Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Affenpocken

  1. #1
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12.193
    Mentioned
    265 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 553793

    Affenpocken

    Ich befürchte, es geht nun mit Affenpocken weiter, statt mit Covid.
    Man liest bereits haarsträubendes, daher eröffne ich zu dem Thema ein neues Thema,
    indem wir alles dazu hier sammeln und informieren können.
    Interessanterweis sprach Billi Gates bereits 2019 von dieser Art der Pocken.
    Die Erweiterung in der Plandemie?


    Afrikanische Behörde warnt vor Hortung von Pocken-Impfstoff

    • Die Afrikanische Gesundheitsbehörde für Ansteckende Krankheiten CDC hat angesichts der Ausbreitung von Affenpocken-Fällen eine sinnvolle Verteilung möglicher Impfstoffe gefordert.
    • Derzeit verfügen die Ausbruchsländer in Afrika über wenig Impfstoff.
    • Zudem ruft die Behörde die Mitgliedstaaten der Afrikanischen Union dazu auf, ihre Einreisekontrollen zu verschärfen.
    • https://www.srf.ch/news/internationa...cken-impfstoff
    RKI: 21 Tage Isolation bei Affenpocken
    Auch für Deutschland wird ein Anstieg der Fallzahlen des Affenpocken-Virus erwartet. Gesundheitsminister Lauterbach erwartet aber keine neue Pandemie.
    https://www.dw.com/de/rki-21-tage-is...ken/a-61910424

    Und folgendes ist wohl auch kein Zufall und perfekt im Timing:
    Die WHO als Welt-Gesundheitsregierung
    Die WHO beschleunigt ihre Machtergreifung massiv. Bis am 28. Mai 2022 befindet das Gesetzgebungsorgan der WHO, die Weltgesundheitsversammlung, bestehend aus den Gesundheitsministern ihrer 194 Mitgliedstaaten, über neue Internationale Gesundheitsrichtlinien.
    Widerspricht eine einfache Mehrheit der Mitgliedstaaten diesen Änderungen nicht aktiv, treten sie im November 2022 als verbindliches Völkerrecht in Kraft.
    Hochgefährlich: Mithilfe dieser neuen Richtlinien übernimmt die WHO faktisch Regierungsgewalt über ihre Mitgliedstaaten, sofern ihr Generaldirektor in Eigenregie einen Gesundheitsnotstand ausruft.
    Wie sich ein Gesundheitsnotstand definiert und wie dieser bekämpft wird, entscheidet zukünftig die WHO und nicht der Nationalstaat. Dereinst könnte gar die Grippe ein Gesundheitsnotstand sein.
    Wenn der WHO-Direktor in Europa oder gar nur in der Schweiz einen Gesundheitsnotstand verorten und ausrufen würde, hätten die jeweiligen Regierungen neu keine Möglichkeit mehr, menschenverachtende Zwangsmassnahmen, beispielsweise einen befohlenen Impfzwang, abzuwenden.
    Neu regieren fremde Henker die Schweiz.
    Dieser Globalstreich der WHO wäre das Ende der Schweizer Volkssouveränität. Das Schweizer Volk darf nicht mehr mitbestimmen, welche Politik es möchte. Wollen wir das?
    Aus einer Mitteilung der US-Regierung an die WHO geht hervor, dass die Schweiz die neuen Gesundheitsrichtlinien unterstütze. Weder Bundesrat noch Parlament haben die Öffentlichkeit über das Abtreten nationalstaatlicher Handlungsautonomie informiert oder einen öffentlichen Diskurs darüber geführt.

    https://weltwoche.ch/daily/die-who-p...s-buerokraten/
    So und jetzt natürlich noch etwas Verschwörungstheorie zum Thema:
    "Zufall" – Affenpocken-Ausbruch bereits 2021 simuliert

    2021 wurde ein weltweiter Affenpocken-Ausbruch simuliert. Es kursieren Andeutungen, wonach der aktuelle Ausbruch kein Zufall sein könnte.

    Die Covid-19-Pandemie ist noch nicht vorbei, trotzdem haben die wilden Behauptungen rund um den Ursprung und die Impfungen nachgelassen. Doch einige Social-Media-Nutzerinnen und -Nutzer sowie einschlägige Plattformen haben mit den Affenpocken-Ansteckungen, die seit Anfang Mai 2022 in Europa gemeldet werden, ein neues Thema gefunden.
    Seit einigen Tagen feiern Hashtags #Plandemie und #wakeup auf Plattformen wie Twitter, Tiktok und Telegram (siehe Bildstrecke) ein Comeback und es kursieren Andeutungen, wonach der aktuelle Ausbruch kein Zufall sein könnte. An den Gerüchten ist jedoch nichts dran.
    https://www.heute.at/s/zufall-2021-w...iert-100208656

    Geändert von Angeni (26.05.2022 um 21:16 Uhr)
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  2. #2
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12.193
    Mentioned
    265 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 553793

    AW: Affenpocken

    Affenpocken: Die Pandemie geht in die zweite Runde - DAS kommt in 8 Tagen auf uns zu!!

    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  3. #3
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12.193
    Mentioned
    265 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 553793

    AW: Affenpocken

    Affenpocken: Übung kündigte das exakte Datum an!

    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  4. #4
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12.193
    Mentioned
    265 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 553793

    AW: Affenpocken

    ffenpocken - droht die nächste Pandemie? (Corona 2.0?)

    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  5. #5
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12.193
    Mentioned
    265 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 553793

    AW: Affenpocken

    Ohhh man ich habe von diesen Viren-Befall-Taktik sowas von die Nase voll!
    Augen zu und durch....

    Expertenteams :
    WHO beruft wegen Affenpocken Notfallgremium ein


    Alarmierte Expertenteams WHO beruft wegen Affenpocken Notfallgremium ein

    Für den 23. Juni wird eine Dringlichkeitssitzung des Notfallkomitees der UNO-Organisation zu diesem Thema stattfinden. Expertinnen und Experten in Genf sind über die Lage beunruhigt.

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) will die Ausrufung eines internationalen Gesundheitsnotstands wegen der zunehmenden Verbreitung der Affenpocken prüfen. Für den 23. Juni sei eine Dringlichkeitssitzung des Notfallkomitees zu diesem Thema einberufen worden, sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Dienstag vor Medienleuten in Genf. «Der Affenpocken-Ausbruch ist ungewöhnlich und beunruhigend.»
    Weiterlesen:
    https://shared-news.upday.com/?strea...source%3Dupday
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  6. #6
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12.193
    Mentioned
    265 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 553793

    AW: Affenpocken

    Der Affenpocken-„Notfall“ der WHO verleiht ihr diktatorische Befugnisse

    Die Erklärung der Affenpocken als „Public Health Emergency of International Concern“ (PHEIC) durch die Weltgesundheitsorganisation wurde von einem einzigen Mann, dem WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus, vorgenommen, der keine medizinische Ausbildung hat, und zwar gegen den Willen der Mehrheit seines eigenen Expertenausschusses aus medizinischen und wissenschaftlichen Beratern. Neun der Ausschussmitglieder waren der Meinung, dass ein PHEIC nicht erklärt werden sollte, und sechs sprachen sich für eine Erklärung aus.
    „Neun und sechs ist sehr, sehr knapp. Da die Aufgabe des Ausschusses darin besteht, zu beraten, musste ich als Unentschiedener agieren“, sagte Tedros auf einer Pressekonferenz, auf der die Entscheidung bekannt gegeben wurde.
    Vielleicht ist es die „neue Mathematik“, die zu einem „Unentschieden“ mit einer Drei-Stimmen-Mehrheit auf einer Seite führt?
    Rosamund Lewis, die technische Leiterin der WHO für Affenpocken, sagte auf einer Pressekonferenz am 20. Juli: „Etwa 98 Prozent der (Monkeypocken-)Fälle treten bei Männern auf, die Sex mit Männern haben – und zwar hauptsächlich bei solchen, die in letzter Zeit mehrere anonyme oder neue Partner hatten.“ Sie sagte weiter, dass sie typischerweise jung sind und vor allem in städtischen Gebieten leben.
    Dies wirft für denkende Menschen die offensichtliche Frage auf: Warum wird eine Krankheit, die zu 98 % bei Männern auftritt, die Sex mit Männern haben, nun auf eine weltweite Bevölkerung – Männer, Frauen, Kinder – jeden Alters angewandt, die nicht diesem Risikoprofil entspricht?
    Eine Tatsache, die in den meisten Medien nicht diskutiert wird, ist sogar noch bedrohlicher. PHEIC ist das juristische „Schlagwort“, das die Umsetzung des 2005 von über 190 Ländern unterzeichneten internationalen Abkommens zur Gesundheitsregulierung auslöst, das der WHO die weltweite Kontrolle über die Reaktion der „öffentlichen Gesundheit“ für alle diese Länder überträgt. Damit wird die souveräne Autorität der einzelnen Länder über ihre eigenen Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit an die WHO abgetreten.
    Dies ist derselbe rechtliche Rahmen, der zu der drakonischen globalen Kontrolle im Gleichschritt führte, die zu allen COVID-Sperren, Mandaten und dem Verlust der medizinischen Freiheit führte. Mit dieser WHO-Erklärung eines weiteren „Public Health Emergency of International Concern“ haben wir es mit einem ernsthaften diktatorischen Schritt zu tun, den die Menschen auf der Welt verstehen und JETZT Schritte unternehmen müssen, um ihn zu stoppen.
    Speziell für die USA gibt es mit dieser neuen PHEIC-Erklärung eine weitere Bedrohung der medizinischen Freiheit, die nicht öffentlich diskutiert wird. Mit dem National Defense Authorization Act (NDAA) aus dem Jahr 2022 wurden die Maßnahmen im Bereich des öffentlichen Gesundheitswesens im ganzen Land unter die Kontrolle des Verteidigungsministeriums (DoD) gestellt. Die Anwendung von Gewalt wurde dem Verteidigungsministerium bereits gestattet, um die obligatorischen COVID-Impfungen durchzuführen.
    Es gibt bereits eine Affenpockenimpfung für Massenimpfungen, die von der FDA im September 2019 genehmigt wurde. Wenn das bereits bestehende DoD-Mandat genutzt wird, könnte der nächste Schritt darin bestehen, die Affenpockenimpfung zur Pflicht zu machen, und die Durchsetzung kann durch das US-Militär erfolgen – wenn unsere Militärangehörigen einen solchen Befehl gegen amerikanische Bürger befolgen. Es hat den Anschein, dass die Affenpockenimpfung jetzt als „Trojanisches Pferd“ für die COVID-Impfung eingesetzt werden kann, die von den Menschen abgelehnt wird, da die Schäden der COVID-Impfung immer mehr bekannt werden.
    Die FDA hat vor einigen Wochen erklärt, dass sie für diese Impfungen keine weiteren klinischen Studien oder die Offenlegung von Bestandteilen verlangen wird, was bedeutet, dass Änderungen an den Lipid-Nanopartikeln vorgenommen werden können, ohne dass die Öffentlichkeit erfährt, was tatsächlich in den Impfungen enthalten ist, die sie einnehmen müssen. Das wirft die Frage nach weiteren Genveränderungen ohne unsere Zustimmung auf.
    In den USA scheinen diejenigen, die die Eine-Welt-Kontrolle anstreben, alle Register zu ziehen, um die Zwischenwahlen im November zu stören, die sie ihren totalitären Griff nach der politischen, wirtschaftlichen, medizinischen und militärischen Macht kosten könnten. Dieses Dokument zeigt, wie sie das erreichen wollen.

    Was ist das Affenpockenvirus?
    Affenpocken sind seit 1958 in Afrika vor allem als Krankheit von Erdhörnchen bekannt. Sie gehören zu den „zoonotischen“ Virusinfektionen. Zoonotisch bedeutet, dass ein Virus in einem tierischen Wirt (z. B. Erdhörnchen) lebt, sich aber bei engem Kontakt und schlechter Hygiene auf Affen und Menschen ausbreiten kann, wobei allerdings eine viel höhere Viruslast erforderlich ist, um bei Affen und Menschen eine Krankheit zu verursachen.
    Die Affenpocken sind eine von mehreren verschiedenen „Pocken“-Virusinfektionen, die jedoch wesentlich milder verlaufen als die Pocken (Variola-Virus), die durch die seit langem erfolgreiche weltweite Impfung im Wesentlichen ausgerottet wurden. Es handelt sich um ein DNA-Virus, das stabiler ist als RNA-Viren wie COVID, Marburg, Ebola, Lassa und andere. Mildere Krankheiten wie Kuhpocken, Pferdepocken, Kamelpocken und Vaccinia gehören ebenfalls zu dieser Gruppe.

    Wie kann man sich anstecken?
    Wie der WHO-Experte am 20. Juli 2022 bestätigte, werden Affenpocken vor allem zwischen Männern verbreitet, die Sex mit Männern haben. Frauen können sich anstecken, wenn das Sperma eines infizierten Mannes in die Vagina ejakuliert wird. Das Virus verursacht eine Virämie in der Blutbahn, die zu den Hautläsionen (Pusteln) führt. Das Virus im Blutkreislauf bedeutet auch, dass sich lebende Viren in Körpersekreten befinden: Speichel, Sperma, Blut, offene Hautläsionen, Pockenschorf, Vaginalsekret, Fäkalien und verschmutzte Wäsche oder Kleidung einer infizierten Person.
    Abgesehen von direktem sexuellem Kontakt können Menschen mit Affenpocken infiziert werden, wenn sie direkt mit Blut, Körperflüssigkeiten oder Fäkalien eines infizierten Tieres oder einer infizierten Person in Berührung kommen. Die Krankheit kann dann auf andere Menschen übertragen werden, die direkten Kontakt mit Körpersekreten von infizierten, symptomatischen Personen haben.
    Die Ausbreitung der Affenpocken lässt sich weitaus leichter eindämmen als die Ausbreitung von Influenza, COVID-19 oder Erkältungskrankheiten, die durch Husten und Niesen über Tröpfcheninfektion der Atemwege übertragen werden. Um die Ausbreitung von Affenpocken einzudämmen, braucht man keine Massenabriegelungen und Quarantänen für alle, sondern man muss einfach den direkten Kontakt mit Körpersekreten einer infizierten Person vermeiden! Zusammengefasst sind dies:

    • Blut
    • Sperma, Vaginal- und Schleimsekrete
    • Fäkalien
    • Offene Wunden, sowohl solche, die „nässen“, als auch solche mit Schorf, die das lebende Virus enthalten
    • Verschmutzte Wäsche oder Kleidung von einer infizierten Person



    Die Truth For Health Foundation, eine gemeinnützige 501(c)(3) Menschenrechtsorganisation mit Sitz in Arizona, hat im April Informationsblätter über Affenpocken und das hämorrhagische Marburg-Fieber erstellt. Diese wurden erweitert und mit neuen Informationen aus der WHO-Ankündigung und gerade veröffentlichten Daten aktualisiert. Ich fordere alle auf, diese Informationen zu nutzen und weiterzugeben, um die Öffentlichkeit aufzuklären. Wir alle arbeiten an mehreren Fronten im selben Krieg gegen Tyrannei und BÖSE. Nutzen Sie die Dokumente zur öffentlichen Aufklärung und zum Aktionsplan, um Ihre Mitmenschen zu alarmieren.
    Wir befinden uns in einem Krieg, um Leben und unsere Freiheit zu retten. Die Zeit ist entscheidend. Jetzt ist es an der Zeit, dass wir alle zusammenkommen und jeder seine Gaben einbringt, um gegen das WHO-Dekret von Gesundheitsdiktator Tedros vorzugehen.
    Es ist an der Zeit, sich friedlich gegen neue Einschränkungen unserer Freiheit zu wehren, wie es Dr. Martin Luther King in der Bürgerrechtsbewegung der 1960er Jahre so eindrucksvoll gezeigt hat. IHRE körperliche Unversehrtheit, Ihre gottgegebene Freiheit und Ihr LEBEN sind Ihre wichtigsten Bürgerrechte überhaupt. Es ist an der Zeit, sie kühn und mutig zu VERTEIDIGEN.

    https://uncutnews.ch/der-affenpocken...he-befugnisse/
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  7. #7
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12.193
    Mentioned
    265 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 553793

    AW: Affenpocken

    Wenn „Experten“ für biologische Verteidigung am Johns Hopkins vor dem ACAM-2000-Impfstoff gegen Affenpocken warnen, wissen Sie, dass es sich um einen WIRKLICH schlechten Impfstoff handelt

    Von Meryl Nass ist Ärztin und Forscherin, die nachwies, dass die weltweit größte Milzbrand-Epidemie auf biologische Kriegsführung zurückzuführen war. Sie deckte die Gefahren des Anthrax-Impfstoffs auf. Ihre Zulassung wurde ihr wegen der Verschreibung von COVID-Medikamenten und „Fehlinformationen“ entzogen.
    …und sie erzählen einem trotzdem nicht die ganze Geschichte…
    Wenn das Johns Hopkins Center for Health Security, das von der Angst vor Pandemien und Biokriegsführung lebt, einen Op-Ed veröffentlicht, in dem es ein TIME-OUT für die Verwendung von ACAM-2000 gegen Affenpocken fordert, dann wissen Sie, dass es sich um einen sehr schlechten, schrecklichen Impfstoff handelt. Sie haben Angst, dass dies der Gnadenstoß sein könnte, der das Ende der Impfstoffindustrie, wie wir sie kennen, bedeutet. Und sie haben Angst, dass es auch ihre gemütliche Pfründe als Bioabwehrexperten beenden könnte, nach dem COVID und seinem Impfstoffdesaster, das von „Experten“ verursacht wurde.
    In dem Artikel der WaPo stimmen nicht alle Fakten, obwohl ich mir nicht vorstellen kann, warum diese Biowaffenexperten so offensichtliche Fehler machen sollten. Vielleicht, weil die CDC auch sehr zurückhaltend war, was die Menge dieser Impfstoffe angeht, die wir haben, ein Autor arbeitete früher bei der CDC, und die CDC ist der Brötchengeber der JHU.
    Die US-Regierung hat nach 9/11 300 Millionen Dosen ACAM2000 gekauft, und seitdem noch mehr aufgestockt. Die WaPo führte 2021 eine Untersuchung durch und deckte auf, dass der stellvertretende Sekretär für Abwehrbereitschaft und Notfallmaßnahmen, Robert Kadlec, die doppelte Anzahl von Dosen bestellte und den Preis pro Dosis mehr als verdoppelte, nachdem der Anthrax-Impfstoffhersteller Emergent BioSolutions den Impfstoff von Sanofi gekauft hatte. Er wusste, dass es Myokarditis verursacht. Und Kadlec hatte mal einen Doktortitel. Jetzt sucht die US-Regierung nach einem Vorwand, um einen Teil dieses gefährlichen Produkts loszuwerden.
    Emergent hat den Impfstoff erst gekauft, nachdem Kadlec für den Job nominiert wurde. Emergent ist darauf spezialisiert, schreckliche Medikamente und Impfstoffe zu kaufen und sie dann mit enormen Aufschlägen an die US-Regierung zu verkaufen. Dies ist das Geschäftsmodell des Unternehmens seit seiner Gründung vor 24 Jahren. Es ist auch darauf spezialisiert, aus dem Elend Kapital zu schlagen. Vor ein paar Jahren kaufte es Narcan. Kurz bevor die Bundesstaaten dazu angehalten wurden, riesige Vorräte davon zu kaufen und es kostenlos abzugeben. Meine Gouverneurin prahlt damit, dass sie es im Kofferraum ihres Autos zu Obdachlosenunterkünften trägt.
    Nachdem Robert Kadlec 2017 als Präsident Trumps oberster Beamter für öffentliche Gesundheitsvorsorge bestätigt worden war, begann er darauf zu drängen, die staatlichen Vorräte an Pockenimpfstoff aufzustocken. Sein Büro schloss schließlich einen Vertrag über den Kauf des Impfstoffs im Wert von bis zu 2,8 Milliarden US-Dollar mit einem Unternehmen ab, das Kadlec einst als Berater bezahlte – eine Verbindung, die er in einem Fragebogen des Senats bei seiner Nominierung nicht offengelegt hatte.
    Im Rahmen der im vergangenen Jahr mit Emergent BioSolutions getroffenen Vereinbarung zahlt Kadlecs Büro im Gesundheitsministerium mehr als das Doppelte des Preises pro Dosis, den es zuvor für das Medikament gezahlt hatte. Da Emergent der einzige zugelassene Hersteller des Impfstoffs ist, wurde der Preis von Kadlecs Büro durch Verhandlungen mit dem Unternehmen und nicht durch Ausschreibungen erzielt.
    Die Autoren der Johns Hopkins-Studie äußern sich zurückhaltend über den angeblichen Mangel an Jynneos-Impfstoff, dem einzigen Pockenimpfstoff, der auch für Affenpocken zugelassen ist. Wie ich bereits erklärt habe, besitzt die US-Regierung 16 Millionen Dosen, die tiefgekühlt in Dänemark gelagert werden und für eine mögliche Pockenepidemie gekauft wurden. Viele weitere Dosen (mehr als 20 Millionen?) wurden seit 2003 gekauft und sind nun abgelaufen… aber die US-Regierung hat schon früher in Notfällen abgelaufenen Impfstoff verwendet. Wenn dieser Affenpockenausbruch ein Pockenausbruch wäre, wie lange würde es wohl dauern, bis diese Dosen aufgetaut und abgefüllt wären?
    Die US-Regierung rechnet für 2022 und 2023 mit der Lieferung von weiteren 7 Millionen Dosen.
    Die angebliche Knappheit ist ein Betrug. Und es scheint, dass der Betrug nicht nur darauf abzielt, einen zugelassenen Impfstoff (Jynneos) in ein verdünntes EUA-Produkt zu verwandeln, sondern auch einen Teil des Impfstoffs ACAM-2000 zu vertreiben, der meiner Meinung nach nur für eines geeignet ist: Verbrennung und Entzug der Zulassung.

    Nachstehend finden Sie den vollständigen JHU-Artikel:
    ERSTE STELLUNGNAHME
    Die FDA muss ACAM2000 umfassend prüfen, bevor sie seine breite Verwendung als Affenpockenimpfstoff zulässt
    Von Caitlin Rivers und Tom Inglesby. Aug. 11, 2022
    Da die Vereinigten Staaten mit den Affenpocken zu kämpfen haben, die zum öffentlichen Gesundheitsnotstand erklärt wurden, besteht eine der wichtigsten Strategien zur Eindämmung der Ausbreitung in der Impfung von Hochrisikopersonen.
    Die Nachfrage nach Affenpocken-Impfstoff übersteigt das Angebot bei weitem.
    Als der Ausbruch begann, verfügte der Strategische Nationale Vorrat der USA über einen kleinen Vorrat an Jynneos, einem für Affenpocken zugelassenen Impfstoff. Die Federal Administration for Strategic Preparedness and Response hat mehr als 1 Million Dosen Jynneos an staatliche und lokale Behörden verteilt, doch für eine vollständige Abdeckung der am stärksten gefährdeten Gebiete wären schätzungsweise 3,2 Millionen Dosen erforderlich. Bavarian Nordic, das Unternehmen, das Jynneos herstellt, wird voraussichtlich nicht in der Lage sein, in naher Zukunft zusätzliche Dosen herzustellen.
    Wie die Washington Post berichtet, hat das Defizit den Druck von außen auf die Regierung Biden erhöht, auf einen anderen Impfstoff, ACAM2000, zurückzugreifen, um die Lücke zu schließen.
    ACAM2000 wurde 2007 von der Food and Drug Administration für die Immunisierung von Menschen mit hohem Pockenrisiko zugelassen. Es gibt mäßige Hinweise darauf, dass der Impfstoff auch gegen Affenpocken wirkt, die eng mit den Pocken verwandt sind.
    Mehr als 100 Millionen Dosen von ACAM2000 wurden in den Jahren nach den Anschlägen vom 11. September und dem Milzbrandanschlag in den Strategischen Nationalen Vorrat aufgenommen, um sich gegen die Rückkehr der Pocken abzusichern. Im Gegensatz zu Jynneos, das nicht in der Lage ist, sich im menschlichen Körper zu vermehren, enthält ACAM2000 ein lebendes, vermehrungsfähiges Vaccinia-Virus. Vaccinia ist ein mit den Pocken verwandtes Pockenvirus, das keine Pocken verursachen kann und zu einer milderen Erkrankung führt.

    Wenn die Impfstelle während der zwei- bis sechswöchigen Heilungszeit nicht richtig gepflegt wird, kann sich das Vaccinia-Virus auf andere Körperteile, einschließlich der Augen und Genitalien, ausbreiten.
    Nicht nur der Geimpfte selbst ist nach einer ACAM2000-Impfung gefährdet. Auch Haushaltsmitglieder und andere Personen, die in engem Kontakt mit dem Geimpften stehen, sind gefährdet, sich mit Vaccinia zu infizieren. Dies ist für den aktuellen Ausbruch von besonderer Bedeutung.

    Schwule, bisexuelle und andere Männer, die Sex mit Männern haben, haben derzeit das höchste Risiko einer Affenpockeninfektion. Sie sind auch überproportional stark von HIV betroffen, das das Immunsystem schwächen kann, wenn es nicht richtig behandelt wird. Obwohl es unwahrscheinlich erscheint, dass Menschen, die mit HIV leben, ACAM2000 wegen des Risikos unerwünschter Wirkungen angeboten wird, stellt die Übertragung von Vaccinia von einer geimpften Person auf eine Person mit einem geschwächten Immunsystem ein ernstes Risiko dar. Weitere Risiken von ACAM2000 sind Myokarditis (Entzündung des Herzmuskels) oder Perikarditis (Entzündung des Herzbeutels), die bei etwa einem von 175 Empfängern auftreten. Auch eine generalisierte oder weit verbreitete Vaccinia-Infektion kann auftreten. Obwohl die Herzerkrankungen und die Vaccinia-Infektion selten sind, können sie tödlich sein.

    Diese Risiken sind sinnvoll, wenn man bedenkt, dass die Pocken übertragbarer und tödlicher sind als die Affenpocken. ACAM2000 ist hochwirksam bei der Verhinderung von Pockeninfektionen, und wenn die Pocken wieder auftauchen sollten, würde der Schutz die Risiken der ACAM2000-Impfung bei weitem überwiegen. Bei den Affenpocken ist das Verhältnis zwischen Risiken und Nutzen jedoch weniger günstig.
    Wenn die Nachfrage nach Impfstoffen zur Bekämpfung der Affenpocken so groß wird, dass der Vorrat an Jynneos nicht mehr ausreicht, könnten die Behörden dazu übergehen, ACAM2000 zu verwenden. Die jüngste Entscheidung, den Vorrat an Jynneos zu strecken, indem niedrigere Dosen zugelassen werden, könnte den Druck, ACAM2000 zu verwenden, kurzfristig verringern, aber wenn die Epidemie weiter zunimmt, könnten die Forderungen nach dem Einsatz von ACAM2000 zunehmen.
    Die Gesundheitsämter können diesen Impfstoff jetzt aus dem Strategic National Stockpile bestellen, um ihn im Rahmen der Affenpockenbekämpfung über einen bestehenden Expanded Access Investigational New Drug-Antrag zu verwenden, und mindestens eine Behörde hat dieses Produkt bereits für einen möglichen Einsatz gegen Affenpocken angefordert.
    Obwohl ein schnelles und entschlossenes Handeln zur Eindämmung des derzeitigen Ausbruchs unbedingt erforderlich ist, erfordern die Risiken von ACAM2000 ein überlegteres Vorgehen. Bevor der Impfstoff in größerem Umfang zur Verfügung gestellt wird, sollte die FDA die verfügbaren Beweise für seine Sicherheit und Wirksamkeit bei der Vorbeugung von Affenpocken prüfen und diese Ergebnisse dem Beratungsausschuss für Impfstoffe und verwandte biologische Produkte (VRBPAC) vorlegen. Wenn die Experten der FDA und des VRBPAC den Einsatz von ACAM2000 empfehlen, sollte das Advisory Committee on Immunization Practices (ACIP) der CDC zusammentreten, um den angemessenen Einsatz zu prüfen.

    Die Bewertung durch diese beiden Ausschüsse ist das Standardverfahren für die Zulassung von Impfstoffen und ihre Empfehlung für den Einsatz in der klinischen Praxis. Beide Ausschüsse sind mit unabhängigen Sachverständigen besetzt, und die Arbeiten sind öffentlich zugänglich und können kommentiert werden. Obwohl dies in diesem Fall nicht erforderlich ist, würde die Nutzung dieser Ressourcen einer schwierigen und komplexen Entscheidung mehr Transparenz und Glaubwürdigkeit verleihen.
    Die Affenpocken-Epidemie ist eine ernste und sich schnell ausbreitende Krise, bei der es keine Anzeichen dafür gibt, dass sie unter Kontrolle kommt. Die Gesundheitsbehörden sollten alle Möglichkeiten in Betracht ziehen, um gefährdete Menschen zu schützen und gleichzeitig die Übertragung im Inland zu beenden. Wir sind jedoch der Ansicht, dass die Risiken von ACAM2000 in dieser Situation zu groß sind, um den Impfstoff ohne die übliche Expertenprüfung für den Einsatz neuer Impfstoffe einzusetzen. Die bestehenden Prüfverfahren bei VRBPAC und ACIP können angepasst werden, um sicherzustellen, dass die Risiken und Vorteile von ACAM2000 sorgfältig abgewogen werden, bevor der Impfstoff der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wird.

    Caitlin Rivers ist leitende Wissenschaftlerin und Epidemiologin am Johns Hopkins Center for Health Security und war die Gründungsdirektorin des Center for Forecasting and Outbreak Analytics an den Centers for Disease Control and Prevention. Tom Inglesby ist Arzt für Infektionskrankheiten, Direktor des Johns Hopkins Center for Health Security und ehemaliger leitender Berater des Covid-19-Reaktionsteams der Regierung Biden.
    https://uncutnews.ch/wenn-experten-f...stoff-handelt/
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •