Seite 1 von 33 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 329

Thema: Corona Virus - politisch/psychologisch betrachtet!

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    24.202
    Blog-Einträge
    229
    Mentioned
    253 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 607732

    Corona Virus - politisch/psychologisch betrachtet!

    Ich trenne das Thema hier vom gesundheitlichen Aspekt ab! Auslöser dafür ist mein heutiger Einkauf(sversuch) für Lebensmittel und im Baumarkt.
    Um es vorwegzunehmen, ich war nicht im Baumarkt, in keinem von beiden! Im ersten ca. 10m Schlange und "Aufpasser" sorgten für die "richtige" Anzahl von Kunden im Laden, beim zweiten, ca. 30m Schlange, bin ich direkt wieder weggefahren!
    Lebensmittel: Ich komme an die Kasse, stelle mich normal an, die ältere? Frau vor mir "springt" fast Beiseite mit der Bemerkung: Sie halten ja den Abstand nicht ein! Häh??? Ich habe hier vorher nichts von einem Abstand gelesen oder gewusst! Ich erkläre ihr, ich lasse mich von dem Hype nicht anstecken, ich informiere mich, sie lässt mich vor und nimmt noch mehr Abstand! Ich lege die Waren aufs Band und gehe auf normalen Abstand zum Vordermann, da schaut mich auf einmal ein "Aufpasser" hinter den Kassen an (den hatte ich vorher gar nicht geshen), kommt auf mich zu, erklärt mir, dass ich doch den Abstand von 2m, wie gewünscht einhalten soll (ich weiss immer noch nicht woher!) und er hält selber den Abstand nicht ein! Nächster Markt: Beim reingehen bemerke ich eine Person, die stoppt, weil sie vermeintlich denkt, hier wäre auch eine "Eingangsbeschränkung". Dann gehe ich durch die Reihen, hier und da nicht voll befüllt, wie sonst, aber im Großen und Ganzen alles da! Vor der Fleischtheke eine Doppelreihe roter Stapelbehälter, um einen Abstand zu erfüllen. An der Kasse ein Hinweisschild auf 1m Entfernung. Einige Leute ganz locker, andere mit mißtrauischen Blicken! Kassiererin Gummihandschuhe, Wechselgeld in eine Box! Aussage: den Bon können sie sich selbst abreissen!

    Soweit ist es in Deutschland gekommen!
    Ein Klassiker von "Teile und Herrsche"!

    Und ein völlig verantwortungsloser Hauptschuldiger, die Presse, die sich immer noch nicht bemüht, hier Klarheit zu schaffen! Was durchaus möglich wäre, wenn man für die Bürger und nicht für die Politik arbeiten würde!

    Und was die Presse betrifft, schaut mal:

    Besser zeitweise in Kurzarbeit als dauerhaft arbeitslos

    Wegen der Corona-Krise drohen vielen Menschen in Deutschland Lohneinbußen. Das ist nicht schön, aber in den meisten Fällen notwendig und kein Weltuntergang.

    Es sind traurige, bisweilen tragische Situationen, die sich dieser Tage in vielen Firmen abspielen. Wegen der Corona-Krise schicken zahlreiche Unternehmen ihre Mitarbeiter nach Hause. Vielerorts gibt es schlicht zu wenig zu tun. Was erst vor zwei Wochen mit unbezahltem Urlaub bei der Lufthansa anfing, betrifft schon jetzt zahlreiche Mitarbeiter etlicher Branchen: Kurzarbeit.

    weiter hier: https://www.t-online.de/finanzen/boe...rbeitslos.html
    In völliger Verkennung der Tatsachen wird hier die Arbeitslosigkeit und ihre Folgen heruntergespielt, obwohl schon jetzt erkennbar ist, dass wir nicht von kurz-, sondern von langfristig reden müssen!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    24.202
    Blog-Einträge
    229
    Mentioned
    253 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 607732

    Internet

    • Jens Blecker sagt:
      19. März 2020 um 15:42 Uhr
      Noch kurz bevor ich das vergesse. Nachdem alle damaligen „Zeitzeugen (die Alten)“ isoliert wurden, sämtliche Möglichkeiten zum Austausch beseitigt sind, dürfte es dem Internet an die „Gurgel“ gehen. Wir werden von massiven „Überlastungen“ lesen, Einschränkungen oder gar Abschaltungen sind dann unverzichtbar…… Zu diesem Zeitpunkt werden eine Menge Menschen bereits derart verängstigt sein, dass die nuckelnde Embrionalstellung zum neuen „Normal“ werden dürfte und man nur noch darauf wartet dass das „heulen der Sirenen“ aufhört.

    Quelle: https://www.iknews.de/2020/03/17/pro...il-1/#comments
    Entlastung der Netze
    Netflix vermindert Videoqualität in Europa


    Netflix wird seine Videostreams in Europa zunächst für 30 Tage in niedriger Qualität ausspielen, um die Netze in der Coronavirus-Krise zu entlasten. Das Unternehmen reagiert damit auf einen Aufruf von EU-Kommissar Thierry Breton.

    weiter hier:
    https://www.t-online.de/digital/inte...in-europa.html
    Nun gibt es nur noch einen eizigen Grund für alles: Corona-Virus

    Und wer das nicht glaubt/glauben will, der ist VT, Rechts, Nazi, usw.

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    24.202
    Blog-Einträge
    229
    Mentioned
    253 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 607732

    Ver*tei*di*gungs*mi*nis*terin schwört Bun*des*wehr auf Inland*s*ein*satz ein

    Äähhmm, Bundeswehr Inland, da war doch was .......

    Die Verteidigungsministerin will gegen die Corona-Pandemie alle verfügbaren Kräfte der Bundeswehr bereitstellen: Sanitäter, Techniker, Logistiker. Und wenn es sein muss, auch Kräfte für Sicherheit und Ordnung.


    In der Corona-Krise bereitet Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer die Bundeswehr auf einen langen Kriseneinsatz vor, bei dem auch 75.000 Reservisten zur Hilfe gerufen werden sollen. "Uns allen muss bewusst sein, dass dieser Kampf gegen das Virus ein Marathon ist", sagte die CDU-Vorsitzende am Donnerstag in Berlin. Man werde "alles tun, was in unserer Macht steht", um die Ausbreitung des Virus einzudämmen.
    Aufgabe sei es, die "Durchhaltefähigkeit der zivilen Kräfte" zu unterstützen, so Kramp-Karrenbauer. Ausdrücklich erwähnte sie in einem Tagesbefehl an die Truppe auch Einsätze zur "Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung", wenn nötig.
    In der Coronakrise wurden bislang 13 von rund 50 Anträgen auf Amtshilfe positiv beschieden. Vor allem geht es um die Beschaffung medizinischen Materials. Das Aufgabenspektrum dürfte in den nächsten Wochen aber erheblich ausgeweitet werden. "In der aktuellen Situation sind schnelle Entscheidungen wichtig", sagte Kramp-Karrenbauer. "Wir werden so lange unterstützen, wie wir gebraucht werden".

    Tagesbefehl: "Wir kämpfen gegen einen unsichtbaren Gegner!"

    weiter hier: https://www.lto.de/recht/nachrichten...trophenschutz/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #4
    Moderator Avatar von Aaljager
    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    1.269
    Mentioned
    129 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 106350

    AW: Ver*tei*di*gungs*mi*nis*terin schwört Bun*des*wehr auf Inland*s*ein*satz ein

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Äähhmm, Bundeswehr Inland, da war doch was .......



    LG
    Leider schon länger nicht mehr, Unsere Regierung ist schon seid Kohl dabei das GG so zu erweitern das ein BW Einsatz im Zivilenbereich im Zuge eines Notstandes erlaubt ist.

  5. #5
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.391
    Blog-Einträge
    6
    Mentioned
    230 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 461404

    AW: Corona Virus - politisch/psychologisch betrachtet!

    Betrachtet die Zahlen im Kontext!// Weg von der Presse, hin zu den Berichten!



    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    24.202
    Blog-Einträge
    229
    Mentioned
    253 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 607732

    Deutschland droht Pleitewelle: Zig Unterlagen und lange Bearbeitungszeiten bremsen Staatshilfen aus

    Die Corona-Krise hat dramatische Ausmaße für viele Unternehmen. Geschäfte müssen dicht machen, Aufträge und Umsätze brechen weg. Liquiditätsengpässe drohen. Doch wie schnell kommen versprochene Hilfen nun bei den Firmen an?

    Angesichts einer drohenden Pleitewelle in der Corona-Krise haben Wirtschaftsverbände Kritik an zu komplizierten Programmen zu Notkrediten geäußert. Hilfen müssten nun schnellstmöglich bei den Firmen ankommen, um Liquidität sicherzustellen.

    DIHK-Präsident Eric Schweitzer sagte am Freitag: „In der aktuellen Situation werden an sich gut wirkende Soforthilfen wie Steuerstundungen, Zuschüsse und staatliche Kreditgarantien ausgebremst, wenn sie jetzt nicht schnell und einfach funktionieren.“ Eine Sprecherin von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) kündigte am Freitag an, die Hilfen sollten ab Montag zur Verfügung stehen.

    Die Bundesregierung hatte ein unbegrenztes Kreditprogramm beschlossen, um angesichts der dramatischen wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise die Liquidität der Firmen sicherzustellen. Die staatliche Förderbank KfW und die Kreditwirtschaft hatten am Mittwoch erklärt, Unternehmen könnten ab sofort Hilfskredite beantragen.
    Die KfW bietet den Geschäftsbanken je nach Programm an, 70 bis 80 Prozent des Kreditrisikos zu übernehmen. Das soll den Finanzinstituten die Vergabe von Darlehen erleichtern. Die Förderbank erhält dafür staatliche Garantien.
    Familienunternehmen beklagen lange Kreditprüfungen

    Auch andere Wirtschaftsverbände beklagten, die Hilfen kämen nicht schnell genug an. Familienunternehmen sprachen von „Konstruktionsmängeln“. Rainer Kirchdörfer, Vorstand der Stiftung Familienunternehmen, sagte der dpa: „Erste Erfahrungen von Familienunternehmen zeigen, dass es zu langen Kreditprüfungen kommt und dramatische Engpässe drohen.“

    weiter hier: https://www.epochtimes.de/wirtschaft...-a3191349.html
    Na, das klappt ja bestens! Wirklich real handeln und nur reden waren schon immer zwei unterschiedliche Sachen, sh. Video!



    Engpässe und hohe Preise drohen
    Das Schlimmste kommt noch: Erst im April trifft uns Chinas Corona-Loch so richtig


    Weil wegen des Corona-Virus die Werke geschlossen waren, stand die Produktion in China wochenlang still. Die Folgen wird auch die deutsche Wirtschaft bald spüren. Wichtige Produktionsteile fehlen, weil Lieferketten unterbrochen sind.

    Die Folgen der Coronavirus-Epidemie in China werden in den nächsten Wochen verstärkt Deutschlands Industrie und Handel treffen. Da viele chinesische Fabriken über Wochen stillstanden und auch derzeit nur eingeschränkt arbeiten, fehlen Vorprodukte, Teile oder komplette Erzeugnisse, die hierzulande verarbeitet beziehungsweise verkauft werden. Betroffen ist unter anderem die Elektronikbranche. Gestört sind nicht nur Importe, sondern auch Lieferungen nach China.
    Eigentlich wollten die EU-Handelsminister am vergangenen Donnerstag über das Thema beraten, doch das Treffen wurde abgesagt. Die durchschnittliche Transportdauer von China nach Europa auf dem Seeweg beläuft sich auf sechs Wochen, über Land per Güterzug auf der Neuen Seidenstraße sind es etwa drei Wochen. Daher schlagen die Auswirkungen des chinesischen Corona-Stillstands nun mit Verzögerung auf Produktion und Handel in Europa durch.

    weiter hier: https://www.focus.de/finanzen/boerse..._11761991.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    24.202
    Blog-Einträge
    229
    Mentioned
    253 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 607732

    Kriegsrecht und Polit-Agenda von „Ausnahmezustand Corona“: Expertin zur Gefahr rechtsfreier Räume

    „Corona“ versetzt die Republik in einen Ausnahmezustand: Da wird künstlich ein rechtsfreier Raum hergestellt, in dem neoliberale Umverteilungen stattfinden, so Soziologin Yana Milev. Die Situation sei vergleichbar dem Gesellschaftsumbau, den DDR-Bürger erlebten. Und – 9/11. Es gehe schlicht um Marktregulierungen durch Umwälzungen und Übernahmen.

    - Frau Milev, Sie forschen zu gesellschaftlichen Ausnahmezuständen – wie sie entstehen und was sie mit sich bringen. Haben wir denn einen „richtigen“ Ausnahmezustand wegen der mit dem Coronavirus verbundenen Gefahren für Leib und Leben?
    - Nach innen hin, also der Bevölkerung, wird etwas von Corona erzählt, während die sozialen Märkte umgestellt und Inflationen und Deflationen initiiert werden. „Corona“ ist doch nichts anderes, als der ein klassischer Euphemismus, also eine Umschreibung für etwas, was „Kriegsrecht“ legitimieren würde. Es ist wie bei 9/11, als ein globaler Kriegszustand militärische Eingriffsrechte weltweit erteilte. Begründet wurde so etwas immer mit dem Schutz der Demokratie, der Sicherheit, der Nation. Das sind klassische Umschreibungen in jedem Krieg. Wir haben heute Wirtschaftskriege, die genauso funktionieren.
    - Aber von einem Krieg zu sprechen ist in dem Corona-Kontext vielleicht etwas drastisch?
    - Es wird zur Zeit eine Art „Kriegszustand“ aufgebaut - und ein durch Angst kontrolliertes „Framing“. Das ist gewollt. Auf der einen Seite der Kriegszustand und auf der anderen Seite der soziale Ausnahmezustand mit sozialen Schockstrategien. So brechen etwa massenhaft Branchen der freiberuflichen, auch der mittelständigen Unternehmen ein.

    Ein Ausnahmezustand ist für gewöhnlich die Bedingung für Krieg, denn nur in außergewöhnlichen Zuständen tritt das Kriegsrecht in Kraft. In Zeiten des Kriegsrechts finden Gesetzeseingriffe statt, Verfassungen werden geändert, die ganze Geopolitik. Warum? Um die Märkte zu regulieren und um die Markthoheit neu zu ordnen. Das betrifft Ressourcen, Währung und Bevölkerung. Wirtschaftskriege sind neoliberale Schockstrategien der freien Märkte. Die Staaten ziehen mit, da sie Gläubiger der Vermögenden sind - nicht umgekehrt. Ob die nun Bahlsen, Oetker oder Quandt heißen, diese Familien und viele andere wurden mit der Kriegswirtschaft unter Hitler gigantisch reich und bestimmen heute die Märkte.
    - Der Grund ist also eine geopolitische Neuordnung und die von Märkten?
    - Es sind künstlich hergestellte Notfallsituationen, diese Ausnahmezustände mit rechtsfreien Räumen, in denen neue neoliberale Umverteilungen, Annexionen, ganze Umwälzungen stattfinden. So ändern sich Kontrollhoheiten über Währungen, die geopolitische Kontrollen nach sich ziehen. Das nennt man in der Wirtschaft „Einflußsphäre“, also die Hegemonie über Finanzmärkte, Ölmärkte, aber auch neue Markttypen wie Migrationsmärkte oder den Markt, an dem mit unseren persönlichen Daten gehandelt wird. Diese Zustände werden immer dann initiiert, wenn globale Kräfteverhältnisse zu kippen drohen. Der Ausnahmezustand ist die sogenannte Ultima Ratio - der klassische „Letztgrund“ für das Kriegsrecht. Oft ist diese Ultima Ratio eine Selbstermächtigung. Der „Casus Belli“, der Kriegsgrund, ist diesmal das Virus und nicht Russland oder der Kommunismus.
    Kurz: Die Bundesregierung ist Büttel der Wirtschaft. Die Politik in unseren Demokratien instrumentalisiert jetzt die Corona-Pandemie, um rechtsfreie Räume zu schaffen, um alsbald Gesetze durchzusetzen, die letzten Endes den großen Unternehmen dienen. Die Agenda lautet: Erzeugung eines künstlichen Finanzmarktkollaps wie 2008. Zur Deregulierung der Märkte
    - Gibt es denn konkrete Anhaltspunkte und was soll Ihrer Meinung nach Regulierungsziel sein?
    - Ja, Anhaltspunkte gibt es. Zum einen sind die Argumente in den Medien widersprüchlich. Man tut zur Prävention nicht annähernd so viel wie in China. Zum anderen hat die Europäische Zentralbank EZB ein Banken-Rettungspaket über 750 Milliarden Euro verabschiedet. Wie bereits 2008. Das Rettungspaket soll die Währungsführung des Dollar / Petrodollar stabilisieren, da es jetzt wieder einen Börseneinbruch gibt.

    China hingegen ist in einer wirtschaftlichen Konjunktur und zum seriösen Konkurrenten und Feind der Dollarwährung aufgestiegen. Mit der Corona-Krise soll vor allem der Aufstieg des Yuan als Weltwährung gestoppt werden. Deutschland wird als Land der Euro-Zone Teil durch den Dollar kontrolliert. Der Dollar ist nach wie vor für den Euro die Leitwährung. Chinas Währung geht andere Wege - die gerade auch zur Gefahr für die US-Leitwährung, den Petrodollar, wird. Und die Bundesregierung kann keine isolierten Entscheidungen treffen denn sie ist Teil eines supranationalen Territorial- und Währungsgebildes. Deutschland ist vor allem an den Transatlantikpakt gebunden.
    Hinterher wird das Geschehene durch die politische Bildung und die Medien ideologisiert, Akten kommen unter Verschluß - 30 Jahre und meist sogar länger.
    - Aber was mag der jetzige Ausnahmezustand „Corona-Krise“ mit dem Gesellschaftsumbau, den die DDR-Bürger erlebten gemein haben?
    - Beim Gesellschaftsumbau der DDR zwischen 1990 und 1994 war es ähnlich wie jetzt. Die Wahlbevölkerung der DDR kannte zum Wahltag am 18. März 1990 den Einigungsvertrag vom 31. August 1990 und damit die „Regieanweisung“ für den Umbau nicht. Sie wählten also lediglich das Design aus dem Wahlkampf des Bundeskabinetts. Das waren die D-Mark, die „blühenden Landschaften“, die Werbung aus dem Westfernsehen.
    Die DDR-Bevölkerung konnte zum Zeitpunkt der sogenannten Wahl auch nicht den Unterschied zwischen der Treuhandanstalt der Regierung unter Hans Modrow vom 1.März 1990 und dem Treuhandgesetz kennen, denn es wurde erst im Juni 1990 verabschiedet. Zudem wurde sie nicht über die Auflösung der DDR-Verfassung am 17. Juni 1990 informiert samt der Konsequenzen, die diese für sie als Neubürger hätten. Die Massen wurden mit der D-Mark gelockt und mit Lügen geschockt, etwa der, dass die DDR zahlungsunfähig sei. Diese Regierungs-Narrativen haben sich bis heute durchgesetzt und gehalten.
    Proteste der Bevölkerung hingegen wurden seinerzeit medial geradezu kaltgestellt. Die Arbeitskämpfe zwischen 1990 und 1994 an denen bis 5 Millionen Menschen beteiligt waren, diese Proteste hatten die Medien über vier Jahre großzügig ausgeblendet. Die Demos im Herbst 1989 hingegen waren allgegenwärtig und wurden „gehypt“. Die Strategie der Täuschung und Tarnung ist eine zentrale Regierungsstrategie, auch in Deutschland. Das Ziel nach innen: Soziale Schwarmeffekte erzeugen. Hinter einer massenpsychologisch wirksamen PR-Fassade spielt sich der Gesellschaftsumbau ab: Privatisierungen und Übernahmen.
    - Worin liegt die Vergleichbarkeit zur heutigen Situation?
    - Weiß man denn, ob nach der „Krise“ die Sparkassen wieder öffnen? Oder ob sie von einer Bank XY übernommen wurden? Was die Geldeinlagen noch wert sein werden? Weiß man denn, ob die digitalen Märkte jetzt eine Übernahme der gesamten Wirtschaft verfolgen und verschiedene Dienstleistungen nicht mehr marktrelevant sein werden? Was wird mit der Gruppe der Selbständigen während und nach der Krise? Werden sie ein Grundeinkommen erhalten - oder werden sie ebenfalls alle Kandidaten für Hartz-IV? Wem werden die Medien gehören? Werden neue Staatsverträge, besser gesagt Geschäftsverträge, unterschrieben und finden Verfassungseingriffe und Gesetzesänderungen statt?
    - Da sind Fragen, die auch so manchen Globalisierungskritiker beschäftigen mögen. Welche Parallelen machen Sie zur Vergangenheit aus die den Vergleich zur DDR stützen?
    - Die Börse kollabiert fast, unaufhaltsame Talfahrten sind zu verzeichnen und schon wieder werden neue Rettungspakete geschnürt. Wie bei der Finanzkrise, die durch den „Lehman-Crash“ ausgelöst wurde. Oder bei der Griechenland-Krise, als die EU die Griechen mit Rettungspaketen zum Verbleib in der EU gezwungen hatte.

    Auch die in der DDR sozialisierten Menschen haben so etwas erlebt: Die Treuhandanstalt agierte ab 1990 vier Jahre im rechtsfreien Raum. Der Leitungsausschuss, der etwa 100 Unternehmensberater von Firmen wie Roland Berger, McKinsey, Price Waterhouse Coopers beschäftigte, wurden von der Bundesregierung gedeckt. Die Manager erhielten für ihre Beraterdienste Boni in schwindelerregender Höhe. Während zur gleichen Zeit knapp 5 Millionen DDR-Bürger in die Arbeitslosigkeit gingen, darunter auch Wissenschaftler, Menschen im Öffentlichen Dienst, Ärzte, Ingenieure. Ungehindert konnten in der Zeit skandalöse Dinge geschehen - wie der „Stegner-Deal“, bei dem in Ostdeutschland die größte Giftmülldeponie Europas im ehemaligen Kali-Bergwerk Bischofferode entstehen sollten. Und das alles, während die Kali-Kumpel im Hungerstreik waren, um ihre Gruben zu retten und eine Zukunft zu haben. Die Details zum „Stegner-Deal“ sind bis heute nicht an die Öffentlichkeit gedrungen, die Akten dazu sind bis zum Jahr 2031 unter Verschluss.
    - Wie soll der mündige Bürger in einer Demokratie nun Ihrer Meinung nach reagieren?
    - Bestenfalls mehrere Medien lesen: Oft werden auf diese Weise widersprüchliche Informationen schnell erkennbar. Man sollte zwischen Staatsmedien und alternativen Medien unterscheiden lernen. Kritischer, parteienunabhängiger Journalismus ist auch heute existentiell. Jeder Mann, jede Frau sollte so viel geistige und politische Selbständigkeit besitzen, Zivilcourage, sich ein eigenes Bild zu machen. Die Wahrheit ist das erste Opfer in Kriegsgeschäften – und die laufen ja ständig.

    Quelle: https://de.sputniknews.com/interview...ustand-gefahr/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    24.202
    Blog-Einträge
    229
    Mentioned
    253 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 607732

    EU-Kommission warnt vor Rezession wie im Krisenjahr 2009

    Nach Einschätzung der EU-Kommission könnte die erwartete Rezession infolge der Coronavirus-Krise für die Europäische Union deutlich heftiger ausfallen, als zunächst angenommen.

    Der Rückgang der Wirtschaftsleistung könnte 2020 vergleichbar mit dem Abschwung im Jahr der Wirtschaftskrise 2009 sein, teilte die EU-Kommission am Freitagabend mit. Damals war die Wirtschaft in der EU um 4,3 Prozent und in der Eurozone um 4,5 Prozent geschrumpft.

    Noch vor einer Woche sei die Brüsseler Behörde von einem Rückgang der Wirtschaftsleistung um 1,0 Prozent ausgegangen. Seitdem hätte die Entwicklung die Wahrscheinlichkeit eines negativen Szenarios mit größeren Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie sichtbar gemacht. Angesichts dieser Aussicht hatte die EU-Kommission am Freitag bereits vorgeschlagen, die Haushaltsregeln zu lockern. Dadurch dürften nationale Regierungen unbegrenzt in die Wirtschaft investieren, sagte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen.
    Notkaufprogramm der EZB

    Im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie hat die Europäische Zentralbank (EZB) am Mittwochabend ein Notkaufprogramm für Anleihen in Höhe von 750 Milliarden Euro angekündigt.
    Dabei handle es sich um Wertpapiere der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft. Das Programm soll demnach bis Ende 2020 laufen.

    Mit dem Ankaufprogramm will die EZB unter anderem dazu beitragen, dass es auf den Finanzmärkten infolge der Corona-Krise nicht zu weiteren Verwerfungen kommt, die die Wirtschaft zusätzlich belasten würden.

    Quelle: https://de.sputniknews.com/wirtschaf...ion-rezession/
    Die Mutter aller Rezessionen? Bis zu 30 Prozent Einbruch des BIP möglich

    Erinnert Ihr Euch?

    https://www.globale-evolution.de/sho...l=1#post432537

    Das war im November 2019 und das Xi und Rezession direkt hintereinander standen war sicherlich nur Zufall!
    Nein, so was (Fake-Virus-Presse-Pandemie) würde doch kein Mensch planen!

    LG
    Geändert von AreWe? (21.03.2020 um 10:16 Uhr)
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    24.202
    Blog-Einträge
    229
    Mentioned
    253 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 607732

    Kriegswirtschaft & Kriegsrecht: Führt der Coronavirus zu Massenverhaftungen oder Tyrannei?



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #10
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.260
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 487789

    AW: Corona Virus - politisch/psychologisch betrachtet!

    Coronalypse - Wolfgang Eggert im Gespräch mit Robert Stein




    Dramatischer Appell: Seele muss politisch verordneten Freiheitsentzug jetzt durchstehen

    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Seite 1 von 33 1234511 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •