Seite 7 von 16 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 159

Thema: Boris Reitschuster

  1. #61
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Milde mit Vergewaltigern – neuer Trend? Bewährungsstrafe für Masseur

    Weil er eine Kundin bei einem Massage-Termin vergewaltigte, ist ein 40-jähriger Masseur in Dresden zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und einer „Wiedergutmachung“ von 3.000 Euro an das Opfer verurteilt worden. Diese Summe kann er in Raten von 100 Euro pro Monat bezahlen. Die „Wiedergutmachung“ könne gestreckt werden, weil das Massage– und Wellnessstudio des aus Indien stammenden Vergewaltigers aufgrund der Corona–Verordnungen geschlossen sei, so die Entscheidung des Gerichts.
    Laut Staatsanwaltschaft war der Mann wegen mehrerer Vergewaltigungen der Frau angeklagt. Das schreibt die Berliner Zeitung. Tag24 schildert die Situation etwas anders: „Laut Anklage belästigte der Masseur eine Kundin (30) während einer Ganzkörper-Behandlung massiv, führte gar mehrfach Finger ein. Zum Prozess erschien der Angeklagte nicht. Daraufhin forderte der Staatsanwalt, ohne Prozess, im sogenannten Strafbefehlsverfahren, zu urteilen. Heißt: Die Juristen urteilen nach Aktenlage und unterstellen ein Geständnis des Täters. Der Richter stimmte dem zu.“ Weitere Meldungen lassen sich zu dem Vorfall nicht finden (obwohl die beiden Medien ein unterschiedliches Alter des Täters angeben, ist doch davon auszugehen, dass es sich um den gleichen Fall handelt).
    Die Schilderung von Tag 24 spricht für sich: Ein Nicht-Erscheinen des Angeklagten vor Gericht, das als Geständnis und damit schuldmindernd gewertet wird. Bei Vergewaltigungen war es früher eher nicht üblich, dass der Angeklagte nach Gutdünken entscheiden kann, ob er vor Gericht erscheint oder nicht. Und dass ein Nicht-Erscheinen einem Geständnis gleichkam, war wohl auch keine gängige Praxis. Insofern ist hier nur zu hoffen, dass Tag 24 sich irrt in der Darstellung. Eine entsprechende Presseanfrage an das Amtsgericht Dresden ist abgeschickt und wird bei Antwort hier ergänzt.

    weiter hier: https://www.reitschuster.de/post/mil...n-neuer-trend/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #62
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    „Normales-Leben-Pass“ für Corona-Musterbürger Nach Impfung und Corona-Tests

    In Deutschland gilt es noch als böse Verschwörungstheorie, und wer darüber auch nur spekuliert, muss damit rechnen, in eine schlimme Ecke gestellt zu werden. In Großbritannien dagegen ist es jetzt schon geplant, zumindest wenn man der ehrwürdigen Zeitung „Telegraph“ glauben will: Ein sogenannter „Freiheitspass“, dessen Inhaber von den Beschwernissen der Corona-Schutzregeln befreit sind. Auf so eine „Befreiung“ kann hoffen, wer sich nicht nur brav an alle Regeln hält, sondern auch noch einen Schritt weiter geht: Also etwa sich impfen und regelmäßig testen lässt.
    Wer auf diese Weise seine „Virenfreiheit“ nachweisen kann, soll dann für die Rückkehr zum „normalen Leben“ auserkoren sein. Und Privilegien genießen wie etwa Einkaufen ohne Maske oder Betreten der Straße ohne dieselbe. Die Bescheinigung wird auch als „Normales-Leben-Pass“ bezeichnet und soll auf dem Smartphone gespeichert und abrufbar sein. Ihr Inhaber soll sich frei bewegen dürfen, so der Telegraph unter Berufung auf Regierungskreise in London. Starten soll das Projekt, nachdem das Impfprogramm auf der Insel Anfang nächsten Jahres richtig ins Laufen gekommen ist.
    Interessant ist, dass deutsche Medien aber bis auf wenige Ausnahmen nicht über die Pläne berichten. Auch in Österreichischen und Schweizer Medien gibt es nur vereinzelt Berichte. Solche Pläne erinnern an George Orwell und entsprechen genau den Befürchtungen von denjenigen, die oft als „Corona-Leugner“ diffamiert werden, aber in den meisten Fällen nur Kritiker der Corona-Politik der Regierung sind. Inhabern des „Freiheitspasses“ mit Impfung soll es ermöglicht werden, frei auszugehen und auch den Arbeitsplatz aufzusuchen. Auch von Distanzregeln und Beschränkungen für Familienbesuche sollen Besitzer des „Normales-Leben-Passes“ befreit sein. Auch Reiseerleichterungen winken. Immer vorausgesetzt, sie halten sich an die Auflagen.

    weiter hier: https://www.reitschuster.de/post/nor...musterbuerger/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #63
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Da hilft nur noch eins – die AfD verbieten Sozialdemokraten - schwindsüchtig und hilflos

    Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD), bundespolitisch weitgehend unbekannt und dennoch derzeitiger Vorsitzender der Innenministerkonferenz, kann wohl nur eins – mit laienhaften Drohungen im Alltagstrott auffallen. Was würde dem Genossen einer schwindsüchtigen SPD dabei wohl einfallen? Er droht einfach mal damit, die Alternative für Deutschland (AfD) künftig womöglich zu verbieten. Dafür schlägt Maier von den Thüringer Acht-Prozent-Spezialdemokraten gleich noch den Weg dahin vor: „Aufgabe des Verfassungsschutzes ist es, gerichtsfestes Material zu sammeln, um geeignete Mittel für den Umgang mit der AfD zu finden. Ein Verbotsverfahren beim Bundesverfassungsgericht ist dabei das allerletzte Mittel. Aber auch das ist nicht mehr auszuschließen, wenn die Partei sich weiter radikalisiert.“
    Als Anlass reichen dem SPD-Innenminister, der unter einem Regierungschef Bodo Ramelow von den Linken dient, AfD-Gäste im Bundestag, die Parlamentarier beschimpft und bedrängt haben sollen. Andere Fraktionen sahen darin sofort einen Angriff auf die Demokratie und das freie Mandat. Sicher sind solche AfD-Aktionen politisch ziemlich dumm, gerade wenn man im Feuer der Kritik steht, höchst umstrittenes Personal in den eigenen Reihen duldet, zu sehr seine bürgerliche Linie verliert und die Provokationsmaschen der Grünen aus den achtziger und neunziger Jahren kopiert.
    Doch können die anderen Parteien ohne Skrupel die Moralkeule schwingen? Wohl kaum. Sie werfen mit Steinen, obwohl sie selber im Glashaus sitzen.

    weiter hier: https://www.reitschuster.de/post/da-...afd-verbieten/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #64
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Woher kommt der Haß? Der Corona-Schweigemarsch und die Gegendemos – BEST OF



    Die wichtigsten Momente aus meinem Livestream Die meisten von uns spüren die tiefen Gräben, die sich inzwischen durch unsere Gesellschaft ziehen. Die Frontlinien verlaufen durch Betriebe, Vereine, Freundeskreise und Familien. Heute in Berlin war der Graben beim Schweigemarsch der Corona-Maßnahmen-Kritiker geradezu mit Händen zu spüren. Genauer gesagt: Bei den Gegendemos. Ich war dreieinhalb Stunden mit der Kamera im Livestream dabei. Und habe für Sie die in meinen Augen wichtigsten Szenen zusammen geschnitten. So sehr ich mich bemühe, nach allen Seiten kritisch zu sein, so sehr empfehle ich Ihnen immer, sich aus unterschiedlichen Quellen zu informieren und unterschiedliche Sichtweisen und Perspektiven kennen zu lernen. So habe ich etwas keine Nazis auf der Kundgebung gesehen. Ich bekam einen Kommentar von einer Zuschauerin, die schrieb, ich würde sie einfach nicht erkennen. Ich bin nicht im Besitz der Wahrheit. Ich kann nach bestem Wissen und Gewissen das schildern, was ich sehe. Ein anderer Kommentator warf mir vor, ich sei subjektiv. Auch das kann ich nicht gänzlich zurückweisen. Erstens bin ich überzeugt, dass wir alle subjektiv sind. Umso mehr in einem Livestream, der immer sehr viel emotionaler ist als Texte. Selbst in einer Nachrichtensendung ohne Kommentare ist durch die Auswahl der Nachrichten ein großer subjektiver Faktor vorhanden. Wir sind alle Menschen und keine Roboter. Wenn man auf einer Veranstaltung wie heute ständig von einer Seite angefeindet wird, ist es klar, dass dabei auch Emotionen und damit subjektive Momente ins Spiel kommen. Aber ich habe großes Vertrauen in meine Leser, und bin sicher, sie sind klug genug, um das zu berücksichtigen. Und sich aus unterschiedlichen Quellen informieren.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #65
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Ausrufezeichen Mehrheit will, dass Regierung bei Corona mehr auf Kritiker hört Exklusive INSA-Umfrage

    Die Antwort war keine. Auf meine Frage, ob sich Angela Merkel wie der Sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) einen runden Tisch mit Corona-Maßnahmen-Kritikern vorstellen könne, antwortete mir ihre Sprecherin Marina Fietz, eine frühere Focus-Kollegin von mir, in der Bundespressekonferenz wortkarg, die Termine der Kanzlerin könne man dem Internet entnehmen. Mir ließ das Thema keine Ruhe. Warum verweigert die Bundesregierung den Dialog mit kritischen Experten? Selbst Abgeordnete der Regierungsfraktionen beklagen sich darüber – allerdings nur hinter vorgehaltener Hand: „Für Entscheidungen von solch einer Tragweite muss man aberimmer Sichtweisen von unterschiedlichen Wissenschaftlern anhören. Ich sage nicht, dass die heftigen Kritiker der Maßnahmen recht haben, aber als Abgeordneter kann ich sagen: Ich will, dass auch sie zu Wort kommen und man sich mit ihren Argumenten auseinandersetzt. Das müsste eigentlich zur Selbstverständlichkeit in einer Demokratie gehören“, sagte mir erst kürzlich ein Volksvertreter (m/w/d) aus dem Regierungslager im Bundestag (siehe hier).Ich wollte deshalb wissen: Wie sehen das die Menschen in unserem Land? Und ich gab bei INSA eine repräsentative Umfrage in Auftrag, online- und telefonbasiert, durchgeführt an diesem Wochenende, mit 2.063 Befragten, und mit folgender These: „Ich finde es falsch, dass die Bundesregierung in der Corona-Pandemie zu wenig auf die Experten hört, welche die Maßnahmen der Bundesregierung kritisieren.“ Hier sehen Sie die Ergebnisse:

    Damit ist klar: Eine deutliche relative Mehrheit von 47 Prozent findet den derzeitigen Kurs falsch, dass die Bundesregierung in der Corona-Pandemie kaum einen Dialog eingeht mit Experten, die ihre Maßnahmen kritisieren. Nur 29 Prozent teilen diese Ansicht nicht und 19 Prozent wissen nicht, wie sie dazu stehen. Es besteht also das Bedürfnis in einem großen Teil der Bevölkerung nach mehr Dialog, mehr Kontroverse und einer Einbindung statt Ausgrenzung von Kritikern der Corona-Maßnahmen in den öffentlichen Diskurs und damit auch in die Entscheidungsfindung. Das Ergebnis kann man durchaus als Ohrfeige für die Mono-Kultur der Regierung in Sachen Experten auffassen.

    weiter hier: https://www.reitschuster.de/post/meh...ritiker-hoert/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #66
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Parallelrealitäten: Die Antifa und der Corona-Schweigemarsch



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #67
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Ausrufezeichen Berliner Polizei: Wasserwerfer helfen gegen Corona-Infektionen Pläne für den Einsatz noch vom August

    Berlins Polizei ist nicht nur für eine Überraschung gut, wenn sie einem plötzlich das eigene Fahrrad gegen den Körper rammt oder einen als Journalist am Filmen hindert (und dann wiederum mit energischem Einsatz vor Attacken der Antifa rettet, um das Gute nicht zu vergessen). Auch die Antworten auf Presseanfragen bringen zuweilen Erstaunliches zu Tage. So fragte ich die Behörde, deren oberster Dienstherr Innensenator Andreas Geisel (SPD) ist, ob sie sich vor dem Einsatz von Wasserwerfern gegen Demonstranten (im Amts- und ARD-Deutsch „Beregnung) in der zweiten Novemberhälfte fachmännischen Rat eingeholt habe hinsichtlich der Auswirkungen auf die Zielobjekte: „Haben Sie Mediziner konsultiert wegen gesundheitlicher Folgen, insbesondere im Hinblick auf Infektionsschutz (durchweichte Masken, Tröpfchen etc.) und Auswirkungen auf die Immunität? Was rieten Ihnen diese?“
    Würde ich sagen, dass mich die Antwort überrascht hat, würde ich massiv untertreiben. Die Polizei teilte mir Folgendes mit: “
    Nach Rücksprache mit den Arbeitsmedizinern, die im Vorfeld eines möglichen Wasserwerfer-Einsatzes im August 2020 erfolgte, teilen wir Ihnen Folgendes mit:
    Es gibt keine wissenschaftlichen Erkenntnisse darüber, ob die Verwendung von Wasserwerfern zu einer erhöhten Ansteckungsgefahr führt. Gleiches gilt für eine Situation mit Starkregen, die hier zum Vergleich herangezogen werden kann. Es ist jedoch davon auszugehen, dass bei starkem Regen oder der Verwendung von Wasserwerfern die Aerosole eher nach unten gedrückt werden und somit die Übertragung durch Aerosole eher verringert wird.
    Dies ist gleich in mehrfacher Hinsicht überraschend. Zum einen, weil damit klar wird, dass auch schon im August der Einsatz von Wasserwerfern erörtert wurde. Zum anderen, weil die Auswirkungen in dem Monat, in dem massive Hitze herrscht, offenbar mit denen im kalten November gleichgesetzt wurden. Dabei dürfte kaum jemand bestreiten, dass es da gewisse Unterschiede gibt. Bemerkenswert ist der Satz, dass es keine wissenschaftlichen Erkenntnisse gibt, ob die Wasserwerfer die Ansteckungsgefahr erhöhen. Wenn es diese nicht gibt, also keine Entwarnung, sollte man dann nicht „im Zweifel für die Gesundheit“ entscheiden und das Risiko nicht eingehen?

    weiter hier: https://www.reitschuster.de/post/ber...a-infektionen/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #68
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    „Querdenker“ jetzt auch noch im Visier der Stasi Staatliche alimentierte Hetze gegen Regierungskritiker

    Dieser Tage hörte ich im (früher von mir mal sehr geschätzten) Deutschlandfunk eine Nachricht: Anetta Kahane, die Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung warnt vor Antisemitismus in der Querdenken-Bewegung.
    Wie bitte? WIE BITTE?
    Anetta Kahane, die Stasi-Schranze, erdreistet sich, ein Urteil über regierungskritische Demonstranten abzugeben? Sorry, ich kann mich zufällig noch sehr genau an die Friedlichen Revolution im Osten erinnern, ich war nämlich dabei. Zusammen mit hunderttausenden anderen. Und jetzt wagt es diese Un-Person Kahane, mir und all den anderen Demonstranten von damals, die wir friedlich ein Unrechtsregime gestürzt haben, sie wagt es, uns zu sagen, was wir über die Querdenker denken sollen? Und die großen Sender geben sich dafür her, diese “Einschätzung“ der Stasitante auch noch zu verbreiten?
    KahaneDas sagt leider viel darüber aus, in welchem Zustand sich dieses Land 31 Jahre nach der Wende befindet.
    Hier der Link zum Statement von Anetta Kahane.
    Aber der Reihe nach.
    Ich bin nie bei einer Querdenker-Demo mitgelaufen, warum auch, ich bin Journalistin, keine Polit-Aktivistin. Aber ich beobachte seit Monaten sehr genau, wie Politik und Medien mit dieser Bewegung umgehen. Hier meine sicher subjektive Analyse:

    Sehr effektive Diffamierungskampagnen


    weiter hier: https://www.reitschuster.de/post/que...ier-der-stasi/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #69
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Wegen Masken-Attesten: Razzien in Arztpraxen Mediziner spricht von Einschüchterung

    Weil er sechs Atteste ausgestellt hatte, die Patienten von der Maskenpflicht befreien, wurde bei einem Arzt in Nordbayern die Praxis durchsucht und Computer, Handy sowie Technik mit Patientendaten beschlagnahmt. Der Bamberger

    ,

    dass er am Mittwoch Besuch von einem Polizeikommando mit fünf Beamten und einer Staatsanwältin mit einem Durchsuchungsbeschluss bekommen habe. Ihm sei mitgeteilt worden, gegen ihn laufe ein Ermittlungsverfahren wegen des Ausstellens von unrichtigen Gesundheitszeugnissen. Er habe von einem weiteren Kollegen persönlich erfahren, dass auch bei ihm eine Durchsuchung stattgefunden habe, von zwei weiteren solcher Aktionen „ziemlich zeitgleich“ habe er gehört. Auffallend ist, dass in den großen Medien kaum über die Aktion berichtet wird. Auch auf der Seite der Polizei in Bamberg ist keine Pressemitteilung zu finden. Zwei Berichte auf dem Internetportal der Regionalzeitung bestätigen die Durchsuchungsaktionen (hier und hier).

    Gleichzeitig sei bei einer Person und einer Familie, die Patienten bei ihm sind, eine noch weitaus umfangreichere Untersuchungsaktion durchgeführt worden, so der Mediziner. Die Aktion sei nicht unerwartet gewesen, weil man Teilnehmern einer Kundgebung mit ärztlichem Attest zuvor festgesetzt und ihnen das Attest abgenommen habe. „Man hat das Gefühl, dass das nicht unbedingt von der Staatsanwaltschaft Bamberg ausgeht, sondern bayernweit ist, denn es ist auch das Amtsgericht Bayreuth im Spiel“, sagte Dr. Trebin: „Hier scheint eine konzertierte Aktion losgetreten worden zu sein. Die Vermutung ist, dass man uns einfach einschüchtern will.“ Es handle sich nicht um eine große Zahl von Befreiungsattesten, so Dr. Trebin, sondern um eine Handvoll, von Leuten, die ihm vertraut seien, denen er Atteste ausgestellt habe. Der ganze Praxiscomputer sei mitgenommen worden, die Polizei habe jetzt Zugriff auf alle Patientendaten, so Dr. Trebin. Auch sein E-Mail-Zugang sei gesperrt worden, ebenso sein Internet.

    Unter den Ärzten geht die Angst um

    weiter hier: https://www.reitschuster.de/post/weg...in-arztpraxen/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #70
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    „Ordner“ auf Querdenken-Demo war linker Aktivist Eklat war offenbar gezielte Aktion

    Die Szene sorgte bundesweit für Schlagzeilen und ließ in den sozialen Netzwerken die Gemüter hochkochen: Ein „Ordner“ verließ am Samstag bei einer Anti-Corona-Maßnahmen-Kundgebung auf dem Opernplatz in Hannover empört die Szene, als eine Rednerin sagte, sie fühle sich wie das Nazi-Opfer Sophie Scholl. Der Mann unterbrach die Rednerin, warf ihr vor, sie verharmlose den Holocaust und zog demonstrativ seine Weste aus: „Für so einen Schwachsinn mache ich keinen Ordner mehr. Das ist mehr als peinlich.“ Jetzt stellt sich heraus: Der angebliche Ordner hatte sich offenbar eingeschleust und stammt aus der linksradikalen Szene.
    „Ich fühle mich wie Sophie Scholl, da ich seit Monaten hier aktiv im Widerstand bin, Reden halte, auf Demos gehe, Flyer verteile und auch seit gestern Versammlungen anmelde“, sagte die 22-jährige Rednerin Jana aus Kassel auf der Querdenken-Demo (anzusehen hier). Die großen Medien machten aus dieser Aussage verkürzend, dass sich die junge Frau mit der Widerstandskämpferin verglichen habe. Die Parallelen zu Sophie Scholl seien verantwortungslos, die Gleichsetzung mit der Vertreterin der Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ in der NS-Zeit beschämend, so die Reaktion in den sozialen Netzwerken. Außenminister Maas (SPD) schrieb, solche Vergleiche zeigten „eine unerträgliche Geschichtsvergessenheit“.

    weiter hier: https://www.reitschuster.de/post/ord...nker-aktivist/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 7 von 16 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •