Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Deutschlands "Experten"

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.340
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 536752

    Deutschlands "Experten"

    Nr. 1 - Karl Lauterbach, SPD

    07.10.2015, 12:48 Uhr | AFP , t-online.de , dpa

    SPD-Experte sicher
    Flüchtlinge stärken Gesundheitssystem


    Dem Gesundheitssystem fehlen Beitragszahler - doch genau die strömen derzeit zu Tausenden nach Deutschland. Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach erwartet durch den Zuzug Hunderttausender Migranten deshalb eine Stärkung des Gesundheitssystems.

    Es handele sich um "dringend benötigte, wichtige zukünftige Beitragszahler", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Die Menschen würden nach einigen Jahren sozialversicherungspflichtig beschäftigt sein. So könne die sonst drohende demografische Krise bei der Finanzierung des Gesundheitssystems entschärft werden.

    "Darüber hinaus verursachen sie wenig Kosten", fügte Lauterbach hinzu. Die meisten Flüchtlinge seien in einem gesundheitlich guten Zustand, wenn man von den Strapazen der Reise und Verletzungen absehe. "Es handelt sich um junge Menschen, die von chronischen Krankheiten verschont sind und die das Gesundheitssystem kurzfristig nicht deutlich belasten werden", betonte der SPD-Politiker.

    Langfristig glaubt Lauterbach an die Vorteile der nun geplanten Reform des Systems. Vor allem die Notfallversorgung soll sich deutlich verbessern: Krankenhäuser mit entsprechenden Einrichtungen erhalten künftig mehr Zuschüsse.

    Gesundheitssystem wäre ohne ausländische Ärzte längst zusammengebrochen

    Der westfälische Ärztekammerpräsident Theodor Windhorst hatte in der vergangenen Woche vor Schwierigkeiten bei der Integration ausländischer Mediziner gewarnt. Der Ärztekammerpräsident forderte, "streng auf die Qualitätsstandards" ausländischer Mediziner zu achten. Im Grunde würden geflüchtete Mediziner in Deutschland allerdings dringend gebraucht. "Wenn wir hierzulande keine Ärzte aus nicht europäischen Ländern hätten, dann würde unser Gesundheitssystem schon heute zusammenbrechen", sagte Windhorst.

    Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/...utschland.html
    Diesem Experten ist der Wahnsinn ins Gesicht geschrieben!

    https://www.google.com/search?q=Karl...w=1744&bih=944

    Weitere interessante Fakten: https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_L...litiker,_1963)

    Und wie es aktuell aus?

    Der Sachverhalt wird angesprochen, aber nicht die Wahrheit!

    Bis zu 20 Millionen Versicherte betroffenBei welchen Krankenkassen Sie jetzt vor höheren Beiträgen zittern müssen

    weiter hier: https://www.focus.de/finanzen/versic..._11230467.html

    und

    „Alarmierend“: Krankenkassen fahren erstmals seit Jahren wieder Verlust ein

    weiter hier: https://www.focus.de/finanzen/versic..._11493265.html
    Krankenhäuser:

    Bertelsmann Stiftung: Experten fordern Schließung zahlreicher Krankenhäuser

    Eine Studie empfiehlt, die Zahl der Krankenhäuser in Deutschland zugunsten der Ausstattung zu reduzieren. Patientenschützer warnen vor "verheerenden Folgen".

    weiter hier: https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-...ie-schliessung
    Also, nach meinem Verständnis muss es bei einem "Notfall" schnell gehen!
    Was sagt Wiki?

    Ohne sofortige Hilfeleistung sind erhebliche gesundheitliche Schäden oder der Tod des Patienten zu befürchten. Im Mittelpunkt der Ersten Hilfe steht die Sicherstellung der Vitalfunktionen (Bewusstsein, Atmung und Kreislauf).
    Wenn sich nun die Wege aufgrund der Schließung von Krankenhäusern verlängern, kommt es mit Sicherheit zu unnötigen Todesfällen!

    Brauchen wir diesen "Experten"?

    Nein!!!

    LG


    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.340
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 536752

    Das ist das eigentliche Problem bei Organspenden

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Nr. 1 - Karl Lauterbach, SPD

    Diesem Experten ist der Wahnsinn ins Gesicht geschrieben!

    https://www.google.com/search?q=Karl...w=1744&bih=944

    Weitere interessante Fakten: https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_L...litiker,_1963)

    Und wie es aktuell aus?

    Der Sachverhalt wird angesprochen, aber nicht die Wahrheit!

    und

    Krankenhäuser:

    Also, nach meinem Verständnis muss es bei einem "Notfall" schnell gehen!
    Was sagt Wiki?

    Wenn sich nun die Wege aufgrund der Schließung von Krankenhäusern verlängern, kommt es mit Sicherheit zu unnötigen Todesfällen!

    Brauchen wir diesen "Experten"?

    Nein!!!

    LG
    Nicht zu glauben, unser "Experte", der "Karli", der expertiert sich wieder durch die Gegend!

    Die Widerspruchslösung ist die einzige Chance

    Die Widerspruchslösung entspricht mehr dem Willen der Bevölkerung. 84 Prozent der Deutschen stehen einer Organspende positiv gegenüber. Trotzdem haben nur etwa 36 Prozent einen Organspendeausweis. Das ist das Problem, das die Widerspruchslösung auflösen könnte.


    weiter hier: https://www.t-online.de/nachrichten/...e-chance-.html
    Wie lautete denn die Umfrage für die 84%?

    Etwa so: Würden sie im Fall der Fälle eine Organspende annehmen?

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •