Seite 58 von 58 ErsteErste ... 8485455565758
Ergebnis 571 bis 579 von 579

Thema: Alles über Meteoriten/Kometen/Asteroiden usw...

  1. #571
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.585
    Blog-Einträge
    194
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Riesen-Asteroid im Anflug - Nasa nennt mögliches Einschlagsdatum

    Nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa nähert sich ein gigantischer Asteroid mit rasanter Geschwindigkeit der Erde und könnte bereits in wenigen Jahren hier auftreffen, berichtet die britische Tageszeitung „Daily Star“.

    Gegenwärtig fliegt der Asteroid mit mehr als 54.466.000 Kilometer pro Stunde durch den Weltraum und könnte laut Berechnungen der Nasa in ungefähr fünf Jahren auf der Erde einschlagen.

    Der riesige Gesteinsbrocken mit der Kennung 2018 LF16, einer Länge von über 200 Metern und einer Zerstörungskraft von 50 Megatonnen TNT, wurde zuletzt am 16. Juni dieses Jahres gesichtet.

    Wann der Asteroid der Erde gefährlich nahe kommen könnte, ist schwierig zu prognostizieren, da er 62 potenzielle Flugbahnen habe, so Daily Star.
    Als möglichen Zeitpunkt eines Einschlags nannten Astronomen den 8. August 2023, den 3. August 2024 und den 1. August 2025.

    Die Wahrscheinlichkeit eines Auftreffens soll jedoch bei 30 Millionen zu eins liegen.
    Nach eigenen Angaben wird die Nasa den gewaltigen Himmelskörper auch weiterhin beobachten.

    Die letzte bekannte Asteroidenexplosion 1908 über Tunguska in Sibirien gilt als der größte Asteroiden-Zwischenfall auf der Erdoberfläche bzw. im erdnahen Raum in der modernen Geschichte.
    Die Explosion verursachte eine enorme Druckwelle, die mehr als 80 Millionen Bäume auf einer Fläche von 2150 Quadratkilometern vernichtete.

    Quelle: https://de.sputniknews.com/wissen/20...erde-prognose/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #572
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.585
    Blog-Einträge
    194
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Rätselhafter Bergeinsturz in Russland – Einschlag von Riesen-Meteorit vermutet

    Muss er nicht! Auch die Geschwindigkeit spielt eine Rolle.

    Ein riesiger Erdrutsch in Russlands Fernem Osten macht Spezialisten stutzig. Ein 700 Meter langer und 400 Meter breiter Teil eines Berges ist aus ungeklärten Gründen in einen Fluss gerutscht, als wäre er umgerissen worden. Die Behörden schließen nicht aus, dass in der Gegend ein großer Meteorit eingeschlagen war.

    Wann die Erdmassen den Fluss Bureja etwa 70 Kilometer von der Ortschaft Tschekunda entfernt verschütteten, ist noch nicht geklärt. Die regionalen Behörden und Medien wurden auf den Vorfall erst aufmerksam, nachdem das am Flug gelegene Wasserkraftwerk Burejskaja einen Rückgang der Pegelstände registriert hatte.

    Tschekunda liegt in der Region Chabarowsk, rund 300 Kilometer westlich von Komsomolsk am Amur. Am heutigen Montag sind Rettungskräfte und Spezialisten des Wasserkraftwerkes vor Ort eingetroffen.
    „Es wurde festgestellt, dass Erdmassen in den Bureja-Flus gerutscht sind. Es besteht keine Überflutungsgefahr. Auch das Wasserkraftwerk arbeitet ohne Beeinträchtigung“, teilte ein Katastrophenschutz-Sprecher mit. Die Ursache für den Erdrutsch sei noch unklar. Die Erdbebenwachen hätten in der Region keine seismischen Ereignisse registriert
    Ein Amateurvideo zeigt den verschütteten Fluss:



    Der regionale Verwaltungschef Alexej Maslow geht von einem Meteoriteneinschlag aus. Nach seinen Worten sind die Erdmassen 700 Meter lang und 400 Meter breit abgerutscht.
    Der Meteorit muss riesig gewesen sein, denn er konnte den 40 Meter breiten und 25 Meter tiefen Fluss verschütten“, sagte Maslow der regionalen Zeitung „Todaykhv“. Darauf könnte unter anderem hinweisen, dass die Spitze des Berges „zur Hälfte“ in Richtung Fluss abgestürzt sei, als hätte man sie „schräg abgeschnitten“. „Das konnte unmöglich von Menschen getan worden sein“, so Maslow.
    Anfang 2013 war ein Meteorit mit einem geschätzten Durchmesser von 19 Metern über dem Uralgebirge in Russland in die Erdatmosphäre eingetreten und explodiert. Durch die Druckwelle und zersplittertes Fensterglas wurden in mehreren Regionen mehr als 1500 Menschen verletzt.
    Der über den Horizont rasende Himmelskörper wurde von zahlreichen Zeugen gefilmt. Seine Splitter fielen wie Feuerbälle auf die Erde und richteten beträchtliche Schäden an. Am schlimmsten betroffen war das Gebiet Tscheljabinsk, nach dem der Himmelskörper schließlich benannt wurde.
    Nach dem Niedergang des Meteoriten wurden auf der Erde viele Splitter gefunden. Der größte Brocken wurde aus dem Tschebarkul-See geholt.

    Quelle: https://de.sputniknews.com/panorama/...land-vermutet/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #573
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.585
    Blog-Einträge
    194
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Asteroiden-Explosion in der Nähe von Puerto Rico

    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #574
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.585
    Blog-Einträge
    194
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Horror-Szenario: Diese vier Asteroiden könnten auf die Erde stürzen

    Und dann gibt es noch die, über die man nicht redet!
    Die, die noch nicht entdeckt werden konnten!

    Es ist eine Szene, wie man sie schon öfter in Filmen gesehen hat: Ein riesiger Asteroid kollidiert mit der Erde und löscht sämtliches Leben aus. Aus Anlass des gestrigen Asteroidentages stellt RT Deutsch vier Asteroiden vor, die eine potentielle Gefahr darstellen.

    Der sogenannte "Asteroid Day" geht auf den Regisseur Grigorij Richters und auf Brian May, Gitarrist von Queen und Astrophysiker zurück. Die beiden Künstler arbeiteten im Jahr 2014 zusammen an dem Film "51 Degrees North", der einen fiktiven Asteroideneinschlag in London und die menschlichen Reaktionen darauf thematisierte.

    Nach Erscheinen des Films unterschrieben über 100 Astronauten, Wissenschaftler, Ingenieure und Künstler, darunter auch so bekannte Namen wie Richard Dawkins, eine öffentliche Erklärung für die Einführung eines "Asteroid Days". Im Dezember 2016 erklärte die UNO schließlich den 30. Juni zum "International Asteroid Day". Das Datum vom 30. Juni geht auf das "Tunguska-Ereignis" von 1908 zurück.
    Damals kam es im sibirischen Gouvernement Jenisseisk, der heutigen Region Krasnojarsk, zu einer oder mehreren sehr großen Explosionen. Als wahrscheinlichste Ursache gilt der Eintritt eines Asteroiden – des nach der Region benannten Tunguska-Asteroiden – oder eines kleinen Kometen in die Erdatmosphäre, der in einigen Kilometern Höhe explodiert sein soll.
    RT Deutsch stellt vier Asteroiden vor, die eine mögliche Gefahr darstellen.
    1979 XB
    © © European Space Agency

    Wenn dieses riesige Gestein mit seinem 900 Meter Durchmesser auf unseren Planeten krachen sollte, wäre der Aufprall verheerend. Derzeit eilt es mit fast 70.000 km/h durch das Sonnensystem und nähert sich der Erde jede Sekunde um fast 30 Kilometer.
    Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) hat den Asteroiden auf den zweiten Platz ihrer "Risikoliste" für erdnahe Asteroiden gesetzt. Die Umlaufbahn dieses Kleinplaneten ist jedoch unzuverlässig. Es gibt allerdings Vorhersagen, die davon ausgehen, dass 1979 XB Mitte dieses Jahrhunderts die Erde treffen könnte.
    Zudem warnen Experten davor, dass der Asteroid plötzlich viel näher an die Erde herankommen könnte, wenn man nur eine winzige Abweichung seiner Umlaufbahn berücksichtigt. Die nächste vorhergesagte Annäherung der Erde soll 2024 erfolgen.
    Apophis
    © NASA

    Apophis ist etwa so groß wie vier Fußballfelder und befindet sich in einer sehr engen Umlaufbahn zur Erde. Er ist derzeit mehr als 200 Millionen Kilometer entfernt, kommt aber jede Sekunde einen halben Kilometer näher.

    Der Asteroid passiert die Erde regelmäßig auf seiner Umlaufbahn, aber die neuesten Radar- und optischen Daten deuten darauf hin, dass es etwas "enger" werden könnte, wenn er 2029 in einer Entfernung von nur 30.000 Kilometern an unserem Planeten vorbeifliegt. Das ist weniger als ein Zehntel der Entfernung zum Mond.
    Er wird Mitte Oktober dieses Jahres an der Erde vorbeifliegen und uns in einer sicheren Entfernung von rund 30 Millionen Kilometern passieren. Sollte Apophis jedoch irgendwann auf die Erde treffen, wird der Einschlag so berechnet, dass er in etwa der gleichzeitigen Explosion von 15.000 Atomwaffen gleichzeitig entspricht.
    2010 RF12
    © NASA

    Dieser Asteroid hat die zweifelhafte Ehre, sowohl die Wachliste (Earth Impact Monitoring System) als auch die ESA-Auswirkungsrisikoliste anzuführen. Er ist derzeit rund 215 Millionen Kilometer von der Erde entfernt und fliegt mit einer Geschwindigkeit von 117.935 km/h.
    Die Gefahr durch diesen Asteroiden wird erst gegen Ende des Jahrhunderts prognostiziert, wenn er bis zu 40-mal näher als der Mond kommt. Glücklicherweise wiegt er relativ wenig, nur rund 500 Tonnen, und hat einen Durchmesser von etwa sieben Metern. Die Auswirkungen werden voraussichtlich etwas schwächer ausfallen als durch den Meteor, der 2013 die russische Stadt Tscheljabinsk traf. Damals wurden Tausende von Gebäuden zerstört und Hunderte von Menschen verletzt.
    2010 RF12 wird am 13. August 2022 die Erde passieren, wenn vermutlich alle Astronomen auf der ganzen Welt ihre Teleskope auf das Objekt richten, um so viel wie möglich über seine Flugbahn zu erfahren.
    2000 SG344
    © NASA/Wikipedia

    Dieser Asteroid ist Teil einer Gruppe namens Aten-Asteroiden, deren Umlaufbahnen sehr eng mit denen der Erde verbunden sind. Es wird vorhergesagt, dass es in den nächsten drei oder vier Jahrzehnten eine Chance auf einen Zusammenstoß gibt. Mit nur 50 Metern Durchmesser ist der Asteroid relativ klein, aber immer noch doppelt so groß wie der Tscheljabinsker Meteor, der vor sechs Jahren so viel Schaden angerichtet hat.
    2000 SG344 bewegt sich derzeit mit mehr als 112.000 km/h durch den Weltraum und kommt der Erde jede Sekunde 1,3 Kilometer näher. Interessanterweise reist er in fast der gleichen Zeit um die Sonne wie die Erde, 353 Tage gegenüber den 365 Tagen. Dadurch haben Astronomen regelmäßig die Möglichkeit, den Asteroiden zu beobachten und das damit verbundene Risiko einzuschätzen.
    Ein großer Teil des Risikos, was Asteroiden betrifft, liegt darin, die Gefahr nicht rechtzeitig zu erkennen. Als der Tscheljabinsker Meteorit unbemerkt in die Erdatmosphäre eindrang, setzte seine Explosion bis zu 30-mal mehr Energie frei als die Atombomben, welche die USA 1945 auf Japan abwarfen.
    Erst im Dezember letzten Jahres brach ein weiterer Asteroid über dem Beringmeer auseinander, der zehnmal stärker war als die Bomben auf Hiroshima und Nagasaki. Auch Near Earth Objects (NEOs) wurden nicht im Voraus verfolgt. Es bleibt die Hoffnung, dass der Internationale Asteroidentag die Behörden auf der ganzen Welt dazu veranlassen wird, die Erforschung der potenziell gefährlichen Weltraumgesteine noch weiter zu verbessern.

    Quelle: https://deutsch.rt.com/gesellschaft/...erde-stuerzen/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #575
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.585
    Blog-Einträge
    194
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Haben Sie was gemerkt? Am Samstag raste ein „NEO-Asteroid“ an der Erde vorbei

    Nein, ich habe nichts bemerkt!
    Aber, was soll die blöde Frage?
    Denn, wenn ich was merke, könnte es unter Umständen das letzte "Bemerkbare" sein!

    Viele Asteroiden – kleine und große – fliegen quer durch das Sonnensystem. Bei einem Aufprall könnten sie ernsthafte Schäden anrichten. Genau deshalb werden diese Brocken von der Nasa überwacht – insbesondere diejenigen, die nach kosmischen Maßstäben „erdnah“ vorbeifliegen. Genauso ein Gast war am Samstag unterwegs.

    Als „erdnah“ wird dabei üblicherweise der zehnfache Mondabstand definiert. Ein weiteres Kriterium ist, dass sie bei ihrem Umlauf um die Sonne die Erdbahn kreuzen und deshalb theoretisch eine Kollisionsgefahr darstellen.
    Genau solche erdnahen Objekte (englisch Near-Earth Object, NEO) führt die Nasa auf ihrer Beobachtungsliste.
    Nach dieser Liste zu urteilen, hat solch ein „NEO-Asteroid“ uns in einer 7,82-Mondentfernung (nach kosmischen Maßstäben also extrem nah) am Samstag früh um ca. 04:10 Uhr passiert.
    Laut der Nasa legte dieser Brocken etwa 8,45 Kilometer pro Sekunde zurück und hatte einen Durchmesser von schätzungsweise 33 bis 75 Metern.

    Zum Vergleich: Der Meteorit, der am 15. Februar 2013 über der russischen Stadt Tscheljabinsk explodiert war, hatte „nur“ 20 Meter Durchmesser, richtete aber signifikante Schäden in der Stadt an.
    Die Druckwelle führte zu Schäden an schätzungsweise 3700 Gebäuden, durch herumfliegende Glassplitter wurden fast 1500 Menschen verletzt.
    Man sollte sich daher bewusst sein, was für gefährliche Brocken an uns vorbeifliegen.

    Quelle: https://de.sputniknews.com/wissen/20...oid-erde-nasa/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #576
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.585
    Blog-Einträge
    194
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Größer als irdische Wolkenkratzer: 650-Meter-großer Asteroid nähert sich der Erde

    Sputnik tut sich immer wieder mit solchen "Meldungen" hervor, die eigentlich keine sind!
    Das geht mir auf den Senkel!

    Damit will ich nicht die grunsätzliche Gefahr ausschließen, die ständig gegeben ist, aber wer ständig vor dem bösen Wolf warnt, wird irgendwann nicht mehr erhört!

    Der Asteroid 2000 QW7 mit einem Durchmesser von 290 bis zu 650 Metern soll nach Angaben des Nasa-Zentrums für erdnahe Objektstudien (CNEOS) am 14. September an der Erde vorbeirasen. Der Brocken ist größer als nahezu alle menschlichen Bauten.

    Nur der Wolkenkratzer in Dubai Burj Khalifa ist mit einer Größe von rund 828 Metern dem XXL-Asteroiden überlegen.

    Wie der TV-Sender CNN am Freitag mitteilte, kommt 2000 QW7 auf etwa 5,3 Millionen Kilometer an unseren Planeten heran. Diese Entfernung gilt in kosmischen Maßstäben als nah.
    Zum Vergleich beträgt die durchschnittliche Entfernung zwischen Erde und Mond 384.400 Kilometer.

    Der Asteroid fliegt alle 20 Jahre der Erde vorbei. Zuletzt hatte der Asteroid laut der Zeitung „The Independent“ am 1. September 2000 der Erde einen Besuch abgestattet. Ein Grund zur Sorge besteht allerdings nicht. Der Asteroid wird den Berechnungen der NASA-Experten zufolge knapp an uns vorbei fliegen. Bei seiner hohen Geschwindigkeit und gefährlichen Größe würde ein Asteroideneinschlag eine Katastrophe für die Erde bedeuten.

    Quelle: https://de.sputniknews.com/panorama/...-die-erde-zu-/
    Aber warum wird er bei der NASA nicht gelistet???

    Near Earth Asteroids
    Potentially Hazardous Asteroids (PHAs) are space rocks larger than approximately 100m that can come closer to Earth than 0.05 AU. None of the known PHAs is on a collision course with our planet, although astronomers are finding new ones all the time.
    On August 31, 2019 there were 1983 potentially hazardous asteroids.
    Recent & Upcoming Earth-asteroid encounters:
    Asteroid
    Date(UT)
    Miss Distance
    Velocity (km/s)
    Diameter (m)
    2019 QQ
    2019-Aug-25
    10 LD
    12.2
    32
    2016 PD1
    2019-Aug-26
    11.3 LD
    5.9
    65
    2019 QQ3
    2019-Aug-26
    0.2 LD
    19.7
    5
    2019 QR
    2019-Aug-27
    11.8 LD
    7.2
    20
    2002 JR100
    2019-Aug-27
    19.4 LD
    8.4
    49
    2019 QS
    2019-Aug-28
    5.5 LD
    22.5
    39
    2019 OU1
    2019-Aug-28
    2.7 LD
    13
    102
    2019 QV4
    2019-Aug-29
    10 LD
    8.6
    47
    2019 QR3
    2019-Aug-30
    5.7 LD
    11.4
    13
    2019 QU4
    2019-Aug-30
    4.6 LD
    8.4
    39
    2019 QP1
    2019-Aug-31
    10.5 LD
    8.9
    18
    2019 QD4
    2019-Aug-31
    5.9 LD
    22.5
    23
    2019 QY5
    2019-Aug-31
    10.8 LD
    10.1
    24
    2019 QA5
    2019-Sep-02
    5.7 LD
    13.5
    21
    2019 QX1
    2019-Sep-02
    18.9 LD
    16.8
    30
    2019 OF2
    2019-Sep-03
    18.3 LD
    10.7
    53
    2018 DE1
    2019-Sep-03
    12.7 LD
    6.6
    28
    2019 QX3
    2019-Sep-04
    11.2 LD
    17.8
    32
    2019 QE1
    2019-Sep-05
    13.2 LD
    6.6
    34
    2019 GT3
    2019-Sep-06
    19.5 LD
    13.6
    218
    2019 QZ
    2019-Sep-08
    15.7 LD
    4.3
    21
    2019 QZ3
    2019-Sep-09
    9.7 LD
    7.5
    38
    2019 QY4
    2019-Sep-10
    2.5 LD
    7.8
    9
    2010 RM82
    2019-Sep-13
    18.2 LD
    14.6
    23
    2013 CV83
    2019-Sep-13
    16.1 LD
    13.1
    62
    504800
    2019-Sep-14
    13.9 LD
    14.4
    155
    467317
    2019-Sep-14
    13.9 LD
    6.4
    389
    2019 JF1
    2019-Sep-16
    11.2 LD
    4.3
    62
    2018 FU1
    2019-Sep-16
    18.4 LD
    4.7
    16
    2017 SL16
    2019-Sep-21
    7.9 LD
    6.5
    25
    2017 SM21
    2019-Sep-21
    11.5 LD
    9.6
    20
    2019 QZ1
    2019-Sep-22
    12.5 LD
    8.2
    77
    523934
    2019-Sep-24
    10.9 LD
    22.3
    257
    2019 QY3
    2019-Sep-26
    13.9 LD
    8.4
    39
    2017 KP27
    2019-Sep-26
    6.2 LD
    4.8
    25
    2006 QV89
    2019-Sep-27
    18.1 LD
    4.1
    31
    2018 FK5
    2019-Oct-01
    13.3 LD
    10.5
    8
    2018 LG4
    2019-Oct-02
    13.8 LD
    8.1
    12
    2017 TJ4
    2019-Oct-05
    13.5 LD
    8.9
    32
    162082
    2019-Oct-25
    16.2 LD
    11.2
    589
    2017 TG5
    2019-Oct-25
    14.4 LD
    11.9
    34
    Notes: LD means "Lunar Distance." 1 LD = 384,401 km, the distance between Earth and the Moon. 1 LD also equals 0.00256 AU. MAG is the visual magnitude of the asteroid on the date of closest approach.

    Quelle: http://spaceweather.com/archive.php?...h=08&year=2019
    Man kann sich das auch anschauen:

    Where is 2000 QW7? Track live*!

    Quelle: http://spacein3d.com/asteroid/2000qw7
    Und was finden wir dort: Ca. 14 LD = 14-fache Monddistanz ...

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #577
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Alles über Meteoriten/Kometen/Asteroiden usw...

    Meteor am 12.09.2019 über Norddeutschland explodiert - Erste Daten der NASA



    Am 12.09.2019 ist ein Meteor über Norddeutschland explodiert. Die Druckwelle war zu hören und zu spüren. Nun gibt es erste Daten der NASA bezüglich der freigesetzten Energie.



    LG

  8. #578
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.585
    Blog-Einträge
    194
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    AW: Alles über Meteoriten/Kometen/Asteroiden usw...

    Zitat Zitat von green energy Beitrag anzeigen
    Meteor am 12.09.2019 über Norddeutschland explodiert - Erste Daten der NASA

    LG
    Wie der Zufall so spielt!
    Ich konnte es nicht sehen (Himmel bedeckt), aber hören!
    Sehr merkwürdig, eine Mischung aus Strahlflugzeuglärm und Gewittergrollen.

    Erdgeschichtlich hat es Zeiten gegeben, wo ganze Schwärme einschlugen .......

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #579
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.585
    Blog-Einträge
    194
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Jüngere Dryas: Geologen finden weitere Belege für Asteroideneinschlag mit globalen Folgen vor 12.800 Jahren

    Wissenschaftler haben erstmals auch in Südafrika Belege für die Hypothese entdeckt, luat der die Erde vor 12.800 Jahren von einem großen Meteoriten, Asteroiden oder Kometen getroffen wurde, was zu globalen Konsequenzen einschließlich des Klimawandels und zum Aussterben vieler Großtierarten beitrug.

    Wie das Team unter der Leitung von Prof. Francis Thackeray vom Institut für Evolutionsstudien an der University of the Witwatersrand aktuell im Fachjournal „Palaeontologia Africana“ berichtet, entdeckten sie Hinweise auf einenAnsteig von Plantin-Werten (eine sog. Platinspitze) an einem Standort namens Wonderkrater in der Provinz Limpopo, nördlich von Pretoria in Südafrika. In Zusammenarbeit mit dem Forscher Philip Pieterse von der University of Johannesburg und Prof. Louis Scott von der Free State University entdeckte Thackeray diese Belege anhand eines Bohrkerns aus einer Torflagerstätte, die auf ein Alter von etwa 12.800 Jahren datiert werden konnte.
    Auf den Umstand verweisend, dass Meteoriten reich an Platin sind, erläutert Thackeray hierzu: “Unsere Entdeckung stützt zumindest teilweise die umstrittene Theorie von einem solchen Einschlag während der Jüngeren Dryas, also die sog. Younger Dryas Impact Hypothese (YDIH). Wir müssen ernsthaft die Vorstellung untersuchen, dass ein Einschlag irgendwo auf der Erde den damaligen Klimawandel auf globaler Ebene verursacht haben könnte und so in gewissem Maße zum Aussterben der großen Tiere am Ende des Pleistozäns nach der letzten Eiszeit beigetragen hatte.”
    Hintergrund
    Auch grenzwissenschaftlich interessierten Lesern dürfte die Einschlagstheorie zur Jüngeren Dryaszeit ein Begriff sein, ist sie doch das zentrale Element der Theorien des populären Journalisten und Sachbuchautors Graham Hancock. In seinem 2015 erschienenen Buch „Magicans oft he Gods“ beschreibt er nicht nur die klimatischen Auswirkungen der Einschlagereignisse vor rund 13.000 Jahren, sondern auch, wie dieses Ereignis Beweise einer bis dahin angeblich existierenden und heute vergessenen globalen Hochzivilisation ausgelöscht habe:
    „Das Ergebnis (dieses Einschlages) war ein weltweites Desaster, das 1.300 Jahre andauerte. Dieses Ereignis ist, so glaube ich, der Beleg dafür, dass nicht nur nahezu alle Spuren sondern auch die Erinnerungen unserer Spezies an eine urzeitliche Hochzivilisation verloren gingen. Aber es gab Überlebende, die zumindest Teile des Wissens dieser zerstörten Zivilisation bewahrt haben, um es an zukünftige Generationen weiter zu geben. Es ist also kein Zufall, dass die ersten Spuren des Wieder-Erscheinens von Zivilisation in Form der frühesten bekannten megalithischen Architektur und der Wieder-Verbreitung landwirtschaftlicher Fähigkeiten rund um Gobekli Tepe in der Türkei vor rund 11.500 Jahren passierte. Denn diese Datierung stimmt mit dem Ende der Jungen Dryas-Periode überein, als sich die weltweite Umwelt wieder erholte. Alles, was wir bislang über unsere Kultur zu wissen glauben, ist jünger als dieses Datum – mit anderen Worten, nach dem radikalen Schlag der Jungen Dryaszeit. Das aber, was davor passierte, sollten wir dringend wiederentdecken.
    weiter hier: https://www.grenzwissenschaft-aktuel...ahren20191008/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 58 von 58 ErsteErste ... 8485455565758

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •