Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Ufo Forschung & Sichtungen Europa

  1. #1
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.033
    Mentioned
    252 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 426967

    Ufo Forschung & Sichtungen Europa

    UFOs: Das große Rätsel (Pietro Marchetti, San Marino 2019)

    Wir sollten anfangen, uns ernsthaft mit der Bedeutung des UFO-Phänomens auseinanderzusetzen, fordert der italienische Forscher Pietro Marchetti Derzeit werden wir überschüttet von neuen UFO-Sichtungsberichten - vor allem aus den USA. Doch manchmal ist es einfach an der Zeit, sich mal zurückzulehnen und sich zu fragen, wie das Gesamtbild eigentlich aussieht. Wie denken Forscher in anderen Ländern über das Phänomen? Wer sitzt in diesen Flugobjekten, warum kommen sie hierher und was wollen sie? Das sind Dinge, die der Italiener Pietro Marchetti in seinem Vortrag beim UFO-Symposium 2019 in San Marino erörtert hat. Marchetti ist Vorsitzender des akademischen UFO-Forschungsvereins G.A.U.S. in Florenz – und er ist der Meinung: Die großen Fragen sind nach wie vor unbeantwortet – doch wir sollten anfangen, uns ernsthaft damit auseinanderzusetzen.




    Die unglaublichen UFO-Fälle der italienischen Luftwaffe (Dr. Roberto Pinotti)

    Italienische Militärdokumente offenbaren spektakuläre Nahbegegnungen mit UFOs Massive Sichtungswelle löst staatliche UFO-Forschung aus 1978 kam es in Italien zu einer massiven UFO-Sichtungswelle. Es wurden mehr als 2000 Sichtungen gemeldet, nicht wenige davon in der Nähe der italienischen Küste. Plötzlich wurden UFOs zu einem ernsten Problem - auch für die Politik. Denn viele Fischer wagten sich aus Angst vor den seltsamen Flugobjekten nicht mehr hinaus aufs Meer. Der damalige Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Parlament forderte die Regierung auf, etwas zu unternehmen. So schuf die Regierung unter Führung der Luftwaffe ein offizielles Untersuchungskommittee. Gemeinsam mit den Carabinieri, der italienischen Militärpolizei, sammeln und analysieren die Experten seitdem UFO-Sichtungsmeldungen vom Militär und der Bevölkerung. Wie auch in Frankreich werden UFO-Meldungen auf eigens dafür erstellten Formularen erfasst und computerisiert ausgewertet. Die Ergebnisse veröffentlicht die italienische Luftwaffe ganz offiziell auf ihrer Webseite.






    Die UFO-Landung von Valensole (Frankreich)

    Robert Fleischers neuester Film über die mysteriöse Nahbegegnung eines Bauern mit fremden Wesen in einem Lavendelfeld der Provence Es ist einer der wenigen Fälle, den die staatliche französische UFO-Forschungsbehörde GEIPAN bis heute nicht aufklären konnte: Am Morgen des 1. Juli 1965 stürzt der Lavendelbauer Maurice Masse atemlos ins Bistrot seines Dorfes Valensole in der Provence. Seinem Freund, dem Barbesitzer, erzählt er eine unglaubliche Geschichte: Gerade sei er Zeuge einer UFO-Landung in seinem Lavendelfeld gewesen. "Aber erzähl bloß niemandem davon! Das bleibt unter uns!", fügt er noch hinzu. Polizei sichert Bodenspuren Am Abend des 2. Juli 1965 erfährt die lokale Gendarmerie von dem Vorfall und bestellt Maurice Masse noch am selben Tag zur Befragung ein. Das komplette Vernehmungsprotokoll und der Untersuchungsbericht der Gendarmen ist inzwischen auf der Webseite der staatlichen UFO-Forschungsorganisation GEIPAN abrufbar. Darin beschreibt Masse ausführlich die von ihm gesehenen Wesen und das Fluggerät. Die Gendarmen des Ortes nehmen den Lavendelbauern sehr ernst. Unverzüglich informieren sie ihren Kompagniekommandanten und machen sich gegen 22:00 Uhr zusammen mit Monsieur Masse auf den Weg zur Landestelle. Tatsächlich finden sie merkwürdige Spuren am Boden... 53 Jahre nach dem Vorfall reiste Robert Fleischer nach Valensole. Er begab sich gemeinsam mit französischen UFO-Forschern auf die Suche nach der Landestelle und sprach mit Zeitzeugen. Es stellte sich heraus: Niemand im Dorf zweifelt daran, dass Maurice Masse die Wahrheit sagte. Mehr noch: Einige der Zeugen erinnern sich an brisante, bislang kaum bekannte Einzelheiten zu dem Vorfall...




    Spektakuläre UFO-Sichtungen über England

    Großbritannien ist das heimliche Mutterland von UFO-Sichtungen in Europa - der Forscher David Hodrien von der Birmingham UFO Group stellt einige untersuchte Fälle vor. David Hodrien ist Leiter der "Birmingham UFO Group". In seinem Vortrag berichtet er über die Fälle, die er und seine Gruppe untersucht haben. Interessanterweise erscheinen die Schilderungen der britischen Augenzeugen allgemein spektakulärer als das, was deutschen UFO-Forschungsvereinen gewöhnlich berichtet wird. Liegt es an einer ausgeprägten Phantasie, die den Briten gern unterstellt wird, oder etwa daran, dass man jenseits des Ärmelkanals weniger Scheu hat, offen über UFO-Sichtungen zu sprechen?


    Geändert von Angeni (vor einer Woche um 11:02 Uhr)
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •