der Vergangenheit allerdings nicht bewährt. Holger Steltzner kommentiert in der FAZ, dass „Kredite wie auch Transfers oder Auflagen die Beziehungen zwischen Ländern belasten und oft sogar vergiften“. Steltzner: „Deshalb muss man grundsätzlich fragen: Sind noch mehr Kredittöpfe für die Eurozone der richtige Weg, um eine gemeinsame europäische Identität zu stiften? Das Gegenteil passierte bei der Rettung Griechenlands. Die Geberländer erinnern an ihre Hilfsbereitschaft und das Fehlverhalten griechischer Regierungen, die Griechen hingegen glauben daran, dass die Kredite auch deutsche und französische Banken als Großgläubiger von Hellas retteten und dass die Griechen bis heute unter den Auflagen leiden.“

    Die Kanzlerin sprach sich auch dafür aus, die Verhandlungen über den EU-Finanzrahmen von 2021 bis 2027 vor der Europawahl im Mai 2019 abzuschließen. „In den heutigen unsicheren Zeiten muss Europa zu jedem Zeitpunkt handlungsfähig sein. Wenn wir die Beratungen auf die lange Bank schieben, könnte es sein, dass wir ein ganzes Jahr lang keine Erasmus-Stipendien vergeben oder sich der Ausbau von Frontex verzögert oder wichtige Projekte der Bekämpfung von Fluchtursachen nicht durchgeführt werden können, ganz zu schweigen von Strukturfondsmitteln und den wichtigen Forschungsprogrammen.“ Außerdem solle in diesem Zug geklärt werden, wie der künftige Haushalt der ganzen EU aussehe und wie die Struktur der Eurozone gestaltet werde.
    SPD-Fraktions- und Parteichefin Andrea Nahles hat begrüßt, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Europapolitik auf Frankreichs Präsident Emmanuel Macron zugegangen ist. „Das ist doch sehr erfreulich“, sagte Nahles im am Sonntagnachmittag aufgezeichneten ARD-Sommerinterview. „Das sind doch ganz neue Töne von Frau Merkel. Ich bin erfreut, denn das basiert ja alles auf dem gemeinsamen Koalitionsvertrag.“ Bisher sei bei CDU und CSU immer von einem Sparhaushalt die Rede gewesen. Nun spreche auch Merkel von einem Investivhaushalt. Das sei auch notwendig, um in Europa in Strukturreformen zu investieren und um die sozialen Unterschiede in den EU-Staaten zu verringern.

    Quelle: https://webcache.googleusercontent.c...ient=firefox-b
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    8.097
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    66 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 260871

    AW: Der Scheiss-Euro!

    Enteignung der Deutschen: 30.000 Euro pro Haushalt | Florian Homm #87



    Florians Werbefeldzug für die Bösen und Kryptowährung
    LG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    8.097
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    66 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 260871

    AW: Der Scheiss-Euro!

    Dirk Müller - Vollgeldsystem: EU-Staatsentschuldung und BGE möglich!


    LG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    8.097
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    66 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 260871

    AW: Der Scheiss-Euro!

    Italiens Finanzminister Giovanni Tria: "Ein Euro-Austritt kommt nicht in Frage"

    Der neue italienische Finanzminister Giovanni Tria will Italiens Zukunft im Euro garantieren. "Die Position der Regierung ist eindeutig und einhellig. Ein Euro-Austritt kommt nicht infrage", sagte der Wirtschaftsprofessor der Zeitung Corriere della Sera. "Die Regierung ist entschlossen, auf alle Fälle zu verhindern, dass am Markt Bedingungen entstehen, die zu einem Austritt führen würden."


    Als Wirtschaftsminister sei es seine Pflicht, dafür zu sorgen, dass Italiens Zugehörigkeit zum Euro nicht infrage gestellt wird, so Giovanni Tria. Außerdem versicherte der Politiker, den Abbau der immensen Staatsschulden und die Eindämmung des Defizits vorantreiben zu wollen. Die neue Regierung halte allerdings nichts vom Sparen, sondern wolle dies über die Ankurbelung des Wirtschaftswachstums erreichen.


    Während der Regierungsverhandlungen zwischen der Fünf-Sterne-Bewegung und der Lega Nord waren immer wieder Sorgen aufgekommen, die Koalition könnte einen Austritt aus dem Euro in Erwägung ziehen. In einem durchgestochenen Entwurf des Regierungsvertrags war von Szenarien zum Euro-Ausstieg die Rede, diese tauchen in der finalen Version jedoch nicht mehr auf. Außerdem wollten die Parteien zunächst den Euro- und Deutschlandkritiker Paolo Savona zum Finanzminister machen. (dpa)
    weiter: https://deutsch.rt.com/newsticker/71...icht-in-frage/

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.439
    Blog-Einträge
    168
    Mentioned
    232 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358107

    AW: Der Scheiss-Euro!

    Zitat Zitat von green energy Beitrag anzeigen
    Italiens Finanzminister Giovanni Tria: "Ein Euro-Austritt kommt nicht in Frage"
    Ich hatte schon mal gesucht, aber nichts gefunden!

    Wie sein Lebenslauf zeigt, hat er einige "Stellen" durchlaufen, die anzeigen, dass er ein Systemling ist!!!

    http://sna.gov.it/fileadmin/files/docenti_TP/CURRICULUM_VITAE_President_GIOVANNI_TRIA.pdf

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.439
    Blog-Einträge
    168
    Mentioned
    232 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358107

    Target2 - Die Unwucht im Euro-System erreicht einen neuen Rekordwert

    Die Notenbanken der Euro-Partner wie Italien, Spanien oder Frankreich schulden der Bundesbank fast eine Billion Euro – so viel wie nie zuvor. Tendenz weiter steigend. Eine Sicherheit für dieses Geld gibt es nicht.

    In Europa treibt ein Phantom sein Unwesen. Es heißt Target2 und ist eine bestimmte Größe mit unbestimmter Bedeutung im europäischen Finanzsystem. Fest steht, dass Target2 für Unwuchten innerhalb der Euro-Architektur steht, daher wachen Insider mit Argusaugen über jede Veränderung und jeden neuen Rekordstand. Genau den gibt es jetzt zu vermelden. Target2 hat im Mai einen Extremwert erreicht, wie aus Daten der europäischen Zentralbanken hervorgeht. Deutschland hat in diesem Verrechnungssystem der europäischen Währungshüter jetzt Rekordforderungen. Die Euro-Partner schulden der Bundesbank nunmehr 956 Milliarden Euro, so viel wie nie zuvor.

    Umgekehrt haben die Verbindlichkeiten Italiens ebenfalls einen Spitzenwert erreicht: Gegenüber den Euro-Partnern steht die Banca d’Italia mit 465 Milliarden in der Kreide. Die Verbindlichkeiten der Italiener sind im Mai so stark gewachsen wie seit der Euro-Schuldenkrise nicht mehr, um fast 40 Milliarden Euro.
    „Die Kapitalflucht nach Deutschland ist in vollem Gange. Sicher wird viel Geld nach Deutschland überwiesen, um sich hier einzukaufen, was die Bundesbank zwingt, die Käufe zu kreditieren“, sagt Hans-Werner Sinn, langjähriger Chef des Ifo-Instituts und einer der prominentesten Ökonomen der Bundesrepublik. In Kürze würden die deutschen Forderungen die Billionen-Euro-Marke überschreiten.

    weiter hier: https://www.welt.de/finanzen/article...r-Billion.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.439
    Blog-Einträge
    168
    Mentioned
    232 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358107

    Crash-Gefahr: Euro-Politiker wollen mehr Schulden machen

    Die Euro-Politiker versuchen fieberhaft, die Staatsschuldenkrise mit noch mehr Schulden zu entschärfen. Das ist ein fatales Konzept.

    Weltweit wird die gute Konjunktur gefeiert. Auf den Finanzmärkten ist eine geringe Volatilität der Kurse zu beobachten. Tatsächlich herrscht eine trügerische Ruhe vor dem Sturm. Die Explosion der mühsam zugedeckten Staatsschuldenkrise steht bevor. Die Folgen auf den Finanzmärkten werden die Anleger vorerst freuen, weil die Zinsen steigen müssen. Dabei wird es nicht bleiben, in allen Anlagekategorien sind Verwerfungen unvermeidlich. Den vor allem in Europa schon extrem geplagten Steuerzahlern droht neues Ungemach. Derzeit arbeiten die Regierungen der Euro-Staaten an einem Trick um die Misere noch hinauszuschieben. Dass die angedachten Kunststücke gelingen, ist unwahrscheinlich.

    • Die hoch verschuldeten Euro-Staaten zögern noch, werden aber versuchen über gemeinsame Schulden neues Geld zu beschaffen, um die Budgets gleichsam mit Morphium vor der Zahlungsunfähigkeit zu bewahren. Viele Staaten sind für Anleger nicht mehr attraktiv und so soll die Bonität der stärkeren den schwächeren im Rahmen gemeinsamer Anleihen nützen.
    • Die Europäische Zentralbank hat nach langem Zögern angekündigt, dass sie die Anleihekäufe drosseln und beenden werde. Die Geldschwemme aus der Notenpresse zu den Staaten versickert.
    • Die hoch verschuldeten USA erleben im Gefolge der Steuerreform 2018 eine Explosion des Defizits und brauchen mehr Geld denn je aus den Anleihemärkten.
    • Die US-Zentralbank Federal Reserve Board ist bei den Anleihekäufen schon auf die Bremse gestiegen: Die Währungsbehörde zieht also Dollar aus dem Markt.
    • Die unvermeidliche Konsequenz: Die Zinsen werden steigen und zwar kräftig. In den USA und in Europa, weil auf beiden Seiten des Atlantiks die Staaten nur mit höheren Zinsen die Anleger zum Kauf der Staatsanleihen bewegen werden.
    • Wobei fraglich ist, ob dieses für die Staaten ohnehin extrem teure und die Budgets belastende Lockmittel ausreichend Gelder anziehen wird. Gehen die Anleger auf Distanz, dann werden die Steuern und Abgaben steigen müssen.

    Die Höhe der Staatsschulden im Euro-Land wird schön geredet

    weiter hier: https://webcache.googleusercontent.c...ient=firefox-b
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •