Seite 36 von 37 ErsteErste ... 26323334353637 LetzteLetzte
Ergebnis 351 bis 360 von 370

Thema: Corona,COVID-2019, SARS-CoV-2

  1. #351
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.519
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 523131

    AW: Corona,COVID-2019, SARS-CoV-2

    Gerhard Huber: Ich warne im allerhöchsten Maße vor der geplanten Impfung!

    https://uncut-news.ch/gerhard-huber-...zLKYwFm94PYy8I
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  2. #352
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.864
    Blog-Einträge
    30
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 589393

    Bitte keinen Skandal machen

    Wie war das nochmal mit den Krematorien?
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	skandal.jpeg 
Hits:	2 
Größe:	197,4 KB 
ID:	5888
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  3. #353
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Anaphylaktischer Schock durch diese Substanz? | Corona-Impfung



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #354
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Impfstoff-Update mit Clemens Arvay



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #355
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Nach Verabreichung von BioNTech/Pfizer-Impfung: 13 Israelis erleiden Gesichtslähmung

    Die Berichte über unerwünschte Nebenwirkungen des BioNTech/Pfizer-Impfstoffs mehren sich. Nun sollen 13 Israelis nach der Impfung eine vorübergehende Gesichtslähmung erlitten haben. Israels Regierung hält den Impfstoff weiterhin für sicher.

    weiter hier: https://de.rt.com/gesellschaft/11191...fizer-impfung/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #356
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.519
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 523131

    AW: Corona,COVID-2019, SARS-CoV-2

    Corona-Impfung: Bill Gates, WHO, Pfizer und das deutsche Unternehmen BioNtech



    SICHERHEITSBERICHT vom PEI:

    Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach
    Impfung zum Schutz vor COVID-19 Zeitraum: 27.12.2020 bis 17.01.2021Bis zum 17.01.2021 wurden laut Angaben des Robert Koch-Instituts 1.139.297 Personen gegen COVID-19 geimpft. Von diesen wurden 1.136.573 Personen mit Comirnaty (BioNTech) und 2.724 Personen mit dem Covid-19 Impfstoff von Moderna geimpft. Von den 1.139.297 Geimpften haben 6.581 Personen bereits die zweite Impfung erhalten (Stand 18.01.2021*). Das Paul-Ehrlich-Institut berichtet über 645 gemeldete Verdachtsfälle von Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen aus Deutschland im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung mit dem mRNA-Impfstoff Comirnaty (BioNTech Manufacturing GmbH) zum Schutz vor COVID-19 seit Beginn der Impfkampagne bis zum 17.01.2021 in Deutschland. Es wurden 2.629 unerwünschte Reaktionen geschildert (im Mittel vier Reaktionen pro Meldung). In 145 Fällen wurde über schwerwiegende Reaktionen berichtet. Nach der Gabe des COVID-19-Impfstoffes von Moderna wurden im Berichtzeitraum in zwei Fällen elf nicht schwerwiegende Reaktionen gemeldet. Die Melderate betrug für alle Einzelfallmeldungen 0,57 pro 1.000 Impfdosen, für schwerwiegende 0,13 pro 1.000 Impfdosen Comirnaty.

    https://www.pei.de/SharedDocs/Downlo...cationFile&v=6
    Und das ist bestimmt noch lange nicht der Peak der Daten!
    Geändert von Angeni (22.01.2021 um 20:13 Uhr)
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  7. #357
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.864
    Blog-Einträge
    30
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 589393

    Vlt begreifts jetzt auch der allerletzte Leichtgläubige Regierungs- und Medienhörige....

    .....Vergesst im Angestellten Artikel bitte alles über Biden...überlest es einfach.....das Wichtigste kommt ganz zum Schluss! Der wichtige Teil beginnt mit der in Rot gehaltenen Überschrift.
    Es geht um diese unsäglichen PCR-Tests!


    WHO aktualisiert COVID-19-Testrichtlinien – eine Stunde nach Bidens Amtseinführung


    Von Tim Sumpf22. Januar 2021 Aktualisiert: 22. Januar 2021 8:56


    Ein positives Testergebnis allein reicht nicht mehr aus, um eine Erkrankung oder Infektion festzustellen, schreibt die WHO. Eine Änderung der Richtlinien für PCR-Tests führt dabei höchstwahrscheinlich zu deutlich sinkenden Fallzahlen, obwohl sich (fast) nichts geändert hat.
    Stacey Lennox, Kolumnistin von „PJ Media“, prognostizierte bereits im August, dass Trumps Nachfolger die Corona-Pandemie in den USA in den Griff bekommen werde. „Auf die eine oder andere Weise.“


    Unter Joe Biden werden die Fallzahlen höchstwahrscheinlich sinken – ohne dass der 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika etwas dafür tun muss. Eine nachträgliche Änderung der Testparameter oder -strategie könne jedoch leicht den Eindruck erwecken, dass neue Maßnahmen durchschlagenden Erfolg zeigten.


    So warnt die Weltgesundheitsorganisation erneut vor der unsachgemäßen Verwendung und Interpretation von PCR-Tests zur Feststellung einer SARS-CoV-2-Infektion. Bereits Mitte Dezember hieß es vonseiten der WHO: „Um die Viruslast zu bestimmen, müsse man mindestens den Ct-Wert berücksichtigen und in einigen Fällen den Schwellwert, ab wann ein Test positiv ist, manuell anpassen.“
    Da dies offenbar in der Praxis nicht umgesetzt wurde, folgte eine erneute Aktualisierung der Richtlinien. Eine Stunde nach der Amtseinführung von Biden.

    Joe Biden, Held der Corona-Pandemie?

    Bislang verwenden die Labore einen Ct-Wert von 37 bis 40. Doch selbst die amerikanische Gesundheitsbehörde (CDC) gibt zu, „dass es extrem schwierig ist, lebendes Virusmaterial in einer Probe jenseits eines Grenzwertes von 33 Zyklen zu finden“. Das bedeutet, dass die offiziellen Teststandards „eine übermäßige Anzahl von falschen Positiven“ erzeugen. Laut Epidemiologen sei sogar ein „Ct-Wert von etwa 30 wahrscheinlich angemessener“.
    Eine Änderung bezüglich der Schwelle, ab wann ein PCR-Test als positiv gilt, könne die Fallzahlen um bis zu 90 Prozent reduzieren, schreibt Lennox unter Berufung auf Zahlen der „New York Times“. Der Bericht weist zudem darauf hin, dass der Ct-Wert nicht als Teil der Testergebnisse an Ärzte oder Patienten übermittelt wurde/wird.
    Sinken die Fallzahlen in den nächsten Wochen nicht nur in den USA, sondern weltweit, müsse man jedoch davon auszugehen, dass weder das Virus sich zurückgezogen habe, noch dass Joe Biden die Pandemie besiegt habe. Andererseits bedeuten gleich bleibende oder steigende Zahlen, dass Maskenpflicht und Lockdown nicht den propagierten Erfolg bringen. Weder in den USA noch in Europa.
    Wenn der von der „Times“ im August ermittelte Prozentsatz stimmt, gab es bis heute in den USA nur etwa 2,43 Millionen tatsächliche Fälle, nicht 24,3 Millionen. Das macht zudem eine Unterscheidung der Sterbefälle an und mit COVID-19 nötig. Bislang gebe es jedoch keine Möglichkeit, zwischen „an COVID-19-Verstorbene[n]“ und „Todesfälle[n] mit einigen toten Virentrümmern in den Nasenlöchern“ zu differenzieren.

    WHO: PCR-Tests „ohne Symptome nutzlos“

    Nur eine Stunde nach der Amtseinführung von Joe Biden und der Unterzeichnung eines Erlasses, der Masken auf allen Bundesliegenschaften vorschreibt, hat die WHO eine Mitteilung an Anwender von PCR-Test verschickt. Lennox übersetzt sinngemäß:
    Bei Abwesenheit von Symptomen bedeutet ein hoher Ct-Wert, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass Sie krank werden oder jemand anderen krank machen, wenn Sie nicht vor kurzem mit einer infizierten Person in Kontakt waren.“
    Im Wesentlichen bedeute dies, „dass ein PCR-Text nach Ansicht der WHO nutzlos ist, wenn ein Getesteter keine Symptome zeigt“. Als Grenzwert für aussagekräftige Ergebnisse gelten Ct-Werte von 30 („valide“) bis 35 („vielleicht valide“).

    Weiter schreibt Lennox: „Dr. Fauci wusste dies bereits im Juli, als er sagte, dass Tests mit einem Ct-Wert über 35 wahrscheinlich virale Trümmer oder tote Viren auffingen. Selbst bei einem Ct von 35 sei die Inzidenz von Virusproben, die sich replizieren könnten, sehr gering.“ Darüber hinaus erklärte

    Dr. Fauci zu Beginn der Pandemie Ende Januar:
    Das Einzige, was die Leute historisch gesehen erkennen müssen, ist, dass, selbst wenn es eine asymptomatische Übertragung gibt, in der ganzen Geschichte der durch Atemwegsviren übertragenen Viren jeglicher Art, die asymptomatische Übertragung nie der Treiber von Ausbrüchen war. Der Auslöser von Ausbrüchen ist immer eine symptomatische Person. Selbst wenn es eine seltene asymptomatische Person gibt, die übertragen könnte, wird eine Epidemie nicht von asymptomatischen Trägern ausgelöst.“
    Bis zuletzt spezifizierten die Richtlinien der CDC ausdrücklich das Testen und die Interpretation der Tests mit 40 Zyklen und das Testen an asymptomatischen Personen.
    Hier die Mitteilung der WHO im Wortlaut:

    WHO-Informationsblatt für IVD-Anwender 2020/05

    20. Januar 2021, Medizinprodukt-Warnung, Genf

    Produkttyp
    Nukleinsäuretest-Technologien (NAT), die die Polymerase-Kettenreaktion (PCR) zum Nachweis von SARS-CoV-2 verwenden

    WHO-Kennnummer

    2020/5, Version 2

    Zielgruppe Laborfachleute und Anwender vn IVDs.

    Zweck dieser Bekanntmachung

    Klärung von Informationen, die zuvor von der WHO bereitgestellt wurden. Diese Bekanntmachung ersetzt die WHO-Informationsschrift für Anwender von In-vitro-Diagnostika (IVD) 2020/05, Version 1, herausgegeben am 14. Dezember 2020.

    Problembeschreibung

    Die WHO bittet die Anwender, bei der Interpretation der Ergebnisse von Proben, die mit der PCR-Methode getestet wurden, die Gebrauchsanweisung (IFU) zu beachten.
    Anwender von IVDs müssen die IFU sorgfältig lesen und befolgen, um festzustellen, ob eine manuelle Anpassung der PCR-Positivitätsschwelle vom Hersteller empfohlen wird.
    Die WHO-Leitlinie Diagnostische Tests für SARS-CoV-2 vom 19. Dezember 2019 besagt, dass eine sorgfältige Interpretation schwach positiver Ergebnisse erforderlich ist (1). Die Zyklusschwelle (Ct), die zum Virusnachweis benötigt wird, ist umgekehrt proportional zur Viruslast des Patienten. Wenn die Testergebnisse nicht mit dem klinischen Bild [Anm.d.Red.: Symptome] übereinstimmen, sollte eine neue Probe entnommen und mit der gleichen oder einer anderen NAT-Technologie erneut getestet werden.

    Die WHO weist IVD-Anwender darauf hin, dass die Krankheitsprävalenz den prädiktiven Wert der Testergebnisse verändert. Mit abnehmender Krankheitsprävalenz steigt das Risiko eines falsch positiven Ergebnisses (2). Das bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person mit einem positiven Ergebnis (SARS-CoV-2 nachgewiesen) tatsächlich mit SARS-CoV-2 infiziert ist, mit abnehmender Prävalenz sinkt, unabhängig von der behaupteten Spezifität.

    Die meisten PCR-Assays sind als Hilfsmittel für die Diagnose indiziert, daher müssen Gesundheitsdienstleister jedes Ergebnis in Kombination mit dem Zeitpunkt der Probenentnahme, dem Probentyp, den Assay-Spezifika, klinischen Beobachtungen, der Patientenanamnese, dem bestätigten Status etwaiger Kontakte und epidemiologischen Informationen berücksichtigen.

    Von IVD-Anwendern zu ergreifende Maßnahmen:


    1. Bitte lesen Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig und vollständig durch.
    2. Wenden Sie sich an Ihre lokale Vertretung, wenn Ihnen ein Aspekt der Gebrauchsanweisung unklar ist.
    3. Überprüfen Sie die IFU bei jeder eingehenden Sendung, um eventuelle Änderungen der IFU zu erkennen.
    4. Geben Sie den Ct-Wert im Bericht an den anfragenden Gesundheitsdienstleister weiter.
    Quelle: https://www.epochtimes.de/gesundheit...-a3429681.html
    Geändert von Stone (22.01.2021 um 22:16 Uhr)
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  8. #358
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    "Werbung" für Corona-Impfung widerlegt! + neue Erkenntnisse



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #359
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Krankenschwester nach Corona-Impfung gelähmt

    Auf den ersten Blick sind die Medienberichte über den Corona-Impfstoff eine einzige große Good-News-Show. Es werden jedoch immer mehr Nebenwirkungen gemeldet. Empfindlichkeit an der Injektionsstelle, Muskelschmerzen und Kopfschmerzen werden am häufigsten als Nebenwirkungen des Corona-Impfstoffs von Pfizer und BioNTech gemeldet.Das Nebenwirkungszentrum Lareb in den Niderlanden, wo die Beschwerden untersucht werden, sagt, dass die gleichen Beschwerden auch bei anderen Impfungen auftreten. In sechs Fällen könnten die Beschwerden auf eine schwere allergische Reaktion hinweisen. Solche schweren Reaktionen sind laut Lareb selten, können aber nicht ausgeschlossen werden.
    Seit Beginn der Impfkampagne sind in Belgien sieben Menschen gestorben, nachdem sie den Corona-Impfstoff erhalten hatten. Ein kausaler Zusammenhang zwischen der Impfung und dem Todesfall ist laut FAMHP noch nicht erwiesen. Die meisten der Patienten hatten Grunderkrankungen. Auch in Belgien wurden 14 Fälle von schweren Nebenwirkungen gemeldet. Es handelte sich um Nebenwirkungen, die „in der Packungsbeilage beschrieben sind“.
    Lymphknoten dehnen sich wie Ballons aus
    Auch in anderen Ländern reagieren manche Menschen heftig auf den Corona-Impfstoff. Zum Beispiel schrieb Bart aus Den Bosch heute Morgen auf Twitter, dass seine polnische Schwiegermutter ins Krankenhaus eingeliefert wurde, nachdem sie den Impfstoff von Pfizer erhalten hatte.
    „Sie ist Krankenschwester und hat deshalb letzte Woche den Impfstoff bekommen! In den ersten Tagen stellten sich die Lymphknoten unter ihren Armen wie Ballons auf. Das Bewegen ihrer Arme war zu schmerzhaft. Später wanderte ein konstanter, schießender Schmerz ihre Wirbelsäule hinunter bis zum unteren Ende ihres Rückens. Sie sagte auch, dass ihre Eierstöcke schmerzten. Sie schmerzten so sehr, dass sie das Gefühl hatte, sie würden explodieren“, schreibt Bart.
    Sie kann ihre Beine nicht mehr bewegen
    „Nachdem sie tagelang Schmerzen hatte, brach sie letzte Nacht zusammen, weil sie eine akute Lähmung in ihren Beinen hatte. Sie hat immer noch Schmerzen im Rücken, aber sie kann ihre Beine nicht mehr bewegen. Deshalb ist sie jetzt im Krankenhaus. Sie hat uns die Einnahme des Impfstoffs vorenthalten, weil sie weiß, wie wir dazu stehen!“ fuhr er fort.

    weiter hier: https://uncut-news.ch/krankenschwest...fung-gelaehmt/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #360
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.864
    Blog-Einträge
    30
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 589393

    Mutantenapokalypse

    Corona-Propaganda: Der Angriff der Killer-Mutanten



    (Symbolbild:Imago/MiS)

    Nachdem die Begriffe „Corona“ und „Pandemie“ derart abgenutzt sind, dass sich damit kaum noch jemandem Angst einjagen lässt, ist seit rund einem Monat nur noch von „Mutationen“ – gerne auch in der phonotypischen Abwandlung „Mutanten“ gebraucht – die Rede. Das fetzt, das schockt, das lässt gruseln: Wer assoziiert nicht irgendwelche Zombie- oder Horrorfilme mit Mutanten? Die dreiste Panik-Agitation dahinter wird jedoch klar, wenn man sich die Banalität von „Virusmutationen“ anschaut, die es bei ALLEN Viren gibt und schon immer gab.

    Das Robert-Koch-Institut (RKI) – unerschöpflicher Quell der Weisheit zu Infektionsgeschehen, Belastungsssituation der Kliniken, Sterbefällen und „Inzidenzen“ – hält auch zur Definition des Mutationsbegriffs einige erhellende Fakten parat: „Als Mutationen werden Veränderungen im Erbgut bezeichnet, die in unterschiedlichem Ausmaß bei allen Mikroben vorkommen. Bei Influenzaviren können Mutationen besonders leicht entstehen: Sie gehören zur Gruppe der so genannten RNA-Viren, bei denen die üblichen Kopierfehler beim Vermehren der Erbsubstanz nicht repariert werden.“ Dass freilich im Zusammenhang mit Influenza noch nie in den letzten Jahren über „Mutationen“ geschrieben wurde – obwohl diese der Grund für die jährlich neu anzupassenden Grippeimpfungen sind – spricht schon für sich.


    Dabei wäre auch das jederzeit nachlesbar gewesen in allen früheren Jahren – zum Beispiel für die Journalisten, die jetzt bei Corona so tun, als sei ein nie zuvor erlebter Menschheitshorror über uns hereingebrochen (eine „Naturkatastrophe“, so die Bundeskanzlerin): „Durch die Antigendrift entstehen regelmäßig neue Varianten, die es erforderlich machen, den Impfstoff gegen die saisonale Influenza jeden Winter neu anzupassen„, findet sich der eisprechende Hinweis auf der RKI-Webseite.


    Bekanntlich waren alle früheren, teilweise deutlich tödlicheren „Mutanten“ der Influenzaviren für weltweite Sterbewellen verantwortlich – nicht nur die Spanische Grippe vor rund 100 Jahren, sondern auch die 1968-1970 wütende Hongkong-Variante, die weltweit vier Millionen Tote forderte – und zwar nicht etwa „in Verbindung mit„, sondern tatsächlich „an“ dem jeweiligen Virus Verstorbene (signifikant in ALLEN Alterstufen) – ohne dass daraus eine Pandemie gebastelt wurde. Dabei wäre diese vor 50 Jahren – womöglich auch im Fall der Grippewelle 2017/2018 – weitaus eher angebracht gewesen als im Fall von Sars-CoV2. Damals war die WHO allerdings noch nicht so weit, künstliche Notstandsvoraussetzungen für eine weitreichende Klima- und Verstaatlichungsagenda zu schaffen. (DM)
    Quelle: https://www.journalistenwatch.com/20...ropaganda-der/
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •