Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Gelbwesten Deutschland

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.025
    Blog-Einträge
    173
    Mentioned
    234 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 399982

    Gelbwesten Deutschland

    Ich mache das Thema mal auf, wir werden sehen was passiert! Oder auch nicht!

    Eins ist aber jetzt schon sehr schnell klar, wer erst mal 'ne Umfrage startet, versucht schon wieder ab- und umzulenken! Also es wird direkt manipuliert!

    Der Wolf in der Weste? – „Gelbwesten“ in Deutschland

    Wer zieht sich heute in Deutschland eine gelbe Weste über, die gerade Symbol des Aufruhrs bei den französischen Nachbarn sind? Welche Gründe stecken dahinter? Und wie viel hat die Bewegung noch mit dem französischen Vorbild zu tun?

    Welches revolutionäre Potential die Mittelschicht in Frankreich hat, haben die sogenannten Gelbwesten mit ihren, in Teilen gewalttätigen, Demonstrationen gezeigt. Die Aktionen in Frankreich gegen die gegenwärtige Regierungspolitik sind bislang zwar dezentral organisiert und politisch neutral. Sie werden aber sowohl vom Politiker der Linkspartei, Jean-Luc Mélenchon, als auch der Politikerin der Front National, Marine Le Pen, aktiv umworben. Auch in der frankophonen Wallonie in Belgien formieren sich Proteste in den nicht zu übersehenden Westen.
    Aus Deutschland kamen jüngst ebenfalls lobende Töne in Bezug auf die Westen – von links wie von rechts. Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht sah die „Gelbwesten“ etwa als Vorbild für eine stärkere Protestkultur hierzulande. Sie selbst will im Rahmen der Bewegung „#aufstehen“ die Massen gegen eine als ungerecht wahrgenommene Politik auch in Deutschland mobilisieren.
    Auch der Vorsitzende der AfD, Alexander Gauland, sprach von Gründen, die Autofahrer hierzulande hätten, eine ähnliche Bewegung ins Leben zu rufen. Und die AfD-Landesvorsitzende in Schleswig-Holstein, Doris Sayn-Wittgenstein, zog sich ganz einfach eine gelbe Weste über.
    „Gelbwesten“ in Deutschland – Wer steckt drin?
    Hier in Deutschland hat also der Kampf um die „Gelbwesten“ begonnen. Sie selbst sind hier aber eine Sondererscheinung. Sie organisieren sich ebenfalls dezentral im Internet in vielen Gruppen auf Facebook und Twitter. Es werden immer wieder Aufrufe laut, in gelben Westen in die Öffentlichkeit zu gehen. Die Frage nach größer angelegten „Aktionen“ wird schon aufgestellt, zum Beispiel in dieser Umfrage auf Twitter:

    Gelbe Westen Deutschland @gelbewesten

    Umfrage! Sollten wir neben dem engen Netz an lokalen Aktionen auch eine zentrale, große Volksdemonstration mit allen #Gelbenwesten organisieren? (Vorbild Paris, aber friedlich!) #GelbWesten #GiletsJaunesBRD
    29

    Twitter Ads Info und Datenschutz





    Vote 532 Votes • Noch 17 Stunden
    73 Nutzer sprechen darüber

    ​Diese „Umfrage“ ergibt, dass aktuell 45 Prozent der Befragten für eine Aktion in Berlin sind, während 34 Prozent finden, es sei dafür zu früh. Repräsentativ ist das Ganze allerdings keineswegs. Denn weder sind die knapp 500 Befragten dafür ausreichend, noch ist die Art der Fragestellung geeignet, die Frage neutral abzubilden. Denn die Antwort-Option, dass hier überhaupt keine Gelbwesten notwendig sind, ist nicht gegeben. Damit wird also von der Umfrage eine Aktion früher oder später vorausgesetzt.

    weiter hier: https://de.sputniknews.com/politik/2...n-deutschland/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.025
    Blog-Einträge
    173
    Mentioned
    234 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 399982

    Gelbe Westen Bewegung - Sollen WIR nachziehen?



    Die Systemmedien streuen Verwirrung und Falschinformationen über die Gelbwesten-Bewegung in Frankreich. Mit Miro von Unblogd zeige ich euch Fakten aus verschiedenen Quellen und wir diskutieren, was wir Deutschen aus der Bewegung lernen sollten.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.025
    Blog-Einträge
    173
    Mentioned
    234 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 399982

    Gelbwesten und die Gewalt: Sahra Wagenknecht im Gespräch



    Wochenlange Proteste der Gelbwesten in Frankreich – ein Vorbild für uns? Daniel Bröckerhoff spricht mit euch und Sahra Wagenknecht von Die Linke.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.025
    Blog-Einträge
    173
    Mentioned
    234 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 399982

    Polizei beschränkt Handel in Ägypten: „Diese Westen zu verkaufen ist gefährlicher als Drogen zu verkaufen“

    Ich stelle mal die Frage: Was wäre, wenn in Deutschland .......?

    Aber noch geht wohl alles: https://www.amazon.de/s/ref=sr_st_pr...price-asc-rank

    Aber die Politik ist nicht beunruhigt! Man hat uns ja über Jahre beigebracht, so etwas erst mal gründlichst und lange auszudiskutieren.

    In Ägypten werden gelbe Warnwesten nur noch mit Genehmigung der Polizei verkauft: "Diese Westen zu verkaufen ist gefährlicher als Drogen zu verkaufen", sagte ein Händler.

    Aus Angst vor Protesten wie in Frankreich hat Ägypten den Verkauf gelber Warnwesten beschränkt. Der Verkauf der Westen sei nur noch mit Genehmigung der Behörden möglich und werde von der Polizei kontrolliert, sagten fünf Einzelhändler aus Kairo am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP.
    „Diese Westen zu verkaufen ist gefährlicher als Drogen zu verkaufen“, sagte ein Händler. Mitarbeiter der nationalen Sicherheit hätten ihn aufgefordert, keine gelben Westen mehr anzubieten, sagte ein anderer Verkäufer.
    Auch gegen die Importeure der Warnwesten wurden offenbar Beschränkungen verhängt. Nach Angaben eines Unternehmens, das Warnwesten nach Ägypten einführt, wurden die Importeure in der vergangenen Woche angewiesen, nur noch Firmen zu beliefern, aber keine Händler mehr, die die Produkte an Privatpersonen verkaufen könnten.
    Die im Straßenverkehr wichtigen Westen in Neongelb sind in Frankreich das Erkennungszeichen einer Protestbewegung geworden, die seit mehreren Wochen gegen die Steuer- und Sozialpolitik von Präsident Emmanuel Macron mobil macht. In Ägypten jährt sich in wenigen Wochen der Umsturz von Präsident Husni Mubarak von 2011. Die Behörden befürchten zu diesem Anlass Demonstrationen und Ausschreitungen.

    Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/we...-a2736741.html
    Liebe Grüße

    P.S. https://www.activistpost.com/2018/12/are-the-yellow-vest-protests-coming-to-canada-with-g-edward-griffin.html
    Geändert von AreWe? (vor einem Tag um 10:36 Uhr)
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.025
    Blog-Einträge
    173
    Mentioned
    234 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 399982

    „Aufstehen“ in gelben Westen – Großer Zulauf für Sammlungsbewegung

    Ludger Volmer gehört zu den Mitinitiatoren der Sammlungsbewegung „Aufstehen“. Die hat nach drei Monaten eine erste Bilanz gezogen. Im Interview mit Sputnik berichtet der ehemalige Grünen-Vorsitzende, wie sich die Bewegung entwickelt und wie die Ereignisse in Frankreich auf diese wirken.

    Herr Volmer, wie sieht die Bilanz der Sammlungsbewegung „Aufstehen“ drei Monate nach dem offiziellen Start aus?

    Wir sind sehr angenehm überrascht über den Zulauf, den wir bekommen haben. Mittlerweile gibt es über 165.000 Mitstreiterinnen und Mitstreiter. Es haben sich zahlreiche lokale und regionale Verbände gebildet. Wir haben von Seiten der Initiatoren auf der Bundesebene im Moment ein bisschen die Schwierigkeit, die Leute überhaupt zu koordinieren und zu organisieren. Deshalb diskutieren wir über Regionalisierung, Demokratisierung, über mehr Transparenz und über die Frage, wie wir diese Masse von Menschen nun an inhaltlichen Diskussionen über programmatische Forderungen beteiligen können.

    165.000 Menschen – das sind mehr als die meisten Parteien an Mitgliedern haben. Nun ist aber für jemand, der nicht nur digital unterwegs ist, „Aufstehen“ im normalen, im analogen Leben wenig zu erleben. Läuft das nur digital, nur online und nur über Facebook?

    Über Facebook wollen wir es überhaupt nicht mehr laufen lassen. Sondern wir wollen unsere eigenen Plattformen schaffen, weil wir Facebook ganz grundsätzlich misstrauen. Wir werden versuchen, die Menschen möglichst zahlreich auch auf die Straße zu bringen. Unser Lieblingsziel wäre, im nächsten Frühjahr vor dem Kanzleramt in Berlin eine große Demo zu haben zur sozialen Frage. Im Moment unterstützen wir viele lokale und regionale Demonstrationen, zum Beispiel zum Klimaschutz oder gegen die Nutzung der Braunkohle. Insoweit sind viele Aktivisten von „Aufstehen“ auch in anderen Bewegungen integriert und dort auch auf der Straße unterwegs.

    Gerade wird ja nach Frankreich geschaut. Wie schaut „Aufstehen“ auf die Ereignisse in Frankreich, wo ja plötzlich die Bewegung mit den gelben Westen auftauchte?

    Es müsste so etwas geben wie eine deutsch-französische Freundschaft von unten. Die Menschen in Frankreich haben ja einen guten Grund, gegen die Politik der Regierung zu demonstrieren, die zwar sehr progressiv begonnen hat, was ihre Ankündigungen angeht, aber letztlich doch die Lebenslage der Bevölkerung offensichtlich nicht wirklich im Auge hatte. Wir nehmen jetzt wahr, dass viele unserer lokalen Gliederungen von „Aufstehen“ auch gelbe Westen beschaffen und in diesen gelben Westen auf die Straße gehen. Also: Die Bewegung von Frankreich schwappt gerade über.

    Die Bewegung will die soziale Frage als Schwerpunktthema in den Mittelpunkt stellen. Umfragen zu Themen und Sorgen, Problemen und Ängsten der deutschen Bevölkerung zeigen seit 2015, dass die sozialen Fragen von den Problemen der Zuwanderung sowie Ängsten vor deren Folgen von den vorderen Plätzen verdrängt worden sind. Wie geht „Aufstehen“ damit um, wenn die Menschen anscheinend weniger soziale Sorgen haben und froh sind, dass die Arbeitslosigkeit gesunken ist?

    Ich habe als Soziologe gelernt: Die Menschen richten sich ja nicht nach den objektiven Realitäten, sondern nach ihrer Bewertung und Interpretation dieser Realitäten. Und wenn den Menschen, denen es nicht gut geht, die zu kurz kommen in dieser Gesellschaft, die vielleicht sogar von Elend betroffen sind, ständig ein Sündenbock in Form von Ausländern und Migranten vor die Nase gehalten wird und diese Leute gleichzeitig ein bisschen bildungsferner sind, dann kommt es zu diesen Fehlorientierungen. Wir wollen in dem öffentlichen Diskurs dafür sorgen, dass die Leute sich auch den Problemen zuwenden, von denen sie wirklich betroffen sind. Das ist Armut. Das ist mangelnde Perspektive. Das sind unzureichende und viel zu billige Arbeitsplätze. Wenn wir es schaffen, da die Perspektive und die Interpretation dieser Menschen zu verändern, dann gewinnen wir hoffentlich auch die Schlagkraft, um diese sozialen Fragen durch grundsätzliche Reformen im Wirtschaftsbereich anders zu lösen als dies heute getan wird.

    Wie reagieren die etablierten Parteien auf „Aufstehen“ drei Monate später? Aus den Parteien kommen ja einige der Initiatoren.

    Die etablierten Parteien, insbesondere die drei aus dem linken Spektrum, reagieren verstört und defensiv. Sie meinen, sie müssten sich vor uns verteidigen und abgrenzen. SPD und Linkspartei haben Angst, dass wir ihnen Konkurrenz machen könnten. Die Grünen rücken ohnehin in die politische Mitte und arbeiten an dem Projekt schwarz-grüne Koalition. Aus unserer Sicht ist diese Reaktion völlig unverständlich. Wir wollen ja durch unsere Arbeit ein öffentliches Milieu schaffen, aus dem die linken Parteien dann wieder Wählerinnen und Wähler rekrutieren können. Also wir suchen das Gespräch mit den Parteien und hoffen, dass wir da zu gewissen Lockerungen beitragen können.

    Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/2...sten-einfluss/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.025
    Blog-Einträge
    173
    Mentioned
    234 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 399982

    Diese Forderung der Gelbwesten klingen aber ganz anders als das was uns die Medien immer erzählen

    Wenn einer es begreifen kann, können das auch viele!

    Das ist ein Fakt: Unser existierendes Geldsystem ist ein Betrugssystem der Reichen!

    Die Zeit scheint gekommen "gelbe Westen" zu besorgen!



    Dezember 2018: Die Medien erzählen uns immer was von Steuern die man in Frankreich nicht akzeptieren will. Aber dieser Demonstrant erzählt da was ganz anderes.
    ....seit Frankreich in der EU ist hat es alle Souveränität verloren und kann auch nicht sein eigenes Geld schöpfen. Wir können auch kein Geld von der Französischen Bank leihen ohne Zinsen dafür zu bezahlen. Brüssel also die EU wird von Menschen geführt die nicht vom Volk gewählt worden sind, daher leben wir in einer Diktatur....aber das wichtigste ist. Schulden sind ein Betrug, den die Banker spielen mit dem Geld der Bürger der Gewinn geht an die Banken doch wenn die Banken verlieren müssen wir Steuerzahler ihnen den Arsch retten......das ist Betrug....ich weiß nicht ob wir die schulden bezahlen wir bezahlen bis zum tot und werden als Schuldsklaven sterben!!!*
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •