Seite 11 von 16 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 159

Thema: Boris Reitschuster

  1. #101
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    „Immense Brutalität der Corona-Demonstranten“ – ein Fake Wie dreist Medien und Polizei in die Irre führen

    Die Klagen von Berlins Polizeipräsidentin Barbara Slowik waren dramatisch. „Wir sind vom ganz bunten Publikum weggekommen und haben es zunehmend mit einem Spektrum von Menschen zu tun, die unser System generell ablehnen und bereit sind, dafür extreme Gewalt anzuwenden“, sagte die Juristin nach der Demonstration gegen das so genannte „Corona-Gesetz“ und dem Wasserwerfer-Einsatz gegen Demonstranten am 18. November in Berlin im Tagesspiegel. Das Blatt titelte: „Potenzial und Brutalität der Gewalt waren immens“. Weiter schrieb die Zeitung im Vorspann: „77 Polizisten wurden verletzt, 257 Strafverfahren eingeleitet. Barbara Slowik spricht von massiven Angriffen und rechtfertigt den Einsatz der Wasserwerfer.“ Und im Text: „Berlins Polizeipräsidentin Barbara Slowik hat vor einer zunehmenden Brutalität der Corona-Demonstranten gewarnt.“
    Ganz klar wurde so bei den Lesern der Eindruck erweckt, die Corona-Maßnahmen-Gegner seien massiv gewalttätig geworden. Von der massiven Brutalität der Beamten gegen friedliche Demonstranten ( Weiter schrieb das Blatt: „Mit Gewalt und Reizgas griffen Demonstranten am Mittwoch Beamte auf der Corona-Demonstration im Berliner Regierungsviertel an. Die Polizeipräsidentin klagt: So etwas habe Berlin seit Jahrzehnten nicht erlebt.“
    Jetzt stellt sich heraus: Die Menschen wurden in die Irre geführt, die Realität auf den Kopf gestellt. Und zwar massiv. Eine Abgeordneten-Anfrage an die Innenverwaltung des Senats ergab nun, dass von den 79 Beamten 78 im Zusammenhang mit einer linken „Gegendemonstration“ verletzt wurden – der „Antifaschistischen Versammlung gegen Querulanten und Feinde der Gesellschaft“. Ein weiterer Beamter zog sich seine Verletzungen bei einem Verkehrsunfall ohne Einwirkung von Demonstranten zu. Damit ist klar: Ganz im Gegensatz zu dem Eindruck, den Slowik und die Medien vermittelt haben, wurde nicht ein einziger Beamter durch die Gegner des Gesetzes verletzt.
    Polizeipräsidentin Slowik gilt als Ziehtochter von Innensenator Andreas Geisel. Der ist heute bei den Sozialdemokraten, aber das politische Handwerk hat er noch bei der SED gelernt. Gründlich, so scheint es.


    Quelle: https://reitschuster.de/post/gewaltt...nten-ein-fake/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #102
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Ausrufezeichen Der alte Mann Chronik einer Krankheit

    Corona macht krank, Corona kann töten.Corona ist schlimm, verändert die Gesellschaft und das Leben. Darüber berichten wir. Geschichten, die Corona schreibt. Geschichten, die es nicht in die Medien schaffen. Wir geben Zahlen einen Namen und eine Seele. Die Serie „Kollateralschaden“ basiert auf Berichten Betroffener der Coronapolitik, damit keiner sagen kann: „Das haben wir nicht gewusst!“
    Wir schreiben auf: Johanna Wahlig (Politologin, Journalistin, Unternehmerin) und Frank Wahlig (Historiker und 30 Jahre ARD-Hauptstadtkorrespondent) recherchieren für reitschuster.de. Wer aus seinem beruflichen oder privaten Leben einen „Kollateralschaden“ melden möchte: Vertraulich und persönlich, per E-Mail an wahlig@reitschuster.de.

    Der alte Mann


    Von Johanna und Frank Wahlig
    Der alte Mann ruft an. Er ist kaum zu verstehen. Seine Stimme klingt tränenerstickt. Immer wieder macht er Pausen, um sich zu sammeln. „Können Sie sich an mich erinnern?“, fragt er. „Vor nicht allzu langer Zeit haben Sie meinen Bruder beerdigt,“ sagt er. „Jetzt ist meine Frau verstorben.“ Annette fährt zu ihm.
    AnnetteAnnette ist „Trauerrednerin“. Annette sieht nicht aus, wie man sich eine „Trauerrednerin“ vorstellt. Annette ist Pianistin, Kampfsportlerin, Trainerin und … Trauerrednerin. Seit achtzehn Jahren begleitet sie Kinder, Eltern, Angehörige auf dem letzten Weg. „Nicht jedes Begräbnis kann man sich merken“, sagt sie. Die Geschichte vom alten Mann aber würde sie nicht vergessen.
    Der alte Mann öffnet Annette die Tür. „Als ich in seine Augen sah, traf mich die Verzweiflung, die daraus sprach, mit voller Wucht“, erinnert sich Annette. Sie folgt ihm ins Wohnzimmer. Der alte Mann fängt leise an zu erzählen.
    Vor 57 Jahren heiratet er seine Frau. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Beide sind jung. Sie schaffen es, „aus ganz wenig“ ein bescheidenes, doch schönes Leben aufzubauen. Gemeinsam schicken sie Sohn und Tochter auf einen guten Lebensweg. Sie leben vor, wie wichtig es ist, füreinander da zu sein, sich hilfsbereit zur Seite zu stehen. Sich immer aufeinander verlassen zu können. Niemals habe der eine den anderen fallen gelassen. Hand in Hand seien sie durch die Zeit gegangen und haben es geschafft, sich ihre Liebe zueinander zu bewahren, erzählt der alte Mann. 57 Jahre lang.
    Sie versprechen sich, den anderen auf keinen Fall allein zu lassen, sollte einer gehen müssen.
    Die Frau wird krank. Ein Krankenhausaufenthalt ist erforderlich.
    Der alte Mann wird gezwungen, sein Versprechen zu brechen. Er lässt seine Frau auf dem Sterbebett allein. Die Frau ruft immer wieder nach ihm, erzählt eine Schwester im Krankenhaus. Doch er darf nicht zu ihr. Die Coronabestimmungen untersagen ihm, das Krankenhaus zu betreten. Am Telefon sagt der Arzt, dass es nicht gut um seine Frau stehe. Er müsse sich auf das Schlimmste gefasst machen.
    „Das Schlimmste“ für den alten Mann war nicht, dass sie sterben muss; das Schlimmste für ihn war, dass er sie nicht begleiten durfte. Das hatte er ihr doch versprochen!
    „Der Mann weinte und konnte nicht mehr aufhören,“ erinnert sich Annette.
    Am Tag der Beisetzung ist er ganz ruhig und schweigsam. Der alte Mann erscheint gefasst und entschlossen.
    Zwei Tage später ruft der Bestatter bei Annette an. Der alte Mann hatte sich erhängt. Der alte Mann hieß Wolfgang. Er wurde 82 Jahre alt.
    PS: Die Berliner Feuerwehr hat im aktuellen Jahr einen massiven Anstieg bei Einsätzen unter dem Einsatzpunkt „Beinahe Strangulierung/ Erhängen, jetzt wach mit Atembeschwerden“ zu verzeichnen. Während es 2018 sieben solcher Einsätze und 2019 drei gab, waren es 2020 allein bis Oktober 294 Einsätze. Auf Nachfrage in der Bundespressekonferenz von reitschuster.de nach aktuellen Suizid-Zahlen in Deutschland teilte das Gesundheitsministerium mit, solche lägen derzeit nicht vor.

    Quelle: https://reitschuster.de/post/der-alte-mann/
    Merkels Kollateralschäden, einer von unzähligen!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #103
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    LIVE vom Schweigemarsch gegen die Corona-Maßnahmen in Berlin



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #104
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Ausrufezeichen Polizei: Mit Fäusten gegen die Pressefreiheit Wie mich die Polizei heute attackierte

    Nach 16 Jahren Russland ist man hart im Nehmen, was die Polizei angeht. Was ich heute im Herzen Berlins am S-Bahnhof Jannowitzbrücke auf dem Weg zum Schweigemarsch gegen die Corona-Maßnahmen erlebt habe, hat mich dennoch so erschüttert, dass jetzt noch meine Knie weich sind. Immer, wenn man denkt, es könne eigentlich kaum noch schlimmer kommen, wird man in diesen Tagen vom Gegenteil überzeugt. Was die Bundespolizei da mit mir machte, hätte ich noch heute Mittag für unmöglich gehalten. Berlins Polizei haut schon mal fest zu und langt auch öfter brutal hin. Doch bei all dem hielt sie sich in meiner Erfahrung bisher an das demokratische Mindestgebot, dass man dabei freie Berichterstattung zulässt. Beamte stellten sich mir schon mal in den Weg, damit ich sie bei brutalen Festnahmen nicht filmen konnte, oder schubsten und schoben mich weg. Aber nie gingen sie mich frontal an, rissen mir mit Fausteinsatz die Kamera aus der Hand, schüchterten mich massiv ein und setzten mich fest.
    Heute mit der Bundespolizei war das ganz anders. Mein „Verbrechen“: Ich filmte ein Gespräch von Bundespolizisten mit einer Frau – eine Leserin meiner Seite, die gerade mit mir im Gespräch war, als sie die Polizei rabiat herausriss, weil sie keine Maske trug (sie hat ein Befreiungs-Attest). Ich hatte mich als Journalist ausgewiesen, explizit, und auch einen Presseausweis umhängen. Das hinderte einen der Beamten nicht, auf mich zuzugehen und mir schnurstracks mit Fausteinsatz das Telefon zu entreißen. Die Szene sehen Sie hier:

    weiter hier: https://reitschuster.de/post/polizei...ressefreiheit/
    Der Polizeiterror geht weiter!

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #105
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Einfach auf den Reset-Knopf drücken Globalisierung grenzenlos

    Weltumspannende Ordnungen, augenblicklich überall diskutiert, haben eine längere Tradition. Ihre Implementierung beabsichtigt stets nach großen Zäsuren, das Verhältnis von universaler Ebene und Einzelstaaten neu zu justieren. Im Anschluss an die Verwerfungen des Ersten Weltkrieges sollte der Genfer Völkerbund die Umsetzung der Ideen Immanuel Kants garantieren, dass das Recht zur „Organisation der Menschheit und damit eins mit der höchsten sittlichen Idee“ werde, wie es der österreichische Jurist Hans Kelsen treffend formulierte. Das sind hehre Vorstellungen, aber im Deutschland der 1920er Jahre überwogen kritische Einwände. Sie verwiesen darauf, dass die neue Ordnung dazu instrumentalisiert werde, den Verliererstaaten des Ersten Weltkrieges ihr Recht auf Satisfaktion möglichst streitig zu machen. Nicht nur der Jurist Carl Schmitt machte auf diese Ziele im Hintergrund aufmerksam, die sich freilich aufgrund der Schwäche des Völkerbundes nicht durchsetzen ließen.
    Nach dem Zweiten Weltkrieg, einer noch größeren Zäsur, schränkte die UN als Nachfolgeeinrichtung des Völkerbundes das Recht der Staaten auf Gewaltanwendung ein. Hier liegt ein maßgeblicher Einschnitt in der Geschichte der neuzeitlichen Staatenwelt. Der Hobbes’sche Naturzustand des Krieges aller gegen alle sollte auch auf der internationalen Ebene beendet werden. Den fünf ständigen Mitgliedern des Sicherheitsrates (USA, Frankreich, China, Russland und das Vereinigte Königreich) mit Vetorecht und den zehn nichtständigen Mitgliedern kommt daher nach verbreiteter Meinung die Aufgabe einer Weltpolizei zu.

    weiter hier: https://reitschuster.de/post/einfach...nopf-druecken/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #106
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Ausrufezeichen Corona-Politik: Wir bringen „Menschenopfer“ Die Wirklichkeit ist kein Labor

    Man kann eine ganze Menge über den Lockdown, der vermutlich über den Januar hinausreichen wird, sagen. Es wurde schon viel dazu gesagt, auch auf dieser Seite.
    Allerdings kann man eines nicht sagen: dass dieser Lockdown wirksam ist. Diese Einschätzung trägt die Schwäche in sich, dass man auch nicht behaupten kann, dass die Schließungen von kulturellen Einrichtungen, Freizeiteinrichtungen und der Gastronomie gänzlich unwirksam ist. Denn ein exponentieller Anstieg der Fallzahlen für Covid-19 liegt im Augenblick, auch laut RKI, nicht mehr vor, auch wenn die Zahlen der neuen positiven Testergebnisse nach wie vor sehr hoch sind. Wir befinden uns auch noch nicht in dem Zeitfenster, in dem eine Wirksamkeit der Maßnahmen irgendwie behauptet werden könnte.
    Die Aufstellung des European Centre for Disease Prevention and Control zeigt jedoch vor allem eines: Die Entwicklung der Zahlen in den einzelnen europäischen Ländern korreliert in keiner Weise mit der Schärfe der Corona-Maßnahmen, insbesondere nicht mit der Intensität der verordneten Schließungen und Ausgangssperren, wenn man die Zahlen im Querschnitt betrachtet.

    weiter hier: https://reitschuster.de/post/corona-...menschenopfer/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #107
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Maaßen rechnet mit Corona-Politik ab Ex-Verfassungsschutzpräsident: "Wir brauchen einen Großen Reset"

    Als ehemaliger Präsident des Bundesverfassungsschutzes beobachte ich aufmerksam den Zustand unserer freiheitlichen Demokratie. Und ich mache mir Sorgen. Kernelemente einer freiheitlichen Demokratie sind Volkssouveränität, die Gewährleistung der Grundrechte wie der Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, der Freizügigkeit, der Berufs- und Eigentumsfreiheit.
    Die freiheitliche Demokratie gibt jedem politischen Handeln, auch wenn es noch so gut gemeint und ehrenhaft sein mag, den Rahmen vor. Die freiheitliche Demokratie gibt auch dem Klimaschutz den Rahmen vor. Um es plakativ und provokativ zu sagen: Die freiheitlich-demokratische Grundordnung ist wichtiger als der Klimaschutz. Klimaschutz kann nur im Rahmen der freiheitlich-demokratischen Grundordnung stattfinden. Jeder, der von einem „Großen Reset“ oder einer großen Transformation träumt, muss wissen, dass dies als Kriegserklärung gegenüber der freiheitlich-demokratischen Grundordnung verstanden werden kann.
    Es entspricht der freiheitlich-demokratischen Grundordnung, dass man sich auch zur Klimathematik frei äußern darf. Man darf auch die herrschende Meinung kritisieren und in Frage stellen, ohne dass man persönliche oder berufliche Nachteile fürchten muss, in dem man als Verschwörungstheoretiker, Aluhut, Klimaleugner oder Rechtspopulist diskreditiert, verspottet und verleumdet wird.

    weiter hier: https://reitschuster.de/post/maassen...na-politik-ab/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #108
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Meine Festnahme – „behördliches Eigeninteresse“ Zweierlei Maßstäbe und Doppelmoral

    Man lernt in diesen nicht nur lichttechnisch finsteren Tagen, auch die kleinen, positiven Nebenaspekte zu schätzen. So ging es mir heute in der Bundespressekonferenz. Wie bereits angekündigt, habe ich dort den Sprecher von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), Steve Alter, zu meiner faktischen Festnahme durch die Bundespolizei am Sonntag am Rande eines Schweigemarsches in Berlin befragt. Ich wollte von Alter wissen, ob es neue Maßstäbe gebe bei der Polizei – wie etwa die Pläne in Frankreich, Journalisten Aufnahmen von Polizeiaktionen zu verbieten. Nach geltendem deutschen Recht ist Journalisten die Aufnahme von polizeilichen Maßnahmen gestattet, und ihnen kann nicht einfach die Kamera abgenommen und die Freiheit entzogen werden, wie am Sonntag geschehen (nachzulesen hier). Meine Frage an Alter: „Es ist mir klar, dass Sie zu dem konkreten Vorgang nichts sagen können, da Sie den logischerweise nicht kennen, aber ich frage generell, gibt es hier irgend eine Änderung, weil bisher ist mir so etwas nur mit der Bundespolizei passiert, oder gilt hier weiter das alte Recht, dass man als Journalist aus einer gewissen Entfernung aufnehmen darf und wenn ja, werden Sie das auch noch einmal deutlich machen gegenüber der Truppe, dass man hier Journalisten nicht beeinträchtigt in der Arbeit.“
    Umso überraschter war ich, als sich dann herausstellte, dass Seehofers Sprecher bereits Bescheid wußte – und mir erläuterte, mein Artikel hier auf meiner Seite sei ihm bekannt. Bei allem Ärger über das Vorgehen der Polizei gestern – von dem mir auch abends noch die Knie weich waren – dass meine Seite auch im Innenministerium gelesen wird, ist denn doch eine erfreuliche Nachricht. Alter antwortete: „Ich kenne Ihre Veröffentlichung dazu, das heißt der konkrete Sachverhalt ist mir zumindest was diese Veröffentlichung angeht, bekannt. Ich habe aber keine amtlichen Informationen dazu, deshalb kann ich diese Informationen im Moment nicht abschließend und vollständig bewerten. Wir haben an dieser Stelle verschiedentlich deutlich gemacht, auch im Zusammenhang mit dem Demonstrationsgeschehen, dass die freie Presse und die freie Berichterstattung ein Grundpfeiler unserer Demokratie sind. Die Möglichkeit der freien Berichterstattung muss gewährleistet sein, das gilt immer, erst recht in Zeiten wie diesen. Insofern gibt es, was das Verhältnis zwischen Presse und Staat angeht, keinerlei Veränderung. Alles weitere muss man im Konkreten sich ansehen, wenn man ein umfassendes Bild hat, das ist mir aber im konkreten Fall nicht möglich.“

    weiter hier: https://reitschuster.de/post/meine-f...igeninteresse/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #109
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    AW: Boris Reitschuster

    "Das Streben nach Freiheit und Demokratie lässt sich nicht mit Gewalt ersticken", sagte Regierungssprecherin Demmer heute in der Bundespressekonferenz & lobte, dass Tausende "trotz massiver Repressionen friedlich und mutig demonstrierten". In Weißrussland.

    Quelle: https://twitter.com/reitschuster/sta...586752008?s=21
    Hat noch jemand Fragen zur Bundesregierung???

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #110
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Der Politiker-Arzt – das Lauterbach-Phänomen Falsche Experten

    „Ein guter TV-Experte muss schnell verfügbar sein, drei Sätze geradeaus sprechen können und sollte nicht aussehen wie eine Rotbauchunke.“
    (Jörg Howe, Ex-SAT.1-Chefredakteur)
    Karl Lauterbach hat gewonnen.
    Der sozialdemokratische Chefapokalyptiker im Bundestag ist Talkshow-König 2020 (gemeinsam mit Wirtschaftsminister Altmaier). Vierzehnmal – in Zahlen: 14x – durfte er in diesem Kalenderjahr wiederholen, weshalb wegen Corona immer noch stärkere Freiheitsbeschränkungen, ein immer noch strikterer Lockdown und immer noch mehr staatliche Befugnisse nötig seien.
    Lauterbach hat die Gunst der Stunde genutzt und sich in der Pandemie als epidemiologischer Experte inszeniert – der er gar nicht ist. Die öffentlich-rechtlichen Anstalten sind derzeit aber offenbar zu sehr damit beschäftigt, dem gebeutelten Bürger noch mehr Zwangsgebühren aus der Tasche zu ziehen, als dass sie ihre Informationsaufgabe erfüllen könnten. Sonst wäre ihnen nicht entgangen, dass Lauterbach zwar auch mal Arzt war, aber seit Jahrzehnten als Gesundheitsökonom arbeitet.
    Der Mann ist nicht Experte für Krankheiten, schon gar nicht für Seuchen, sondern im weiteren Sinne für Rechnungswesen im Gesundheitssystem. Auf der Liste seiner Fachveröffentlichungen stehen folgerichtig so spannende Werke wie „Krankenhausvergleich. Betriebsvergleich nach § 5 Bundespflegesatzverordnung“.
    Trotzdem hat Lauterbach es geschafft, einen neuen Typus von Medienstar zu kreieren: den Politiker-Arzt – also den Politiker, der zufällig auch Arzt ist und der deshalb so tut, als sei er in der politischen Diskussion über medizinische Themen besonders kompetent, oder mehr noch: als habe er dafür eine besondere Autorität.
    Das ist, mit Verlaub, nicht nur formal eine eklige Anmaßung, sondern auch inhaltlich grober Unfug. Politiker und Experten haben verschiedene Aufgaben. Beide Gruppen erfüllen die ihren derzeit nicht.

    weiter hier: https://reitschuster.de/post/der-pol...ach-phaenomen/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 11 von 16 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •