Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Der Buchfink Prüfungsvorbereitung für die Sekundarstufe I

  1. #1
    Neuer Benutzer Avatar von Byline
    Registriert seit
    03.01.2022
    Beiträge
    6
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 6167

    Der Buchfink Prüfungsvorbereitung für die Sekundarstufe I

    Der Buchfink

    Prüfungsvorbereitung für die Sekundarstufe I



    Geschätzte Lernende im häuslichen Unterricht!
    Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!


    Sie alle stehen vor der Herausforderung, das Schuljahr positiv abzuschließen und die
    Externistenprüfungen bestmöglich zu absolvieren, um dieses Schuljahr für Ihre
    Schulpflicht angerechnet zu bekommen.

    Vorweg, die Einführung der Schulpflicht, zuerst 8 Jahre, heute 9 Jahre, fällt unter die
    Regentschaft der Erzherzogin Maria Theresia in Österreich.

    In den letzten Jahren wurde die Schulpflicht um die Ausbildungspflicht bis zur
    Volljährigkeit mit 18 Jahren erweitert. Das heißt, jeder junge Mensch muss eine
    Ausbildung bis 18 Jahre vorweisen können.

    Nun stellt sich die Frage, wie wichtig die Erfüllung der Schulpflicht für den Einzelnen
    ist. Bekommt man eine Anstellung, weiterführende Ausbildungsstelle, wenn man
    diese Schulpflicht privat absolviert hat? Momentan noch nicht. Arbeitgeber, Betriebe,
    Firmen im privatwirtschaftlichen und öffentlichen Bereich werden umdenken
    müssen. Doch dies passiert schrittweise, ausgehend von der Basis, wo Menschen da
    sind, denen Ausbildung ein persönliches Anliegen ist und welche durch ihr Können
    und Wissen, mit kreativen Lösungswegen überzeugen.

    Neue Wege im Zusammenleben und Zusammenarbeiten sind im Entstehen, wir alle
    leben in einer Welt der Umbrüche und Neuorientierung.

    An dieser Stelle möchte ich einen Weg vorschlagen, der das alte System mit neuen
    Entwicklungen verbindet. Schulpflichtige junge Menschen werden erwachsen und auf
    jene Art die Welt neu gestalten, die wir ihnen jetzt ermöglichen.

    Solange die gesetzlichen Bestimmungen in Österreich, wie oben beschrieben, gültig
    sind und gelebt werden, sind alle Beteiligten an das bestehende System gebunden.
    Wir (Eltern, Erziehungsberechtigte, Pädagogen und Juristen) arbeiten daran, dieses
    System zum Wohle der jungen Menschen zu verändern.

    Einstweilen gilt die Regelung der Externistenprüfung für schulpflichtige Kinder und
    Jugendliche an einer Schule mit Öffentlichkeitsrecht.

    Nun zur Prüfungsvorbereitung für Externistenprüfungen


    1. Aufgabe der Eltern und Erziehungsberechtigten:

    Kontaktaufnahme mit der Schule und den Lehrpersonen, wo die Prüfung stattfindet.
    Kennenlernen der jeweiligen Pädagogen, um zu erfahren, was von dem jungen
    Menschen erwartet wird. Meist werden Lehrpersonen eher unfreundlich reagieren,
    weil es für sie zusätzliche, unbezahlte Arbeit bedeutet, diese Prüfungen abzuhalten.
    Im besten Fall trifft man auch dort auf Menschen, denen die Ausbildung eines Kindes am Herzen liegt.

    2. Aufgaben des jungen Menschen:

    a) sich den Stoff einteilen

    b) Wissensseiten (Hefte, Merktexte, Übungen) anlegen

    c) Fragenmappe (Schnellhefter): Wenn beim Erarbeiten der Themen Probleme oder
    Fragen auftreten und nicht sofort Erwachsene als Helfer da sind, müssen diese
    Fragen notiert werden, um sie später zu beantworten!

    d) Sich mit einigen Themen in jedem Fachgebiet genauer beschäftigen: schriftliche Vorbereitung für ein Referat

    e) Die gelernten Inhalte öfter wiederholen und zwar anhand der Wissensseiten!

    f) In Deutsch, Englisch und Mathematik praktisch arbeiten: So viele wie mögliche
    Aufgaben lösen, um diese gesammelten Arbeiten bei der Prüfung vorweisen zu können.

    Es ist zu beachten, dass bei den Externistenprüfungen in Deutsch, Mathematik und
    Englisch jeweils schriftliche und mündliche Aufgabenstellungen erfüllt werden müssen.

    Zuerst überlegen: Was tu ich heute? Wie wichtig ist das, was ich heute mache?

    Persönliche Zeitvorgaben sind zu empfehlen: der Zeitraum von 1 Woche ist überschaubar!

    Sauberes Arbeiten und Selbstorganisation sind von Vorteil!


    3. Zusammenarbeit mit dem Buchfink:

    zu 2a) Hilfestellungen bei der Einteilung des Stoffes

    zu 2b) Überblicksmäßige Kontrolle der Wissensseiten und Merktexte

    zu 2c) Gemeinsame Lösungen für die Fragenbeantwortung finden: Hilfe zur Selbsthilfe!
    Wo kann ich nachsehen, wo finde ich etwas?

    zu 2d) Referatsvorbereitung begleiten! -> Siehe Kapitel: Praktisch Denken!

    4. Zeitplan:

    Im Jänner /Februar alle Ausarbeitungen jeder Fachrichtung in die Hand nehmen und herausfinden:

    Was hab ich gut geschafft?

    Wo bin ich noch nicht so gut vorangekommen? Warum nicht?

    Was sind meine nächsten Ziele?

    Hinweis: Bis zu den Osterferien sollen 90% des Stoffes geschafft sein, dass dann
    genug Zeit zum Üben, Wiederholen und für das mündliche Referat-Training bleibt.

    Der Buchfink bietet individuelle Unterstützung und Begleitung im Lernprozess des
    jungen Menschen an, dafür muss ein ausreichend großer Zeitrahmen eingeplant
    werden. Lesen Sie dazu bitte den Beitrag "Der Buchfink, Lernen in besten Händen".

    Vielen Dank.

    Herzlichst,

    Der Buchfink


    Bei Interesse an einem Thema bitte, melden Sie sich unter Sprechfeld@gmx.at oder auch
    gerne auf Telegram im Kanal https://t.me/BuchfinkS
    Geändert von Stone (vor einer Woche um 19:11 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •